Pokémon Schwert & Pokémon Schild

  • Hatte kürzlich mit Phoenixfighter eine Diskussion für was die 831 stehen könnte. Dort zumal dachte ich evt die Nr. von Cottomi im Nationaldex. Man muss beachten, dass bei den Gym-Leader die Nummer sich im Gegensatz zum Spieler nicht mehr ändern wird, wodurch die 831 nicht zwingend für 8.31 oder in unserer Schreibweise 31.8 stehen muss.


    Auf Pokéwiki habe ich zu den Trikots der Leiter eine andere spannende Theorie gefunden: Anscheinend stellen die Zahlen auf den Sporthosen der Leiter sogenannte Goroawase dar, ein japanisches Zahlenwortspiel(en). Da es im Japanischen mehrere Arten gibt, eine Ziffer auszusprechen, kann man diese mit gleichlautenden Begriffen symbolisieren. In Yarros Fall kann man die 831 auch als „Gemüse“ deuten: Hierzu die gekürzte „Trivia“-Fassung der Leiter auf Pokewiki, habe nur Yarros Artikel verlinkt, die anderen „Trivias“ findet ihr bei den Artikeln der jeweiligen Leiter.

    • Die Zahl „831“ auf Yarros Hose kann als 野菜 yasai gelesen werden, was „Gemüse“ bedeutet.
    • Die Zahl „049“ auf Kates Hose kann als 泳ぐ oyogu gelesen werden, was „Schwimmen“ bedeutet.
    • Die Zahl „193“ auf Saidas Hose kann als 戦 ikusa gelesen werden, was „Krieg“ oder „Kampf“ bedeutet.
    • Die Zahl „293“ auf Nios Hose kann als 憎い nikui gelesen werden, was „abscheulich“ bedeutet.
  • Also erst Ende August, wäre mir viel zu spät.

    Dann doch eher nächste Woche was neues. Ein Monat nach dem letzten Trailer.

    OK, sie halten sich ziemlich zurück anders als zur 7 Gen. Aber dennoch rechne ich erst im Oktober und dann im November mit irgendwas zu den Startern und ihren Entwicklungen. Bzw. Gigantamax Versionen. Rechne nämlich stark damit das sie welche bekommen.


    Weltenbummler Johnson

    ...das mit der Zahlen Aufschlüsselung klingt schlüssig, und nimmt einen die Illusion, von versteckten Botschaften.^^

    "Nach vielen Diskussionen haben wir entschieden, eine Art neue Richtung einzuschlagen. Für Pokémon Schwert und Pokémon Schild bedeutet das, dass Spieler ihre Pokémon nur dann aus Pokémon HOME übertragen können, wenn sie sich im Galar-Pokédex befinden. Aus diesem Grund waren wir sehr behutsam und haben viel Zeit damit verbracht zu überlegen, welche Pokémon am besten in das Setting des neuen Abenteuers passen." [Junichi Masuda, 11.06.2019]


    R.I.P. Pokemon Vielfalt
    :bigheart: Fan from the 1.Gen.[1999] to the 6.Gen [2015] :crying:

    #PokemonDeservesBetter


  • Ich hoffe, ich kann die Infos zum bösen Team irgendwie skippen. Will mich da eigentlich überraschen lassen. Aber das wird echt schwer D:

  • Ich frag mich, ob es überhaupt dieses Mal n böses Team geben wird. Ich denke ja vielmehr, dass der Liga-Präsident, seine Assistentin und der Champ das "böse Team" darstellen werden und die Story wieder etwas bodenständiger und realistischer wird. In den Alola-Spielen war das böse Team "Team Skull" und die waren für die Story iwie kaum relevant. Ich rechne damit, dass es kein böses Team in SwoSh geben wird.

  • Ich frag mich, ob es überhaupt dieses Mal n böses Team geben wird. Ich denke ja vielmehr, dass der Liga-Präsident, seine Assistentin und der Champ das "böse Team" darstellen werden und die Story wieder etwas bodenständiger und realistischer wird. In den Alola-Spielen war das böse Team "Team Skull" und die waren für die Story iwie kaum relevant. Ich rechne damit, dass es kein böses Team in SwoSh geben wird.

    Es wird mit Sicherheit irgend eine Gruppierung geben, die für Radau sorgen wird. Vermute aber auch, dass es wieder so eine Art Team Skull oder Aether Foundation wird, also entweder ein nicht ernst zu nehmendes Team, welches seinen Platz in der Gesellschaft sucht (Skull) oder eine Gruppierung, die es eigt. nicht böse meint (Aether Foundation, auf eine Art auch Team Aqua/Magma) aber durch verschiedene Umstände wie einem verrückten Leader (Samantha) oder einem misslungenem Plan (Marc/Adrian) zu den Sündenböcke der Spiele wird.


    Cool wäre, wenn diese Gruppierung sich gegen das Liga Komitee (und deren Korruption) auflehnen möchte jedoch niemand ihnen Glauben schenkt und sie deshalb als „die Bösen“ kategorisiert werden obwohl sie eigt. im Recht wären.

  • Ich glaube, dass es nach dem ganzen Hate gegen Schild/Schwert erst einmal keine weiteren Informationen geben wird um nicht auch noch die letzten Käufer zu vergraulen. Man hat bei USUM sich ja auch sehr viel zurückgehalten und am Ende wusste man warum. Die Spiele waren eine Enttäuschung bzw. war das Gezeigte schon alles Neue des Spiels. Und nun befinden wir uns schon 3 Monate vor Release, normalerweise müsste jetzt eigentlich die Werbetrommel auf Hochtouren laufen zumal wir eh noch nicht allzu viele Infos zu den Spielen haben. Ich seh es schon kommen: Die gezeigten Pokemon sind der Großteil der neuen Pokemon, die Raids das einzig neue Feature und die Story sehr flach. Aktuell rechne ich damit das Schild/Schwert ein sehr großer Flop werden vielleicht sogar hinter den Lets GO Spielen von den Verkaufszahlen landen. Von mir kriegen sie kein Geld egal was sie noch zeigen werden.


    Ich denke auch, dass es wieder kein richtig böses Team geben wird. Wahrscheinlich irgendeine Gruppe die sich für das Dynamaxing interessiert.

  • Ich glaube, dass es nach dem ganzen Hate gegen Schild/Schwert erst einmal keine weiteren Informationen geben wird um nicht auch noch die letzten Käufer zu vergraulen. Man hat bei USUM sich ja auch sehr viel zurückgehalten und am Ende wusste man warum. Die Spiele waren eine Enttäuschung bzw. war das Gezeigte schon alles Neue des Spiels. Und nun befinden wir uns schon 3 Monate vor Release, normalerweise müsste jetzt eigentlich die Werbetrommel auf Hochtouren laufen zumal wir eh noch nicht allzu viele Infos zu den Spielen haben. Ich seh es schon kommen: Die gezeigten Pokemon sind der Großteil der neuen Pokemon, die Raids das einzig neue Feature und die Story sehr flach. Aktuell rechne ich damit das Schild/Schwert ein sehr großer Flop werden vielleicht sogar hinter den Lets GO Spielen von den Verkaufszahlen landen. Von mir kriegen sie kein Geld egal was sie noch zeigen werden.


    Ich denke auch, dass es wieder kein richtig böses Team geben wird. Wahrscheinlich irgendeine Gruppe die sich für das Dynamaxing interessiert.


    An dieser Stelle muss man aber fairerweise sagen, dass halt USUM auf SM aufbaut, sprich: Man kann kaum neue Pokémon mehr zeigen, die Städter, Captains und Hakunas kennt man bereits, die Ganoven bleiben die selben usw. In Swosh ist wiederum das meiste neu: Neue Leiter, neues Arenaprinzip, neue Figuren, neue Pokemon & deren Entwicklungen, neues Kampfsystem, neue Orte, neue Gegenspieler usw. Finde da den Bezug zu USUM nicht sinnvoll, da es sich bei Swosh um neue Titel und bei USUM lediglich um eine Zusatz-Edition handelt. Da wäre ein Vergleich mit SM oder XY um einiges aufschlussreicher.


