Beiträge von Stan The Man

    Ohja Träume. Ein sehr bekanntes und doch spezielles Thema.

    Wie jeder andere, träume ich auch. Davon ist leider aber nur ein Bruchteil wirklich angenehm. Der viel größere Teil besteht aus Träumen, die einfach nur total bekloppt sind und meistens auch eher unheimlich. Dazu dann noch die Albträume. (Wird übrigens mit B geschrieben, es sei denn das ist mittlerweile auch schon mit P zugelassen, weil es eh so viele falsch schreiben.) Und als wäre das nicht genug, habe ich auch ziemlich oft mit Schlafparalyse zu kämpfen.
    Einiges an meinen unangenehmen Träumen wird wohl auch mit meinen Traumata zusammenhängen, weswegen ich mal nicht genauer auf die Inhalte eingehe.

    Bei den Schlafparalysen, die ich eher phasenweise habe, also eine Woche mal durchgehend, dann fünf Wochen mal gar nicht oder so, muss ich auch sehr oft mit Halluzinationen klarkommen.Auf die ich auch nicht genauer eingehen werde, da ich sonst wieder Paras kriege.

    Wenn ich so drüber nachdenke, sollte ich echt mal mit einem Therapeuten drüber sprechen, sollte das wieder vorkommen.
    Jedenfalls, für mich sind Träume und Schlafparalysen oft ein schwieriges Thema, die meinen Durchschlafstörungen nicht wirklich helfen. Oftmals kann ich auch gar nicht erst genug zur Ruhe kommen, um einzuschlafen, weil ich zu große Angst davor habe, was im (Halb-)Schlaf passiert.

    Deswegen fände ich es ganz cool, mich mal mit anderen über das Thema auszutauschen. Vielleicht kann man sich ja gegenseitig behilflich sein. :0

    Jetzt habe ich geschludert und selbst nichts abgegeben, da will ich doch wenigstens voten.


    Abgabe 01 - 9/10.0 Gut erkennbar und gut umgesetzt, wenn auch doch noch ein wenig unsauber.

    Abgabe 02 - 6/10.0 Sehr schön dargestellt und technisch auch super, wobei man Spyro selbst tatsächlich gar nicht so gut erkennt.

    Abgabe 03 - 3/10.0 Man erkennt zwar mit Beschreibung, was es sein soll und die Umsetzung ist auch voll in Ordnung, jedoch ist die Abgabe an sich leider nicht sonderlich spektakulär.

    Abgabe 04 - 3/10.0 Ganz niedlich, jedoch auch nicht gerade aufregend bzw einfach zu simpel. Ohne Beschreibung hätte ich wohl auch nicht erkannt was es sein sollte.

    Abgabe 05 - 10/10.0 Idee und Umsetzung sind klasse!

    Abgabe 06 - 10/10.0 Toll umgesetzt, süße Idee. Würde ich tbh Geld für bezahlen.

    Abgabe 07 - 6/10.0 PSIAU!! Jedenfalls, sehen alle doch ein bisschen unförmig aus, hätte da vielleicht ein bisschen sauberer gearbeitet. Wobei das Material ja schon nicht so leicht zu bearbeiten ist.

    Abgabe 08 - 8/10.0 Gute Umsetzung, nice Idee.

    Uff, schwere Entscheidung. Ich denke, hier gehe ich tatsächlich mit Chimaer , da er wirklich vieles in dem Jahr hier erreicht und bewirkt hat. Bastet und Holmes sind halt beides Größen, die schon länger bekannt waren und zwar weiterhin stark in ihrer Aktivität und allem sind, jedoch sticht Chim für mich einfach heraus, eben weil er letztes Jahr eine große, aber angenehme Überraschung war.

    Noxa Ich bin spät dran, aber wenn du dich mit Moxie um die Couch zoffst oder irgendwas anderes zum Schlafen mitbringen kannst, kann ich dich auch gerne housen! :3

    Dann musst du nicht an einem Tag so viel fahren.


