Welche seiner alten Pokemon sollte Ash wieder hervorholen und trainieren?

  • Traditionell beginnt Ash in einer neuen Region im Anime mit Pikachu von vorne; er fängt neue Pokemon, offensichtlich um die neue Generation an Pokemon zu pushen (und damit die Editionen). Mittlerweile hat er einige Mons bei Professor Eich; und leider haben einige Pokemon noch nicht genug Glanzmomente gehabt. Bei einigen befindet sich unausgeschöpftes Potenzial.


    Gut war, dass Ash in der Sinnoh-Liga alte Mons eingesetzt hat, leider nicht Glurak.

    In diesem Thema soll es darum gehen, welche Mons Ash wieder trainieren sollte . Und warum. Eine Auswahl von sechs Mons schwebt mir vor, das ist ja das Maximum der maximalen Mon-Anzahl im Team.


    Hier meine Ideeen:


    - Pikachu: Eigentlich will ich es nicht in seinem Team sehen, da er es aber eh immer dabei hat, soll er es ruhig mitnehmen. Aber er sollte es ordentlich trainieren; so, dass die Elektromaus nicht immer (!) wieder vergisst in der Zukunft, was sie gelernt hat.


    - Kaumalat: Wenn es sich zu Knakrack entwickeln würde, wäre das für ein 6vs6-(Ligafinal?-)Battle nur mit Ashs stärksten Mons ein enormer Gewinn. Kaumalat in der Sinnoh-Liga war schon gut; Ash könnte zu Cynthia aufschließen, wenn er einen so starken Drachen hätte. Unter anderem kann Kaumalat ja schon jetzt Draco Meteor.


    - Chelterrar: Ashs Chelast war gut, sein Chelterrar hat jeden wichtigen Kampf verloren. Es sollte ein Comeback bekommen und aufgrund vernünftigem Training erstmals Erfolg in Kämpfen haben. Das viele "Kampfes-Pech" ist einem ausentwickelten Starter unwürdig.


    - Ottaro: Ich mag Admurai sehr, in Einall ist Ottaro mir nicht als dolle Hilfe in Erinnerung geblieben, umso wichtiger, dass Ottaro von seinem wohl niedrigen Level runterkommt und sich zweimal entwickelt; die Zwischenstufe Zwottronin ist in visueller Hinsicht nicht optimal.


    - Schiggi: Ashs Bisasam wollte sich im Anime nicht entwickeln, als diverse Bisasam im geheimen Garten waren (Staffel 1); Schiggi hingegen könnte sich durch hartes Training entwickeln. Dass dann Ash und Gary dann ein Turtok hätten, wäre egal; Gary baut man in den Anime doch eh nicht mehr ein (keine relevante Doppelung). Turbodreher würde Ash eher nicht spielen, den schätze ich eher offensiv ein (gut).


    - Firnontor: War nicht Ashs miesestes Pokemon, wenn man die Mega-Entwicklungen nochmal zeigen will, halte ich Firnontor für einen Kanidaten. Ashs Glurak braucht keinen Mega-Entwicklungs-Push; Firnontor könnte hierdurch spannend werden und mit einem Grund (Mega-Item) den Weg zurück finden.

  • John Snom

    Hat das Label Ash & Begleiter hinzugefügt
  • Im aktuellen Anime fängt sich Ash nun erstmal wieder Pokémon, die nicht der aktuellen Generation entsprechen, war zuletzt, wenn ich mich nicht irre, bei Griffel der Fall. Mal angenommen, er hätte nur wieder seine alten Pokémon genutzt, wären diese hier meine Favoriten:


    Gen 1

    Glurak ist der Klassiker, auch Relaxo, Tauros und die anderen zwei Startern hatten eine wichtige Rolle während der Kampfzone. Welches Pokémon mich mal wider freuen würde, wären Kingler oder Schleimok, beide wohl recht stark aber leider recht wenig genutzt. Das einizge Pokémon, dass dies noch toppen könnte, wäre das freigelassene Tauboss.


    Gen 2

    Dort fand ich es immer ein wenig schade, wie Lorblatt in Vergessenheit geriet, wäre schön, es anstelle des starken Skaraborn mal wieder zu sehen.


    Gen 3

    Gewaldro ist ohne Zweifel das stärkste Pokémon in Ash' Team. Für starke Kämpfe ein klarer Favorit, warum aber nicht einmal ein paar unbedeutendere Kämpfe und mal wieder Firnontor oder das arme Qurtel zeigen. Gebt den vergessenen Pokémon etwas mehr Liebe


    Gen 4

    Panferno nach Quatjutsu eines der wenigen Pokémon, die selbst Pikachu die Show stahlen. Gerne das enge Band noch ein bisschen vertiefen aber vergesst mir bitte nicht das tolle Kaumalat. Süss und stark zugleich.


