Beiträge von Weltenbummler Johnson

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Ich kann mich da echt nur schwer entscheiden^^ Momentan spricht mich Lavados am wenigsten an, Arktos erinnert mich an das Top Vier Mitglied Willy und an den/die Mann/Frau mit Maske aus Pokémon Masters (okay es erinnert mich einfach an eine Maske). Finde ich bei Arktos irgendwie passend, da es noch "schleierhafter" wird (Weissnebel.) Gefällt mir aber irgendwie bei Arktos. Zapdos kann zwar nicht mehr fliegen und sieht aus wie ein legendäres Dodri ohne zusätzliche Köpfe aber da es so frech und agil wirkt, passt das iwie haha. Mag beide inetwa gleich, weshalb ich für Zapdos und Arktos stimme.

    Ich bin darauf eingegangen, weil du so getan hast, als wäre die gesamte Gamerszene immer zu Unrecht verdächtigt, obwohl das halt tatsächlich einen sehr wahren Kern hat.

    Finde solche Aussagen heikel, da diese sehr allgemein formuliert sind und man dadurch ohne weiteres recht "billig" eine Brücke zum Islam machen kann, "da ja Terrorgruppen meistens auch einer Religion angehört haben"... Selten macht ein Videospiel einen zum Psychopathen sondern viel mehr verstärkt dass die Gewaltfantasien (manchmal leider bis zur Eskalation) die sich ohnehin schon durch viele weiteren Einflüsse bereits seit langem geformt haben oder gar angeboren sind.


    Kurz gesagt, sehr selten machen Games Menschen zu Psychopathen sondern Psychopathen versuchen ihre kranken Gedanken in Sachen wie Videospielen zu unterdrücken.


    Bei Terrorismus ist meiner Meinung nach ebenfalls nicht die Religion, die einen zum Terroristen macht sondern vielmehr wird unter anderem die Religion dazu missbraucht um Leute zu manipulieren. Die "hohen Tiere" bei Terrororganisation interessieren sich meist nur für das Geld, die man durch Waffen etc. generieren kann. Noch einfacher gesagt: Ohne (politische oder religiöse) Kriege kann man keine Waffen in grösseren Mengen importieren/exportieren...

    Ich verstehe, was du meinst. Heute waren meine Insta-Storys gefüllt von "Gedenkschreiben", sogar von Bekannten, die mir gegenüber nie ein Wort über Basketball verloren haben. Die Sache mit den Influencer empfinde ich ohnehin etwas problematisch, da leben einige Leute "ein perfektes Leben" vor oder versuchen anderswo likes zu generieren, manchmal auch indem sie mit etwas verwerflichem auf sich aufmerksam machen (Beispiel Logan Paul oder wie der hiess Anfang 2019 wo er in diesem "Selbstmordwald" ein Video drehte obwohl sich da wer das Leben genommen hat und nach dem ganzen Shitstorm sich entschuldigte und dadurch gleich zwei Videos auf Youtube mit extrem vielen Aufrufen stellen konnte.

    Verstehe, das dies nerven kann, jedoch würde ich es nicht zu nahe an mich heranlassen. Heuchler gab es schon vor den sozialen Medien und wird es leider auch immer geben. Wartet nur, bis der nächste beliebte Promi stirbt...

    Wie bei vielen Dingen gibt es schlimmere und weniger schlimmere Diskriminierung. Ich denke, da wäre auch Arrior mit dir einig Bastet , dass Diskriminierung in Form von rechter Hass gegenüber anderen Rassen, Ethnien oder Religionen, ein grosseres Problem dargestellt hat und noch immer darstellt als die Vorurteile gegenüber von Gamern, jedoch ist der Begriff Diskriminierung nicht zwingend falsch gewählt, da man auch einzelne Personen wegen einer im grossen und ganzem nicht problematischen Eigenschaft (das Gamen) herabwürdigt. Auch wenn Fremdenhass ohne Zweifel um einiges ein grösseres Problem ist, heisst dies nicht, das ein "kleineres" Problem dadurch nicht angesprochen werden darf oder dadurch rechtfertigbar ist. Diskriminierung ist in jeder Form und in jedem Ausmass ein Problem.

    Kennt ihr das, wenn ihr eine Serie aus eurer Kindheit wieder schaut und ihr bei der deutschen Sprache bleibt weil die sich damals bei euch so eingeprägt hat?


    Schaue One Piece auf Deutsch weil ich die Stimmen der Hauptcharaktere so mag (trotz der allgemeinen schlechten Synchro), wechsle aber auf japanisch mit Untertitel sobald nach Chopper noch ein Hauptcharakter den Sprecher wechselt

    Bei den Moderatoren fiel es mir um einiges einfacher, mich auf 5 Mods zu beschränken, weshalb ich hier beginnen möchte. Dies soll natürlich nicht heissen, dass ich die Arbeit anderer Moderatoren nicht zu schätzen weiss^^


    Zuerst möchte ich mit der bezaubernden Abspeckmaus beginnen. Willi ist wohl gemessen an den Monats-Updates der auffälligste Moderator. Dieser Mod scheint recht flexibel und überall einsetzbar zu sein, fällt mir jedoch auch wegen seiner positiven Art und Weise auf und ich bin gespannt, wo man unser wertes Unratütox überall im Jahre 2020 moderieren sehen wird.


