Euer aktueller Anime

Wir möchten euch darauf hinweisen, dass wir unsere Datenschutzbestimmungen aktualisiert haben. Lest euch unsere neuen Bestimmungen hier durch.
  • Momentan arbeite ich mich durch das Slayers-Franchise, wobei ich gestern Slayers Try, also die dritte Staffel beendet habe und nachher dann mit Slayers Revolution, also S4 weitermachen werde (die OVAs + Filme habe ich dabei noch nicht gesehen, da die aber alle optionale Prequels sind hebe ich mir die für den Schluss auf). Und muss sagen - Gott, ist mir diese Chaostruppe bereits ans Herz gewachsen. Die Gruppe um Lina, Goury, Zelgadis und Amelia ist einfach so unterhaltsam (und best guy Xellos ebenfalls, auch wenn er technisch gesehen kein Bestandteil der Haupttruppe ist), obwohl es eine Gruppe von drei Idioten (+ Zel) ist. Schafft es meiner Meinung nach sowohl die Comedy als auch die ernsteren Momente ziemlich gut zu treffen, wobei gerade S2 das Highlight war bislang, S3 aber auch ebenfalls sehr gut war. S1 okay, aber halt auch nicht mehr wie eine Einführung. Ist so ein Franchise was ich viel zu lange vor mir hergeschoben habe, aber jetzt hab ich's mir halt endlich mal als Juli-Projekt festgelegt. Bislang kein bisschen bereut, hat also durchaus meine Empfehlung für Freunde von älteren Fantasy-Anime.

  • Keine Ahnung ob den hier jemand kennt, aber ich habe gerade Arashi no Yoru ni gesehen! Sehr schöner Film, der wird mir auf jeden Fall noch lange im Gedächtnis bleiben. Für einen vermeintlichen Kinderfilm ist er doch sehr düster in seinen Themen (ngl, glaube nicht dass die Leute ihn überhaupt als Kinderfilm bezeichnen würden, wenn wir Menschen und keine Tiere in den Hauptrollen hätten :'D) und regt einen teilweise doch auch zum Nachdenken an. Die Musik ist wunderschön und die Atmosphäre im Allgemeinen top, bin an der einen oder anderen Stelle durchaus recht emotional geworden haha.
    Insgesamt bin ich also auf jeden Fall recht positiv überrascht, hatte eigentlich keine allzu hohen Erwartungen daran, weil wie gesagt, Kinderfilm, aber dadurch, dass der Anime unterschwellig eben auch ernstere Themen behandelt kann man sich den imo durchaus in jedem Alter ansehen. Alles in allem für mich eine 7-8/10. ^-^

  • Wow, da hat sich doch etwas angesammelt in den letzten Wochen cx


    Servamp - Alice in the Garden ~

    Nachdem niemand mich freundlicherweise darauf aufmerksam gemacht hat, dass der Kinofilm zum Anime in einigen Cinestar läuft, konnte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen cx (viele Andere aber offenbar schon, denn wir waren nur sieben Zuschauer im gesamten Kinosaal, von denen ich vermutlich die Älteste war :'D )

    Und was soll ich sagen? Mir hat der Film sehr gut gefallen x3 Ich hatte die ersten acht Minuten des eigentlichen Films - davor kam noch einmal eine Zusammenfassung des Animes mit Rückblick auf wirklich JEDE einzelne Episode x_x - ja schon gesehen und war relativ angeteasert, was es nun mit Misono und seinem Bruder Mikuni auf sich hat, da Snow Lilly ihn aus irgendeinem Grund davon abhalten wollte, die Wahrheit zu erfahren, und darum ging es dann letztlich auch den restlichen Film lang. Eigentlich hätte ich erwartet, dass Tsubaki noch einmal auftaucht, als Rivale oder dergleichen, allerdings fand ich es auch mal schön, dass auf ein paar der anderen Todsünden näher eingegangen wurde, in dem Fall Eifersucht (Jeje) und Wolllust (Snow Lilly) . Im Anime hat man von deren Vergangenheit ja relativ wenig erfahren und Mikuni war irgendwie immer ein Mysterium, weil man nie wusste, ob er Mahiru und Misono jetzt etwas Böses möchte oder nicht. Wieso aber ausgerechnet er, auf Grundlage des Films, einen Pakt mit dem Servamp der Eifersucht eingegangen ist, will mir noch nicht so ganz einleuchten x=

    Was mir schon im Anime gefallen hat und auch hier wieder wunderbar umgesetzt wurde, waren diese leicht verzerrten Visuals im "Geist" der Servamps, wo sich dann auch ein großer Teil der Handlung abgespielt hat. Ich mag dieses leicht ins Negativ Gesetzte, und das Innere von Snow Lilly war wirklich wunderbar gestaltet. Im Grunde hatte ich die ganze Zeit über das Gefühl, man befände sich in Misonos Geist, weil es mit den schwebenden Schachfiguren und den ganzen Alice im Wunderland Anspielungen total daran erinnert hat x3


    Zugegeben, die Kämpfe waren nicht ganz so spannend wie im Anime, weil es diese typischen Ups and Downs nicht unbedingt gab, jedoch haben sie mich, genauso wie der ganze Film, trotzdem unterhalten ^___^

    Oh und es gab ausreichend Kuro-Momente :heart:




