Beiträge von Nasty Plot

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Von so einem Verzicht redet auch keiner.

    Von was für einem Verzicht wird dann geredet? Wenn ich mir die Diskussion hier anschaue, wird eben genau das suggeriert.

    Und nein, im eigenen Tempo geht das schlecht. Das geht auch schlecht, dass jeder das für sich selbst entscheiden kann, wie damit umzugehen ist, auf was verzichtet wird und was nicht. Der Grund? Die Zeit fehlt.

    Ja, die Zeit fehlt. Deswegen zweifle ich es ja an, den Leuten stur vorzuschreiben, worauf sie verzichten sollen und sie öffentlich für ihr Verhalten zu shamen, weil eben genau das den Prozess verlangsamt, der eigentlich stattfinden sollte.

    Die Leute in ihrem eigenen Tempo gehen zu lassen mag nicht die einfache, schnelle Lösung sein, die viele anscheinend gerne hätten. Langfristig gesehen ist es meiner Meinung nach aber effektiver.

    Weil es manchen Leuten egal ist, wird man sie durch Aufklärung auch nicht ins Boot holen können. Sorry, aber wer es jetzt noch nicht kapiert hat, der wird es auch nicht mehr richtig kapieren, höchstens wenn es viel zu spät ist und darauf kann der Rest leider nicht warten. Einfach gesagt: Es geht nicht mehr darum, dass vielleicht etwas getan wird, sondern nur noch darum was getan werden soll. Das heißt schon, dass jeder etwas tun muss.

    Habe ich auch nicht gesagt. Es geht mir im Speziellen um die Leute, die sich von dem Thema überfordert fühlen und nicht wissen, was sie machen können oder sollen. Klimawandel ist nun mal ein sehr komplexes Thema, das auch viele Ängste, Zweifel und Fragen auslöst. Nicht jeder hat die Kapazität dazu, sich so ausführlich damit auseinanderzusetzen, wie es verlangt wird. Dass etwas getan werden muss, ist klar. Man sollte den Leuten aber helfen das zu verstehen und ihnen nicht etwas aufzwingen, dessen Sinnhaftigkeit sie nicht nachvollziehen können. Denn dann werden sie es auch nicht tun.

    Das Problem ist hier, dass viele Deutsche es nicht gewöhnt sind selber zu denken... Das ist nichtmal abwertend gemeint, sondern dadran ist viel die Regierung Schuld und das veraltete Schulsystem.

    Deswegen sollte man ja eben für Aufklärung sorgen statt von jemandem, der es nicht besser weiß, einen Verzicht zu verlangen. Die Leute sollten selbst feststellen können, dass ihr Verhalten dem Klima schadet und was sie ändern können. Veränderung kommt von innen. Viele Leute wären bereit etwas zu tun, wenn man ihnen die Chance gibt, statt sie zu belehren und ein moralisches Urteil über ihre Lebensweise zu fällen.

    Und das ist dann akzeptabel?!

    Deswegen sagen ja viele es müssen Verbote oder Strafen her. Wobei man hier natürlich sagen muss, dass große Konzerne davon wieder verschont bleiben... Genauso wie Reiche. Schweden macht es da scho richtig.

    Nein, ist es nicht. Ich finde es persönlich auch nicht gut, aber es ist eben nun mal die Realität, dass es manchen komplett gleich ist. Egal, wie sehr du es versuchst, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Solche Leute wird es immer geben. Ob und inwiefern die Regierung für klimaschädliches Verhalten sanktionieren sollte, steht auf einem anderen Blatt. Darum geht es mir an dieser Stelle aber nicht.

    Aber wenn unsere Lebensqualität doch größtenteils darauf basiert umweltschädlich zu sein, bzw. den Klimawandel anzukurbeln?


    Ich finde solche Aussagen sehr schwierig. Das ist so eine Art "Ja, aber"-Mentalität. Nach dem Motto, "Ja Klimaschutz ist gut, aber wenn es mich zu stark einschränkt nicht mehr".

    Natürlich will man nicht gern auf etwas verzichten, was einem irgendwie wichtig ist oder gefällt. Aber wenn es doch nötig ist einen oder sogar mehrere Gänge zurückzufahren, um überhaupt später noch ein angenehmes Leben zu haben, dann muss ein viel größeres Umdenken stattfinden. Und dann muss man vielleicht temporär auch auf mehrere Dinge verzichten, bis neue Lösungen gefunden werden. Oder vielleicht auch ganz verzichten, weil es keine Lösungen dafür gibt. Werden wir sehen, oder?

    Deswegen meinte ich ja auch, dass Veränderung, wenn man sie denn nun wirklich bewirken will, nicht immer angenehm ist; sprich, man sollte in der Lage sein, sein Verhalten zu ändern oder auf etwas zu verzichten, selbst wenn es einem im ersten Moment schwerfällt. Nur wenn man feststellt, dass der Verzicht auf etwas, die eigene Lebensqualität stark einschränkt, finde ich es völlig legitim, darauf eben nicht zu verzichten. Ob das nun Autos, Fleisch, Urlaubsreisen oder was komplett anderes ist, muss jeder für sich selbst feststellen. Das kann nicht ein Online-Forum für mich tun.

    Das eigentliche Problem ist doch, dass es die Menschen in der westlichen Welt als Menschenrecht ansehen, wie Gott in Frankreich zu leben auf Kosten der restlichen Welt. Wehe du nimmst ihnen das Stück Fleisch, den Urlaub oder gar die Silvesterböller weg. Jede Einschränkung ist ein Angriff gegen die "Freiheit". Ob sich die Leute damals auch so benommen haben, als man ihnen ihre Sklaven weggenommen hat?


    Regenwälder brennen, die Meere sind voller Müll, die Luft ist verschmutzt und die Erde erwärmt sich. Und dann erzählen Leute "ja, wir müssen das ganze mal langsam angehen, jeder muss sein Tempo finden. Ich verzichte zum Beispiel schon auf Plastiktüten (denn ich kaufe in Plastik verpacktes Gemüse)".


    Honestly, Leute.

    Ich stimme dir zu, dass das auch ein Teil des Problems ist. Was ich auch in dem Teil meines Posts angesprochen hatte, den zu nicht zitierst hast. Ich hinterfrage nur, wie sinnvoll es ist, den Leuten pauschal vorzuschreiben, worauf sie verzichten sollen, und sollten sie es nicht tun, sie als frivole Klimasünder zu bezeichnen. Das führt dann halt dazu, dass Leute sich angegriffen fühlen und erst Recht nicht den Willen zeigen, sich zu ändern.


    Langfristig gesehen finde ich es effektiver die Leute beiseite zunehmen, ihnen zu erklären, was sie ändern können und für sich selbst entscheiden zu lassen, was sie davon auf ihr Leben übertragen. Ist es nicht effektiver, bei den Leuten ein Bewusstsein für das Klima zu entwickeln, so dass sie selbst feststellen können, welche ihrer Verhaltensweisen dem Klima schaden und welche sie ändern bzw. ablegen können, statt ihnen stur vorzuschreiben, was sie zu tun haben? Ein kompletter Verzicht von heute auf morgen ist weder realistisch noch effektiv, weswegen ich die Kritik nicht verstehen kann, warum Leute nicht in ihrem eigenen Tempo ihren Beitrag leisten.


    Diejenigen, die etwas für das Klima tun wollen, tun es bereits. Diejenigen, denen das Klima egal ist, werden sich dafür auch nicht einsetzen. Also sollte es doch das Ziel sein, sich an die zu wenden, die vielleicht nicht genau wissen, was sie tun können oder gar nicht wissen, wie akut der Klimawandel ist und für Aufklärung zu sorgen.

    Wilde Schuldzuweisungen bringen an der Stelle meiner Meinung nach nichts. Im Gegenteil, sie verlangsamen den gewünschten Umdenk-Prozess doch eher.

    Vom Idealfall auszugehen, dass jedes Individuum sich informiert und auch die richtigen(!) Informationen findet, ist absolut utopisch. Genauso sehe ich es als Teil des Umweltproblems an, wenn einem Individuum keine Chance zum Durchatmen und Verarbeiten gegeben wird, sondern eben sofort mit sehr unliebsamen und heftigen Vorwürfen gearbeitet wird. Egal ob die stimmen oder nicht, man trägt mit zum Problem bei, wenn Chancen verhindert, dass jemand in Ruhe umdenkt. Kleine Schritte sind besser als gar keine und wenn man wen schubst und der sich am Ende deswegen erst recht weigert, ins Wasser zu springen, dann hat man weniger erreicht als vorher.

