Was haltet ihr von Tattoos bzw. Piercings?

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

  • Also piercen würde ich mich selber nicht.. Mich spricht das nicht an und reizt es auch nicht.


    Tattoos sind jedoch, solange geil gestochen, richtig schön.. Ich selber werde mir in nächster Zeit meinen Arm und meine Schulter tättowieren lassen.. Oberbegriff wird Biomechanik sein.. Heftig geil *.*

  • Ich persönlich finde, sowohl Tattoos als auch Piercings können echt toll aussehen, wenn sie denn auch zum jeweiligen Menschen passen, wobei ich selber mir höchstens ersteres selber machen lassen würde. Da ein Tattoo aber eben etwas ist, was gut überlegt sein soll, würde ich mir genau überlegen, welches Motiv für mich persönlich eine Bedeutung hat und mir nicht einfach den neusten Trend stechen lassen.


    Was die Diskussion über (Nicht-)Akzeptanz der Tättowierter/Gepiercter in der Gesellschaft angeht, finde ich bei beiden Seiten sehr engstirnige Argumente und Meinungen. Ich glaube, dass man genau so wenig verlangen kann, dass alle Menschen sich dem Otto-Normal-Bild anpassen, wie, dass alle Menschen dieses aussergewöhnliche Aussehen auch akzeptieren.
    Soll heissen, ich verstehe einerseits, dass jeder Mensch für seinen eigenen Körper verantwortlich ist und diesen auch "modifizieren" kann wie es ihm Lieb ist. Da kann auch kein andere reinreden, dies verbieten und es geht auch keinen anderen etwas an, ob man sich nun ein Tattoo mit einer besonderen Bedeutung oder einfach nur ein Kunstwerk stechen lassen will.
    Andererseits kann ich jedoch auch jene Leute verstehen, welche mit Vorurteilen an tättowierte Personen rangehen, sei dies nun im Persönlichen oder auf geschäftlicher Ebene. Da kann sich meiner Meinung nach auch keiner Beschweren, wenn er aufgrund von Tattoos eine bestimmte Lehr- oder Arbeitsstelle nicht bekommt oder Ähnliches. Sobald man sich zu einem Tattoo entscheidet, muss man sowohl mit den Vor-, als auch mit den Nachteilen leben müssen.

  • Ich bin kein Fan von Piercings und Tattoos, ich hab aber auch nichts gegen sie. Manchmal sehen Piercings voll cool aus, manchmal aber auch nicht. Dasselbe gilt auch für Tattoos. Es kommt immer drauf an, wer sie trägt.


    Ich würde mir keine Piercings stechen lassen, höchstens Ohrringe.

  • Ich mag Piercings wie auch Tattoos (bevorzugt kleinere).
    Klar, komplett zutättowiert oder durchlöchert ist jetzt auch nicht meins, aber jedem dasseine was ihn/sie glücklich macht. :)
    Habe selber einige Ohrringe, Tragnus und ein kleines Tattoo und liebe sie alle. :love: Weitere Kleinigkeiten sind in Planung. ;)
    Habe allerdings auch nichts dagegen, wenn jemand nicht auf sowas steht - man kann es ja nicht oft genug sagen:
    Jedem das Seine. :thumbup:

  • Piercings sind ok solange man keine 20 im Gesicht baumeln hat^^. Ich selber habe aber keine und werde mir auch keine stechen lassen.
    Ich bin da eher der "Tattoo-Fanatiker". Bemalte Körper sind etwas Tolles. Vorausgesetz der Träger hat sich die Bilder mit Sinn und Verstand stechen lassen. Soll heißen, mal eben ein Arschgeweih stechen lassen, weils gerade mal cool ist, und es nach nem halben Jahr wieder bereuhen weil mans doch nicht so toll findet ist dumm.
    Ich selber habe zur Zeit vier Tattoos und möchte auch noch mehr haben^^

  • Mir gefallen Tattoo und Piercings richtig gut, wenn...
    ...sie passend sind!
    Man kann auch das schönste Kunstwerk "verschandeln".


    Selber habe ich kein Tattoo.
    Ich hatte immer richtig Angst davor, war nur ein paar Mal bei einer Freundin dabei. Ich liebe viele Motive und es ist wirklich eine schöne Kunst :)
    Wenn ich den Mut hätte würde ich mir ein Triforce stechen lassen.
    Wenn *g*


    Dafür hatte ich vier Piercings.
    Überall wo man sie nicht sieht ( ;D ),weil in der Lehrzeit mein Chef was dagegen hatte :/


    Mittlerweile bin ich metalfrei und würde mir wohl wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, keins mehr stechen lassen.
    Nicht weil ich es doch nicht toll fand, aber ich brauch es nicht mehr.
    Zu der Zeit wollte ich wohl einfach "cool" sein.


