Vote der Woche #468 (19.07.2020 - 26.07.2020) - Wo verbringt ihr euren Urlaubsaufenthalt am liebsten?

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex
  • Wo verbringt ihr euren Urlaubsaufenthalt am liebsten? 54

    1. Berge (17) 31%
    2. Strand (17) 31%
    3. Campen im Wald (4) 7%
    4. Kur (0) 0%
    5. Sightseeing in Städten/Ländern (20) 37%
    6. Bei Freunden (11) 20%
    7. Zuhause (38) 70%
    8. Andere (bitte angeben) (1) 2%
    9. Ich nehme mir keinen Urlaub (1) 2%

    Diese Woche wollen wir von euch wissen, wo ihr am liebsten euren Urlaub verbringt. Nehmt an der Umfrage teil und tauscht euch mit anderen Usern aus! Wir freuen uns natürlich auch auf eure Vorschläge und Einsendungen zu zukünftigen Votes.

  • Mein letzter Urlaub, wo ich verreist bin, ist jetzt schon über drei Jahre her. Da war ich mit meiner Familie (Mutter und Schwester) in Stockholm.

    Seitdem bin ich nicht verreist. Was einmal am Umweltaspekt liegt und dem CO2-Fußabdruck, sowie dass ich für mich festgestellt hab, dass ich daheim, wenn ich meine Hobbys ohne Stress ausleben kann, ich deutlich mehr "Erholung" bekomme, als wenn ich irgendwohin vereise

  • Also wenn ich in den letzten Jahren irgendwie verreist bin, dann zu meinen Großeltern um im Sommer dort ein bis anderthalb Wochen zu verbringen.


    Leider geht das seit diesem Jahr nicht mehr... Nicht nur wegen Corona, sondern weil einen Tag nach Lockdownbeginn meine Oma gestorben ist. Zumindest hoffe ich darauf, dass auch in Raum Bielefeld/Gütersloh endlich die Coronazahlen WIRKLICH sinken, so dass ich meinen Opa ein paar Tage besuchen kann (ohne ihn in gefahr zu bringen, er ist 83 und hatte schon einen Schlaganfall, Corona wäre vielleicht sein Ende), auch um zu realisieren, dass sie wirklich wirklich nicht mehr da ist... Wir telefonieren täglich, aber das ist nur fast das gleiche...


    Ansonsten verbringe ich gerne Mal sofern körperlich möglich (aktuell noch nicht ganz) möglichst lange Tagesteile im Wald, da komme ich einfach super zur Ruhe.

    Meinungsfreiheit hört genau da auf, wo man dafür argumentiert die Rechte anderer einzuschränken.

  • Was mich persönlich betrifft, so verbringe ich die freie Zeit am liebsten zuhause, oder am Meer. Das Rauschen der Wellen lässt mich nämlich in eine ganz andere Welt abtauchen. Zuhause bin ich gerne in der freien Natur unterwegs und halte das eine, oder andere Erlebnis mit meiner Kamera fest.

  • Wenn ich im Urlaub in den Urlaub fahre, brauche ich anschließend Urlaub vom Urlaub.

    Daher ist mein liebstes Ausflugsziel: zu Hause. ^-^ Das bietet für mich das Maximum an Erholung.


    Einmal im Jahr fahre ich aber auch mal zu meinen Eltern - da sie weit weg wohnen, sehen wir uns auch nur dann. Ich versuche dabei die Tage immer so zu legen, dass ich anschließend noch einige Tage zu Hause gammeln kann. Im besten Fall eine ganze Woche. Etwa genauso oft fahre ich über ein Wochenende zu meinen Schwiegereltern, die ähnlich weit weg wohnen und auch hier nur, wenn ich danach mindestens einen Tag zu Hause verbringen kann.

    Und ja, ich brauch nach meinen Eltern mehr Urlaubsurlaub als bei meinen Schwiegereltern. *lol*

    Ab und an fahr ich dann auch noch zu Gildentreffen - aber auch hier nur mit Tagen zu Hause, wenn ich wieder daheim bin. Das passiert ca. alle zwei Jahre.