    Das ist meiner Meinung nach auch das zentrale Problem der Klimadiskussion. Ein größeres Umweltbewusstsein in der Bevölkerung wird stark dadurch erschwert, dass sich eine Seite moralisch über die andere erhebt und mit dem Finger auf vermeintliche Klimasünder zeigt, die - wie schon von dir angesprochen - sich vielleicht einfach nicht genug bzw. richtig informiert haben. Das führt dann nur dazu, dass die Gegenseite sich angegriffen fühlt und ihr eigenes Verhalten verteidigt, so dass ein Umdenken gar nicht erst stattfinden kann. Im Gegenteil, beide Seiten fühlen sich dann in ihrer Position bestärkt, so dass es nahezu unmöglich wird, eine sinnvolle differenzierte Diskussion zu führen, wie man es hier auf den letzten Seiten und auch diversen anderen Social Media beobachten kann.

    Natürlich muss man auch bereit sein, sein Verhalten zu überdenken, sollte man feststellen, dass man falsch gelegen hat oder nicht richtig informiert war, statt stur auf der eigenen Position zu beharren. Leider sind dazu nicht bereit, was schade ist, denn Klimawandel ist immerhin etwas, was uns alle betrifft und in Zukunft stärker betreffen wird.


    Meiner Meinung nach muss man letzten Endes für sich selbst entscheiden, in welchen Bereichen man bereit ist Kompromisse einzugehen und sein Verhalten anzupassen, um seinen Teil zum Klimaschutz zu leisten. Klimaschutz bedeutet Veränderung und Veränderung ist nicht immer angenehm. Jedoch sollte das nicht einen kompletten Verzicht auf Dinge, die uns das Leben erheblich erleichtern oder verschönern, zur Folge haben. Was das genau ist, ist für jeden unterschiedlich, weswegen ich es schwachsinnig finde, pauschal Aussagen zu treffen, dass jemandem die Umwelt egal wäre, wenn er nicht auf dies oder jenes verzichtet. Es soll ja nicht der Sinn sein, sich seiner Lebensqualität zu berauben.

    Habe eigentlich keine Lust, bei Gray Ninjas Plan mitzumachen, aber nach dem ich jetzt gerechnet habe, zeigt sich, dass wir mehr vom Tod des Cultleaders heute profitieren, als von Gray Ninjas Tod.


    Wenn der Cultleader stirbt, ergeben sich folgende Szenarien, je nachdem, wie viele Cultists es gerade gibt:

    • Bei zwei Cultists steht es dann 8-3. Gehen wir davon aus, dass die Mafia dann einen Konvert kriegt und ein Dörfler stirbt, steht es anschließend 6-4. Wir lynchen confirmed Maf Gray Ninja, nächste Nacht stirbt wieder ein Dörfler und es steht 5-3. Das ist durchaus winnable für uns als auch die Mafia.
    • Bei drei Cultists steht es dann 7-3. Geht man das oben genannte Szenario durch, würde es dann 4-3 stehen, was der absolute Worst Case wäre, aber immer noch kein Autolose. Müssen dann nur durchweg richtig lynchen.

    Mögliche Guns und versteckte Mechaniken habe ich jetzt nicht mit einbezogen, die können einiges natürlich ändern.

    Wissen wir überhaupt, ob wir Gray bezüglich Denryuu trauen können? Immerhin ist er ein Maf, der seine eigene Haut retten will...

    Was hätte Gray Ninja heute von einem NL? Darauf würde es ja hinauslaufen, wäre Denryuu Dorf.


    Kann sein, dass ich mich hier irgendwo verrannt habe. Ist halt schwer, gerade den Überblick zu halten.


    Lynche Denryuu

    Warum geht ihr überhaupt von einer Gun aus?


    andre ist übrigens auch nicht confirmed durch das Verteilen der Vest. Der Convert erfolgt von der Priorität her nach der NA des Blacksmiths.


    Amaterasu

    Die Mafia wäre blöd, wenn sie einen Dörfler uns als Cultleader unterjubeln will. Wir haben Lynchschutz. Oghnatoll kann auch nachts nicht gekillt werden.

