Beiträge von Starfighter Suicune

    Entäuschendes Go Fest, großteils. Bereue es teilweise mir dieses teure Ticket geholt zu haben...

    In einer Stadt mit vielen Arenen, Stops und guter Spawnrate gespielt, 16 km gelaufen, 14 Stunden gesamt gespielt, vermutlich über 1000 Mons angeklickt, hauptsächlich das was shiny sein konnte, nur gefangen was ich brauchen konnte.

    Ergebnis: Magere 5 Shinies, 4 davon nach denen ich nicht gesucht habe weil ich die schon habe. Bummelz (schillernd), Panflam (schillernd), Alola-Sleima (schillernd), Wingull (schillernd), Nagelotz (schillernd) (der einzige gute Fund)

    Hab auch noch ein Groudon (schillernd) bekommen durch einen Raid, aber ein Fan davon bin ich jetzt nicht so.


    Hat sich eigentlich nur für die Bonbons für Geronimatz, Algitt, Larvitar, Golbit und Pam-Pam gelohnt, für die beiden Region locked Pokémon und die Milza Raids.

    Hab ein recht gutes Milza und Shardrago aus den Raids erhalten.


    Darüber hinaus ist der Sonntag ziemlich ins Wasser gefallen. Regen und Wind, kein gutes Wetter zum spielen, besonders nicht fürs Gerät. So ziemlich der Beweis warum Rauch und Remote Pässe für alle nützlich und gute erhaltbar bleiben und nicht permanent hinter einer Paywall stecken sollten, erst recht nicht ihre Funktion.

    Bin Sonntag zwar auch raus um von meinen extra Raid Pässen zumindest etwas gebrauch zu machen, aber war echt nicht lustig. Wenigstens gabs Ecken zum unterstellen, aber sich mal hinsetzen und ausruhen ging eher weniger. Bin dann auch vorzeitig heim, auch weil ich vom Samstag ziemlich erschöpft war.


    Das August Event, für das das Ticket auch gilt, bietet besser was brauchbares, auch wenn ich kaum teilnehmen kann weil ich auf einer Convention bin... -.-


    Btw., veglichen zum Go Fest 2021, konnten 2022 1/3 aller Pokémon nicht Shiny sein, das Ticket war 3 mal so teuer und es gab einfach weniger von vielen Dingen.

    Die Days wieder auf 3 Stunden zu verkürzen ist einfach nur meh...

    Nur weil es angeblich einige verlangt haben (von denen man nie gelesen hat...) und Leute nur 3h lang spielen würden.

    Ja ne, is klar. Nur hat Niantic nie gefragt wie die Spieler die 6 Stunden finden und zu welcher zeit die Leuute hauütsächlich die 6 Stunden nutzten.

    Ich lese von vielen die genau deswegen jetzt wieder ausgeschlossen werden weil sie Arbeiten müssen oder sonstige Verpflichtungen haben, während sie mit den 6 Stunden eine Weile Teilnehmen konnten.

    Auf Twitter sind die Leute ziemlich angepisst.

    Werde dem Support ingame auch mal meine Meinung da lassen, anscheinend ist das ja von nöten.

    Die deutschen Namen sind ja mal uff...
    Keiner benutzt diese Wörter um Farben zu beschreiben. Man muss echt nicht alles eindeutschen nur weil es geht...
    Ansonsten sieht es zumindest ganz hübsch aus und ich mag die vorgestellten Charaktere. Natur ist mal wieder sehrt GF like bisher, aber ist auch nur ein erster Trailer, hoffe da kommt noch viel Politur.
    Und das GF mal wieder keine Zeit zu bekommen scheint is besorgniserregend.

    Mal ganz ehrlich... Ja, es ist doof dass beim Start die Cartridge langsamer lädt, doch dies ist nur für Shiny-Resetten oder so relevant und so etwas ist nicht "Teil" des Spiels, dies ist eher ein Hobby von Leuten die alles in shiny haben wollen.

    Somit verstehe ich weshalb Nintendo und Amazon sich da weigern diese Cartridge als defekt anzuerkennen.


    Es macht höchstwahrscheinlich alles in dem Spiel langsamer. Jedes Event, jeden Encounter, jedes laden eines Gebiets, halt alles was erstmal laden muss. Und generell jeden Startvorgang von dem Spiel. Würde mich persönlich ziemlich nerven.

