Beiträge von Edex

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    50 Euro? Das ist ja irre.. Bei mir kostet die Karte 12 Euro, Sitzplatz und das freie Sitzplatzwahl.


    Irgendwann gehen die Leute nicht mehr hin sondern schauen nur noch auf Sky Fußball, weil es deutlich billiger ist als wenn man eine Dauerkarte holen würde.

    Es gibt neue Neuigkeiten. Der Mörder hat aus einer "wahnbedingte Abneigung gegen die Familie Weizsäcker" gehandelt. Jetzt soll er in ein psychiatrisches Krankenhaus.


    https://www.google.com/amp/s/a…weizsaecker/25247656.html


    Zitat von Tagesspiegel

    Der Beschuldigte sei unbestraft, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Der Mann sei psychiatrisch untersucht worden. Der Angreifer werde noch am Mittwoch in ein nicht näher benanntes psychiatrisches Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft Berlin teilte am Mittwochabend mit: „Der Unterbringungsbeschluss wegen Mordes und wegen versuchten Mordes ist soeben antragsgemäß erlassen worden.“ Die Unterbringung wolle man in Hinblick auf „eine akute psychische Erkrankung des Beschuldigten“ beantragen, hieß es zuvor von der Behörde.

    Die Tatvorwürfe sind Mord und versuchter Mord, weil der Mann auch einen 33-Jährigen, der ihn zu überwältigen versuchte, schwer verletzte.

    Akute psychische Erkrankung? Ich dachte er hat aus Hass gegen die Familie Weizsäcker gehandelt? Was gibt es noch psychiatrisch zu testen? Damit er am Ende unbestraft bleibt? Da könnte ja jeder aus einer Abneigung aus bestimmte Menschen töten und letztendlich heißt es dann, dass man psychiatrisch krank ist?

    Zitat von Alaiya

    Deswegen: Ja, sorry. Aber Photovoltaik ist endlos überbewertet. Das funktioniert bei weitem nicht so geil, wie sich das alle vorstellen.


    https://www.google.com/amp/s/w…-ist-am-guenstigsten/amp/


    Also laut hier sollen die Kosten für die Sttomentstehungskosten für Photovoltaik Anlagen ständig sinken. In naher Zukunft sogar billiger als Strom aus Windkraft.


    Ich bin mir sicher, dass ein Mix aus Windkraft, Solar und Wasserkraft die Zukunft ist.

    Bestimmt wieder aus dem Affekt heraus und daher mit einem leichten Verständnis dafür > Bewährungsstrafe?

    Wir haben mittlerweile verstanden, dass du findest, dass Mord zu lasch bestraft wird, aber ich würde dich darum bitten, erst einmal die ersten Urteile abzuwarten, ehe du schon von "Kuscheljustiz" sprichst

    Der Mord zumindest ist mit einem Messer passiert. Das steht fest. Oder gibt es da was zu bezweifeln?


    So wie es sich lesen lässt, dann deutet alles auf eine mutwillige Tötung hin. Aber lasst uns warten was die Kriminalpolizei herausfindet. Aber was ist daran falsch vorher Theorien und Vermutungen aufzustellen. Ich habe ja nichts bestätigt, weil ich auch nichts zu bestätigen habe.


    Also an Selbstverteidigung kann ich nicht glauben. Warum soll ein Zuhörer sich mit einem Messer bei einem Vortrag wehren? Wenn der Vortrag so schlimm war hätte er auch den Raum verlassen können. Dieses Recht steht jeden zu.


    Es wäre halt einfach angepasst, wenn Mörder härter bestraft werden und das egal wer es war. Die Rückfallquote ist hier nicht so entscheidend. Wen jemand 20 Jahre ins Haft muss bei Mord und bei einem Wiederholungsfall würde die Haftstrafe verdoppeln. Also 40 Jahre Haft. Da wird sich der Mörder auch überleben, ob er sich das antun will. Das wäre aber eine angemessene Haftstrafe meinerseits. Der Mörder war über 50. Also kein Jugendschutz und Sonstiges. Bei 20 Jahren Haft wäre er dann über 70.


    Es gäbe die Möglichkeit, das Tragen von Messern zu verbieten. Es seidenn man hätte einen Waffenschein oder Ähnliches als Berechtigung wo auch ein Messer sinnvoll zum Einsatz kommt. Zum Beispiel Feuerwehr, Pfadfinder usw. Dann könnte man dieses Verbot auch bei Vorträgen ausweiten und dann muss auf Messern geprüft werden. Möglich ist alles.

    https://m.focus.de/panorama/we…201911192250&cid=19112019


    Ruhe in Frieden Fritz von Weizsäcker. Was für eine beschissene Ausgangslage.


