Work In Progress

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Hallo,


    einige kennen mich vllt schon, denn ich hatte schon mehrere Galerien in diesem Forum mit anderen Account und anderen Usernamen.

    Wenn ich so darüber nachdenke, dann merke ich, dass sich mein Stil über die Zeit stark verändert hat und es immer noch tut. Auch ich habe mich über die Jahre verändert, deswegen wundert es mich sogar nicht, dass ich bis jetzt so viele verschiedene Galerien hatte.

    Mir macht es nun seit mehreren Jahren Spaß, meine Bilder zu präsentieren. Bis vor 4 Jahren war ich auch vor allem hier im Forum unterwegs, danach war ich eher auf Instagram aktiv. Auch diese Wechsel vom BB auf Insta haben meinen Stil indirekt beeinflusst. Denn ja, ich werde durch das, was ich an Kunst sehe, sehr stark beeinflusst.

    Deswegen hab ich generell so gut wie alles ausprobiert: Pokemon, Anime, Portraits.. nur für Tiere und etwaige Tierportraits hab ich mich nie interessiert (Ausnahmen wären Vögel, denn dazu fand ich einige Bilder doch sehr interessant, deswegen hab ich auch ein paar mal welche gezeichnet).

    An Medien hab ich auch so Einiges ausprobiert, auch Digital, aber von Bunt- und Bleistift werde ich wahrscheinlich nie wegkommen. Meine größte Schwäche ist die Malerei mit Wasserfarben. Ich bin beim Zeichnen sehr grob und nicht so fein, deswegen bin ich auch eher Fan von folgenden Medien: Bleistift, Kohle und Ölfarben bzw. Acryl. Öl- und Acrylfarben hab ich bis jetzt noch nicht wirklich ausprobiert, aber das wird wahrscheinlich noch kommen. Mich sprechen diese groben Pinselzüge in den Portraits, die mit Öl- und Acrylfarben oder zB auch in einigen abstrakten Bildern gezogen wurden, sehr an. Bei Wasserfarben hab ich eher das Gefühl, dass man mit viel Feingefühl dran muss und das ist wahrlich nix für mich.

    Copics hab ich auch mal 2 Stifte benutzt, aber für meine Bilder brauch ich sie aktuell nicht, aber ich find das Medium schon sehr interessant.


    Am meisten inspirieren mich die Bilder anderer Leute und die Stile, die sie anwenden. Ansonsten find ich auch große Inspiration in Musik, sei es nun Kpop, oder andere Genres zB Rock, Pop oder Ähnliches (Lieblinge: Linkin Park, Gorillaz, FKA Twigs, Banks.. kA, verschiedene Genres..) und ich zeichne eben die Kpop-Idols, die ich besonders interessant finde. Ich glaube man kann das mit den Kpop Fanarts auch wirklich nur verstehen, wenn man es selber ausprobiert hat.


    Zu meinen Bildern:

    Aktuell zeichne ich viele Portraits mit Bleistift und ab und zu ein paar Fanarts, sei es zu Pokemon oder zu meinen Lieblings-Anime- oder Cartoon/Comic Charakteren. Ich habe Interesse daran, Life Portraits zu zeichnen. Ich habe schon mehrmals Freunde aus Bildern abgezeichnet und bin zum Entschluss gekommen, dass das nun auch nicht das Wahre ist, deswegen hab ich mir erst neulich eine kleine Tischsstaffelei zugelegt und ein kleines Selfportrait gezeichnet, welches auch mein ersten Life Portrait ist. Dementsprechend hoffe ich auch, dass ich in Zukunft mehr in diese Richtung zeichne, eben insbesondere Life Portraits und Stillleben.

    Und bei solchen Bildern benutze ich nun seit fast genau einem Jahr nur noch Bleistift. Ab und zu hab ich es mit Kohl versucht, aber bei Kohle hab ich noch das Gefühl, dass mir ein paar Materialien fehlen.


    Bei weiteren Fragen könnt ihr mich ruhig anschreiben, ich würde mich freuen.


    Bei meinen gescannten Bildern erhöhe ich auch gerne mal den Kontrast, aber in der Regel nur so viel, dass das Bild möglichst genau wie in echt aussieht.

    Und für die Portraits benutze ich natürlich Referenzen, die ich nicht verlinken mag, weil es in meinen Bildern nicht darum geht, das Bild so genau wie möglich abzuzeichnen, sondern die Person exakt zu treffen. Ihr könnt meine Portraits deswegen auch mit einer einfachen Google Suche über die Person vergleichen.


    Bilder: so in etwa alt --> neu





  • Heute gibt's nur farbige Bilder:


    Zuerst mein diesjähriges Wichtelbild für Gans : Ein Traunmagil. Ich hab mir bei dem Umhang viel Freiheit gelassen und so schön blau ist Traungmagil eigentlich auch nicht, aber joa, es schwebt halt sozusagen direkt unterm Mondschein. Das Gelbe kommt aus einer Laterne, welches ich nicht im Bild eingezeichnet habe, was vllt ein bisschen doof ist, weil von allein wird man vllt nicht drauf kommen, aber ich hielt eine Laterne unten rechts für überflüssig, weshalb ich es dann sein ließ.