    Hallöchen


    Eine Freundin von mir aus den Staaten hat bei ihrer Shiny Pearl Version eine recht unerfreuliche Feststellung gemacht, während sie ein Shiny Plinfa resetten wollte.

    Und zwar das sie auffällig langsamer ist als die von ihrem Freund, besonder wenn der Spielstand geladen wird.


    Aufbau:

    • 2 physische Versionen von SP, bzw. SP aus dem Doppelpack mit BD
    • 2 verschiende normale Switch Konsolen (1 x Release Version und 1x OLED)
    • 2 verschiedene intern installierte installierte Updates (Release mit 1.1.3 und OLED mit 1.1.1)
    • Spielstand bis zum Punkt ab dem man den Starter bekommt

    Egal auf welcher der beiden Switch Versionen ihre Physische Version benutzt wird, egal ob eine SD Karte in der Switch steckt oder nicht (was bei manchen Spielen einen Unterschied macht...), ihre ist immer erheblich langsamer als die ihres Freundes. Was darauf schließen lässt das es sich hier um ein Problem mit der Spielkarte handelt und keinesfalls um ein Problem mit der Spielsoftware oder Problem mit einer Switch.

    Beide haben ihr Doppelpacks zum gleichen Zeitpunkt auf Amazon vorbestellt, daher kann man auch vermuten das sie am gleichen Tag im selben Werk gefertigt wurden, oder zumindest Zeitnah.

    Entweder handelt es sich hier um einen besonders langsamen/schlechten Chip (was angesichts der momentanen Situation nicht überraschend wäre) oder einen anderen Produktionsfehler. Wir haben ja schon Massenausfälle mit ORAS erlebt, wo die Chips fehlerhaft wurden oder die Lötstellen aufgaben, sodass das Spiel noch nicht einmal vom 3DS erkannte wurde (2. lässt sich aber reparieren).


    Sie hat sich bei Nintendo gemeldet, diese weigern sich aber das Spiel als fehlerhaft anzuerkennen weil es nicht "physisch fehlerhaft) sei. Umtauschen auf Amazon ist auch keine Option weil das Doppelpack in NA momentan wohl nicht verfügbar ist und sie die Kopie wohl auch nicht direkt als fehlerhaft anerkennen...


    Mich würde interessieren ob noch andere Leute eine permanente auffällige Langsamkeit ihren physischen BDSP Versionen bemerken, zumindest wenn es um das generelle laden des Spiels geht, denn die Langsamkeit macht sich schon dort bemerkbar.



    Video in dem das Spiel auf den 2 verschiedenen Switch Konsolen gestartet wird, zusammen mit der "heilen" Version:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Wie fandet ihr den Film?"

    Einer der besten Pokémon Filme! Hat mir viel Spaß gemacht ihn zu schauen, obwohl ich Dschungel Settings eher weniger mag.

    Fand den Wechsel zwischen Pokémon und Menschlicher Sprache gut umgesetzt. (Ergibt eigentlich so nicht viel Sinn, aber für das Verständnis des Zuschauern notwenig gewesen. Untertiteln wäre unpraktisch gewesen bei der Länge.

    Der OST und generelle Style sind auch sehr gut.


    Wie fandet ihr das der Film eine relative Ähnlichkeit mit Tarzan, Dschungelbuch oder Avatar hatte?

    Die Grundstory wurde in so vielen Stories verwendet, das sie eigentlich nicht weiter erwähnenswert ist. Das was den Unterschied macht ist das wichtige. Und das wurde hier gut umgesetzt.


    "Welche Szene ist euch besonders in Erinnerung geblieben?"

    Eigentlich keine besondere.


    "Welcher Charakter oder Pokémon hat euch am meisten gefallen im Film?"

    Koko und "Dada" Zarude


    "Wurde Zarude und das schillernde Celebi im Film in euren Augen optimal umgesetzt?"

    Celebi hat keine besondere Rolle gepielt, es tauchte kurz auf und das wars. Aber das war wauch nicht anders zu erwarten.

    Aber Zarude und deren Rollen waren gut Umgesetzt, ja.



