Beiträge von ~Azra3l~

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Normal: Evoli

    Evoli ist einfach der Inbegriff der Niedlichkeit. Mir gefallen nur wenige Normal Pokemon, dai st Evoli schon ein klarer Sieger. ^^


    Feuer: Igelavar

    Feurigel war immer mein liebster Feuer-Starter, einfach weil ich die Entwicklung so sehr liebe! Igelavar ist für mich das perfekte Pokemon Design, simpel und erinnerungswürdig. Einfach ein liebeswertes Geschöpf. <3


    Wasser: Hydropi

    Nochmal ein Starter und das Ergebnis meines Persönlichkeitstests in PMD DX. es beschreibt mich einfach sehr gut und es ist das süßeste Wasser-Pokemon, wenn nicht eines der süßesten Pokemon überhaupt! <3


    Pflanze: Bubungus

    Wie es durch die Luft gleitet und dabei von vielen völlig unbemerkt bleibt. Schwert/Schild hat es mich lieben gelehrt und das zu recht.


    Elektro: Strubbelohr-Pichu

    Ein Eventmon, dessen Story mich sehr gerührt hat. Das kleine Ding ist seit Jahren auf meinem Pokewalker und eine meiner liebsten Event-Storys of all time.


    Eis: Lapras

    Ein wahrer Klassiker und ein schönes Design. Und in den ersten zwei gens die Personifizierung (Pokemonifizierung?) der VM Surfer. So muss das.


    Kampf: Machomei

    Auch hier nochmal ein Klassiker. Machomei hat vier Arme und kann damit ordentlich zuhauen. Wie viel mehr will man von einam Kampf-Pokemon? :D


    Gift: Myrapla

    Auch eine Kategorie, wo ich kaum Lieblinge hab. Aber ich hab ein wenig Liebe für das kleijne Pflänzchen übrig, vielleicht habt ihr auch welche.


    Boden: Knakrack

    Is zwar eher Drache als Boden, aber ich hab nciht wirklich viele Boden Pokemon, die ich mag. Und Knakrack is halt einfach n geiles Viech. ^^


    Flug: eF-eM

    Ich habe die gute Fledermaus erst sehr spät lieben gelernt, als ich mal ein anderes Team als sonst immer gespielt habe. Und ich mag es. Es ist das bessere Zubat und es ist einfach niedlich. ^^


    Psycho: Latias

    Ich hatte, schon als ich das erste mal die Introsequenz aus R/S/S gesehen habe, eine Faszination für dieses Pokemon. Damals hab ich es aber nie gefangen. Und in OR/AS gab es dann plötzlich eine wundervolle Handlung um Latias und seinen Bruder Latios. Einfach ein majestätisches und mysteröses Pokemon.


    Käfer: Raupy

    Liebe für eines der ersten Pokemon, die die Welt erblickt hat! Das arme, kleine Ding ist ja schon niedlich.


    Gestein: Despotar

    Muss ich nicht viel zu sagen, es ist einfach badass. Viele lieben es und ich gehöre dazu. Der Moment, wenn sich dein Pupitar endlich entwickelt ist einfach immer wieder geil!


    Geist: Gengar

    Ein weiterer Klassiker. Es gefiel mir schon damals und ist bis heute ungeschlagen. Es ist designtechnisch einfach das perfekte Geist-Pokemon.


    Drache: Rayquaza

    There can only be one! Das beste und einzig wahre Drachenpokemon aus meiner Lieblingsgen, 'Nuff said.


    Unlicht: Nachtara (schillernd)

    Wahrlich die schwerste Kategorie für mich, denn ich liebe so gut wie alle Unlicht Pokemon. Aber Nachtara hat sich schon vor langer Zeit als mein liebstes Pokemon of all time. Und ja, es ist shiny.


