Kritik-Thread zu Schwert/Schild: Was gefällt euch nicht?

  • Ich frage mich immer, wer sowas macht... Ich fand es bei Mario Run toll 10euro zu zahlen, weil das in Ordnung war, aber diese Summe reicht nicht wenn du die bei all den anderen Games investiert, du wirst immer noch mehr zahlen.

    Aber es wird sie immer geben und das ist traurig. Mobile Transactions müssen nicht schlimm, wie es derzeit ist, ist es aber schlichtweg schlimm. Manche gehen schon zu der neuen Form über, dem Abomodell, was noch schlimmer ist. Einfach Games machen und für 10euro anbieten, dann ist es ok, wenn der Content dahinter dann dich lange beschäftigt

    Ich frag mich auch manchmal, wer sowas macht. Die leben wahrscheinlich von den 12jährigen, die ihren Eltern die Kreditkarte klauen, weil das Spiel sie angefixt hat. :biggrin:

  • Man könnte bei Pokemon halt soviel machen... Aber das sieht man wohl als Fan anders, als die Entwickler. Wobei man au einfach mit den Fans zamarbeiten könnte, aber GF scheint da gehemmt mal nach unten zu blicken...


    Mobilegames zerstören schon iwo die Spiele, einfach weils verlockend ist. Gäbs diese Dinge nicht, müssten sich halt viele Entwickler mehr bemühen. Jetzt machens halt nur die, welche wirklich mit Herz rangehen. Ob das nich sogar n Vorteil ist.... Najo... wohl abhängig vom Spiel

  • Das "Problem", was Pokémon halt hat, ist dasselbe, das auch Nintendo hatte: die Tatsache, dass die richtigen Fans immer älter werden.


    Die Zielgruppe von Nintendo befindet sich zu einem großen Teil bei den 25-35 jährigen. Ähnlich sieht es auch mit Pokémon aus.

    Natürlich gibt es auch viele unter 25 oder sogar unter 18. Aber die 25-35 jährigen machen einen deutlich größeren Teil aus.
    Viele dieser Fans waren dementsprechend auch abgeschreckt von der WiiU, weil Nintendo versucht hat, ihr "Friede-Freude-Familienkuchen"-Image weiter zufahren. Dass das mächtig in die Hose ging, hat man an den Verkaufszahlen der WiiU gemerkt.

    Doch das hat Nintendo erkannt und schon in den ersten Werbeclips für die Switch genau diese Zielgruppe angesprochen.

    Und BOOM, die Switch ist jetzt schon deutlichst erfolgreicher als die WiiU und hat einen rasanten Raketenstart hingelegt.


    Und selbiges Problem hat auch Pokémon, wenn nicht sogar noch schlimmer.
    Die, die in ihrer Jugend fast nur Pokémon gespielt haben (wie ich, hallo o/ ) haben durch älter werden andere Spiele ausprobiert und damit erst erkannt, wie "beschränkt" Pokémon auch nach 20 Jahren noch war.

    Viele große Spieleserien (Final Fantasy, Dragon Quest,....) haben sich weiterentwickelt, ohne dabei den Kern ihrer Spiele zu verlieren.

    Und selbiges bräuchte auch Pokémon.

    Ich erwarte nicht, dass man das Kampfsystem komplett über den Haufen schmeißt. Rundenbasierte RPGs haben auch noch heute ihre Fans und sprechen auch neue Fans an. Trotzdem sollte man dringends die Präsentation der Spiele überarbeiten und vor allem den Aufbau der Welt.
    Wir sind im Jahr 2019, wo gefühlt jedes Third-Person-Game eine bewegliche Kamera hat, aber Pokémon entdeckt das erst jetzt für sich... und dann auch nur in einem bestimmten Areal.