    Hat mir wirklich gut gefeallen der Film. Auch weil er halt nichts mit dem Main Anime oder den anderen Filmen zu tun hat. Die Umstellung hat M20 und 21 auch zu guten Filmen gemacht.


    Was mich wundert das der Film im Westen nicht zensiert wurde. Ich meine, normalenweise wird der Main Anime zensiert bis zum gehtnichtmehr, es darf keiner sterben oder sonstwas worüber Karen und Kevin sich beschweren könnten, weil ihr Sprössling in Watte gepackt werden muss.

    Hat man hier nicht gemacht. Erstaunlich. Denn so gesehn ist der Film erst ab 12 geeignet wenn man genau sein will. Aber in der Vergangenheit hat man bei Zeichentrickfilmen auch nicht so drauf geachtet. :D

    Wer einen Witz lesen möchte:


    Die neue Koalition spricht sich gegen (weitere?) Uploadfilter und auch gegen Chatfilter aus. Wie das hierzulande blockiert werden soll, wenn man bedenkt das dies auf EU Ebene kommt, ist mir schleierhaft.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Privat Feuerwerk überall zu verbieten ist und zu zentralisieren ist kompletter Käse.


    1.

    Keine einzige! Stadt hier im Umkreis würde bescheuert genug sein ein Silvesterfeuerwerk für Massen zu veranstalten. So viel Polizei und Erste Hilfe Leute gibt es nicht wie von nöten wären. Noch nicht einmal Köln oder Bonn würde dies tun. Selbst an Karneval ist alles fast nur auf Köln zentriert nun, weil die Kleinstädte drum rum keinen Bock mehr auf die Massen und das Chaos haben haben. Und zu was das führt sieht man jedes Jahr.

    Es gibt zwar üblicherweise die Kölner Lichter, aber daran sind weit weniger interessiert als am Silvesterfeuerwerk. Und selbst dort ist es schon voll. Hier in der Gegend sind Grünflächen auch entweder für Ackerbau da oder Geschützt, also gäbe es noch nicht einmal den Platz für die Leute. Der Papst durfte aus guten Gründen nicht woander als in Köln landen vor ein paar Jahren, weil kein Platz für seine Anhänger war.


    2.

    Darüber hinaus wäre Massenveranstaltungen auch absolut nicht Kindergerecht oder etwas für Leute die einafch nur ein bisschen Feuerwerk ausserhalb der Glotze sehen möchten, aber Massenveranstaltungen nicht ertragen können.

    Zu viele Leute, zu viele besoffene, zu viel Gedränge, man muss je nach dem Stunden vorher dort sein und darf sich bis Mitternacht ggf. noch das Arsch abfrieren oder nass regnen lassen und stehen darfst vermutlich auch noch die ganze Zeit. Dazu käme noch An- und Abreisen, was in einem kompletten Chaos enden würde. Nachts (besonders allein) durch die Gegend zu einern ist auch nicht das Sicherste.

    Wenn man es Privat macht erspart man sich komplett alles davon. 15 Minuten Spaß, Nachbarn grüßen, fertig.


    3.

    "Aber denkt doch einer an die Tiere!!!"

    Ja.. ne. Tiere die in der Stadt wohnen interessieren sich nicht wirklich den Lärm. Menschen, Autos, LKWs, Busse, Bahnen, Güterzüge, Flugzeuge, Baustellen, Jahrmärkte, Freizeitparks, etc. sind auch laut, teilweise noch lauter und das dauerhaft bis in die Nacht. Da kräht kein Hahn nach. Und ist jetzt nicht so als würden Leute Feuerwerk mitten im Wald veranstalten.

    Haustiere kann man an den Lärm gewöhnen, immerhin hat die Welt Lautsprecher und Videos erfunden. Leise anfangen und dann steigern. Wer sich nicht die Mühe machen will seine Tiere an etwas zu gewöhnen, sollte keine halten. Kenne auch Leute mit Haustieren die sich absolut nicht daran stören.


    4.

    Wenn die Leute wegen Sicherheit etc. plärren, sollense halt mal auf andere Weise was ändern anstatt immer nur verbieten zu wollen.