    Stahl: Metagross

    Magnetisch, größ und aus METALL. Ein Panzer auf vier Armen und ein Fels in der Brandung. Nichts brüllt für mich mehr STAHL als Metagross. :D


    Fee: Galar-Ponita

    Es ist ein Einhorn! es ist niedlich, es ist schön und es war fester Bestandteil meines Teams. Das Galarnita ist einfach mein liebstes Mon aus Schwert/Schild. <3

    Die Känguru Chroniken - Der Film


    Ich war heut im Kino und hab eine Buchverfilmung einer meiner liebsten (Hör-)Buchreihen gesehen. Ich möchte meine Erfahrungen mit euch teilen und im Gegenzug von euch wissen, wie gelungen ihr sie fandet? Mich interessieren sowohl die Meinungen der Buchkenner, als auch die von denjenigen, die sich noch nie mit der Reihe auseinander gesetzt haben. Aber worum geht es beim Känguru eigentlich?


    Die Story ist eigentlich recht schnell erklärt. In den Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling geht es um Marc-Uwe (der seltsamerweise genau so heißt, wie der Autor), einen mehr oder minder erfolgreichen Kleinkünstler, der so vor sich hin lebt. Eines Tages klingelt ein Känguru an seiner Tür, um sich Eier für Eierkuchen zu borgen und dann aber relativ schnell bei ihm einzieht. Auch wenn Marc-Uwe das nicht unbedingt gefällt. Das Känguru ist Kommunist und zeigt diese Einstellung auch immer wieder recht deutlich. Die (Hör-)Bücher bestehen aus einer Reihe Kurzgeschichten bzw. abgeschlossener Kapitel, in denen Marc-Uwe und das Känguru allerlei witzige Dinge erleben und auch sogenannte "Anti-Terroranschläge" verüben, größere Aktionen, die auf Missstände hinweisen oder einfach WITZIG sein sollen. In den späteren Bänden (Das Känguru-Manifest und die Känguru-Offenbarung) nimmt der übergeordnete Handlungsstrang zu, Band 1 ist jedoch sehr stark in Kurzgeschichtenform.

    Der Film kann jedoch nicht einfach kurze Episoden aneinander reihen, das würde sich niemand ansehen. Deshalb hat der Film eine Rahmenhandlung bekommen, die sich an den Büchern orientiert oder auch einzelne Szenen beinahe 1:1 entnimmt, jedoch alles in allem eine eigene Geschichte erzählt. Der Film beginnt mit der selben Szene wie das erste Buch (Eierkuchen backen), geht danach aber in eine eigene Richtung. Er handelt vom Großunternehmer Jörg Dwigs, der ein klassisch klischeehafter Kapitalist ist, heißt, er scheffelt Geld zusammen und wird immer besessener vom Reichtum. Der große Plot des Films ist, dass er das Haus, in dem das Känguru und Marc-Uwe wohnen, abreißen will, um dort ein Parkhaus hin zu bauen. Marc-Uwe und das Känguru müssen diesen Plan gemeinsam mit ihren Freunden Maria, Friedrich-Wilhelm, Otto von und Hertha vereiteln.

    Sowohl Film als auch Buch vereinen eine lockere Story, die nach meiner Erfahrung auch von Kindern als unterhaltsam empfunden wird, mit tiefen, politischen Themen wie Kapitalismus/Kommunismus, Rechts/Links, Sozialpolitik usw. Ich kann die Romanvorlage uneingeschränkt jedem ans Herz legen, der sich gern mit (vielleicht eher links angehauchten) politischen Themen und Meinungen auseinandersetzen will und dabei noch gute Unterhaltung sucht. Ich rate jedoch eher zu den Hörbüchern, da Marc-Uwe Kling sie selbst vorliest und dabei wundervoll mit seiner Stimme spielt. Den Film würde ich etwaigen Interessierten ebenfalls empfehlen. Einerseits funktioniert der Film als eine Art Einstieg in die Welt, wenn man sich damit noch überhaupt nicht beschäftigt hat, andererseits ist er aber auch für Kenner schön anzusehen, da er vieles aus den Büchern referenziert.