    Zum Täter. Da bin ich ja gespannt wie die Strafe für ihn lautet. Bestimmt wieder aus dem Affekt heraus und daher mit einem leichten Verständnis dafür > Bewährungsstrafe? Und mir ist es völlig egal wer da gestochen hat. Ob schwarz, weiß und sonst was. Ist mir völlig egal. Oder hat er aus dem Affekt gehandelt, weil ihn der Vortrag über die Fettleber so durch die Decke gesprungen ist, dass er mit dem Messer zustechen musste? Kann also mal passieren? Auch ein Messer kann ja einen mal ausrutschen.

    Verstappen ist einfach der Beste. Überholt 2 mal den Hamilton. Ich selber habe nur den Ticker verfolgt. Aber warum hat Hamilton wieder so viel gejammert? Motorproblem, Batterie?


    Die Ferraris..hahaha kann ich nur sagen. Anscheinend war Vettel wieder Schuld. Warum macht er nur Scheiße? Wenn ich Ferrari wäre würde ich ihn mal versetzen zu Haas oder Alfa Romeo und mal mit Magnussen als 2. Fahrer neben Leclerc versuchen. Vettel ist echt schlecht geworden. Immer wieder dumme Fehler. Albon wäre mal Dritter geworden und dann kommt Hamilton. Schon Weltmeister, aber will es wissen..hat er auch soo nötig. Glückwunsch an Gasly. Sensationell 2. mit Toro Rosso geworden. Vielleicht hätte man doch lieber auf Gasly gesetzt als mit Albon, Red Bull.


    Aber Verstappen ist unhaltbar. Einfach monströs dieser Junge! Auf, dass du 2020 Weltmeister wirst.


    https://www.fussballmafia.de/m…len-der-dfb-wollte-es-so/


    Eine Analyse warum Deutschland ein Fanproblem hat. Keine Stimmung und leere Plätze gehören dazu.

    Meiner Meinung nach sind vor allem die Ticketpreise ein Problem. Da kosten die Tickets für Erwachsene je nach Kategorie 60 oder 80€. Auch für die ermäßigten Karten werden jeweils 45 bzw. 60€ verlangt. Wenn eine Familie mit 2 Kindern zwischen 7 und 17 Jahren ins Stadion möchte, sind sie alleine wegen den Karten schnell bei über 200€. Dann kommen noch unter anderem Anreise, Parken und Essen und Trinken dazu. Und dann sieht man ein Spiel von Deutschland gegen Nordirland. Das soll jetzt auch nicht respektlos gegenüber Nordirland sein, die haben in den letzten Jahren sich ordentlich entwickelt, aber der Preis wäre mir das sicher nicht wert. Man könnte doch die Preise senken und/oder Angebote machen, beispielsweise 2 Erwachsene + 2 Kinder für einen bezahlbaren Preis oder ähnliches.

    Das aufjedenfall. Aber was ich mich immer gefragt habe. Warum spielt die Nationalmannschaft immer in den Bundesliga Stadien? Ja, sind die Größten, aber die Fans aus München, Hamburg, Köln usw.. geben schon für die Bundesliga sehr viel Geld aus und warum sollten die noch die Nationalmannschaft anschauen?


    Macht es hier nicht mehr Sinn wenn man dort spielt, wo es keine Bundesliga Vereine gibt? Die Stadien sind zwar kleiner, aber das Interesse größer. Beispiele wären Dresden, Erfurt und Kassel. Die Stadion sind auch relativ groß und ich wäre mir hier sicher, dass die Stadien ausverkauft wären. Weil viele sind dort froh Profi Fußball zu sehen. In Kassel ist das Stadion selbst bei U21 Freundschaftsspielen voll und da passen auch über 18.000 rein. Wie viele würden in Hamburg ein U21 Freundschaftsspiel anschauen wollen?

    Wenn Red Bull Honda so weiter arbeiten, werden sie nächstes Jahr Weltmeister. Ich hoffe es zumindest. Als Mercedes ist langweilig. Ferrari bekommt es einfach nicht gebacken. Für Ferrari ist es echt peinlich, dass sie soo viele Jahre kein Weltmeister mehr geworden sind. 2008 war Ferrari zuletzt Konstrukteursweltmeister. 2007 der letzte Fahrer von Ferrari als Weltmeister > Kimi Räikkönen. Das ist echt schwach von Ferrari. Früher war Ferrari immer wieder Weltmeister. Aber jetzt deutlich über 10 Jahre nichts. Garnichts! Was ist dort nur los?


    Ansonsten wird McLaren bestimmt wieder besser wenn man mit Mercedes wieder arbeitet. McLaren-Mercedes sah doch immer geil aus:


    https://www.n-tv.de/politik/Hu…cebook#Echobox=1573648813


    Über 900.000 Menschen bekommen trotz Arbeit Hartz IV. Die Ausgaben dafür sind sogar gestiegen.


    Kann dazu nur zustimmen, was Sabine Zimmermann dazu sagte:


    Zitat von Sabine Zimmermann

    "Die Gesellschaft subventioniert so seit vielen Jahren Arbeitgeber, die Niedriglöhne zahlen oder ihren Beschäftigten nur Arbeitsverhältnisse in Teilzeit oder Minijobs anbieten, obwohl viele gerne länger arbeiten würden", sagte Zimmermann den RND-Zeitungen. Dies sei eine "verdeckte Subventionierung von Lohndumping", mit der die Bundesregierung prekäre Beschäftigung zementiere.

    Wie findet ihr das so? Kann man auch mit Hartz IV arbeiten und leben? Eigene Erfahrungen damit?

    Solidarisch hinter den Demonstranten stellen. Jaa, es wird nicht passieren, weil der Handel und die Wirtschaft als Wichtigeres gesehen wird als die Freiheit der Menschen. Der Kapitalismus ist seit der Industrialisierung verwurzelt. Der Mensch nutzt seitdem andere Menschen aus um daraus Profit zu schlagen. Der Mensch hat aufgehört selbstständig zu sein usw...


    Die EU wäre sogar zufrieden, wenn alle Hong Kong Demonstranten von der Staatsgewalt erschossen wären, weil man dann ja weiter mit den Handeln betreiben kann. Als wäre nichts gewesen.

    https://www.google.com/amp/s/w…hliessung-demonstrationen


    Ich finde es schade, dass die EU hier nicht eingreift auf Seiten der Demonstranten. Ich dachte, die EU ist ein Verfechter der Demokratie und diese Demonstranten in Hong Kong kämpfen für mehr Freiheiten und Demokratie. Ich hoffe, dass Hong Kong wieder ein unabhängiger Staat wird. China idt dafür bekannt, dass man viele Rechte der Menschen einschränkt. China ist eine Art Diktatur, keine freien Wahlen, Totalüberwachung usw..


    Ich kann nur sagen: "Bleibt standhaft, Hong Kongnesen und kämpft weiter für die Demokratie."

    https://www.shz.de/deutschland…m-laecheln-id8576496.html


    Stimmt aber schon.


    Kurzfristig gesehen wären Finanzierungen aus Steuern nicht falsch wenn man damit dafür sorgt, dass es keine Altersarmut gibt.

    Langfristig gesehen braucht es eine Rentenreform, weil wenn wir so weiter machen wie bisher wird die Rente später fast nichts mehr wert sein. Die jetzigen Rentner profitieren noch von hohen Rentenerhöhungen, aber wir junge Leute hätten laut Stand jetzt einen sehr schweren Stand später. Immer länger arbeiten für immer weniger Rente. Wenn wir das nicht so wollen, dann brauchen wir eine Rentenreform. Dazu schreibe ich später nochwas.


    -


    Gucky


    So, ich schreibe jetzt weiter. Eine Rentenreform ist dringend nötig, wenn wir auch in Zukunft wollen, dass die Menschen eine gute Rente bekommen. Die geburtenstarten Jahrgänge gehen bald in Rente. Es wird immer mehr Rentner geben und so steigen auch die Kosten dafür. Die jetzige Politik möchtet das Renteneintrittsalter erhöhen, das Rentenniveau senken und die Rente vollbesteuern, damit es bezahlbar bleibt. Aber das heißt auch, dass die jetzigen Arbeiter für eine zukünftige, minderwertigere Rente einzahlen. Wenn das Renteneintrissalter immer später auftritt, zahlen wir immer länger und mehr ein, aber bekommen trotzdem viel weniger Rente als die jetzigen Rentner. Viele heutige Rentner bekommen noch sehr gute Renten, dazu kommen die starken Rentenerhöhungen. Diese Politik betreibt keine Politik für Morgen. Also in die Zukunft. Sondern CDU/CSU und SPD machen mehr Politik für die jetzt Älteren als die jungen Menschen, weil ihre Stammwählerschaft die Rentner sind. Das belegen sämtliche Statistiken zu den Wahlen, die nach Altersgruppen aufgelistet sind. Vielen Rentnern geht es gut mit ihren Rentenerhöhungen und noch dicken Renten und wählen natürlich die Regierung weiter. Warum auch soll ein gutlebender Rentner AfD, Linke, Grüne usw.. wählen? Leider sind viele Rentner auch sehr monoton wenn es um das Wählen geht. Wählen meist immer das Selbe und ich behaupte mal, dass viele Rentner eher stur sind und mehr an sich selbst denken statt weiter zu denken und auch an das Drum und Dran zu denken. Man sollte ja nicht nur an sich selbst denken, sondern auch das Ganze betrachten. Aber durch die große Anhängerschaft der Rentner und deren Neigung zu den traditionellen Parteien blockieren die Alten quasi dringende Reformen zugunsten der Jungen um eben solche Systeme wie das Rentensystem zukunftsfest zu machen. Fakt ist einfach, dass es nicht so weiter gehen kann und Dinge wie die Mini Grundrente von der Groko reichen überhaupt nicht. Damit profitieren nur sehr Wenige und auch nur in einen beschränkten Rahmen. Um wirklich was zu ändern sollten wir die Arbeitsjahre mehr beachten. Jedes Jahr, wo man schließlich gearbeitet, gepflegt oder erzieht hat sollte einen Unterschied machen. "Arbeit muss sich wieder lohnen", ein sehr bekannter Spruch und er ist wahr. Die Arbeit selbst sollte sich wieder mehr lohnen. Millionen Menschen errichten anstrengende, schwere Arbeit, stehen früh auf, machen Schichtarbeiten usw... und werden dafür viel zu wenig dafür beachtet. Es ist nicht selbstverständlich, dass wir die Arbeiter haben. Jetzt gerade bei den Handwerksberufen, was total unatttaktiv geworden ist. Die Menschen wollen nur noch studieren, studieren, studieren usw.. und das nur weil die "normalen" Jobs nicht mehr attraktiv genug sind. Würde man damit gut leben können mit guten Arbeitszeiten und generellen Arbeitsbedingungen, dann übt man es auch gerne aus. Aber hier ist ein ganz wichtiger Faktor für die Renten. Die eigenen Löhne. Die sind vielerorts viel zu gering. Millionen Menschen arbeiten für viel zu wenig Geld, weil ihre Arbeit nicht wertgeschätzt wird. Die Menschen werden ausgenutzt und hauptsache es ist billig. Dabei würden größere Löhne dafür sorgen, dass deutlich mehr Geld in die Versicherungen da wäre. Dazu kommt das, was ich ja schonmal angesprochen habe, dass auch alle Anderen in die Versicherungen einzahlen sollten, die bisher nicht eingezahlt haben. Dazu können Reiche und Gutverdiener mehr einzahlen wenn es keine Beitragsbemessungsgrenze gäbe. Dazu kommen noch alle anderen Einkommen wie aus Mieten, Pachtverträgen usw.., die auch beitragspflichtig sein könnten. Es gibt weitaus genug Möglichkeiten um die Rente deutlich attraktiver zu gestalten und so, dass auch die junge Generation zuversichtlich sein kann. Es ist halt ein Unding wenn der Staat ihr eigene Verantwortung an die Unternehmen weitergibt, die doch mit der Betriebsrente die gesetzliche Rente der Mitarbeiter aufstocken sollen. Das ist so lächerlich, dass mir dazu die Worte fehlen. Habe auch nie das Gefühl, dass die Regierung mal alles hinterfragt was so schief läuft. Hauptsache die Regierungspolitiker bekommen dafür ihre Taschen voll und sind fürs Alter ausgesorgt. Mehr an sich zu denken als mal in Andere hineinzuversetzen, das ist eine schlechte Art und Weise. Das hilft uns einfach nicht weiter. Es spricht alles dafür, dass unsere Regierung nicht tragbar ist. Wir brauchen endliche neue Effekte. Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt schon um die spätere Rente Gedanken machen muss. Wenn Kramp Karrenbauer den Soldaten mehr Gelöbnis geben möchtet für ihren Einsatz, warum bekommen das Millionen Menschen nicht? Jeder, der gearbeitet hat verdient ein Gelöbnis für den Einsatz seiner Leistung und zwar mit einer stabilen und guten Rente.

    Ich finde das österreichische Rentensystem viel weiter entwickelt

    Kommt darauf an, was du unter "weiter entwickelt" verstehst. Wenn es darum geht, mehr Geld zu bekommen (worüber sich sicherlich jeder freut), dann ja. Aber wenn du auch noch den letzten Absatz gelesen hat, dann sehe ich dort, dass das System nicht nachhaltig, also nicht auf die Zukunft ausgerichtet ist und schon jetzt von hohen Steuerzuschüssen lebt.

    Vieles was wir besser machen wollen müssen wir nunmal durch Steuern mitfinanzieren. Aber dafür würde ich doch gerne Steuern zahlen. Genauso als würden wir zum Nulltarif bundesweit Bahn und Bus fahren dürfen. Wie soll das finanziert werden? Richtig, aus Steuern. Die Dänen zum Beispiel zahlen viel Steuern, aber auch gerne Steuern. Weil man weißt und merkt, dass das Geld bei ihnen ankommt. Wie gesagt, für solche Dinge würde ich Steuern zahlen. Letzendlich profitieren davon so gut wie alle Menschen und man sollte immer den Weg gehen, wovon mehrere Menschen profitieren. Es ist und bleibt doch unsere Aufgabe die Lebensumstände zu verbessern.