Aktionsgebundenes Feedback [Aktuell: Der Fanfiction-Chatabend]

  • Dieses Thema ist für aktionsbezogenes Feedback da. Anders als das allgemeine Feedback, wird dieses Thema immer nur für einen bestimmten Zeitraum für bestimmte Aktionen offen stehen. Aktion und Zeitraum, in dem ihr gezielt diese feedbacken könnt, wird jeweils immer genannt.


    Aktion: Fanfiction-Chatabend

    Am 13.4 um 19 Uhr begann der FF-Chatabend und der offizielle Teil davon lief bis um etwa 22:30. Danach blieben aber noch einige Teilnehmer für das Schreiben einer Ein-Satz-Geschichte. Die ganz motivierten sogar bis 00:30. Dann wurde der Chatabend komplett beendet. Vielen Dank an alle Teilnehmer, ich hoffe der Abend hat euch gefallen!


    Hier nochmal alle Programmpunkte auf einen Blick:

    1. Allgemeiner Austausch und Eintrudeln der Leute
    2. 1. Speedwettbewerb: Frühlingshaikus (Zeitraum ~ 10-15 minuten)
    3. Alexia als erfahrene Autorin und Eigenverlegerin stand für Fragen eine Stunde lang offen
    4. Tabu mit literarischen Figuren und Autoren (Shoutout an Mabus fürs erstellen der Karten)
    5. 2. Speedwettbewerb: Friedhofsdrabble (Zeitraum ~25 Minuten)
    6. Ein-Satz-Geschichte

    Die Fragen und Antworten an Alexia sowie die Ein-Satz-Geschichte werden demnächst noch im Chatabend-Thema ergänzt.



    Ihr habt bis zum 21.4. 23:59 Zeit, euer Feedback zum Chatabend hier anzubringen, danach wird das Thema geschlossen und erst wieder für die nächste Aktion geöffnet

  • Habe zwar nur die letzten beiden Programmpunkte mitbekommen, aber allgemein kam mir die Stimmung sehr locker, atmosphärisch und fröhlich rüber. Außerdem war die Aktivität nach über drei Stunden immer noch sehr hoch, was mit der allgemeinen Stimmung für einen sehr gelungenen Chatabend spricht.

  • Ich orientiere mich mal an den Hilfestellungen. :^)


    • Wie war der Chatabend ganz allgemein für dich?

    Für jemanden, der sich bislang weder im Fanfiction-Bereich aktiv eingebracht noch an einem Fanfiction-Chatabend teilgenommen hat, war das Ganze ein ziemlich positives Erlebnis. Der Abend war abwechslungsreich mit Gesprächen, Schreibwettbewerben und Spielen gestaltet. Die Atmosphäre war freundlich und locker, der Raum gut gefüllt und der Verlauf nie langweilig.

    • Warst du mit der Anordnung der Programmpunkte zufrieden?

    Dass man das Gespräch mit Alexia an den Anfang gesetzt hat, war meiner Meinung nach gut gewählt. So waren alle noch mit vollem Elan bei der Sache, um sie mit Fragen zu löchern und man konnte sie am frühen Abend erlösen. Dass der Hauptteil die FF-Wettbewerbe beinhaltete, war für mich nur logisch und ein ausuferndes Spiel, wie eine Geschichte, an der man gemeinsam bastelt, ans Ende zu setzen, war sicherlich ebenfalls nicht verkehrt. Hier gab es für mich nichts auszusetzen.

    • War der Zeitraum für die Speedwettbewerbe angemessen oder zu kurz/zu lang?

    Da ich blutiger Anfänger bin und mich noch nie mit Haikus befasst habe, empfand ich die Zeit als extrem knapp. Für erfahrene FFler war das sicherlich kein Problem drei bis acht Haikus in ca. 10 Minuten anzufertigen, aber einsteigerfreundlich ist das nicht gerade. Insbesondere, wenn man eventuell das Ziel verfolgt, neue User zu begeistern.

    Beim Drabble habe ich keine gute Figur gemacht. Scheinbar habe ich mich in der gesetzten Zeit geirrt und dadurch zu spät abgegeben. Es hat auch zuerst den Anschein gemacht, dass angenommen wird, dass alle wissen, was ein Drabble ist. Erst im weiteren Verlauf wurde der Begriff genauer erklärt. - Wie gesagt, habe ich zu spät abgegeben, aber ich glaube, ich hätte es auch gar nicht rechtzeitig schaffen können, zumal mein Drabble in Versen geschrieben war, was anscheinend nicht erwünscht war. :unsure: (Dabei umfasst Epik jede Art von Erzählung in Versen oder Prosa und es gibt davon abgesehen auch lyrische Drabbles, wie ich jetzt weiß.) Naja, nachher ist man immer klüger. Unter diesen Gesichtspunkten könnte der Drabble, den ich eingesandt hatte, dann aber doch noch veröffentlicht werden.