    Ich bin ein großer Fan der Hörbücher und war bei der Ankündigung des Films schon etwas skeptisch, ob das denn was werden kann. Schließlich muss das Känguru animiert werden und die Schauspieler können gut oder aber extrem schlecht besetzt werden. Dazu kam die Tatsache, dass es eine deutsche Produktion ist, also vielleicht nicht unbedingt das Budget da ist, das bspw Hollywood zur Verfügung hat. Ich hatte Angst, dass deshalb in einigen Bereichen Abstriche gemacht werden müssten. Aber was soll ich sagen? Ich bin positiv überrascht!


    Handlung: Die Story war in meinen Augen nicht besonders stark oder überraschend, halt ein klassischer "deutscher Film". Nicht besonders gut, nicht wirklich schlecht. Aber darum ging es mir auch nicht wirklich im Film, deshalb mal direkt weiter zur...


    Besetzung: Ich finde alle Charaktere sehr gut besetzt. Marc-Uwe selbst wird von Dimitrij Schaad gespielt, der einen ganz guten Job macht und dem ich den Marc-Uwe auch abkaufe. Doch er ist keinesfalls die beste Besetzung im Film, denn in meinen Augen sind die Nebencharaktere die wirklichen Glanzbesetzungen! Hertha (Carmen-Maja Antoni) ist exakt die Hertha, die ich im Buch vor Augen hatte, Maria (Rosalie Thomass) ist sehr gut getroffen und auch Friedrich-Wilhelm (Adnan Maral) und Otto von (Tim Seyfi) haben mir gefallen, trotz der vergleichsweise geringen Screentime. Jörg Dwigs (Henry Hübchen) fand ich interessant dargestellt, aber dennoch passend und auch Bettina Lamprecht als Jeanette mochte ich. Die einzige Besetzung, die ich eher mau fand, war Paulus Manker als Therapeut, das kann aber auch am Drehbuch liegen. Ich fand die Szenen mit ihm einfach nicht so witzig wie in den Büchern.

    Auch die Nebencharaktere waren top besetzt! Von den Nazis Patrioten bis zu Julia Müller fand ich alle durchweg gut.


    Das wichtigste. Der Humor: Womit die Bücher immer gepunktet haben, war natürlich der Humor. Ich fand den Film ziemlich lustig, aber über Humor kann man bekanntermaßen kaum diskutieren. es geht mir hier eher darum, wie gut die Gags und speziell die Insider funktionieren. Ich persönlich habe alle Anspielungen, die ich gesehen habe, auch verstanden, weil ich eben das Buchwissen habe. Ich fand sie aber trotzdem alle so gut platziert, dass man als Nicht-Buchkenner nichts verliert oder der Story nicht mehr folgen kann (siehe "Halt mal kurz", "La vache qui rit" oder die Fotokabine). Speziell hier würde mich die Meinung der Nicht-Buchkenner interessieren, wie war das für euch?


    Im Spoiler jetzt nochmal ein paar Kleinigkeiten, zu denen ich noch unbedingt meinen Senf loswerden muss. ^^


    Aber jetzt seid ihr dran. Wie ist eure Meinung zum Film und was hat euch besonders gut/schlecht gefallen. Was ist euch besonders in Erinnerung geblieben?

    Hab heute angefangen und bisher etwa 4h in das Spiel gesteckt und gerade Gengars Gruppe bekämpft und Safcon gerettet. Bisher mag ich es sehr, aber da spielt sicher auch noch etwas Nostalgie rein. ^^

    Aber mal der Reihe nach...


    Allgemeines

    Den Shortcut zur Post finde ich praktisch, wenn man mal nichts aus der Stadt braucht. Spart halt ein wenig Zeit und schadet niemandem.

    Das Dojo habe ich früher kaum genutzt (ich war jung und hab manches nciht verstanden xD), mal sehen, was es jetzt für mich bereithält.

    Die Partnerareale finde ich etwas schwach umgesetzt. ich hätte mir gewünscht, die rekrutierten Mons auch rumlaufen zu sehen. Allerdings finde ich es nicht schlimm, gleich von Anfang an alle kaufen zu können.


    Dungeons

    Der reguläre Angriff fehlt mir ein wenig, aber ich kann die Entscheidung irgendwo nachvollziehen und finde sie auch passender. In den Hauptspielen hat man halt auch nur ne gewisse Anzahl AP.

