Beiträge von Elize Targaryen

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Final Fantasy XIV Online


    Was gibt es neues? Ziemlich viel! Mit dem Letzten Patch kamen wieder einige neue Sachen dazu, unter anderem eine neue Prüfung mit neuen Mount. Natürlich hab ich mich da direkt ran gesetzt und war eigentlich bis gestern Abend nonstop am Farmen, bis ich endlich meinen Diamant-Drachen bekommen habe <3


    Nun fehlt mir nur noch ein einziger, den warme ich aktuell. Gestaltet sich wie immer schwierig mit dem öffentlichen Party-Finder aber es geht voran. 48 von 99 Kilos hab ich schon, den Rest bekomme ich auch irgendwie rum (oder ich hab nochmal Glück und bekomme es vorher :< )


    Ansonsten arbeite ich parallel immer noch an meinen Relikt-Waffen, aber momentan tut es gut, mal etwas anderes zutun zu haben außer immer dieselben Inhalte durchkämmen zu müssen.

    Bin auf der Suche nach einem Tauschpartner für mein Nachtara und mein Calamanero. Gerne 1:1, alternativ bin ich auch auf der Suche nach Drachen, falls jemand davon was abgeben mag. ☺️

    Suche immer noch einen Tauschpartner für meine oben genannten Pokemon :)

    außerdem bin ich auf der Suche nach einem Amagarga und einem Katapuldra, könnte aktuell Pokemon vom Typ Feuer, Elektro, Pflanze und Undicht bieten, wobei Undicht davon abhängt wann die nächste Mafia Runde stattfindet. :)

    Auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache: das letzte Silvester war eines der angenehmsten, welches ich erlebt habe. Bin überhaupt kein Freund vom wirren rumgeböller und Feuerwerk an allen Ecken und enden.


    Es sieht total schön aus, keine Frage. Allerdings gehört sowas (meiner Meinung nach) in die Hände von Leuten, die damit auch ordentlich umgehen können. Viel zu oft sehe ich an Silvester aber Leute die besoffen sind, Party machen und dann das Zeug wirr durch die Gegend schießen. Ich bin persönlich sehr empfindlich was lautes Knallen angeht und für mich war es vor und an Silvester immer die Hölle, rauszugehen und ständig zusammenzuzucken wenn neben mir wieder ein blöder Böller flog.


    Ich liebe große Feuerwerke und war auch schon auf einigen Events mit einem professionellen Feuerwerk (gerne auch mit Musik untermalt) aber alles andere ist mir zu unsicher.


    Abgesehen vom deutlich reduzierten Lärm war es auch mal schön, am nächsten Tag nicht durch einen Haufen Müll laufen zu müssen, der einfach überall liegengelassen wird. Es ist eine unverschämte Frechheit, dass viele zwar auf ihre gelobte Tradition pochen (die scheinbar aus übermäßigem Verballern von viel zu viel Geld besteht), dann aber nicht einmal den Anstand haben, ihren Müll wieder mitzunehmen bzw. aufzuräumen.

    Ich hatte tatsächlich lange Zeit den Wunsch, einen Führerschein zu machen. Allerdings hatte ich jahrelang Probleme, mir diesen zu finanzieren, da mir meine Eltern nichts dazugeben konnten und ich jahrelang nur am Umziehen war von Stadt zu Stadt, was mich echt all mein Geld gekostet hat.


    Mittlerweile habe ich allerdings kein Bedürfnis mehr, einen Schein zu machen. Ich lebe in einer Großstadt, habe wahnsinnig viele Möglichkeiten, mit den öffentlichen an mein Ziel zu kommen. Ja, die Fahrkarte kostet Geld und ja, ich muss häufig länger warten weil wieder irgendetwas Verspätung hat. Aber ein Auto kostet eben auch viel Geld, man muss Parkplätze zahlen (meine Arbeit beispielsweise stellt keine kostenfreien Plätze zur Verfügung) und auch erstmal welche finden. Man hat oft mit Stau zu kämpfen (höre ich zumindest von einigen Kollegen die jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit kommen) und unterm Strich bietet es einem zwar deutlich mehr Flexibilität, aber kostet mehr und die Zeitersparnis ist auch nicht immer automatisch gegeben.


