Pokémon Schwert & Schild - Fragen zum Spiel bitte im Editionen-Bereich stellen

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Ganz ehrlich? So gereizt wie die Stimmung ist is das ausfallen des Events wahrscheinlich das beste, ob es jetzt Drohungen gab oder nicht. Jegliche Info würde eh untergehen in der derzeitigen Situation, also finde ich etwas abwarten besser.

    "We starve, look at one another, short of breath. Walking proudly in our Winter coats. Wearing smells from labortories, facing a dieing nation of moving paper fantasy, listening for the new told lies with supreme vision of lonely tunes"
    Hair, Let the sunshine in

  • Eigentlich schon ein bisschen lustig. Jahrelang wird man von diversen Firmen schon ausgenommen, höre da so Horrorstories von diversen Firmen, aber wenn GF das versucht, friert die Hölle einfach zu. xD Ich bin ja selbst einfach nur enttäuscht, dass ich meinen Favoriten nicht mitnehmen kann, aber ich hab ihn so oder so nicht effizient einsetzen können, weil Alola einfach total mies war und Battle Maison keine Maboroshi no Pokemon wie Lugia erlaubt. Daher enttäuscht mich eigentlich nur, dass ich es nicht auf der Switch in weniger pixeligem Modell betrachten kann. Was mich daran enttäuscht ist, dass es nur wieder mal längeres warten ist. Aber um ehrlich zu sein, sollte das EV-System das gleiche sein, wie in den letzten 6 Generationen, ist es eh Schwachsinn. Wollte ein komplett ausgemaxtes Lugia, Suicune etc haben, wie es in G/S/K möglich war, deshalb hoffe ich da mal blauäugig auf ein Lets Go Ableger.


    Was aber gar nicht geht, sind Drohungen. Einfach weniger Verkäufe erzielen, da ein besseres Resultat. Wollte eigentlich gar nicht erst wieder bei einem Hauptspiel nach Let's Go aufspringen, weil mir das System tatsächlich besser gefallen hat. Sie waren wirklich overpowered, aber ich stehe nunmal auf overpowered, als wenn du da so ein Limit hast und einen Sweeper hast, der einfach wirklich unterentwickelte Werte hatte. Wenn Schwert und Schild allein dieses Kriterium erfüllen würde, wäre dies für mich ein guter Kaufgrund, trotz Dexit.


    Die größte deutsche Fire Emblem-Fanseite


    Nach 2 1/2 Jahren und ca 10 000+ SR endlich ein Lugia (schillernd)<3 09.02.2014 um 07:14


  • Eigentlich schon ein bisschen lustig. Jahrelang wird man von diversen Firmen schon ausgenommen, höre da so Horrorstories von diversen Firmen, aber wenn GF das versucht, friert die Hölle einfach zu. xD Ich bin ja selbst einfach nur enttäuscht, dass ich meinen Favoriten nicht mitnehmen kann, aber ich hab ihn so oder so nicht effizient einsetzen können, weil Alola einfach total mies war und Battle Maison keine Maboroshi no Pokemon wie Lugia erlaubt. Daher enttäuscht mich eigentlich nur, dass ich es nicht auf der Switch in weniger pixeligem Modell betrachten kann. Was mich daran enttäuscht ist, dass es nur wieder mal längeres warten ist. Aber um ehrlich zu sein, sollte das EV-System das gleiche sein, wie in den letzten 6 Generationen, ist es eh Schwachsinn. Wollte ein komplett ausgemaxtes Lugia, Suicune etc haben, wie es in G/S/K möglich war, deshalb hoffe ich da mal blauäugig auf ein Lets Go Ableger.