    Leute dürfen auch Autos fahren und Autos sind jetzt auch nicht Idiotensicher, gibt genug die Scheiße bauen, trotzdem wird es nicht verboten. Alkohol verbietet auch keiner obwohl sehr viele nicht verantwortungsvoll trinken.


    - Sollense halt generell einfach mal die scheiß Böller verbieten. Die machen nur Bumm und das wars. Zudem sind sie für den Größteil der Unfälle verantwortlich. Batterien und Raketen sind eher weniger ein Problem und sehen wenigstens hübsch aus und können auch in der Lautstärke verringert werden wenns das unbedingt wollen.

    - Von mir aus kann man dazu auch einen Kurs für einen "Feuerwerk Führerschein" anbieten, damit nur welches an solche Leute verkauft wird.

    - Man könnte auch einfach mal die Strafen für unverantwortungsvolles agieren mit Feuerwerk erhöhen.

    - Man könnte auch einfach die Menge begrenzen die wer kaufen darf, auch der Umwelt zuliebe. Allerdings würde dies ggf. eine erweitere Digitalisierung veraus setzen und da sist hierzulande ja so ein Ding... Zumindest ginge da ggf. was in Richtung mit dem was auch mit dem Covid Pass gemacht wird, nur müsste man das erweitern. Wäre zumidest kein Hexenwerk die Ausgabe zu kontrollieren.

    - Es nur im Problemarealen verbieten und dort wo Anfahren für Rettungskräfte sich als schwierig gestalten.



    Gegener sind oft absolut mal 0 Komprissbereit wie ich das immer lese, während es Befürworter sind. Sollte man man mal drüber nachdenken.


    Ich werde zumindest wegen allem, was unter Punkt 2 genannt wurde, nicht auf einer diesen von Leuten angepriesenen Massenveranstaltungen gehen wollen. Ich war schonmal auf dem Japantag und ich möchte zu sowas nicht nochmal hin müssen um Feuerwerk zu sehen zu können. Zu voll, man war besser ewig vorher dort, Leute die den Alk nicht sein lassen konnten (die es zu Silvester in Massen gäbe...), es war kühl und hat geregnet und das ewige Gedränge als alle wieder Heim wollten war angseinflößend.

    Ich will echt nicht so eine Partyfreudige extrovertierte Person der sowas absolut nichts ausmacht für sowas sein müssen. -_-

    Der Koalitionsvertrag ist da. Die Legalisierung durch Ausgabe von spezifischen Geschäften soll nun kommen. Gesellschaftliche Auswirkungen sollen in vier Jahren dann geprüft werden.


    Kann kaum glauben das wir in den Hinsicht endlich mal moderner werden sollen. Unfassbar. Surreal.

    Bekannte planen jedenfalls schon in das legale Geschäft einzusteigen. :D


    In Kanada ist das Hanf ja schon 2 Jahre nun frei und laut Bekannten dort hat es anscheinend bisher keine auffällig negativen Auswirkungen. Geh auch nicht davon aus das es hier schlechter ausfallen wird. Werden eher immer nocht Alkoholisierte Leute ein Problem sein.

    Träume... Uff, so viel Schwachsinn, so viel Schwachsinn der bei mir da gern zusammen kommt, den kann man net aufzählen xD

    Auch oft so beklopptes das ich auch einfach nur noch denke: "Wtf...?" Besonders in letzter Zeit gabs da einiges, kam mich aber an das wenigste erinnern.


    Was ich ganz cool fand war ein Traum wo ich was Mario Kart ähnliches gefahren bin, also selber ein Kart fuhr. War in einer ziemlich
    dunkelblau gehaltenenen Stadt mit Neonbeleuchtung. War aber glaub ich nur ein kurzer Traum.

    Hatte auch mal einen Traum von etwas was glaub ich eine Pokémon MMO Welt war. Alles war voll hübsch, hell und bunt.


    Was sich aber wiederholt sind Träume von der Eurofurence Convention.

    Aber: Es ist jedes mal ein anderer Ort den ich nicht kenne. Manchmal auch nicht direkt die Con, sondern irgendwas was damit zu tun hat oder so. Aber viel Sinn findet man da auch nie. xD

    Bin auch oft in meinen Träumen meine Persona (bzw. halt mein wirkliches Ich), mit allen Fähigkeiten, und das erfüllt mich mit Freude. Es sagt mir das ich endlich mein wirkliches Ich gefunden habe. Weiß nicht ob ich immer dieses Ich bin, achte ich nicht drauf, kommt auch auf den Traum an. Wenn ich auf gewisse Weise fliegen kann und andere Dinge kann weiß ich es nach dem aufwachen.

