Beiträge von Tsumiki Miniwa

    Oldschool und um den Tag ausklingen zu lassen. :bigheart:


    Du meinst wahrscheinlich auf den Punkto der neuen Regeln. Die 10 Minuten bzw. 30 minuten bei Eigenpost finde ich von der Grundidee i.O. Vielleicht könnte man noch etwas an den Zeiträumen ändern so auf 5 Minuten und bei eigenen Posts auf 15-20 min.

    Kann ich so unterschreiben, ggf. kann man noch was am Timer machen, aber ansonsten finde ich wie es gemacht ist nicht schlimm.

    Klar nimmt es Geschwindigkeit raus und ja ggf. kann es auf lange Zeit wirklich sein, dass die Anzahl der Posts weniger werden, glaube aber nicht, dass der Teil ausstirbt und geschlossen werden muss.

    Auch ne gespaltene Community die sich streitet sehe ich irgendwie nicht wirklich, ich höre lediglich immer wieder die gleichen hier, die sich dazu negativ u.a. äußern, die hört man im Verhältnis ziemlich laut.

    Wenn es aber allgemein weniger die Problematik aufkeimen lässt, dass man sich in Threads im schnellen Schlagabtausch verbale Schellen gibt, ist schon viel getan.

    Natürlich muss auch Fehlverhalten gehandelt werden, aber das gilt halt auch ebenso für den Umgangston, wenn man schon vorwurfsvoll in Gespräche rein kommt, kann da oftmals nichts drauß werden.

    Klar wird es auch in Zukunft Reiberein geben, aber wenn das System es schafft das etwas zu entschärfen, ist mir persönlich das schonmal viel wert.

    Als Oldschool-Spieler mag ich (persönlich) nur welche der alten, mit den neuen muss ich ehrlich sagen, kann ich gar nichts anfangen.

    Natürlich spielt hier auch der Nostalgiefaktor ein, da ich bei dem Punkt Kreativität logischerweise und richtigerweise ausgekontert werden könnte, dass es bei den alten Spielen auch komische Desings gab.


    Meine Top 3:


    Platz 1 Gewaldro

    Gewaldro

    Bevor ich Generation 3 kennen lernen durfte, war ein Pokemon der zweiten Generation permanent auf Platz 1 gewesen, nachdem allerdings Saphir und Rubin raus gekommen ist und ich so weit im Spiel war, dass sich Reptain zu Gewaldro entwickelt hat, war ich hin und weg von dem Design und das bin ich bis heute noch, mit der Mega-Entwicklung haben die Entwickler sogar noch eins drauf gesetzt, denn die sieht nochmal cooler aus.

    Geckabor war ja zu Beginn schon mein neues untentwickeltes Starterpokemon, aber Gewaldro hat es nochmal getopt, die Darstellung ist halt einfach mega.


    Platz 2 Tornupto

    Tornupto

    Hier haben wir das vollentwickete Starterpokemon, was davor meine Nummer 1 gewesen ist, beide Vorstufen fand ich schon schön, mit der Entwicklung sah es dann richtig Bad Ass aus, mit der Flamenmähne um den Hals. :P

    Ich muss aber auch sagen, die neue Form von Tornupto find ich auch nicht schlecht, ich mag sowohl in der Form das Bad Ass mäßige, als auch das eher lässige Design vor allem, wenn die Geisterflammen um es herum erscheinen. :P


    Platz 3 Sumpex

    Sumpex

    Ebenfalls aus Generation 3 sagt mir Sumpex sehr zu, Gewaldro und Sumpex waren die mit am meisten gespielten Starter in der Generation 3.

    Ebenalls die Form und Farbe haben mir hier sehr gut gefallen, ebenfalls sehr geil ist Sumpex seine Mega-Entwicklung, das passiert also wenn man Ihm zu viel der falschen Beeren gibt, er wird zum Pokemon der Marke Türsteher. :P

    Kein Song an sich, aber ich liebe diesen Soundtrack und entspannen lässt er mich auch immer wieder aufs neue. :tee: :heart:


    Schwer zu sagen ob ich hier im richtigen Thema bin, wenn dem nicht so ist, bitte einfach in den richtigen Bereich verschieben.