    Die Autosteuerung dagegen finde ich komplettt unnötig, bin aber froh, dass sie nicht auch noch das Kämpfen übernimmt. Ich finde, wenn man das Spiel spielen will, sollte man das auch tun und es nicht automatisch durchlaufen lassen. Da geht ja irgendwie auch der Sinn am Spiel verloren.

    Zu Schwierigkeitsgrad, neuen Items und so kann ich noch nicht viel sagen, da ich bisher ja nur ein paar Stunden gespielt habe.

    Die Talente finde ich interessant und recht stark, mal sehen, wie OP sie sind. Finde bspw das Teilen, also aus nem Belebersamen nen normalen Samen machen, und das Wände kaputt hauen ganz nett. ^^

    Was die Röntgenaugen angeht bin ich noch etwas zwiegespalten. Klar ist es praktisch zu sehen, dass man alle Items eingesammelt hat und nicht zwingend weiter suchen muss, aber andererseits sehe ich halt auch die Gegner von Anfang an, auch deren Größe. So kann ich bspw einem Onix gezielt aus dem Weg gehen, wenn ich gerade keine Wasser- oder Pflanzen-Pokemon dabei hab. Weiß noch nicht, wie ich das finden soll, das wird sich noch zeigen, denke ich.

    Das neue rekrutieren mag ich aber sehr sehr gern! Ich fands immer schade, dass ein Pokemon einen nicht unterstützen konnte, weil man das entsprechende Areal nicht hatte. Jetzt können die Mons trotzdem mitlaufen und am Ende gibts ein bisschen Geld. Find ich gut.


    Die Schwierigkeit allgemein finde ich auch sehr angenehm. Es ist fordernd und gleichzeitig nicht zu schwer. Panzaeron und Gengar waren gut zu machen, aber ich hab auch mal nen Belebersamen nutzen müssen.

    Sie schreiben in dem Beitrag glaub ich, dass das Spiel an sich fertig ist. Das verstehe ich so, dass alles, was sie jetzt noch machen, Bugfixing und Co ist. Ich freu mcih drauf. Is natürlich schade, dass das Spiel nun später kommt, aber andererseits kann man sich so sicher sein, dass CD Project Red wieder in gewohnter Qualität abliefert.
    Mir passt das aber auch ganz gut. Im Frühjahr/Sommer stehen Abschlussprüfungen und Co an, im Herbst is dann (aller Vorraussicht nach) Beginn des Studiums. Da sollte sich die Zeit finden :D

    Die Direct war für mich zwiegespalten.


    Erstmal zum Expansion Pass. Puh...

    Meiner Meinung nach liefern sie mit diesem DLC jetzt die Sachen, die ins Grundspiel gehört hätten. Hätte man das integriert, hätte SwoShi so viel weniger Hate abbekommen und wäre ein echt guter Teil der Reihe geworden. So fühlt man sich jetzt ein wenig verarscht, weil man im Endeffekt 90-100€ für ein Pokemon Spiel zahlt.

    Aber die Inhalte sehen gut aus, hab Lust auf die neuen Mons und vor allem diese "Höhlen-Raids" klingen super interessant. Klingt wie ne Mischung aus WoW und Mystery Dungeon. Kann geil werden.


    Apropos Mystery Dungeon... Pokemon Company, ihr macht einen kleinen Azra3l sehr sehr glücklich damit! Erkundungsteam Rot/Blau waren so so schön und haben mich am Ende zum flennen gebracht. Wenn die Remakes auch nur ansatzweise an die Originale rankommen, werden es gute Spiele. Wenn sie sich richtig Mühe geben, können die Spiele sogar richtig geil werden. Und das ganze schon im März,ich freu mich sehr drauf!

