Kritik-Thread zu Schwert/Schild: Was gefällt euch nicht?

  • Pokémon Yonkō

    Verstehe ich. ORAS machte mir keinen Spaß. SoMo waren so lala (zu leicht). USUM habe ich schon nicht mehr mitgemacht. LGP/LGE kamen für mich nie in Frage. Aber gut. Ich kann auch damit Leben meine Pt und SS die nächsten 5-6 Jahre zu nuzlocken. Dann sind wir immerhin bei Gen 11.



    Arrior

    Ich befürchte eher, dass sie es einfach aussitzen werden, solange nicht Nintendo als Publisher nachfragt, was da los ist. Wir haben schon oft genug gesehen, dass Devs oder Publisher mit fragwürdigen Geschäftspraktiken ungeschoren davonkommen. Schlussendlich wurde die Praktik dann doch zähneknirschend hingenommen - das Spiel war dann dennoch erfolgreich. Leute, die sich nicht informieren oder nicht informieren wollen, um sich vor Spoilern zu schützen, werden direkt ins Messer laufen und ein Teil davon wird es nicht einmal merken.


    Und damit kennen wir dann wohl auch die Target Audience.

  • Zurvan ORAS war ja auch schon ein schlechtes Remake. Alles, was Smaragd an der Story von R/S verbessert hat, wurde einfach komplett ausgelassen. Und dazu hat dann noch die Kampfzone gefehlt. Und was bekamen wir stattdessen? Einen kleinen, zusätzlichen Storyteil.


    GF Inkompetenz zeigt sich wirklich nicht erst seit Schwert/Schield.

    Platin spiele ich auch gerade wieder und mache diesmal die Goldfotos. Will ich alle Pokémon, spiele ich US/UM. Will ich Langzeitbeschäftigung in der Story, spiele ich Platin. Wozu dann Schwert/Schield? Weniger Inhalt für mehr Geld.

  • Ich denke, dass Stardust genau das meint. Alle Verbesserungen der Story aus Smaragd wurden in ORAS ignoriert und nur der schlechtere Content wurde beibehalten (Wassili als Champ, keine Kampfzone, keine Levelanpassung der Gegner trotz OP-Teiler). Dafür bekommt man eine 30 Minütige Storykampagne, die hübsch aussieht, aber die mir persönlich vermittelte, dass ich ein Vollidiot sein muss, der nochmal an die Hand genommen werden muss, um einen Kampf gegen einen Drachentrainer gewinnen zu können. Ein Champ mit gemischten Typen ist wohl auch zu anspruchsvoll.

  • Apropos Arenen: Der "Kritikpunkt", dass doch die Arenen wie immer sind, während Alola immerhin originäre Inselprüfungen hat, ist leider auch ein erzwungener Kritikpunkt.

    Objetikv betrachtet ist es schon ein Kritikpunkt. Pokemon verändert sich von Spiel zu Spiel wirklich immer sehr wenig. Und da sind die Inselprüfungen, ob nun gemocht oder nicht, einfach mal ein anderer und netter Ansatz gewesen. Und so gesehen, jetzt mit den Arenen, macht man es so, wie Jahre zuvor auch, was an sich langweilig ist. (Ob man es mag oder nicht.)

    Davon abgesehen bezog sich die Demo offensichtlich nur auf die Arenen und das Dynamaxing. Dass andere Gameplay-Features, die der Youtuber vermisst, nicht gezeigt werden, ist logisch.

    Und auch hier muss ich sagen:

    In eienr Demo sollte man aber eben DAS zeigen was die Games ausmacht. Und Arenen kennen wir alle schon und Dynamaxing ist so halb. Aber die Naturzone, sie ja so groß angepriesen wird, die hätte vielleicht ehr in der Demo sein sollen.

  • Ich denke, dass Stardust genau das meint. Alle Verbesserungen der Story aus Smaragd wurden in ORAS ignoriert und nur der schlechtere Content wurde beibehalten (Wassili als Champ, keine Kampfzone, keine Levelanpassung der Gegner trotz OP-Teiler). Dafür bekommt man eine 30 Minütige Storykampagne, die hübsch aussieht, aber die mir persönlich vermittelte, dass ich ein Vollidiot sein muss, der nochmal an die Hand genommen werden muss, um einen Kampf gegen einen Drachentrainer gewinnen zu können. Ein Champ mit gemischten Typen ist wohl auch zu anspruchsvoll.

    Eines der großen "Verkaufsfeatures" von Rubin und Saphir war es damals, dass man, abhängig von der Edition, nicht nur unterschiedliche legendäre Pokémon fangen kann, sondern auch ein komplett anderes Team als Bösewicht hat, während das andere (bzw deren Boss) die guten sind.

    Diese Thematik wurde auch in den Manga übernommen, in dem die beiden Teams immer versuchen, den jeweils anderen als Böse darzustellen und sich selbst als normale "besorgte" Bürger


    Für ein Remake von Rubin und Saphir (nicht von Smaragd) macht es also Sinn, dass sie diesen Faktor ebenfalls übernehmen.
    Versteht mich nicht falsch, ich mag die Story von Smaragd auch mehr als die von R/S (weil man dort beide Teams bekämpf) aber dafür hätten wir ein Remake von eben Smaragd bekommen müssen und nicht zu R/S.


    Ach ja, eine Frage noch:
    In wie weit ist Wassili ein Champ mit gemischten Typ? Er ist, sowohl als Champ als auch als Arenaleiter, komplett auf Wasser-Pokémon spezialisiert



    Und zur Feier vom Montag:
    Ein neues Video

  • Für ein Remake von Rubin und Saphir (nicht von Smaragd) macht es also Sinn, dass sie diesen Faktor ebenfalls übernehmen.
    Versteht mich nicht falsch, ich mag die Story von Smaragd auch mehr als die von R/S (weil man dort beide Teams bekämpf) aber dafür hätten wir ein Remake von eben Smaragd bekommen müssen und nicht zu R/S.

    Ja, aber das kann doch kein Argument dafür sein, dass man sich nicht doch die Vorzüge aus Smaragd nimmt und zumindest in Sachen Content aus allen 3 Spielen schöpft und sich nicht ausschließlich auf die Hauptspiele (sprich: Rubin & Saphir) konzentriert. Die Story ist mir hier an sich ja sogar wurscht. Die Story ist hier meiner Meinung nach nicht mal das Problem, sondern eher das Gameplay, der Content, das Spiel an sich. Teilweise wurde das Spiel massiv vereinfacht, komplette Teams der Arenaleiter und anderer Trainer wurden einfach übernommen (trotz einem deutlich höheren Pool an verfügbaren Pokémon). Obwohl die Pokémon-Auswahl mehr als doppelt so hoch war, wie im Original, war die Pokémon-Vielfalt auch nicht unbedingt größer. Einrichtungen wie die Kampfzone aus Smaragd fehlen und auch das Rätselhaus hat man meines Wissens nach ziemlich beschnitten. keine Ahnung, was sonst noch so gekürzt wurde, denn ich hab die 3. Generation nie wirklich intensiv gespielt. Aber nur weil ORAS ein Remake von Rubin & Saphir ist und nicht von Smaragd, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass man sich nicht die Vorzüge aus Smaragd schnappt.


    Dahingehend habe ich zunehmend mehr Furcht von dem Remake zu Diamant & Perl. Aufgrund der Entwicklung des Franchises und der Tatsache, dass sich GameFreak immer weniger Zeit nimmt, habe ich die Befürchtung, dass Diamant & Perl ein Remake mit ebenfalls starken Rückschritten wird. Es wird keine Zerrwelt geben, die Pokémon-Vielfalt wird ähnlich gering sein, wie im Original und man sich mit Sicherheit nur die lahme Kampfzone nehmen und nicht die geile Kampfzone, die es in Platin gab. Wahrscheinlich wird sogar die Safari-Zone fehlen, denn die hat in ORAS doch auch gefehlt, wenn ich mich recht entsinne (man mag mich hier an der Stelle aber gerne korrigieren, sollte ich damit falsch liegen).

    Und mittlerweile befürchte ich sogar, dass man sogar den Untergrund streichen wird und das Duellareal nach der Liga kürzen bzw. ebenfalls streichen wird. Und wahrscheinlich wird das Spiel noch zusätzlich vereinfacht, weil man den Spielern ja heuzutage nicht mehr zumuten will, nen Champ wie Cynthia zu besiegen.

  • Ja, aber das kann doch kein Argument dafür sein, dass man sich nicht doch die Vorzüge aus Smaragd nimmt und zumindest in Sachen Content aus allen 3 Spielen schöpft und sich nicht ausschließlich auf die Hauptspiele (sprich: Rubin & Saphir) konzentriert. Die Story ist mir hier an sich ja sogar wurscht. Die Story ist hier meiner Meinung nach nicht mal das Problem, sondern eher das Gameplay, der Content, das Spiel an sich. Teilweise wurde das Spiel massiv vereinfacht, komplette Teams der Arenaleiter und anderer Trainer wurden einfach übernommen (trotz einem deutlich höheren Pool an verfügbaren Pokémon). Obwohl die Pokémon-Auswahl mehr als doppelt so hoch war, wie im Original, war die Pokémon-Vielfalt auch nicht unbedingt größer. Einrichtungen wie die Kampfzone aus Smaragd fehlen und auch das Rätselhaus hat man meines Wissens nach ziemlich beschnitten. keine Ahnung, was sonst noch so gekürzt wurde, denn ich hab die 3. Generation nie wirklich intensiv gespielt. Aber nur weil ORAS ein Remake von Rubin & Saphir ist und nicht von Smaragd, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass man sich nicht die Vorzüge aus Smaragd

    Da gebe ich dir Recht, ich habe mich jetzt nur deswegen auf die Story "fokussiert", weil diese ja von StardustWarrior angesprochen wurde


    die Pokémon-Vielfalt wird ähnlich gering sein, wie im Original

    Du darfst nicht vergessen, in Zukunft soll ja jedes Spiel nicht mehr alle Pokémon im Code beinhalten, weil...Balancing mit Cut ist einfacher und weniger komplex als mit Banlisten...und die Modelle :ahahaha:



    Und mittlerweile befürchte ich sogar, dass man sogar den Untergrund streichen wird und das Duellareal nach der Liga kürzen bzw. ebenfalls streichen wird. Und wahrscheinlich wird das Spiel noch zusätzlich vereinfacht, weil man den Spielern ja heuzutage nicht mehr zumuten will, nen Champ wie Cynthia zu besiegen.

    Für mich persönlich wird das D/P-Remake die letzte Chance sein, die ich dem Franchise noch gebe. Falls sich durch den aktuellen Backslash nichts am Kurs der Pokémon-Company oder von Game-Freak nichts ändert, werden die D/P-Remake meine letzten Pokémon-Spiele.

    Da ich mir der IV. angefangen habe, hänge ich sehr an guten Remakes von diesen, und die Fortführung des ST/SD-kurses kann ich spätestens ab da nicht mehr akzeptieren, wenn TPC und GF trotz des Backslashes diesen zum Standard machen wollen

  • Also ich habe mich an all den neuen Funktionen gewöhnt, inklusive der Z-Attcken, und auch jede Person mit der ich Pokémon spiele. Und überfordert hat mich überhaupt nichts. Das alles hat nur das Spielgeschehen für mich verbessert.

    Ich habe mal damals, im letzten Jahrtausend, 1. und 2. Generation gespielt und bin dann erst mit S/M wieder eingestiegen. Keine der Funktionen war in irgendeiner Weise überfordernd, kann ich bestätigen. Tatsächlich war vieles für "Einsteiger" wohl eher einfacher und vielleicht für durchgehende Fans eher gewöhnungsbedürftig. Dass ich keine TMs mehr brauchte, war eine Erleichterung und sehr entgegenkommend, die Z-Attacken waren einfach nur visuell ganz nett, aber nichts, dass das Kampfsystem an sich verändert hat, die Prüfungen waren nachvollziehbar und recht typische Minispiele, die man generell aus anderen Spielen auch kennt. Denke nicht, dass man wirklich überfordert werden kann. Höchstens dass manche, die an "alten Systemen" mehr hängen, wirklich etwas Gewöhnungszeit brauchen, weil es einfach Leute gibt, die Veränderungen als Abweichungen sehen. Und je mehr davon, desto schwieriger kann es für einen sein? Aber das Spiel selber hat es sogar einsteigerfreundlicher gemacht.

    Mein Sohn hat mit xy richtig angefangen Pokemon zu spielen. Er hat sich riesig auf Gen 7 gefreut. Einmal durchgespielt und danach wieder xy gespielt, aber nicht weil er überfordert war...



    Sonst noch fragen zur Qualität von Pokemon??

  • Pokémon ist definitiv kein Spiel, das die Spieler überfordert. Muss ja schließlich so konzipiert werden, dass Kinder leichter einsteigen können, da es hauptsächlich auf Sie ausgelegt ist.

    Was gen 12 angeht : Wenn Sie weiterhin soviele Rückschritte wie bei der Gen 8 jetzt machen, kommen wahrscheinlich immer mehr Leute dazu, die sich die Spiele nicht holen werden. Die Tatsache, dass sie noch nicht vorhaben in editionen, die nach Swosh kommen wieder alle Pokemon mit rein zu nehmen wirft auch ein sehr schlechtes Licht auf GF. Schließlich wäre es ganz einfach die Pokemon bis zum nächsten Jahr alle auf der Switch zu animieren, nur sie haben kein Bock, weil Pokemon halt Pokémon ist. Gekauft wirds eh, wieso also auf die Fans hören? Und ja, wenn ich mir die Rückschritte mit den fehlenden Pokemon, die einfach übernommenen Animationen der Pokemon und Attacken ansehe (2 Hüpfer Doppelkick sag ich da als beliebtestes Beispiel nur😁) sehe ich wirklich keine Gen 12 mehr. Und ich meine Wozu auch? Brauchen diese Spiele eh nicht, wenn GF weiterhin vorhat jedes Spiel immer wieder aufs Neue zu beschneiden.

  • Wenn Sie weiterhin soviele Rückschritte wie bei der Gen 8 jetzt machen, kommen wahrscheinlich immer mehr Leute dazu, die sich die Spiele nicht holen werden. Die Tatsache, dass sie noch nicht vorhaben in editionen, die nach Swosh kommen wieder alle Pokemon mit rein zu nehmen wirft auch ein sehr schlechtes Licht auf GF.

    Vorallem, wenn ich bedenke dass man nicht mal die Möglichkeit hat, dass die Pokemon anders ins Spiel kommen könnten.

    Gut der Spruch "Gotta catch 'em all" wurde falsch übernommen und aber der 4.Gen wie ich gelesen habe nicht mehr wörtlich genommen, aber was ist Pokemon, wenn man nicht hat alle Pokemon irgendwie zu bekommen.

    Wir haben über 900 Pokemon bald und dann kommt GF so, "ja 300 reichen doch", bis jetzt hatte man immer sehr schnell ne Möglichkeit fehlende Pokemon zu traden und jetzt ist das alles zu viel Aufwand, das ist einfach nur lachhaft.


    Dann sollen Sie lieber mit den Let's Go Teilen weiter machen, 2 und 3 Gen und dann wirds wahrscheinlich auch wieder zu viel und dann kann von mir aus das Franchise aussterben so scheiße es auch ist, aber mit den Ansätzen die GF momentan bringt kann man es einfach vergessen, alte Hasen maulen eh schon genug rum, jetzt kommt GF und tritt nochmal rein, damit kriegt man dann wahrscheinlich auch nur noch größtenteils Leute an den Haken, die sich mit Pokemon so null auskennen.

  • was wurde den da falsch übersetzt? Was wollten sie damit anfangs den Aussagen? Für mich klang und klingt der Spruch nach wie vor passend prinzipiell ist nämlich genau das für mich (!) Pokemon. Immer neue Pokemon und immer die Möglichkeit as allen Charakteren (pokemon ) das Team zusammenzuwürfeln welches mir gefällt.

  • was wurde den da falsch übersetzt? Was wollten sie damit anfangs den Aussagen? Für mich klang und klingt der Spruch nach wie vor passend prinzipiell ist nämlich genau das für mich (!) Pokemon. Immer neue Pokemon und immer die Möglichkeit as allen Charakteren (pokemon ) das Team zusammenzuwürfeln welches mir gefällt.

    Keine Ahnung auf welcher Seite das hier stand, aber irgendwo wurde sich darüber unterhalten, dass der Spruch hier falsch vermittelt wurde.

    Ich kenne Ihn persönlich seid meiner Kindheit und habe den auch so verinnerlicht.


