Beiträge von Lacie

    Ja, kannst du. (jedenfalls was HG/SS angeht)
    Glaube mir, ich habe so ein shniy Endivie und Feurigel erhalten!
    Dies geht allerdings nur in Hg/SS, in allen anderen Editionen siehst du es erst im Kampf (oder in S/W 2 im Menü)


    LG


    Was ist das Wunderland?“


    Vorwort
    Ich habe diese FF begonnen vor etwa einem Jahr zu schreiben, als es sehr viele Veränderungen in meinem Leben gab was sich auch in der Geschichte selbst widerspiegelt. Anfangs sollte es einfach nur eine Story sein, in der es um das England des 19.Jhr dreht, doch nach und nach fügte ich mehr Elemente ein (zu der Zeit hat es mir besonders das Buch „Alice im Wunderland“ angetan) und nun ist es zu einer Urban Fantasy FF im späten 19.Jhr geworden und ist nicht mehr mit dem Anfang dieser zu vergleichen, weswegen ich dann an einer Stelle aufhörte sie zu schreiben, da es nicht mehr das war was ich mir erhofft hatte... Doch nach der Schreiblockade fing ich an mehr denn je die Geschichte zu mögen und das Ergebniss seht ihr vor euch.


    Zum Schluss wünsche ich jedem Benutzer viel Spaß beim lesen und hoffe auf Kritik.



    Warnung


    In der Geschichte kommt Blut vor und Charaktere werden sterben. Wenn es jemanden stört, bitte ich ihn, nicht weiter zu lesen, denn es ist keine „Friede-Freude-Eierkuchen“-Geschichte.


    Genre


    Urban Fantasy I Drama/Tragödie I Historisch


    Klappentext

    England, Ende 19tes Jhr.: Die junge Henrietta hilft auf dem Rückweg einem kleinem Mädchen, durch die Verzögerung entrinnt sie mit Zufall dem Brand der das ganze Anwesen ihrer Familie in Schutt und Asche legt. Ohne Eltern wird das Mädchen nun zu ihren Verwandten nach London geschickt, wo Kinder in ihrem Alter sichtlich unerwünscht sind und man sich überall die Geschichte von Reginald und seinem Bruder William erzählt... //Angelehnt an 'Alice im Wunderland'//



    Widmung

    Diese Story widme ich meinen Freunden wie °Arisu° und eine aus dem RL, aber auch meinen Feinden, da sie indirekt auch zur Entstehung dieser FF beigetragen haben.



    Inspiration
    Ich bin auf die Idee eines morgens gekommen, als mein Vater mir über das Buch „Phantom der Oper“ erzählte. Da bekam ich zum ersten Mal Ideen für zwei Charaktere, welche ich am Nachmittag darauf auch zu Papier brachte.
    Die FF- Idee habe ich dann °Arisu° erzählt und sie fragte mich worum es darin gehen solle – zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine weiteren Pläne und Charaktere außer den beiden Brüdern, doch da ich zu der Zeit „Alice-bessen“ war, sagte ich es wird etwas mit „Alice im Wunderland“ zu tun haben.
    So kam es das ich noch zwei Charaktere malte und danach immer mehr und mehr, bis daraus eine sehr weit schweifende Geschichte wurde und ihr sie nun lesen könnt.




    Charaktere
    In dieser Geschichte wird es keine Steckbriefe geben, da ich der Meinung bin, dass die Leser selbst die Charaktere kennenlernen und sich ein Bild über sie machen sollten.