    Bestes PC-Spiel

    - Anno 1800

    - Borderlands 3



    Bestes Switch-Spiel

    - Mario Maker 2

    - Untitled Goose Game

    - Pokemon Schwert/Schild



    Bestes PS4-Spiel

    - Jedi Fallen Order

    - Red Dead Redemption 2

    - A Plague Tale



    Bestes Remake/Remaster

    - Resident Evil 2



    Bestes On-Going-Game

    - Guild Wars 2



    Größte Überraschung

    - Jedi Fallen Order



    Größte Enttäuschung

    - Pokemon Schwert/Schild



    Meisterwartetes Spiel 2020

    - Die Siedler

    - Cyberpunk 2077



    Bisaboard Game of the Year 2019

    - Jedi Fallen Order

    - Untitled Goose Game

    - Red Dead Redemption 2



    Würde echt gern mehr schreiben, aber ich hab 2019 vor allem ältere Titel nachgeholt, zu denen mir vorher die Zeit gefehlt hat wie Horizon Zero Dawn oder Witcher 3. Leider nur wenig aktuelles gespielt. ^^

    Geradlinig oder offene Welt

    das ist ja kein Kriterium, ob ein Spiel gut ist...

    Hast recht, das gehört in die Kategorie Tags ^^



    Nicht um deine Sachen zu diskreditieren, abr bei diesen Kategorien ist es halt wieder kritisch bei Spielen wie Tetris, Dead Cells, Overwatch, League of Legends, Rocket League - sogar Animal Crossing.

    Ich hab gemeint, wie die Grafik in den Zusammenhang passt. Selbstverständlich kann sich ein Tetris nicht mit bspw. einem Witcher 3 messen. Auch Pokemon oder Animal Crossing haben ihren ganz eigenen Grafikstil, der ganz anders ist. Ich hab damit gemeint, ob das Spiel stimmig aussieht und zu der Welt und dem allgemeinen Stil passt. Ein Pokemon mit Witcher Optik würde nicht passen, trotzdem kann man bei beiden Spielen die Grafik bewerten mMn. Eben im Zusammenhang der Welt.


    Ich hab aber auch nur Gedanken aufgeschrieben, kein fertiges System erstellt. ^^

    Find ich ne super tolle Idee!

    Ich liebe unsere Community und ihre Meinung ist mir in vielen Dingen sehr wichtig, vor allem weil es hier wenig "Mainstream Gamer" gibt und man immer wieder neues entdeckt.

    Ich finde 1-100 schwierig, dann schon lieber 1-10 oder die klassischen "5 Sterne". Folgende Kategorien wären mir wichtig bei einem Ranking:


    • Grafik
    • Gameplay
    • Story
    • Spieldauer (gut gefüllt? zu lang, zu kurz?)
    • Atmosphäre
    • Musik/Sounddesign
    • Worldbuilding/Charakterdesign
    • Geradlinig oder offene Welt

    Und dann halt evtl noch Tags hinzufügen für Multiplayer Ja/Nein, Couch Coop Ja/Nein, allgemeines Genre usw.

    Diablo 3


    Habs schon mehrfach durchgespielt, nur mich nie mit Seasons etc. beschäftigt. Nachdem auf der BlizzCon jetzt Diablo 4 angekündigt wurde, dachte ich, ich frische mal mein Wissen über die Story auf. Hab direkt nen Kreuzritter namens Gimli gestartet.Nachdem ich bei den bisherigen Runs einmal Sorcerer und einmal Demon Hunter gespielt habe, ist der Crusader ne nette Abwechslung. Einfach reinlaufen und nicht mehr sterben. Außerdem find ich den Crusader vom Optischen einfach NICE :blush:

    Hab innerhalb von 2,5h den Char auf 15 oder 16 gespielt und den ersten Akt so halb durch. Ich spiele auf Schwer, allerdings nicht als Hardcore Char, weil ich die Story erleben will.

    3ter Gedanke: Fallen denen keine neuen Pokemon mehr ein, oder was?

    Ich persönlich find das eigentlich recht angenehm. Man wurde die letzten Gens mit so vielen neuen Pokemon beworfen, von denen viele aufgrund ihres Designs kritisiert wurden ("Pokemon is nicht mehr das, was es mal war, die Designs sind kacke, die neue Gen is meine letzte", etc.). Deshalb ist die Entscheidung von GF mit Galar- oder Alola-Formen für mich absolut nachvollziehbar.