    Gen 5

    Bei sovielen Pokémon haben einige nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient hätten. Kann mich gefühlt nur noch an Ottaro, Ferkokel und den Krokodoc erinnern, da würde mich also neben den vergessenen Pokémon am meisten das süsse Ottaro erfreuen


    Gen 6

    Neben den "freigelassenen" Pokémon Quajutsu und Viscogon hatte da Resladero einen spannenden Charakter und 'nen tollen Kämpfergeist. Nicht mein liebstes Pokémon aber eines, dass wieder mehr Rampenlicht verdient hätte.


    Gen 7

    Alola fühlt sich einfach noch nicht komplett an, man sah nie Fuegro kömpfen und auch Wolwerrock hatte kaum eine wichtige Rolle gespielt im Vergleich zu Quajutsu. Bauz war da aber mein Liebling

  • Auch wenn bei mir nun die Zeit des Anime schauens etwas her ist, hilft ja auch zur Not ein Blick auf Pokewiki.

    Ich habe ab Gen 5 Anime nicht mehr so arg geschaut, also definitiv nicht jede Folge ^^"

    Ich liste jz auch nur Pokemon auf, die mir interessant erscheinen und die ich nochmal ein bisschen Screentime geben würde, uneingeschränkt in welcher Region sie nun gefangen wurden.


    Noctuh:

    Es ist bekanntlich das einzige Shiny unter Ashs Mons. Kann mich zwar an diverse Einsätze der Eule erinnern, aber es waren wirklich wie Pokewiki auch sagt mehr Suchaktionen. Auch wenn es kein Flug-Pokemon ala Staraptor oder Fiaro ist, so hat es auch eine Berechtigung für mehr da zu sein als Sucheinsätze. :(

    Und wie cool war denn immer das erdte Erscheinen aus dem Pokeball mit dem Glitzer. ^^

    Ich mochte Noctuh wirklich.


    Schiggy, Bisasam, Glurak:

    In Anlehnung an die Rolle in der Kampfzone während Gen 3 würde ich diesen 3 auch nochmal Auftritte gönnen. Auch wenn Schiggy nicht bei Prof. Eich ist, war es ja auch damals von seiner Truppe zu Ash gebracht worden.

    Auch wenn Glurak öfter mal auftrat, idt es Teil dieses Trios und ich würde diesen besonderen Stellenwert dieser 3 nochmals aufgegriffen sehen. ^^


    Lorblatt:

    Es hat Ash doch sehr gern und das war doch auch offenkundig. Vllt gibt man ihm auch etwas mehr Aufmerksamkeit, lässt es sich vllt auch zu Meganie entwickeln. Ist es nicht iwie böse, dass Ash Lorblatt beim Prof hat, das Mon ihn aber richtig gern hat?

    Da sollte man doch nochmal mehr Zeit für dieses Pokemon geben. Ob es ihn auch weiterhin lieb hat, webn er es so nach paar Reisen erst wieder holt? :unsure:

  • Ganz klar definitiv würde ich sagen:


    1.) Glurak: Ash 1. vollentwickeltes Starterpokemon und ist Glurak generell in allen Lebenslagen ein wichtiges und starkes Pokemon, fand es auch immer lustig, als es Ash damals nicht immer gehorcht hatte.


    2.) Noctuh: Eines meiner liebsten Flug-Pokemon bzw. mein liebstes Normal-Pokemon, da spielte natürlich Ash`s Shiny Noctuh aus dem Anime eine große Rolle und sollte stets mal wieder Anklang im Anime finden.


    3.) Quajutsu: Einfach aufgrund seiner Ash-Form, mehr muss ich dazu nicht schreiben ;-D!

    Meine BB-Freunde PyroleoArkaniPanfernoSerpiroyalLibelldraGlumandaPanflam und ich Proto-Kyogre!


    Danke an das aufmerksame Flammenwürmchen Cassandra für meine Umbenennung!


    Gemeinsamer Partneravatar mit dem smarten Hansolas und dem legendären John Snom!

  • Also ich wäre eigentlich für alle seine Johto Pokemon! Denn mal ehrlich, auch wenn Johto ganze drei Staffeln hatte und er gerade mal NUR 5 Johto-Pokemon hat (Die drei Starter, Noctuh und Skaraborn) so kamen die alle nicht gerade so gut weg und vor, wie in anderen Gens. die Pokemon.


    Z.B. Ash hat ja irgendwann nun Igelaver bekommen, in Johto ja leider nicht, aber es hat sich entwickelt, ich glaube in der Sinnoh Staffel. Also könnte er damit doch mal kämpfen. Karnimani war eh cool, also kann es auch nochmal auftauchen, Lorblatt auch, weil es Ash sehr gern hatte und könnte sich dann auch entwickeln. Und Noctuh und Skaraborn? Ja die kamen in Johto eh kaum vor, also könnten die wirklich mehr auftauchen. Eventuell könnte Skaraborn ja auch ne Mega-Evo. bekommen, ich meine, Ash hatte kein Pokemon in Kalos, welche die vollzogen hat, oder?