    Kapitelübersicht

    Prolog




    Benachrichtigungsliste

    crème brûlée



    Prolog Jahr 1883
    Das Fenster war weit geöffnet und in das dunkle Zimmer wehte eine kühle Brise.
    In dem Zimmer stand ein kleiner Schrank, ein Schreibtisch, ein Nachttisch auf dem eine Vase voller Blumen stand, und daneben ein Bett.
    Auf dem Bett lag zusammengekauert ein junger Mann, welcher stark hustete. Sein Hemd war leicht geöffnet und die Decke zurückgeschlagen, damit ihm nicht zu heiß wurde. Neben dem Bett kniete mit besorgtem Gesicht noch ein Mann – etwas älter als der andere.
    Mit einem traurigen Gesichtsausdruck musterte er den jüngeren und legte beruhigend die Hand auf die Schulter des Anderen.
    Auch durch die Kleidung konnte man spüren wie heiß der schmächtige Körper war.
    Der Junge ächzte unter der Last des Fiebers und fing heftig an zu zittern.
    „Reginald!“, rief besorgt der Ältere von den Beiden aus als er das zittern bemerkte. „ist dir kalt, soll ich das Fenster schließen?“
    Reginald antwortete einen Moment lang nicht und der Gesichtsausdruck des Anderen wurde noch bestürzter.
    „N…nein…Will…“, rang sich der jüngere durch. Will’s Gesicht hellte sich ein wenig auf – aber nur ein wenig, denn er wusste das egal was er tat, sein kleiner Bruder würde diese Nacht nicht mehr überleben.
    Traurig sah er auf Reginald herab – er war so jung, aber müsse jetzt schon sterben. Seine hellen Haare klebten an seiner schweißnassen Stirn und sein schwerer Atem wurde immer öfter von einem kräftigen Husten unterbrochen.
    Will spürte wie die Brise, die zuvor nur leicht durchs Fenster wehte immer stärker wurde.
    „Will…“, Reginalds Stimme Augenlieder flackerten.
    „Was ist? Möchtest…. Du mir etwas sagen?“, hastig ergriff der Angesprochene die Hand seines Bruders.
    „Weißt du…“, begann der Junge zu reden und schloß seine Augen. Will schossen die Tränen in die Augen und er strich seinem Bruder immer schneller und schneller über die Hand.
    „Ich… ich… habe … ich war in einem schönen Garten…“, Reginald öffnete einen spaltbreit seine Augen. „Er … er war w-wunderschön… ich traf eine schöne blonde Frau …“, Will hörte seinem Bruder aufmerksam zu , denn er hatte das Gefühl das es vielleicht die letzten Worte seines Bruders seien könnten. „… da war… auch noch ein weißes Kaninchen und eine sch-schwarze Katze…-“, ein Husten unterbrach die Erzählung und der Ältere schrak auf.
    „Reginald… es ist gut, rede nicht weiter…!“, aus Will’s Worten konnte man die Verzweiflung und die Trauer heraushören.
    „N-nein… Bruderherz ich möchte dir die Geschichte … weiter erzählen…“, nun war es Reginald welcher seinem Bruder die Hand auf den Arm legte. Will konnte nichts entgegnen und schwieg nur.
    „Das… das waren … die zwei Tiere die ich mal mit Steinen beworfen habe…“, Will dachte unwillkürlich daran zurück wie er einmal die Dummheit besäßen hatte seinen Bruder alleine auf die Straße zu lassen.
    Reginald hasste Tiere und in manchen Augenblicken war er seltsam verstört und in nächsten benahm er sich wieder, wie ein normaler Junge in seinem Alter.
    „Sie… sie…“, die Stimme seines Bruders holte ihn wieder in die Realität zurück. Er blickte in das gerötete Gesicht seines kleineren Bruders den er so liebte, aber vor dem er sich auch fürchtete.
    „…haben mit…. Mir geredet und… und sich v-vor meinen Augen… in Menschen ver-verwandellt…-“ „Menschen?“, unterbrach Will ihn hastig.
    „Ja… Menschen… die Katze war ein junge Frau mit langen seidigem lilafarbenem Haar und… kannst du dir es v-vorstellen? Sie h…hatte sogar einen Katzenschweif und O-ohren….!“, Reginald atmete schwer aus. „D-das Kaninchen hatte weißes Haar und r-rote … Augen … und ein gebrochenes goldenes Herz auf der Stirn… sie wirkte sehr bedrückt…“, der Junge schloss seine Augen abermals. Will spürte wie der Wind immer stärker wurde, doch er traute sich nicht von der Seite seines Bruders zu weichen um das Fenster zu schließen, denn er hatte das Gefühl so seinem Bruder helfen zu können.
    „Ein Herz…?“, fragte Wil stattdessen vorsichtig nach und blickte noch besorgter als zuvor in das Gesicht des Jüngeren.
    „Ja-ja… und sie… suchten n-nach …suchten nach… einem Mann…“; Reginalds Stimme wurde leiser und Will hackte hastig nach: „Welchen Mann? Welcher… sein Name?!“ Urplötzlich hatte ihn eine innere Unruhe erfasst, als ob er um jeden Preis den Namen wissen müsste, so als ob wenn er ihn früher gekannt hätte alles einen andere Wendung genommen hätte.
    Reginald schwieg. Der Ältere erstarrte.
    „Reginald! Reginald!“, schluchzte Will seinem Bruder zu und er konnte seine Tränen nicht mehr unterdrücken, welche nun lautlos sein makelloses Gesicht herunterliefen.
    Er empfand unendlich Angst für seinen Bruder und Schuld, dass er ihn nicht retten konnte und das alles nur wegen seinem Vergehen geschah.
    „Re-gi-nald!“, versuchte er es noch einmal sich zu seinem Bruder durchzuringen.
    „….Wil….“, der Größere sprang auf. „Ja? J-ja?“, ein lautes schluchzen entrang sich Will’s Kehle, doch er schaffte es sich ein wenig zu beruhigen.
    „… s-sein… war… verrückter…“, Reginalds Augen waren trüb und ebenfalls mit Tränen gefüllt.
    Wil konnte diesen Anblick nicht ertragen! Wie sehr wäre er doch für seinen Bruder gestorben!
    „…. Verrückter Hutmacher…“, sagte der junge Knabe tonlos und seine Augen schlossen sich zum letzten Mal und seine Hand, die davor noch am Gewand seines Bruders hing, glitt hinab und prallte auf das Bett.
    Nur noch ein leises Flüstern war zu hören bevor der tosende Wind die Fenster zuschlug: „… auf Wiedersehen, Bruderherz…“