    Mir gefällt es an anderen Menschen aber trotzdem :)
    Ab und zu starre ich auch wenn mir was ganz gut gefällt und frag wenn ich mich traue ob ich ein Foto machen darf :>


    Nur Namen finde ich als Tattoo ein No-Go. Also den seiner Liebsten die man seit zwei Wochen kennt, aber es ist die einzig wahre ect.

  • Mhm Piercing und Tattoos :D


    Da ich eine Freundin im Sinne von Freundschaft habe, die sich damit zupflastert, finde ich das nicht okay :D Ich bin der Meinung, man kann es übertreiben. Sie muss es ja wissen, was sie treibt.


    Wenn man zuviel davon trägt, macht auch nicht gerade attraktiv.
    Ich finde Tattoos schon besser, manche Charakter und Leute sehen damit cool aus :D


    Leider macht dies auch süchtig -_-

  • Dies ist bislang noch mein einziges Tattoo, wobei wahrscheinlich noch im Jahr 2013 ein weiteres an den Rippen (seitlich) folgen wird.


    Kramen wir hier nochmals den alten Beitrag von mir hervor! ^_^
    Mittlerweile habe ich das zweite Tattoo nun auch auf meinem Körper. War in zwei schmerzvollere Sitzungen unterteilt und war am Valentinstag dann fertig. Das war aber ja zu erwarten, da man Oberarm nicht wirklich Schmerzen verspürt beim Tätowieren. xD


    Dennoch gab es einen ganz anderen Anlass zum Schreiben und zwar haben sich zwei Freundinnen von mir letztens piercen lassen. Das Septum der einen finde ich an sich zwar klasse, steht ihr aber mal so gar nicht. :x
    Die andere hat sich ein Ashley (hoffentlich der richtige Name) stechen lassen. Das mag mir einfach so ganz und gar nicht gefallen. Ich weiß nicht, aber das finde ich wirklich richtig unattraktiv. xD

  • Außer dass ich zwei Ohrlöcher pro Ohr habe, hab' ich keine Piercings
    und weitere werden auch nicht folgen, da das echt nicht meins ist
    und ehrlich gesagt auch gar nicht zu mir passen würde.
    Dem ein oder anderen steht es ja, manche sehen meiner
    Meinung nach aber damit etwas asozial aus.


    Tattoos mag' ich, solange es gut gemacht wurde und es auch zu demjenigen passt.
    Ich wünsche mir schon eines seit ich 15 bin, und am Ende des Jahres bin ich damit mal dran. :D
    Es werden auch noch zwei weitere Folgen, aber nichts so großes, nur wann weiß ich noch nicht.(:

  • Also Tattoos find ich cool, solange man ein Profi es machen lässt. Kostet zwar viel (~300 €), aber es sieht nachher einfach nur geil aus. Ich persönlich würde mir auch später ein Tattoo machen lassen. Vielleicht auch mehrere.


    Piercings sond dagegen nur Geldverschwendung. Bei manchen Piercings entstellt man sich für immer.
    Nichts für mich.

  • Also abgesehen von Ohrlöchern besitze ich keine Piercings.
    Ich persönlich finde Piercings am Ohr (also oben, abgesehen von Ohrlöchern) ganz cool, abgesehen davon finde ich die echt nicht schön. Heißt aber nicht dass ich etwas gegen Leute haben die sich piercen lassen.
    Tattoos können echt schön aussehen, würde mir selber aber nie eines zulegen. Nur sollte man das Motiv mit Bedacht wählen und aufpassen wegen dem Verblassen. Verblasste Tattoos sehen einfach nur scheußlich aus.
    Manche Tattoos sehen einfach nur toll aus, z.B. Watercolor Tattoos oft sehen große Motive die als Cover-ups dienen einfach mega aus, aber ich finde dezentere Tattoos geeigneter als zu großflächige.

  • Piercings sond dagegen nur Geldverschwendung. Bei manchen Piercings entstellt man sich für immer.


    Was bei Tattoos zum Glück völlig ausgeschlossen ist...
    Im Zweifelsfall lässt sich ein Piercing einfach rausnehmen, die zurückbleibenden Löcher wachsen mehr oder weniger gut zu. Bei Tattoos stellt sich das definitiv schwieriger dar.
    Letztlich muss man sich gerade bei Tattoos immer vor Augen halten, dass es im Alter ziemlich scheiße aussehen kann und vermutlich auch wird. Damit muss man leben können, wer das nicht will, sollte es bleiben lassen.