    Aber: manchmal, wenn ich zu Hause Urlaub mache, kann es auch passieren, dass ich tatsächlich auch mal einen Tagesausflug mache. Aber nur selten. Dafür lege ich eben meine Arzttermine in meine freien Tage - denn wenn man selbst beim Arzt arbeitet, überschneiden sich die Öffnungszeiten der Praxen zu sehr, um an einem Arbeitstag einen planbaren Check zu machen. *seufz*

  • Am allerliebsten verbringe ich meinen Urlaub tatsächlich bei Freunden bzw. beim Campen mit Freunden. Egal ob privat oder auf Festivals, das gibt mir einfach so viel und lastet mich körperlich zusätzlich auch noch aus. Am besten noch komplett ohne Handy, damit man mal so richtig abschalten kann. Im Sommer allerdings dann bitte mit Meer/See, damit ich und mein Hundesohn uns abkühlen können.

  • Ich persönlich habe mich für zu Hause entschieden (erstaunlich, das es doch so viele sind), es gibt ein Zitat, dem ich mich 100% anschließen.

    sowie dass ich für mich festgestellt hab, dass ich daheim, wenn ich meine Hobbys ohne Stress ausleben kann, ich deutlich mehr "Erholung" bekomme, als wenn ich irgendwohin vereise

    Das verreisen ist für mich irgendwie nur stressig, die An- und Abreise und wenn man schon vor Ort ist irgendwo, dann muss/sollte man diese Sehenswürdigkeiten/Animationen vor Ort aus auskosten, dann noch dazu früh aufstehen, als wäre man auf der Arbeit (sonst heißt es von anderen, dann kann man auch gleich zu Hause bleiben). Dazu wimmelt es dann noch vor Menschenmassen, an vielen Urlaubsorten, es gibt aber auch ruhige/idyllische Urlaubsorte, aber die werden auch immer weniger.


    Nein, danke. Da bleibe ich lieber zu Hause und mache die Dinge die ich einfach gerne mache, das sind Dinge für die man nicht verreisen muss und ich habe meine Ruhe, da kann ich mich am besten erholen.


    Das optimalste wäre noch eine einsame Hütte auf einer Alm ^^.

  • Für mich gilt dieses Jahr, dass ich zuhause bleibe. Vielleicht wäre ich ja irgendwohin in Urlaub gefahren, aber wegen Corona hab ich alle Pläne direkt aufgegeben. Grundsätzlich muss ich auch nicht jedes Jahr irgendwo hin fahren. Die letzten Jahre aber bin ich immer am Meer gewesen. Ein Jahr mal nichts zu machen stört mich daher auch nicht. Vielleicht mal wieder Zeit für eine ordentliche Radtour. ^^

  • Ich verbringe meinen Urlaub auch gerne zuhause, da ich mich da sehr wohlfühle. Dann nutze ich meine Zeit sinnvoll, indem ich meine Freizeit mit Dingen verbringe, die mir Spaß machen. Wenn draußen schönes Wetter ist, verbringe ich meine Zeit auch gerne im Stadtpark, am See oder fahre in die Stadt zum Shoppen. ^^

    Mit meinen Freunden treffe ich mich dann auch öfter mal, da sie selbst kaum Zeit in der Arbeitszeit haben. Wegfahren muss ich eigentlich nicht unbedingt, ich habe keine große Lust darauf und möchte auch nicht so gerne meine vielen Haustiere alleine lassen. Es gäbe zwar immer jemanden, der sich um sie kümmert, aber trotzdem würde ich sie in der Zeit vermissen. Ich bin auch eher so ein Mensch, der seinen Urlaub gerne zuhause und in der Region verbringt.

    Früher als Kind waren ich zwar öfter mal mit der Familie auf der kanarischen Insel Gran Canaria, aber dennoch waren die Flüge und auch die Planung immer ziemlich stressig. Als Kind zwar eher nicht so, aber trotzdem hat man gemerkt, dass es viel Aufwand ist eine Reise zu planen und vorzubereiten.