    Wobei, Träume vom fliegen können hatte ich schon Jahre zuvor, wenn auch nicht oft.


    Alptäume habe ich zum Glück selten bis garnicht. Glaub als Kind hatte ich mal welche. Ist auch gut so heut eher keine zu haben, bin nicht grad gut darin Dinge zu verarbeiten.


    Was ich aber 1-2 mal wohl hatte ist Schlafparalyse, aber ist auch so 18 Jahre her, desshalb kann ich mich nicht wirklich klar erinnern. Aber dafür verantwortlich waren wohl Angst und Stress.

    Ich bin zumindest irgendwann mal in der Nacht aufgewacht und hatte Herzrasen, konnt mich aber wenn ich mich recht erinnere nicht bewegen. Haben auch in dem Moment auch absolut nicht verstanden was los war. Anscheinend bin ich aber irgendwann wieder eingeschlafen und am nächsten morgen war mein Kreislauf nicht vorhanden und hab den Boden in der Küche persönlich begrüßt.

    Ein anderes mal (oder war es die gleiche Nacht zur gleichen Zeit?) wurde ich wach und mindestens meine Bauchmuskeln waren am rumzucken, vielleicht auch andere Muskeln. Weiß auch nur das ich auf dem Rücken lag und mich anscheinend nicht bewegen konnte.

    Geht hier von Angstattacken aus.

    Und es wird Schlimmer und Schlimmer...

    EU und Deutschland steuern nun direkt auch einen digialen Überwachungsstaat zu.


    Zwangsüberwachung von Mails und Chats, bewältigt durch Bots, fordern EU und CDU jetzt verstärkt. Wer braucht schon Privatsphäre?

    Der Schutz von Kindern dabei als Ausrede. Wie wir bereits aus der Schweiz wissen haben derartige Systems eine Fehlerquote von über 80%.

    Private Fotos von dir oder anderen? Sexting? Privatgespräche mit deinen Therapeuten/Freunden/Kindern/Verwandten/etc.? Logindaten von Plattformen/Servern/PCs? Gegenbenenfalls bald auch auf dem Bildschirm einer Person die du nicht kennst. :)

    Wer es mitbekommen hat, CrApple hat vor kurzen versucht dieses System schon einzubauen und hat den Fehler gemacht den Usern bescheid zu sagen. Fanden diese nämlich nicht so geil.


    Kindesmissbrauch: EU-Innenminister unterstützen Pläne für Chatkontrolle - Golem.de
    Die EU-Mitgliedstaaten wünschen sich von Kommunikationsdiensten und Providern die "proaktive" Erkennung und Meldung von Kindesmissbrauch.
    www.golem.de

    Positionspapier: CDU will "anonyme Chats verhindern" - und die Vorratsdatenspeicherung zurück
    In einem Positionspapier, das dem Kinderschutz dienen soll, fordert die CDU neue Überwachungsbefugnisse. Mit dabei ist die Vorratsdatenspeicherung und ein…
    netzpolitik.org

    Kriminalscanner auf jedem Smartphone – EU plant den großen Überwachungsangriff
    Als Apple im August einen Plan veröffentlichte, gegen Bilder von Kindesmissbrauch auf seinen Geräten vorzugehen, rechnete der Konzern augenscheinlich mit wenig
    twnews.nl



    Nenenbei eskalieren Artikel 15-17 immer noch.


    Edit Policy: Digital Services Act entgleist im Europaparlament
    Beim Digital Services Act, dem Gesetzesvorhaben der EU zur Regulierung von Online-Plattformen, gehen die gefährlichsten Vorschläge vom Europaparlament aus.
    www.heise.de


    Netzpolitischer Wochenüberblick - SaveTheInternet
    Studie: https://digitalcourage.de/sites/default/files/2021-10/McCann%2C%20Stronge%2C%20Jones%20(2021)%20-%20The%20Future%20of%20Online%20Advertising.pdf
    savetheinternet.info