    naja...
    Manga
    Also ich finde der Manga ist nicht gerade kindisch: blut, ein anderes Team Rocket und Pokemon/Menschen sterben...
    Das ist echt nicht kindisch...


    Serie
    OMG xD Wie ich sie hasse
    Total kindisch: Ash der "Alleskönner", ein dummes Team Rocket und immer die nervenden Begleiter und noch
    dazu in jeder Folge der gleiche Abölauf -.-


    Spiel
    Naja kann ich nicht viel sagen ist besser als die Serie (man, wer hätte das gedacht??? xDD)
    aber auch noch etwas...naja pokemon ist ja schließlich für kinder also^^"


    Fazit ich finde es so lala-

    Nein danke!
    man bekommt wie die meisten eh schon gesagt haben fast keine herrausforderungen und
    wenn doch dann dauert es trotzdem bis einer die top 4 und die arenaleiter besiegt hat .____.´
    und ich hasse warten und noch mehr hasse ich es zu verliern - das wäre auch ein Grund:
    wenn ich verlieren würde als champ wär ich wohl echt niedergeschlagen...


    naja meine meinung ^^"

    so jetzt poste ich mal^^"


    -Welches Shiny-Geistpokemon findet ihr am Besten?
    Ich finde Zwirrlicht am besten nicht nur da es mein Liebling ist sondern noch diese Farbe und die
    dunklen Augen dazu...hach herlich^^



    -Wie stellt ihr euch den perfekten Lebensraum für Geistpokemon vor?
    Geistervilla: ja das wäre perfekt düster,stickig,unheimlich und dunkel alles was ei9n geist poke braucht...^^
    noch wären normale alte Häuser sehr gut^^


    leider fällt mir nicht mehr ein... ich werde evlt noch mal edieren wenn mir was einfällt^^


    http://t2.gstatic.com/images?q…ource=%22Wy91cmxd%22%20/>

    Du hast recht jetzt ist Arceus - Gott der Pokemon erfunden.
    UNd dann? Vielleicht geht es wieder runter also nicht mehr soo mächtig und wichtig ... naja aber bis jetzt wissen wir ja auch nicht was reshiram und zekrom sind ...
    naja lassen wir uns überraschen und hoffen...

    Ich glaube sie können wie wir sterben...
    Also Altersschwäche, Krankheiten .... und auch im Kampf- und kommt mir jetzt nicht aber in der serie ist keins gestorben! Da sage ich habt ihr den Manga gelesen? :rolleyes:
    Naja also ich glaube schon wie menschen und andere Lebewesen...

    Also im Manga ist es so das die rote "oberkapsel" durchsichtig ist und man das Pokemon sieht das da drin ist.
    deswegen wunder ich mich auch immer wieso sie die pokemon in der Serie verwechseln... aber dann würde ich sgaen
    (wie einige schon gesaagt haben xD) das i-eine Auro oder etc. die pokebälle umgibt um sie erkenn bar zu machen

    Fliehorb.
    Es ist einfach super zum flüchten wenn man in einer brenzligen Situation ist und Items hat die manj nicht verlieren will.



    Anulierorb.
    Ist auch sehr nützlich um nicht in Fallen reinzutreten bloß schade das ich es in MD Blau in der Ruine nicht mithatte :rolleyes:

    Das habe ich mir auch schon immer überlegt.
    Da wenn ein poki das neue lv erreicht und sich IM kampf entwickelt... könnte es einen aus einer kritischen lage retten...
    und noch ein minus des "nach dem kämpf prinzip" ist wen das pokemon jetzt besiegt wird muss man wieder es ein lv höher bringen und somit auch
    deutlich anstrengender ist.

    Also naja ... ich würde mir etwas weniger und ABWECHSLUNGS reicher wünschen^^


    ich mein dialga und palkia das war jetzt echt nicht das beste was sich die prodozenten ausdenken konnten...


    Es werden definitiv zu Viele und dadurch verlieren sie ihre Besonderheit. Die erste Generation läutete fünf legändere Pokemon ein - und das waren auch genug. Mal ehrlich, fünf Legändere Pokemon pro Generation würden locker reichen. Doch die vierte Generation legte noch einmal vierzehn Legändere oben drauf, was ich persönlich, für viel zu Viele halte. Ich würde mir in den zukünftigen Pokemon-Spielen wünschen, dass es weniger Legändere pro Generation gibt und dass sie dafür, um so schwerer zu fangen sind.


    da hast du recht ich hoffe in der 5. gen werden es nur Reshiram,Victini und Zekrom bleiben und nicht so ein massenauflauf im D/P die
    dann immer ideenloser werden...


    also für mich würden 3 oder 5 vollkommen ausreichen...

    wie du schon erwähnt hast rettan fände ich es auch toll aber noch ein minus wäre ja ich meiner
    seits liebe den winter und den herbst aber jmd der sie nicht mag - wieso sollte er sich eine serie angucken die in seiner hass-jahreszeit spielt?


    aber sonst ist es schonmal toll die idee :thumbup:
    aber shr ungewohnt ...



    Fazit: trotz der interessanten idee würde ich es besser finden wenn es bleibt wie es ist ...

    Ich hasse Team Rocket am meisten :ugly:
    Wieso? DAs fragt ihr noch: idioten,dumm, nervig, können nichts...
    sie könnten wenigstens einmal ein brauchbares pokemon schnappen und dann für immer aus der serie verschwinden - ich hätte nichts dagegen :evilgrin:



    Rocko
    OMG wie lange nervt er noch?
    schon seit der 1. staffel? hat er nicht genug übers züchten gelernt?
    und das frauen-anmache -.-

    Ich persöhnlich mag ihn ja ;)
    Er gehöhrt zu meinen lieblingscharas auch wenn er mir am anfang echt auf die nerven gegeangen ist ^^
    aber dann: wurde er etwas netter und hat pokemon die ich mag^^
    noch mag ich seine anfangs sehr ausgepräckte abweisende art das macht ihn mir etwas sympathischer


    LG

    Ich glaube das es lv 80 ist da es viele besiegt aber nicht immer
    und ash hat es schon 6 jahre


    Nach so vielen Kämpfen und Liga-Meisterschaften müsste es das Level 100 schon vor Hoeen erreicht haben. Allerdings habe ich bei Pikachu das Gefühl, dass es bei jedem Neuanfang von Ash selbst automatisch auf sein Anfangslevel zurückhüpft. Mal ist es extrem stark und kann mit seinem Donnerblitz ganze Bergspitzen in die Luft jagen, und schon am nächsten Tag kann es nicht einmal ein Pokémon des ersten Arenaleister der neuen Region besiegen.

    da muss ich dir zustimmen zB bei pauls elekid oder garys elevoltek :rolleyes:
    es hat sie nicht besiegt obwohl paul weniger erfahrung hat und elekid auch noch nicht 6 jahre mit sich durch die regionen schleppt^^