    Die Sache ist, wenn wir Gray Ninja heute killen, nachts einer von uns stirbt und einer convertet wird, steht es im Worst Case 5-4-2, wodurch der Cult gewonnen hätte, wenn wir daneben lynchen.


    Wenn wir den Cultleader heute killen, stirbt der restliche Cult und es steht 7-3, wenn es aktuell drei Cultists gibt. Dann stirbt einer nachts von uns, wir lynchen Gray Ninja am nächsten Tag, es stirbt noch jemand nachts von uns und es steht 5-2. Problem ist, dass die Mafia als einzige einen Fraktionsleader nun hat und damit eine Extrafähigkeit von der wir nicht wissen, ob das der Convert ist, von dem im Sprachpost die Rede ist.


    Die Mafia hat übrigens nicht davon, uns einen Dörfler als Cultleader unterzujubeln. Dann steht es im Worst Case am nächsten Tag 4-4-3, wodurch der Cult wieder fast gewonnen hätte. Jointwin ist übrigens zwischen Mafia und Cult nicht möglich, habe gerade nachgefragt.

    Mal eine kleine Umfrage, um jetzt zu klären, dass andre und ich uncc't sind. Wenn alle abgestimmt haben und keine CCs kommen, Massclaim an uns.


    Edit: Mir fällt gerade auf, dass andre und ich theoretisch auch konvertet sein könnten und ihr uns natürlich nicht 100% trauen könnt. Überlegen gerade, wie wir das lösen.

    Was soll ich entgegnen? Wenn ich gelyncht werde, passiert mir nichts und zwei Scums liegen offen. Natürlich hätte ich auch gegen einen Nasty-Lynch nichts, wär vermutlich auch besser als ein NL. Aber ist mir grad eigentlich ziemlich egal... (vllt auch wegen Kopfschmerzen)

    Seh das jetzt erst. Aus deiner Sicht, wäre es da nicht besser, wenn ich als Maf/Cult sterbe und wir nicht einen Tag damit verschwenden, dich zu lynchen? Du würdest ja nicht sterben, was auf einen NL rausläuft, den du ja unbedingt vermeiden willst. Die Scums würden auch offen liegen, wenn ich sterbe, also sehe ich nicht, warum es für dich schlauer sein sollte, dich selbst zu lynchen.

    NL ist sinnlos und dafür müsste doch von denen auch noch jemand den Leader verlieren, oder?

    Aus deiner Sicht natürlich, weil du uns ja den Two-Way anbieten wolltest. Und ja, müssten sie, aber es gibt nun permanent keinen Dorfleader mehr. Stört es dich denn nicht, dass dadurch Konvertschutz verloren geht (wie z.B. für Sprachrohre, was du angesprochen hast) oder dass man mit einem Dörfler als Leader eine Stimme mehr haben könnte?

    Ach so, warum ich den TL aufgegeben hab hab ich doch schon irgendwo gesagt, glaub ich. Dachte halt, wir haben vllt keinen ML mehr. Wusste ja auch nicht, dass niemand stirbt.

    Aber wir haben doch keinen Lynchzwang und die Option eines NLs? Und dass die Mafia sowie der Cult leichter Extrafähigkeiten jetzt triggern können, hast du einfach nicht bedacht oder wie?

    Du bist nicht mal uncc't (Gray Ninja und ich auch nicht, echter Dreamer claimt aber bitte nicht), haben sich noch nicht mal alle gemeldet seit deinem Claim. Hatte schon überlegt, ob du last minute den Claim gebracht hast um a) zu überleben und b) den echten Blacksmith rauszulocken.

    Stand 15:05 Uhr, gestern. Nasty Plot nominiert mich und Gray Ninja zum Townleader, sprich sie hat offensichtlich einen Townread auf mich

    Nein. Vielleicht eine kleine Town-Tendenz, weil du einer der wenigen warst, die überhaupt aktiv waren. Ging mir eher darum, dass ich sehen wollte, wen die Leute eher nominieren würden, weil ich schon den Guilty auf Gray Ninja hatte.

    Stand 17:40 Uhr, gestern. Mr. Ultracool-Lynch kann sie verstehen, findet Aktionen von ihn scummy, verteidigt ihn aber noch. Wirft mir nichts vor.

