Beiträge von Elize Thorne

    Es ist auffällig, wie manche Migrant*innen andere grundsätzlich unter'n Bus werfen, um selbst besser darzustehen und angenommen zu werden.

    Jap. Kenne tatsächlich viele Migrant*innen die hier aufgewachsen sind, darunter Kurd*innen, Araber*innen, etc. und die dieser Flüchtlingsbewegung negativ Gegenüber stehen. Man könnte glauben, diese Migrant*innen kennen ihre Landsleute und Glaubensbrüder besser als eine weiße privilegierte Österreicherin. :)

    An dieser Stelle freue ich mich erstmal darüber, dass diese Personen die Möglichkeit hatten, hier aufzuwachsen und ein gutes Leben führen können. Wäre doch schade gewesen, hätte man sie einfach pauschal weggeschickt, oder?

    Hallo Gucky !


    Ja, für die Allgemeinen Diskussionen und Unterhaltungsmedien sind Meilensteine geplant und wir befinden uns gerade in der Vorbereitung dieser. Wir werden euch in vollem Umfang informieren, wenn die konkreten Vorraussetzungen für die Meilensteine feststehen und wann sie eingeführt werden. Ich bitte an dieser Stelle nur noch um etwas Geduld auch wenn ich weiß, dass ihr schon länger auf sie warten müsst.


    Liebe Grüße!

    So ich muss das jetzt loswerden, aber ich liebe das Siegerbild. Es ist einfach mit Abstand das spektakulärste der Auswahl, das erklärt meine Votes.


    Ich liebe es, wie sich die Wolke wie eine Schlange zum Vordergrund schlängelt und dabei bedrohlich aussieht wie Tier, dass mit einem Kamm am Kopf Größe zeigen will.

    Ich kann dir sagen dass es sich tatsächlich ziemlich bedrohlich angefühlt hat als diese riesige Wolke über uns rüberzog. Habe so etwas vorher noch nie live gesehen.


    Deins war aber auch echt hübsch, Goomy!

    comrade Da hast du natürlich Recht, das hat man ja alleine schon im ersten Lockdown gesehen was für ein riesiges Problem es für viele war, sich in einigen Bereichen einzuschränken. Da bin ich halt schon bei dir, wir sind verwöhnt. Eine verwöhnte Gesellschaft, die es manchmal auch nicht mehr wirklich auseinanderhalten kann, was wirklich ein Grundrecht oder Grundbedürfnis ist oder was doch einfach nur Gewohnheit und Bequemlichkeit ist.


    Ich sehe doch auch ein, dass es für den ein oder anderen berechtigte Gründe gibt (und da meine ich nicht einmal die, die sich nicht impfen lassen können) und ich bin froh, dass ich in keiner Position bin, da eine gesunde Mittellinie für alle vorzugeben, wirklich.

    Es ist verdammt schwierig. Und ja, eine 2G Regelung in Supermärkten finde ich zu heftig, Genauso wie eine eingeschränkte medizinische Versorgung (auch wenn das nur eine "Idee" war!).


    Man muss aber auch sehen, dass es nicht nur bei dieser einen Covid Impfung bleiben soll, sondern dass es Auffrischungen geben muss und man möchte nunmal nicht, dass die Impfbereitschaft noch mehr einschläft. Sonst stehen wir halt bald wieder mit ner deutlich schlechteren Quote da. Und der Mensch ist nun einmal sehr oft so eingestellt: "Ja wenn der auch alles kann, wieso soll ich dann mehr leisten und mich impfen lassen? Dann mach ich auch nix mehr". Dass da noch eine ganz andere Tragweite dahintersteht, daran denken einige halt einfach nicht. Ja, es sind dann Impfungen für Vorteile, aber es ist besser als eine scheiß Impfquote zu haben und wieder ganz von vorne zu beginnen.

    Ein Unterschied ist natürlich, wenn sich einer alkoholisiert ans Steuer setzt dann gibt es für solche Personen auch die entsprechenden Konsequenzen. Und das ist auch richtig so. Weil derjenige eben die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer aufs Spiel gesetzt hat. Weil es zu Recht verboten ist, die Sicherheit anderer mutwillig zu gefährden.