    • Warst du mit der Organisation und dem Ablauf des Abends zufrieden?

    Im Großen und Ganzen war ich - bis auf die Kritik über und unter dieser Frage - mit der Organisation und dem Ablauf des Abends recht zufrieden.

    • Was könnte man besser machen?

    Es gibt eigentlich immer etwas, das man beim nächsten Mal besser machen kann. Ich hätte ein wenig besser durchgeplant, wie viel Zeit man für die einzelnen Punkte ansetzt, um den allgemeinen zeitlichen Rahmen gut abschätzen zu können. Als es langsam schon neun wurde, und Alexia immer noch ausgiebig interviewt wurde, habe ich mir ein wenig Sorgen um die Zeit gemacht. Daher dann auch meine Frage an die Leitung, wie der weitere Ablauf des Abends geplant ist.

    Des Weiteren hätte man die zu erratenden Wörter im Tabu-Spiel etwas anspruchsvoller auswählen sollen. So ging der Spaß oft nur wenige Sekunden.

    Und abschließend sollte man halt im Blick haben, dass Menschen mit unterschiedlich ausgeprägter Erfahrung am Abend teilnehmen.

    • Würdest du den Chatabend wiederholen wollen? Wenn ja, welche Dinge wären dir dabei besonders wichtig?

    Ich würde in jedem Fall einen weiteren Fanfiction-Chatabend ansetzen, sobald etwas Zeit verstrichen ist, da der letzte doch sehr unterhaltsam war und es doch schön ist, sich so zeitnah (das ist nun mal der Vorteil beim Chat) in einer großen Interessensgruppe austauschen zu können. Wichtig ist mir insbesondere, dass man die Abwechslung beibehält, sodass es wieder ein kurzweiliger Abend wird (auch wenn er de facto über viele Stunden ging).

  • Anmerkung: Das Tabu-Spiel fließt nicht in meiner Bewertung ein, da ich zu dem Zeitpunkt nicht anwesend war.


    • Wie war der Chatabend ganz allgemein für dich?

    Gut durchgedacht, angenehm und abwechslungsreich. Es war für jeden etwas dabei. Danke an die FF-Mitarbeiter.


    • Warst du mit der Anordnung der Programmpunkte zufrieden? und Wie haben dir die Programmpunkte allgemein gefallen? Was fandest du am besten, was hat dir weniger gefallen?

    Meiner Ansicht nach war das freie Schreiben/Unterhalten und das Interview etwas zu lange (2 Stunden) angesetzt. Insbesondere beim allgemeinen Austausch wurde anscheinend vorausgesetzt, dass jeder der Teilnehmer etwas mit dem Begriff "Haiku" anfangen konnte. Allerdings waren ja auch unter anderem bereichsfremde User dabei und so wurde man dann etwas gehemmt, wenn man damit zunächst nichts anfangen konnte. Sonst fand ich die Anordnung der Programmpunkte aber gut überlegt und abwechslungsreich.

    Besonders hat mit das Drabble-schreiben gefallen, da es zumindest mich wieder motiviert hat, mal wieder etwas zu schreiben und für Neulinge - auch wenn, wie schon oben erwähnt, der Begriff erst im Verlauf geklärt wurde - es ebenfalls ein Anlass war, sich kreativ zu versuchen.


    • War der Zeitraum für die Speedwettbewerbe angemessen oder zu kurz/zu lang?

    Bei den Haikus war ich gestresst, da ich mich davor nie direkter damit befasst hatte - etwas mehr Zeit wäre gut gewesen. Bei den Drabbles dagegen kam mir die Zeit recht lang vor, was aber auch in Ordnung war, sodass man sich in Ruhe eine kleine Geschichte überlegen konnte.


    • Warst du mit der Organisation und dem Ablauf des Abends zufrieden?

    Bis auf die bereits oben genannte Kritik bezüglich der Zeiten/Dauer habe ich nichts zu bemängeln. Die FF-Bereichsleiter gaben sich sichtlich Mühe, alle zu motivieren und den Abend gut zu gestalten. Auch wurden selbst geflüsterte Anfragen in dem Getümmel nicht übersehen, danke Creon :D


    • Was könnte man besser machen?

