Beiträge von Cáithlyn

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos

    Zum ersten Punkt werde ich mich hier nicht äußern, weils nicht zum Thema passt, vielleicht antworte ich da morgen im passenden Thread drauf.


    Zitat von Avalanche

    Das hab ich nicht behauptet. Das bildest du dir bloß ein.

    Indem du deine Erziehung als ein Argument für die Validität deiner Meinung anführst impliziert du, dass diese objektiv richtig sein muss.

    "Meine Meinung ist gerechtfertigt" - - > "Meine Meinung stammt von meiner Erziehung" - - - > "Da meine Meinung gerechtfertigt ist, muss meine Erziehung gerechtfertigt/richtig sein." Kombinieren wir das mit den absoluten Aussagen, die du triffst, als hättest du eine objektiv richtige Autorität über moralische Anschauungen, ist leicht zu sehen dass du selbst genau das denkst, wenn du es auch nicht bewusst tust. Was halt nichtmal unnormal ist, weil jeder denkt, dass seine Meinung die richtige ist, sonst hätten wir sie ja nicht. Ungesund wird es, wenn man anfängt seine Meinung als objektiv richtig zu betrachten und das scheinst du zu tun, wenn man sich deine Beiträge anschaut.

    Zitat

    Na dann lass mal hören, ich bin gespannt :unsure:

    Der erste Satz klingt für mich tbh nur wie eine Ausrede.

    Oh, ich verweise an dieser Stelle nur mal zu meinem ersten Beitrag zu dem Thema. Mehr werde ich dazu gar nicht sagen, sonst wird mir noch vorgeworfen ich würde auf dir herumhaken oder so. (: ist halt letztlich auch nicht meine Verantwortung mutmaßungen darüber anzustellen wie du tickst. Wenn du wirklich an einer Diskussion interessiert bist, dann gibst du diese Infos freiwillig raus, wenn nicht dann halt nicht.

    Die Diskussion ist etwas ausgeartet, das mag sein, aber bestimmte Punkte stehen halt immer noch. Vor allem die Bitte darum, doch mal genauer darauf einzugehen, was die Hintergründe hinter den Meinungen sind. Und dem wurde von Avalanches Seite halt nicht nachgegangen. Stattdessen hat er weiterhin seine "oberflächliche" (im Sinne von "nicht fundierte") Meinung wiederholt, woraufhin erneut die Bitten nach Ausführung kam.

    Hast du dir die Beiträge überhaupt durchgelesen?

    Ich hab zig Gründe dafür genannt und bin die ganze Zeit auf andere Beiträge hier eingegangen, hab versucht meine Meinung sachlich auszudrücken und wurde immer und immer wieder dazu aufgefordert, mich genauer auszudrücken bis zum geht nicht mehr.

    Was habt ihr mir für Argumente geliefert? Sexuelle Freiheit? Mich geht es nichts an? Ich hatte keinen Kontakt zu solchen Personen (stimmt auch nicht, hab ich geschrieben)?

    Ihr wollt nur, dass man sich hier positiv über die sexuelle Freiheit von Frauen äußert und nichts Anderes. Solange ich weiterhin bei meiner Meinung bleibe, werdet ihr diese auch nicht akzeptieren. Ich hab versucht mich mehrmals sachlich auszudrücken mit "so wurde ich erzogen" "ich mag das nicht".. aber ihr wart nicht einverstanden damit, weil es nicht das ist, was ihr hören wollt.

    Hab ich in der Tat. Und wenn du meine Beiträge gelesen hättest dann wüsstest du, dass "ich wurde so erzogen" und "ich mag das nicht" halt oberflächliche Erklärungen sind. Warum ist eine Frau dreckig? Warum verliert sie ihre Ehre? Warum ist deine Erziehung offensichtlich "richtiger" als die Erziehung anderer Leute? Ich könnte jetzt mal so frei sein und raten, was die darunterliegenden Ursachen für solche Meinungen sind, und glaub mir, da fällt mir einiges ein was dir nicht schmecken würde. Und genau deswegen frage ich dich danach, damit ich die nötigen Informationen nicht erraten muss sondern aus erster Hand bekomme. Du wurdest wieder und wieder gefragt, warum du bestimmte Sachen so siehst wie du sie siehst und hast diese Fragen entweder ignoriert, mit vagen Antworten bedacht die weitere Fragen nach sich zogen, oder aber mit "isso" beantwortet. Wir können schlecht Argumente liefern, wenn wir die wahren Gründe für deine Aussagen nicht kennen. Again, ich habe so ein paar Ideen, aber ich will lieber sicher sein und hoffe einfach mal, dass meine Vorstellungen nicht den Tatsachen entsprechen.

    Wer seine Meinung äußert, muss damit rechnen, dass diese Meinung aufgegriffen und hinterfragt wird. Das ist der Sinn hinter Diskussionen. Und wir sind in einem Diskussionsforum.

    Mich würde mal interessieren, wie du Diskussionen definierst. Die letzten zwei Seiten sind überhaupt keine Diskussionen mehr, das sind einfach nur noch Mehrfachangriffe mit den gleichen Argumentationen und Meinungen, die schon fünf Mal aufgegriffen wurden. Nach fünf geschriebene Seiten sollten wir langsam aber auch verstehen, dass wir verschiedene Hinsichten zu diesem Thema beitragen und diese einfach nicht ändern wollen.

    Die Diskussion ist etwas ausgeartet, das mag sein, aber bestimmte Punkte stehen halt immer noch. Vor allem die Bitte darum, doch mal genauer darauf einzugehen, was die Hintergründe hinter den Meinungen sind. Und dem wurde von Avalanches Seite halt nicht nachgegangen. Stattdessen hat er weiterhin seine "oberflächliche" (im Sinne von "nicht fundierte") Meinung wiederholt, woraufhin erneut die Bitten nach Ausführung kam. Klar dreht man sich so dann im Kreis. Dass wir hier keine Meinungsänderung erreichen war mir klar, und wenn er/ihr nicht weiter ausführen wollt, auf welchen Grundsätzen eure Meinungen beruhen, dann macht es für euch Sinn, die Diskussion an dieser Stelle abzubrechen. Stattdessen wird halt auf der oberflächlichen Meinung herumgeritten und sich dann gewundert, warum die Gegenseite die gleichen Argumente bringt. Ein netter kleiner Teufelskreis.

    Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund, ihm vorzuwerfen, dass er keine Meinung zu anderen haben darf, bloß weil es ihm nichts angeht. Jeder hat seine eigene Meinung zu bestimmten Themen, und hier muss ich ihm sogar recht geben. Ich halte es ebenfalls nicht für okay, wenn Frauen jedes Wochenende mit einem anderen Kerl rummacht oder ins Bett steigt. Ist für mich auch eine sehr widerliche Angelegenheit, mit der ich nichts zu tun haben möchte, und das ist nun mal eine Meinung, die ich selber für Leute, die mir "nichts angehen", trage. Falls ihr nicht damit einverstanden seid, dass wir einfach unsere Meinungen für ein bestimmtes Thema äußern möchten, bloß weil ihr es anders sieht und eine andere Meinung dazu trägt, können wir diesen Thread ja gleich schließen.

    Wer seine Meinung äußert, muss damit rechnen, dass diese Meinung aufgegriffen und hinterfragt wird. Das ist der Sinn hinter Diskussionen. Und wir sind in einem Diskussionsforum. Ich finde es halt fraglich, dass hinter diesen Meinungen kaum Argumentation steckt, sondern immer wieder nur darauf beharrt wird, dass man Meinungen stehen lassen und akzeptieren muss. Nein, muss man nicht. Man muss damit zurechtkommen, dass nicht jeder die gleiche Meinung teilt. Aber ich muss nicht daneben stehen wenn jemand Blödsinn der Richtung "Frauen verkaufen ihren Körper wenn sie Sex mit Männern haben und verlieren dadurch ihre Würde" erzählt und das einfach stillschweigend hinnehmen.


    Was genau macht eine sexuell aktive Frau "widerlich"? Ist es der Sex an sich? Der Gedanke, dass sie nicht "rein" ist? Warum ist es moralisch verwerflich, wenn zwei Menschen einvernehmlich Sex haben? Welche Grundlage gibt es zu sagen, dass man damit keine Würde mehr hat und effektiv eine Sexpuppe ist? Das sind ernst gemeinte Fragen, die ich gerne beantwortet hätte- und das mit mehr als nur "isso" und "ist halt meine Meinung". Hinter solchen Aussagen muss es Gründe geben, ein Denkmuster. Und ich glaube, dass ihr euch damit bisher noch gar nicht so richtig auseinander gesetzt habt.

    Zitat von Avalanche

    "Ich schlafe mit vielen Kerlen und hab somit auch meine Würde verloren, aber niemand darf das widerlich finden, denn das was ich mache, ist überhaupt nicht verwerflich, sondern modern. Niemand darf dazu eine Meinung haben, denn ich tu ja niemandem Weh."

    "ich schlafe mit vielen Kerlen und habe dadurch in den Augen anderer Leute meine Würde verloren". Fixed that for You.


    Klar darfst du eine Meinung dazu haben. Genauso wie alle anderen eine Meinung zu deiner Meinung haben und diese kritisch hinterfragen dürfen. Was verwerflich ist oder nicht hängt vom Betrachter und seinen moralischen Richtlinien ab, Statements wie du sie machst sind aber absolut und vernachlässigen die simple Tatsache, dass Moral halt was Subjektives ist. Würdest du schreiben "in meinen Augen ist das widerlich und ich finde, dass es moralisch verwerflich ist" würde ich dir zwar immer noch nicht zustimmen - denn letztlich schadet es niemandem, wenn zwei Erwachsene Menschen einvernehmlich miteinander schlafen und die nötigen Sicherheitsvorkehrungen treffen - aber dann wärs halt deine Meinung, die ich dir nicht ausreden kann. So fragwürdig ich sie auch finde, denn, again, du rechtfertigst das ganze zu neunzig Prozent mit Gefühlen und kannst auch im gefühlt zehnten Beitrag keine fundierte Erklärung dafür liefern, warum es falsch ist, abgesehen von "wurde mir so beigebracht und ist entsprechend so".


    Zitat von Avalanche
    Sollte auch niemand. Ich schreibe lediglich, dass ich selber diesen Lifestyle nicht pflege und ihn ungesund finde. Wo tut's dir jetzt Weh?

    Wenn es dabei bleiben würde wäre es ja okay. Sobald du aber ankommst mit Aussagen wie "dadurch verliert man seine Würde" oder anzudeuten, dass man als Mensch dann dreckig und weniger Wert ist überschreitet eine Grenze, bei der man sich als Betroffener durchaus angegriffen fühlen kann. Und dann darfst du dich nicht wundern, wenn du entsprechendes Feedback bekommst.

    (Mal davon abgesehen dass es ganz klar sexistisch ist zu sagen dass du die meisten Frauen nicht magst, weil sie einen bestimmten Charakter haben. Pro Tip: Frauen haben keinen Hive-Mind. Und wenn man mit einer überdurchschnittlich hohen Anzahl an Menschen nicht klar kommt, dann wäre es vielleicht eine Idee, mal seine eigene Person zu reflektieren und zu schauen, ob der Ursprung der Konflikte nicht bei einem selbst liegt.)

    Meine Limited Edition soll voraussichtlich am Montag im entsprechenden Markt sein, vielleicht habe ich aber auch Glück und sie ist morgen schon abholbereit. Macht mich tierisch nervös, ich will keine Spoiler sehen >__<

    Zitat von Bällchen

    Tbf muss man auch sagen, dass ein Teil davon von einer Aktion von 4chan herrührt. Das Spiel hat auch schwarze Hauptcharaktere und das mochten die nicht so. Zusammen mit dem Vorwurf dass das Spiel für "hipster" ist, ist es halt leichte Beute :/

    Hatte halt zuerst Gameplay gesehen und mir dann erst Kritiken gegeben. Das Spiel mag interessante Ideen haben (auch wenn diese Spezial-Animationen bei den Attacken wohl von nem viel früheren Spiel angeschaut wurden), aber zum einen ist das Kampfsystem schlecht balanciert, zum anderen (mein größtes Problem) ist das Writing... Miserabel. Habe wie gesagt nur Ausschnitte gesehen, aber laut anderen, die es tatsächlich gespielt haben, wird es wohl nicht besser, eher im Gegenteil :'D wenn es dir zugesagt hat, more Power to you, tho, Geschmäcker sind verschieden. o/

    Zitat

    YIIK: A post-modern RPG


    Ein RPG mit besonderen Gameplay-Elementen im Kampf.

    Oh gods no. Ich habs selbst nicht gespielt, aber ein bisschen was an Gameplay und Storyfootage gesehen und was ich da gesehen habe... Bevor du es dir zulegst, schau dir lieber ein paar Rezensionen oder so an, mir ist bisher noch keine untergekommen die irgendwie positiv war. :X

    Somnus

    Zitat

    Und um Kairi da kurz zu verteidigen: Sie hat nicht wirklich Kampferfahrung, Lea genauso wenig. Beide sind neue Schlüsselschwertführer, Kairi hat vorher vielleicht mal auf einen Schattenlurch gehauen.

    Du vergisst hier aber, dass beide unter Merlin trainiert haben, in einer Welt, in der es keine Zeit gibt (?), das heißt, in der Theorie hätten die da auf Level 99 grinden können, wenn sie wollten. Gerade weil Kairi kaum Kampferfahrung hat, aber als Prinzessin des Lichts und Guardian of Light so eine wichtige Rolle spielt machts sogar im Spiel selber keinen Sinn, sie so absolut unvorbereitet aus einer zeitlosen Trainingssimulation rauszureißen. (und KH2 hats ja auch irgendwie geschafft ihren Damsel in Distress-Status zumindest ein bisschen abzuschwächen.)

    Und Lea hat einiges an Kampferfahrung, der Kerl war der Assassine in Organisation XIII, er muss eine gewisse Stärke haben, wenn es sein Job ist, im Zweifelsfall alle Mitglieder auszulöschen. Nur weil wir ihn in KH2 relativ zu Beginn bekämpfen, heißt das ja nicht, dass er schwach ist. Wir gewinnen mit Roxas erst gegen ihn, nachdem der es schafft, zwei Schlüsselschwerter zu beschwören und zum Berserker wird, und selbst da ist er kein zu verachtender Gegner. Wenn man bedenkt, dass Sora erst kurz vor Ende des Spiels gegen genau denselben Roxas antritt und gerade so gewinnt, kann Axel nicht schwach sein. Seine Erinnerungen hat er ja auch behalten. Ich lasse Nomura gerne einiges durchgehen, aber... Abgesehen von Sora und Riku sind die Guardians of Light allesamt doch sehr... Geschwächt worden. Aqua hat Jahrelang im Reich der Dunkelheit gekämpft, jeden Tag, und geht trotzdem beinahe im Kampf gegen Vanitas drauf. Von ihrer Inaktivität während dieser ganzen Schattenlurch-Tornado-Sache mal ganz abgesehen. Da haben sich alle Guardians nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Man kann es bei ihr auf ein Trauma schieben, aber dafür wäre dieses Trauma eben nicht ausreichend entwickelt worden und wirkt mehr wie ein billiger copout um die Story irgendwie weiter zu treiben.


    Die Sache ist, dass Nomura afaik sogar zugegeben hat, dass er keine Ahnung hat, was er noch groß mit Kairi machen soll und das zeigt sich. Viele hätten sich einfach gewünscht, dass sie nicht nach gefühlten fünf Minuten Screentime (srsly, war es viel mehr?) wieder einmal entführt wird und wieder einmal nur als Motivation für den Helden dient, nicht als Charakter in der Story. Den Bechdel Test überlebt die KH3-Main Story jedenfalls nicht lol.

    Update Nr. 10


    Ist ja fast nur ein ganze Jahr her, seit ich hochgeladen habe. Und hab in der Zeit ja auch nur beinahe zwei ganze Skizzenbücher vollgezeichnet. Uff. Dieses Update wird laaaaaang.

    Dieses Mal auch nur Links weil ich keine Lust habe, all diese Bilder manuell nochmal irgendwo hochzuladen, deswegen verlinke ich lieber bereits zu bestehenden Uploads hier im Board oder zu meiner Deviantart-Seite/-Stash. :X








    Und done! Hat tatsächlich sehr viel weniger lange gedauert als befürchtet. Passiert halt, wenn man nicht zu allem einen Roman schreibt. :X

    Bis in nem Jahr dann!


    Caithlyn


    PS: Das war ein Witz. But knowing me...

    Hey bellchen !

    Kleiner Kommentar zu Katoro, weil du ja sagtest, dass du Schwierigkeiten mit ihm hattest.

    Zuerst einmal fällt mir sein Hals auf, der doch etwas zu dick und zu lang geworden ist. Lange Hälse können funktionieren (wäre schlecht für mich wenn nicht *hust*), dann müssen aber auch die restlichen Proportionen entsprechend "lang" sein. Ein guter Stil zeichnet sich durch eine gewissen Balance in seinen Bestandteilen aus, finde ich, jeder muss ins Gesamtbild passen. Dadurch dass deine Charaktere relativ realistisch gehalten und dadurch etwas gedrungen sind, fallen überlange Körperteile sehr stark auf. Ich gehe davon aus, dass du hier versucht hast, ihn nach oben schauen zu lassen, und generell wirkt der Hals dadurch etwas länger, das ist richtig. Ist nur eine Frage der entsprechend für deinen Stil passenden Länge, das muss man erproben. ^^

    Colorationstechnisch folgenden Rat: nicht jedes Material wirft gleich stark Falten und nicht jedes Material hat stark auffallende Highlights. Eine Weste aus mattem Stoff ist etwas steifer als ein Hemd. Ersteres wird kaum Falten werfen und durch seinen matten Stoff auch keine weißen Highlights haben (eventuell sogar gar keine) , letzteres schon sehr viel mehr. Einer dieser Plastik-Anoraks dagegen wird erst dann richtig aussehen, wenn man viele Highlights setzt (und die dann auch noch richtig, für sowas empfehle ich immer Referenzen). Denk also bei der Coloration, aber auch schon beim zeichnen selbst darüber nach, aus welchem Stoff die Kleidung ist. Ein Hemd wird mehr Falten werfen, eine Jeans dagegen ist wieder sehr steif und hat nur an bestimmten Stellen oft Falten (Knie, Schritt, eventuell Hüften, hängt auch wieder vom Schnitt der Jeans ab), auch hier empfehle ich Referenzen. Keine Angst davor die auch für solche "Kleinigkeiten" zu benutzen, je mehr du damit arbeitest, desto mehr bekommst du eine Gefühl und das kann einen großen Unterschied machen.


    Ansonsten noch einmal kurz zu Schatten: Bedenke, dass Körper keine platten Flächen sind. Beine sind Zylinder, grob gesagt, und werden sie von der einen Seite angestrahlt, dann hat ihre andere Seite meist einen Schatten. Generell können (weiche!) Schatten an den Seiten von 3D Objekten für etwas mehr Tiefe sorgen, wenn sie richtig eingesetzt sind, auch hier wieder - > Referenzen.


    Ein letzter, eher persönlicher Tipp: Du kannst mal versuchen, die Outlines im Nachhinein noch entsprechend einzufärben, damit du nicht helle Outlines in einem dunkleren Farbfeld hast. Es gibt Stile, die halten das bewusst bei, muss aber ehrlich zugeben, dass ich nie begriffen habe, wie genau die es schaffen, dass es gut aussieht. :X das scheint ne besondere Kunst für sich zu sein.


    Anyways, soviel dazu! Weiter so, ich finds super, dass du so konsequent weiterarbeitest und dich ausprobierst (:


    Bis demnächst!

    Caithlyn

    Hi Sadako-xD !


    Ich glaube, ich muss dir nicht sagen, wie unglaublich deine Galerie ist, was du auch abseits von traditioneller Kunst so kannst ist unglaublich faszinierend. Gerade deine Designs sind richtig spannend, die ganzen Details sind super interessant und haben mich stark beeindruckt und das obwohl ich die Motive selber im Normalfall gar nicht so interessant finden würde, Aliens waren nie so mein Fall. Gerade solche Wesen zu designen stelle ich mir aber auch echt schwierig vor, weil man eben keine direkte Vorlage hat und deswegen ein stimmiges Design selbst zu entwickeln. Ich finde es krass, wie gut alle Aspekte bei dir harmonieren! Hut ab!


    Eine Kleinigkeit möchte ich aber zu deinem realistischen Portrait loswerden, auch wenn das "Meckern" auf sehr hohem Niveau ist. :'D das fertige Bild (ich gehe zumindest mal davon aus, dass es fertig ist) wirkt auf mich noch sehr "weich" und ein wenig überbelichtet. Ich weiß natürlich nicht, ob du jetzt eine Vorlage hattest oder nicht (durch das erste Konstrukt bin ich etwas verunsichert- so etwas lohnt sich zwar auch bei einer Vorlage, aber direkt doppelt, wenn man ein Portrait ohne konstruiert), deswegen kann ich nicht sagen, ob das "so gehört". Etwas härtere Schatten/ stärkere Kontraste würden aber, denke ich, noch etwas mehr Leben in das Portrait bringen und für mehr "Dimension" sorgen. Gerade um die Schläfen und den Haaransatz herum gibt's meist ein bisschen mehr Schatten als hier dargestellt, denke ich, deswegen wirkt das Gesicht auf mich noch etwas "flach".


    Ist aber wie gesagt Meckern auf hohem Niveau und ich fühle mich irgendwie schlecht, das zu kritisieren, weil ich von Realismus nicht mal ansatzweise so viel Ahnung habe wie ich von dir denke ^^" aber hoffentlich bringt dir diese Anregung trotzdem etwas.


    Ich freue mich auf mehr deiner Werke!


    Caithlyn

    IcEDoG

    Zitat von Cáithlyn

    Muss man einen Menschen deswegen ohne Make-Up attraktiv finden? Nö, sicher nicht. Und wenn man eben mehr auf Make-up-freie Gesichter steht ist das genauso valide.

    *hust*

    Mein Beitrag hat nur auf deinen geantwortet, in dem du sagst, dass Frauen durch Make-Up Männer verarschen und dass das alles absichtlich geschieht. Tun sie halt nicht (zwingend - mag auch Leute geben, die das tun, who knows). Ob dir Make-Up gefällt oder nicht ist deine Sache, über Geschmack streitet man sich bekanntlich nicht. Ich werde dich auch sicher nicht dafür verurteilen, dass du Frauen ohne Make-Up attraktiver findest. Nur nicht kollektiv alle make-up-tragenden Frauen als manipulativ darstellen, bitte.


    Edit, weil sich dafür kein neuer Beitrag lohnt:


    Zitat von IcEDoG

    Aber um die Gemüter nicht allzu sehr zu erhitzen, ich sage nicht, dass MakeUp was schlechtes ist! Ich habe auf der vorigen Seite auch geschrieben, dass mir dezent MakeUp bis zu einem gewissen Grad sogar ganz gut gefällt! Du musst schon ALLE meine Beiträge lesen :haha::wink:

    Habe ich, keine Sorge- ändert aber im Grunde ohnehin nichts an der grundlegenden Aussage: Dein Geschmack gehört dir, der von anderen Menschen eben denen. :wink:

    Ja natürlich, aber wenn man sich "verarscht" und "angelogen" fühlt, dann setzt das die Erwartung voraus, dass dich jemand absichtlich täuscht, oder etwa nicht? :unsure:

    Bei mir fängt eine Täuschung an, sobald jemand etwas vortäuscht.

    Eine Täuschung ist doch sowieso immer Absicht. Wie soll ich jemanden unabsichtlich täuschen? Vielleicht denkt jemand anderes, dass ich ihn "getäuscht" habe, aber eine Person kann nicht bewusst jemanden unabsichtlich täuschen! Das ist Blödsinn.


    Ich mag keine Fakes! Punkt! :ugly:

    Wo wir wieder dabei wären, dass Frauen, die sich gerne Schminken oder nen Push-Up tragen das vielleicht machen, weil es ihnen selber gefällt und Teil ihres Stils ist. Ist vielleicht schwer vorstellbar, aber so manche Frau mag es sich schick zu machen und tut das nicht um ihrem Date zu gefallen. Keine Absicht - > keine Täuschung - > kein Grund sich verarscht vorzukommen.

    So dermaßen große Selbstzweifel haben die meisten Frauen (und auch Männer) nicht, dass sie unbedingt von ihren Dates validiert werden müssen - auch wenn sich das so manche Menschen gerne mal einbilden. Finde es auch interessant, dass die Kritik an Schminke sowohl von Männern kommt, die sich verarscht vorkommen ("Wenn du wirklich dachtest, dass meine Augenlider von Natur aus Glitzern, kann ich dir auch nicht helfen") aber auch von so manchen Feministen, die einem einreden, dass man ja so große Probleme mit dem eigenen Selbstvertrauen hat, wenn man sich schminkt. Nicht alles was der Mensch tut, tut er für andere Leute.


    Muss man einen Menschen deswegen ohne Make-Up attraktiv finden? Nö, sicher nicht. Und wenn man eben mehr auf Make-up-freie Gesichter steht ist das genauso valide. Nur dieses "Die hat mich belogen, ihr Gesicht ist in Wahrheit gar nicht porentiefrein!" ist halt bescheuert. Das zeugt nur davon, dass manche keine Ahnung haben, wie Gesichter ungeschminkt aussehen und dass die wenigsten Menschen auf diesem Planeten keine Makel haben.