    Was heisst für dich „der Grossteil der neuen Pokémon“? Für mich heisst „Grossteil“ mind. 51% (da ja eben ein grosser oder besser gesagt ein grösserer Teil schon bekannt ist), was 15 gezeigten Pokémon + 3 Gigantas tatsächlich etwas zu mager und daher nicht sehr wahrscheinlich ist.


    Also eine Art Forschergruppe wie entfernt Team Flair war? Naja, solange es nicht so enttäschend wie das Ultra-Forschungsteam wird, wäre das für mich in Ordnung.

  • An dieser Stelle muss man aber fairerweise sagen, dass halt USUM auf SM aufbaut, sprich: Man kann kaum neue Pokémon mehr zeigen, die Städter, Captains und Hakunas kennt man bereits, die Ganoven bleiben die selben usw. In Swosh ist wiederum das meiste neu: Neue Leiter, neues Arenaprinzip, neue Figuren, neue Pokemon & deren Entwicklungen, neues Kampfsystem, neue Orte, neue Gegenspieler usw. Finde da den Bezug zu USUM nicht sinnvoll, da es sich bei Swosh um neue Titel und bei USUM lediglich um eine Zusatz-Edition handelt. Da wäre ein Vergleich mit SM oder XY um einiges aufschlussreicher.

    Falsche Angehensweise. Man ging davon aus, das USUM tatsächlich andere Editionen sind mit einer alternativen Geschichte und veränderten Inseln. So wurde das Ganze auch verkauft. Letztlich war das Gezeigte aus den Trailern aber das Meiste an Änderungen. USUM hatte auch neue Pokemon aber die waren alle schon zu Release bekannt. Den Vergleich, den ich hier aufstelle, soll nicht die Editionen sondern die Trailer vergleichen. Und die erinnern mich von Schild/Schwert bisher sehr stark an USUM. Bei XY und SM wurden die noch ganz anders aufgezogen.

    Was heisst für dich „der Grossteil der neuen Pokémon“? Für mich heisst „Grossteil“ mind. 51% (da ja eben ein grosser oder besser gesagt ein grösserer Teil schon bekannt ist), was 15 gezeigten Pokémon + 3 Gigantas tatsächlich etwas zu mager und daher nicht sehr wahrscheinlich ist.

    Ja richtig, ich glaube, dass es nicht wirklich viel mehr Pokemon gibt. Vielleicht noch 5 ganz neue und ein paar Dynas die in einem der nächsten Trailer vorgestellt werden und das wars. Rechne mit maximal 30-40 neuen Pokemon und 20-30 Dynas. Der Rest wird durch alte Pokemon aufgefüllt.

    Also eine Art Forschergruppe wie entfernt Team Flair war? Naja, solange es nicht so enttäschend wie das Ultra-Forschungsteam wird, wäre das für mich in Ordnung.

    Ich glaube sowas wie Team Flare werden sie nicht mehr einbauen weil sie die Spiele immer mehr Richtung Kinder verschieben. So eine Fusion aus Ultra-Forschungsteam und Team Skull kann ich mir sehr gut vorstellen. So verdrehte Wissenschaftler mit Rüpeln welche wissen wollen warum die Pokemon so riesig werden können. Und für ihre Machenschaften versuchen sie dann das Gigamaxing überall in Galar zu ermöglichen womit sie ganze Städte zerstören könnten. Das wird dann aber natürlich kindesfreundlich umgeschrieben.

  • Naja, ein 'böses' Team ist ja durch den Leak schon bestätigt, mittlerweile kann man ja wohl wirklich davon ausgehen, dass das alles zutrifft... wären schon extrem viele Zufälle:).


    Das erwähnte Team Yell klingt für mich nach Hooligans und ähnlich wie Skull, also nicht wirklich bösartig, sondern eher eine Gruppe Störenfriede. Falls es wirkliche Bösewichte gibt, tippe ich auch auf Champ bzw diese Komitee-Leute.

  • Das erwähnte Team Yell klingt für mich nach Hooligans und ähnlich wie Skull, also nicht wirklich bösartig, sondern eher eine Gruppe Störenfriede. Falls es wirkliche Bösewichte gibt, tippe ich auch auf Champ bzw diese Komitee-Leute.