    Hast du nen Impfverweigerer der andere ansteckt, die dann den Tod findet oder nen abartigen Krankenhausaufenthalt, passiert exakt gar nix, denn die Meinungsfreiheit darf nicht eingeschränkt werden. Bitte verstehe mich nicht falsch, das heißt nicht dass ich eine Bestrafung von Impfverweigerern per se gutheißen würde. Ich will damit nur sagen, dass das zwei verschiedene Baustellen sind, die man nicht unbedingt miteinander vergleichen kann/sollte.


    Es gibt halt allgemeine Regeln an die man sich zu halten hat um sich aber eben auch andere zu schützen. Obs nun das Anschnallen ist, Alkoholverbot am Steuer, Verkehrsregeln im Allgemeinen oder Tempolimits. Und das ist okay so und wichtig.


    Aber dafür ist kein Eingriff in den eigenen Körper notwendig und das ist ein wichtiger Unterschied. Es gibt keine Entschuldung für jemanden, der sich nicht an gängige Verkehrsregeln hält. Aber es gibt nunmal bei Umgeimpften Personen, die das Angebot schlicht nicht wahrnehmen können und alleine deswegen kann man da keine Strafen ausfahren. Höchstens wenn einer mutwillig ne Ansteckung provoziert aber das passiert wirklich ultra selten (aber habs leider schon erlebt, mit Leuten die andere Anspucken oder ins Gesicht hauchen...)

    Dann mag ich mich auch mal etwas dazu äußern.


    Ich fand die Runde fing sehr stark an (Wahnsinn, ich hatte noch nie Probleme an den ersten Tagen hinterherzukommen mit dem Lesen, aber das hier war wirklich klasse!), gerade auch Bruce Wayne hat eine super Aktivität gezeigt (die ich leider fehlinterpretiert habe) aber dennoch hast du gutes Readingmaterial erzeugt und es hat Spaß gemacht, mit dir zu spielen!


    Evoluna hat in der Runde mein Mafia-Herz gebrochen weil ich mir wirklich so sicher war, du wärst Town! T__T Aber well played! Ebenso Explorerkid John : ich weiß ich war mit Vote oft auf dir, aber dein Doc Claim hat mich auch fast wieder zweifeln lassen. Beinahe hätte ich meinen Vote zurückgezogen in der Annahme, dich zu unrecht zu verdächtigen. Da lag ich wohl (zum Glück daneben). Schade, dass es bei Mangara nicht so war.


    An Mangara...sorry dass ich dich so falsch gereaded habe. Aber im Ernst, was war los? Hattest du diese Runde keine wirkliche Lust oder was war das Problem? :( Was ich geschrieben hab, hab ich ernst gemeint, in Runden wo du Dorf bist bist du bisher komplett anders aufgetreten, so eine verlorene und fast schon lustlose Spielweise kannte ich halt echt nicht von dir und es sprach nicht für dich. Dass du John decken wolltest hatte dich eh ab dem Punkt erledigt, als die Mafia keine weitere PR benötigt hat weil wir keine mehr hatten die ausgeschaltet werden musste, aber dennoch haben sich die Postings manchmal komisch gelesen. Dabei lagst du doch sogar richtig.



    Was gibts zum allgemeinen Spiel zu sagen? Ich kam mir als Dörfler die letzten Tage mega lost vor. Ich hatte nicht wirklich ne Rolle wo ich noch mehr in das Spielgeschehen eingreifen konnte. Ab dem Moment wo sich die zwei Shinies gefunden haben, Scheffler quasi inno bestätigt war, TosTos Cop geclaimt hat, da war so langsam der Punkt erreicht, wo die öffentliche Konversation eingeschlafen ist.

    Es gab tagsüber (oder in der Nacht) nicht wirklich viel zu readen, die Mafia brauchte sich ja auch nur zurückhalten. Es kamen immer wieder dieselben Diskussionen auf mit denselben Argumenten, dieselben Leute sind immer wieder aneinandergeraten.


