Der Fanfiction-Chatabend

  • Wann soll der Chatabend stattfinden? 13

    1. Samstag 13. April - Start 19 Uhr (7) 54%
    2. Samstag 13. April - Start 18 Uhr (5) 38%
    3. Sonntag 14. April - Start 20 Uhr (5) 38%
    4. Samstag 13. April - Start 20 Uhr (5) 38%
    5. Freitag 12. April - Start 20 Uhr (3) 23%
    6. Freitag 12. April - Start 18 Uhr (2) 15%
    7. Freitag 12. April - Start 19 Uhr (2) 15%
    8. Sonntag 14. April - Start 18 Uhr (1) 8%
    9. Sonntag 14. April - Start 19 Uhr (0) 0%

    Quelle

    ... beim großen Fanfiction-Chatabend!


    Ihr wolltet euch schon immer Mal gemütlich mit anderen Schreibern und Autoren zusammensetzen. Über Literatur, dem Schreiben und anderen Dingen rund um das Thema "Fanfiction" sprechen oder sogar Inspiration und Tipps für die erfolgreiche Veröffentlichung und Vermarktung suchen? Dann seid ihr hier genau richtig!


    Neben einer gemütlichen Runde zum Plaudern sind bis jetzt folgende Aktionen und Schwerpunkte für den Abend geplant:

    • kleine Blitzwettbewerbe unter verschiedenen Mottos
    • Alexia wird als Autorin und Eigenverlegerin über ihren Werdegang und dem ihrer Bücher sprechen und für Fragen bereit stehen
    • gemeinsames Schreiben einer atemberaubenden Story

    Doch das ist noch nicht alles! Solltet ihr Wünsche für den Abend haben, äußert sie doch gerne und eventuell werden sie in die Planung mit einbezogen.


    Ihr fragt euch, wann das Ganze statt findet? Das könnt ihr in der Umfrage unten selbst entscheiden!


    Wir freuen uns sehr auf euch!

    Die Fanfiction-Moderation. Dedenne


  • Creon

    1. Freitag 12. April - Start 20 Uhr (2)100%
    2. Freitag 12. April - Start 18 Uhr (1)50%
    3. Freitag 12. April - Start 19 Uhr (1)50%
    4. Sonntag 14. April - Start 19 Uhr (1)50% (20 Uhr?^^")
    5. Samstag 13. April - Start 28 Uhr (1)50% (interessante Uhrzeit, erzähl mir mehr. xD)
    6. Sonntag 14. April - Start 18 Uhr (0)0%
    7. Sonntag 14. April - Start 19 Uhr (0)0% (das Zweite)
    8. Samstag 13. April - Start 18 Uhr (0)0%
    9. Samstag 13. April - Start 19 Uhr (0)
  • Der Samstag Abend scheint sich durchgesetzt zu haben! Da sich die Stimmen für Samstag auf alle 3 Uhrzeiten gleichmäßig verteilen, nehmen wir einfach den Mittelwert und der Chatabend hat jetzt seinen Termin!

    Samstag um 19 Uhr geht es los! Wir freuen uns auf euch :)

  • Vote 17

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    1. Speedwettbewerb:

    Schreibt eine Kette aus 3-8 Haikus zum Thema Frühling.


    1
    2
    3
    5
    6
    7
    8
    9
  • Vote 13

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    2. Speedwettbewerb:

    Schreibt ein Drabble zum Thema Friedhof.


    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
  • Sooo, dann kommt jetzt die Auflösung der beiden Speedwettbewerbe!


    1. Frühlingshaikus


    9. Tide   Abgabe 1
    2 Punkte
    8. Evo Lee  
    Abgabe 6 3 Punkte
    6. Aprikose  
    Abgabe 5 4 Punkte
    6. Creon   Abgabe 2 4 Punkte
    5. Tragosso   Abgabe 4 5 Punkte
    3. Willi   Abgabe 8 6 Punkte
    3. éléphant   Abgabe 7 6 Punkte
    2. Thrawn   Abgabe 6 8 Punkte
    1. Kiriki-chan   Abgabe 3 12 Punkte


    2. Friedhofsdrabble

    10. Creon Abgabe 1 1 Punkte
    9. Evo Lee  
    Abgabe 6 2 Punkte
    8. leroi.   Abgabe 9 3 Punkte
    7. Secrai   Abgabe 10 3 Punkte
    6. Cassandra Abgabe 5 4 Punkte
    3. Thrawn   Abgabe 2 5 Punkte
    3. Kiriki-chan   Abgabe 4 5 Punkte
    3. Willi   Abgabe 7 5 Punkte
    2. Kukkisa Abgabe 3 8 Punkte
    1. Keksdrache   Abgabe 8
    10 Punkte



    Damit herzlichen Glückwunsch an Kiriki-chan und Keksdrache fürs Gewinnen der Wettbewerbe!