    Man weiß natürlich nicht was die Zukunft bringt, vielleicht komme ich irgendwann doch in eine Situation wo ich einen Schein machen muss. Aber aktuell gibts da keinen Anlass für mich und das wird sich wohl auch so bald nicht mehr ändern.


    Muss auch echt sagen wenn ich teilweise sehe, was auf unseren Straßen so los ist, vergeht einem auch echt die Lust. Wie oft bei uns wild durch die Gegend gehupt wird, nur weil einer nicht auf die Sekunde genau bei Grün losfährt, das wär mir glaube ich ohnehin viel zu Stressig jeden Tag xD Glaub ich würde mich mehr aufregen als ich es tue, wenn meine Bahn mal wieder ausfällt und ich noch 10 Minuten warten muss.

    Ich hab tatsächlich heute auch mitbekommen, dass ab morgen bei uns endlich auch Verkäufer*innen einen Termin zum impfen ausmachen können, da werd ich mich morgen direkt ran setzen. Hab neulich schon echt nen Hals bekommen dass ich mich täglichem Kundenkontakt und Asthma nicht impfen lassen darf auf absehbarer Zeit, aber ne Kollegin von mir die ausschließlich hinten gemütlich im Büro mit einer weiteren Person sitzt und sonst auch keine Vorerkrankungen hat, hatte schon die erste Impfung bekommen.


    Edex : Ja, hatte mich auch mal mit einem Kunden unterhalten der mit seinem Sohn (13) da war. Beide hatten Corona vor einigen Monaten und beide haben mit Folgeschäden zu kämpfen (vor allem die Atemlosigkeit und Schlappheit). Find ich wirklich immer noch traurig, dass man davon zu wenig mitbekommt. Es wird hauptsächlich auf die Toten geschaut (vor allem von Anti-Corona Seite aus), aber dass auch die Langzeitfolgen überhaupt nicht ohne sind, darauf schaut (noch) keiner. Bin mir sicher diese Zeit wird kommen, aber dann wird's wohl schon einige erwischt haben.

    Wenn das so gemeint war, gibt es natürlich für die Kritik von meiner Seite keinen Anlass. Durch das Signalwort "hier" in diesem Post war ich davon ausgegangen, dass es sich auf das Forum bezieht und in dem Fall sehe ich wie gesagt nicht wirklich die Berechtigung.

    Ok das war mit tatsächlich nicht aufgefallen 🙈 Naja mal schauen, Gucky kann das ja nochmal konkretisieren damit es eindeutiger wird, was da genau gemeint wurde. Schließe nicht aus, dass ich es falsch gedeutet hab, war ja scho recht spät gestern ._.

    Also ich habs für meine Verhältnisse nicht aufs Forum bezogen und ging davon aus, dass es sich um eine Allgemeine Aussage handelt. Sowas hört und liest man natürlich auch und in meinen Augen ist es eine Doppelmoral, wenn man auf der einen Seite ein bestimmtes Benehmen voraussetzt und erwartet und auf der anderen Seite "lässt man alles durchgehen".


    Mir fällt da als Beispiel ganz spontan die Corona-Demo in Leipzig ein wo die Querdenker nahezu gar nicht in die Schranken gewiesen wurden (weil zu viele waren), aber die Gegendemonstranten dafür umso mehr. Es ist zwar nachvollziehbar, weil die Gruppe der Gegendemonstranten eine deutlich kleinere war, aber es vermittelt trotzdem ein falsches Bild. Bei dem einen ist es ok, beim anderen nicht.


    Dachte auf solche Situationen war der Kommentar von Gucky bezogen.

    Oder habe ich deinen Kommentar gerade extrem falsch verstanden?

    Nee, hast du schon richtig verstanden. :haha: Das war auch nichtmal auf Bastet direkt bezogen, sondern auf diese Aussage im allgemeinen, wo man sich hier schon häufiger über übertriebene Härte der Polizei beschwert hat, wenn es um Demos ging, die man selbst gutheißt, die Demonstranten sich der Polizei gegenüber aber auch nicht gerade korrekt verhalten haben (um es mal nett zu formulieren). Hab ich spontane Beispiele? Nein, aber weiß ja normalerweise jeder selbst, was er für einen Standpunkt vertritt...

