Beiträge von Pando

    Finde es etwas schade das a) weder die Leute, die Spiele nominiert haben im Voting-Thread getaggt wurden, noch b) hier irgendwie nochmal erwähnt wurde, dass der Vote gestartet wurde :( Ich hab das Gefühl dass das GOTY-Voting dieses Jahr einfach nur krass heruntergespielt und in die dunkelste Ecke gepackt wird. Ich wusste nichtmal dass es stattfindet, einfach weil ich nicht in den Unterbereich Aktionen geschaut habe, einfach weil ich davon ausgegangen bin das ein Game of the Year voting (also nur einmal pro Jahr) es wert ist wenigstens im Haupt-Unterbereich gepinnt zu werden :( find ich etwas doof das ganze.

    Guter Punkt, hab das dementsprechend mal im ganzen Videospielbereich angekündigt. Zum Punkt der Highlights: Die setze ich grundsätzlich ca. in der Mitte von Aktionen (und je nach Beteiligung kurz vor Ende noch mal), weil da erfahrungsgemäss die Leute auch eher direkt darauf reagieren, während viele, die zu Beginn gehighlightet werden, sich denken, dass sie noch genug Zeit haben und es dann irgendwann verpennen.

    Burning (버닝; Beoning, 2018)


    Trailer


    Während eines Nebenjobs trifft Lee Jong-Su auf seine ehemalige Nachbarin und Klassenkameradin Shin Hae-Mi. Die beiden kommen sich schnell näher und beginnen eine sexuelle Beziehung, bevor Hae-Mi von ihrem anstehenden Trip nach Afrika erzählt und Jong-Su bittet, auf ihren Kater aufzupassen. Als dieser Hae-Mi einige Wochen später am Flughafen abholt, wird sie von Ben begleitet, welchen sie auf dem Trip kennengelernt hat.


    Das muss jetzt wie die langweiligste Filmzusammenfassung aller Zeiten wirken, aber Burning ist wirklich einer dieser FIlme, den man am Besten mit möglichst wenig Vorwissen schaut. Jedes weitere Wort, dass ich über die Handlung verliere, würde wichtige Plotpoints oder Charaktereigenschaften spoilern, die man lieber selber erlebt. Wer sich dafür interessiert, dem bleibt also wohl nichts anderes übrig, als auf mein Wort zu vertrauen: Burning ist fantastisch, aber wohl kein Film für jeden. Er ist relativ lange (2 1/2h) und das Pacing eher langsam, aber der Film glänzt mMn. eher durch das, was er offen lässt als durch das, was er erzählt. Anders als viele US-amerikanische Filme ist Burning ruhig, subtil und lässt dem Zuschauer Raum für eigene Interpretationen und "Aha"-Momente. Für viele mag der Film also entweder zu langsam, zu langweilig oder zu prätentiös sein, aber er hat mich mit einem Gefühl in der Magengrube zurückgelassen, das ich immer noch nicht ganz abschütteln konnte.

    Hi Dähr Macks ! Sorry, dass du dich etwas ignoriert gefühlt hast - dein Feedback war uns natürlich wichtig, darum möchte ich dazu kurz Stellung nehmen.


    Denn leider hat sich an der Situation nicht vielgeändert, die ich in meinem Feedback erläutert habe, seit ich dieses gepostet habe. Und jetzt, wo Smash sein knapp über einem Monat erhältlich ist, sollte man den aktuellen Hype mitnehmen und bezüglich Smash entsprechende Aktionen basteln. Vielleicht wollt ihr euch noch zeit lassen und uns Zeit zu geben, damit wir uns in Smash einspielen können, aber bald sollte da mal wieder was passieren.


    Ein Smashturnier ist geplant und dessen Anmeldung wird in Kürze starten. Wir wollten den Leuten definitiv genug Zeit geben um Charas freizuschalten und sich einzuspielen, das sollte denke jetzt gut gereicht haben!


    Darüber hinaus muss ich mich kritisch zurAktivität der Moderation im Allgemeinen äußern. Denn ihr drei sind insgesamt zuinaktiv. Während Pandound Youhier und da nen Beitrag da lassen und dieAktionen im Bereich organisieren (wobei eure Aktivität im Bereich noch durchaus ausbaufähig ist), lese ich den Namen relinkednirgendwo. Momentan beschleichtmich das Gefühl, als würde euch dieser Bereich nicht so sehr liegt und alswäre das Interesse nicht so hoch an diesem Bereich. Und ich finde, wenn manModerator in einem Bereich ist, dann sollte auch genügend Aktivität undInteresse am Bereich vorhanden sein – was ich bei euch momentan nicht sehe.


