Kritik-Thread zu Schwert/Schild: Was gefällt euch nicht?

  • Klar ahnen alle, dass es keinen Patch geben wird, um andere Pokémon nachzureichen. Aber dann kommuniziert das doch bitte so und verschweigt nicht Teilen der Community sogar sowas!

    Eigentlich gibt es keinen Grund, warum GF uns die fehlenden Pokémon nicht per Patch nachliefern könnte (außer sie wollen wirklich nicht auf die Fans/Community eingehen)

    Mehrere YouTuber haben bereits darauf hingewiesen, dass Home, also die einzige Möglichkeit, Pokémon von Generation VII auf VIII zu übertragen, erst 2020 rauskommt, wahrscheinlich erst 3-5 Monate nach SwoSh-Release.
    Und wie die Rechnung gerade bewiesen hat, wäre es mehr als nur möglich, in der Zeit die restlichen Pokémon zumindest hoch zu skalieren.
    Und falls GF wirklich nicht die personellen Ressourcen dafür hätte, dann gäbe es immer noch die Möglichkeit, eine dritt-Firma damit zu beauftragen.
    Ich bin bereit für einen solchen DLC Geld zu bezahlen, schließlich fordere "ich" ja extra "Content"

  • Aaaaalsoooo... Welches Semester stellt sich freiwillig zur Verfügung dieses Franchise zu retten und viele Millionen Fans weltweit glücklich zu machen? :biggrin:


    Nein, jetzt im Ernst: Schild und Schwert werden nicht erst seit zwei Monaten entwickelt. Man weiß bereits seit Jahren, dass es immer und immer mehr mehr Pokémon werden und neue Modelle und Animationen beim Wechsel auf die Switch erwartet und notwendig werden. Auch wenn GF dies alles nicht stemmen kann, so hätte man sich rechtzeitig darum bemühen sollen Outsourcing anzustrengen, oder Extrazeug wie die Dynamaximierung für notwendige Inhalte aufgegeben. Man führt nicht die Kür auf, wenn man die Pflicht nicht beherrscht.


    Oder wenn ich eine Klausur oder Hausarbeit schreibe und alle meine zeitlichen Ressourcen für die Zusatzaufgabe verpulvere und die wichtigen Hauptaufgaben unbeantwortet lasse, dann kann ich nicht ernsthaft erwarten, dass mich der Korrekturassistent bestehen lässt.


    Generell ist das Thema Priorität etwas, was mich schon lange bei GF stört. Für jeden unsinnigen Krimskrams ist mehr als genug Zeit, aber gerade für das, was die Fans sehen wollen oder notwendige Verbesserungen an Vorgängerspielen fehlt natürlich die Entwicklungszeit. :rolleyes:

  • Sag das mal dem Student im ersten Jahr, der innerhalb von 24 Stunden bessere Animationen für Flug-Pokémon machen kann als ein Milliarden Dollar schweres Unternehmen.


    Kenn ich, müsste ich glaub ich selbst hier im BB mal gepostet haben. ^^ Und ja, das beweist perfekt was für einen mist wir da eigentlich bekommen haben.


    Auf knapp 143 Mitarbeiter umgerechnet, welche natürlich nicht alle an Schwert/Schild arbeiten, würde das in der Theorie pro Mitarbeiter auf knapp 0,721 Wochen an Arbeitszeit hinaus laufen, was knapp 5 volle Tage sind. Auf Stunden umgerechnet sind es 121 Stunden, was wiederum bei einer 40-Stundenwoche auf 3 Wochen hinaus laufen würde.


    Und da ist bisher absolut nichts drinnen. Keine Trainer, keine Region, keine Mechaniken drumherum. Nur die Pokémon und ihre Animationen. Planungsphase, Pausen, Neustarts falls man Konzepte verwerfen muss etc sind alle ebenfalls nicht berücksichtigt.


    Naja selbst wenn die (dickgedruckten) Sachen mitgezählt werden, was sind schon 3 Wochen verteilt auf 3 Jahre ? absolut nichts. Nicht zu vergessen das der Student alles von Grundauf neu gemacht hat und GF sogar einfach alles vom 3DS Kopiert hat. Da fragt man sich immer mehr was wohl der wahre Grund fürs fehlen ist. Fehlende Zeit wird immer Unrealistischer.