    Ich habe seit längerer Zeit keine Konsole mehr von Nintendo gehabt und habe echt Lust bekommen wieder die alte Zeit aufleben zu lassen.

    Nun brauche ich aber etwas, was mit der heutigen Zeit kompatibel ist.

    Die Spiele die man auf der Gamecube spielen kann, laufen ja auch auf der Wii, dementsprechend habe ich vor viel Geld für ne neue Wii auszugeben und wollte mir für mein jetzigen kleinen Bildschirm ein HDMI Anschluss kaufen (https://www.ebay.de/sch/i.html…odkw=hd+adapter&_osacat=0).


    Die Frage ist, hat jemand mit diesem Thema Erfahrung und kann mir sagen ob das wirklich ohne weiteres läuft und hat jemand ggf. auch Erfahrungsberichte damit, ich will die Wii ja für die Gamecube Spiele an einem 23" Bildschirm anschließen, kann leider aber nicht sagen, wie das letztendlich aussehen wird.

    Meine letzten Erfahrungen liegen immer noch bei der Gamecube und meinem damaligen Röhrenbildschirm. :P

    Das ist der Punkt, kingfisher und Elize Thorne haben es verstanden.


    Es ist im übrigen auch vollkommen legitim sich mal auszukotzen, zwar hat keine Post mir hier assoziiert, dass Sie wirklich null Toleranzgrenze haben, zumal es hier auch eher allgemein um den Unmut geht und nicht irgendwelche spezifischen Themen die einfach „ignoriert“ werden.

    Natürlich kann man sich diesbezüglich auch mal äußern, aber es geht einfach um diese allgemein negative Haltung.


    Elize Thorne hat das schon gut an einem Beispiel gezeigt, ich setze noch eins drauf, wenn besagte Kollegen zig mal am Tag kommen, man dann nach Hause geht und da dann auch nur Leute sitzen, die PERMANENT rumjaulen, wie kacke doch alles ist und wie schlecht alles und jeder ist und Leute die noch gut sind werden auch schlecht, wenn man sich das tagtäglich anhören muss, kann man definitiv den Mund aufmachen.

    Diese Ich-Bezogenheit dürfen anscheinend immer nur einige Personen ausleben, die anderen sollen sich dann nicht so anstellen oder gucken wie Sie damit klar kommen, jeweilige Personen haben ja nie Schuld.


    Was kann man also machen, als permanent von Minute zu Minute, Stunde zu Stunde und Tag zu Tag zu meckern?

    Man kann mal versuchen was zu ändern, gerade beim Thema Arbeit, natürlich geht das auch nicht von heute auf morgen, aber wenn Kollegen die am Tag zig mal das gleiche Leid klagen und das über Jahre, ja sorry dann Pech wenn man nichts ändert, das Problem bei diesem Verhalten ist, dass die Leute die ansatzweise noch ruhig sind in den Sog gezogen ist und dann ist das Klima nur noch toxisch und das hat man dann halt nicht nur den allgemein schlechten Arbeitsbedingungen zu verdanken, sondern auch genau diesen Kollegen, die einfach schlechte Luft reinbringen…

    kingfisher kann ich nur so unterschreiben, auch wenn ich mich mal wieder frage warum hier wieder nur extremen aufgeführt werden, es sagt ja keiner dass man nicht einmal negativ gestimmt sein darf, das Problem sind halt die Leute die es permanent sind.


    Finde es da auch immer heuchlerisch, wenn diese Leute sich darüber beschweren, dass man ein Problem damit hat, andauernd von deren negativen Vibes genervt zu werden, weil man soll ja mal an andere denken, denken auch diese Leute mal an die anderen, denen Sie auf den Nerv gehen, ah ne das ist ja dann egal…


    Zumal es macht ja auch bekanntlich die Masse aus, muss ja nicht sein, dass eine Person die am Tag fünf negative Dinge an den Kopf wirft, es können auch zehn Leute sein, die dir je zwei negative Dinge an den Kopf werfen.

    Fakt ist halt und das scheinen einige Leute halt auch gerne mal zu verdrängen, meckern geht immer, aber mal aufstehen und was machen ist dann auch wieder nicht so dolle, natürlich geht „einfach mal machen“ auch nicht immer, aber Hand aufs Herz es ist doch schon eher eine Mentalität, permanent zu meckern aber dann doch nichts zu machen.


    Wie du schon sagst und was ich so abnicken kann, man kann Bescheid wissen was in der Gesellschaft abgeht und trotzdem das beste draus machen, weil wie eben schon geschrieben die meisten meckern, machen dann aber doch nichts.

    Was bringt also dann das meckern, wenn man sich damit selbst schadet und noch schlimmer anderen?

    Irgendwelche Hobbypsychologen kommen dann wieder damit, dass ich mal mehr auf Menschen eingehen soll (was ich definitiv mache, sehr wahrscheinlich auch mehr, als die, die das sagen), aber ich soll dann mit meinen psychischen Problemen klar kommen, wo doch genau dieses Verhalten der anderen genau das triggert, aber ja dann ist man „Fake“….

    Kennt ihr das, wenn viele Leute immer nur negativ drauf sind bzw. euch nur negative Sachen mitteilen und ihr dann merkt, dass ihr viele Menschen aus dem Grund meidet?

    Fühle ich sehr und kann dich da nur bestens verstehen, lass dir auch nicht einreden, dass du da irgendwie falsch liegen würdest mit dem Feeling, man kann sich natürlich mal aufregen, das macht jeder mal, aber jeden Tag diese Vibes ausstrahlen ist halt irgendwie schon krankhaft.

    Ganz besonders wenn man eh nur meckert und nichts ändern will, darin sind viele ja sehr gut.😅



    Kennt Ihr das wenn euch die Hitze so zusetzt, dass man sich gar nicht bewegen will, bevor man bei jedem Schritt immer mehr ins schwitzen kommt?😅

    Oh da gibt es einige und ich bin so dankbar, dass diese wundervollen Sooundtracks kreiert wurden. :bigheart:

    Viele sind tägliche Begleiter und helfen auch super beim einschlafen.


    Mincraft

    Minecraft ist auf Platz 1 meiner Gamingsoundtracks, wundervoll beruhigend und jeder Zeit hörbar, läuft auch sehr oft bei mir auf der Arbeit und scheint auch die Kollegen ruhiger und positiver zu stimmen.^^


    Pokemon

    Hierbei sind ganz besonders Gen 3 und 4 bei mir sehr beliebt, bevorzugt aber Gen 4, weil das für mich das Spiel mit den besten Pokemon Soundtracks ist und ich auch denke, immer bleiben wird.

    Das sind nur ein paar die ich hier mal aufzähle.


    World of Warcraft

    Auch hier gibt es einige Soundtracks, die ich mir auch wenn ich das Spiel nicht mehr spiele, immer wieder gerne anhöre.


    Super Mario 64

    Auch hier gibt es einige, wobei ich mal nicht alle nennen werde, die Liste ist schon ziemlich lang.^^


    Zelda 3D Titel

    Wie in der Überschrift schon steht, handelt es sich hierbei um die Zelda 3D Titel, wo mir quasi alles gefällt.

    Auf der Arbeit sitzen und chillige Musik hören, die Kunden feiern es. :heart:


    Ich finde die Zeitregeln tatsächlich gar nicht so schlimm. Ja, ich bin hier auch unterwegs und ja, es ist im ersten Moment irgendwie nervig, wenn ich einen Beitrag lese, darauf eingehen will, aber nicht direkt kann. Aber ich finde das ehrlich gesagt doch irgendwo auch sehr entspannend.

    Kann ich nur so unterstreichen, auch schon vor der Reglung und der Situation, die zu dieser Reglung geführt hat, habe ich vergangene Diskussionen gelesen und die schienen ja auch gerne mal sehr hitzig und schnell abzulaufen.

    Nun gut, das mag nichts ungewöhnliches sein, aber es verfehlt halt in meinen Augen oftmals von beiden Seiten dann den eigentlichen Sinn, wenn man im Affekt geladen ist und sich dann erst mal eine Seite lang zu dem jeweiligen Thema (wobei das dann gefühlt nicht selten eher nebensächhlich ist) auch noch Rants ohne Ende mit gibt von Unterstellungen bis Beleidigungen (letzteres weniger auf hier bezogen, allgemein eher eine Erkenntnis aus den letzten Jahren Internet), was halt zu einem unangenehmen Klima führt und nein ich sehe halt immer noch nicht (weil das hier teilweise von einigen nahe zu legitimiert wurde), dass eine Diskussion so hitzig wird, dass man sich so etwas dauerhaft um die Ohr wirft, vor allem wenn man generell auf seiner Meinung behaart und mehr auf Stunk aus ist, weil man nicht immer das liest, was man genau lesen will, also im Leben abseits dieses Forums laufen jedenfalls meine Diskussionen so nicht ab.

    So hat man wenigstens Zeit nochmal drüber nach zu denken und ggf. sich selbst nochmal zu drosseln, bevor man hier wieder über die strenge schlägt.

    Dadurch dass man alle 30min eine Post in EINEM Topic verfassen kann, nachdem man schon eine verfasst hat, entschleunigt das nochmal, muss sich aber keine Gedanken machen, dass wenn man so schreibwütig ist, dadurch in ANDEREN Topics auch gebremst wird.

    Naja und dadurch dass man, wenn man bereits ein Beitrag angefangen hat keine 10 Minuten warten muss, sondern diesen auch noch in Ruhe verfassen kann, sehe ich persönlich (kann ja jeder andere Meinung sein) kein so großes Problem darin, dramatischer wäre es natürlich, wenn man sich wirklich battlen müsste, wer zuerst sein Beitrag posten darf. :P

    Ein sehr gutes und passendes Lied, wenn ich an die gesellschaftlichen Gegenbenheiten denke.


    Kennt Ihr das, wenn Ihr euren alltäglichen Weg mit dem Auto fahrt, Ihr also auch immer wisst wo die Blitzer stehen und trotzdem immer einen Herzinfarkt bekommt, wenn Ihr sie seht?


    (Bei erlaubten 100 fahre ich 95, nach dem der Fahrer rechts mich überholt hat (Verzögerungsstreifen) und der Blitzer auftaucht, kam nur ein lauter Schrei und das Gefühl, dass das Herz kurz stehen geblieben ist :assi: )

    Kennt Ihr das, wenn Ihr mittlerweile immer öfters (bei mir sogar sehr oft) von Pessimisten und Schwarzmalern umgeben seid, die permanent alles negativ sehen? :rolleyes:


    (Ich kann verstehen, dass gerade das jetzige Weltgeschehen nicht schön ist und dass man auch mal schlechte Tage hat, aber permanent egal wie positiv man Personen zuredet, nur dieses, "das ist scheiße", "alle Menschen sind blöd", "da wird nichts gutes bei raus kommen" uvm., ich weiß nicht ich kann nicht viel mit Menschen anfangen (u.a. zum Eigenschutz), die egal wie positiv man Ihnen zuredet, nicht einmal umdenken wollen und so weiter machen.

    Letztendlich zieht man damit auf Dauer bei der Masse auch die Optimisten nach unten und wenn man dann hört, dass jeder doch so leben soll, wie er es für richtig hält, ohne dass man einen schadet, dann berufe ich mich gerne auf den letzten Teil dieser Aussage, also wäre es nur fair, wenn man sich mit mir unterhält diese Einstellung zu unterdrücken oder es sein zu lassen, ich habe wenig Lust nach jedem zweiten Satz wieder irgendwas negatives zu hören... :rolleyes: )

    Ich muss sagen, an sich hat mir die Story im Gegensatz zu den vorherigen Filmen nicht so gut gefallen, es hat an sich doch eine sehr deprimierente Darstellung, nach meinem Geschmack.

    Auch der Baron war in meinen Augen sehr nervig.

    Gut, aber man konnte Darkrai, Palkia und Dialga im Film sehen, dazu gab es noch ein (auch wenn nur sehr kleine) Romanze, die nach meinem Geschmack gut geendet hat.


