Beiträge von Indigo

    Abgabe 1: 9.0/10
    Abgabe 2: 5.0/10
    Abgabe 3: 6.0/10
    Abgabe 4: 9.0/10


    et voilà, Noxa und ich möchten unsere Maskottchen-Idee auch noch einreichen …


    Wall-E (2008) vs. Bambi (1942)
    Kevin allein zu Haus (1990) vs. Sieben (1995)
    Der König der Löwen (1994) vs. Deadpool (2016)
    Forrest Gump (1994) vs. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes I (2010)
    Fight Club (1999) vs. Die Unglaublichen – The Incredibles (2004)
    Harry Potter und der Gefangene von Askaban (2004) vs. Shrek - Der tollkühne Held (2001)
    Django Unchained (2013) vs. Pans Labyrinth (2006)
    Pulp Fiction (1994) vs. Die Tribute von Panem - The Hunger Games (2012)
    Das letzte Einhorn (1982) vs. Die Truman Show (1998)
    Harry Potter und der Stein der Weisen (2001) vs. Die Ritter der Kokosnuss (1975)
    Das Schweigen der Lämmer (1991) vs. Fluch der Karibik 2 - Dead Man's Chest (2006)
    Findet Nemo (2003) vs. Black Swan (2010)
    Die Verurteilten (1994) vs. Shutter Island (2010)
    Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) vs. Tarzan (1999)
    Mulan (1998) vs. Shining (1980)
    Der Pate (1972) vs. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 (2011)
    Toy Story 2 (1999) vs. Nightmare Before Christmas (1993)
    Fluch der Karibik 3 - Am Ende der Welt (2007) vs. Stirb langsam (1988)
    Herr der Ringe - Die zwei Türme (2002) vs. Inception (2010)
    Das Dschungelbuch (1967) vs. Schindlers Liste (1994)
    Matrix (1999) vs. James Bond: Casino Royale (2006)
    Guardians of the Galaxy (2014) vs. King Kong (2005)
    Lilo & Stitch (2002) vs. Das Leben des Brian (1979)
    Zurück in die Zukunft (1985) vs. Léon - Der Profi (1994)
    Titanic (1997) vs. Fluch der Karibik (2003)
    Der Herr der Ringe - Die Gefährten (2001) vs. Harry Potter und der Orden des Phönix (2007)
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016) vs. Drachenzähmen leicht gemacht (2010)
    Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 (2014) vs. Catch Me If You Can (2002)
    Mrs. Doubtfire (1993) vs. The Wolf of Wallstreet (2013)
    Ich - Einfach unverbesserlich (2010) vs. Jurassic Park (1993)
    Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003) vs. The Green Mile (1999)
    Harry Potter und der Halbblutprinz (2009) vs. The Dark Knight (2008)

    Heii Kizuna ,

    nachdem ich im Urlaub nun schon zwei (!) Mal einen Sonnenbrand bekam, brauchte ich dringend eine Abkühlung, wenn auch nur eine optische. Und was bietet sich da besser an als deine letzten Fotografien aus deiner Galerie? Nun, und wenn ich schon dabei bin, diese zu betrachten, will ich mal nicht so sein und dir sogleich ein Kommentar, über das du dich hoffentlich freust, hinterlassen!

    Keep it up, denn ich freue mich schon sehr, bald weitere Fotografien von dir zu sehen!

    Heii *Miro*,

    muss gestehen, dass ich mittlerweile ein Fan deiner Galerie im Fotografie-Bereich geworden bin - und da sollte ein Kommentar meinerseits zu deinen letzten ausgestellten Fotografien nicht fehlen, also beginne ich ohne große Worte damit einfach, wenn das in Ordnung ist! (:


    Auch wenn mein Feedback zu einzelnen Bildern wohl nicht so erfreulich ausgefallen ist, hoffe ich dennoch, dass du dich allgemein über meine Kommentare gefreut hast, während ich mich sehr freuen würde, wenn du die von mir beschriebenen Kritikpunkte ggf. bereits beim nächsten Mal beherzigen würdest, um mich im positiven Sinne erneut zu überraschen!

