Beiträge von Creon

    Da sich die Bewohner der weit entfernten Stadt so sehr davor fürchteten, konnten sie nicht nur einer unheimlichen Legende glauben schenken, sondern hatten sogar ein ganzes Buch voller verschiedener unheimlicher Legenden über das Schloss im Wald.

    "Zu phreundlich", murmelte Blunt, dessen schwerer Sprachpheler ihn so sehr belastete, dass er wohl bald wieder zu der phreundlichen Therapeutin gehen musse, die er seit ein paar Jahren regelmäßig traph.

    Gruppe 1: Pantimos, Formeo, Muramura, Liliep, Safcon, Boreos-Inkarnationsform, Alola-Geowaz, Magearna,

    Gruppe 2: Alola-Kokowei, Furnifraß, Schlukwech, Kopplosio, Amonitas, Schlurplek, Barschuft

    Gruppe 3: Bithora, Klikdiklak, Floink, Sodachita, Volcanion, Ferkokel,

    Gruppe 4: Amarino, Quartermak, Pupitar, Tectass, Onix, Jiutesto, Kussilla, Voluminas

    Gruppe 5: Lektrobal, Vegichita, Pyroleo, Zurrokex,

    Gruppe 6: Woingenau, Meltan, Arktilas, Somnivora, Arboretoss, Granbull, Strepoli, Dummisel

    Gruppe 7: Parfinesse, Regigigas, Zirpeise, Meistagrif, Ohrdoch, Yorkleff, Amigento, Melmetal,

    Gruppe 8:Katagami, Manguspektor, Togetic,

    Gruppe 9: Geowaz, Sabbaione, Maracamba, Amagarga, Gramokles, Alola-Snobilikat, Thanathora,

    Gruppe 10: Typ:Null, Taubsi, Karadonis, Baldorfish, Bissbark,

    Gruppe 11: Serpifeu, Cavalanzas, Kaguron, Schluppuck, Kyurem, Mewtu,

    Gruppe 12: Rossana, Sedimantur, Piepi, Cosmovum, Mamolida

    Gruppe 13: Sen-Long, Grillchita, Botogel, Grandiras, Snubbull, Hoopa, Voltriant, Flambirex

    Gruppe 14: Rattfratz, Volbeat, Abra, Demeteros-Inkarnationsform,

    Gruppe 15: Coiffwaff, Lepumentas, Robball, Liebiskus, Fletiamo, Glurak, Ottaro, Sleimok

    Gruppe 16: Fuegro, Krawell, Frigometri, Icognito, Kukmarda, Schlingking, Alola-Digdri

    Blunt zog so überhaupt gar nicht begeistert, denn Gedichte waren noch nie seine Stärke gewesen, einen weiteren Zug von seiner Zigarette und phlüsterte:

    "Phabelhaft.

    Phabulöse Phabrikate

    Phade Phackeln Phlackern

    Pharender Phanenschwinger phidele Phabeln

    Suizidgedanken."

    Abgabe 01: 9,5/10

    Mega gut oha. Wohl die dramatischste von allen Abgaben und die, die am meisten erzählt. Die Namen sind wirklich toll und geben jedem Charakter etwas besonderes. Mega gut fand ich auch, dass es kein klassisches Happy End für die Protagonistin Dedenne gab, die am Ende so wirkte, als würde sie am liebsten von der nächsten Brücke springen... Tat mir wirklich mega Leid, wie sie eh schon sich mega die Schuld gegeben hatte, dass Mediras tot ist und dann auch noch Flunkifer ihr das "vorgeworfen" hat und irgendwie war Pikachu da dann auch echt keine Hilfe so... Insgesamt einfach mega gut. Und auch die Details haben gestimmt. Der Teil, wo Dedenne sich vertippt war mega süß. Absolut keine inhaltliche Relevanz, aber ich musste an der Stelle wirklich lachen und fand das einen schönen Einwurf.

    Der halbe Punkt abzug zur vollen 10 ist, weil ichs besser gefunden hätte, wenn die Sprecher auch mit ihren Namen in den Dialogen genannt worden wären, anstatt nur mit dem Pokemon.


    Abgabe 02: 7/10

    Keks-Verbrechen sind die schlimmsten Verbrechen. Kann richtig mit dem Pichu relaten. Ich fands ganz cool, wie jedes der Pokemon ein kleines bisschen anders spricht und eine etwas andere Persönlichkeit hat, auch wenn man das sicher noch besser hätte rausarbeiten können. Wie Pikachu dem aufgedrehten Pichu hinterherrennt und dann am See zusammenbricht und von Hydropi Wasser bekommt fand ich btw echt super xD Auch ne schöne Abwechslung fand ich, dass die Pokemon da nicht so Friede Freude Happy Family waren, sondern von Pichus Anschuldigungen wirklich beleidigt waren und nicht dieser "ja haha wir haben uns alle Lieb" Vibe aufkam, der Pokemon ja quasi immer hat. Aber die Grundidee hätte besser sein können und die Ausarbeitung auch, im Vergleich zur ersten Abgabe ist das halt wirklich nicht so sehr ein Krimi, wie es vielleicht hätte sein können.