    Role-Fishing ist an und für sich immer scummy, weswegen ich den Verdachtsmoment nachvollziehen kann. Habe aber bei Ultracool dafür einfach nicht die Intention erkennen können. Bin mir auch ziemlich sicher, dass ich geschrieben habe, dass ich ihn nicht lynchen will zu der Zeit. Zu dem Zeitpunkt habe ich dir nichts vorgeworfen, weil das wie ein Reaction-Test aussah (auf den einige übrigens auch angesprungen sind).

    Stand 18:25 Uhr, gestern. Ich habe vorher Dr. Fahrenheit als Lynch abgegeben wegen Role-Fishing und unnötigem nicht-Wolf-Claim.

    Habe schon erklärt, warum ich den Lynch nicht nachvollziehen konnte. Zu dem Zeitpunkt hatte ich dann den Eindruck, dass du einen ML pushen wolltest.

    Den BW auf dir habe ich glaube ich sogar gestartet. War auch eine ziemlich spontane Entscheidung, die unter Zeitdruck entstanden ist, weil Gray Ninja kurz vor knapp mir noch Mimimi als Lynchziel schmackhaft machen wollte. Wenn du Dorf gewesen wärest, wäre Mimimi recht sicher für mich Maf gewesen, was auch noch reingespielt hatte. War daher der logischste Schritt für mich.

    Nochmal: Ich kann verstehen, dass man Role-Fishing scummy findet. Aber abgesehen davon, wirkte das eher wie ein unüberlegter Post und einen Lynch fand ich zu überstürzt.

    Übrigens haben wir hier ne Falschaussage. Hier konfrontiere ich ihm mit (zugegeben ziemlich dünnen) Teamingvorwürfen, hier antwortet er darauf und hier reagiere ich auf seine Antwort. Dann kommt hier noch einmal eine Antwort, die mir zwar vorwürft, ich würde nicht auf alle seine Punkte eingehen, in seiner vorherigen Antwort wurden aber auch nicht wirklich mehr Punkte erwähnt.

    Dass so ein Teamingvorwurf natürlich erstmal nur Reaction-Tests sind und vor allem weil ich mehr von Ryo, der bisher auch noch nicht viel gebracht habe, lesen wollte, sollte gerade einem erfahrenen Spieler wie Ryo bekannt sein. Dass er mir einen solchen Reaction-Test als scummy auslegt und seine Begründung dann auch noch mit Falschaussagen untermauert, macht ihn für mich sehr scummy.

    Also auf mich hat das nicht wie ein Reaction Test gewirkt, weil du mit dem Post seine Aussage total komisch interpretiert hast und das wie ein Vorwurf klang, was ich auch seltsam fand. Deswegen find ich Denryuus Reaktion nachvollziehbar.

    Townleader gebe ich btw ab, wie ihr sehen werdet, wenn ich sterbe gibts morgen eh keinen (generell kann man halt den Townleader als Maf immer wieder killen, wenn er einem nicht passt) und so hilft das morgen wenigstens hoffentlich beim Two-Way (wenn ich richtig gerechnet habe haben wir im Worst Case keinen ML frei, 8:3:2 -> 6:3:3 -> 5:3:3 -> 3:3:4.) Sorry dass ich euch da nicht einbezogen habe, hatte Angst, dass sich dann der Cult darauf stürzt (hab Terra gefragt, ob sie mich konvertieren können, wenn ich es diese Nacht abgebe, und er sagte, er hat grad wegen der Arbeit keine Zeit, das zu überlegen, aber zu 70% ja.)

    Habe das irgendwie komplett überlesen. Durchaus berechtigter Einwand aus seiner Sicht, wenn er tatsächlich der Dreamer wäre und wir diesen Two-Way hätten. Dass er komplett außer Acht lässt, dass die Mafia und der Cult leichter Extrafähigkeiten triggern können, finde ich ein extrem untypisches Verhalten für Gray Ninja. Da sollte man als Town schon drauf kommen, vor allem, weil das auch am Vortag diskutiert wurde.

    Vor allem ist meine Meinung offiziell klar damit gestatet, dass ich für nen Gray Ninja-Lynch sehr schnell dabei war. Mein Vorschlag vom Nasty Plot-Lynch kam nach diversen Bedenken vom Dorf - komischerweise unter anderem von dir - die bei einem Lynch andere Dynamiken befürchten. Dennoch findest du einen Nasty Plot-Lynch total abwegig und gehst auf diese Option gar nicht mal ein. Warum ist das so?