    Und ich hatte Bock auf Lippen. Mir gefällt das Areal um den Lippen drumherum. Etwas, was ich erst beim Zeichnen der Portraits gemerkt habe. Ich liebe es einfach, wenn ich diesen Bereich schattiere. Ich finde, dass die Lippen so schöne Schatten werfen. Gleichzeitig hab ich auch die Coloration mit Buntstiften wieder geübt. Krass, wie viele einzelne Farbtöne man in einem Hautareal wahrnehmen kann. Ich habe lediglich diverse Rot-, Braun- und Grüntöne benutzt. Für die dunklen Bereiche hab ich keinen schwarzen Buntstift benutzt und für die Haut hab ich auch keinen Fleischton benutzt. Das mit dem Lippenstift hab ich aus einem Kpop-Musikvideo: "Fear" von Seventeen. Empfehle ich gerne weiter.



    Über Kommentare würde ich mich freuen.

  • Dann poste ich noch das, was ich neulich gezeichnet habe, denn wahrscheinlich wird bis nach Neujahr kein weiteres Bild mehr entstehen, da ich aktuell wenig Motivation habe und meine Materialien grad auch nicht bei mir habe.

    Jeonghan aus Seventeen. Ich fand dieses leichte Lächeln und die Schatten im Gesicht sehr schön, weshalb ich das Bild dann gezeichnet habe.



    Nach Neujahr wird's eher stressig bei mir, aber wahrscheinlich werden trotzdem ein paar Bilder folgen. Ich freue mich schon auf das Jahr 2020.

  • fuso Ich bin auch sehr selbstkritisch; in jedem meiner Bilder hab ich Fehler gemacht, dennoch bin ich aktuell ganz zufrieden mit meinem Zeichenstil, aber vllt ändert sich das in ein paar Monaten oder so. Es ist eben wirklich eine Art love-hate Beziehung, die man zu seinen eigenen Bildern hat. Manchmal ist man richtig zufrieden mit den Bildern und manchmal hat man solche Phasen, wo man alle einfach in die Tonne werfen möchte. Abgesehen davon finde ich meine Bilder aus dem Anfang des Jahres zeichentechnisch ziemlich schlecht, deswegen mag ich diese Bilder nicht mehr und deswegen hab ich sie auch zB auf Instagram archiviert.

    Ich finde es generell aber schade, dass ich bis jetzt noch nicht den einen Stil von mir gefunden habe, obwohl ich schon seit 8 Jahren zeichne.


    Für meine Bilder brauche ich schon mehrere Stunden. Für die meisten wahrscheinlich mehr als 5 Stunden, aber ich achte nicht so auf die Uhr. Ich weiß nur, dass ich öfters so 3-4 Stunden brauche, bis ich bei meinen Bleistiftzeichnungen mit den ersten Schattierungen fertig bin, dann kommen noch weitere 3-4 Stunden drauf, wo ich hauptsächlich immer weiter an dem Bild arbeite, bis ich zufrieden damit bin. Da mache ich zB auch die extra Details und wenn etwas nicht stimmt, korrigiere ich es in dieser Phase. Meistens bin ich innerhalb von 1-2 Tagen fertig.

  • Eigentlich könnte ich mit dem Update bis zum Ende des Monats warten, weil ich bis dahin wahrscheinlich noch um die 2-3 Bilder machen werde und ich nicht immer in so kurzen Abständen updaten möchte, aber gleichzeitig mach ich nicht so gerne Monster-Updates und: wen juckts. Ist dann wenigstens was im Bereich los.

    Die ersten Bilder 2020 :)



    Ich hab ein Referenz Bild gefunden, wo mir vor allem dieser Abschnitt gefallen hat, daher hab ich mal rumprobiert und versucht auch nur den zu zeichnen und nicht das ganze Portrait. Ich habe extra den Fokus auf die Mitte gelegt und zur Peripherie hin die Sachen nur leicht angedeutet bzw. weniger schattiert.



    Vernon aus Seventeen - again. Ich zeichne ihn gerne, aber auch nur, weil mir sein Gesicht gefällt. Ich will damit nicht sagen "ich feier Vernon aus SVT so hart!!", wobei ich seine Stimme auch sehr toll finde und generell mag ich SVT sehr gerne (hätte die fast live gesehen, wäre ich im März nicht schon ausgebucht :/)

    Ich weiß immer noch nicht, wie ich am besten Haare zeichnen und schattieren soll :/


    Momentan arbeite ich an meinem Zacian Bild fürs PDP. Ich hab auch mit einem Tutorial zum Thema Lippen angefangen, welches auch beinahe fertig ist, aber ich schaffe es nicht mich dazu aufzuraffen es vollständig abzuarbeiten, abgesehen davon find ich es auch nicht so gut. Für mich ist es auch schwierig ein Tutorial zu machen, weil ich generell kein festgelegtes Muster verfolge, was beim Thema Lippen aber noch einigermaßen hinhauen kann, aber es ist auch viel schwieriger ein Tutorial zu machen, als man anfangs denken mag.

    Sonst gibt's da noch so 2 stehende Skizzen, wo ich die Tage vllt noch weiter dran arbeite und so 2 Bilder, die ich sehr gerne zeichnen möchte in den nächsten paar Tagen.