Bisafacts Ausgabe #29


Pokémon Karmesin und Purpur sind erschienen!


Alle Informationen zum neuen Spiel findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Karmesin und Purpur-Infoseiten | Pokédex | Neue Pokémon
  • Diskussion zur News Bisafacts Ausgabe #29:

    Zitat
    Hallo und herzlich willkommen zur neunundzwanzigsten Ausgabe der Bisafacts!

    Nur noch zwei Monate, bis Pokémon Karmesin und Purpur erscheinen und uns vielleicht einige neue Easter Eggs präsentieren. Bis dahin sehen wir uns wie gehabt spannende, mysteriöse, interessante und skurrile Fakten aus der gesamten Pokémon-Welt an. In diesem Sinn: Los geht's!


    Die Aprikokobälle haben eine interessante Vergangenheit hinter sich. Nach ihrem ersten Auftritt in Pokémon Gold, Silber und Kristall hatten sie tatsächlich bis zu den Remakes dieser Spiele, Pokémon HeartGold und SoulSilver, eine vorläufige Itempause. Durch die neuen Gegebenheiten beim Tausch mit anderen Spielen mussten jedoch einige Vorkehrungen getroffen werden:

    Zitat

    Die Aprikokobälle können in Pokémon HeartGold und SoulSilver keinen Pokémon zum Tragen gegeben werden. Damit soll verhindert werden, dass sie auf Pokémon Diamant, Perl oder Platin getauscht werden können, wo die Items nicht im Spielcode existieren.

    Items können grundsätzlich immer zum Tragen gegeben werden, solange es sich um keine Basis-Items handelt. Im Falle der Aprikokobälle, die in Pokémon Diamant, Perl und Platin jedoch nicht im Code existierten, musste jedoch eine Ausnahme getätigt werden, damit kein Pokémon mit einem dieser Bälle getauscht werden konnte. Da dies nicht über die älteren Spiele gelöst werden konnte, musste wohl oder übel das Tragen dieser Items auf diese Weise verhindert werden.


    Anlässlich des aktuell stattfindenden Meisterklassenturniers im Anime Pokémon Reisen werden zurzeit Ashs Team-Pokémon für die Videospiele verteilt. Nicht nur besitzen sie ihre zugehörigen Attacken, sondern im Falle der Japan-exklusiven Verteilung eines Pikachu mit Weltreise-Kappe sogar noch eine kleine Besonderheit:

    Zitat

    Ashs Pikachu, das zurzeit in Japan über ein Kinofilm-Event in Pokémon Schwert und Schild verteilt wird, trägt im Spiel das Band des Alola-Champions.

    Dass Pikachu ein Band des Alola-Champions tragen kann, ist grundsätzlich nichts Ungewöhnliches, da dieses jedem Pokémon in den Spielen der Alola-Region möglich zu erreichen war. Eine Besonderheit ist, dass die Variante mit Weltreisekappe erst in Pokémon Schwert und Schild erhältlich war und deswegen gar nicht im Besitz dieses Bandes sein könnte. Tatsächlich spielt dies aber auf Ashs Sieg in der Alola-Liga an, der am Ende des Animes zu Sonne und Mond behandelt wurde und den Pikachu in Form dieses Bandes mit sich herumträgt. Faszinierende Sache!


    Das Band des Alola-Champions.


    Mal ganz banal gefragt: Wie viele Forschungseinträge habt ihr in Pokémon-Legenden: Arceus abgeschlossen? Hat euch die Lust gepackt, so viele wie möglich zu erledigen oder habt ihr euch nur um das Notwendigste gekümmert, um das Spiel abschließen zu können? Was auch immer es sein mag, so viele Aufgaben gibt es über die 242 Pokémon verteilt:

    Zitat

    In Pokémon-Legenden: Arceus können insgesamt 7.093 Forschungseinträge im Pokédex gefüllt werden.


    Zuletzt widmen wir uns einer Kuriosität der ersten Pokémon-Spiele. Pokémon Rot, Blau und Gelb gelten allgemeinhin als sehr verbuggt und so ist es kein Wunder, dass diverse Situationen während der Entwicklung übersehen oder falsch berechnet wurden. Davon betroffen ist auch ein Computer:

    Zitat

    In den Pokémon-Spielen der ersten Generation existiert in einem Hotel in Prismania City ein unsichtbarer PC, der wie jeder andere im Pokémon-Center bedient werden kann.

    Hier befindet sich tatsächlich ein PC.


    Im Süden von Prismania City befindet sich ein Hotel, in dem sich mehrere Personen aufhalten. Von außen wirkt es wie ein normales Gebäude, innen hat es jedoch einen sehr ähnlichen Aufbau zu den Pokémon-Centern im Spiel. Das kommt nicht von ungefähr, sondern es ist tatsächlich so, dass für den Innenraum dieses Hauses ein Pokémon-Center herangezogen wurde, wohl um etwas Zeit bei der Gestaltung sparen zu können. Primäres Interesse war hier nun also, die Kommunikationseinrichtungen sowie den Computer auf der rechten Seite des Raumes zu entfernen, was jedoch nur bedingt gelang. Während der Sprite nicht mehr sichtbar ist, kann an der Stelle, wo er regulär bedient wird, der PC ganz normal eingeschaltet werden. Effektiv wird also Luft bedient, um Pokémon auf der Box zu tauschen oder Items einzulagern.


    Und das war's auch schon für dieses Mal von den Bisafacts. Wir hoffen, dass ihr die ein oder andere neue Information mitnehmen konntet und wenn ihr selbst interessante Fakten rund um Pokémon kennt, freuen wir uns auf eure Einsendungen. Wir lesen uns!


    Bildquellen: Twitter (Twbkym), Pokémon Rot / Blau / Gelb (Schrift nachbearbeitet), Pokémon-Legenden: Arceus

  • Rusalka

    Hat das Label Bisafacts hinzugefügt.
  • Effektiv wird also Luft bedient, um Pokémon auf der Box zu tauschen oder Items einzulagern.

    So routiniert, wie der Protagonist dann sein sollte, könnte er die PCs wohl auch mit verbundenen Augen bedienen. Ich hätte ja fast gedacht, dass es in Galar auch so ist, nur besitzt man dort ja die Pokémon-BoxPokémon-Box.


    Mich würde ja noch interessieren, was für einen Titel das Pikachu von Ash mit dem Alolachamp-Band hat.

  • Das mit dem Extra-Band ist wirklich cool. Es ist immer toll, wenn solche Kleinigkeiten Beachtung finden.


    Und auch wenn das das erste Mal ist, dass ich aktiv die Bisafacts kommentiere (und vermutlich auch zu selten reagiere), möchte ich die Gelegenheit gerne nutzen, mich für die Umsetzung des Formats zu bedanken. Ich lese sie immer wieder gerne und es ist cool, so interessante Kleinigkeiten zu erfahren, also vielen Dank!