    Was aber gar nicht geht, sind Drohungen. Einfach weniger Verkäufe erzielen, da ein besseres Resultat. Wollte eigentlich gar nicht erst wieder bei einem Hauptspiel nach Let's Go aufspringen, weil mir das System tatsächlich besser gefallen hat. Sie waren wirklich overpowered, aber ich stehe nunmal auf overpowered, als wenn du da so ein Limit hast und einen Sweeper hast, der einfach wirklich unterentwickelte Werte hatte. Wenn Schwert und Schild allein dieses Kriterium erfüllen würde, wäre dies für mich ein guter Kaufgrund, trotz Dexit.

    nè gar nicht lustig... als EA das angefangen hat so nen Kurs zu fahren, da habe ich EA Produkte gemieden, als Blizzards Stil mir nicht mehr gefiel habe ich mit Wow und Diablo 3 aufgehört. Jetzt ist es soweit das mir GFs stil nicht mehr gefällt nun meide ich GF.


    Ich weiss so konsequent sind die wenigsten... aber das ist nicht lustig eher traurig.

  • Ja, grundsätzlich muss sowieso jeder für sich bestimmen ob er Diverse Verfahren die manche Firmen tätigen mit sich vereinbaren kann - sicherlich sind manche Entscheidungen für den Endverbraucher mühselig und ärgerlich und bewegen manche zum Nichtkauf - dennoch ist es für manche Firmen in gewissen Situationen auch nicht einfach !


    Um jetzt mal ein beliebtes Zitat auszupacken: "With great power comes great responsibility" - schon klar das große Firmen wie GameFreak, Blizzard, EA , UBISOFT , etc. oft schwierige Entscheidungen treffen müssen - doch wie überall kann man es nicht allen recht machen - daher wird es immer Positiv und Negativ Punkte geben - egal bei welcher Firma - egal bei welchem Spiel!


    Ich für meinen Teil habe mit GameFreak nicht wirklich ein Problem - daher werde ich mir die Spiele auf jeden Fall holen - das bisher gezeigte gefällt mir Größenteils (bis auf Ausnahmen) auch sehr gut - daher werde ich meinen Spaß haben :)


    Jeder soll machen wie er möchte - doch man sollte auch bedenken das hinter den Großen Firmen auch nur Menschen sitzen :)

  • doch man sollte auch bedenken das hinter den Großen Firmen auch nur Menschen sitzen :)

    Tja man kann aber sehr wohl kalkulieren wie viele Menschen an einem Projekt arbeiten. Game Freak da in einer Reihe wie Blizzard oder EA zu nennen finde ich schon gewagt. Selbst wenn Game Freak seine Mitarbeiter verdoppeln würde, würden sie wahrscheinlich immernoch hohe Gewinne erzielen. Die Frage ist also was mit dem ganzen Geld aus den Editionsverkäufen passiert? Wirtschaftet beispielsweise Tajiri sich einen großen Teil davon in die eigene Tasche? Kassiert die Pokemon Company noch richtig viel ab usw. Wenn Game Freak weiter mit dieser Mitarbeiteranzahl arbeitet dann werden kommende Spiele auch nicht viel größer oder besser werden. Normalerweise hätte Game Freak schon viel früher seine Mitarbeiter aufstocken müssen. So wie viele Dinge die sie verschlafen haben wie Nachhaltigkeit. Die Mitarbeiter tragen hier natürlich die wenigste Schuld so wie das immer bei Unternehmen ist. Die Bosse sind es die den Hals nicht voll kriegen können und denen im Endeffekt nur wichtig ist sich den großen Yen in die Tasche zu stecken. Und umso mehr verkauft wird desto mehr Geld fällt für die Bosse ab. Ein gutes Unternehmen wächst mit seinen Gewinnen aber das ist bei Game Freak ja nicht der Fall. Der Druck wird auf die Mitarbeiter mit jedem weiteren Spiel nicht weniger werden weil es immer komplexer wird Spiele zu entwickeln und sie nicht mehr Zeit bekommen. Kann mir sehr gut vorstellen, dass es den Game Freak Mitarbeitern gesundheitlich nicht so gut geht. Die arbeiten bestimmt 12 Stunden pro Tag.


