Beiträge von Hellmouth

    Team Rocket macht mal wieder Trubel, dabei benennt diese Episode aus der zwölften Staffel gar nicht ihren Trubel, sondern um "Kaumalats Drachentrubel!".

    Aber echt befriedigend wie Plinfa ab da an hier und da mal von Draco Meteor getroffen wird und seinen Schnabel hält.

    Kennt ihr dass, bei Serien oder Filmen wenn etwas total emotionales, trauriges oder sonst wie herzergreifendes passiert, bei dem andere Zuschauer_innen vielleicht weinen würden, euch zwar nicht die tränen kommen, ihr aber innerlich "weint"?

    Kennt ihr dass, wenn ihr mit einer Serie fast durch seid, euch diese aber so gut gefallen hat, dass ihr vorhabt die direkt danach wieder zu rewatchen, einfach weil ihr davon noch nicht loslassen wollte und es nochmal genießen wollt?

    Kennt ihr dass, bei Filmen, Serien, Büchern, Graphic Novels, Cartoons, Mangas, Animes etc., dass...

    ...es da diese eine Figur gibt die ihr Anfangs überhaupt nicht leiden könnt, die aber eine so interessante Entwicklung durchmacht, dass sie am Ende euer Favorit ist?

    ...es da dieses eine Couple gibt, was zunächst unglaublich merkwürdig wirkt, es sich aber herausstellt dass sie unglaublich gut zusammen passen?

    ...es da auch diese eine Figur gibt die anfangs zwar noch richtig sympathisch wird, die aber dann bei euch nach und nach immer unbeliebter wird?

    Ähm ja ich habe lange überlegt ob ich mich hierzu mal äußere, aber ich habe schon seit längerem ein paar Gedanken, die muss ich einfach mal rauslassen, gerade weil der Pride-Month mich immer wieder daran denken lässt.

    Im Alltag "verstecke" ich ganz gerne mal meine Sexualität, bzw. stehe öffentlich nicht so offensichtlich dazu. Allerdings würde ich gerne öffentlich dazu stehen können.

    Meinem Freundeskreis und eigentlich sogar meinem ganzer ehemaliger Schuljahrgang in der Oberstufe ist es bekannt, dass ich Schwul bin (bei letzterem eher widerwillig weil mein Outing ein wenig erzwungen war aber who cares), da gäbe es also kein Problem, aber meine Familie weiß es halt nicht.

    Die letzten Wochen habe ich immer wieder darüber nachgedacht, ob ich es denen nicht einfach so erzählen, aber dann kamen mir dann doch immer wieder Zweifel.

    Ich vermute mal nicht das mir da Konsequenzen drohen, meine Eltern, äußern sich öfters mal "kritisch" und lassen den ein oder anderen Kommentar ab den mal als homophob auffassen können, gerade mein Vater, aber da denke ich mir auch, die wissen es nicht anders, die haben keine Erfahrungen damit und bin diesbezüglich ein wenig nachsichtig, bzw. versuche es zu sein, weil sich in einem Streit zu outen ist auch nichts was ich vor habe.

    Meine Zweifel bestehen eher, dass ich ihnen die Macht geben würde, mich jederzeit darauf anzusprechen, oder wenn ich mal mit nem männlichen Freund was mache, Fragen zu stellen wie ob ich romantische Absichten hätte etc., und das möchte ich ehrlich gesagt auch nicht. Es ist halt meine Sache wann ich wie darüber spreche auf was oder wen ich stehe.

    Trotzdem fühlt es sich halt so komisch an, dass meine Familie nichts davon weiß. Es fühlt sich mega seltsam an, dass gefühlt jeder im Umfeld bescheid darüber weiß, nur die eigene Familie nicht.

    So gerne würde ich mal unter einem Instagram-Post den Hashtag #Pride setzen (Achtung willkürlichen Social-Media Beispiel), so gerne würde ich auch mal eines dieser hübschen Pride-Shirts tragen (ja die kann man bestimmt auch als nicht queere Person denke ich mal tragen, ich weiß es nicht so recht, geht mir hierbei jedenfalls um die symbolische Bedeutung), so gerne würde ich einfach mal vor allen, voller stolz dazu stehen wie ich bin und zeigen wie wohl ich mich damit eigentlich fühle, aber zu welchem Preis? Die Hemmungen anderen die Macht zu geben, mich auf ein für mich doch auch irgendwo intimes Thema anzusprechen sind halt da, und ka aber ich finde das ist auch teilweise irgendwie paradox?

    Ich möchte jetzt auch nicht zu einer Community dazugehören, da ich wie Bastet gegen so ein Community-Denken bin, weil wir letztlich doch alle nur Individuen sind die lieben wollen ohne dafür bestraft zu werden, dass wir lieben wen wir lieben, mehr habe ich aber auch nichts mit den anderen gemein.

    Vielleicht kommt früher oder später noch der Zeitpunkt wo ich mich traue frei, offen und stolz zu sein. Das waren jetzt nur mal meine Gedanken die mir seit längerem im Kopf rumschwirren und die jetzt aber auch irgendwie zur Umfrage passten.

    Ich habe dann auch mal Dawson's Creek weitergeschaut und die vierte und fünfte Staffel beendet.

    Im folgenden Spoiler werde ich meine Meinung dazu äußern, und werde dabei nicht drum herum kommen zu spoilern, lesen also auf eigene Gefahr!

    Gruppe A

    Assassin's Creed II

    Pokémon Platin

    Mario Kart Wii

    Pokémon Ranger: Finsternis über Almia



    Gruppe B

    Super Mario Galaxy

    Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit

    Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Himmel

    Pokémon Smaragd




    Gruppe C

    The Legend of Zelda: Twillight Princess

    Pokémon Heart Gold & Soul Silver

    Grand Theft Auto: San Andreas

    Pokémon Collosseum

    Gruppe B

    Prinzessin Zelda (The Legend of Zelda: Breath of the Wild)

    Sonic the Hegdehog (Sonic the Hedgehog)

    Nathan Drake (Uncharted)


    Gruppe C

    Kirby (Kirby-Reihe)

    Luigi (Super Mario Bros.-Reihe)

    Lara Croft (Tomb Raider)


    Gruppe D

    Reptain (Pokémon Mystery Dungeon: Erkundungsteam Zeit/Dunkelheit/Himmel)

    Link (The Legend of Zelda: Twilight Princess)

    Guardevoir (Pokémon Mystery Dungeon: Team Rot/Blau)


    Gruppe E

    Midna (The Legend of Zelda: Twilight Princess)

    Toad (Captain Toad: Treasure Tracker)

    Partner (Pokémon Super Mystery Dungeon)


    Gruppe F

    Yoshi (Super Mario World/Yoshi's Island)

    Tom Nook (Animal Crossing: Wild World)

    Wario (Super Mario 64 DS)