    No offense, ich finde es aber auch ziemlich merkwürdig, wie Gray Ninja und du die ganze Zeit bei allem konform gehen. Gerade keine Lust Zitate zu suchen, aber so Aussagen wie "Dachte mir schon, dass andre Wolf ist" oder dein Like bei seinem Dreamer-Claim, gibt noch mehr Beispiele, wenn man guckt. Dann noch, dass du überhaupt nichts Negatives daran siehst, dass Gray Ninja den Status als Townleader aufgibt, was er in seinem Claim auch so dargestellt hat. Du gehst selber auch nicht wirklich auf meine Vorwürfe gegen Gray Ninja ein.

    Ich meine, ich sehe keinen Grund an dir zu zweifeln, wenn du wirklich uncc't bleibst, aber seltsam finde ich es allemal, vor allem mit dem Hintergrundwissen, was ich durch meinen Report seit Beginn des Spiels hatte.

    Ist jetzt Nasty Plot Cop? Jein, sie könnte es sein, gewesen sein oder wurde als Sprachrohr vom Cult verwendet.

    Nochmal: Als Cultist wäre es absoluter Selbstmord einen Cop-Claim zu starten. Der Cult will solange wie möglich überleben und möglichst nicht gekillt werden, weil jedes gekillte Mitglied sie stark zurückwirft. Die einzige Möglichkeit, warum ich hätte Cop claimen können, ist, um Fahrenheit in Schutz zu nehmen, der nach dem Dreamer-Claim wohl im Lynch-Fokus gelandet wäre. Dann würde ich aber nicht einen Guilty auf ihn posten.

    Einmal im Spiel kann der Townleader als Nachtaktion seinen Status als Townleader aufgeben und dadurch alle Dorfbewohner im kommenden Tag vor Lynches schützen. Allerdings kann dann kein neuer Townleader mehr bestimmt werden.

    Warum benötigen wir heute unbedingt Lynchschutz? Mir fällt kein Grund außer eventueller MyLo ein. Da aber heute nicht Lynchzwang ist, wäre ein NL möglich gewesen und an dem MyLo hängen immer noch eine Menge anderer Bedingungen (Kommt der Nachtkill durch? Wird jemand konvertiert). Die Mafia profitiert stark davon, dass kein neuer Townleader ernannt werden kann. Der wäre später stark gewesen, weil er doppelten Lynchvote hat (was Gray Ninja auch angesprochen hat, wenn ich mich recht entsinne). Außerdem wird es so leichter, Extrafähigkeiten auszulösen, weil ein Fraktionsleader jetzt komplett ausfällt.

    Du könntest auch Cultist sein?

    Dann wäre ich wohl der schlechteste Cultist der Welt. Warum sollte ich Cop claimen und alle Aufmerksamkeit auf mich ziehen? Damit die Mafia mich killt und ich meiner eigenen Fraktion schade? Nachdem Gray Ninja Dreamer geclaimt hat, hätte ich doch gar nichts tun müssen, sondern einfach mit ein wenig auf Fahrenheit lenken nach dem Motto, dass er gestern gedeckt wurde, wie du es schon angedeutet hast und mich einfach bedeckt halten.


    Edit: Aus dem selben Grund denke ich übrigens auch, dass Gray Ninja Maf und nicht Cult ist. Ergo Fahrenheit Cult oder geframed.

    Ansonsten, sorry, du hast bisher noch auf keinen Vorwurf von mir reagiert, hast den ML auf mich als erstes mitgetragen und Teaming mit Dr. Fahrenheit, der durch den Dreamerreport belastet wird, werfe ich dir auch noch vor, auch darauf keine Antwort. Du protectest mit dem CC halt auch wieder Fahrenheit, ich finds scummy weil du ihn schon gestern protectet hast und das Anti-Townsided-Play vom Townleader-Abgeben seh ich auch nicht.

    Weiß gerade nicht mehr wirklich, was genau diese Vorwürfe sind. Mit dem ML tut's mir auch Leid, aber hatte schon erklärt, dass Gray Ninja bei der Mimimi vs. andre-Situation auf Mimimi gehen wollte. Da hatte ich schon den Guilty auf ihm und dachte er will dich decken.