    Prinzipiell hört sich das ja (wie von mir schon mal vermutet) nach einem guten Plot mit "Korruptions" und "Doppelten Spiel"-Elementen.

    Dennoch fände ich es schade, wenn wir nach Team Skull wieder ein böses Team gibt, was keine "Persönlichkeit" oder richtige eigene Ziele besitzt.

    Stellt euch mal ein bspw Team Galaktik, Team Plasma oder Team Flare vor, welches dieselben Ziele/Taten/Charaktere hat, nur das am Ende eben eine andere Macht hinter all dem steckt *Nerdgasm*

  • Stellt euch mal ein bspw Team Galaktik, Team Plasma oder Team Flare vor, welches dieselben Ziele/Taten/Charaktere hat, nur das am Ende eben eine andere Macht hinter all dem steckt *Nerdgasm*

    Ja, wer weiß wenn der Leak von Eternatus z.B. stimmen sollte.


    Ich fände es auch mal eine gute Abwechslung wenn dieses Pokemon in der Lage wäre, den Körper einer Person einzunehmen und durch diese dann böse Handlungen ausführt, um an eine bestimme Sache ranzukommen. Wozu es in der Gestalt eines Pokemon keine Möglichkeit hätte. Dazu ist es in der Lage die Menschen in der Umgebung zu seinen Gunsten zu manipulieren und für sich mit deren Pokemon kämpfen zu lassen.


    Also im Prinzip keine Verbrecherorganisation, sondern ein einzelnes böses Pokemon.

  • Also im Prinzip keine Verbrecherorganisation, sondern ein einzelnes böses Pokemon.

    Wäre zwar interessant, wird aber wahrscheinlich nicht passieren.
    In den ersten beiden Mystery-Dungeons war es noch so, dass es ein böses Pokémon gab, welches die Fäden im Hintergrund gezogen hat (in PMD2 war es bspw Darkrai)
    Seit dem vierten Teil versucht man jedoch, kein Pokémon mehr als "böse" abzustempeln. In "Portale in die Unendlichkeit" gab es den Kältekern, welcher Kyurem und Co "böse" gemacht hat und in "Super Mystery Dungeon" war es die Dunkle Materie

  • Wäre zwar interessant, wird aber wahrscheinlich nicht passieren.

    Ja, wird es auch leider nicht. Schade, das GF und Co. immer am selben Storyverlauf festhalten.


    Ich finde so eine Story würde mir gut gefallen bzw. da würden die Spiele dann auch mal ein paar Pluspunkte sammeln, da ich schon sehr tolerant bin mit den ganzen Kritikpunkten die uns bekannt sind und ich mir dennoch eins oder beide Spiele kaufen werde. Letztendlich kann man das offiziell erst am 15. November erfahren und das Spiel bewerten.

  • Wenn sie zu viele Infos zeigen (XY, SM), beschweren sich die Leute, weil sie nix mehr zu entdecken haben.
    Jetzt fahren sie die Trailer-Trommel runter (wobei mehr als eine Info pro Monat ohnehin selten war, auch bei SM) und jetzt wird behauptet, dass sei ein Indiz, dass die Spiele schlecht werden? Okaaaaaay... Logik.

    Die Option, dass sie bewusst weniger spoilern steht nicht im Raum, nein? :unsure:


    30~40 neue Pokémon, nachdem sie schon bekannt gemacht haben, dass einige alte NICHT auftauchen werden?
    Und nachdem es in den vergangenen zwei Gens (mit allen Pokémon dabei) jeweils 80~90 neue gab?
    Ich würde sogar so mutig sein, dass sie die Zahl eventuell wieder hoch drehen, es aber mindestens ähnlich bleibt.

    Die Spiele haben noch 3 Monate Zeit, um Dinge zu zeigen. Es kommt u.a. noch die GamesCom.

    Und so Dinge wie das böse Team waren, meiner Erinnerung nach (korrigiert mich, wenn ich falsch liege), schon immer Infos die relativ "spät" in der Kampagne kamen. Von daher würd ich das jetzt nich sooo schwarz malen. :)
    Abwarten, was kommt.