    Ich bin bereit für einen solchen DLC Geld zu bezahlen, schließlich fordere "ich" ja extra "Content"


    Nee danke, wen schon per DLC dann auch kostenfrei, immerhin ist es teil des Spiels und nicht sowas wie spezielle Kleidung für den Spieler. Zumal wenn sie so anfangen, dann gibts demnächst vieles über Kostenpflichtige DLC wie Event-Mons oder Meisterball etc. Sah man ja schon bei Zelda BotW was da alles erst über DLC verfühgbar war, was eigentlich zum spiel gehört, wie erhöhter schwierigkeistgrad.


    Generell ist das Thema Priorität etwas, was mich schon lange bei GF stört. Für jeden unsinnigen Krimskrams ist mehr als genug Zeit, aber gerade für das, was die Fans sehen wollen oder notwendige Verbesserungen an Vorgängerspielen fehlt natürlich die Entwicklungszeit. :rolleyes:


    Was mich persönlich seit der 4. Generation stört, sie versteifen sich seit der 4. Generation meist auf eine Sache und dafür geht vieles andere Flöten.

  • .... OMG Diese Animationen in einem chin. Mobile Game? Ich meine seht euch bitte mal die Pikachu Animation beim Elektroball an, es geht selbst im Gesichtsausdruck von Freude, zu Überrascht, zu Wütend über. .... what???


    ... und seht euch den Hintergrund beim Kämpfen an. Viel besser als das Switchspiel wirkt.


    Was soll das denn, schaut man sich die Hopplo Doppelkick Animation an, dann kann man doch nur Lachen.^^:biggrin: ...oder heulen:crying:, wie man will.

    "Nach vielen Diskussionen haben wir entschieden, eine Art neue Richtung einzuschlagen. Für Pokémon Schwert und Pokémon Schild bedeutet das, dass Spieler ihre Pokémon nur dann aus Pokémon HOME übertragen können, wenn sie sich im Galar-Pokédex befinden. Aus diesem Grund waren wir sehr behutsam und haben viel Zeit damit verbracht zu überlegen, welche Pokémon am besten in das Setting des neuen Abenteuers passen." [Junichi Masuda, 11.06.2019]


    R.I.P. Pokemon Vielfalt
    :bigheart: Fan from the 1.Gen.[1999] to the 6.Gen [2015] :crying:

    #PokemonDeservesBetter


  • Auf knapp 143 Mitarbeiter umgerechnet, welche natürlich nicht alle an Schwert/Schild arbeiten, würde das in der Theorie pro Mitarbeiter auf knapp 0,721 Wochen an Arbeitszeit hinaus laufen, was knapp 5 volle Tage sind. Auf Stunden umgerechnet sind es 121 Stunden, was wiederum bei einer 40-Stundenwoche auf 3 Wochen hinaus laufen würde.

    Moment! Kurze Nachfrage: Du hast also errechnet, dass für alle 825 Pokemon nur drei Wochen benötigt werden?

    Nein, nicht direkt:
    Die Aussage war, wenn alle 143 Mitarbeiter nur an den Modellen sitzen würden und jedes Pokémon maximal 5 Modelle bekommt, würde das auf eine Arbeitszeit von 3 Wochen hinaus laufen, wenn diese immer aus 40 Arbeitsstunden besteht.


    Da aber erstens nicht alle 143 Mitarbeiter am aktuellen Pokémonprojekt arbeiten, nicht jeder die Modelle programmiert und für jedes Pokémon lediglich 5 animierte Modelle teils zu wenig sind, ist das in der Theorie nur so machbar. Diese Statistik vernachlässigt aber Vieles, was wiederum dafür sorgt, dass der Arbeitsaufwand nur im besten Fall so aussehen würde, im Echtfall aber deutlich höher sein muss, obwohl die Mitarbeiter deutlich erfahrener, als dieser Student sein sollten.


    Und wie gesagt, das sind nur die Pokémon. Das restliche Spiel wäre dann nicht vorhanden.

  • Dennoch wie gesagt Recht wenig Zeit. Also 3 Wochen für alle Pokémon ist ja Mal nichts auch wenn man es realistisch hochrechnet, absolut nichts was nach Zeitdruck klingt.