    Pokémon braucht dringend ein neues Team an Programmierern, Codierern und auch ein neues Team an Kreativen. Die bisherigen Kreativen Köpfe (Sugimori, Masuda, Tajiri) können ja weiterhin als diese agieren, aber die "richtige" Arbeit sollte von Leuten gemacht werden, die wirkliche Ahnung vom Programmieren haben, erfüllt werden. Dann kriegen wir auch Pokémon-Spiele, wo alle bisherigen Features (Mega-Entwicklung, Z-Attacken) alle Pokémon enthalten sind plus bewegliche Kamera

  • GG Game-Freak, ihr führt ein neues Feature ein, worum niemand gebeten hat, wofür einige andere gute Features entfernt werden und dann kriegt ihr es nicht einmal hin, uns die versprochenen "H I G H Q U A L I T Y A N I M A T I O N S" zu bringen


    Richtig peinlich wirds vor allem dann, wenn man bedenkt, dass FFVII, ein 22 Jahre altes Spiel, es schon damals hinbekommen hat, dass die Charaktere bei Nahkampf-Angriffen ZUM Gegner HINZULAUFEN

    Verdammt, selbst bei den größten Bossgegnern hat das geklappt

  • Laut dem Video betrifft das dann aber nur diese Raid Battles richtig?

    Und auch nur wenn nicht "dynamaximierte" Pokémon gegen ein maximiertes Kämpfen?


    Wurde vielleicht in den Spiele-Optionen dieses "verkürzte" Animationen eingestellt, so ne Option gabs doch glaub ich immer oder?

    Falls nicht, dann ist das wirklich ein Armutszeugnis :( aber dann scheint es wohl so, dass Sie es mit den Animationen nicht hinbekommen wenn unterschiedlich große Pokémon gegeneinander kämpfen.


    Vielleicht könnt ihr mir bei folgendem auch auf die Sprünge helfen, das hab ich auch in einem Video gesehen, vielleicht liegt hier ja auch ein bisschen eine optische Täuschung vor, oder die Pokémon können in SW/SH auch unterschiedlich groß sein wie ein LGPE.


    Auf diesem Bild sieht man doch, dass das Despotar ziemlich klein ist, hat man schon Informationen wie sich das z.B. bei einem Onix verhält?

    Ich muss nämlich zu geben, dass ich es ganz schön fand, dass die Pokémon in LGPE richtig skaliert sind. (Im Vergleich zum Trainer)

  • Wurde vielleicht in den Spiele-Optionen dieses "verkürzte" Animationen eingestellt, so ne Option gabs doch glaub ich immer oder?

    Es gibt nur die Option "Keine Animationen", aber da wird dann wirklich nichts dargestellt#


    Vielleicht könnt ihr mir bei folgendem auch auf die Sprünge helfen, das hab ich auch in einem Video gesehen, vielleicht liegt hier ja auch ein bisschen eine optische Täuschung vor, oder die Pokémon können in SW/SH auch unterschiedlich groß sein wie ein LGPE.


    Auf diesem Bild sieht man doch, dass das Despotar ziemlich klein ist, hat man schon Informationen wie sich das z.B. bei einem Onix verhält?

    Ich muss nämlich zu geben, dass ich es ganz schön fand, dass die Pokémon in LGPE richtig skaliert sind. (Im Vergleich zum Trainer)

    Nein, die Pokémon sind nicht skaliert, hatten wir schon einmal angesprochen ^^

  • Solche Dinge werden sich leider niemals ändern, die Animationen werden nicht besser und obs realistische Größen gibt, da dreht GF von Spiel zu Spiel mal das Glücksrädchen. Solange sich die Spiele wie immer verkaufen kann man wirklich soviel kritisieren wie man will, erreichen werden wir dadurch trotzdem nichts (was schon ziemlich traurig ist, dass einem Entwickler die Meinungen der Fans sowas von egal ist). Falls Diamant und Perl Remakes nächstes Jahr kommen sollten, werden das evtl die letzten Pokémon Spiele ever für mich sein, einfach weil ich eine Geremakte Sinnoh Region einfach aus Nostalgiegründen nochmal durchspielen möchte. Die jetzigen Editionen und die Editionen nach den Remakes (Falls wirklich Remakes kommen sollten) werden nicht mehr geholt, reicht dann schon ein Spiel mit beschnittenen Inhalt (die fehlenden Pokemon als größtes Manko) nächstes Jahr noch einmal zu spielen. Aber auch nur falls es wirklich die Remakes werden.