    Obwohl ich mir wie sonst auch beide Editionen kaufen werde, werde ich mich zuerst für Pokémon: Let's Go, Pikachu! entscheiden. Doch, um ehrlich zu sein, habe ich mir bisher noch keine großartigen Gedanken zu meinem Team gemacht - eventuell lehne ich es an das Team von Rot an, sprich, neben Pikachu werde ich noch die drei ursprünglichen Starter, als auch Relaxo und Lapras in mein Team aufnehmen. Ansonsten ist neben Pikachu und einem ursprünglichen Starter-Pokémon, ggf. Bisasam, Relaxo zu einhundert Prozent in meinem Team vertreten, wenn ich jemanden finde, der mit mir tauschen kann, Gengar ebenso. Den Rest lasse ich mir vorerst offen, da ich bestens von mir weiß, dass sich das im Verlauf sowieso noch ändern wird.

    Am meisten freue ich mich tatsächlich auf die Grafik, den Soundtrack, die Möglichkeit, ein richtiges (naja) Pokémon auf der Nintendo Switch spielen zu können, als auch auf die Kooperation mit Pokémon GO, das ich nun aufgrund dessen wieder aktiver spiele. Kritikpunkte, wegen denen ich mich nicht freuen kann, habe ich bisher nicht gefunden.
    Weiter finde ich es zwar schade, dass nur die ersten Pokémon plus Meltan vertreten sind, andererseits freue ich mich auch darauf, weil es eine neue Sichtweise gibt, denn statt eine gefühlt grenzenlose Auswahl zu haben, kann man sich nur aus den wenigen sein Team zusammenstellen, was es so interessant macht. Ich bedauere eigentlich nur das Wegfallen des Züchtens, da man somit die Werte seiner Wunschpokémon züchten kann, aber da es nun auch an Strategie fehlen wird, ist darüber hinwegzusehen. Auch kann ich über das Wegfallen der Kämpfe gegen wilde Pokémon hinwegsehen, weil es eben nur ein Phänomen in den Let's Go-Spielen sein wird.
    Wie oben bereits erwähnt, werde ich mich zuerst für Let's Go, Pikachu! entscheiden, und zwar in der Edition zusammen mit dem Pokéball Plus, weil ich einerseits die Steuerungsmöglichkeit klasse finde, als auch allgemein ein Fan von besonderen Editionen bin, wenn ich mir einmal meine Vitrine zuhause anschaue.
    Ich finde es toll, dass das Starter-Pokémon auf der Schulter bzw. auf dem Kopf sitzt und würde es mir tatsächlich auch für weitere Spiele wünschen, wobei man hier wohl festhalten muss, dass sich weder Pikachu noch Evoli entwickeln können. Kurz gesagt, ich würde es mir schwer vorstellen, dass ein vollentwickeltes Pokémon, wie beispielsweise Fuegro, dann immer noch auf dem Kopf des Trainers sitzt - eher würde der Trainer auf seiner Schulter sitzen oder so, haha! Allgemein finde ich es aber wunderschön, dass die Pokémon einem wieder folgen können - das ist das Feature, welches ich mir all die Jahre zurückgewünscht habe!
    Zuletzt finde ich die Tatsache, dass man nur Pikachu beziehungsweise Evoli als Starter auswählen kann, gar nicht mal so schlecht wie angenommen. Denn, wie gesagt, die Let's Go-Spiele sind weiterhin nur eine Spielerei, die insbesondere die Spieler, die mit Pokémon GO neu bzw. zurückgekommen sind, ansprechen soll. Und da es ein Remake von Pokémon: Gelbe Edition sein soll, hätte ich mir anderes auch nicht vorstellen können.

    Pokémon Platin
    Ich habe gestern während meines Fluges zum wievielten Mal mit Pokémon Platin angefangen und stehe nun vor der ersten Arena in Erzelingen, nachdem ich direkt nach der Wahl meines Starters im ersten Kampf gegen meinen Rivalen verloren habe, da sein Chelast es mit seinem Panzerschutz übertrieben hat. Mein Team besteht bisher aus meinem Starter-Pokémon Plinfa, genannt Napoleon, Sheinux, genannt Tesla, und Knospi, genannt Chanel, und ich werde mir vermutlich noch ein Staralili, welches ich nach irgendeinen bekannten Piloten benennen werde, um die Kette fortzusetzen, besorgen, da ich es im Kampf gegen Silvana als auch Hilda sowie demnächst fürs Fliegen gebrauchen kann. Ansonsten muss ich schauen, wen ich mir noch ins Team holen werde - heiße Kandidaten laut aktuellem Stand sind unter anderem Riolu bzw. Lucario oder Trasla, Kirlia bzw. Galagiadi, Skunkapuh bzw. Skuntank oder Pionskora bzw. Piondragi sowie Quiekel, Keifel bzw. Mamutel oder Schneppke bzw. Frosdedje.


    Hallo und herzlich willkommen allerseits,

    wie ihr eventuell bereits durch andere Formate aus dem BisaBoard wisst, handelt es sich bei diesem Format um eine Herausforderung, bei der man zu verschiedenen Themen und Aufgabenstellungen seine kreative Ader fließen lassen soll, um möglichst täglich einzigartige Werke zu kreieren. Dabei gilt es jedoch, folgende Regeln zu beachten, um die Stimmung im Aktionszeitraum zu harmonisieren:

    • Die Reihenfolge, in denen ihr die Liste abarbeiten wollt, steht euch offen, d.h. ihr könnt euch zufällig Themen auswählen und bearbeiten, sollten euch andere geschmacklich nicht passen.
    • Dabei gilt jedoch zu beachten, dass man nur jeweils ein Werk zu einem Thema abgibt und keines mehrmals erfüllt wird.
    • Ihr könnt mehrere Werke, jedoch maximal fünf, in einer Antwort ausstellen, solltet ihr es zeitlich nicht schaffen, regelmäßig zu posten.
    • Jeder Teilnehmer erhält durch seine Teilnahme an der Aktion Saisonpunkte für die Saisontabelle.


    Im Folgenden findet ihr die Themenliste, welche von Nocturnal erstellt worden ist – vielen Dank an dieser Stelle!


    Außerdem stellen wir euch demnächst ein Renderpack zur Verfügung, welches ebenfalls in Zusammenarbeit zwischen Nocturnal und der Moderation des Bildbearbeitung- und GFX-Bereich entstanden ist.



    Gruppe #01
    Das letzte Einhorn (1982)
    Oben (2009)

    Gruppe #02
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)
    Die Tribute von Panem - The Hunger Games (2012)

    Gruppe #03
    I Am Legend (2007)

    Gruppe #04
    Deadpool (2016)
    BAYMAX (2014)
    Black Swan (2010)

    Gruppe #05
    Wall-E (2008)
    Logan (2017)
    Alles Steht Kopf (2015)

    Gruppe #06
    Zoomania (2016)

    Gruppe #07
    Das Streben nach Glück (2008)
    Das Schweigen der Lämmer (1991)
    Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1 (2014)

    Gruppe #08
    Sieben Leben (2008))

    Willi: The Beatles - Let it be: 5.0/10.0
    Ich muss wohl an dieser Stelle nicht mehr erwähnen, dass die einzigartige Klangfarbe deiner Stimme in meinen Augen deine größte Stärke ist, oder? Du hast dich in der ersten Runde für ein Lied entschieden, dass nicht nur sehr populär ist, sondern auch zu dir passt, aber … es gibt noch einzelne Kriterien, an denen du arbeiten kannst, wie du selbst weißt. Darunter zähle ich beispielsweise das fehlende überzeugende Gefühl beim Singen, vereinzelte langgezogene Vokale, die an den jeweiligen Passagen meiner Meinung nach unpassend sind, als auch der allgemein etwas abgehackt klingender Gesang. Alles in allem jedoch eine solide Abgabe mit kleineren Makeln, an denen man arbeiten kann.

    Sirius: Lady Gaga - Million Reasons: 6.0/10.0
    Heii, auch du hast dich für ein Lied entschieden, dass alleine wegen des Interpreten bekannt ist, welches jedoch im Original überwiegend monoton klingt und nun die Bewertung zu einer Herausforderung macht. Denn einerseits passt diese Monotonie zum Hauptkern der Geschichte, aber dennoch fehlt es mir an Emotionen, die mich abholen und bis zum Ende hin transportieren, wenn man das verstehen kann. Zu Beginn fand ich deine Stimmfarbe sogar recht überzeugend, aber ab ungefähr der Mitte kam dann eine hastige Atmung und schiefere Töne dazu, die den Gesamteindruck leider herunterzogen. Kurz gesagt eine immer noch gute Abgabe, wobei ich dir beim nächsten Mal empfehlen möchte, zuerst durchzuatmen und entspannt an die Sache ranzugehen.


    Molnija: Elphaba - No Good Deed (Wicked): 9.0/10.0
    Mir geht es momentan sehr gut, danke der Nachfrage. Und selbst? Ich habe Wicked zwar noch nicht gesehen, habe es aber noch irgendwann vor, da ich ein großer Fan des Der-Zauberer-von-Oz-Fandoms bin, und passend dazu hat mich dein Stück gleich darauf eingestimmt, weil das Gefühl und die Emotionen sofort bei mir angekommen sind. An sich möchte ich jedoch behaupten, dass die Liedauswahl etwas dürftig war. Verstehe mich nun nicht falsch, denn kraftvolle Lieder stehen dir meiner Meinung nach ausgezeichnet, aber diese für die Atmung stressende Passage noch gegen Beginn hat mich etwas aus dem Fluss rausgeholt und letztendlich die zehn Punkte gekostet. Ich würde mir also wünschen, dass du beim nächsten Mal etwas ohne diesen Störfaktor raussuchst und interpretierst, denn du bist in meinen Augen eine würdige Kandidatin für das Finale.

    Steampunk Mew: John Legend - All of me: 4.0/10.0
    Ich hoffe, du nimmst es mir nicht allzu übel, wenn ich das so offen schreibe, aber mit hat deine Interpretation leider nicht so gut gefallen, wie beispielsweise andere Abgaben in dieser Runde. Das liegt einerseits daran, dass John Legend ein famoser sowie sehr talentierter Sänger ist und das Lied aufgrund seiner Tonlage ein unfassbar großes Niveau verlangt, an das sich nicht mal andere großartige Interpreten herantrauen würden. Und hier liegt eben mein Problem, denn meiner Meinung nach passt diese Tonalität, die hohen Töne, nicht zu deiner Stimme, weswegen es an Gefühl mangelt und größtenteils schrille Töne dabei herauskommen. Zusammengefasst war durchaus Potenzial enthalten, nur, wie gesagt, war die Songauswahl nicht das wirklich Wahre.


    CloneShadow: Green Day - Restless Heart: 9.0/10.0
    Um ehrlich zu sein, kannte ich das Lied vorher gar nicht, sprich vielleicht habe ich es einmal im Radio o.ä. gehört, aber nie wirklich realisiert. Wie dem auch sei, ich finde, dass es nahezu perfekt - bis auf einzelne kleinere höhere Stellen - zu deiner Stimmlage passt und du ebenfalls die Emotionen triffst und rüberbringst. Alles in allem eine schöne Auswahl und Umsetzung, sodass ich ab dem heutigen Tage ein Fan von deiner Stimme bin.

    Galladash: Bene Müller - Es tuet mer leid: 8.0/10.0
    Na gut, ich habe kaum ein Wort verstanden (ob die Abgabe deswegen auch als anderssprachige gelten würde?), aber das kümmert dieses Mal kaum, weil die Hintergrundmusik und Stimmung zur Kommunikation reichen, denn ich finde, dass du mit diesem Stück eindeutig die gefühlvollste Abgabe von allen in der ersten Runde abgeliefert hast. Dabei will ich aber anmerken, dass der Hall tatsächlich mehr störend als hilfreich ist, da er diese emotionalen Momente leicht zerstört, sprich ohne hätte es mir wohl mehr gefallen, denn an sich hast du eine wunderschöne Stimme sowie Klangfarbe.


    JeCel: Bonnie Raitt - Will the Sun Ever Seine Again: 7.0/10.0
    Auch an dieser Stelle kann ich das Lied vorher nicht, geschweige den Film, aber das soll nichts bedeuten. Was mich tatsächlich etwas ärgert, ist, dass du das Ganze spontan aufgenommen hast, denn an sich bemerkt man, dass du das Potential dazu besitzt, besser als das hier zu sein, da du teilweise das richtige Gefühl transportierst und die Töne überwiegend sitzen - aber, wie gesagt, nicht überall.


    Jeevas: In Flames - Siren Charms: 9.0/10.0
    Obwohl es so ziemlich das komplette Gegenteil von meinem favorisierten Genre ist, hat es mir echt gefallen. Soll heißen, du hast eine gute Auswahl getroffen und auch allgemein eine qualitative Abgabe geleistet, wobei mir das gewisse Etwas gefehlt hat - eventuell etwas mehr Abwechslung oder mehr Spielereien mit deiner Stimme -, um die volle Punktzahl von mir zu erhalten.


    Pfirsich: Tom Odell - Another Love: 7.0/10.0
    Du hast dir auf jeden Fall ein tolles Lied ausgesucht, muss ich anmerken, da man bei diesem so viele Möglichkeiten hat, und soweit passt es auch recht gut zu deiner markanten Klangfarbe. Soweit wurden die Töne überwiegend getroffen und du hast dein Bestmöglichste gegeben, um mit deiner Stimme zu spielen. Was ich jedoch schade finde, ist, dass das Gefühl nicht so ganz bei mir angekommen beziehungsweise manchmal ein falsches Gefühl rübergekommen ist, sprich sowohl beim emotionalen ersten Teil als auch beim kräftigeren zweiten Part finde ich deine Stimme zu kräftig und zu dominant - beim zweiten dann dementsprechend noch mehr -, sodass das eigentliche Gefühlvolle nicht so, wie es sein sollte, bei mir ankommt.


    Ultra: Submerging Echoes: 4.0/10.0
    Nun, schlecht klingt es zugegebenermaßen nicht, höchstens durch die mehreren Stimmen leicht überladen, aber … ist das noch Gesang? So leid es mir jetzt tut, ich kann mich zwischen den zwei Antwortmöglichkeiten auf diese Fragestellung kaum entscheiden, und wenn, würde es eher gegen Nein gehen, sodass ich mich echt schwer damit tue, sie mit den anderen Abgaben zu vergleichen - und aufgrund dessen auch die Punktebewertung, weil ich es wirklich nicht abschätzen kann.


    Aprikose: Digimon Adventure Soundtrack - Mimi's Song: 5.0/10.0
    Kurz gesagt, eine solide Abgabe, begründet darin, dass du zwar nicht immer alle Töne getroffen hast und auch etwas schüchtern sowie zurückhaltend geklungen hast, aber immerhin den Kern getroffen und sonst auch keine fatalen Fehler begangen hast. Anmerken möchte ich jedoch noch das Ende, das … recht abrupt beendet war, wenn du verstehst, was ich damit ausdrücken möchte.



    corily: Frédéric Chopin - Prélude op. 28 no. 15: 7.0/10.0

    Die Qualität ist zwar nicht die beste, sprich man hört störende Hintergrundgeräusche und, wenn man genau hinhört, die Schnittpunkte heraus, aber ansonsten wirkte das Stück bis auf kleinere Taktfehler, über die ich als Laie leicht hinwegsehen kann, angenehm.


    HoLy: Uncontrollable: 9.0/10.0

    Zu Beginn hörte ich zwar noch kleinere Fehler heraus, sprich du hast dich ganz kurz verspielt und allgemein wirkte es dort auch etwas zu schnell gespielt, auch wenn das natürlich am Stück liegen kann, aber sonst finde ich die Abgabe schön anzuhören.


    Galladash: Miracle: 8.0/10.0

    Wie du schon sagtest, ist die Qualität vielleicht nicht so gelungen, wie man es sonst von dir gewohnt ist, aber sonst finde ich die Abgabe gelungen und somit im guten Bereich liegend. Allgemein wirkte sie - und ich hoffe, das klingt jetzt nicht negativ, und wenn doch, dann soll es das keineswegs - wie Videospielmusik, darin begründet, dass die Stimmung des Hauptthemas einfach positiv auf einen wirkte.


    JeCel: Robert B. Sherman und Richard M. Sherman - Chim Chim Cheree: 9.0/10.0

    Eine schöne dynamische Abgabe, bei der ich - würde ich den Text noch kennen - sogar fast mitgesungen hätte. Ansonsten tue ich mich tatsächlich etwas schwer damit, die volle Punktzahl zu geben, weil man hier noch etwas mit dem Stück hätte spielen können, beispielsweise mit Pausen, Lautstärke oder Tempo, aber sonst eine nostalgieverbreitende Abgabe! (:


    Shanku: Yann Tiersen - Comptine d'un autre été: 8.0/10.0
    Ich muss dazu erwähnen, dass ich vom Stück allgemein sehr angetan bin und mittlerweile weiß, wie schwer es zu spielen ist, da ich es selbst schon mehrere Male versucht habe (und immer daran gescheitert bin, weil meine Finger eine Verschwörung gegen mich gestartet haben, als ich noch klein war). Jedoch ist die Qualität im direkten Vergleich leider nicht die beste, dazu wirkte es manchmal etwas zu schnell gespielt.