    Die Ein-Satz-Geschichte fand ich unterhaltsam und interessant, was da für kreative Gedanken miteingeworfen wurden. Da die Beteiligung daran (über 10 User) allerdings recht hoch war und dadurch manchmal die Geschichte etwas ins Stocken geriet, könnte ich mir vorstellen, dass es mit einer kleineren Gruppe flüssiger vorangegangen wäre oder eben, um niemanden auszuschließen, eine 3-Wörter-Geschichte eine Möglichkeit wäre. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass alle ihren Spaß dabei hatten. :)


    • Würdest du den Chatabend wiederholen wollen?

    Ich würde definitiv, wenn es mir das Datum und die Zeit zulässt, erneut an einem FF-Chatabend teilnehmen, da ich ohnehin an dem Thema sehr interessiert bin und mit diesem Abend gute Erfahrungen hatte.

  • So, ich will hier auch endlich noch mein Feedback loswerden.

    Insgesamt fand ich den Chatabend sehr cool, waren viele coole Leute da und hat richtig Spaß gemacht. Ich fand auch die Anordnung der Programmpunkte genau richtig -- gleich mit dem kürzeren Wettbewerb einsteigen und mit der Ein-Satz-Geschichte aufhören fand ich geradezu perfekt, so hatte man gleich am Anfang eine Kleinigkeit zu tun und am Ende kam eine Gruppenaktion, mit der das Ganze schön ausklingen konnte. Für mich persönlich waren auch die Abgabezeiten lang genug, wobei ich gut verstehen kann, wenn weniger erfahrene Leute das anders sehen.

    Was ich allerdings nicht so gelungen fand, war die genaue Ausführung der Wettbewerbe. Beim ersten hat mich das Thema gestört, diese Jahreszeitenthemen sind einfach schon extrem aufgebraucht und ausgelutscht und gerade in der kurzen Zeit war da nur klar, dass es sehr ähnliche Abgaben geben würde. Beim zweiten war es die Vermittlung der Aufgabenstellung. Erst hieß es nur "Friedhofsdrabbles", wär ich nicht mit einigen anderen Chatabendteilnehmern in einem Voicechat gewesen, hätte ich gar nicht mitbekommen, dass es nach einigen Minuten hieß, es wäre nur Fließtext erlaubt und keine Drabbles in Versform. (Aber auch nachvollziehbar, man will mir ja nicht den Freewin schenken :tongue:) Da wäre es also zu empfehlen, dass sich vorher vielleicht ein Text zurechtgelegt wird, der die Aufgabenstellung möglichst genau beschreibt (auch mit Erklärung, was nun ein Haiku oder ein Drabble ist), sodass so etwas eigentlich ganz einfach vermieden werden kann.

    Das Tabu fand ich an und für sich ganz lustig, das Blöde war halt nur, dass es immer sehr schnell aufgelöst wurde. Da sollte man vielleicht am Schwierigkeitsgrad schrauben. Ich hatte außerdem den Gedanken, dass man so etwas ja auch mit Bereichsusern oder -FFs machen könnte.

    Der einzige Programmpunkt, den ich etwas awkward fand, war diese Fragerunde mit Alexia. Das hat jetzt nichts mit Alexia persönlich zu tun und ich fand den Gedanken dahinter auch alles andere als verkehrt, also versteht mich nicht falsch. Es herrschte da nur so eine seltsame Gesprächsstruktur, irgendwie gab es nach meinem Empfinden keinen richtigen Austausch mehr. Jemand hat eine Frage gestellt, sie wurde beantwortet, weiter zur nächsten. Auch nebenher gab es kaum länger laufende Unterhaltungen, und das war halt wirklich schade, weil man sich leicht ein bisschen fehl am Platz gefühlt hat, wenn man jetzt gar kein so großes Interesse an diesem "Interview" hatte. Ich persönlich hatte auch das Gefühl, dass Unterhaltungen nebenher regelrecht unerwünscht waren und recht schnell unterbrochen oder aber direkt in eine Frage an Alexia umgelenkt wurden. Sogar während der Ein-Satz-Geschichte gab es gefühlt mehr Austausch, was mir einfach total verkehrt vorkommt.

    Am Ende muss ich aber nochmal betonen, dass ich diesen Chatabend trotz aller Kritik wieder richtig spaßig fand und bei einem nächsten auf jeden Fall wieder dabei sein werde.

    Ach ja und bevor ichs vergesse: Die Orden für die Teilnahme sind voll hübsch. :ugly: