Project Athia

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • In der Präsentation zu den kommenden Spielen für die PlayStation 5, hat Square Enix mit seinen Luminous Productions ein neues Spiel angekündigt mit einem weiblichen Charakter.

    Viel hat man nicht gesagt und auch der eigentliche Titel ist nicht bekannt. Lediglich der Arbeitstitel mit Project Athia ist dahingehend genannt worden.



    Trailer & Videos:


    Allgemeine Informationen:

    Vertrieb: Square Enix

    Entwickler: Luminous Productions

    Genre: nicht bekannt

    System: PlayStation 5, PC

    Erscheinungstermin: nicht bekannt

    Altersfreigabe: nicht bekannt


    Ob daraus möglicherweise später dann Final Fantasy XVI wird?

  • Weiß nicht so ganz was ich davon halten soll. Der Trailer macht auf mich zu sehr den Eindruck, dass man hier wieder auf Zwang versucht einen weiblichen Hauptcharakter einzusetzen. Sie ist stark! Sie wird sicher erheben! Bin noch etwas skeptisch, aber vielleicht ändert sich das ja sobald mehr Infos zum Spiel bekannt gegeben werden.

  • Der Trailer macht auf mich zu sehr den Eindruck, dass man hier wieder auf Zwang versucht einen weiblichen Hauptcharakter einzusetzen. Sie ist stark! Sie wird sicher erheben!

    Das muss nicht gleich bedeuten, dass man "auf zwang" versucht, einen weiblichen Protagonisten einzusetzen.

    Sie kann ja auch eine Auserwählte sein, wie es schon etliche Male davor mit einem männlichen Protagonisten versucht wurde

  • Das muss nicht gleich bedeuten, dass man "auf zwang" versucht, einen weiblichen Protagonisten einzusetzen.

    Sie kann ja auch eine Auserwählte sein, wie es schon etliche Male davor mit einem männlichen Protagonisten versucht wurde

    Richtig, ich habe ja auch nichts gegen weibliche Protagonisten an sich. Aber wie schon gesagt macht zumindest der Trailer auf mich einen zu erzwungenen Eindruck. Vielleicht bin ich da aber auch einfach zu voreingenommen von vorherigen schlechten Erfahrungen aus der Welt der Filme. Habe mir über die letzten Jahre oft Filme angeschaut bei denen man bewusst auf weibliche Hauptdarsteller gesetzt hat und war leider sehr oft enttäuscht. Weil es eben zu sehr erzwungen wurde.

    Wie gesagt bin ich gespannt auf mehr Material zum Spiel. Dann sieht man ja sicher mehr in welche Richtung das ganze geht.

  • Vielleicht bin ich da aber auch einfach zu voreingenommen von vorherigen schlechten Erfahrungen aus der Welt der Filme. Habe mir über die letzten Jahre oft Filme angeschaut bei denen man bewusst auf weibliche Hauptdarsteller gesetzt hat und war leider sehr oft enttäuscht. Weil es eben zu sehr erzwungen wurde.

    Da ich das ganze bei der Star-Wars-Sequel-Triologie beobachten konnte, wo Abrams schlussendlich aus Rey nur eine Mary-Sue machte, kann ich das nachvollziehen.

    Jedoch halte ich so etwas für unbegründet, da Videospiele (siehe bspw Alloy aus Horizon) nicht Gefahr laufen, die Stärke eines Charakters nicht genügend zu erklären, da der Spieler ja miterlebt, wie der Charakter stärker wird und teilweise selbst dafür sorgt (durch bspw Upgrades)

  • Project Athia wirkt für mich optisch nach einer Mischung aus The Last Guardian mit Skyrim. Sieht interessant aus, aber das war es auch schon, was ich dazu sagen kann.


    Leider schwingt bei mir eher Kritik an der PS5-Enthüllung mit, als an dem Spiel selbst, schließlich waren fast alle Trailer für mich oberflächlich und nichtsaussagend. Gerade in diesem Jahr, wo die E3 und die Gamescom ausfallen, brauchen wir eigentlich bei den Launchspielen mehr Einblicke in Gameplaymaterial damit man einen Eindruck bekommt, ob einem das Spiel gefällt.


    Für mich war es deshalb auch schade, dass nicht viele Spiele noch 2020 erscheinen sollen, viele bereits mit einem Release von 2021 angekündigt wurden und manche sogar ohne oder für 2022 angekündigt wurden. Hoffe, es folgt mehr Gameplay und eine bessere Übersicht, was nun wirklich zum Launch kommen wird. Denke, da ich dieses Jahr sowieso keine Konsole mehr kaufen werde, kann ich da auch noch etwas abwarten. Fühle mich aber aktuell weder von Sony noch von Microsoft aus den Latschen gehauen. Lediglich Horizon hat mich abgeholt.


    Ich werde mir dieses Spiel also merken und hoffe, dass es nicht genauso enttäuschend wird, wie zB Creedfall, welches in den ersten Trailern ganz anders wirkte.

  • Leider schwingt bei mir eher Kritik an der PS5-Enthüllung mit, als an dem Spiel selbst, schließlich waren fast alle Trailer für mich oberflächlich und nichtsaussagend. Gerade in diesem Jahr, wo die E3 und die Gamescom ausfallen, brauchen wir eigentlich bei den Launchspielen mehr Einblicke in Gameplaymaterial damit man einen Eindruck bekommt, ob einem das Spiel gefällt.


    Für mich war es deshalb auch schade, dass nicht viele Spiele noch 2020 erscheinen sollen, viele bereits mit einem Release von 2021 angekündigt wurden und manche sogar ohne oder für 2022 angekündigt wurden. Hoffe, es folgt mehr Gameplay und eine bessere Übersicht, was nun wirklich zum Launch kommen wird. Denke, da ich dieses Jahr sowieso keine Konsole mehr kaufen werde, kann ich da auch noch etwas abwarten. Fühle mich aber aktuell weder von Sony noch von Microsoft aus den Latschen gehauen. Lediglich Horizon hat mich abgeholt.

    Ich schätze mal, dass sich Projekt Athia noch in einem recht frühen Entwicklungsstadium befindet. Es gibt, ähnlich wie bei Xenoblade-Chronicles-X, noch nicht einmal einen offiziellen Namen (wie bei Xenoblade-Chronicles-X, welches damals unter "Project X" angekündigt wurde)

    Aber ich denke, spätestens nächstes Jahr gibt es mehr Infos

    Dass dieses Jahr nicht mehr viele Spiele erscheinen macht aber irgendwo Sinn, da die Konsole vermutlich erst im Oktober/November zum Weihnachtsgeschäft erscheinen wird. Ein Spiel wurde sogar explizit für Weihnachten 2020 angekündigt


    Aber ja, vor allem der Anfang der Präsentation, wo sie die "besten Spiele" der PS4 gezeigt haben, war sehr oberflächlich. Bspw hat man mehrere Szenen aus "Ghost of Tsushima" gesehen, obwohl das Spiel erst am 17. Juli weltweit erscheint. Entweder war das uneabsichtigt oder Sony hat großes Vertrauen in das Spiel