    Außerdem natürlich ein großes Danke an alle Teilnehmer :) Ich hoffe, die Wettbewerbe haben euch Spaß gemacht ^^

  • Chimaer

    Hat das Label von Anstehend auf Abgeschlossen geändert
  • Und hier dann auch nochmal für alle zum Nachlesen: Die Ein-Satz-Geschichte

    Ein wundersamer Ort

    Es ist schon lange her, seit ich das letzte Mal hier gewesen bin. Und doch schien sich nichts verändert zu haben. Zumindest wirkte es auf dem ersten Blick so. Doch wie in jeder guten Geschichte, hatte auch meine ihren Anfang in etwas völlig unscheinbarem. Und so fiel mir alles wieder ein. Dieses kleine Wesen, das mein Leben völlig auf den Kopf stellte, ohne das ich heute wohl nicht hier wäre. Dieses kleine Wesen, das mir damals beigebracht hatte, wie man den besten Kuchen auf der ganzen Welt herstellte, Dieses kleiner Wesen, welches überraschende Ähnlichkeit zu einer Fusion aus Pinguin und Pony hatte, war mein bester Freund. Sein Name war Udo.


    In genau diesem Moment backten wir beide wieder Kuchen - Käsekuchen. Und Udo fügte wie immer seine ganz besondere Geheimzutat hinzu: Getrocknete Weißblätter der Pripallenpflanze. Während ich Gouda und Emmentaler rieb, um den Kuchen zu belegen, heizte Udo schon mal den Ofen vor. „Vergiss den Hinterschinken nicht!", bemerkte er und ich schlug mir stöhnend auf die Stirn. Udo nahm das Backen immer ein wenig ernster als ich. Dafür hatte er aber auch die wundersamste Küche, die ich je gesehen habe! Sie war vollkommen aus Eis hergestellt, das selbst im Ofen nicht schmelzen konnte! Dafür schmolz nun der Käse auf dem Kuchen, der letztendlich eine Pizza geworden war. In dem großen Bio-Diesel-beheizten Druckkochtopf, der zu allem Überfluss auf dem Kopf stand. Dieses köstliche Mal genossen wir stets mit Pommes und Haschkeksen. Als der Duft des frischen Essens aus dem Kochtopf aufstieg, stieg auch in mir die Vorfreude auf dieses wundervolle Mahl an und ich bereitete schon einmal Ketchup, Mayo, Senf und Sojasoße vor. Udo holte seine deliziösen Spezialitäten hervor - die Mangosauce und das Gurkenwasser, welche beide zehn Jahre reifen mussten. Leider waren sie nun abgelaufen und deswegen ungenießbar. Deswegen mussten wir jetzt ein Getränk, extrahiert aus dem Blut eines Einhorns, trinken. Doch als die rote Körperflüssigkeit unsere trockenen Kehlen hiunterglitt, passierte etwas vollkommen unerwartetes.


    Ich bekam Blähungen. Die Blähungen waren so mächtig, dass ich den armen Udo vollkommen mit wundersamen Kaugummiblasen vollgekotet habe. Er tat mir auf der Stelle leid. Und doch konnte ich mir ein herzhaftes Lachen nicht unterdrücken. Als die Blasen das Eis, aus dem die Küche bestand, folgte sogleich die nächste Überraschung! Die Blasen gefroren und zerbrachen in Eins Splitter! Ein besonders großer Eissplitter traf mich und ich verlor das Bewusstsein.


    Ich träumte davon, dieses Erlebnis in MS Paint zu verewigen - ich wurde mit meinem Kunstwerk berühmt. Leider fühlte sich Udo von diesem Werk aber beleidigt, da es ihn in einer wenig vorteilhaften Lage zeigte - begraben von Kot und Eis und eisigem Kot. Unsere Freundschaft endete dadurch schnell und ich rutschte in den Drogenkonsum hinab. Kurz darauf stand die Polizei vor meiner Tür und verhaftete mich. Sie fanden in meiner Wohnung 2 kg von illegalem Feenstaub. Ich steckte also in einer ziemlichen Zwickmühle, aus der ich nicht so schnell wieder herauskommen würde. Doch als Udos feuchte Pferdelippen meinen Mund berührten, erwachte ich aus diesem gruseligen Traum und hatte nur noch ein ganz bestimmtes Gefühl auf meinem Herzen. Ich würde Udo endlich in die Welt der Erwachsenen einführen.