  • Also Tattoos find ich cool, solange man ein Profi es machen lässt. Kostet zwar viel (~300 €), aber es sieht nachher einfach nur geil aus.


    Ganz so einfach ist es natürlich nicht mit dem Preis. Man bezahlt je nach Größe, Aufwendigkeit und Zeit, die das ganze Projekt in Anspruch nimmt. Da kannst du auch gerne mal weniger aber auch mehr bezahlen. Ein einfacher Schriftzug ist ja in unter einer Stunde getan und ist dementsprechend nicht allzu teuer. (;


    Aber du hast schon recht, dass man sich beim Tätowierer sicher sein sollte, dass er es auch kann und die qualitativ hochwertigen Farben nimmt etc. und nicht irgendeinen Humbug verwendet, sodass das Ergebnis nach kurzer Zeit einfach nur noch bescheiden aussieht. Meist ist es eh so, dass man nach seinem ersten zufriedenen Tattoo bei demselben Tätowierer auch sein(e) nächstes(n) stechen lässt. (:

  • @Taisuke. Ich han nur so den Preis für ein ganz normales Tattoo genommen, z.b wenn man sich eine Figur sich draufmalen lässt.


    @QueFueMejor Das bestreite ich jetzt nicht, dass Tattoos nach mehreren Jahren nicht mehr so toll aussehen können. Und man entstellt sich auch nicht so bei einem Bauchnabelpiercing, aber es gibt Leute die sich die Piercings auf die Zunge machen lassen oder auch die sogar spallten lässt um spezielllere Piercings draufmachen zu können.

  • Ich han nur so den Preis für ein ganz normales Tattoo genommen, z.b wenn man sich eine Figur sich draufmalen lässt.


    Die werden nach Farbe und Zeitaufwand abgerechnet. Mein Vogel auf der Leiste kam im Laden 120€ und er ist noch relativ klein, wäre er farbig geworden, hätte ich locker noch einen Hunni draufpacken müssen.
    Mein Tribal an der Wade hätte im Laden um die 300€ gekostet, vielleicht etwas mehr, weil es mehrere Sitzungen waren. Da hatte ich aber noch private Kontakte und so kam das nur 100€.


    Man sollte, gerade bei Tätowierungen genau anschauen, wen man stechen lässt. Ist der Laden seriös, desinfizieren sie ihre Werkzeuge, hat der Tätowierer Erfahrungen...Lasst euch ruhig mal ein paar Fotos seiner bereits gestochenen Bilder zeigen, viele haben ein Album. Man darf nicht vergessen, dass geht unter die Haut und wenn das nicht ordentlich und sauber ist, könnt ihr euch sonst was einfangen...


    Meine Freundin z.B. fühlte sich angelockt mit einem 20€ Gutschein bei einer Tattookette, will die jetzt hier nicht benennen. Die haben unsauber und viel zu tief gestochen, dass Schwarz hat einen Grünstich und sie ist vernarbt. Dann lieber wirklich informieren, kontrollieren und etwas mehr Geld ausgeben, dafür aber für sich selbst auf der sicheren Seite sein.


    Meiner hat mich damit überzeugen können, dass er sich auch selbst tätowiert und es wirklich super aussah. Seine Mappe war überwältigend und er selbst sehr authentisch und freundlich. Ich schätze ihn auch deshalb, weil er nicht alles sticht und sich auch weigert, wenn er der Meinung ist, dass es zu viel wäre. Wer sich das erlauben kann, ist sich seiner Sache wirklich sicher :)

  • Puh gute Frage. Zu Tattoos sag ich ganz klar ja. Ich hab selbst eins, am 31.12 ist ein Termin für das nächste dran.
    Was mir bei Tattoos sehr wichtig ist, ist eben der Künstler selbst. Wenn ich nicht überzeugt von seiner Arbeit bin, dann lass ich mir auch nichts stechen. Es muss also auf jeden Fall gut gestochen sein und da bekommt man schon sehr oft Augenkrebs momentan. Ist halt irgendwie ein neuer Trend und die meisten wollen jetzt gleich sofort eins und nehmen dann das erstbeste Studio. Großer Fehler, den man sieht und sein Leben lang behält. Bei Motiven wiederum, Hm. Klar hab ich da Vorlieben und ne Stilrichtung die mir gefällt. Allerdings sind Motive anderer nicht mein Problem und ich bewerte die auch nicht. Zumal ich mit meinem Zeldaarm oft genug seltsam angeschaut werde :D aber es muss eben jedem selbst gefallen /etwas bedeuten. So lange es gut gemacht ist kann da auch "Peter Zwegat 13.11 1999" stehen. Würde ich mir niemals stechen lassen, ist aber, wie gesagt, nichts was mich dann angeht.