  • Wurde vielleicht in den Spiele-Optionen dieses "verkürzte" Animationen eingestellt, so ne Option gabs doch glaub ich immer oder?

    Jetzt sind wir also wirklich an einen Punkt angelangt, an dem die Qualität der Animationen von GF so erbärmlich schlecht sind, dass die Leute glauben, dass die Animationen nicht mal an sind?:thumbsup:


    Wie schlecht kann ein Entwickler eigentlich sein?

  • GG Game-Freak, ihr führt ein neues Feature ein, worum niemand gebeten hat, wofür einige andere gute Features entfernt werden und dann kriegt ihr es nicht einmal hin, uns die versprochenen "H I G H Q U A L I T Y A N I M A T I O N S" zu bringen


    Richtig peinlich wirds vor allem dann, wenn man bedenkt, dass FFVII, ein 22 Jahre altes Spiel, es schon damals hinbekommen hat, dass die Charaktere bei Nahkampf-Angriffen ZUM Gegner HINZULAUFEN

    Verdammt, selbst bei den größten Bossgegnern hat das geklappt

    sehen die Animationen schlechter aus als in gen7?


    Ach komm das Video ist doch Fake, das kann nicht wirklich das sein was GF abliefert...

  • Naja Menschen können bei der Arbeit 100 % geben und alles geben für das, was Ihnen Spaß macht. Ich gebe bei der Arbeit auch immer alles. Für GF Mitarbeiter ist es anscheinend das Gegenteil, Sie strengen sich kaum an und denken sich wahrscheinlich "Wann ist endlich dieser Arbeitstag vorüber?" Denn wenn man wirklich 100 % für seine Arbeit gibt, Dann kommt auch etwas vernünftiges bei raus. 😁

  • Naja Menschen können bei der Arbeit 100 % geben und alles geben für das, was Ihnen Spaß macht. Ich gebe bei der Arbeit auch immer alles. Für GF Mitarbeiter ist es anscheinend das Gegenteil, Sie strengen sich kaum an und denken sich wahrscheinlich "Wann ist endlich dieser Arbeitstag vorüber?" Denn wenn man wirklich 100 % für seine Arbeit gibt, Dann kommt auch etwas vernünftiges bei raus. 😁

    Das Problem sitzt wohl eher ein paar Gehaltsstufen über den meisten Mitarbeitern :P


    Die Grafiker, Schreiber, Designer, Programmierer und sonstige Mitarbeiter könnten sich auch an 16-Stunden Arbeitstagen in Grund und Boden schuften. Hilft alles nix, wenn die Deadlines und Budgets von ganz oben nicht stimmen.

  • Das kann natürlich auch sein, aber Nintendo sollte ja schon dafür sorgen können, dass GF genug Entwicklungskosten und Budget um die Mitarbeiter Kosten abzudecken, oder? Ist vielleicht auch einfacher als ich es mir vorstelle, aber Pokemon ist mit Zelda und Mario eines der 3 hauseigenen, großen Marken. Die Pokemon Company verdient ja wie schon öfter erwähnt auch mehr als genug, neben den Spielen noch durch den ganzen Merch zu Pokemon. Also ich sag mal ich kann mir schwer vorstellen, dass Sie jetzt nicht genügend Budget zur Verfügung haben, halt wegen der Starken finanziellen Unterstützung von Nintendo und der Company, die ja auch irgendwo wollen, dass Ihr Franchise bzw Ihre Konsolen die bestmöglichsten Spiele bekommen. 🙂

    Aber wie das alles wirklich aussieht kann ich natürlich nur erraten.

  • Es dürfte hauptsächlich daran liegen, dass die Spiele nicht in einem Vakuum existieren. Nebenbei laufen ja noch Serien, Filme, Trading Card Game, Merchandise ...