    Ein Punkt, dem ich so definitiv zustimmen kann. Gerade für einen Bereich, für den eigentlich von der Grösse her auch 1-2 Moderatoren ausreichen würden, ist definitiv mehr Aktivität seitens der Moderation zu erwarten. Ich kann und will hier nicht für die anderen sprechen, aber zumindest bei mir hängt dies auch damit zusammen, dass bei mir bereits seit einiger Zeit feststeht, dass ich meine Verpflichtungen zum nächsten Monatsupdate abgeben werde. Neben Studium und Arbeit haut das zeitlich mit dem Bisaboard einfach nicht mehr hin und ich will nicht, dass darunter der Bereich leidet und ich eine Scheinaktivität vorspielen muss. Wir drei besprechen intern bereits, ob die Einstellung neuer Moderatoren deshalb nötig ist und werden das euch natürlich dementsprechend dann zum Monatsupdate so mitteilen.


    Ich hoffe, dass die Stellungnahme nicht zu sehr nach Ausflüchten klingt. Weil sich das Feedback doch recht dumm mit meinem Rücktritt überschneiden könnte wenn ich mich irgendwie rausrede und "Besserung" verspreche, wollte ich hier reinen Tisch machen.


    Liebe Grüsse

    Das ist korrekt. Ich meinte mit meiner Aussage auch nicht, dass sie es nicht kritisieren sollen. Weil, es ist ihr Job, wie du schon sagtest. Aber ich meinte eher, man sollte nicht alleine anhand von Kritiken entscheiden ob man ein Spiel jetzt kaufen soll oder nicht. Das sollte man noch selbst entscheiden, weil jeder halt eine andere Auffassung davon hat.


    Gerade "professionelle" Kritiker auf Reviewplattformen haben halt auch den Nachteil, dass Spielereviews so früh wie möglich erscheinen müssen, damit die jeweilige Webseite mehr Zugriffe bekommt. Das ist jetzt nicht unbedingt ein Phänomen von Videospielen (auch bei Filmen, Musikalben etc. sieht das leider ähnlich aus), es führt aber gerade bei langen Spielen dazu, dass die jeweiligen Kritiker a) das Spiel oft nicht mal fertig gespielt haben und b) sich nicht die nötigen Gedanken zu jeweiligen Spielelementen gemacht haben, so dass das Review eher ein spontaner erster Eindruck ist.


    Reviews sind definitiv etwas, woran man sich orientieren kann. Gerade dadurch, dass gerade auf grossen Reviewseiten aber kaum wirklich schlechte Rewiews verteilt werden und Bewertungen meistens nur zwischen 7 und 10 schwanken (selbst Totalausfälle wie Mass Effect: Andromeda oder Metal Gear Survive stehen bei Metacritic auf einer 6 oder 7 von 10) sollte man sowas mit Vorsicht geniessen. Die genausten Erfahrungen macht man halt immer noch selber.

    Eine genauere Hervorherbung ist definitiv nötig, vor allem, wenn man so oft privat lästert wie ich. Momentan ist das halt echt absolut unübersichtlich und vermutlich bedürfte es nur kleinen Anpassungen (die Vorschläge von Denryuu und Nektarine sehen voll okay aus) um das etwas übersichtlicher zu gestalten.

    Wie immer habe ich wieder mal dutzende Spiele - in physischer wie digitaler Form - rumliegen, die ich eigentlich noch spielen will, aber man kennts ja :(


    Spiele momentan hauptsächlich (endlich lol) Hollow Knight. Das Spiel ist irgendwie immer hinter andere Käufe gerutscht in der Priorität, obwohl es mich absolut interessiert hat, was ich letztens ändern wollte. Das Spiel kann zwischendurch ziemlich frustrierend sein, vor allem, wenn man wie ich, nicht unbedingt Stressresistenz bei Videospielen ist. Aber das World Building, die Atmosphäre und der Metroidvania-Spielstyle sind absolut fantastisch und es macht Spass, immer neue Ecken der liebevoll gestalteten Welt zu entdecken.

    Daneben befinde ich mich zwischendurch in meinem zweiten Playthrough von Detroit: Become Human. Der erste war ziemlich gut und hat mich mit einem zufriedenstellenden Ende beglückt und nun will ich mir die Optionen anschauen, die eher in die gegensätzliche Richtung gehen. Gameplaytechnisch gibt das Spiel natürlich nicht viel her, aber wenn man, wie ich, solche Entscheidungsspiele mit weitreichenden Konsequenzen mag, hat man auf jeden Fall seinen Spass beim entdecken der verschiedenen Wege.

    Dazu kommt halt wie immer viel Fifa (traurigerweise) und eigentlich will ich seit Ewigkeiten Silent Hill 2 weiterspielen, mal sehen.