  • Da aber erstens nicht alle 143 Mitarbeiter am aktuellen Pokémonprojekt arbeiten, nicht jeder die Modelle programmiert und für jedes Pokémon lediglich 5 animierte Modelle teils zu wenig sind, ist das in der Theorie nur so machbar. Diese Statistik vernachlässigt aber Vieles, was wiederum dafür sorgt, dass der Arbeitsaufwand nur im besten Fall so aussehen würde, im Echtfall aber deutlich höher sein muss, obwohl die Mitarbeiter deutlich erfahrener, als dieser Student sein sollten.


    Und wie gesagt, das sind nur die Pokémon. Das restliche Spiel wäre dann nicht vorhanden.

    Ich kann hier halt nicht verstehen, wie man sowas verteidigen kann, beim millionenschwersten Unternehmen der Welt. Dann sitzen sie halt einen Monat ungefähr an den ganzen Pokémon alleine, sowas weiß man vorher und kann man wohl auch vorher einberechnen. Die Entwicklungszeit geht ja nicht erst 2 Wochen oder so. Im Regelfall geht sowas mehrere Jahre und wenn man dann noch sieht, wie einfach nur alles kopiert und hochskaliert wurde, kann ich mir sogar vorstellen, dass es noch etwas weniger Zeit kosten würde.

    Ein Monat von drei Jahren ist nichts.

  • ein so teures Pokémon Spiel würde sich nicht verkaufen egal wie gut es ist.

    Standard Switch + Spiel wären weit über 300 Euro :unsure: Wieso ist das so abwegig?


    Wie gesagt mögen Handheld Zocker keine solchen Preise, die Switch Lite ist nach nur einem Tag im Netz schon unbeliebter geworden, weil der Preis von 200 auf 220 gesetzt wurde.

    Let's GO war die ersten Tage bei Verkaufsstart auch unter der Kritik weil es 60 statt der üblichen 40 euro kostete.


    Da kann ich mir nicht vorstellen das ein wie hier erwehnte @40€ teure Pokémon edition sich verkaufen würde.


    Dein Beispiel war damit jetzt nicht gemeint. :smile: aber tatsächlich gibst auch da Weilchen die die Switch genau deswegen ablehen. Ist halt der Unterschied zu TV Konsolen Fans.

  • Theoretisch ist die Switch ein Handheld. Man muss ja net am Fernseher zocken. Grade das der TV nur eine Option ist , macht die Switch zumindest für mich so gut. Und ja, ich weiß, da draußen gibts Leute, die behaupten die Switch sei kein Handheld und keine Heimkonsole. Weiß der Geier, was das Ding dann für diese Leute ist...

    Ich würde auch 60€ und mehr zahlen, wenn das Spiel gut WÄRE. Nur killt der fehlende Aftergamekontent für mich selbst bei nem vollständigen Pokedex die Berechtigung diesen Preis zu verlangen. Da gibts einfach Indiespiele, die mehr Spielzeit bieten und das ist traurig....

  • Ja aber ehrlich deine Rechnung von im Besten Fall 3 Wochen verdeutlicht doch nur im schlimmsten Fall dauert es halt ein Jahr um alle Animationen geil zu machen das wären dann 52 Wochen. Und wenn man mal als GF über den Schattwn springt würden man nen Teil an Creatures Inc geben dann sind es halt nur 26 Wochen.

    So oder so sie haben (oder hätten) genug Zeit alles zu machen.


    Warum haben sie nicht?


    Weil sie nicht wollten. Punkt.

  • Bumm direkt (nicht) aus seinem Mund! Selbst bei unserem gemaxten Liebling Glurak. Sieht einfach nur spitze aus :assi:

    Glurak brüllt ja auch nur du siehst auf dem zweiten Bild definitiv ein paar Augen von nem anderen Pokemon.


    Hach traurig wie wenig Mühe man sich heutzutage in Millionenkonzernen macht.