    Idolish7 ~

    Jaa.... auch auf eine Empfehlung hin angefangen ( danke, BlackLatias :heart: ) und irgendwie habe ich im Laufe der Folgen dann auch eine gewisse Zuneigung dafür entwickelt, allerdings nicht für die Hauptgruppe, um die es sich während des Animes dreht :assi: Also nicht, dass ich die überhaupt nicht leiden kann oder so, die sind süß und zum Knuddeln, aber deren Rivalen Trigger haben mich dann letztendlich mit ihren Songs, ihren Auftritten und den Charakteren mehr begeistern können x3

    Dafür, dass relativ wenig passiert und es mehr eine Art des Slice of Life von Idols ist, hat mich der Anime doch recht gut unterhalten (normalerweise mag ich SoL überhaupt nicht x= ) und bei der Stange gehalten. Man wusste natürlich, dass die sich ihren Weg nach oben erst erkämpfen müssen und hat die Gruppe aber währenddessen, und das fand ich gar nicht mal so unrealistisch, vor so manchen Konflikt gestellt; zum Beispiel, dass einige Mitglieder, in dem Fall Sogo und Tamaki, bei den Fans schlichtweg beliebter waren als andere und man sie so auch als Duo hat auftreten lassen; oder dass die Klatschzeitschriften irgendwelche Geschichten und Lügen verbreiten, dass Mitglieder über ein anderes Mitglied etwas gesagt hätte, was so aber nie stattgefunden hat, und dadurch eben weitere Konflikte entstanden sind. Dass so etwas auch in Wirklichkeit vorkommt, kann ich mir sehr gut vorstellen, und ich fand es im Anime auch gut umgesetzt c=

    Was ich ein bisschen schade fand, war, dass dieser Anime nur 17 - warum auch immer - Episoden hatte und es gegen Ende doch sehr gerusht schien. Trigger hat groß ein neues Lied angekündigt, mit dem sie dann ja bei der Qualifikation für den Award auch aufgetreten sind, aber man hat ihre Performance dazu nur zu einem minimalen Teil gezeigt </3 Ich kannte das Lied schon vorher, da ich ein bisschen bei Youtube gestöbert habe, trotzdem hätte ich mir eine Umsetzung davon im Anime gewünscht .___. Oh und die größte Enttäuschung war, dass Re:vale nur etwa fünf Sekunden zu sehen waren, ich habe mich so auf die gefreut </3 Deren Lied "No Doubt" hat sogar ein eigenes Musikvideo bekommen - das ich übrigens sehr feiere :D - , warum nicht immer so? Dx

    Hätte man 24 Episoden zur Verfügung gehabt, hätte man sicherlich auf einige Sachen mehr eingehen können. Mehr Interpreten bei dieser Vorentscheidung, und diese dann auch wirklich mit Choreographie und allem ausbauen. Zwar wurden auch die Vergangenheiten der Charaktere, gerade bei Idolish7, schon gut beleuchtet, dennoch wäre da noch Raum für mehr gewesen, auch für mehr Entwicklung. Deshalb hoffe ich einfach mal, dass Staffel 2 gut daran anknüpft und im Idealfall ein Two Cour wird. Oh und da es ja in der ersten Staffel um Trigger als Rivalen ging, hoffe ich nun einfach auf Re:vale :heart::blush:



    Nanbaka, Staffel 2 ~

    Dass ich Staffel 1 gesehen hatte, war schon eine Weile her, und irgendwie hatte ich wieder Lust auf die "Idiots with Numbers", zumal nach dem Ende der ersten Staffel noch einiges an Handlung ausstand cx

    Und ja, mein Lieblingscharakter stand etwas mehr im Fokus :heart: Irgendwie hätte ich gedacht, es ginge über kurz oder lang nochmal um Juugo, seine Fesseln und diesen komischen Elf, der ihn da... ich sage mal belästigt hat, war aber auch nicht unzufrieden damit, dass es sich dann um Samons Vergangenheit und sozusagen seine Familie gedreht hat <3 Nanbaka ist zwar in erster Linie ein Comedy Anime und es gab auch wieder herrliche Momente in dieser Staffel, jedoch fand ich es sehr schön, dass die Handlung an sich einen ernsteren Ton hatte und sich eben auch mehr auf ein anderes Gebäude konzentriert wurde als Nr 13, also das von Juugo und seinen Freunden. Man wusste zu Anfang des "Umbruchs" auch überhaupt nicht, wer dafür verantwortlich war; klar, ein paar neue Charaktere von außerhalb waren dabei, allerdings konnte ich persönlich die so überhaupt nicht einschätzen und bei Einzelnen war ihre Gesinnung ohnehin ein großes Rätsel xD

    Auch wenn sich die Kämpfe über mehrere Folgen erstreckt haben, fand ich sie trotzdem spannend und abwechslungsreich und habe innerlich doch immer ein wenig mitgefiebert. Was ich aber auch hier schade fand, war, dass es eine One Cour Staffel war, wodurch am Ende auch wieder alles etwas gehetzt wirkte und man die hauptsächlichen Dinge alle in die letzte Folge quetschen musste. Hier hätte ich es besser gefunden, sich auch da mehr Zeit zu lassen, ich hätte auch nichts gegen einen Bossgegner auf jeder Etage gehabt, durch die die sich kämpfen mussten, aber dann auf 24 Folgen verteilt, damit jeder gleich viel Aufmerksamkeit bekommt.


    Alles in allem hat mich die zweite Staffel dennoch sehr gut unterhalten, auch wenn leider nicht alle immer geglitzert haben :( Ich würde mich wirklich über eine dritte Staffel freuen, da mir die Charaktere alle doch sehr ans Herz gewachsen sind und mir der Humor des Animes wirklich sehr zusagt x3

    Und Helden dieser Staffel sind definitiv Honey und Trois ^_____^ =D