    Inwiefern protecte ich Fahrenheit mit einem Guilty-Report? Von mir aus können wir den auch lynchen, nur ist Gray Ninja aus meiner Sicht 100% confirmed, Fahrenheit aber nicht.

    Anti-townsided-Play siehe oben.

    Vollends von nem Gray Ninja-Lynch bin ich aber erst überzeugt, wenn du mir auf meine Vorwürfe, vor allem den Teamingverdacht mit Dr. Fahrenheit, den du durch deinen Cop-Claim protectest, ne gescheite Antwort gibst.

    Teamingverdacht von Fahrenheit mit wem? Sorry, weiß es gerade echt nicht.

    Also wenn ich das richtig sehe, ist das Aufgeben des Townleaders für uns gerade ziemlich fancy, weil wir mehrere Optionen haben?

    Und zwar?

    Verstehe gerade nicht, was du mir vorwirfst. Formulier das für mich bitte noch mal um lol, keine Ahnung ob ich aufn Schlauch steh oder dein Vorwurf schlecht formuliert ist, sorry.


    Bist du also gegen einen Lynch an dich? Was spräche deiner Meinung nach dagegen?

    Da wäre erstens der Fakt, dass Gray Ninja seinen Status als Townleader abgibt, was absolut anti-Town ist und er sich dafür auch nicht rechtfertigt. Dann kommt dazu, dass heute keine Dörfler sterben können. Aus seiner Sicht bin ich offensichtlich Maf. Wieso lyncht er dann sich selbst? Vor allem nach dem er seinen Dreamer-Claim gepostet hat, mit dem er sich wohl ursprünglich ins Dorf stellen wollte.


    Denke wohl eher, dass die Maf es sich bei drei Spielern wohl nicht leisten will, mich zu cc'n und man uns jetzt einschüchtern will, dass ein Lynch an Gray Ninja Extrafähigkeiten triggert.

    Da Mimimi Dorf war, bedeutet das also einen Two-Way zwischen Fahrenheit und Phoenum. Tendiere dabei stark zu Fahrenheit, da er gestern nicht grad towny war und auffällig verteidigt wurde, während Phoenum mir eher relativ positiv in Erinnerung geblieben ist mit seiner Reaktion auf Ultracool.

    In dem Kontext auch ziemlich interessant. Fahrenheit also Cult oder geframed.

    Sorry, dass ich jetzt alles noch komplizierter machen werde.


    Claime Cop mit N1 Guilty auf Gray Ninja. Heißt, dass er gestern keinen Dream gehabt haben kann und er lügt. Frame ist somit auch ausgeschlossen. Habe ihn übrigens mit als Townleader nominiert, weil ich sehen wollte, wer noch alles mit darauf anspringt. Leider war er dann schneller als ich dachte und hat sich selber nominiert, obwohl ich das eigentlich vorhatte. Blöd gelaufen, aber ich wollte zu dem Zeitpunkt nichts sagen, weil ein Claim zu früh gewesen wäre. Dass er jetzt den Status als Townleader aufgegeben hat ist maximal blöd und auch wohl mit meine Schuld.


    Als gestern die Debatte Mimimi vs. andre losging, meinte Gray Ninja privat zu mir, er fände Mimimi scummy (das war um 20:42), was wie ein Versuch wirkte, andre zu decken. Weswegen ich andre lynchen wollte, den ich eh schon unnötig aggressiv zu der Zeit fand (das wirkte wie eher Pushing als Reactionfishing auf mich, aber kann mich da auch irren…). Jedenfalls scheint er jetzt legit zu sein, da kein CC. Wundert mich aber, dass niemand gestorben ist. Entweder die Mafia hat bewusst ausgesetzt oder andre hat gute Arbeit geleistet. Selber kann er sich keinen Belebersamen zuschieben, wenn ich die Rolle richtig lese.


    Mein N2-Report ist ein Guilty auf Dr. Fahrenheit, der mich ehrlich gesagt noch mehr verwirrt. Bin von andre + Gray Ninja als Team ausgegangen, wo Fahrenheit obviously nicht reinpasst. Denke daher, dass einer Cult und einer Maf ist. Oder Fahrenheit wurde geframed.


    Lynche Gray Ninja