  • Wenn sie zu viele Infos zeigen (XY, SM), beschweren sich die Leute, weil sie nix mehr zu entdecken haben.
    Jetzt fahren sie die Trailer-Trommel runter (wobei mehr als eine Info pro Monat ohnehin selten war, auch bei SM) und jetzt wird behauptet, dass sei ein Indiz, dass die Spiele schlecht werden? Okaaaaaay... Logik.

    Das liegt halt daran, dass Swosh bisher fast nur negative PR hat

  • Wenn sie zu viele Infos zeigen (XY, SM), beschweren sich die Leute, weil sie nix mehr zu entdecken haben.
    Jetzt fahren sie die Trailer-Trommel runter (wobei mehr als eine Info pro Monat ohnehin selten war, auch bei SM) und jetzt wird behauptet, dass sei ein Indiz, dass die Spiele schlecht werden? Okaaaaaay... Logik.

    Die Option, dass sie bewusst weniger spoilern steht nicht im Raum, nein? :unsure:

    Auf der einen Seite gebe ich dir Recht, weil es mich selbst zu S/M-Zeiten gestört hat, das gefühlt jede Woche eine neue Info gedroppt wurde, wo man sich (oder zumindest ich) nur dachte: " :wtf: "

    Dass man nicht von Anfang an alles über ein Spiel verrät bzw nicht allzu viele Infos rausgibt ist an sich nicht schlecht, aber nachdem jetzt GF/TPC/Nintendo jetzt schon eine Reihe von Infos veröffentlicht hat und die Fans dringend Antworten zu einem bestimmten Thema wollen ("Wie geht es mit dem Nationaldex in Zukunft weiter?" "Welche Pokémon werden in ST/SD enthalten sein?") werden sie (einschließlich mir) ein wenig ungeduldig.
    Sie müssen ja nicht 80% der Spieleinhalte veröffentlichen, aber wenn ein Großteil der Fangemeinde zwei bestimmte Fragen hat, kann man auf die schon eingehen, vor allem da sie auch bei einigen über einen (Nicht-)Kauf von ST/SD entscheiden


    Das liegt halt daran, dass Swosh bisher fast nur negative PR hat

    Das und meine Vermutung, dass sie intern immer noch abklären, wie sie nach den Fanprotesten/-kritiken weiter mit der Reihe (dem Nationaldex) verfahren wollen

  • Wenn sie zu viele Infos zeigen (XY, SM), beschweren sich die Leute, weil sie nix mehr zu entdecken haben.
    Jetzt fahren sie die Trailer-Trommel runter (wobei mehr als eine Info pro Monat ohnehin selten war, auch bei SM) und jetzt wird behauptet, dass sei ein Indiz, dass die Spiele schlecht werden? Okaaaaaay... Logik.

    Die Option, dass sie bewusst weniger spoilern steht nicht im Raum, nein?

    Die Frage seit USUM sollte eher lauten: Haben sie überhaupt noch was zu zeigen? Zu USUM gab es ebenfalls sehr wenig Trailer und trotz allem haben diese alle Neuerungen gezeigt. Entweder haben Schild/Schwert auch keine weiteren besonderen zeigbaren Dinge oder aber man zeigt nix mehr um nicht noch weiter negative PR zu bekommen weil es weitere Einschnitte am Spiel gibt wie reduzierte Items.

    Ich würde sogar so mutig sein, dass sie die Zahl eventuell wieder hoch drehen, es aber mindestens ähnlich bleibt.

    Da halte ich absolut dagegen. Gerade jetzt sollten sie neue Pokemon bekanntgeben oder wie viele alte Pokemon es in die neue Edition geschafft haben. So brodelt der Vulkan vor sich hin und kann jederzeit ausbrechen spätestens zum Release. Selbst wenn es am Ende 80-90 Pokemon sind ist die aktuelle PR Taktik eine Katastrophe.

    Die Spiele haben noch 3 Monate Zeit, um Dinge zu zeigen. Es kommt u.a. noch die GamesCom.

    Nintendo/Pokemon ist nie groß auf der GamesCom präsent. Mit Glück kriegen wir einen kurzen neuen Trailer wo vielleicht 2 neue Pokemon enthüllt werden. Allzu viel sollte man da nicht erwarten.

    Und so Dinge wie das böse Team waren, meiner Erinnerung nach (korrigiert mich, wenn ich falsch liege), schon immer Infos die relativ "spät"

    "Spät" trifft es ganz gut. Meist so 3-5 Monate vor Release. Wobei das bei der schlechten PR nicht so wichtig ist. Man muss erst einmal andere Dinge richtig stellen und präsentieren.

  • Ich fände es auch mal eine gute Abwechslung wenn dieses Pokemon in der Lage wäre, den Körper einer Person einzunehmen und durch diese dann böse Handlungen ausführt, um an eine bestimme Sache ranzukommen. Wozu es in der Gestalt eines Pokemon keine Möglichkeit hätte. Dazu ist es in der Lage die Menschen in der Umgebung zu seinen Gunsten zu manipulieren und für sich mit deren Pokemon kämpfen zu lassen.

    Die Idee von Pokémon als Antagonisten hatten wir tatsächlich in einer vergleichbaren Form in So/Mo und sogar in US/UM noch einmal. In So/Mo wurde Samantha ja am Ende von Anego "kontrolliert" bzw. ist eine Art Symbiose mit ihr eingegangen, während in den Spezialeditionen Necrozma der Hauptfeind und der letzte Gegner im Storyfinale war. Einen menschlichen Drahtzieher gab es hierbei nicht. Die eigentliche Gefahr ging vom Pokémon selbst aus.


    Ich würde schon sagen, dass sich die Gamefreak in Gen 7, was die Story angeht mehr getraut hat als in den Generation 3 bis 6, die sich alle mit der Beschreibung "Pseudo-Weltverbesserer suchen unter Deckmantel Legi(s)" zusammenfassen lassen. Da hat man tatsächlich mit dem gestaffelten bösen Team von Team Skull als Strohmänner und der Elite der Aether Foundation ein neuartiges Antagonistenkonstrukt geschaffen, zumal WIR es sogar sind, die hinter dem Legi her waren und nicht die Antagonisten.

    Dieser Vorwurf der "immer gleichen Story" würde also seit Gen 7 nicht mehr unterstützen, allerdings liegt der Teufel im Detail und mir hat das von der Norm abweichende Grundkonzept ganz gut gefallen, nur war die Ausführung in Gen 7 grauenhaft.


    Die Story begann zu spät Fahrt aufzunehmen, Ende der dritten Insel erstmals eine größere Konfrontation ist viel zu spät;

    alle Begegnungen mit Team Skull wirkten belanglos, weil sie praktisch keinerlei Ziele hatten. Ich schätze zwar die Bodenständigkeit dieses Teams und die komplexe Rolle mit der Kultur Alolas, allerdings fehlte es den paar wenigen Auseinandersetzungen von Po'u an Druck und Gefahrenlage. Zu keinem Zeitpunkt wirkte dieses Team wie eine Gefahr, sodass man fast Dreiviertel des Spiels ohne spürbare Antagonisten oder wirklicher Konfrontation erlebte;

    Die Charakteränderung von Samantha in US/UM macht angesichts ihrer ungeänderten Vortaten keinen Sinn. Wenn ihr das Wohl von Alola so liegt, dann finanziert man auch keine Vandalen. Das hätte nur die So/Mo-Samantha gemacht. Mit anderen Worten: Man wollte der Änderung wegen ihre Dialoge und ihren Charakter ändern, war aber zu faul den Rest der Story daran anzupassen.


    Es würde mich sehr wundern, wenn GF jetzt in ST/SD eine halbwegs gute Story mit akzeptabler Umsetzung hinkriegt. Denn auch das Storywriting ist nicht gerade ihr Steckenpferd und schlimmstenfalls verstricken sie sich wieder in endlose (unskipbare) Dialoge, die eigentlich gar nichts wirklich zum Geschehen beitragen.


    Da ich davon ausgehe, dass der Leaker bis ins letzte Detail recht behält, wird wohl auch die Information zu Team Yell stimmen, die offenbar eine Art Gruppe an "Ultras" sind, die es aber gar nicht so böse meinen. Klingt sehr nach einem weiteren Comic-Relief-Team, das bei Erscheinen der eigentlichen Antagonisten, höchstwahrscheinlich Liga-Präsident Rose und/oder Champ Delion, dann an Bedeutung verlieren. Hoffentlich verbessert man dann wenigstens die Schwächen aus Gen 7 und konfrontiert den Spieler sehr viel früher mit ernsthafter Bedrohung und nicht erst nach dem 6. oder 7. Orden, wenn so langsam die Maske der vermeintlich Guten fällt.


    In den ersten beiden Mystery-Dungeons war es noch so, dass es ein böses Pokémon gab, welches die Fäden im Hintergrund gezogen hat (in PMD2 war es bspw Darkrai

    Im ersten Mystery Dungeon kann ich mich nicht an ein "böses Pokémon" erinnern, welches im Hintergrund die Fäden zog. Solltest du


    meinen, so würde ich ihn nicht unbedingt als Mastermind sehen, zumal er ja sogar im Postgame einen Redemption-Arc bekommen hat.


    Zurück zu den Hauptspielen lassen sich die PMD-Titel nicht so gut mit denen vergleichen, weil in den Spin-Offs Pokémon sprechen können und in den Hauptspielen eben nicht. Sollte ein Pokémon der Mastermind sein, so müsste man einen Weg der Kommunikation finden, am wahrscheinlichsten Gehirnwäsche. Zugegeben, nicht der kreativste Weg, aber zumindest könnte man die Ziele des bösen Pokémon als weniger unverständlich darstellen als Ultra-Necrozma, da es dann immerhin sprechen kann. Ansonsten verweise ich auf das unter Duscarios Zitat Gesagte.

  • Zurück zu den Hauptspielen lassen sich die PMD-Titel nicht so gut mit denen vergleichen, weil in den Spin-Offs Pokémon sprechen können und in den Hauptspielen eben nicht. Sollte ein Pokémon der Mastermind sein, so müsste man einen Weg der Kommunikation finden, am wahrscheinlichsten Gehirnwäsche. Zugegeben, nicht der kreativste Weg, aber zumindest könnte man die Ziele des bösen Pokémon als weniger unverständlich darstellen als Ultra-Necrozma, da es dann immerhin sprechen kann. Ansonsten verweise ich auf das unter Duscarios Zitat Gesagte.

    Ich nehme PMD nur deswegen als "Quelle", weil sich dieser Kurs, kein Pokémon als "böse" darzustellen, sich auch auf die Filme ausgewirkt hat.

    Während es in den ersten (gefühlten) 12 Filmen immer ein "Böses" bzw "wildes" (wild im Sinne von zerstörerisch) welches aufgrund von Rache/whatever gekämpft hat, seitdem versucht man das "Image" von Pokémon nicht zu "zerstören", indem man es "böse" macht. (zumindest hab ich das Gefühl)

    Die Idee von Pokémon als Antagonisten hatten wir tatsächlich in einer vergleichbaren Form in So/Mo und sogar in US/UM noch einmal. In So/Mo wurde Samantha ja am Ende von Anego "kontrolliert" bzw. ist eine Art Symbiose mit ihr eingegangen, während in den Spezialeditionen Necrozma der Hauptfeind und der letzte Gegner im Storyfinale war. Einen menschlichen Drahtzieher gab es hierbei nicht. Die eigentliche Gefahr ging vom Pokémon selbst aus.

    Nicht wirklich, Necrozma wird zwar als "böse" aufgebaut, aber sobald man in Ultrametropolis ist, heißt es wieder, dass Necrozma "furchtbare Schmerzen" hätte und es sich deswegen so verhält, wie es tat.


    Ich vergleiche das gerne mit der Folge 711, "Nicht allein die Stärke zählt", wo auch ein "böses" [pokemon]Brockolos[/pokemon] auftaucht, welches aber nur deswegen "böse" ist, weil es einen Nagel im Fuß hat.

    Mit dem 14. Film wurde das ja auf die Spitze getrieben, keines der beiden Pokémon ( Reshiram bzw Zekrom ) als "böse" hinzustellen, indem man einfach zwei verschiedene Versionen erstellt hat lol