    Was für mich aber an dem viel wundervoll ist und mir jedesmal aufs neue die Tränen in die Augen treibt ist Oracion, das berührt mich einfach jedesmal aufs neue wenn ich es höre. :heart:

    Das Lied von Tanizawa Tomofumi, guter Anime, super Song. :heart:

    Meine ewige Nummer eins und das kurze Zeit nach dem die Edition veröffentlicht wurde ist die Smaragd Edition von Pokemon.

    Ich denke mal was mich hier damals am meisten gecatched hat, war die Funktion mit der Beleuchtung, als Kind natürlich sehr gut, wenn die Eltern sagen, Licht aus Schlafenszeit und man dann den Gamboy Advance SP rausholt und Pokemon spielen kann. xD

    Aber auch der Soundtrack war für mich, der ja zuvor auch schon Pokemon Gen 1 und 2 gezockt hat ein Ohrenschmauß.

    Dann die vielen neuen Pokemon, wovon ich selbst heute noch sage, dass Smaragd bzw. die Hoenn-Region, die meisten Pokemon hat, die mir zusagen.

    Das Kampfinterface, die Wettbewerbe, Geheimpower für die Base und dass man Sie einrichten kann, die Rätsel mit den Regies, die Pokeriegel, den Taucher, dass man auch Unterwasser Gebiete erkunden kann und ganz besonders die Kampfzone, mit der man nochmal ein vielfaches an Zeit verbringen kann.

    Ich liebe diese Edition einfach so abgöttisch und würde mir so sehr wünschen (da ich leider keine Hanhelden mehr habe), dass die Edition als Port (Ja kein Remake, als Port) auf der Switch erscheinen würde.

    Denn auch ein Grund ist hier die gute alte Pixelgrafik die ich so sehr mag, die Kombination aus all dem ist einfach der Grund um die Edition auf Platz 1 anzusetzen.




    Auf Platz zwei befinden sich die Editionen Heart Gold und Soul Silver, die in meinen Augen, die best gelungensten Remakes sind, die es jemals gab.

    Einfach das ältere Feeling (natürlich nicht genau das gleiche) zu haben von Gen2, grafisch (zu der Zeit) leicht aufgebessert (wie gesagt ich liebe die Grafik), der Soundtrack der weiterhin immer wieder (auch jetzt noch) gerne angehört wird, die Safarizone, die man umgestalten konnte, die erhöhte Auswahl an Attacken (das war in Gen 2 immer so ein Manko für mich) und das beste, die Pokemon die einem hinter gelaufen sind, es ist an sich nur ein kleines Feature, aber es ist einfach so geil, dass dir jedes Pokemon hinterher rennen konnte.

    Dazu haben wir noch den Pokewalker gehabt, was ein Feature war, was ich sogar sehr gerne genutzt habe, da man so einige Pokemon bekommen konnte, die ich sehr mochte.




    Auf Platz 3 befindet sich Pokemon Platin, wobei ich sagen muss, prozentuall liegt diese auch nur 0,1% hinter Heart Gold und Soul Silver, die "Erweiterung" von Platin ist halt auch wieder super umgesetzt, zum einen dass Girantina die Urform und Shaymin die Zenit-Form dazu bekommen hat, dass Rotom fünf neue Formen hat, dann die Kampfzone, das Erholungsgebiet in der man eine Villa erhält uns ausstatten kann (ja ist natürlich nichts bewegendes, aber ich mag solche kleinen Gimicks, wo ich mir noch was erarbeiten kann).

    Der Untergrund, bruhhhh, so ein dermaßen geiles Feature, ich sag mal ich habe mal abgesehen vom fangen und der Story das 100fache an Zeit im Untergrund verbracht, so viel Spähren wie ich gesammelt habe, Items die ich gefarmt habe und die Base, die ich immer wieder umgestaltet habe und mir neues dazu gekauft habe.