    Oder doch lieber nicht. Viel lieber wollte ich ganz unschuldig mit meinem besten Freund ein Eis essen gehen. Da meldete sich Ursula, Udos Mutter, und wollte ihn zurück ins Pingu-Pony-Land nehmen! Sie war eine stattliche Stute, die mit Pingu, den man für sein notorisches "Noot-Noot" kannte, verheiratet war. Sie hatte Udos Karrierewunsch, Konditormeister zu werden, schon immer kritisch gesehen, er sollte lieber sein TV-Star werden wie sein Vater, sodass er seine eigenen Kinder, wie auch immer diese einmal aussehen würden, ernähren konnte. Und um ehrlich zu sein war Ursula eine Hexe, die man am besten verbrennen sollte - und das war auch eine wunderbare Idee! Doch die Leute waren extrem dumm und schnappten statt Ursula eine unschuldige Frau namens Gisela, die Bürgermeisterin des kleinen Kuhkaffs Bisachatgeschwätz. Gisela wurden zwei Steine an die Füße gebunden und in den nächsten See geworfen. Mir war klar, dass Gisela unbedingt gerettet werden musste, aber ich konnte das unmöglich alleine schaffen.


    [Zeitsprung] Gisela starb und ich stellte 9 Monate nach meiner Bewusstlosigkeit fest, dass ich schwanger war und ein Ei erwartete. Ich sprang auf den Tisch und presste das Maxi-Ü-Ei aus mir heraus. Ein Gackern entfuhr meinem Schnabel und Udo schreckte hoch, der im Stehen eingeschlafen war. Irgendwie war mir mulmig zumute, so als wäre ich in einem Traum in einem Traum in einem Traum in einem Traum in einem Traum gefangen. Und dann verstand ich, dass alles wirklich ein Traum war und ich mich wieder an dem wundersamen Ort befand.


    Das Ei jedoch lag im intakten Ofen - denn er war nie zersplittert - und gab leise Geräusche von sich, als schlüpfte es jeden Augenblick. Dann fing es an zu wackeln, immer stärker, die Schale wurde gesprengt - und ich konnte meinen Augen kaum glauben! Das Ei war mit Bier gefüllt gewesen! Und in dem Bier schwamm, die Flügel noch schlapp und müde, ein kleiner lilafarbener Drache, der mich neugierig aus großen, unschuldigen Augen anblickte. Ich hob die kleine Kreatur aus dem Bier, bevor es sich noch an der widerlichen Flüssigkeit verschlucken konnte, und rieb es mit einem Handtuch trocken. Sie schnurrte und machte die niedlichsten Laute, die meine Ohren je gehört hatten.


    Doch Udo war empört, war dieses Drachenbaby doch eindeutig von jemand anderem! Mir war das egal, ich verspürte nichts mehr außer einem unglaublich starken Wunsch, mich selbst in einen Drachen zu verwandeln um diesem Jungtier eine gute Mutter sein zu können. Also konzentrierte ich mich, konzentrierte alle Kräfte, die ich besaß, inklusive der Kräfte der Topfpflanzen in unserer Küche, und spürte eine Veränderung, als mir zusätzliche Gliedmaßen - richtige, echte Flügel - wuchsen und ich meine Verwandlung zu dem neuen Wesen, zu der unbeschreiblich gut aussehenden Mutter des jungen Drachen, begann.


    Ich schlug schlagartig die Augen auf und setzte die Spritze mit dem Feenstaub von meiner Vene ab. Doch dann erkannte ich, dass nicht meine Verwandlung zum Drachen der Traum gewesen war, sondern dieser angebliche Drogenrausch, bei dem es sich offensichtlich aber um eine vom eifersüchtigen Udo erzeugte Illusion handelte, aus der ich mich jetzt aber endgultig befreite, um den finsteren Udo für alle Zeiten zu bannen und fortan glücklich mit meinem neuen Kind zu leben.


    ---The End---


    Danke an Yalia fürs mitschreiben und mir den Text so schön fertig zusammengefügt und lesbar gemacht zur Verfügung zu stellen!

    Außerdem großes Danke an alle Autoren dieser wundervollen Geschichte! Namentlich: Yalia   Birb   Cassandra   Creon   Evo Lee   Keksdrache   Kiriki-chan   Kukkisa   leroi.   Secrai   Raichu-chan   Thrawn   Tragosso   Willi   Jacqueline

  • Alola, liebe Teilnehmer! Wer beim Chatabend bis zuletzt dabei war, wird vielleicht mitbekommen haben, wie ich diese Sache mit Creon noch angesprochen habe: Für die Teilnahme an den Speedwettbewerben und an der Ein-Satz-Geschichte gibt es Orden! Bei den Wettbewerben im FF-Bereich ist das ja bereits Standard und auch bei einigen Aktionen gab es in der Vergangenheit welche, also dachte ich mir, warum nicht auch hier?

    Jetzt will ich aber nicht mehr lange um den heißen Brei herumreden. Hier sind die Orden!





    Ein-Satz-Geschichte

    Yalia   Birb   Cassandra   Creon   Evo Lee

    Keksdrache   Kiriki-chan   Kukkisa   leroi.   Secrai

    Raichu-chan   Thrawn   Tragosso   Willi   Jaqueline