PokeAgents (Neu: Kapitel 54)

  • Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.


    Öffne die Pforte, durchschreite das Tor und betritt eine Welt, wie du sie dir in deinen kühnsten Träumen vorgestellt hast. Eine Welt, in der Wunder Wirklichkeit und Kinder nie erwachsen werden.
    Doch ohne Hilfe werden die Traumlande schon bald vom Albtraum regiert, den die bösartigen Nachtmahre sind mächtiger als je zuvor.


    Das Abenteuer und der Kampf um die Welt der Träume hat begonnen!
    The endless Night of Dreams

  • YuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH~!!!


    jaaaaaaaaa es geht weiter~


    Vielen dank!
    Gleich mal was ich sagen muss:
    Great! Einfach nur Geil!


    Punkto 1:
    Es wird wieder Ultra spannent :thumbup: ich konnte mir schon wieder denken (was viel zu oft passiert) was schon zu ende? NNNNNNNNNEEEEEEIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNN!!!


    Punkto 2:

    Zitat

    Am Ende hatten sich die beiden richtiggehend angebrüllt. Aber Caleb hatte die Rothaarige in ihre Schranken verwiesen, woraufhin sie etwas gesagt hatte, dass wohl den Jungen und Jungglut gleichermaßen verwirrt hatte, denn er war dabei schneeweiß im Gesicht geworden. Sie jedoch hatte es nicht so ganz verstanden. Dann war Jungglut Trainerin geradezu davon gerauscht und in dem einen Moment der Verwirrung, in dem das Feuerwesen zurückgeblieben war, hatte sich der Junge nur auf den Boden sinken lassen. In seinen Augen war deutlich Furcht zu erkennen gewesen und er hatte gezittert.


    Dazu gibts nur eins zu sagen = Caleb du Arsch!


    Zitat

    >>Wie schwach sie sind. Kaum in der Lage den Hauch von Leben zu beschützen, der ihnen geschenkt wurde. Und der ihnen entweichen wird, wenn meine Krallen ihren Weg in ihr Herz finden, das wie ein kleiner Vogel im Käfig hockt und ängstlich pocht. Oh, wie ich sie verabscheue. Flammen sollen ihr Leben aushauchen, sie verzehren und den Himmel mit ihrem Blut bedecken.<<


    Dafür lieb ich dich, aber im ernst wen Sabrina so stocksauer ist das sie den Dämon nicht mal mehr gescheit kontrollieren kann 8| 8| 8|  
    Ich hab schon gedacht sie zerlegt das HQ (wär eigentlich ganz witzig gewesen)


    Zitat

    in zischendes Fauchen entwich ihr und ihre Augen glühten blutrot auf, während ihre Hand vorschnellte, den Hacker am Kragen packte und aus seiner liegenden Position in die Höhe zerrte. Entsetzt starrte Domi mit offenem Mund das Wesen an, das plötzlich vor ihm stand und war dabei unfähig etwas zu sprechen.
    „Hör mal zu Freundchen, du reißt dich jetzt sofort zusammen und schwingst deinen Arsch aus dieser ekelhaften Deprilaune, sonst vergesse ich mich auf der Stelle. Das hält ja keiner aus.“, verlangte sie drohend und ihr funkensprühender Blick machte deutlich, wie ernst ihr diese Drohung war.


    Jap Jessica klar direkt und ohne umwege! Im ernst mach weiter so Jessica! Ich mag die direkte art....



    Super erzählt ich hab mich förmlich gefühlt als Flieg ich neben an mit runter! :thumbsup: moment mal.... *nach unten guck* ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh


    Punkto 3:
    Danke Danke Danke


    Punkto 4:
    Mach weiter Jessica tritt den Deppen kräftig in den A****!


    Punkto 5:
    Mach weiter so Sheewa das Niveau (ich denk das schreibt sich anders) ist Ersktklassik!
    Ich tu schon fast so tagträumen (wenn mir langweilig ist) das ich auch auf Gourar bin und von der Ferne alles beobachte. Muhahahahaha!
    So Kritik gibts nichts warum auch? Rechtschreibfeheler? Wat it dat? im ernst wirklich Gravierendes habich bis jetzt noch nicht gesehen und wen das meiste4 überliesst man eh.....
    So die Absätze passen (Die haben auch schon davor gepasst :rolleyes: )
    öhhhhmmmmm


    Punkto 6:

  • Hey Sheewa, wie geil, dass es endlich weiter geht.


    Ich muss mich hier zu Beginn gleich mal dem dunklen Libelldra anschließen. Great! :D  
    Also hatten die beiden nun ihren ersten Streit. Mich nervt es irgendwie immer so, wenn ich mit ansehen (oder mitlesesn) muss, wenn einer der Charaktere sowas dämlichen anstellt -.- Aber irgendwie muss ja für Dramatik gesorgt werden.
    Die folgenden Absätze sind wieder ein Beispiel dafür, warum ich deine Story so sehr liebe. Wenn diese dämonische Macht im Inneren Sabrinas langsam die Kontrolle übernimmt, ist das einfach immer sowas von mitreissend. In diesen Momenten bemerkte ich auch immer, wie sich deine Beschreibungen von gut -> auf grandios verbessern. Langsam frage aber auch ich mich ob wann sie völlig durchdreht und das Hauptquatier niederreissen wird... übrigens dachte ich einen Moment wirklich, dass sie eine ihrer Zimmergenossinen getötet hätte (WTF? o.O) ist bei dem Wort "niederstrecken" vielleicht auch verständlich. Ich wüsste aber noch gerne, warum Sabrina sich so sicher war, dass Olga und Elena sich nicht an diesen Augenblick erinnern würden. Ist das auch ihr Werk? Hat sie das irgendwie kontrolliert und wenn ja, schreiben! ;)  
    Jess und Luxtra geben ein wirklich ausgezeichnetes Duo ab. Sie passen sehr gut zueinander und Luxtras ganze Art, wie es Spaß an solchen Aktionen hat, finde ich sehr lustig. Genau wie Jess Methode, um Domi aus seiner Depriphase heraus zu holen. Mal ehrlich, irgendwann reicht's.^^ Die Vorgehensweisen, für die sich deine Charaktere öfters entscheiden, sind meiner Meinung genau die richtigen.


    Wie mir aber aufgefallen ist, hast du neben negativen Emotionen, die du hervorragend rüber bringst auch eine leichte Schwäche, Glücksgefühle. Mir fällt das schon seit ein paar Kapiteln auf, aber ich nehm jetzt mal ein Beispiel aus dem neuen Kap:
    Jess Sturzflus mit Nim hat dark libelldra ja sehr gelobt. Ich fand die Szene gut(!), sie hat mir gefallen, aber ich finde das bei dir noch eher ausbaufähig. In Momenten der Freude oder der Erleichterung gelingt es dir manchmal nicht so ganz, diese rüber zu bringen. Du gibst dir zwar merklich Mühe, aber es kommt nicht so gut an, wie die anderen Sachen. Ziemlich ungenaue Kritik, ich weiß...


    Zum weiteren Verlauf bleibt ja nicht besonders viel zu sagen. Außer, dass ich mir sicher bin, dass früher oder später wieder alles schief geht und Jess in kürzester Zeit irgendwie die gesamte Basis auf sich aufmerksam gemacht haben wird. Mal sehen. Aber auf jeden Fall wieder ein starkes Kapitel.


    so long