    Deshalb würde ich niemals Firmen verteidigen. Letzten Endes ist für die nur der Gewinn wichtig. Was mit den Mitarbeitern dort geschieht kann man von Außen sowieso nicht beeinflussen.

  • Verstehe diesen Punkt ehrlich gesagt auch nicht. Vor einigen Seiten wurde hier damit argumentiert, dass das Spiel ja gar nicht besser aussehen kann usw da GameFreak nicht genug Mitarbeiter hat. Die Entwickler der Haupt Videospiel Editionen des mit größtem Franchises der Welt haben also nicht genug Mitarbeiter zur Verfügung um den Ansprüchen an ein Nintendo Switch Spiel gerecht zu werden. Dann fängt der Fehler dieser Spiele halt schon bei der Planung an und nicht in der Ausführung. Als würde man in ner Woche auf Krampf nen Haus bauen müssen, wohl wissend, dass, man nicht genug Bauarbeiter hat um was Ordentliches auf die Beine zu stellen. Habe aber hier leider eh das Gefühl, das Kritik an GF, auch wenn sie sachlich vorgetragen wird, nicht toleriert und auch nicht wirklich erwünscht ist. Was ich hier schon an Ausflüchten zugunsten von GF lesen musste.... Freue mich natürlich dennoch extrem auf die Spiele und will sie so früh wie nur möglich bekommen da ich weiß das ich trotzdem Spaß haben werde. Ist halt Pokémon! Wenn ich aber daran denke, was ,,hätte sein können“, bleibt ein fader Beigeschmack.

  • Dann fängt der Fehler dieser Spiele halt schon bei der Planung an und nicht in der Ausführung. Als würde man in ner Woche auf Krampf nen Haus bauen müssen, wohl wissend, dass, man nicht genug Bauarbeiter hat um was Ordentliches auf die Beine zu stellen.

    Deswegen sollte GF sich die Kritik auch zu Herzen nehmen, damit die zukünftigen Spiele besser werden können

  • doch man sollte auch bedenken das hinter den Großen Firmen auch nur Menschen sitzen :)

    Tja man kann aber sehr wohl kalkulieren wie viele Menschen an einem Projekt arbeiten. Game Freak da in einer Reihe wie Blizzard oder EA zu nennen finde ich schon gewagt. Selbst wenn Game Freak seine Mitarbeiter verdoppeln würde, würden sie wahrscheinlich immernoch hohe Gewinne erzielen. Die Frage ist also was mit dem ganzen Geld aus den Editionsverkäufen passiert? Wirtschaftet beispielsweise Tajiri sich einen großen Teil davon in die eigene Tasche? Kassiert die Pokemon Company noch richtig viel ab usw. Wenn Game Freak weiter mit dieser Mitarbeiteranzahl arbeitet dann werden kommende Spiele auch nicht viel größer oder besser werden. Normalerweise hätte Game Freak schon viel früher seine Mitarbeiter aufstocken müssen. So wie viele Dinge die sie verschlafen haben wie Nachhaltigkeit. Die Mitarbeiter tragen hier natürlich die wenigste Schuld so wie das immer bei Unternehmen ist. Die Bosse sind es die den Hals nicht voll kriegen können und denen im Endeffekt nur wichtig ist sich den großen Yen in die Tasche zu stecken. Und umso mehr verkauft wird desto mehr Geld fällt für die Bosse ab. Ein gutes Unternehmen wächst mit seinen Gewinnen aber das ist bei Game Freak ja nicht der Fall. Der Druck wird auf die Mitarbeiter mit jedem weiteren Spiel nicht weniger werden weil es immer komplexer wird Spiele zu entwickeln und sie nicht mehr Zeit bekommen. Kann mir sehr gut vorstellen, dass es den Game Freak Mitarbeitern gesundheitlich nicht so gut geht. Die arbeiten bestimmt 12 Stunden pro Tag.