    Abgabe 03: 6/10

    Ähm ja, idk what to say xD Fands ganz witzig, wie Mabus von der Gefängniszelle aus mit seinem Frosdedje Naoko Leute umbringt und dem absoluten Größenwahn verfallen ist. Die Auflösung kam aber imo viel zu schnell. Also generell hat mich das Pacing ein bisschen verwirrt, weil man so den kurzen Einblick zu Mabus hat, es dann aber gefühlt wirklich lange dauert, bis der Angriff stattfindet und der in gefühlt einer Minute dann auch schon aufgelöst ist. Das hat leider für mich n bisschen die Atmosphäre zerstört, aber kp, kann ja auch einfach nur an mir liegen, bin da immer n bisschen komisch, also nimm dir das besser nicht zu sehr zu Herzen. Ansonsten hat es mir aber gut gefallen^^


    Abgabe 04: 5/10

    Ohh, wieder etwas ohne Happy End, I like. Die dezente Gesellschaftskritik die da mitschwingt mit dem rassisischen (also gegenüber "Müllpokemon" halt) Panzaeron und wie die beiden richtig runtergemacht und wie Pokemon zweiter Klasse behandelt werden ist schon ziemlich krass, aber ich mag das. Und als Giftpokemon haben sie keine Chance gegen ein Stahlpokemon, deswegen müssen sie sich geschlagen geben und können die Ungerechtigkeit nicht wieder ausbügeln. Gefällt mir. Auch dass Unratütox dabei noch so leicht kriminell angehaucht wird is ganz witzig, wobei man bei dem Eindruck, den Panzaeron macht, ja auch nicht wissen kann, ob das so stimmt wie er gesagt hat. Deponitox als die besorgte Elternfigur fand ich auch ganz nett eingebunden. Aber am Ende bekommt Unratütox seine Erinnerungen nicht zurück und das Verbrechen ist so ja nicht wirklch gelöst und lässt einen mit mehr Fragen zurück, als am Anfang. Finde ich schade, dass man da keinen wirklichen Abschluss gefunden hat, auch wenn es irgendwie zum allgemeinen Ton des Dramas passt. Fällt mir einfach generell schwer, das einzuordnen und die anderen Abgaben fand ich besser, daher "nur" 5 Punkte, das Grundkonzept fand ich jedenfalls gut und es hätte vielleicht einfach etwas mehr Arbeit vertragen können.

    So also hier bin ich wieder. Schal-Updates gibts noch keine, hab da grad kein Foto von. Wird aber langsam!


    Jetzt also zum Inhalt des Updates: Ich habe 5 wunderbar knuffige Häkeleulchen - naja, gehäkelt obvly. 4 davon haben auch schon ihre Besitzer gewechselt und erfreuen jetzt Willi   Chelys   Raichu-chan und relinked mit ihrer kleinen cutigkeit. Die gelbe is meine.

    Ich hab versucht, ihnen allen ein bisschen was eigenes aber auch ein bisschen was gemeinsames zu geben so. Weil ne, Achtung voll deepe message: Wir sind alle verschieden und doch irgendwie gleich bescheuert, weil wir tatsächlich freiwillig so blöd sind und Zeit zusammen verbringen. Ok jk, ich hab euch doch alle lieb und war auch echt voll schön mit euch <3


    Dann is hier noch n Bild von der Seite und eins wo man sieht, wie man die Eulchen aufhängen kann. Hab halt einfach an alles gedacht, hehe.

    Bin dann mal wieder over and out und enjoye ein paar stunden zugfahrt, bevor ich wieder tft spielen und nebenbei an irgendwas anderem basteln kann.

    So long

    Blunt ärgerte sich immer noch, denn er bemerkte jetzt auch, dass er mit einer nie endenden Zigarette ja gar nicht erst das Haus hätte verlassen müssen.

    Blunt zuckte nur mit den Schultern, denn dank seiner hervoragenden investigativen Arbeit wunderte es ihn nicht, dass sein alter Freund jetzt eine Frau Anderson war.

    Er warf einen Blick aus dem Fenster: Es regnete immer noch und alles war auch immer noch in ein düsteres Schwarz-Weiß getaucht, wie man es von einem richtigen Krimi erwartete.