    Demnach ist Pokemon für mich auch kein richtiges Pokemon mehr, wenn man diese Möglichkeit nicht mehr hat, schön wenn man dann immer und immer und immer wieder neue Pokemon einführt, aber nicht die Möglichkeit bekommt ältere irgendwie auch auf die jeweilige Edition zu bekommen.

  • das mit dem Spruch ist so dass im japanischen original der Slogan " pokemon Getto daze!" heisst was soviel wie " pokemon Schnapp sie dir!" heisst. der berühmte Spruch Gotta Catch'em all kommt aus den USA.

    Ok die Japaner wollten sagen: fang sie!

    Amis haben daraus gemacht: Fang sie alle!


    ? Hmm... aber ist nicht genau das trotz allem der Anreiz einfach alle zu besitzen? Ich meine für mich macht es genau das aus (ungefähr so wie bei Diablo damals immer bessere Ausrüstung zu bekommen)


    Wollte Ash doch im Anime auch? Oder ist das auch wieder der falschen Übersetzung geschuldet (immerhin hat er es niemals auch nur ansatzweise geschafft...)

  • ? Hmm... aber ist nicht genau das trotz allem der Anreiz einfach alle zu besitzen? Ich meine für mich macht es genau das aus (ungefähr so wie bei Diablo damals immer bessere Ausrüstung zu bekommen)

    Das ist es, nicht alle Pokemon wurden eingeführt, nun gut wenn es nicht anders geht, dann die Möglichkeit Sie irgendwie rüber zu holen, nö keine Lust drauf....

    Wenn man nicht alle 900 Pokemon (oder wie viele es jetzt auch sind) einfügen will/kann nun gut, dann sollte man es wenigstens wie in den Vorgängern machen.
    Mein Anreiz ist eigentlich ALLE Pokemon die eine Edition hergibt selbst zu fangen und nicht obwohl diverse Pokemon im Spiel vorhanden sind, diese von einer älteren Gen rüber zu tauschen.

    Mag zwar da Leute geben die dann sagen "warum, du hast doch die Möglichkeit" (Bei den älteren Spielen), aber so bleibt Pokemon eine Langzeitmotivaton für mich.


    Ich hoffe doch sehr, dass Sie es in den nächsten Gens schaffen alle unter zu bekommen und wenn man Sie irgendwie rüber holen muss, weil man nicht alle 900 eingeführt hat.



    Das Problem dabei ist ja, GF stellt sich da auch irgendwie selbst ein Bein, ich meine es dürfte auch dem letzten klar geworden sein, dass man spätestens ab Gen 3 davon ausgehen konnte, dass immer mehr Pokemon dazu kommen werden, dass sich die Grafik bessert, dass die Spiele größer werden.

    Ergo hätte gleich klar sein müssen, dass es auch immer mehr Arbeit wird, dass das alles auch Kapazitäten braucht, 2019 Schild und Schwert "äh das klappt nicht, das ist zu viel Arbeit".

    Entweder man macht es oder man lässt es, kann doch nicht ein zig Jahre altes Franchise immer so damit abspeisen von wegen "da das wird jetzt zu viel", vieles was Ihr kennt (in dem Fall ein Großteil der Pokemon) lassen wir aus.


    Ich kann verstehen, dass es wirklich mehr Arbeit ist, aber wie hier ja schon zig mal wiederholt wurde, Pokemon ist das größte Franchise, ich erwarte dass man es irgendwie schafft, seine ganzen Pokemon immer zu haben, wie gesagt es muss nicht direkt alles in einer Edition sein, wenn das stimmen sollte, mit der Kapazität, aber dann sollte man es irgendwie im nachhinein dazu fügen können.

    Mit so einer Aussage fühlt es sich einfach so an, als ob Pokemon mit der Switch von neuem beginnt, zwar gibt es die alten Pokemon teilweise auch noch, aber dadurch dass uns die Möglichkeit genommen wird, die ganzen anderne zu bekommen ist es wie was komplett neues.

    Die Arbeit würde ich auch, dass Fans manchmal auch übertreiben und am liebsten jedes halbe Jahr ne neue Edition haben würden finde ich auch frech, ich hätte auch kein Problem mit, wenn jedes 2te Jahr nur noch ne Edition rauskommt, aber Hauptsache man nimmt nicht das raus, weshalb man "eigentlich" Pokemon spielt.