    Vielleicht würde ich wenn überhaupt irgendwann mal wieder dort hin fliegen, wenn ich Lust dazu habe.

  • Als ehemaliges Bergkind ziehe ich die Berge dem Strand vor, bin aber dann schon mit einem kurz Urlaub von 2-3 Tagen zu frieden, ansonsten reizen mich Berge eher für einen Ski- als für einen Wanderurlaub. Meist mache ich mir keine grossen Gedanken, wann und wo ich in den Urlaub fahren möchte, im Gegenteil, meist ergibt sich bei mir ein längerer Urlaub "von selbst" wenn wir in der Gruppe spontan eine Idee haben.


    Bei/Mit Freunden ist mir dabei aber sehr wichtig, alleine möchte ich nur bei längeren Urlauben (4 Wochen+) unterwegs sein, wie der geplanten England-Irland-Reise. Eine solche Erkundungs- Sprach- und Sightseetour konnte ich aber wegen Corona bisher noch nicht antreten, daher weiss ich noch nicht, ob ich ein solches Vergnügen einem Urlaub mit den Pfadfindern im Wald oder einem Kurzurlaub auf den Bergen vorziehen würde. In besonders stressigen Phasen ruhe ich mich aber auch gerne einmal eine Woche zu Hause aus, länger hätte ich aber an einer solchen "Urlaubsplanung" wohl keine Freude.

  • Das ist sehr schwierig....ich war seit 2017 nicht mehr im Urlaub an einem anderen Ort.

    2017 Herbst und 2018 Frühling kam Papa dazwischen mit Krankheit....danach haben Mama und ich auch keinen Urlaub mehr angetreten.


    Ich habe einmal für Berge abgestimmt. Wir machten sehr oft Urlaub in Österreich und Italien. Schweiz wurde nur für Durchfahrten größtenteils genutzt, aber war dennoch faszinierend so blaue Seen zu sehen *-*

    Mir gefiel immer die Aussicht, die einfach wunderschön war.


    Wir haben aber auch oft genug einfach mal Städtetrips gemacht. München, Hamburg, Köln. Ich habe mit Mama schon ausgemacht, dass nach Corona mal wieder spwas gemacht wird. Der Zug regelt ja und in der Stadt hat man ja auch Anbindungen. ^^

    Ansonsten finde ich aber auch solche 1-Tages-Trips toll, wie ich letztes Jahr allein mal einen gemacht habe. ;D

    Jahrelang fuhren Mama und ich auch zu Oma nach Berlin, weil ich vor allem was von Omi haben wollte. Ich hatte nicht lamge und viel Zeit mit ihr im Vergleich zu meinen Brüdern. Seit ich aber dort auch studiere, hab ich jedes Wochenende Zeit mit ihr, so lang ich natürlich dort bin. ^^


    Da ich aber nun auch einige Zeit ohne richtigen Urlaub verbracht habe, habe ich ebenso uch für Zuhause abgestimmt. Vor allem rumgammeln macht es mal aus. Immer irgendwas machen, bringt mir keine Urlaubsfeelings. Das geschieht viel zu oft, aber wenn ich mal einzig und allein mal Zeit zum Spielen habe und an nix anderes denken muss, so ist das echt angenehm. Vor allem 1-Tages-Trips in meiner Umgebung sind auch schön. Wir waren letztes Jahr mal etwas an der Weinstraße. ^^

  • Urlaub zu Hause finde ich fein, weil ich gerne arbeite und mir zu langes Wegbleiben vom Job lästig ist. Wenn ich das mal anders sehe, mag ich Dänemark ganz gerne mit angebundenem, kostenlosen Schwimmbad und möglichst gratis bereitstehendem Tennisplatz. Ferner sind die Türkei und Spanien noch ganz nett; mit All-Inclusive (Essens-Verpflegung), aber wegen schnell aufkommender Langeweile lieber nicht länger als eine Woche.

  • Wenn ich Urlaub habe, hält mich nichts mehr in der Stadt. Dann heißt es ab in die Natur oder eine andere Stadt/Region zum Kennenlernen ^^ Bin da ziemlich aktiv/hibbelig und im Urlaub eher ungern in meinen 4 Wänden - weil, es ist eben auch eine kleine Wohnung und da fällt mir sehr schnell die Decke aufm Kopf.


    Meine Heimat ist und bleibt Urlaubsziel Nummer eins (reicht schon ein WE dafür aus <3). Da kann ich prima abschalten und mich wohl fühlen. Übers Jahr verteilt unternehme ich mit Freunden auch kleine Städtetripps oder Ausflüge in die Natur. Wir haben auch mittlerweile die Tradition, jedes Jahr einen anderen Weihnachtsmarkt Deutschlands zu besuchen ^^'


    2018 habe ich dann eine Option mehr für mich entdeckt: das Wandern :) So kann ich gleichzeitig mein Ziel verfolgen, Deutschland näher kennenzulernen und nebenbei die Natur und die Aussichten genießen. Vorrangig alleine, denn Freunde und Familie haben mich schon das ganze Jahr über in Beschlag und man hat die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, worauf man Lust hat und lernt überdies auch neue Leute kennen.

  • Ich bin tatsächlich davon überzeugt, dass ich nur richtig Urlauben kann wenn ich nicht zuhause bin.


    Zudem bin ich leidenschaftlicher Pokemon Go Spieler, der gerne darüber rumjammert. Daher sind Urlaube auf mehreren Ebenen neue Erlebnisse.


    Ich reise gerne an Strände, da ich gerne Steine und Muscheln sammel.

    Zudem sehe ich mir gerne Städte an, z. B. Budapest.


    Wer es nicht weiß, Budapest hat auch meines Erachtens, einen der besten Pokemon Go Farm Bereiche der Welt.



    Und ich mache gerne AR+ Fotos für Akatsuki, da bieten sich ständig neuere Locations sowieso an.



    Hi, Unratütox!!!

  • Mir ist weniger wichtig was wir tun, sondern wer bei mir ist. Du hast vom besten Urlaub nichts, wenn du alleine bist (zumindest für mich, Urlaub alleine stell ich mir furchtbar vor) oder schlimmer, mit Leuten, die du gar nicht ausstehen kannst. Also reicht mir auch eine Blockhütte im Wald oä. ^^

  • Ich musste meine Stimme noch einmal ändern, weil eigentlich fahren wir schon oft und gerne in den Urlaub. Aber ich bevorzuge es auch immer mehr, einfach mal allein Zuhause auszuspannen und meine Eltern fahren alleine weg. :) Das hab ich total schätzen gelernt. Aber ich brauche nach einem Urlaub noch so mindestens 1-3 Tage Erholung davon Zuhause, bis ich dann wieder arbeiten gehe. Als ich noch zur Schule ging war das nicht so.

    Wir unternehmen super gerne Städtetrips, auch in die umliegenden Nachbarländer. Zwar besuchen wir auch mal den Strand im Urlaub, aber pauschal bleiben wir nicht die ganze Woche an diesem liegen. Sightseeing und wandern ist bei uns eher im Programm.


    EDIT:


    Mir gehts wie Maneki-Neko: Alleine Urlaub machen wäre für mich kein Urlaub. Freunde oder Familie sollten immer dabei sein. :)

  • Mir ist weniger wichtig was wir tun, sondern wer bei mir ist. Du hast vom besten Urlaub nichts, wenn du alleine bist (zumindest für mich, Urlaub alleine stell ich mir furchtbar vor) oder schlimmer, mit Leuten, die du gar nicht ausstehen kannst.

    Ja, du hast da definitiv einen Punkt erkannt. Freunde und/oder Familie finde ich auch sehr wichtig für einen guten Urlaub.


    Mir fallt nicht ein Urlaub ein, bei dem nicht eine Gruppe der oben genannten dabei waren.