    Bei Piercings habe ich schon eher Bedenken. Zu viele sind meines Erachtens nicht schön, aber hier kommt es auch sehr auf die Stelle und die Größe an. Meine Freundin hat zB ein Septum, allerdings ist das klein und es passt ihr. Finde ich gut. Aber das ganze Gesicht vollgestanzt ist eher weniger mein Fall. Aber auch da bin ich der Ansicht, jeder wie er will :D


    Und zu der Sache mit dem Preis : für meinen Oberarm, farbig, waren anfänglich 600 Euro angeschlagen. Dadurch dass in einer Sitzung die ganzen Outlines gemacht werden konnten und in der zweiten die ganze Farbe, hab ich am Ende "nur" 400 Euro gezahlt. Es variiert sehr stark. Die Künstler lassen sich unterschiedlich bezahlen am Arbeitsaufwand, es gibt unterschiedliche Farbpreise, je nachdem welche das Studio eben verwendet, dann eben die Stundenzahl und wie detailreich, sprich, wie aufwändig das Tattoo ist.

  • Ich habe für habe selbst ein tatoo abgestimmt passt aber nicht so ganz. Stehe nämlich gerade vor meinem 8. Ich weiß es soll ein Abra werden aber ich weiß nicht wohin...Rücken?da habe ich schon 3. Am Arm? Da habe ich auch schon welche hm...Oberschenkel oder unter die Brust wäre meine Auswahl.
    Was würdet ihr sagen? Wo soll das Abra hin?
    Lg
    LucyAbra

  • Also ich perönlich finde Tattoos cool.
    Natürlich hält sich das auch bei mir in grenzen was das mit dem "cool" angeht.
    Solang der Körper nicht überladen ist von den Bilder ist ok. Aber so..komplett muss das auch nicht sein.
    Mein Wunsch Tattoo wäre zb ein Drache mit einem Ying Yang Symbol in den Krallen.
    Und ich würde das dann so am Rücken/Nacken dann haben wollen.
    Also wie gesagt :)
    solange der Körper nicht überladen ist ist es ok ^_^


    Zu Piercing...
    Tja.. also da mag ich nur die an den Augenbrauen XD
    ansonsten kann man mich damit Jagen. Finde ich nicht so dolle ^^"

  • Ich bin ein riesen Fan von Tattoos und Piercings. Ich selber habe Snake Bites (Unterlippe beidseits), ein Septum (Nasenscheidewand) und ein Helix (Ohrmuschel). Das bereits gepiercte Ohr werde ich auch noch weiter mit Helix-Ringen zuklatschen. xD Tätowiert bin ich leider noch nicht, aber im Laufe des nächsten Jahres werde ich mir das Logo der Assassinen aus AC auf den Unterarm stechen lassen. Erstmal schauen, ob ich den Schmerz überhaupt ertrage. Wenn das gut klappt, habe ich ein in Grüntönen gehaltenes Motiv geplant, in das die "Rückengebilde" von Bisasam, Bisaknosp und Bisaflor eingearbeitet sind. Der Spaß soll sich dann über Schulter, Oberarm und Brust erstrecken.


    Bei anderen Leuten, vor allem Frauen, finde ich Piercings und vor allem Tattoos unglaublich anziehend. Die verleihen eine gewisse Einzigartigkeit. Und ich liebe den Gedanken, den eigenen Körper zum Kunstwerk zu machen, sich selbst über seine Fleischlichkeit zu transzendieren und eine Leindwand zu werden. Zu den Motiven sei gesagt, dass ich dieses Geschwätz von wegen "Tattoos müssen dir was bedeuten blablabla" nicht nachvollziehen kann. In erster Linie muss das Motiv dem Tätowierten gefallen, ob es jetzt eine Bedeutung hat oder nicht. L'art pour l'art, sacrebleu! Und das Argument, Tattoos würden blöd aussehen, sobald man alt ist: Ich studiere Medizin und sehe wirklich viele alte Menschen unbekleidet. Die sehen auch ohne Tattoos blöd aus. =P