  • Mal ne kurze Frage, habe bei Twitter versucht auf der Pokemon Twitterseite einen tweet zu kommentieren, und habe dazu noch den #BringBackNationalDex ran gesetzt. Und mein Kommentar wurde direkt geblockt. Hatten sie jetzt zuviel, und haben den #BringBackNationalDex blockieren lassen? ^^... Vor einer Woche ging es noch:unsure:


    ... Naja, so kann man auch darauf reagieren. ^^

    "Nach vielen Diskussionen haben wir entschieden, eine Art neue Richtung einzuschlagen. Für Pokémon Schwert und Pokémon Schild bedeutet das, dass Spieler ihre Pokémon nur dann aus Pokémon HOME übertragen können, wenn sie sich im Galar-Pokédex befinden. Aus diesem Grund waren wir sehr behutsam und haben viel Zeit damit verbracht zu überlegen, welche Pokémon am besten in das Setting des neuen Abenteuers passen." [Junichi Masuda, 11.06.2019]


    R.I.P. Pokemon Vielfalt
    :bigheart: Fan from the 1.Gen.[1999] to the 6.Gen [2015] :crying:

    #PokemonDeservesBetter


  • Bumm direkt (nicht) aus seinem Mund! Selbst bei unserem gemaxten Liebling Glurak. Sieht einfach nur spitze aus :assi:

    Einfach nur fabelhaft ^^. Das würden wir beide besser hinbekommen. Da stimmt aber auch gar nichts von Anfang bis zum Ende.

    Würde die Attacke (vermutlich Flammenwurf), wenigstens im Maul von Glurak entstehen. Nein, meilenweit daneben und da wird diese dann auch noch ausgelöst, das so etwas noch im Jahre 2019 sein muss. Wenn ich weine, entstehen die Tränen auch neben mir ^^.


    Die Begründung wir dann wohl so lauten, das es zu kompliziert und zeitlich nicht möglich ist, jede einzelne Attacke auf jedes einzelnes Pokemon perfekt abzustimmen. Da macht man das lieber so, gekauft werden die Editionen so oder so. Traurig, aber anscheinend wahr.

    Hauptsache alle drei Jahre ein neues Pokemon Spiel rausbringen.


    Klar, man wird nicht gezwungen die Spiele zu kaufen, aber wie auch ich (gebe ich zu) werden viele dennoch zu den Spielen greifen.

    Man ist halt so lange nun dabei, da darf diese Edition nicht fehlen. Kann das nicht so abstellen wie andere BB-User ^^.

    Dann freue ich mich halt auf eine evtl. gut gelungene Story bzw. habe schon schlechtere Spiele am Ende gespielt und

    diese waren dann auch noch teurer. Meine Meinung.


    Mal ganz nebenbei: Glurak scheint keine neue Form bekommen zu haben bzw. kein Gigadynamax durchführen können.

  • Hauptsache alle drei Jahre ein neues Pokemon Spiel rausbringen.

    Jedes Jahr inzwischen ^^

    OR/AS kamen 2014 raus, S/M 2016, US/UM 2017, Let's Go kam 2018 raus und 2019 dürfen wir uns dann an ST/SD erfreuen ^^


    Aber egal, Hauptsache wir müssen nicht lange auf die Spiele warten, egal wie überarbeitet die Mitarbeiter sind oder wie unfertig die Spiele letztlich sind. Hauptsache keine langen Warte- und Entwicklungszeiten, wie sich einige User wünschen


    Mal ganz nebenbei: Glurak scheint keine neue Form bekommen zu haben bzw. kein Gigadynamax durchführen können.

    Bisher haben wir nur gesehen, dass es Dynamaxen kann, aber das kann jedes Pokémon.

    Selbst Pokusan kann sowohl Dynamaxen, als auch Gigadynamaxen.

  • Mal ganz nebenbei: Glurak scheint keine neue Form bekommen zu haben bzw. kein Gigadynamax durchführen können.

    Das muss nichts heissen.


    Diese Schildkröte von der Wasser-Arenaleiterin war an der E3 auch nur ganz normal gemaxt. Und erst im Trailer letzte Woche (oder war das diese Woche? lol) sah man die Giga-Version dieser Schildkröte, oder was auch immer das ist.


    Kannst also immer noch hoffen, dass Glurak eine Giga-Form bekommt! :wink:

  • Klar, man wird nicht gezwungen die Spiele zu kaufen, aber wie auch ich (gebe ich zu) werden viele dennoch zu den Spielen greifen.

    Man ist halt so lange nun dabei, da darf diese Edition nicht fehlen. Kann das nicht so abstellen wie andere BB-User ^^.

    Kannst sie dann ja gebraucht kaufen. Dadurch unterstützt Du sie nicht und kannst die schlechten Spiele dennoch erleben :thumbsup: