Beiträge von LadyEndivie08

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Denkt ihr es wird vielleicht doch noch den Nationaldex geben?


    Oder glaubt ihr Gamefreak bleibt bei den 400 + DLC 200 (und eventuell noch mehr) Pokémon.


    Fände es echt schade da ich die Edition sehr gerne mag und es gerade jetzt durch den DLC auch wenigstens noch guten Backstory-Content hat.


    Und wenn ja: Glaubt ihr sie werden Geld dafür verlangen oder es mit Updates reinbringen? :unsure:



    Warum ich die Edition so gerne mag:

    Persönliche Gründe. Außerdem kriege ich Kopf- und Augenschmerzen da mir der Screen vom New 3DS XL einfach zu klein ist.

    Bin halt kein Handheld Gamer auch wenn das eher unüblich ist als Pokémon Spieler. ^^"

    Ich editiere mal meinen Post (entschuldige).


    Nach einem sehr starken Nervenzusammenbruch hab ich mich wieder beruhigt. Musste wohl erst mal die ganzen Gefühle rauslassen die gefühlt die letzten Stunden in mir hingen.


    Wir haben jetzt beschlossen: Temporäre Trennung auf jeden Fall. Morgen muss ich die beiden Damen ohnehin mal wieder ausmisten und dann passt sich das ganz gut. Ich werde wohl diesmal das Gitter so befestigen, dass sie da nicht einfach mal so durchbrechen, aber beschnuppern sollte drin sein.


    Der Rest wird wohl dann sich nach und nach entscheiden, aber in jedem Fall:


    Die Gesundheit geht vor.


    Danke für die schnelle Antwort. Hatte mich auch nochmal informiert und ich denke das ist fürs Erste das Beste. :heart:

    Okay, ich muss mir auch mal 2 Dinge von der Seele schreiben:


    Nr. 1 - Lucky und ihr gebrochenes Bein


    Vor ca. 3 Wochen (oder etwa auch schon länger) hatten wir bemerkt, dass Luckys Bein ein zweites Mal gebrochen ist (Vorderpfote). Der Tierarzt hat Ruhe verordnet. Das haben wir auch getan. Jedoch ist diese etwas schief zusammen gewachsen. Seitdem humpelt sie. Jedoch hat sie immer noch Lebenswille. Ich weiß nicht was ich machen soll. Wir waren jetzt schon 3x mal an diesem Punkt (wenn nicht öfter) wo wir Angst um unser Kleines hatte. Sie ist ein Rhön-Zwergkaninchen (falls wen die Rasse, usw. interessiert). Ist jetzt 8 Jahre alt und schon in einem relativ hohen Kaninchenalter.

    Das Problem ist. Der Tierarzt meinte: Dauerhaft trennen. Für immer (also bis zum Tod quasi). Problematik dabei ist, dass die beiden sich total innig lieben und nicht ohne einander können. Beim ersten Bruch (Hinterlauf) haben wir sie getrennt per Gitter. Außer Reichweite in einen extra Käfig wollten wir ihr nicht zumuten da sie seit Babyalter zusammen leben. Sie waren NOCH NIE getrennt und haben auch nur sich zu zweit. Sind quasi wie Wellensittiche (Unzertrennliche). Kaninchen sind Gesellschaftstiere und wir fanden beide den Vorschlag der Tierärztin absolut nicht gut. Zumal sie Lucky schon öfter einschläfern wollte (weil chronischer Schnupfen).


    Wir wollen sie nicht quälen, aber tötet man echt einfach so ein lebensfrohes Tier? Sie hoppelt noch rum (mittlerweile humpelt sie leider) und sieht so lebensbejahend aus. Freut sich über jedes Gemüse, usw. Wäre draußen schönes Wetter würde sie jeden Grashalm, jeden Sonnenstrahl inhalieren... ich fühle mich so scheiße. Es tut mir weh denn die Tierärztin hat gewarnt, dass sie sich nochmal einen Fuß brechen kann da ihre Schwester oft leider dieses kleine Jag-Verhalten hat. Zum Sterilisieren ist es für ihre Schwester leider auch zu spät weil zu alt.


    OP wäre tödlich.

    Wir wissen echt nicht weiter...


    Sollen wir es akzeptieren? Ihr scheint es an sich gut zu gehen. Nur hat sie jetzt noch das Humpelproblem. Es ist verdammt schade denn ihr Hinterlauf ist (zum Glück) wieder normal zusammen gewachsen. Was beim Vorderlauf nicht wirklich funktioniert hat und jetzt kann man quasi nichts mehr machen. Amputation (gleich OP) ist halt auch zu 80% tödlich. Das hat uns die Klinik auch gesagt. Und wir glauben das auch da Zwergkaninchen (gerade in dem Alter) sehr zarte dünne Knochen haben. Sind zwar keine Hamster, aber halt auch nicht unbedingt die Tiere mit den dicksten Knochen (anders als Katzen oder Hunde).


    Ich zerbreche mir jeden Tag den Kopf darüber. Habe einfach Angst, dass sie das Gitter einreißen würde wenn sie wieder getrennt sind. Andererseits jagt ihre Schwester sie manchmal auch für 1-2 Minuten am Tag was der Pfote nicht gut tut. Komplette Trennung würde die beiden wohl auch um den Verstand bringen. Sie brauchen sich, aber ihre Schwester ist schwierig und ach... ich könnte heulen.


    Das 2. Problem schreibe ich denke ich doch erst später an (hat nichts mit Haustieren zu tun) da es für mich gerade wirklich 2. rangig ist. :verysad:


    Habt ihr einen Rat?

    Bin mal wieder mit meinem Latein am Ende.


    Leider hatte ich es die letzten Male schon in Kaninchengruppen, dass es immer ein Ninchen gab was ständig Probleme hatte. Leider ist mir dieses Problem nicht ganz fremd, aber was Brüche und schief gewachsene Beinchen angeht bin ich absolut unbeholfen. :crying:

    Wer ist das eigentlich nicht, sobald man es ernst meint?


    Kenne genug Paare die im Umfeld ihre besten Freunde haben und nicht wirklich genug kommunizieren in einer Beziehung. Die seltsamerweise dann trotzdem hält. Finde es auch krass, aber so was gibt es tatsächlich.

    Kennt ihr diese Verpackungen, die man sogar mit Hilfsmitteln nicht mal wirklich aufbekommt.



    Vor allem diese meine ich! Wo das Hilfsmittel (welches zuvor kaputt gegangen ist) am besten sich noch darin befindet ^^!

    Oh je. ^^ So was kenne ich.


    Schlimm sind auch immer Headsets und generell elektronische Geräte. Gut, dass es mittlerweile auch nervenfreie Verpackungen gibt. :yeah:



    Kennt ihr das wenn ihr voll im Mystery Dungeon UND Animal Crossing Hype seid? :heart:

    Hausaufgaben können sinnvoll sein. Wenn sie sinnvoll sind.

    Oftmals musste ich Dinge lernen die nie dran kamen. Die mir nicht weiter helfen.


    Stoffauffrischung ist etwas Gutes. Keine Frage. Jedoch haben es die Lehrer die ich hatte viel zu oft falsch verwendet. Gerade wenn Hausaufgaben als Strafe verwendet werden weil die Klasse mal wieder geplappert hat ist das für mich der falsche Weg. Hausaufgaben können Spaß machen. Jedoch finde ich es kritisch wenn das jeden Tag gemacht wird da man meist noch nebenher lernt. Für jemanden der um 13/14 Uhr Zuhause ist sicher kein Problem. Jedoch wenn man erst um 18 Uhr Zuhause ist und schon seit 4-5 Uhr morgens wach ist das für mich einfach ungesund.


    Das Problem ist ohnehin, dass wir darauf angelernt werden auswendig zu lernen um es nach dem Test wieder zu vergessen. Bei mir ist das wenigste noch hängen geblieben. Es ist schwer für so etwas eine Lösung zu finden. Jedoch halte ich es nicht für gut Schüler Unmengen an Hausaufgaben aufzubrummen. Gerade in der Prüfungszeit sollte das reduziert werden. Für die Gesundheit der wachsenden Schüler.


    Wenn es um Hausaufgaben für Erwachsene geht (so rein auf Ausbildung bezogen -> habe von Studium keine Ahnung): Berichtshefte sind mäh? Zumindest von meiner persönlichen Erfahrung im Freundeskreis gab es bisher immer die Beschwerde bei der Beschreibung des täglichen Arbeitsverlaufs + Tätigkeiten oft das Problem, dass dieser ins Schleifen kam. Dann saugt man sich irgendwelche Dinge aus den Fingern die man vlt. gar nicht gemacht hat. Zwang verleitet oft dazu einfach hinzuschmieren. Ich bin kein lernfauler Mensch. Kritisiere aber schon das System dahinter.


    Tests können sinnvoll sein. Müssen sie aber nicht.

    Hausaufgaben können sinnvoll sein. Müssen sie aber nicht.

    Das Schulsystem kann gut sein. Muss es aber nicht.


    Das Problem ist, dass jeder seine individuelle Probleme hatte und dadurch, dass es von Bundesland zu Bundesland sogar verschieden ist (was ich als Unsinn empfinde da ich finde, dass der Lernstoff in allen Bundesländern ähnlich behandelt werden sollte) kommt es meist zu noch mehr Kommunikationsproblemen. Zumindest ist das wohl einer dieser Punkte die es schwer machen dort auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.


    Ich würde sagen, dass es durchaus ausbaufähig ist.


    Menschen die Probleme mit Organisation und generellen Lernen haben sind wohl so oder so aufgeschmissen. Ihnen wird Dumm- und Faulheit ohne Grund zugeschrieben. Und man wird oft in Raster sortiert was ich nicht gut finde. Hatte es als Kind in der Grundschule jedenfalls mehr genossen Hausaufgaben zu machen da dort alles noch spielerischer war. Als Jugendlicher hatte man immer dieses Zuckerbrot und Peitschen-Gefühl was ich definitiv nicht befürworte.


    Wäre also einfach dafür, dass man Hausaufgaben (wenn man sie denn aufgibt) wirklich durchdacht aufgibt und nicht etwa aus Strafe, Druck oder anderen Gründen die nicht das Wachstum oder das Wissen fördern. :)

    Für mich ist das mit dem "Glücklich sein durch Partner" so ein Mittelding geworden. Es ist für mich einfach ein Lebensgefährte und ich weiß es sehr zu schätzen so einen zu haben. Dennoch habe ich Freunde, liebe meine Familie (den Teil mit dem ich mich gut verstehe) und respektiere auch seine Freiheiten. Das war nicht immer so. Bei uns gabs anfangs ja viel Zusammenrauf-Zeit. Ne Menge Drama und Unerfahrenheit dazu da das für uns beide unsere erste langjährige Beziehung ist. Ein Glück, dass er in Sachen Kinderwunsch ähnlich denkt wie ich: Wir werden noch 5 weitere Jahre warten. Wenn sich dann nicht der große Wunsch ergibt lassen wir es komplett da für uns beide ganz andere Prioritäten gelten, bzw. Dinge die uns erfüllen.


    Auch hab ich aufgehört mich mit anderen Pärchen zu vergleichen. Wenn ich bedenke wie unterschiedlich manche Paare ihr Leben führen. Bei einem befreundeten Paar verstehe ich bis heute nicht wie das funktioniert, aber scheinbar funktioniert es. Auch wenn ich ihren Freund überhaupt nicht ausstehen kann ist es mir irgendwo einfach egal. Ihre Beziehung. Ihre Sache. Ich finde als Freund sollte man sich zu einem gewissen Grad auch einfach nicht einmischen. Selbiges tun sie auch nicht bei uns. Wir leben sehr gemütlich. Machen nur selten reisen, zocken und schauen sehr viel und generell machen wir nicht gerade "besondere Dinge". Gibt ja genug Paare die ihre persönliche To-Do Liste haben. Ist nicht so, dass wir diese nicht hätten, aber wir lassen uns in allem sehr viel Zeit. Viel Zeit.


    Zudem weiß mein Partner um meine Depressionen. Was für mich auch noch ein Punkt ist den ich hervorheben möchte da ja nicht jeder mit dieser Thematik umgehen kann. Er jedoch schon. Und ganz ehrlich: Ich liebe meine Freunde. Doch mein Partner, mein bester Freund (wir sind quasi beides: Partner und Freunde) weiß einfach am Besten über mich Bescheid. Und so kann ich auch ganz Ich sein vor ihm. Das tut gut. Denn so hat man auch irgendwo so eine Insel der Erholung.


    Dadurch, dass wir beide wissen was wir voneinander wollen ist unsere Beziehung auch sehr frei von Druck. Jedoch könnte ich es mir tatsächlich nur schwer ohne meinen Lebenspartner vorstellen da wir in all den Jahren zu einem richtig schönen Team geworden sind. Ähnlich wie bei manchen Freundschaften möchte ich dies einfach nicht missen. Allerdings stimmt das Klischee nicht zwingend: "Wenn der Partner geht bleiben die Freunde." Ich hatte schon viele Freunde die mit meiner Entwicklung nicht klar kamen (Sensibilisierung für gewisse Themen, Ernährungsumstellung, usw.) weswegen ich dieser Spruch meiner Meinung nach auch nicht immer zutrifft. In all der Zeit haben sich bei nur ganz wenige Freundschaften kristallisiert. Und mitunter mein Partner war immer der Erste der für jede Veränderung offen war einfach weil er mehr über meine Gefühlswelt Bescheid wusste.


    Abhängigkeit finde ich nur dann bedenklich wenn es extreme Züge annimmt: Stalking, Kontrolle, Gewalt, usw.


    Doch es schön zu finden in einer Partnerschaft zu sein finde ich nicht schlimm. Im Gegenteil.

    Ich freue mich für jeden der seinen Lebenspartner gefunden hat.

    Ebenso aber freut es mich wenn viele Menschen einfach für sich glücklich sind.

    Jeder wie er will. So lange er Niemanden schadet. :grin:

    Total klein und unbedeutend, aber für mich großartig:


    Hab meine Anwältin endlich wieder erreicht und die Chancen stehen noch sehr gut für mein letztes Gehalt.

    Zudem hält sie mir nach wie vor dieses Forderungsmanage vom Leib. :thumbsup:


    Außerdem bin ich aus meiner schweren Depression raus (hab sie natürlich immer noch, aber ich bin psychisch wieder stabil) und fühle mich wieder stärker und bereiter fürs Arbeitsleben. Zumindest um mal wieder eine Bewerbung abzuschicken. :love:


    Seit meinem Jobverlust hatte ich große Selbstfindungsstörungen, Selbstzweifel, Ängste, usw. die mich aufgefressen haben, aber dank meinen Freunden, ganz vielen lieben Menschen, meinem Partner, usw. fühle ich mich besser. Zudem tun mir meine Haustiere sehr gut. Makorus hat so ein starkes Vertrauen zu mir. (Ninchen) Er lag gestern in meinem Arm und hat mich dankbar abgeschleckt und ein Küsschen auf die Nase gedrückt. Das war so unglaublich schön. Ich bin einfach so glücklich mit meiner Familie. Und das gibt mir unglaublich viel Sicherheit. <3


    Ja... das ist tatsächlich für mich so was Gutes was ich einfach hier niederschreiben wollte. :grin:

    Ich bin ganz verwirrt. ^^"


    Bin doch mittlerweile gar nicht mehr so aktiv hier. Vielen Dank fürs Erwähnen.

    Als ich es gemerkt habe war ich erst mal verwundert. Gehöre ja mittlerweile eher zu den Lurkern im Forum. :blush:


    Kann mich Arrior / Onel (?) nur anschließen. Hätte selber nie mit so was gerechnet.


    Danke. :heart:

    Kennt ihr das,wen man beim fußball schauen zu faul ist zum kochen und sich lieber was bestellt? :haha:

    Fußball nicht, aber zählt auch Youtube?


    Ach ja... kennt ihr das wenn ihr euch IMMER abends Koch- und Backvideos anschaut? qwq Und dann aber zu faul seid um Essen zu machen?


    Und kennt ihr das wenn ihr mindestens 1x pro Monat Lasagne braucht? *Garfield einen Handshake geb* ^^

    Kennt ihr das wenn ihr eine Freundschaft beendet und emotional noch etwas aufgewühlt seid? >_<


    Und kennt ihr das wenn ihr Zukunftsängste habt da ihr Angst vor der Arbeitswelt habt?


    Kennt ihr das außerdem wenn ihr total in Pokémon versinkt und jetzt doch einen Nationaldex wollt? Gebt mir meine Babys alle wieder T_T Ich liebe Swosh und hätte gerne alle Pokémon wieder. Ja, ich hunte gerade Shiny. Und vlt. mach ich auch einen Shiny Dex. Ich liebe es. Und ich gehe total darin auf. Für mich ist es das erste Mal wo ich Pokémon so richtig lebe und auch wenn viele anders denken, aber ich liebe Galar, usw. Wenn jetzt alle Pokis da noch drinnen wären wäre es für mich die perfekte Edition neben SoulSilver natürlich. I need it so much! :crying:

    Für mich sehr positiv wenn es auch erst mal negativ klingt:


    Habe endlich die Freundschaft gekündigt von einer Person die für mich immer ein kleiner Energievampir war.

    Es war zwar schwer, aber im Nachhinein geht es mir einfach besser damit.

    Hab einfach gelernt, dass es besser ist sich von solchen Leuten zu lösen.

    Zudem hab ich gerade psychisch meine Probleme und hoffe auch, dass es mir dadurch seelisch besser geht.

    Hab das Gefühl das hängt alles so ein wenig miteinander zusammen. :unsure:

    Pokemon Mystery Dungeon HD


    Leider hatte ich erst viel zu spät Kontakt mit dieser Reihe. Ich selber habe bisher tatsächlich nur die rote Edition gespielt (und leider nicht mal durch). Deswegen freue ich mich umso mehr auf das Remake. Es ist für mich einfach schön, dass ich das Pokémon sein kann und ich erhoffe mir eventuell auch ein paar neue Pokémon durch das Remake. Ich glaube Megaentwicklungen hat man ja schon gesehen (?) Jedenfalls bin ich auf das Abenteuer gespannt und war etwas sad als die doch sehr kurze Demo zu Ende war. Freue mich schon gemeinsam mit meinem Freund Abenteuer zu erleben. Und eins steht für mich zu 100% fest: Ich werde ein Endivie sein. Endivie


    Animal Crossing : New Horizons


    Auch wenn Nintendo mal wieder meine Laune etwas gehemmt hat mit ihren neuesten Aktionen (gerade das mit der Cloud frustet mich immer noch besonders). Dennoch freue ich mich auf ein neues Inselabenteuer. Gerade weil New Leaf mich einfach nicht so gepackt hat durch dieses Bürgermeister Ding und generell konnte ich mit dem Spiel nicht warm werden. Jedoch sieht NH für mich sehr gut aus und gerade durch die ganzen Möglichkeiten freue ich mich drauf 100h Stunden in diesem Spiel zu versenken. :grin:


    Ansonsten freue ich mich auch noch auf...


    Rune Factory

    Final Fantasy HD

    RPG Maker


    Und uff... ich weiß gar nicht was noch alles kommt.

    Hab da gerade nicht so den Überblick. Ach ja, Xenoblade Chronicles HD. :heart:

    Kennt ihr das wenn ihr so Personen im Umfeld habt die euch einfach jedesmal wahnsinnig machen weil sie sich bewusst im Weg stehen und ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen? :confused:

    Und kennt ihr das wenn ihr nicht wisst wohin mit eurem Frust, aber nicht öffentlich im WUUT darüber sprechen wollt? :( Alles doof.

    Kennt ihr das außerdem, dass ihr euch ein Leben ohne Haustiere nicht vorstellen könnt? Ich liebe meine Babys einfach. :heart: Makorus ist in der Zeit noch zutraulicher geworden und lässt sich sogar auf dem Schoß streicheln und knuddeln. :love:

    Kennt ihr das wenn der Sturm hier auch wütet, aber ihr euch Sorgen um euren Partner macht der leider mit dem Fahrrad durch ein Waldstück fahren muss? T_T

    Und kennt ihr das wenn ihr 3 Wochen (wegen Reperatur, ect.) euren PC wieder bekommt und ihr euch erst mal umstellen müsst? :yeah:

    Und kennt ihr das wenn ihr einfach nicht ohne Kunst leben könnt und ihr das braucht wie die Luft zum Atmen? :heart:

    Mittlerweile muss ich sagen, dass TemTem nichts für mich wäre. Nicht weil ich so ein Hardcore Pokémon Fan bin. Sondern eher weil MMO's einfach nichts für mich sind. Mir reichen abgeschlossene RPG's mit Extras, aber ich bin (bis auf wenige Ausnahmen) kein Endless-Game Freund. Aber das ist okay. Ich wünsche jedem der das Spiel spielt seinen Spaß dabei. Und ich hoffe das Spiel hält was es verspricht. Will hier aber auch kein Gebashe daraus machen (sowohl in die eine als auch in die andere Richtung empfinde ich es einfach schlichtweg als kindisch). Ich mag Pokémon und TemTem hat sicher auch seine Vorzüge. Doch der MMO Aspekt ist einfach nichts für mich. Ich finde beide machen ihr Ding und genauso wenig wie ich mich zwischen Digimon oder Pokémon entscheiden wollte handhabe ich das hier auch bei TemTem und Pokémon. :grin:

    Kennt ihr das wenn ihr so viele Rezepte habt (Nachtisch und Mittagessen) für die nächsten 2 Monate? o_o


    Joa... ist gut wenn man mal keinen Plan hat was man machen soll. :assi:


    Und kennt ihr das wenn ihr bei Nintendospielen beim Boss Fight scheitert weil ihr einfach IMMER zu nervös seid?


    Luigis Mansion 3 Spoiler

    Ach ja... und 2D Zelda. Grundsätzlich. Ich freu mich wenn ich A Link to the Past weiter spiele (btw. blind, bin damit nicht aufgewachsen ^^). Ich bin der mega nervöse extrem wuselige Link. :blush:

    Oh nein, nur Smash? Ich hatte so sehr auf eine richtige Direct gehofft. :(


    Bin etwas enttäuscht da man wohl jetzt noch länger warten muss. Echt schade.

    Dabei gibt es gerade so viele Gerüchte und ich hätte gerne gewusst wie viel und ob da irgendwas davon wahr ist.


    Man kann nur hoffen, dass Ende Januar oder Februar noch eine richtige Direct kommt. :flinch: