Beiträge von Queen Margaery

    Hallo, Cassia.


    Mit ein paar Tagen Verspätung kommentiere ich jetzt dein neuestes Kapitel, der dunkle Engel. Wirklich schöner Titel, gab glaube ich einmal eine Serie, die so hieß und wird ja generell gerne als Begriff verwendet. Finde es aber sehr passend, nachdem ich das Kapitel gelesen habe. Bei deinen Kapiteln hast du immer eine sehr hübsche Auswahl an Titeln, wirklich...
    Skull als verkleidetes Skelett, daran werde ich mich wohl nie gewöhnen. An der Stelle von Kitty würde ich mich furchtbar fürchten, oder zumindest angewidert sein und nicht so locker mit ihm reden können, ob ich ihn jetzt schon immer kenne, oder nicht. Keine Ahnung, wie meine Namensvetterin das aushält, ehrlich. Das Musical mit Hexen, von dem sie redet, ist das Wicked? Das wollte ich mir auch schon ansehen, soll wirklich gut sein. Nur ist es hier in der Gegend bisschen kompliziert mit Musicals, dazu müsste ich in eine größere Stadt... :/ Aber hole ich nach.
    Die Chemie zwischen Skull und Kitty ist wirklich unglaublich und wird von dir immer wieder gut herübergebracht. Auch durch deine tollen, realistischen Beschreibungen kann ich mich sehr in die Story einfühlen. Rechtschreibung & Grammatik waren wieder super, wie immer, bis auf 1-2 kleinere Sachen, aber die sind ja kein Weltuntergang. Ich finde, du hast den Profibereich sowas von verdient! Also mach dir keinen Kopf, die Kritik fällt bestimmt nicht härter aus nun, weil du immer noch genauso super schreibst wie vorher.
    China Sorrows ist mir recht sympathisch, sie ist nicht so Mary Sue artig, weil sie einen schwierigen Charakter hat und irgendwie hat sie was. Der Name ist ja toll. Porzellansorgen? Oder Chinasorgen? So oder so, cool. Die Diskussionen mit ihr und der nicht stattgefundene Kampf waren jedenfalls sehr toll. Dass sich Kitty nichts gebrochen hat, außer ihren Stolz, ist wieder einer deiner tollen Sätze... Die liebe ich!
    Weiß lackierte Fingernägel sind nicht so mein Stil, aber China steht es wohl. Nur weiß... Damit man das überhaupt sieht, muss man ja ganz schön dick drüber lackieren und dann wirkt es so geisterhaft, wäh. Gar nicht so meins, vielleicht an Halloween, aber da würde ich direkt Schwarz nehmen. Dass der tolle Vampir noch einmal auftritt, habe ich irgendwie geahnt! Den finde ich toll, aber hatte er nicht eine Begleitung? Wo ist die? Die Schlinge um Kittys Hals zieht sich wohl zu, wenn jetzt schon ein Haftbefehl gegen sie vorliegt. Wer wohl gut ist und wer böse...? Das Gute ist, man weiß es noch nicht.


    Ich freu mich schon wenn es weitergeht. x3 Bis bald!

    Achso, du hast das geschrieben. Naja, er befindet sich jetzt im Basar Archiv, aber seltsam ist das schon. Bevor ich dir hier irgendwas erzähle - wende dich doch an airwaves/Compicat/Eventhunter/Maunzi/Yonowaaru/Zetsu. Oder alle zusammen. Die moderieren den Bereich schließlich und können dir per PN sagen, was los ist.

    So wie es aussieht, wurde dein Basar einfach noch nicht von der dortigen Moderation freigeschalten. Dort steht auch "noch geschlossen". Gedulde dich einfach noch ein paar Stunden/Tage und wende dich dann an die Basarmoderation, die erklärt dir im Zweifelsfall genau, ob du noch warten musst und wieso.

    Hallo allerseits!


    Auch heute wieder danke für die drei eingegangenen Vorschläge. Es ist schön zu sehen, dass ihr euch so aktiv am Fanstorybereich beteiligt und euren Lieblingsautoren diese kleine Ehre erweist. Bestimmt haben sie sich auch sehr gefreut. An dieser Stelle wie immer ein kleines Feedback zu den eingegangenen Vorschlägen...


    Bastet & Lumina, euch schon einmal Herzlichen Glückwunsch! Eure vorgeschlagenen FS mussten nicht lange diskutiert werden, bei euch beiden waren wir uns einig, dass ihr einen wunderbaren Schreibstil habt und vor Ideen nur so sprudelt. Daher war das Ja für euch auch sehr eindeutig. Viel mehr bleibt mir auch gar nicht zu sagen, ihr kennt ja die üblichen Argumente, weswegen eine FS in den Profibereich verschoben wird: Schöne Struktur und Design, detailverliebter, ausgereifter Schreibstil, Rechtschreibung und Grammatik möglichst perfekt, Ideenreichtum. Das habt ihr alles, gut gemacht! Immer weiter so.


    Riakos FS wurde nicht verschoben - allerdings hat er selbst darum gebeten, weswegen eine Diskussion darüber nicht nötig sein wird. Trotzdem danke an dich, -Yin-, für das Vorschlagen!


    Noch einen wunderschönen Tag und ein erfolgreiches Wochenende wünscht das FS Komitee.

    Hallo Cassia.


    Ich hoffe, auch zum Bonuskapitel schaffe ich es, einige Sätze zu schreiben. Schauen wir einmal. Der 2. Startpost ist da, vermutlich hast du das schon bemerkt, wenn der Kommentar hier ankommt. Damit kannst du den Textfluss ein wenig eindämmen, dann sieht das gleich viel strukturierter aus. Hoffe, es geht dir gut.
    Kommen wir zu Die Fremde in mir. Der Titel ist schon einmal sehr schön, wie von dir gewohnt. Mit der Ich-Perspektive war ich erneut sehr zufrieden, viel show, don't tell, aber auch genügende Beschreibungen, konnte mich wunderbar in die Stimmung und mein 2. Kitty-Ich hineinversetzen. Die Szene mit dem Vogel war ja süß! Ich liebe Raben und würde mich sehr freuen, wenn einer auf mich zugeflogen käme und so zahm wäre. Aber tut das nicht weh, solche Vogelkrallen im Arm? Aua.
    Das Gespräch von Skull und Kitty war gelungen. Nicht nur vom Inhalt her, auch, wie sich die Charaktere verhalten und wie sie reden und dass Kitty etwas Dummes sagt. Das mit Jenna ist so furchtbar... Dennoch fand ich den Dialog äußerst realistisch. Die Bücher in Skulls Wohnung sind toll, Unendlichkeit ist ja ein schöner Titel für ein Buch, würde ich auch wählen. Cool, dass Kitty schreibt. Auch und Dunkelheit brach über sie hinein ist ein gigatoller Titel, du bist kreativ. Die Widmung in Kittys Buch rührt einen als Leser wirklich zu Tränen. Vielleicht wird aus ihr und Skull noch etwas? Wer weiß. Auch das klärende Gespräch zwischen den beiden war süß und absolut nötig, war ja klar, dass er sie nicht hasst. Der letzte Satz: Das Licht war er. Träum...


    <3

    Hallo Mew.


    Du hattest deine Geschichte ja im Kommitopic angemeldet, also mache ich mich direkt daran, sie zu kommentieren. Auch wenn du ja schon drei Kommentare hast du Prolog und Kapitel eins und das nicht wenig ist, aber macht ja nichts. Hoffe, ich kann dir ein bisschen weiterhelfen.
    Die Legenden der Skelette ist kein schlechter Titel, aber mich stört dieses "n" bei Legenden, ich weiß auch nicht genau, in der Einzahl würde es mir persönlich mehr gefallen, aber das ist rein subjektiv. Zu deiner Frage, Schatten über Dolwenia klingt nicht schlecht, ist aber wie der erste Teil des Titels nichts Ungewöhnliches. Keine Kritik, nur Anmerkung. Beide Teile des Titels gehen gut zusammen.


    Der Startpost ist ganz okay. Das Bild wirkt etwas zu groß, würde dir empfehlen, es in Paint ein wenig zu verkleinern, denn so lenkt es die Aufmerksamkeit von den Texten stark ab. Es sieht aber gut aus. Zum Vorwort, erstmal: Viel Glück! Ein Buch schreiben ist sehr schwer, planen wohl viele, mal sehen, wer von uns es dann schaffen wird - ich gönne es ja jedem Autor... Bücher sollen ja nicht vorher online gewesen sein, weswegen ich meine Hauptgeschichte direkt gelöscht habe, auch wenn sie mit dem Buch nur noch wenig zu tun haben wird, aber wenn du nur einen Teil davon hier hast und den sowieso nochmal überarbeitest, dürfte es kaum Probleme geben. Die Empfehlung, dass Zartbesaitete dein Buch nicht lesen sollen, kann ich bisher nicht nachvollziehen, da es noch nicht so blutrünstig war, aber das kommt vielleicht noch. Mit 12 ist man aber auch noch nicht abgehärtet, weswegen die Altersempfehlung ziemlich schwammig ist... Der Klappentext ist ganz gut, aber ziemlich mainstream, das, was man eben fast überall liest. Macht aber nichts. Die Spoiler im Startpost stören ziemlich, vor allem, weil es gleich zwei hintereinander sind. Mach sie doch raus. Wenn du willst, gebe ich dir einen 2. Startpost, da kannst du dann das 1. Kapitel hineinverfrachten und den Prolog lässt du im 1. Startpost, ohne Spoiler, würde direkt tausendmal besser aussehen. Einen Spoiler benennt man übrigens so um: Geh in den Quellcode und dort steht dann [ s p o i l e r ], natürlich ohne Leerzeichen, und hinter das "r" fügst du ein "=" ein und dort dann einen beliebigen Namen, der nicht zu lang ist, schon ist er benannt. Dein Startpost enthält übrigens die nötigen Infos, ist aber etwas lieblos gestaltet noch, und wirkt blass. Da kannst du definitiv mehr daraus machen, zum Beispiel fehlt auch eine Benachrichtigungsliste und eine Kapitelübersicht. Alles in allem aber okay gemacht, sieht nicht unhübsch aus.


    Der Prolog hat mir ganz gut gefallen. Der innere Monolog am Anfang ist nicht schlecht geschrieben, wenn auch ein wenig emotionslos (... die Augen zerschnitten? Ogott, da würde ich nicht so ruhig bleiben!) und platt. Rechtschreibung und Grammatik waren durchweg gut. Wieso heißt es erst "ich" und dann "er"? Eins von beiden, gemischt ist ungünstig. Die Dialoge sind in Ordnung, teils aber etwas flach und die Nebenhandlungen fehlen mir zum Teil, genau wie ein Hinweis darauf, wer gerade spricht. Dadurch kommt man leicht vom Lesen ab und wird abgelenkt, das ist nicht so positiv. Dass der Handelnde Nummer eins eines der ersten Skelette mit Verstand ist, fand ich unfreiwillig komisch. Nekromanten gefallen mir aber sehr, die können gerne öfter vorkommen. Von den Dialogen und Inhalten also an sich gut, nur etwas lieblos und zum Teil platt. Aber nichts Weltbewegendes. Du leidest ein wenig unter Wortwiederholungen, es kommt oft dann oder seltsam vor, schau nach dem Schreiben nochmal drüber und tausche die Wörter aus, die mehr als einmal vorkommen, wenn möglich. Das hilft dir schon einmal sehr weiter. Die Reaktion des Skeletts fand ich verständlich, würde auch nicht als Knochenhaufen auf zwei Beinen wiederbelebt werden wollen. Die Länge ist gut, aber für einen Prolog zu lang, da hätte schon die Hälfte locker gereicht - dadurch wirkt das Ganze eher wie ein erstes Kapitel. Alles wirkt auch etwas zu fröhlich für eine solche Situation und die Skelette sind wie Menschen, erkenne da gar keinen Unterschied. Jedenfalls nicht im Verhalten. Das Ende hat mich an Pokémon erinnert. ^^


    Kapitel eins braucht dringend einen Titel, beim Prolog ist das ja egal, aber Kapitel ohne Titel gehen einfach gar nicht. Oder zumindest nicht gut. Deine Wortwahl ist durchweg gut, wechselt aber immer einmal wieder zwischen hochgestochen, normal und Unterhaltungssprache. Schau, dass du da einen Mittelweg findest, sonst wirkt es nicht so. Auch hier wieder ein paar Wortwiederholungen. Was mich ganz arg gestört hat: Es heißt nicht weniger als, das wie wendet man nur an, wenn etwas gleich... "beliebiges Adjektiv" ist wie etwas anderes. Gewöhne dir das unbedingt ab, das ist Dialekt und kein Deutsch - und glaub mir, hier in der Gegend reden auch alle so, da muss man echt aufpassen. +.+ Vor deiner Geschichte habe ich mir Skelette auch immer etwas gruseliger vorgestellt, aber sie wirken, wie ich schon erwähnt habe, genau wie Menschen auf mich. Was vielleicht nicht so schlecht ist. Nur, weil sie tot sind, müssen sie ja nicht ganz anders sein als vorher, also sieh es nur als Anmerkung an, nicht als Kritik. Was ich gut fand, deine drei Skelette sind sehr unterschiedlich und dadurch leicht zu unterscheiden. Wieso das eine seinen Kopf wohl bei sich trägt? Erinnert mich an das Buch das ich gerade lese, Narrenturm, da kommt auch so etwas vor, sogar gerade in dem Kapitel, in dem ich gerade war. Lustiger Zufall. Die Länge fand ich hier super, allerdings war es in etwa genau so lang wie der Prolog, oder kürzer (?), weswegen ich dir raten würde, den Prolog zu kürzen - ein Prolog dient als Einstieg, so viel muss da einfach nicht hinein. Die Eltern des Jungen tun mir ja leid, bin gespannt wie sich das mit Wilson (erinnert mich an Dr House) entwickeln wird.


    Alles in allem ein guter Anfang und ich bin ab jetzt regelmäßig dabei und hoffe, du freust dich über den Kommentar. :)

    Hallo ihr Beiden.


    Danke für die Vorschläge! Und wie immer Entschuldigung, dass es etwas länger gedauert hat, aber bis alle (die wollen) etwas zu den neuen Vorschlägen gesagt haben, viele lesen sich schließlich auch nochmals ein, dauert es ein paar Tage und wir wollen lieber nichts überstürzen. Noch ein Kommentar zu den beiden FS. Cassia, bei dir gab es ein einstimmiges Ja, daher muss ich auch gar nicht mehr viel sagen außer Glückwunsch! Hast es dir wirklich verdient, dein Stil ist ziemlich gut, der Startpost liebevoll gemacht und auch die Story fesselt und wir waren uns einig, dass wir dich einfach verschieben müssen. Hoffe, du setzt dich dadurch nicht selbst unter Druck; denk daran, dass du im Profibereich bist, weil du gut bist, und nicht dass du gut sein musst, weil du im Profibereich bist, wenn du verstehst (etwas kompliziert ausgedrückt wohl). Nebenbei bemerkt wirst du nun sicher ein paar Leser mehr haben, und wenn es nur einige Kommiteemitglieder sind. ^^


    Queezle, bei dir hat es leider nicht geklappt diesmal. Die FS hat uns an sich schon zugesagt, aber es hat noch nicht ganz gereicht. Viel mehr kann ich dazu auch gar nicht sagen, wenn du möchtest, per PN. Aber das Nein ist nicht endgültig, du kannst in ein paar Kapiteln erneut vorgeschlagen werden und wer weiß, vielleicht klappt es dann. Wünschen würden wir es dir auf jeden Fall. Also nicht den Kopf hängen lassen!


    Bis bald dann hier, selbe Stelle, selbe Welle.

    Hallo, Cassia!


    Deine Geschichte wollte ich schon seit längerem lesen und da ich einiges gutes über sie gehört habe, war das umso mehr Grund, es endlich zu tun. Der Titel ist schon recht interessant und auch der deutsche Untertitel macht neugierig. Auf den ersten Blick sieht auch der Startpost gut aus, aber ich gehe ein wenig mehr ins Detail...
    Schönes Bild, passt vermutlich zur Story und auch zu dir. Die Farben sind okay, die Informationen interessant. Skullduggery Pleasant wollte ich sowieso noch lesen, deine FS ist noch ein Grund mehr dafür. Moonlight liebe ich, bisher habe ich nur wenige Folgen gesehen, aber die waren genial und daher immer her damit. Dass die Hauptcharakterin Kitty heißt, gefällt mir natürlich ebenfalls. <3 Die Erklärungen zu verschiedenen Begriffen sind dir gut gelungen, auch wenn der Name Madame Mist ganz schön ungünstig ist, die arme Frau. Die Ausbildung als Nekromant ist schon mit 25 abgeschlossen? Das ist doch nicht spät. Wenn ich überlege, in den Sapkowski Romanen zum Beispiel sind die Zauberer oftmals erst mit späten Jahren fertig und müssen sich dann per Magie wieder verjüngen, weil es eine Art Berufsethos für sie ist, schön zu sein. Da haben es die Nekromanten aber wesentlich besser...
    Kitty Raven, uh. Erinnert mich an einen Freund. So, noch zum Startpost: Gut gemacht, aber viel zu viel Text, man wird ja geradezu von Informationen überschlagen! Möchtest du einen zweiten Startpost? Ich mache dir einen wenn du magst, dann hätte man etwas weniger Textfluss auf einmal.


    Deine Geschichte - Teil I


    Ich unterteile meinen Kommentar, sonst wird es zu viel auf einmal und unübersichtlich. Also, nur per Überschrift, habe alles am Stück gelesen, weil ich nicht aufhören konnte/wollte. Hätte ich wirklich nicht gedacht, passiert mir selten und ich war positiv überrascht. Der Prolog ist sehr gut geschrieben, er macht Lust auf mehr und sehr neugierig. Die Ich-Perspektive hast du gut umgesetzt und Kitty gefällt mir. Die tiefsinnigen Gedanken zum Krieg kamen sehr realistisch herüber, die Länge ist auch gut. Spätestens jetzt hätte ich einfach weiterlesen müssen, da hatte ich schon gar keine Wahl mehr.
    Kapitel eins fand ich ganz und gar nicht zu kurz, noch ein wenig länger, dann wäre es sogar optimal. Gerade wenn ich viele Kapitel am Stück lese, freue ich mich, wenn diese nicht so lang sind. Dann brauche ich nicht allzu viel Information auf einmal speichern. Rechtschreibung und Grammatik waren generell fast perfekt bei dir, bis auf ein paar kleine Sachen, aber die lohnt es sich gar nicht, aufzulisten. Ich kann schon jetzt sagen, dass du dich gesteigert hast - hatte ja schon öfter in von dir Geschriebenes hineingeschaut und man erkennt definitiv einen Unterschied. In Kitty kann ich mich gut hineinversetzen, vielleicht liegt es am Namen oder an ihrer Passion für Bücher. Die Rückblende ist gut gelungen. Wieso sie sich an all das erinnert, ist noch unklar.
    Das zweite Kapitel hat mir auch zugesagt. Ich fühle mich sehr inspiriert von dir. Das Gespräch am Ende und generell die Begegnung mit dem Vampir und seiner Freundin war klischeelos und sehr professionell. Keine blitzenden Wesen und ach so schöne Geschöpfe, yeah. ;D
    Kommen wir zu Kapitel drei. Es werden immer mehr Handlungsstränge, interessant. Bin schon gespannt, ob/wie die am Ende alle zusammenlaufen. Der Brief war an sich interessant, aber irgendwie ein wenig unsicherer geschrieben als der Rest des Textes, war das Absicht? War beim Lesen sehr gespannt, wie es weitergeht und ich finde es gut, dass deine Story nicht so durchschaubar ist, im Gegenteil.


    Deine Geschichte - Teil II


    Auf geht es nach Dublin. In Irland würde ich sowieso gerne mal sein, stelle es mir dort schön vor. Man erfährt zwar nicht so viel von der Umgebung, aber das macht ja nichts, kommt vielleicht noch. So, jetzt hatte ich auch erfahren, wieso Kitty schon so lange lebt, aber in der FS selbst wäre das hilfreicher gewesen als in einem Kommentar, den habe ich ja nur zufällig gelesen. Der Name Grässlich Schneider ist ja lustig gewählt. Das Ende war witzig und auch, wenn ich so eine Ahnung hatte, nicht zu leicht zu erkennen. Das wird sicher einiges an Zunder geben!
    Kapitel fünf: Das mit der Wohnung war irgendwie klar. Was mir bei dir noch sehr gefällt, ist die innere Handlung und generell, wie sich die Charaktere verhalten. Dadurch wirken sie sehr lebendig. Sie reden nicht nur, sondern machen auch und sind einfach da. :) Überhaupt fand ich sie bisher alle sympathisch, außer den, der Skulls Familie umgebracht hat, jedenfalls. Schöner Ausklang auch am Kapitelende.
    Das Spezialkapitel war nicht schlecht. Allerdings erinnert es mich stark an den Prolog; da ich den gerade eben erst gelesen habe, kam mir vieles gleich oder zumindest ähnlich vor. Ist aber trotzdem gut geschrieben gewesen und daher macht das ja nichts. Das Gebet zu welchem Gott auch immer war ein schöner Einfall, so ein bisschen Unchristlichkeit schadet ja nie. ;D Sind die Gestaltlosen so furchtbar böse, oder warum will niemand, dass sie wiederkommen? Die armen Götter, sie wollen doch auch nur existieren... Wobei es generell unklug ist, als Mensch mit Göttern spielen zu wollen. Das funktioniert nie. Das Ende von Skull ist ja traurig, aber damals war er noch kein Skelett, oder? *stellt sinnvolle Fragen*


    So, deine FS wurde ja für den Profibereich vorgeschlagen und ich würde mich ziemlich für dich freuen, wenn das klappt... Mal sehen, die Chancen stehen ja nicht allzu schlecht. Bin auf jeden Fall wieder dabei hier und würde mich über eine GB-Benachrichtigung sehr freuen. <3  

    Kitty, die Andere

    Hallo Süße!


    Da bin ich wieder, hatte ja gestern wie gesagt über den Tag verteilt alles gelesen, was mir gefehlt hat und dazu Notizen gemacht. Zum Kommentar schreiben kam ich nicht mehr, weil ich dann weg musste (Mum hatte einen Gig :D), also hoffe ich, dass ich noch verstehe, was ich da gestern geschrieben habe... Meine Notizen sehen halt immer etwas seltsam aus, so à la "tolle Szene unter Wasser, omg!" oder so. Nichts ausformuliertes, dazu bin ich zu faul. So bin ich auch im Lesen viel schneller, als wenn ich wie früher simultan einen ganzen Kommentar tippe... So, auf geht es, genug gelabert.


    Eiskalt


    Die Unterwasserszene war gut gestaltet, sehr spannend und mit Suspenseelementen, ich saß wirklich davor und dachte, Neko ertrinkt vielleicht. Das passiert Hauptcharakteren eigentlich nie, aber bei dir weiß man es nicht...! Schließlich hältst du dich auch sonst so gut wie nie an Klischees. Während des Lesens habe ich mich gefragt, ob Mizu oder Shinzu sie retten wird. Hätte mir auch gut vorstellen können, dass es beide versuchen und sich dann einen Bitchfight über sie liefern, während sie fast ertrinkt *hust*, aber gut, dass es dann doch nicht so kam. Dass Kanivanha und generell alle Pokémon Angst vor Menschen haben, ist gut gemacht, bei Tieren ist es ja auch eigentlich so. Aber wieso die kleinen Fressmonster sich daran nicht halten und sogar versuchen, Neko anzugreifen, ist mysteriös. Vielleicht weil sie eine Chimäre ist? Oder ist da irgendetwas im Gange?
    Dass sie dann doch von Shinzu gerettet wurde, hat mich nicht so sehr überrascht, mittlerweile bin ich ja ein großer Fan von ihm, schmacht. Achso, zu einem anderen Thema, die Rechtschreibung und Grammatik war wie immer gut, aber ein Fehler war gigatoll, den muss ich dir einfach zitieren! Einfach, weil er so witzig (und dezent zweideutig xD) ist. Um sich mit der freien Hand an der Haltestange zu vergreifen. Vergreifen!!! xD Also Sonnenblume, ehrlich, WO warst du da mit deinen Gedanken? :* Böse böse. So, zurück zum Text, ich fand es gut, dass an Bord der Kampf weiter tobt. In Filmen ist es ja oft so, dass jemand gerettet wird und in der Zwischenzeit ist alles wieder gut oder der Kampf wird vergessen, etc. Aber hier geht es gleich weiter, ohne kitschige Zwischenszenen und so! Wirklich gut gemacht, wie gesagt, ich werde alle deine Bücher kaufen. Magneton ist ja niedlich, wie es da durch den Magnet so Flugprobleme hat und alles, ich mag das Kleine. <3 Duflors großer Auftritt war auch toll. :D  


    Rai mit der Sense gefällt mir immer wieder gut, fühle mich so stark an Higurashi no naku koro ni erinnert, und die Serie habe ich sehr geliebt... Sehe sie mir vielleicht irgendwann wieder an. Das Schwert an Bord ist auch so eine Sache, wo kommt es wohl her und was macht es? Excalibur! lol. Das Dorf wenig später hat mich wegen der Wohnungen auf Bäumen stark an Herr der Ringe erinnert, was gut war. Aber im Gegensatz zu diesem Buch war das Dorf irgendwie gruseliger... Schon als sie dort waren, hatte ich so eine unheilvolle Vorahnung. Celebi und ihr Zuhälter, da musste ich so lachen. x) Das habe ich in einer Pokémon FS wirklich noch nie gehört und es gefällt mir. Armes Voltenso übrigens, hatte Angst, dass es gekillt wird...
    Diese Zwischengeschichte mit den Somnivora und Somniam hast du gut erzählt, das mit den Drogen und so weiter, kam sehr realistisch herüber und so hast du es geschafft, problemlos eine Brücke zur 5. Generation zu schlagen. Der Traumdunst erinnert mich stark an LSD, hab da allerdings keine Erfahrungen mit '_' wird wohl auch so bleiben, auch wenn es inspirierend sein soll. Den Kristall von ihm mag ich, Kristalle sind sowieso immer gut und der ist ja richtig nützlich. Achso nochmal zurück, den Begriff mit dem traurigen Teufelskreis in Richtung Ausrottung Somnivora mochte ich, das macht einen so nachdenklich, was du mit deiner Geschichte immer wieder schaffst. Nicht umsonst ist sie meine Lieblings FS hier. Der Mensch mit den Pokémonattacken (ich hoffe du kommst mit, ich springe hier vor und zurück) kam mir anfangs sehr seltsam vor, mittlerweile finde ich es cool. Hat was von einem Mutant, X-Men oder so! Und wieso sollte es nicht gehen, in unserer Welt geht doch auch fast alles. Die Eisblumen haben mich an Subway to Sally erinnert, toll. Das Ende war phänomenal! Die armen Leute, aber naja, ein paar Nebencharaktere gekillt, is fun. Und Eis ist sowieso toll, rrr. Ob es wohl jemand gesehen hat?


    Der Kuss


    Ach, unfair! Der Titel hat mich so hoffen lassen und nach dem Lesen wusste ich, dass ich eigentlich gleich davon hätte ausgehen müssen, dass es nicht dazu kommen wird. Aber ich bin dir nicht böse, gerade weil du solche Szenen nicht ausweidest, sondern sparsam und subtil einstreust, liebe ich dich ja so. Also, als Autorin. Na gut, und auch so :D Neko finde ich auch immer wieder süß, sie ist so eine Anti Mary Sue mit ihren süßen Ohren (die sie in alle Richtungen drehen kann xD), aber ohne wirkliche Fähigkeiten, so ein Hauptcharakter, den man einfach mag. Als Shinzu zu ihr kommt hat sie also Magenprobleme, ja? Als ob die vom Hunger kommen, muha. Shinzu ist eben toll... Mizu ist auch direkt eifersüchtig, war klar! Sollte er auch sein, bei dem wunderbaren Konkurrenten. Die Geschichte mit der Silberranke war ja schön gemacht, wie findest du immer diese Nebengeschichten, die dann auch noch wirken, als wären sie echt. Wah. Schade wie gesagt, dass es zu keinem Kuss kam... Aber egal, später dann. Als sie sich dann trennen, habe ich irgendwie gedacht, Shinzu wird etwas passieren, ich weiß nicht genau, wieso. Wäre in meiner FS wohl so gewesen, gott sei dank bei dir nicht. Aber dass etwas passiert... Wie furchtbar, Papinella und Pudox, ogott! Erst sind sie so glücklich, dann unterhalten sie sich und dann... v_v Die Szene hat mich fast zum Verzweifeln gebracht, Tränen hatte ich jedenfalls genügende in den Augen. Schnief. Meine Notizen zu dem Abschnitt sind auch interessant: omg... omg!! Papinella und Pudox =( omg... wie grausam! ogott! Naja, das waren eben meine Empfindungen in diesem Moment, wie böse du sein kannst. </3


    Alles in allem wieder richtig gut, wie von dir gewohnt und du lässt mich hungrig nach mehr. Wenn es eine Steigerung zum Profibereich gäbe, ich würde dich absolut vorschlagen. Bis bald!

    Liebe Gräfin.


    Mein Kommentar hat, wie immer, zu lange auf sich warten lassen, aber hier ist er nun. Ich hoffe, ich bekomme ein bisschen was an Text zusammen, mit Gedichten fällt mir das immer so schwer... Aber da auch eine Kurzgeschichte dabei ist, bin ich zuversichtlich! Was gibt es neues aus Spanien? :) Hab meine Note bekommen und kriege in Spanisch 15 Punkte, ich schließe also zu dir auf. Auch wenn es noch circa 137 Jahre dauert, bis ich es so gut kann wie du jetzt, vorausgesetzt, du entwickelst dich nie weiter. ;D Aber damit kann ich gut leben.


    Schöner Banner, sehr mysteriös und das passt ja auch ganz gut zum Inhalt deiner Werke. Schade, dass es erst drei sind, du hast sicher noch mehr Ideen und auch das Potenzial, um sie umzusetzen. Goethe ist immer gut, ganz besonders Faust. Momentan lesen wir in Deutsch die Leiden des jungen Werther, das ist auch ganz nett. Tolles Vorwort, nicht das übliche Blabla.


    Gewitter


    Hat mich im ersten Moment an ein Sonett erinnert, ob das jetzt daran liegt, dass ich gerade erst lerne, was das ist, weiß ich nicht. Wärst du sonett ~ muha. Mir gefällt das mit Blitz, Donner und Regen, das kann man so schön metaphorisch sehen. Die Reime gefallen mir auch gut. Wirken nicht so aufgesetzt, sondern als ob sie auch Sinn ergeben, würden sie sich nicht reimen. Donner steht wohl für das Sprechen, Regen für die Tränen und Blitze für... Die Liebe, mit all ihren Schwierigkeiten? Ich weiß es nicht genau, aber da sind viele Symbole drin, mein Deutschlehrer hätte seinen Spaß. Es gibt sogar ein Happy Ending. Ich mag keine Happy Ends, aber das tut deinem schönen Werk ja keinen Abbruch.


    Wohin geht sie?


    Oh, du schreibst aus der Perspektive eines Mannes! Hat einen Moment gedauert, bis ich es erkannt habe, hust. Liegt aber an mir, nicht an dir... Die Beschreibungen sind wieder sehr schön und auch melancholisch, ich finde, Kurzgeschichten kannst du genauso gut wie Gedichte, oder vielleicht sogar besser, ich weiß nicht genau. Dein Stil ist recht hingebungsvoll und detailverliebt und ziemlich gut, da könnte man sicher einiges draus machen. Vielleicht sogar ein Buch, wenn du Geduld und Zeit hast, wer weiß? Ich würde es kaufen. Das mit der besten Freundschaft zwischen den beiden ist sehr süß, so läuft es eben manchmal im Leben... Beide sind sie auf der Suche und haben den Richtigen eigentlich schon gefunden, seufz. Matura ist so ein relativ undeutsches Wort, das hört man vor allem in Österreich und der Schweiz. :D Hier heißt es einfach Abitur, aber das stört mich nicht, hat irgendwie etwas. Das mit dem Flugzeug und ihren letzten Worten ist ja wie im Film, traurig! Cliffhanger sind übrigens böse, was war in der Box drin, ein Ring? Eine Kette? Oh, hoffentlich ein Ring. Ich stell mir vor, es war ein Ring drin, und ein Jahr später kehrt sie zurück nachhause, er ist immer noch da und wartet auf sie - oder hat eine Neue, die er dann für sie abschießt, um beim Filmprinzip zu bleiben -, dann werden sie glücklich, heiraten und kriegen ganz viele Kinder und so. Bestimmt.


    Zuhause


    Auch wieder ein nettes kleines Gedicht, eine Ode an Wien. Wien ist so schön, will unbedingt wieder dort hin, beim letzten Mal war ich noch total klein und kann mich nur noch daran erinnern, dass es mir dort gefallen hat. Wieder mit viel Melancholie und Liebe geschrieben, du hast einen besonderen Stil. Wäre schön, wenn man von dir bald wieder etwas hört, generell und auch in Sachen Schreiben. Vielleicht auch in Spanisch.


    Bis bald. :*

    Hallo, Adrian!


    Wie geht es dir? Da ich beim letzten Kapitel nicht kommentiert hatte, bemühe ich mich, diesmal gleich als Erste meine Meinung zu verewigen. Ich kann dir schon einmal sagen, dass mir das Lesen sehr viel Spaß gemacht hat. Dazu aber später mehr...


    Festlichkeiten


    Kleos Outfit, ja, ihre ganze Persönlichkeit, ist so wie immer. Ich habe wirklich das Gefühl, sie zu kennen und ich mag sie, trotz all ihrer - nicht vorhandenen? - Makel. Aber auch wenn ich ihre bitchige Art mag, stören mich die Outfits von Zeit zu Zeit. Ja, es passt wunderbar zu ihr. Aber irgendwann wäre es toll, wenn sie etwas abgrundtief hässliches an hätte. Entweder aus Notwendigkeit, weil ihr Kleiderschrank abgebrannt ist, oder weil sie es schön findet oder blind geworden ist oder sonst etwas. Das soll jetzt keine Beeinflussung sein, aber falls es sich ergibt... (okay, es ist doch eine Beeinflussung). Die Revolverschuhe fand ich aber sehr toll, auch die Metapher, auf sowas stehe ich total. Ihren angewiderten Gesichtsausdruck, den sie nur für andere Frauen (typisch) und ihren Bruder (verständlich) verwendet, kann ich mir wunderbar vorstellen. Ich kenne ja einige Kleos... Das mit dem Sonnenkönig war nett, erinnert mich an die erste Version, Zwölf und deren Ende. Nochmal zurück zu Kleo, ich habe gelesen, je überzeichneter die Charaktere sind, desto besser, weil sie dann realistischer wirken, jedenfalls bei Fantasy. Dementsprechend ist sie ja umso supererer (... Anspielung auf das Kapitel nicht zufällig xD). Ist das, was Elias von der Wange tropft, wirklich Regen? Sag mal weinst du, oder ist das der Regen... *träller* ich schweife ab. Ich liebe übrigens Marie, mehr mit jedem Kapitel, sie ist formidabel! Ein Mädchen, mit dem ich mich anfreunden würde. Mit Kleo nicht, ich würde sie überall schlechtreden hust. Laila ist mir auch unsympathisch, der Name ist schön, aber sie selbst? So kindlich, blond und naja, sie erinnert mich an eine Feindin von mir. Und Locken sind bei einem kindlichen Gesicht nicht vorteilhaft, ich spreche aus Erfahrung. :/ Wenn das bei Laila anders ist, hasse ich sie umso mehr, haha. Der wandernde Narr gefällt mir, erinnert mich an Spielmannslied von Subway to Sally, ich trag nur Narrenkronen.


    Scheinglanz


    Schöner Kapitelname, gefällt mir wirklich gut. Nach dem Lesen bin ich mir noch nicht so ganz sicher, was er mit dem Inhalt zu tun hatte, aber er ist hübsch. Deine Beschreibungen sind auch wieder toll, wie immer! Was ich mich aber gefragt habe... Kleo hat Hunger? Ich dachte, sie ernährt sich von ihrem Spiegel, genau wie der Andere im Kapitel (Name ignoriert xD). Deine zynischen Kommentare sind auch einfach das Beste, das mit dem Ernähren vom Spiegelbild und dem Narzissten; und auch das mit dem wobei die Adligen hier alles andere waren, da musste ich grinsen. Und omg, du hast es geschafft, Glitzerglitzerschmuck noch toller zu machen (kommt vielleicht von da der Kapitelname? Weil der Glanz des Schmucks nur Schein ist und das Schmuckstück eigentlich ein Kommunikationsmittel ist?), in dem man damit telepathisch kommunizieren kann! So etwas möchte ich auch, sobald es auf dem Markt ist, planst du die Produktion? Falls ich meine Genialität im Umgang mit Technik entdecke, sage ich bescheid... Dass die Bauchtänzerin gar nicht so sinnlos war, wie ich anfangs dachte, finde ich positiv, mal sehen, welche Rolle sie noch spielen wird. Schön wie du es geschafft hast, einen Randomcharakter am Ende doch nochmals so zu verwenden, dass es passt. Schöner Name übrigens, Salomé. Und Maries Aktion, dass sie D. auf die Hand tritt... Göttlich!


    Warte auf mehr. :*



    Hallo. Ich bin zurück, ein wenig später als geplant, aber dafür nun umso öfter. :) Alles klar bei euch?



    [/i]


    ~Welche Tiere (auch Fabelwesen) würden noch zu Sebastian passen?
    Für Sebastian könnte ich mir eine Schlange gut vorstellen, vielleicht eine schwarze Mamba, die ist nämlich wie er - dunkel, schön und tödlich, und auf eine beunruhigende Weise faszinierend. Spinnen gehen so, die passen eher zu Claude, daher würde ich sie nicht Sebas-chan zuordnen, aber ganz unpassend wären sie wohl auch nicht... Einen Tiger könnte ich mir noch an seiner Seite denken. Einen Raben natürlich, gibt es in der Serie ja auch, soweit ich weiß (?) und Fledermäuse ebenfalls, da sie Tiere der Nacht sind. Als Kontrast vielleicht noch ein Einhorn, wenn Fabelwesen auch gehen, denn die sind unschuldig und rein, und Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an! Vielleicht auch einen Greifen, keine Ahnung warum genau, aber der Gedanke kam mir... Generell gibt es aber wohl kaum ein Tier, das so gar nicht zu dem hübschen Dämon passt. Aber am besten ist eben immer noch die schwarze Katze!
    ~Sebastian und Ciel – wie schätzt ihr ihr Verhältnis zueinander ein?
    Ich denke, dass Sebastian eine Art Liebe für Ciel empfindet. Ob sie jetzt väterlich, brüderlich oder romantischer Natur ist, weiß ich nicht genau, auf alles werden Anspielungen gemacht und besonders in Staffel 2 gibt es ja Yaoi Fanservice ohne Ende *hust*. Als Dämon ist es vermutlich auch nichts ungewöhnliches, als Mann einen kleinen Jungen zu lieben... o.o *irgendwie befremdlich findet, trotz allem*. Ciel mag Sebas-chan bestimmt, aber er ist vorsichtig, weil er ja weiß was ihr Vertrag beinhaltet. Und dass man "seinen" Dämon nicht lieben sollte, beweist ja Alois mit Claude wunderbar... So gesehen macht er also alles richtig, da er interessant bleibt.
    ~Elizabeth und Ciel – sind sie glücklich miteinander verlobt?


    Ich denke schon. In Staffel zwei sieht man ja, wie gut sie miteinander auskommen. Außerdem ist Elizabeth ein süßes Mädchen und sie liebt Ciel auch sehr ^^ Ob er sie jetzt liebt, ist schwer zu sagen, da er nicht so der Typ für große Gefühle ist, aber wenn nicht Elizabeth, wen sollte er dann lieben? Sebas-chan und er wären zwar ein hübsches Pärchen, aber ich glaube einfach, dass Ciel auf Frauen steht und da wäre Eliza die erste Wahl, schließlich kennen sie sich auch schon ewig und vertrauen einander.

    Bei dem Vote enthalte ich mich noch bis zu meinem nächsten Post, finde alle drei Texte ganz gut und will nicht jetzt gleich wählen... Muss da noch etwas darüber nachdenken. ^^ Bis bald dann, ja? Und schade wegen der Mitglieder, die gegangen sind, aber vielleicht melden sie sich ja wieder.

    Hallo!

    Noch ein Kommentar für dich, mit etwas
    Glück schreibst du dann auch bald weiter, würde mich nämlich
    interessieren, wie sich die Geschichte so entwickelt.


    Startpost

    Auf den ersten Blick schön! Der Banner
    ist hübsch farbenfroh (die linke Frucht sieht seltsam aus), das
    Vorwort ist auch interessant geschrieben. Leider war es das schon!
    Genres hast du angegeben, aber es gibt noch keine Liste für
    Benachrichtigungen (na gut, das geht auch später noch) und dass
    beide Kapitel, besser gesagt Prolog und Kapitel eins, im Startpost
    sind, naja. Ist ja kein Problem, aber normalerweise wird zumindest
    das erste Kapitel in einen eigenen Post verfrachtet, ist
    übersichtlicher und dann kann man auch eine Kapitelübersicht
    anlegen. Auch sonst fehlen mir irgendwie Informationen... Wirkt so
    etwas leer, was schade ist.


    Prolog

    Recht guter Stil mit einigen
    Beschreibungen, konnte mir die Umgebung ziemlich gut vorstellen. Die
    Namen finde ich etwas gewöhnungsbedürftig... Milk, ich weiß nicht.
    Grape, naja, alles solche Magical Girl Namen irgendwie, die kann man
    nicht wirklich ernst nehmen, aber ich denke, sie tun deiner
    Geschichte keinen Abbruch. Die kleinen Wesen im Garten sind nicht so
    mein Fall, mag keine plüschigen, niedliche Tierchen in einer Story,
    das wirkt dann irgendwie so möchtegern. Aber ich lasse mich
    überraschen, was du daraus machen wirst. Wer wohl die Stimme ist?
    Was es wohl mit der Hektik im Garten auf sich hat?


    Kapitel eins

    Oh gut, Chloe. Ein normaler Name, der
    mir auch noch gefällt. Sie träumt also von diesem Garten. Das
    Gespräch zwischen Mutter und ihren Kindern war etwas schwer zu
    lesen, weil du keine Zeilenumbrüche machst, wenn der Sprecher
    wechselt und man auch überlegen musste, wer nun wer ist, zum Teil.
    Vielleicht noch etwas, das du ändern könntest.

    Einmal habe ich einen kleinen
    Zeitfehler entdeckt, aber war wohl wirklich eine einmalige Sache,
    denn sonst hast du damit ja keine wirklichen Probleme. Chloe ist mir
    irgendwie sympathisch, „seltsames Kaff“, gut erkannt, erinnert
    mich an die Gegend, in der ich wohne. Wobei, ist zwar eine
    Kleinstadt, aber ich bin Großstadtmensch.

    Bisher kann ich mir noch nicht wirklich
    vorstellen, wie Chloe wohl aussieht! Hoffe, ich erfahre das bald. Bei
    Tom ist es jetzt nicht so wichtig, aber sie scheint ja der
    Hauptcharakter zu sein. Ah, und gegen Ende auch eine Beschreibung
    ihres Aussehens, wunderbar. Auch wenn es gewöhnungsbedürftig ist!
    „Erwecke die Frucht in dir“... xD Entschuldige, das ist einfach
    so witzig, ohne böse sein zu wollen. Aber das Outfit ist so typisch
    für Magical Girl! Fühle mich extrem an Sailor Moon erinnert... Die
    Verwandlung und alles davor war auch mehr witzig als spannend oder
    gruselig, aber ich glaube, das war auch deine Intention.

    Alles in allem klingt deine Geschichte
    interessant und wenn es weitergeht, schaue ich erneut vorbei. Bin
    wirklich gespannt, was du aus dem Handlungsstrang machen wirst...

    Hallo allerseits.


    Danke an euch für die Vorschläge, es hat Spaß gemacht, diesmal ein paar mehr zu bearbeiten. Leider gab es diesmal eine Nullrunde, zumindest vorerst... Espeons FS wurde auf ihren Wunsch hin nicht verschoben, da sie bald beendet ist und wenn die Autorin das nicht möchte, ist es klar, dass wir das so akzeptieren. Alle anderen Fanstories finden wir wirklich gut, aber es hat noch nicht ganz gereicht. Die Betonung liegt hier ganz klar auf noch! Also bitte nicht traurig oder beleidigt sein, alle vorgeschlagenen FS sind auf ihre Art etwas Besonderes und haben das Zeug zum Profibereich. Aber es waren einige kleine Dinge, die uns noch gestört haben - sei es das Design, oder vielleicht mangelnde Beschreibungen, dies und das. In ein paar Kapiteln kann sich das aber schon geändert haben und dann werden wir die Geschichten auch sehr gerne verschieben.


    Diesmal gilt also: Dran bleiben! Wir haben euch im Blick. ^^

    danke ich habe mir aber schon selbst wieder 2 titel ausgeddacht,ich dachte an bedrohlicher verehrer oder der stalker in ihren augen ich kann mich aber net entscheiden


    Bedrohlicher Verehrer klingt ganz gut. Ist vielleicht nicht unbedingt das Kreativste, aber wenn der Titel zu deiner Geschichte passt (vom Inhalt her, sollte jetzt nicht heißen, dass du unkreativ bist), dann ist er doch wunderbar. Der Stalker in ihren Augen... Das erinnert mich stark an den einen Detektiv Conan Film (<3), der hieß so ähnlich, hab jetzt vergessen, wie genau. Prinzipiell sind beide gut, aber ich tendiere persönlich mehr zum ersten Titel... Vielleicht auch "die Bedrohung in ihren Augen" oder "der Verehrer", so als mehr-oder-weniger-Mischung? Oder dir fällt noch etwas ganz anderes ein. Man weiß ja nie, wann die Muse kommt. :)

    Hallo ^^, dann bin ich es diesmal, die deine Frage/Anregung beantwortet.


    Ein eigenes Topic wäre wirklich relativ nutzlos, gab es ja vorher; aber der FCbereich ist ja nicht so riesig, dass es viel mehr gepinnte Topics braucht und die sehen auch nicht sonderlich schön aus. Und wie schon erwähnt, steht in dem Topic ja alles drin. Die Überschrift könnten wir allerdings wirklich ändern, ist ein guter Vorschlag! Wir besprechen uns da zu dritt und wenn alle dafür sind, wird das so gehandhabt.


    Dass auch noch dazugeschrieben werden sollte, wie man sich in einem FC benimmt und dort postet, ist auch nicht schlecht. Wir schauen da einfach nochmal danach, was fehlt und ändern es dann, okay? Danke jedenfalls für deinen Post. :)

    Aristokrat Nummer eins! ♥


    So, ich nehme mir vor, ab jetzt nicht mehr ewig lange im Kommentierrückstand zu sein! Wenigstens zwei bis drei Kommentare pro Woche sollten ja auch trotz Schule drin sein... Und deine Geschichte wollte ich schon seit einem geschätzten Jahrtausend lesen. :* Here goes also, ich hoffe, ich bringe etwas zustande.





    Startpost


    Schönes Frontbild. Ich schätze, für Arc 2 wirst du dann ein anderes wählen? Den Titel finde ich auch schön, vor allem "poisoned apple", das hat soetwas von Schneewittchen. Der Frontspruch ist interessant, gilt wohl auch für das wahre Leben. Allgemein schön strukturierter Startpost; übersichtlich, enthält alle wichtigen Informationen - schreib mich bitte noch zu den Benachrichtigungen dazu ^^ - Die Steckbriefe habe ich nur angesehen, nicht gelesen. Freue mich, dass Kleo wieder dabei ist. *.* Zwölf habe ich sehr geliebt, bin gespannt, wie mir PA dann gefallen wird, aber ich bin zuversichtlich. Hach, ich freue mich voll, endlich wieder etwas von dir zu lesen, bei einigen FS hier ist das wie bei Büchern bei mir.


    Prolog


    Gut geschrieben, wie von dir gewohnt. Viele Beschreibungen (fast schon zu viele, aber nur fast ^^), so dass alles sehr detailliert ist und es leicht fällt, sich alles vorzustellen. Aden habe ich sofort erkannt - beruhigend, das hast du also gut herübergebracht. Ich mochte es sehr, dass du den Winter (? jedenfalls klingt es wie Winter... Könnte auch später Herbst sein) so heraufbeschworen hast, ich mag die Jahreszeit umso mehr, jetzt, da es warm ist. Kleines Fehlerchen: "widerfahren" ohne "e". Ist ja keine Wiederholung der Tätigkeit, sondern etwas, das einem passiert.
    Der Zwischenteil mit dem Jungen hat mir sehr gefallen! Besonders der Begriff einer roten Finsternis. Wirkt im ersten Moment paradox, passt aber irgendwie doch. Wer es wohl ist? Damian wohl kaum... Kann mir einfach nicht vorstellen, dass einem Hauptcharakter so etwas passiert ^.^


    Einführung


    Oh schön, es beginnt im Frühling. Gefällt mir. Damian (?) hat sich auch extrem verändert, er wirkt irgendwie menschlicher auf mich, nicht mehr wie eine Nebenfigur, die man zur Hauptfigur tituliert hat. Ich glaube, er hat sich generell gewandelt, was gut ist. Aber nicht zu früh zu viel loben *hust* Angewohnheit, sorry. Süßer Abschluss - ob er wirklich genau wie seine Mutter ist?
    Das mit dem Fest ist typisch, ist wohl auch in einer Fantasywelt so; wozu das alles? Egal, hauptsache Alkohol. Seufz. Marie Cassis, kenne ich die noch? Wenn ja, erinnere ich mich kurzzeitig gerade nicht an sie, tut mir leid. Falls sie neu ist, umso besser. Rote Haare, mh *.* Ah, also Marie ist die Enkelin der Freundin von Aden, richtig? Das ist interessant, so laufen zwei verschiedene Handlungsstränge perfekt zusammen. Sie erinnert mich trotzdem stark an Rotkäppchen. Aha, da ist auch Kleo, auch Mary Sue genannt *Fanfahne wedelt* sie ist wirklich so extrem sue-ig, dass man dich dafür peitschen müsste (sagte die, die Mayolin erschaffen hat...), aber dafür ist sie ja ein Miststück, das gleicht es ein wenig aus (nur ein wenig xD aber es ist Kleo). Adrian ist auch wieder dabei, juhuu ._. *lieber einen Toast oder die Pest hätte*
    Elias gebe ich dafür noch eine Chance. Ich kann ja nicht alle beide hassen. Liest sich dann so schlecht. Marie mag ich aber auf jeden Fall und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.


    Hier höre ich dann (vorerst) auf, werde den Kommentar entweder anfügen oder aufteilen, je nachdem, wie schnell du bist mit dem neuen Kapitel, aber wahrscheinlich copypaste ich den Rest einfach dran. ^^ Freue mich schon.


    Edit am 6.5.: Da bin ich wieder! Zwar erst am Wochenende und damit viel später, als beabsichtigt, aber besser als nie. War dann doch eine ziemlich nervige Schulwoche, jedenfalls, was den Unterricht betrifft...


    Unterbrechung


    Wow, ein relativ kurzes Kapitel. Ehrlich gesagt ist das ja meine typische Wortanzahl, aber für dich ist es kurz. Ist aber nicht schlimm, dann komme ich umso schneller voran! Die Szene mit Kleo fand ich gut, schön, dass sich Blondie auch wehren kann, wenn auch nicht sehr damenhaft, aber das hat mir umso mehr gefallen. Macht sie etwas menschlicher. Der Bandit ist also jemand von der königlichen Seite? Jedenfalls klingen Maries Überlegungen so. Marie ist mir bisher sympathisch. Der Brünette ist vermutlich Damian, oder? Eitel, schön, selbstsicher, das kann ja nur er sein eigentlich... Joa, das wars schon zum Kapitel! Gut gemacht, weiter so.


    Zusammenspiel


    Marie ist also eine Waffennärrin? Mh, so hätte ich sie nicht eingeschätzt. Ich hasse Revolver und all sowas *brr*, die sind so laut... Pfeil und Bogen und all das haben doch viel mehr Stil. Damian ist irgendwie ganz anders als in Version eins, so es denn Damian ist... Aber warum macht er die Waffe kaputt und auch noch mit einem Stab? Dass Marie fast heult deswegen, ist etwas seltsam, aber vermutlich habe ich dazu einfach zu wenig Hang zu Waffen. :/  
    Okay, es ist wirklich Damian. Kleo ist irgendwie langweilig, seufz. In der ersten Version war sie eine Mary-Bitch, jetzt ist sie eigentlich nur noch Mary und sie macht es Damian auch viel zu einfach... Schade. An sich ist sie ein guter Charakter, aber einfach viel zu perfekt und ich weiß auch nicht. Cassandra ja genauso, aber im Mary Sue Test hatte sie nur 25%, das ist weit unter der Mary Skala ^.^ einfach weil sie so viele Fehler hat...
    Prinzipiell hat mir das Kapitel gefallen, aber noch kann ich kein Resumee ziehen. Weiter zum Nächsten. (Zwölf fehlt mir trotzdem sehr).


    Unschuld


    Oh, wie traurig das mit dem Spielzeug ist! Die haben ein Herz und Wünsche und Träume und Ziele und... ;_; Bah ich hasse das, bin so anfällig für so Mitleidszeug. Ganz schlimme Sache.
    Lucifer hätte ich mir vollkommen anders vorgestellt, liegt wohl am Namen! Gefällt mir aber umso besser, dass du ihn so kindlich machst. Auch wenn ich mit Tierohren so meine Probleme hab außerhalb von Manga, ist er eine Chimäre? Oder einfach nur ein Mensch mit Katzenohren? x)
    Jedenfalls erinnert er mich sehr stark an Alois. So pseudounschuldig, launisch, seltsam und nicht nachzuvollziehen, behandelt seine Bediensteten schlecht,... Naja, jedenfalls weiß ich nun, zu wem der Ninja gehörte.


    Resumee


    Ich mag die neue Version deiner Geschichte. Sie ist frisch und es ist interessant, die Story in einer ganz neuen Richtung zu lesen. Allerdings muss ich sagen, hat mir der Anfang von Zwölf mehr gefallen. Weiß auch nicht genau, woran es lag - ich schätze, Kleo war etwas weniger un-mysteriös, Lucifer damals nur in Schatten gehüllt ^^, und generell mehr mit Königen und so, worauf ich ja total stehe. Aber dennoch denke ich, dass PA eine gute Geschichte werden wird, weil du einfach ein guter Schreiberling bist. Ich bleibe dir jedenfalls liebend gerne treu. :*  

    Hallo!


    Wow, ich sehe, ihr wart fleißig mit Posten. Sehr gut. Glückwunsch zum Advanced Bereich, als meine Kolleginnen auf mich zukamen und sagten, dass der Fanclub unbedingt dorthin gehört, hab ich ihn sehr gerne verschoben. *schon länger im Auge hatte, aber noch auf Meinungen gewartet hatte* Ich bin sicher, er wird noch lange gut laufen, wer weiß, wie lange. Und jetzt, da ich mit Windows 7 zurecht komme (hab das seit vorgestern xD bin doch so ein Technikcrack...), aktualisiere ich endlich meine Themenliste, in dem ich einfach alle rausnehme, die ich schon beantwortet habe und so eine neue mache. Dann noch ein bisschen Offtopic denke ich, aber erst die Themen. ^^



    Offtopic <3


    Heaven : Danke dir für das Lob, ich schaue, dass ich in nächster Zeit viel öfter noch poste. Aber schauen wir mal! Die nächsten 8 Wochen sind voll von Arbeiten, aber das macht nichts... Wozu gibt es freie Nachmittage. Mit dem Co-Leiter kannst du ja noch warten, bis du merkst, dass dir ab und zu die Zeit fehlt... Eilt ja nicht.
    Ach da fällt mir ein, den 6. Band hab ich auch schon eine Weile, war in Frankfurt und da gibt es den schon früh *.* das hat mich voll glücklich gemacht, hab auch ganz viele andere neue Bände von Manga, die ich lese, gekauft...


    @Elaine: Willkommen dabei, wir kennen uns ja schon. :)  


    CHII : Pack die Bilder doch einfach in einen Spoiler, ist doch kein Problem. Ich schau sie mir trotzdem an, ich denke, der Rest tut das genauso. Musst du ja nicht traurig sein oder andere suchen, geht so doch wunderbar. ^^


    So... Ich beantworte die Themen erst jetzt, war seit 1 bei einer Freundin, haben da mit ein paar anderen Leuten gegrillt und in der Sonne gelegen, hatten auch Musik dabei und so, und zwei Freunde haben Gitarre gespielt, hach <3 einfach toll. *jetzt endlich Post weitermachen kann*


    ~Was meint ihr: Wie viele Bände des Manga erscheinen noch?


    Ich denke, dass die elf Bände, die ich auf Wikipedia gesehen habe, stimmen könnten (Quelle), aber vielleicht sind das auch nur die Bände, die bisher in Japan erschienen sind, und es gibt noch mehr oder eventuell sogar eine zweite Staffel sozusagen... Aber mehr als 25 werden es wohl nicht, glaube nicht, dass Black Butler auf sehr viele Bände ausgelegt ist. Der Anime hält sich ja auch nicht wirklich mehr an den Manga, also kann es nicht soo viel als Vorlage gegeben haben; und wenn der Manga on-going wäre, würde vermutlich auch der Anime länger sein (?), ist ja auch bei anderen Animes so gewesen... Also ich schätze, entweder die 11, die angegeben sind; oder etwa 20-25, maximal.


    ~Habt ihr schon bei Black Butler 2 reingeschaut?


    Ja, und bin auch schon durch, wie schon erwähnt. ^^ Auch wenn die Staffel wirklich nur noch Fanservice ist und ich sie jetzt nicht soo toll fand... Also toll schon, aber irgendwie sinnvolle Storyline oder so sucht man absolut vergeblich. :/ Besonders gegen Ende, aber ab Mitte der 1. Staffel eigentlich schon.


    ~Black Butler 2 - Hättet ihr euch lieber eine Fortsetzung mit Ciel und Sebastian gewünscht?


    Wieso, Black Butler 2 IST doch mit Sebastian und Ciel. Claude und Alois sind nur so eine Art Gegenpart, die "Bösen" (ist bisschen schwer, prinzipiell sind da ja alle und jeder böse...). Nach ein paar Folgen sind Sebi-Ciel ja wieder dabei, mehr denn je. Also von daher stimmt die Frage nicht so ganz... Und durch die neuen Charaktere kommt auch neue Würze hinzu, auch wenn ich die alle nicht wirklich mag (Claude schon <3).


    ~Würdet ihr gerne in der Welt von Black Butler leben wollen? Und wenn ja als Was? (Dämon, Graf, Shinigami, ...)


    Ich wäre gerne die schwarze Katze, die Sebastian datet. Die ist süß, eben eine schwarze Katze und sie *hust* datet Sebastian /Killerargument/... Fühle mich dem Tierchen einfach verbunden und sie hat zwar nur eine Nebenrolle, aber ist doch auch ganz schön, dafür wird sie von einem Dämon verehrt. Ansonsten wäre ich nicht so gerne Mensch, hat ja Maj schon angesprochen, die Lebensbedingungen waren sehr schlecht damals. Dämon? Vielleicht, dauernd die Kämpfe mit anderen Dämonen, nur für ein paar Seelen, also auch eher nein. Graf, nein. Zu viel Stress und Papierkram. Shinigami fände ich eigentlich ganz witzig ^.^ Würde ich noch am ehesten sein wollen, entweder Shinigami, die schwarze Katze (muha), oder vielleicht auch ein Engel, so wie von Maj erwähnt. :)  


    Bis bald ^^

    Hallo, Sonnenblume!

    Wie geht es dir so, alles klar bei dir? Das letzte Kapitel ist schon wieder viel zu lange her, aber ich habe noch in etwa im Kopf, worum es ging (für so etwas habe ich ein gutes Gedächtnis...). Daher komme ich nun auch zu meinem Kommentar, ohne groß weiter drumherumzureden. x) Übrigens zähle ich auf dich als Inspirationsquelle, brauche sie jetzt mehr denn je...

    Ein Verräter an Bord

    Der Titel macht nachdenklich, was bei deiner Geschichte erschreckend oft vorkommt! Aber es ist trotzdem schade, dass von der leichten Romantik am Anfang nicht mehr viel übrig ist. Seufz. Ich hasse Veränderungen, aber das macht ja nichts. Auch Geschichten entwickeln sich weiter. :/ Die Beschreibung der Szenerie und des Fluges hat mir sehr gefallen, du hast es geschafft, die Landschaft kaum zu beschreiben, was bei einem Flug Sinn ergibt und trotzdem konnte ich sie mir gut vorstellen, denke ich. Das mit Shinzu vermute ich ja auch schon länger... Und vielleicht sind Geister einfach sensibler als Libellen? Das würde erklären, wieso Traunfugil etwas merkt, das Libelldra nicht aufgefallen ist (oder aber, sie lässt sich nichts anmerken).
    Momoko ist ein toller Name, seit ich Momo – Little Devil lese – ich liebe den Manga, er ist gigatoll – mag ich den Namen Momo und alles, was ihm ähnelt. Dass Shinzu ihr nicht herunterhilft, sondern nur Neko, finde ich jetzt nicht so überraschend. Aber Neko ist so bescheiden, sie würde nie glauben, dass jemand auf sie steht! Aber das macht sie ja so liebenswert...
    Was mir auch auffällt, ist, dass du sogar den Mechanismus eines Bootes beschreiben kannst und es wirkt, als ob du Ahnung davon hast. ._. Beneide ich dich sehr darum, würde ich nie im Leben so hinkriegen... Mir graut es schon, wenn ich irgendwann nicht darum komme.
    Das Magcargo tut mir auch leid, das arme Ding! Es wollte ja nur helfen...

    Shinzu scheint sich gar nicht allzu sehr daran zu stören, dass der Geist seine Frisur zerstört, wenn er sie danach nicht wieder gerichtet hat. Er wird mir immer sympathischer, flöt... So wie er sich an Neko heranschmeißt, ist er entweder der böse Verräter oder sehr verliebt!
    Mich wundert ein wenig, dass sich Neko so wenig an Shinzus Vergangenheit stört. Sie denkt zumindest in dem Moment seiner Erzählung nicht weiter darüber nach, macht keine geschockte Geste, nichts dergleichen. Schon alleine, wie kalt er das alles erzählt! Aber macht ja nichts, vermutlich ist sie da einfach anders ^.^ Schöner Abschlusssatz des Absatzes, schmacht...
    Wer er nun wohl ist?! Mizu wäre einfach viel zu leicht, das ist er nie im Leben! Wobei, es ist so offensichtlich, dass man es als unwahrscheinlich ansehen muss und dann vielleicht... Oder doch Shinzu. Oder jemand ganz anderes! Wah, ich bin so verdammt schlecht im Raten.
    „Panik stand ihr in das Gesicht geschrieben“, ich liebe diesen Satz! Kann nicht genau sagen, warum, aber er löst immer Gänsehaut bei mir aus. Ein paar Sätze vor Schluss hast du zweimal „versperrt“ verwendet, sonst sind Rechtschreibung und Grammatik makellos.
    Gemeines Ende, diesmal kein Cliffhanger, sondern eher ein... Gibt es ein passendes Wort? Waterfall? Hust. Bin gespannt, wie es weitergeht, wie immer. ~ Und freue mich auf mehr!

    <3