Fragen zum ersten Team

  • Hallo alle zusammen,


    hab während ORAS angefangen mich mit der Competitive Szene auseinanderzusetzen hab aber irgwann die Motivation und die Zeit dazu verloren.

    Bin jetzt bei USUM wieder darauf gestoßen und hab auch angefangen ein eigenes Team zu bauen, was mir aber einfach noch nicht so gefällt.


    Stelle jetzt das Team vor, Fragen folgen danach:


    Glurak

    Gluraknit X


    Fähigkeit: Großbrand/Krallenwucht

    EVs: 252 Ang. / 252 Init.

    Wesen: Hart


    - Erdbeben

    - Drachenklaue

    - Flammenblitz

    - Drachentanz



    Tentantel

    @Überreste


    Fähigkeit: Eisenstachel

    EVs: 252 KP / 168 SpVert. / 88 Vert.

    Wesen: Locker


    - Blattgeisel

    - Donnerwelle

    - Tarnsteine

    - Egelsamen


    Soll Tarnsteine auslegen und auch ein bisschen was aushalten. Überreste und Egelsamen sind zur Regeneration da.



    Stalobor

    @Wahlschal


    Fähigkeit: Überbrückung

    EVs: 252 Ang. / 252 Init.

    Wesen: Froh


    - Erdbeben

    - Eisenschädel

    - Turbodreher

    - Steinhagel


    Soll Entry Hazards entfernen und meine Antwort auf Feen sein.


    Bis zu diesem Punkt bin ich mit der Auswahl ganz zufrieden, weiß aber auch nicht mehr weiter. Hatte noch Impoleon, Togekiss und Mimigma in der Planung mit drin, aber ich hab das Gefühl, dass das dann doch deutlich zu offensiv wird und ich abgesehen von Tentantel nichts defensives hab.

    Hab mich vorerst auf OU und UU beschränkt wär aber auch offen für andere Tiers.

    Gespielt werden soll im Einzel 6vs6.


    Meine Fragen:


    1. Kann man den Kern um Glurak, Tentantel, Stalobor so belassen?

    2. Kann man Impoleon defensiv spielen?

    3. Gibt es eine Alternative zu Mimigma?

    4. Ist sowas wie Voltwechsel oder Kehrtwende ein Must-Have im Team oder nicht?


    Bin für sämtliche Vorschläge offen.

    Kein Pokemon in dem Team unersetzbar, sollten aber bei Vorschlägen dennoch als Grundlage dienen.

    Die einzige Einschränkung besteht darin, dass ich nicht mit Legendären spiele, was unteranderem daran liegt, dass ich keine Zeit zum resetten habe.


    Ich bedanke mich schonmal und freue mich auf rege Beteiligung. (:

  • Denke ich würde den so spielen :

    Impoleons Spezial-Verteidigungs-Basis gepaart mit der Typenkombination Wasser/Stahl (welche ihm 10 Resistenzen, sowie eine Immunität bringt) sorgen dafür, dass es speziell einiges aushält. Dies wird vom Wesen und der FP-Verteilung weiter verstärkt. Die 4 FP auf der Initiative dienen dazu, andere Impoleon zu überholen. Die Angriffs-FP werden auf 0 gelegt, um bei Verwirrung möglichst wenig Schaden zu nehmen. Die Überreste dienen zur Recovery.

    Impoleon ist hervorragend als Defogger geeignet, da es durch Tarnsteine nur 6,25 % Schaden nimmt und von Giftspitzen unberührt bleibt. Gleichzeitig kann es selbst Tarnsteine auslegen. Ergänzend noch Siedewasser (für eine Chance auf Verbrennung). Auf dem vierten Slot sollte man noch Brüller oder Toxin spielen, um den Gegner zu ständigen Wechseln zu zwingen.

  • Um auf deine Fragen mal etwas einzugehen:

    Zur ersten: Man den Kern so lassen. Jetzt müsste man nur schauen, in welche Richtung man eher gehen will.

    Zur zweiten: Ja, ist sehr gut möglich. Dafür gibt es dann verschiedene Sets, wie man es spielen kann.

    Zur dritten: In welchem Sinne "alternative"? Du kannst dein Team bauen, wie du möchtest. Mimigma ist ein gutes Pokemon, aber kein "must-have".

    Zur vierten: Bei Voltwechsel oder Kehrtwende hast du den Vorteil, dass du noch schaden machst und dann sicher auswechselst, ohne einen Zug zu verschwenden, wo du keinen Schaden machst.


    Welche Pokemon noch gut reinpassen würden, kann ich dir leider nicht sagen, da ich dadrinnen nicht wirklich gut bin.