    Vor allem fand ich es halt auch geil, dass ich Fossilien und Entwicklungssteine ausgraben konnte, war einfach in meinen Augen gut umgesetzt.^^

    Zum Top-Punkt was das Spiel angeht, der Soundtrack, es gibt für mich KEIN besseren Soundtrack, wie den der vierten Generation, sowas von harmonisch und auch momentan wieder der Soundtrack, womit ich einschlafe. :P




    Auf Platz vier befindet sich Pokemon Kristall, weil es einfach für mich nochmal um einiges geiler war diese Edition zu zocken.

    Ich hab damals Pokemon ja mit der goldenen Edition angefangen und habe alleine in Gold und Silber hunderte Stunden geballert, aber als Kind hat mich allein die Neuerung gecatched, dass man jetzt zwischen Junge und Mädchen wählen konnte.

    Dann die Animation die zu Beginn des Kampfs gezeigt wurde, geil, ich weiß noch wie ich vollkommen begeistert zu meiner Mutter gerannt war damals und nur meinte, "Mama guck mal, die bewegen sich jetzt".

    (Gut meine Mutter dachte sich auch nur, "ahhhh ja...." xD)

    Hier wurde auch der Duellturm eingeführt, in dem ich mich immer sehr lange aufgehalten habe.










    Nun zum fünften Platz, den haben keine Spiele der Hauptreihe belegt, sondern das Spin-Off Pokemon Mystery Dungeon Team Rot und Blau.

    Anfangs war ich ja etwas abgeneigt von den Spielen, da sie ja nicht in typischer Aufmachung gekommen sind, wie man das von den normalen Editionen kennt.

    Irgendwann hat mir meine Oma aber Team Rot mitgebracht und ich habe einfach mal langsam angefangen zu spielen, was mir gleich zugesagt hat, die Musik war echt gut und auch die Story fand ich richtig geil zur damaligen Zeit, ich habe sogar bei diversen Szenen mitgeheult, weil es so traurig war. xD

    Nach einer Eingewöhnungsphase war ich dann vollkommen begeistert von den Spielen, die Möglichkeit, dass man sich Areale kauft, Pokemon sich dir anschließen, man diese entwickeln lassen kann, einfach selbst als Pokemon zu spielen und halt Aufträge annimmt von Pokemon die Hilfe brauchen.

    Ich mein, schau dir mal Debatten im Bundestag an, wo man sich auch mal an den Kopf wirft, wie dumm und lächerlich der andere ist.

    und wenn andere von einer Brücke springen mach ich das auch.


    Wird hier gerade ernsthaft versucht, Beleidigungen zu legitimieren?

    Die Leute die so kommen sind doch in der Regel die erst die rumheulen und von Niveau sprechen, vor allem würde das halt diverse Leute mit dem was Sie schon so geschrieben haben, in einem vollkommen anderen Licht da stehen lassen.


    Zumal so auch keine „sachlichen“ Diskussionen geführt werden können, also nach meinen Erfahrungen im Netz was solche Ausschreitungen angeht, wird das letztendlich nur in mehr Beleidigungen, Unterstellungen usw. enden und dann war es das auch mit dem eigentlichen Thema.

    Also bei mir werden abseits des Internets häufiger hitzige Diskussionen geführt, da wurde noch keiner beleidigt, das würde im übrigen auch nicht gut enden.

    Schwer zu sagen, ich habe darauf auch noch nie eine genau Antwort erhalten.

    Aus eigener Erfahrung kann ich von keiner permanenten Schädigung reden, eher von einer vorrübergehenden Überlastung, gerade wenn es dunkel ist und man konzentriert mehrere Stunden vor dem Bildschirm hockt, kann das enorm die Augen belasten, dadurch sehe ich manchmal unscharf.


    Der Augenarzt, der mir meine Brille verschrieben hat, meinte nur, dass es bei mir nichts mit dem zocken zu tun hat, ich hab Astigmatismus und so ein kleines Problem mit den Augen besteht in der Familie schon lange.

    Dadurch dass ich schlechter sehe und gerade wenn ich dann fürs zocken keine Brille nutze, merke ich nach 2-3 Stunden wie sehr das auf die Augen geht, das braucht erst einmal dann wieder eine Zeit bis das unscharfe sehen sich bessert.^^