    Alles klar, dann weiß ich worauf du hinaus willst. Ich bin persönlich kein Fan von Doppelmoral und wünsche mir von jedem Demonstranten ein angemessenes Verhalten. Und wenn dieses Verhalten nicht gewährleistet wird, dann wünsche ich mir ein angemessen härteres Vorgehen von der Polizei. Mir persönlich (weiß natürlich jetzt nicht wie andere dazu stehen) ist es egal, welche Meinung der Demonstrant nun vertritt, solange er es ordentlich macht.


    Mir ist es nur öfter aus der "Anti-Maßnahmen"-Fraktion aufgefallen, dass diese sich enorm häufig für die so genannte Meinungsfreiheit ausspricht, selber aber dafür nur verhältnismäßig wenig andere Meinungen (oder gar Regeln) zulässt. Das kann aber auch daran liegen, dass sich in meinem direkten Umfeld leider viele Leute dieser "Fraktion" befinden (mir fällt grad kein anderes Wort dafür ein xD)

    Klar, vertreten die Leute eine mir fragwürdige Meinung, dann bitte ordentlich durchgreifen. Vertreten sie eine mir genehme Meinung - Polizeigewalt! :wink:

    Es gibt nen ordentlichen Unterschied zwischen "Ich vertrete eine Meinung" und "Ich werfe gerne Steinbrocken auf Reporter, die meine Meinung nicht teilen". Nur um ein Beispiel zu nennen. Und ja auf jeden Fall sollte bei solchen "Demonstranten" (sorry in meinen Augen sind Radikale) sollte härter durchgegriffen werden.


    Wenn jemand friedlich demonstrieren geht und sich an die aktuell gültigen Regeln hält, dann soll derjenige demonstrieren so lange wie er will. Aber wenn "die eigene Meinung vertreten" bedeutet, ohne Rücksicht auf Verluste auf anders Denkende loszugehen, dann hat man weder den Begriff "Meinungsfreiheit" noch "Demonstrationsrecht" verstanden und das vor allem Letzteres auch mit Pflichten einhergeht.


    Oder habe ich deinen Kommentar gerade extrem falsch verstanden?

    Ich wäre auch Safe dafür, dass die Polizei mal härter durchgreifen würde. Aber wie schonmal erwähnt, dann hast du wieder die gesamte "Wääääh, Polizeigewalt!!!"-Meute aufgewühlt, die keinen Unterschied zwischen dem Skandal in den USA und einer Corona-Demo in Deutschland machen, wo sich Polizisten zum Teil zur Wehr setzen müssen.

    Das stimmt nicht, Mario Party für die Switch hat sich ganze 13 Millionen mal verkauft.

    Du solltest hier Handheld+Konsole zusammenziehen. Immerhin war das damals noch nicht ein Pool.

    What? Das ist doch überhaupt nicht haltbar. Es sind verschiedene Titel gewesen für verschiedene Plattformen, da kann man doch nicht einfach Gruppen zusammenwerfen wie es einem beliebt damit die eigene Argumentation stimmt 😂 Dass man Mario Party nicht im Handheldmodus spielen kann kommt da noch erschwerend hinzu, dieser Titel ist weiterhin nur für die reguläre Switch im TV Modus gedacht.


    Zum Thema Animal Crossing würde ich gerne eine Quelle haben, die deine Aussage bestätigt. Meine Quelle sind 2 der größten Animal Crossing Gruppen auf Facebook, die Verkaufszahlen von Animal Crossing und diverse weitere Social Media Kanäle wo sich täglich hunderte Menschen über Animal Crossing austauschen. Ein Spiel was keiner mehr spielt sieht anders aus und ist vor allem nicht auch nach über einem Jahr noch gefragter als warme Semmeln.


    Nein guck dir doch mal allgemein an wie wenig AC noch auf gewissen Plattformen gespielt wird obwohl es ein Community Spiel ist. Du siehst es auch bei Pokemon, dass die Spielerzahlen nach dem DLC doch deutlich in den Keller gerauscht sind. Das kann man sogar ingame anhand der Teilnehmer sehen.

    Würde ich gerne, daher meine Frage nach einer Statistik dafür. Denn wirklich jede einzelne Seite die ich nun dazu aufgesucht habe, sagt etwas komplett gegenteiliges.


    -------


    Auch zum Argument "Super Mario Party" hat ebenfalls von der Corona-Pandemie Profitiert würde ich gern was sagen:


    Zitat von 4 Players


    ...Also hat sich ein Spiel, welchem du einen Corona Bonus zuschreibst, noch vor Beginn der Corona Pandemie schon beinahe öfters verkauft als seine Vorgänger? Nur der DS ist noch drüber, aber die komplette Wii wurde geschlagen und das ist eigentlich die Einzige Konsole, die man von Spielprinzip mit der Switch vergleichen kann. Denke also eher nicht, dass man jedem Switch Spiel nun Corona unterjubeln kann. Denn auch vor der Pandemie war das die gefragteste Konsole und das mit Abstand. Corona hat das verstärkt, ja. Aber nicht ausgelöst.



    Also als eine Person, die noch sehr in der Animal Crossing Community drin ist, kann ich das aber mal so gar nicht bestätigen.

    Würde ich auch nicht. Das würde aber auch keiner sagen welcher ein Spiel gerne spielt. Egal ob du jemanden fragst der Mario Maker, Pokemon oder was auch immer spielt. Die Zahlen sind dann aber noch einmal eine andere Sache. Wie gesagt in Pokemon kannst du es sogar regelmäßig bei den Turnierteilnahmen sehen, dass diese stetig sinken.

    Zum Thema "Das würde nie einer sagen, der das Spiel gerne spielt": Falsch. Ich persönlich habe Pokemon Schwert und Schild sehr gerne gespielt, viel lieber als die direkten Vorgänger. Objektiv gesehen weiß ich aber, dass diese Spiele emotional und technisch gefloppt sind, auch wenn die Verkaufszahlen für Schwert und Schild sprechen. Das ist bei Animal Crossing und weiteren der von dir genannten Titel nicht der Fall. (Und wenn doch, dann freue ich mich auf die von dir gesichteten verlässlichen Zahlen und lasse mich gerne eines besseren belehren)

    Ich weiß ich werde gleich wieder zurechtgewiesen, aber muss trotzdem mal etwas hier lassen, denn als jemand, der seit Jahren Videospiele und Konsolen verkauft, tut sowas beinahe bissl weh zu lesen.


    Ich könnte jetzt noch mehr den vorherigen Beitrag zerpflücken, aber ich belasse es bei dem genannten Beispiel Mario Party welches angeblich verkaufstechnisch nicht an seine Vorgänger rankommt.


    Und nun die Verkaufszahlen von Super Mario Party



    Das spricht denke ich für sich selbst.


    Ich finde man kann sehr viel über die Switch sagen und auch das ein oder andere nicht gut finden, aber den Erfolg kann man definitiv nicht absprechen. Die Nintendo Exclusives haben eine sehr gute Qualität und die Verkaufszahlen sind abnormal. Auch dass Animal Crossing keiner mehr spielt ist halt an den Haaren herbeigezogen. Klar hat Corona da reingespielt aber nicht nur bei Animal Crossing sondern allgemein bei der Switch. Kaum hört man von irgendwo ein leises „Lockdown“- oder „Homeschooling“-Hüsteln stehen alle wieder da und wollen verzweifelt ne Switch laufen. Hängt also nicht mit Animal Crossing zusammen, welches weiterhin ein absoluter Dauerbrenner für die Switch ist.


    Das mit den Ports find ich auch nicht in Ordnung, da müsste wirklich mal mehr her, aber Nintendo hat erst vor kurzem bekannt gegeben dass sie sehr stark an weiteren Eigenmarken arbeiten.