    Wahrscheinlich hat die TPC mehrjährige Verträge laufen, die schon weit im Voraus festlegen, wie viele Jahre z.B. in der TV Serie die aktuelle Region bereist werden soll und wann dann die neuen Pokemon/Charaktere/Region vorgestellt werden dürfen/müssen um die neue Generation zu promoten, und so weiter. Da kann GF sicher schlecht ohne vertragliche Konsequenzen sagen "Ups, wir brauchen doch ein Jahr länger". (Natürlich ist das nur meine persönlich Vermutung)


    Warum dann nicht mehr Leute eingestellt werden oder mehr Geld in Outsourcing von Dingen wie Pokemon Modellen/Animationen gesteckt wird damit wir ein vollständiges Produkt verkauft bekommen, wird uns wohl für immer ein Rätsel bleiben.

  • Ich hoffe ich habe nicht überlesen, dass dies schon jemand geschrieben hat.

    Der Jährliche Intervall, also dieser Zeitdruck hat auch andere "Vorteile" für GF.

    Nämlich das man andauernd etwas "neues" in der Hand hält, so somit keine Zeit

    für ein Konkurrenz Produkt bleibt. Es ist nicht wirklich Zeit zu sagen: So jetzt probiere

    ich ein anderes Spiel aus bis in 2 Jahren das nächste pokemon spiel erscheint.

    Man kommt einfach nicht in die Versuchung was anderes zu Probieren^^


    Was mir auch aufgefallen ist:

    Es kommt nächstes Jahr ein Pokemon "abklatsch" in die Läden, (Sogar auf die Switch)

    und die neuen "Fähigkeiten" die Vorgestellt wurden erinnern mich sehr an dieses Spiel, mit dem negieren von effekten

    oder dieser Spiegeleffekt von Krarmor.


    Aber im allgemeinen muss ich sagen dass ich mir ShieldSword sicher kaufen werde, da ich die Hoffnung habe, dass sie manche Dinge nachreichen bzw. updaten.

  • Es dürfte hauptsächlich daran liegen, dass die Spiele nicht in einem Vakuum existieren. Nebenbei laufen ja noch Serien, Filme, Trading Card Game, Merchandise ...


    Wahrscheinlich hat die TPC mehrjährige Verträge laufen, die schon weit im Voraus festlegen, wie viele Jahre z.B. in der TV Serie die aktuelle Region bereist werden soll und wann dann die neuen Pokemon/Charaktere/Region vorgestellt werden dürfen/müssen um die neue Generation zu promoten, und so weiter. Da kann GF sicher schlecht ohne vertragliche Konsequenzen sagen "Ups, wir brauchen doch ein Jahr länger". (Natürlich ist das nur meine persönlich Vermutung)


    Warum dann nicht mehr Leute eingestellt werden oder mehr Geld in Outsourcing von Dingen wie Pokemon Modellen/Animationen gesteckt wird damit wir ein vollständiges Produkt verkauft bekommen, wird uns wohl für immer ein Rätsel bleiben.

    Stolz oder sowas weil die Japaner doch anders denken wie wir...


    Ich finde das was GF da abliefert allerdings nur lachhaft. Ich kenne mich nicht mit Programmieren aus, kann es garantiert nicht besser allerdings habe ich schon von kleineren Studios auf schlechteren Konsolen besseres gesehen...


    Und das ist nur noch lachhaft!



    Edit Raimund Stangl


    In der Theorie hast du damit recht, in der Praxis habe ich bisher jede spieleserie die diese Schiene fuhr irgendwann links liegen gelassen da mir Qualität wichtiger ist, und ich habe bisher immer ne Alternative gefunden und wenn es ein Stopp war!!


    Auf das würde ich mich als Entwickler nicht verlassen. Sowas hat ganz früher vielleicht funktioniert aber nicht heute...

  • Aber im allgemeinen muss ich sagen dass ich mir ShieldSword sicher kaufen werde, da ich die Hoffnung habe, dass sie manche Dinge nachreichen bzw. updaten.

    Das hoffen die Fans ständig, aber nie kommt tatsächlich was von GF.

    Bei ORAS habe ich auch ständig gelesen, dass sich viele Fans sogar sicher waren, dass die Kampfzone nachgereicht werden würde.

    Ich nenne es einfach mal "positives Denken":smalleyes:


    Wie sonst auch kann man davon ausgehen, dass GF erneut enttäuscht und das ein Update in Form eines neuen Spiels "nachgereicht" wird ;-)