    Mir gefallen die meisten Regionsdesigns und es tut auch gut, mal ein wenig frischen Wind in die "alten" Designs zu kriegen, anstatt mit neuen Mons überflutet zu werden. S/M hat es richtig gemacht. Abgesehen davon, dass die Spiele allgemein nicht so der Bringer waren mMn, gab es hier aber eine überschaubare Anzahl neuer Pokemon und dafür viele alte im neuen Gewand. Da Sw/Sh jetzt auch wieder "richtige" Arenen haben, kann ich mir vorstellen, dass es eine wirklich gute Gen wird.

    was war?

    Bähmon lief in genau dem Moment vor die Kamera, als das neue Pokémon von einem Felsen zum anderen lief

    Das neue Mon sieht mir doch sehr nach nem Albino Triceratops aus :wtf:



    Ist eigentlich bekannt, wie lang der Livestream läuft? In Japan dürfte es ja jetz früh morgens sein, oder?

    Gruppe 1: Arktilas Arktilas, Coiffwaff Coiffwaff, Dedenne Dedenne, Cosmovum Cosmovum

    Gruppe 2: Schlukwech Schlukwech, Sabbaione Sabbaione, Meistagrif Meistagrif, FletiamoFletiamo

    Gruppe 3: Moruda Moruda, Knirfish Knirfish, Kopplosio Kopplosio, Meditalis Meditalis,

    Gruppe 4: Voluminas Voluminas, Piccolente Piccolente, Strepoli Strepoli, Rattfratz Rattfratz,

    Gruppe 5: Kaguron Kaguron, Rossana Rossana, Barschuft barschuft, Maracamba Maracamba,

    Gruppe 6: Zubat Zubat, Grandiras Grandiras, Gramokles Gramokles, Muramura Muramura,

    Gruppe 7: Alola-Snobilikat Alola-Snobilikat, Parfinesse Parfinesse, Kokuna Kokuna, Voltriant Voltriant,

    Gruppe 8: Flambirex Flambirex, Kyurem Kyurem, Ohrdoch Ohrdoch, Quartermak Quartmak

    Gruppe 9: Schlingking Schlingking, Hariyama Hariyama, Furnifraß Furnifraß, Fruyal Fruyal

    Gruppe 10: Meteno Meteno, Aggrostella Aggrostella, Schluppuck Schluppuck, Kinoso Kinoso,

    Gruppe 11: Kussilla Kussilla, Karadonis Karadonis, Kukmarda Kukmarda, Granbull Granbull,

    Gruppe 12:   Farbeagle Farbeagle, Sodachita Sodachita, Safcon Safcon, Sen-Long Sen-Long,

    Gruppe 13: Hoopa Hoopa, Pelipper Pelipper, Alola-Geowaz Alola-Geowaz, Emolga Emolga,

    Gruppe 14: Zirpeise Zirpeise, Plusle Plusle, Unratütox Unratütox, Gufa Gufa,

    Gruppe 15: Deponitox Deponitox, Grebbit Grebbit, Klikk Klikk, Snubbull Snubbull,

    Gruppe 16: Flunschlik Flunschlik, Baldorfish Baldorfish, Pantimos Pantimos, , Tectass Tectass,

    Ich freue mich sehr auf die Spiele. Bin vor allem geepannt, inwieweit der Open World Aspekt reingebracht wird. Diese offenen Routen sehen super aus, aber ich schätze, nicht jede Route wird so sein. Ich denke, sie werden diese Open world Routen mit klassischen Schlauchrouten abwechseln.

    Die neuen Pokemon gefallen mir. Es ist nichts dabei, was ich langweilig oder schlecht finde, aber auch nichts überragend neues. Meine Freundin ist bei Wooloo erstmal ausgerastet. xD

    Das Dynamax Feature hätte es meiner Meinung nach nicht gebraucht. Ein paar neue Mega-Entwicklungen hätten mir da persönlich gereicht.

    Die Welt sieht ebenfalls sehr schön Designer aus und ist wohl an UK angelegt. Ich freu mich schon drauf, die Galar-Region zu erkunden. ^^