    Meine zweite Nominierung richtet sich an Yoshi welcher durch die neuen Editionen alle Hände voll zu tun hatte im Spielebereich und diesen meiner Meinung nach gut moderiert auch wenn es nicht immer leicht zu entscheiden ist, wann man ein Thema schliesst und eine öffentliche Bedankung löschen muss.


    Als drittes würde ich gerne Leafeon nominieren, dieser Mod ist mir in diesem Jahre besonders aufgefallen, da er in der Plauder- und Diskussionsecke alle Hände voll zu tun hatte. Trotz dem Frust (wenn nicht sogar Zorn) behilt Leafeon meist einen kühlen Kopf und hat alles versucht um für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Respekt vor deiner Arbeit, deine Ruhe und dein Verständnis für die aufgebrachten Fans im Diskussionsbereich.


    Die 4. Nominierung richtet sich an Tragosso , den ich als sachliches Ruhepol im Chat-Team erachte. Wenn er im Chat ist, dann herrscht Ordnung und wenn sich wer mal im Ton vergreift löscht er recht zeitnah und nachvollziehbar. Auch animiert er bei Langeweile die User für diverse Spiele (allen voran Stadt, Land, Fluss) und sorgt für Abwechslung im Alltag.


    Zu guter letzt möchte ich den Moderator nominieren, der meiner Meinung nach die grösste Veränderung durchgemacht hat. Schon vor Beginn des Jahres 2019 fiel mir der User auf, damals empfand ich ihn aber eher als kleines Kind. Okay klein soll er anscheinend immer noch sein, dafür umso grösser und besser die Veränderung. Er gab sinnvolle Feedbacks im Videospiele-Bereich und liess nicht locker, bis sich dort tatsächlich was änderte. Diese Veränderungen kamen - soweit ich es beurteilen kann - unter anderem dadurch zu Stande, dass er selbst Mod wurde. Dieser neu Mod musste also nun der Community zeigen, wie ernst es ihm mit diesen Neuerungen wirklich war und ich muss sagen, er baut diesen Bereich mit den anderen tatsächlich Schritt für Schritt auf. Auch durch seinen Eintritt in einer dubiosen Gäng zeigte dieser geheimnisvolle User sich endlich mal von Userseite aus. Er war sowohl in "seinem" Videospielebereich wie auch in der "Gäng" mit Herzensblut dabei und erstmal nahm ich das ehemalige Yveltal als wirklich angenehmen Gesellen war. Seine nun in den Vordergrund schreitende menschliche und vorallem liebenswerte Seite wurde durch den Eintritt ins Chatteam nochmals unterstrichen. Die Rede ist natürlich vom einzig wahren "Dähr" Macks , ein "merkwürdiger" User, der zuerst durch die Pinguine wie auch seinem Posten in den Videospielen, danach durch den Chat, Anschluss in der Community gefunden hat und sich nun für diesen "Anker" bedankt, indem er stets an sich und seinen Bereich arbeitet und mehr als ein zufriedenstellender Mod ist. Danke für deine Arbeit und deine Bemühungen kleiner Pinguin Kazooie.

    Wie der Titel bereits vermuten lässt, geht es dort um ein Wasserrennen an einem eisigen Ort, Blizzach. Interessant an dieser Folge war, dass ich das erste Mal überhaupt Glibunkel als "Wasserfrosch" betrachtete. Die Folge war niedlich, jedoch hat der Running Gag mit der Brille etwas genervt. Nur blöd, dass Ash in seiner gesammten Trainer-Karriere kein einziges Wasser-Pokémon fangen konnte und dadurch auf Pikachu angewiesen war, welches sich als äusserst unpraktisch für 'nen Schwimm-Wettbewerb entpuppte. Team Rocket hat wieder ihren Auftritt und nun wird endgültig klar, dass sie von Kampf zu Kampf andere Pokémon nutzen werden.


    Lucario konnte man beim Trailer sehen, Togekiss und die anderen Gen 4 Vor- & Weiterentwicklungen von Pokémon der ersten 3 Generation wurden "anscheinend" geleaked, Togekiss wurde schon zuvor separat erwähnt. Ob das stimmt, kann ich dir nicht sagen. Im gleichen Leak wurden alle Megas ausser Mega-Knakrack, Schlapohr, Rexblisar, Ohrdoch und Diancie erwähnt, was durchaus Sinn machen würde, da Galagladi ja zur Trasla-Reihe gehört.


    Ich hätte lieber ein ganz neues Spiel. Die Grafik ist gar nicht so meines. Ich hätte lieber alle Pokemon in dem Spiel und nicht nur 386. Vor allem bei den Starten fehlen neue Pokemon.

    Überwältigt bin ich nicht, es ist eher so ein naja. Bisher wirkt es auf mich so, als gäbe es auch nur Attacken, Ietms und Fähigkeiten von damals.

    Immerhin haben sie die Geschichte etwas verändert.

    Nun, es werden einige Ausnahmen wie Lucario und Togekiss hinzugefügt, daher ist es jetzt noch schwer zum Abschätzen, wie viele Pokémon es insgesammt werden, bei den Attacken kann ich dir bereits versichern, dass auch einige "Nach Gen 3-Attacken" vorhanden sind, Glumanda zum Beispiel beherrscht Funkenflug, eine Gen 5-Attacke.