  • Garantiert wäre es kein Problem für mich, wenn nur alle 2-3 Jahre ein neues Pokemon-Hauptspiel erscheint. War früher auch nicht anders.

    Und jetzt wars genau gleich, denn Let's Go (ob Hauptspiel oder nicht sei mal dahingestellt) habe ich ausgelassen und somit habe ich auch jetzt wieder mehr als ein Jahr gewartet. Und das warten geht noch länger, da ich Schwert/Schild zu 99.9% auslasse (die restlichen 0.1% warten noch weitere Infos ab, lol).


    Ich mein ein Pokemon-Spiel wird nie und nimmer für ein ganzes Jahr NEUE INHALTE bieten können. Man spielt jedes Pokemonspiel innerhalb 1-2 Wochen durch. Dann schnappt man sich noch alle Secrets und Legis, und levelt/entwickelt ein paar Pokemon. Und ab Monat 2 oder Monat 3 beginnt man dann schon Routine-Arbeit zu leisten. Bspw. Top4 zum 10.Mal besiegen, das 10.Shinypokemon zu fangen oder den 100.Online-Kampf zu starten.

    Entweder hat man keine Lust darauf und das Spiel ist nach 2-4 Wochen gestorben oder man hat Spass an der Routine, und dann spielt es keine Rolle ob man das nun 1 Jahr oder 2 Jahre macht bis zum nächsten Spiel.


    Ich spiele heute noch zwischendurch US/UM und finde immer noch genug Leute online. Also ich für meinen Teil brauche definitiv kein neues Pokemonspiel jedes Jahr. Schon gar nicht in dieser Qualität!

    ---------------------------------------------------


    Was die vielen fehlenden Pokemon betrifft ist natürlich deshalb schade, weil man setzt sich jahrelang daran sich für Turniere zu qualifizieren oder macht sonstiges Gedöns im RealLife durch, wie z.B. Städte nach Codes abklappern und das alles nur, um spezielle Pokemon zu bekommen! Diesen Aufwand nehme ich auf mich, weil ich weiss diese besonderen Pokemon werden mich noch Jahre begleiten.

    Doch auf diese Art und Weise war alles für nichts! Und ich sehe in Zukunft auch keinen Grund mehr darin für besondere Pokemon einen solchen Aufwand zu betreiben, nur damit sie dann im nächsten Spiel wieder weg sind. :thumbdown:

    Zum Glück habe ich kein Let's Go und dadurch auch kein Melmetal oder wie das Ding heisst. Toll, wenn man das auch nicht auf Schwert/Schild übertragen kann, dann haben diese Leute diese ganze Arbeit für dieses Pokemon auch für nichts getan. Ausser für diese Leute war es lediglich wichtig es in Let's Go zu haben, nicht aber auf weiteren Spielen. Na dann prost :yeah:

  • Zum Glück habe ich kein Let's Go und dadurch auch kein Melmetal oder wie das Ding heisst. Toll, wenn man das auch nicht auf Schwert/Schild übertragen kann, dann haben diese Leute diese ganze Arbeit für dieses Pokemon auch für nichts getan. Ausser für diese Leute war es lediglich wichtig es in Let's Go zu haben, nicht aber auf weiteren Spielen. Na dann prost :yeah:

    Man kann mit Home auch Pokémon von GO auf das Lagersystem übertragen und somit (theoretisch) auch auf ST/SD

    Und es ist auch möglich, von Let's Go auf Home zu übertragen

  • Zum Glück habe ich kein Let's Go und dadurch auch kein Melmetal oder wie das Ding heisst. Toll, wenn man das auch nicht auf Schwert/Schild übertragen kann, dann haben diese Leute diese ganze Arbeit für dieses Pokemon auch für nichts getan. Ausser für diese Leute war es lediglich wichtig es in Let's Go zu haben, nicht aber auf weiteren Spielen. Na dann prost :yeah:

    Man kann mit Home auch Pokémon von GO auf das Lagersystem übertragen und somit (theoretisch) auch auf ST/SD

    Und es ist auch möglich, von Let's Go auf Home zu übertragen

    Ja gut, aber das gilt für ALLE Pokemon. Alle sind auf Home übertragbar, nur ist das nicht der Wunsch der Fans, jedenfalls von den meisten :) sonst würde es ja gar nicht diesen Aufruhr geben.