    Deshalb würde ich niemals Firmen verteidigen. Letzten Endes ist für die nur der Gewinn wichtig. Was mit den Mitarbeitern dort geschieht kann man von Außen sowieso nicht beeinflussen.

    Ich habe Blizzard und EA auch nur als Beispiel genannt weil mein Vorposter eben auch diese Firmen erwähnt hat :)


    Ja ist richtig, von außen können wir da gar nichts machen - aber auch du oder ich oder sonst wer weiß nicht wie es dort aussieht und zugeht -trotz allem sagst du das sich viele von den Bossen das Geld in die Tasche stecken etc. - wissen wir leider nicht.


    Und klar, hätten sie mehr Mitarbeiter, könnte man vermutlich mehr aus dem Spiel heraus holen - aber das ändert dennoch nichts an meiner Aussage das dort auch nur Menschen sitzen. Viele von den "kleinen" Arbeitern" dort machen ihren Job so gut sie können (zumindest hoffe ich das) - schwarze Schafe gibt es immer aber im großen und ganzen haben sie für die Größe die Gamefreak hat ein zumindest meiner Meinung nach ordentliches Spiel auf die Reihe gestellt.

  • sich viele von den Bossen das Geld in die Tasche stecken etc. - wissen wir leider nicht.

    Ähh, doch.... Grade bei Blizz/AV gabs vor nicht allzu langer Zeit (oder is das doch scho wieder nen halbes Jahr her?) nen mittleren Skandal, als dort für nen CEO über 100 Mitarbeiter entlassen wurden. Von dem Betrag, dem man diesem Mann gezahlt hat, hätte man diese Mitarbeiter mehrere Jahre bezahlen können... und das ist leider kein Einzelfall.

    für die Größe die Gamefreak hat ein zumindest meiner Meinung nach ordentliches Spiel auf die Reihe gestellt.

    Nein, nicht für 60€...

  • sich viele von den Bossen das Geld in die Tasche stecken etc. - wissen wir leider nicht.

    Ähh, doch.... Grade bei Blizz/AV gabs vor nicht allzu langer Zeit (oder is das doch scho wieder nen halbes Jahr her?) nen mittleren Skandal, als dort für nen CEO über 100 Mitarbeiter entlassen wurden. Von dem Betrag, dem man diesem Mann gezahlt hat, hätte man diese Mitarbeiter mehrere Jahre bezahlen können... und das ist leider kein Einzelfall.

    für die Größe die Gamefreak hat ein zumindest meiner Meinung nach ordentliches Spiel auf die Reihe gestellt.

    Nein, nicht für 60€...

    und das ist bei welcher firma anders? überall sind die bosse die meistverdiener so läuft es in der gesellschaft nunmal.

    doch den preis finde ich gerechtfertig und wird 4x gekauft :)

  • Verstehe diesen Punkt ehrlich gesagt auch nicht. Vor einigen Seiten wurde hier damit argumentiert, dass das Spiel ja gar nicht besser aussehen kann usw da GameFreak nicht genug Mitarbeiter hat. Die Entwickler der Haupt Videospiel Editionen des mit größtem Franchises der Welt haben also nicht genug Mitarbeiter zur Verfügung um den Ansprüchen an ein Nintendo Switch Spiel gerecht zu werden. Dann fängt der Fehler dieser Spiele halt schon bei der Planung an und nicht in der Ausführung.

    Diesen Punkt scheinen echt überraschend viele Leute nicht zu begreifen.

    Wie können wir nur erwarten, dass die Entwickler einer der größten und lukrativen Media Franchises der ganzen Welt genug Mitarbeiter einstellt und Budget einplant, um den Workload eines Switch AAA Titels zu stemmen?

    Nein, nein, der arme kleine Indie Developer Game Freak hat ja sein Bestes gegeben, um diese tollen Spiele abzuliefern. :crying:


    Ganz ehrlich, am besten wäre es, den Veröffentlichungszyklus der Haupteditionen zu verlängern. Ich hätte lieber alle fünf Jahre ein richtig gutes Spiel, dass mich auch ein paar Jahre lang beschäftigt und nicht nur einen oder zwei Monate.

  • sich viele von den Bossen das Geld in die Tasche stecken etc. - wissen wir leider nicht.

    Ähh, doch.... Grade bei Blizz/AV gabs vor nicht allzu langer Zeit (oder is das doch scho wieder nen halbes Jahr her?) nen mittleren Skandal, als dort für nen CEO über 100 Mitarbeiter entlassen wurden. Von dem Betrag, dem man diesem Mann gezahlt hat, hätte man diese Mitarbeiter mehrere Jahre bezahlen können... und das ist leider kein Einzelfall.

    für die Größe die Gamefreak hat ein zumindest meiner Meinung nach ordentliches Spiel auf die Reihe gestellt.

    Nein, nicht für 60€...

    Ähh, nein -so nicht richtig - zumindest wurde nirgends bestätigt das die Entlassungen bezüglich zu gunsten eines CEO gewesen wären.


    Es waren rund 800 angestellte die gute "Severance-Packages" erhielten - somit nicht wirklich viel Gewinn für einen CEO da ... die richtigen Zahlen wissen wir aber natürlich alle nicht!


    Aber ja CEO`s und andere Chefs sind nun mal die, die in so einem Unternehmen das meiste verdienen - ist nun mal leider so - aber das trifft überall zu.


    Und doch - auch für 60€ ein gutes Spiel - diese Aussage ist rein subjektiv daher kann man das nicht verallgemeinern - ich für meinen Teil meine das sie ein ordentliches Spiel auf die Reihe stellen das auch gerne 60€ Wert ist :) du halt nicht - jeder wie er mag :)

  • Alle 5 jahre ist aber nicht möglich und entscheidet auch gamefreak nicht. Es ist vieles an den gens gekoppelt das kannste nicht einfach so für paar jahre aufs eis legen wennst dir pläne von tpc mal anschaust.

  • Alle 5 jahre ist aber nicht möglich und entscheidet auch gamefreak nicht. Es ist vieles an den gens gekoppelt das kannste nicht einfach so für paar jahre aufs eis legen wennst dir pläne von tpc mal anschaust.

    Und wer entscheidet, dass das nicht möglich ist? Bzw, dass das nicht funktionieren wird?

  • und das ist bei welcher firma anders? überall sind die bosse die meistverdiener so läuft es in der gesellschaft nunmal.

    Und genau diese Akzeptanz ist es doch die uns und den Mitarbeitern zum Verhängnis wird. Das ist genau das gleiche wie mit den Internetgebühren bei Nintendo. Du zahlst jetzt dafür die Leistung ist aber die Gleiche geblieben. Wenn du immer nur "ist so" sagst wird es bei den Bezahlungen nicht bleiben. Wenn wir alles immer nur hinnehmen zahlen wir in ein paar Jahren noch mehr Geld für Spielkarten oder es wird nur noch halbfertige Spiele geben wo du immer DLCs dazukaufen musst. Wenn du bei Pokemon sagst "ist so" gibst du Game Freak auch ein Alibi einfach so weiter zu machen. Man sollte mal davon wegkommen immer für die Unternehmen zu rechtfertigen. Man sollte da mal an die Mitarbeiter oder an uns selbst denken. Die Unternehmen verdienen alle mehr als genug und ich glaube keine Führungspersonen von großen Unternehmen müssen irgendwie am Hungertuch nagen, ewig lang arbeiten oder diverse Überstunden machen.