    Solange da die Qualität passt habe ich damit kein Problem. ☺️

    Also bei uns (Elektronik-Einzelhandel) kommt man nur mit Termin rein, ab nächste Woche geht man davon aus, dass zusätzlich noch eine Testpflicht für alle Kunden eingeführt wird. Witzigerweise ist es der Plan unseres (doch recht großen) Ladens, alle Kunden in der Mini-Apotheke um die Ecke testen zu lassen. Es wird schnell und problemlos, sagten sie. Man müsse nicht lange warten, sagten sie. Es ist als will man jemanden warnen einen Fehler zu tun und irgendwie doch nur zusehen kann 😂


    Ich denke mal unterm Strich will sich den Stress nur ein kleiner Teil geben, denn bevor ich als Kunde mich erst an der Teststelle anstelle, testen lasse, aufs Ergebnis warte, dann noch zum Markt laufe, anstehe, einen Termin mache, um dann irgendwann mal rein zu kommen, kann ich halt iwie auch bei Amazon bestellen. Is halt bitter weil uns das dann wieder schadet aber ich werde es selber vermutlich ebenfalls so machen weil mir das viel zu viel Aufwand ist. Und ich hasse es wenn ich zu viel Zeit mit Warten und Anstehen vertrödeln muss.

    Find ich auch schade. Aber bei Animal Crossing ist ja das Schlimme, dass es nunmal wirklich Ingame Sachen gibt die einem so bewusst verwehrt werden (ob die nun jedem taugen sei mal dahin gestellt). Ich meine dann hätten sie auch n blödes DLC rausbringen können, dann hätte wenigstens jeder die Wahl gehabt ob er sich das kaufen mag oder nicht. Aber einfach zu entscheiden "Hm, die dürfen jetzt 100 Prozent spielen und der Rest...hmmm...ne lass mal", das ist schon bitter. (Ich bin btw auch kein Freund von DLCs, davon mal abgesehen, aber wenn man schon für etwas extra zahlen soll, dann will ich wenigstens die Option dafür haben)

    Danke das ich lieb Neo7 , wenn ich da nochmal was brauche dann frage ich gerne mal bei dir nach :3


    Den Hype verstehe ich auch nur bedingt, ich wollte halt nur gern 2 der Bewohner haben. Aber dass die Leute so massig für die Möbel zahlen kann ich nicht so nachvollziehen, das meiste finde ich persönlich nicht besonders hübsch ^^'


    Finds aber trotzdem immer blöd dass ich bei solchen Sachen dann immer darauf hoffen muss, dass Nintendo Europa auch mal mit berücksichtigt. Ich bin der Meinung dass ich eben auch den Vollpreis für Animal Crossing gezahlt hab (und das sogar zweimal für zwei Inseln!) und da möchte ich schon gerne auch dieselben Möglichkeiten haben, alles von diesem Spiel spielen zu können. Finde es da wirklich eine Frechheit, dass man sich darauf nicht verlassen kann. Die Spieler hierzulande waren gut genug um genug für ACNH zu zahlen damit es ein dauerhafter Bestseller geworden ist, aber wenn man neue Karten released dann "hat man mit dem Andrang nicht rechnen können"? Find ich nicht okay.

    Hey Herzlich willkommen 😁


    Ganz beläufig ist mir dann auch wieder aufgefallen, dass es eine monatliche Gebühr fürs Spielen gibt. und damit kam leider auch schon so ne Art Ausschlusskriterium.

    Damit will ich keine Diskussion lostreten, sondern eher mal die FF Spieler hier fragen:

    a) ist das immer noch so? (11€ pro Monat wenn man gleich mehrere Monate nimmt)

    b) ist es das wert? (ich vermute ich kenn eure Antwort, aber aus Sicht eines noch nicht fanatischen Spielers, der entscheiden muss ob er 150€ im Jahr ausgibt egal ob ständig, oder nur einmal pro Woche gespielt wird)

    Ich versuche jetzt so objektiv wie möglich zu bleiben :D


    Vorneweg: die Preise haben sich nie geändert also bleibt bei 11 Euro im Monat. Ich zahle selbst sogar rund 24 Euro pro Monat weil ich mir noch extra Gehilfen zum Handeln dazugestellt habe.


    Prinzipiell bin ich kein Fan von monatlichen Gebühren. Hab mich auch immer von Spielen ferngehalten die darauf basieren und zu Final Fantasy XIV wurde ich am Anfang mehr überredet und es war mein erstes MMO was ich gespielt habe.


    Generell kann man ohne Umschweife sagen, dass einem massiv viel geboten wird in diesem Spiel; man bekommt eine Story präsentiert die für ein MMO herausragend ist , man kann zwischen vielen Klassen wählen und (das fand ich übrigens eines der coolsten Features weil ich weiß dass WOW beispielsweise das nicht anbietet) man kann mit einem Char jede Klasse hochziehen und sich so schön gemütlich durchprobieren bis man gefunden hat, was zu einem passt. Wenn man gemütlich craften will hat man die Handwerker und Sammler, wenn man Mounts sammeln möchte hat man unzählige Prüfungen und Herausforderungen, wenn einem die Story wichtig ist hat man unglaublich viele (zum Teil sehr gut erzählte) Sidequests und die Hauptstory lässt einen auch nicht kalt. Für fortgeschrittene Spieler gibt es im Endgame viel zu bekämpfen. Also ist wirklich für jeden etwas dabei...und dieser Content wird alle paar Monate erweitert.


    Und deswegen kommt ich auf den Punkt zurück wieso ich sogar gerne für dieses Spiel zahle: man sieht dass sich die Entwickler Gedanken machen und da wirklich mit Herzblut dabei sind. Sowas unterstütze ich gern und da mir absolut regelmäßig neuer Content geboten wird ist mir das mehr wert als jedes Vollpreisspiel was man häufig schon nach ein paar Stunden durch hat als geübter Spieler. Und man muss natürlich auch sagen, als jemand der gerne "hübsche" Spiele spielt, ich liebe die Optik dort. Für ein MMO absolut super.


    Also die du schon sagst, das F2P haben sie wirklich ausgebaut, ein Blick lohnt sich da schon. Hab Godfrey tatsächlich nicht durch Überreden zu dem Spiel gebracht sondern weil er mir regelmäßig dabei zugesehen hat und davon irgendwann ganz begeistert war xD. Und der hat MMOs vorher wirklich gar nichts abgewinnen können. Man muss es denke ich wirklich einmal selbst gesehen haben, denn jeder hat natürlich andere Dinge, die einem bei einem Spiel wichtig sind.


    Ich zahle jetzt seit 8 Jahren dafür und jeder Cent wars mir wert. :3


    Hoffe das konnte deine Frage ein wenig beantworten :D

    Ich habe mir seit Jahren angewöhnt wirklich nur noch Schmerzmittel zu nehmen, wenn ich selber der Meinung bin es geht nicht mehr auf normalem Wege weg (habe chronische Migräne, allerdings zum Glück nicht so stark wie andere) oder ich halt es echt nicht mehr aus.


    Vor ein paar Jahren war das noch anders, und wohin hat mich das gebracht? Ich war einige Zeit abhängig von Ibuprofen. Habe es erst überhaupt nicht gemerkt, bis mir bewusst geworden ist dass ich am Ende täglich welche genommen habe, selbst beim kleinsten Schmerz. Manchmal war ich mir nicht mehr sicher ob ich mir den Schmerz nicht nur eingebildet habe. Da wieder aufzuhören war ziemlich unangenehm und seit dem achte ich recht penibel drauf.


    Ansonsten hab ich nur mein Asthmaspray was ich zum Glück ebenfalls nur selten brauche. Also kann ich mich nicht beklagen.

    Und ich gebe nicht auf und hole das Thema mal wieder aus der Versenkung ☺️


    Am nächsten Dienstag erscheint der nächste große Patch von Final Fantasy XIV, einer der letzten großen in diesem Add-On.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich bin mega gespannt, was uns da erwartet! Freue mich riesig auf den neuen und letzten Allianz-Raid im Nier-Automata-Style und auf die letzte Waffe, die man bekämpfen darf. Zwar gehts noch nicht mit den Reliktwaffen weiter aber das ist vielleicht ganz gut so, hab ich noch genug Zeit meine jetzigen auf den aktuellen Stand zu bringen :3

    Wie spielt es sich denn so? Läuft es flüssig? Bei der Switch bin ich was sowas angeht generell immer erstmal etwas skeptisch und bei Monster Hunter (hab bisher nur World gespielt) muss man ja doch etwas flink sein, deshalb würde mich das mal interessieren.


    Bin noch etwas am hadern ob ich es mir hole :D Aber World hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht also bin ich wirklich neugierig :D