    Und irgendwann abends kommt dann nochmal ne Ansage, dass man sich intern für nen anderen Lynch entschieden hat und das wars dann. Entweder man ging da mit oder eben auch nicht. Aber aussagen wie "Jetzt lyncht MRK, verdammt!! Geht mit dem Townlead mit wenn es knapp ist!!" i don't know.


    Ich kann mich nur wiederholen aus der Spielrunde: Es fühlte sich ab einem gewissen Punkt wie 3 Fraktionen an und nicht wie 2.


    Ja ich weiß ich bin kein Meister im Readen und ja, ich muss da noch üben, aber die letzten Tage haben da echt nicht wirklich geholfen und auch bei mir die Motivation sinken lassen. Man wusste man ist noch Dorf und probably umzingelt von der Maf und fast das komplette restliche Dorf meldet sich erst abends oder auch einfach gar nicht mehr. Oder so selten, dass man ihn fast vergessen hat (sorry Impergator xD)


    Hinzu kommt dass ich es einfach schade finde, dass sich immer noch Leute zu Mafia Runden anmelden die dann wirklich auch nach zig Aufforderungen nichts von sich hören lassen, nicht mal als es später schon deutlich ausgedünnter war.



    Anyway. Ich liebe es trotzdem immer wieder mit euch zu spielen, und auch diese Großrunde war eine super Erfahrung. Freue mich weiterhin auf tolle Runden mit euch! <3

    Sieht erstmal seriös aus. Hat gängige Zahlungsmethoden, ein Impressum, über 3000 Nutzer Bewertungen bei trusted shops.


    Vllt sind’s grad einfach Lieferverzögerungen.

    Bitte bleibt sachlich hier. Es gibt weder einen Grund, zu provozieren, noch einen Grund, ganze Gruppen pauschal zu beleidigen. Ich weiß es ist ein hitziges Thema, aber achtet auf einen respektvollen Umgang miteinander.

    Aber trotzdem werden eben diese als zweite Klasse behandelt, weil ja ein Irrglaube unter den Geimpften besteht man sei 100% immun, man könne nichts mehr bekommen, man ist Gott.

    Weißt du, auf die Art und Weise gegen Geimpfte zu schießen ist auch nicht die feine Art. Das ist halt auch so ne haltlose Verallgemeinerung als wenn ich sagen würde, jeder Ungeimpfte ist ein verantwortungsloser Depp. Was ich halt auch nicht tu.


    Muss auch sagen, dass ich im Alltag eigentlich überhaupt nicht erlebe, dass Ungeimpfte auf irgend eine Art und Weise blöd angegangen werden. Auch auf Arbeit gibts die ein oder anderen die aus gutem Grund nicht geimpft sind und es ist für den Rest völlig okay so. Dass Ungeimpfte "Wie Dreck" behandelt werden (ich meine jetzt gesellschaftlich, nicht politisch), kommt mir tatsächlich auch nicht unter. Würde ich natürlich auch nicht gutheißen, wenn es nachvollziehbare Gründe hat und man in Ruhe darüber sprechen kann. Eine meiner besten Freunde ist ebenfalls nicht geimpft und siehe da? Wir haben trotzdem nen konstruktiven Austausch darüber und mir würde im Traum nicht einfallen, ihr daraus irgendwo nen Strick zu drehen. Ich will damit nicht sagen, dass sowas nicht vorkommt. Aber hier liest es sich manchmal wirklich so, als können sich Ungeimpfte gar nicht mehr auf die Straße trauen weil sie überall diskriminiert und angegangen werden.


    Man kann durchaus einige Entscheidungen der Politik kritisch hinterfragen, wie ich schon sagte. Aber wenn man selbst das Gefühl hat, ungerecht behandelt oder angegangen zu werden, kann auch nicht die Lösung sein, gegen Geimpfte zu schießen, die sich angeblich "wie Gott" fühlen.

    Dark Alice ich hab auch nicht behauptet, dass wir kein höheres Hygienebewusstsein haben und auch zugestimmt, dass der Begriff "Doppelpandemie" unglücklich gewählt ist. Hab lediglich gesagt, dass sich die Grippe dieses Jahr stärker bemerkbar machen wird als letztes Jahr aus den genannten Gründen und das ist auch vollkommen normal. Trotzdem will ich persönlich ned beides haben und finds generell gut, dass darauf aufmerksam gemacht wird. Was dann jeder damit anfängt muss jeder selbst wissen. ^^

    Ich fand’s halt echt schade vor allem weil wir halt eigentlich einen guten Rutsch hatten an Maf-Lynches. Aber irgendwie hatte dann echt keiner mehr Bock und man musste allgemein ewig auf Reaktionen warten oder es war halt halbherzig gespielt. Schade aber well played Maf!


    ( Explorerkid John ♥️)

    Oh man und ich hab mich schon gefragt wieso du plötzlich so normal und ruhig mir gegenüber bist Olynien


    Und Evoluna wird nächstes mal einfach aus Prinzip gelyncht. So. War mir so sicher bei dir du Nudel 🤣🤣🤣 muss aber zugeben ihr hattet zum Schluss auch nicht wirklich mehr viel zutun mit der verbliebenen Inaktivität und „null Bock“-Einstellung ein paar Dörfler.

    Hätte Interesse am Yanma, kann ich dir ein Absol anbieten? 😊

    Was ich nicht ganz verstehe in der Diskussion. Die Maßnahmen zum Beispiel zur Maskenpflicht werden ja dennoch in nächster Zeit nicht fallen gelassen. Inwieweit soll sich denn dann die Grippe so extrem ausbreiten, wenn die Maßnahmen schon letztes Jahr sehr dagegen geholfen haben? Die Grippe wurde ja nicht gefährlicher oder ansteckender, oder übersehe ich hier was?

    Also bis zum Anfang Frühling nächstes Jahr sehe ich definitiv keine Chance für eine komplette Beendigung der Maßnahmen. Wäre auch einfach unklug ^^"

    Das stimmt schon, aber letztes Jahr um diese Zeit waren ja allgemein die Beschränkungen viel höher. Jetzt wird aber nach und nach vieles gelockert bzw fallengelassen. Wenn ich mir regelmäßige Fotos von Freunden und Bekannten anschaue, die mittlerweile wieder jeden zweiten Abend in rappelvollen Clubs ohne Maske unterwegs sind, ist das ein himmelweiter Unterschied zum letzten Jahr.


    Man hat natürlich immer noch in den Öffentlichen und auf Arbeitsplätzen eine gute Maßnahme alleine schon mit den Masken, aber vor allem im Freizeitbereich fällt das halt immer mehr weg und deshalb ist es nur logisch, dass die Grippe dieses Jahr höchstwahrscheinlich wieder stärker ausfallen wird. Ist aber nunmal absolut logisch und nachvollziehbar, daher verstehe ich nicht wieso da allgemein so ein Terz drum gemacht wird. Die Lage dieses Jahr ist nun einmal eine andere wie im Jahr zuvor und ja, es wäre kacke wenn beide Viren sich parallel stärker verbreiten. Eins ist schon schlimm genug, da brauch man nicht gleich noch Grippeviren dazu. Aber ganz verhindern kann Mans nicht, auch dazu gibts Impfangebote für die die es nutzen wollen und wer das nicht will, der nimmt halt nicht in Anspruch. Mein Arzt hats mir empfohlen, daher hab ich auch nächsten Monat meinen Impftermin und mehr kann ich dann eh nicht tun neben den normalen Maßnahmen.



    comrade

    Klar kann man zurecht an ner Bezeichnung wie einer "Doppelpandemie" zweifeln, aber meine Aussage bezog sich schlicht auf den Punkt, dass man nicht automatisch zwei Dinge gleichstellt nur weil sie gleichzeitig stattfinden. ^^