  • Wenn alle 5 Jahre nicht möglich ist, muss man halt das Team dafür auf die Beine stellen, dass man in kürzerer Zeit was vernünftiges hinkriegt. Bei einer Marke wie Pokémon muss das einfach drin sein, da gibt es keine Ausflüchte. Nochmal: Es geht darum, dass das Spiel grafisch der Nintendo Switch gerecht wird, nicht der PS4 Pro oder X Box One X!! Aber das hat man halt ganz klar nicht erreicht. Schaut euch mal Luigis Mansion 3 an, um nur ein aktuelles Beispiel zu nennen, wie das Spiel aussieht und dann vergleicht es mit Schwert/Schild. Ist es wirklich so vermessen von einem Tripple A Titel zum Vollpreis von einem Multimilliarden Unternehmen wie der Pokémon Company ( wo GameFreak auch Anteile und damit Mitsprache Recht hat) die bestmögliche Switch Grafik zu erwarten?

  • und das ist bei welcher firma anders? überall sind die bosse die meistverdiener so läuft es in der gesellschaft nunmal.

    Und genau diese Akzeptanz ist es doch die uns und den Mitarbeitern zum Verhängnis wird. Das ist genau das gleiche wie mit den Internetgebühren bei Nintendo. Du zahlst jetzt dafür die Leistung ist aber die Gleiche geblieben. Wenn du immer nur "ist so" sagst wird es bei den Bezahlungen nicht bleiben. Wenn wir alles immer nur hinnehmen zahlen wir in ein paar Jahren noch mehr Geld für Spielkarten oder es wird nur noch halbfertige Spiele geben wo du immer DLCs dazukaufen musst. Wenn du bei Pokemon sagst "ist so" gibst du Game Freak auch ein Alibi einfach so weiter zu machen. Man sollte mal davon wegkommen immer für die Unternehmen zu rechtfertigen. Man sollte da mal an die Mitarbeiter oder an uns selbst denken. Die Unternehmen verdienen alle mehr als genug und ich glaube keine Führungspersonen von großen Unternehmen müssen irgendwie am Hungertuch nagen, ewig lang arbeiten oder diverse Überstunden machen.

    Nun ja du bekommst bei Nintendo Online ja nicht nur Zugang zum Online Modus sondern auch die Nintendo Classics so wie diverse Rabatt Aktionen im E-Shop - daher nicht exakt das gleiche :)


    Ja stimmt schon das viele von den Bossen und CEO`S`viel zu viel Geld bekommen - vor allem im Gegensatz zu den normalem Mitarbeitern.


    Aber das ist in jeder Firma weltweit das eine Höhere Position mehr bezahlt bekommt - egal ob bei GameFreak, Nintendo, Media Markt, Aldi oder wo auch immer - im meisten Fall hängt auch viel mehr Verantwortung an solchen Positionen - denn würde jeder das gleiche bekommen würde niemand mehr als ein anderer machen wollen ...


    Ich wäre auch dafür das Mitarbeiter (natürlich je nach Bereich) besser bezahlt werden, denn die machen im Normalfall an der Front die meiste Arbeit :) - aber so funktioniert das leider nicht!

  • Alle 5 jahre ist aber nicht möglich und entscheidet auch gamefreak nicht. Es ist vieles an den gens gekoppelt das kannste nicht einfach so für paar jahre aufs eis legen wennst dir pläne von tpc mal anschaust.

    Und wer entscheidet, dass das nicht möglich ist? Bzw, dass das nicht funktionieren wird?

    tpc entscheidet es. an eine neue gen ist viel gekoppelt das rad muss sozusagen immer wieder geschmiert werden ansonsten steht die ganze sache erstmal. ob es nun die richtige entscheidung ist weiß keiner da es nie anders war aber es wird sich auch nichts ändern.

  • Nun ja du bekommst bei Nintendo Online ja nicht nur Zugang zum Online Modus sondern auch die Nintendo Classics so wie diverse Rabatt Aktionen im E-Shop - daher nicht exakt das gleiche :)

    Aber die Online-Modi laggen wie die Hölle...

    Ja da muss ich teilweise zustimmen - hatte natürlich schon Matches (Smash Bros ) oder Level (Mario Maker) die online laggen wie die Hölle aber auch das Gegenteil - aber zu 70-75% laggen die leider sehr stark .- da hoffe ich noch auf besseren Service!