    Ansonsten wollte ich einfach noch mal dran erinnern, dass das Treffen näher rückt und nachhaken, wie es bei den noch unentschlossenen Teilnehmern so aussieht.


    Fänd es nämlich richtig nice, wenn das Treffen zustande käme, da ich außer Wien wahrscheinlich dieses Jahr auf keinem anderen Treffen sein werde. (Leipzig vielleicht)

    ;_; Ihr seid so süß omg
    Sorry dass ich erst jetzt antworte aber oml, ich hab mich echt mega über die ganzen Kommentare gefreut!

    Bastet , Cáithlyn , bellchen Schankedöööön~
    Ich habe tatsächlich gar nicht viel zu den einzelnen Kommis zu sagen. Hab die Tipps auf jeden Fall zu Herzen genommen und bezüglich dem, was Cáith geschrieben hat, habe ich mal mehr in mein Sketchbook gekritzelt, um zu üben und so. Idk ob es was gebracht hat. Glaub ich bin auch einfach ein Sturkopf, der versucht, seinen eigenen blöden Weg einzugehen und zu gucken, was dabei rauskommt. :'D Sorry also, dass ich Manches ein wenig ungeachtet gelassen habe. Kann das z.B. einfach nicht lassen, stilisiert zu kritzeln. Glaub das trifft aber auch teilweise einfach auf unterschiedliche Geschmäcker. Correct me if I'm mistaken.


    Uff, hab übrigens nur zwei neue fertige Bilder zu zeigen, weil 90% meiner Zeichnungen in letzter Zeit Kritzeleien in meinem Sketchbook waren, ahaha.


    Einmal habe ich ein Robball im Angebot, das für das Pokédex-Projekt entstanden ist. Das andere ist kawaii uguu Princess Kenny-chan. uwu

    Mit welchen künstlerischen/handwerklichen Tätigkeiten beschäftigst du dich in deiner Freizeit?

    Überwiegend zeichne ich in meinem Sketchbook. Manchmal, aber selten, nähe ich etwas und noch seltener beschäftige ich mich anderweitig kreativ.
    Wobei ich mir letztens ein Animationsprogramm heruntergeladen, es jedoch noch nicht ausprobiert habe.
    Ansonsten würde ich sehr gerne mal wieder mehr kreativ werden, nur aktuell bekomme ich sowieso gar nichts auf die Reihe und bin froh, dass ich wenigstens ab und an mal was kritzel.


    Wie bist du dazu gekommen?

    Zum Zeichnen bin ich gekommen, indem ich irgendwann mal nen Stift in die Hand bekommen und auf einem Blatt Papier herumgeschmiert habe als ich noch ein kleiner Zwerg war. (inb4 "du bist immer noch ein Zwerg")
    Das Nähen habe ich für mich entdeckt, da war ich 14 oder 15 und wollte unbedingt ein Plüschi vom Flying Mint Bunny aus Hetalia haben. Hätte aber, selbst wenn es das irgendwo im Internet gegeben hätte, keins kaufen können, weswegen ich dachte "Probier ich doch mal, selbst eins zusammenzubasteln!"
    So entstand dann mein erstes, nicht gerade hübsches, Plüschtier. Hab dann immer mal wieder, wenn genug Geduld da war, eigene Plüschis genäht und sogar einmal ein Cosplay. Wobei letzteres ohne Nähmaschine eine reine Tortur war.
    Ansonsten habe ich als Kind sehr viel gebastelt, überwiegend dann mit Papier. Leider mache ich das mittlerweile so gut wie gar nicht mehr.


    Welche Gefühle weckt deine künstlerische Tätigkeit in dir?

    Freude und Stolz, wenn ich was geschaffen habe, was mir auch gefällt. Weil ich dann weiß, das habe ich ganz alleine hingekriegt und da habe ich ganz viel Zeit hineingesteckt. Vor allen Dingen freut es mich, wenn ich mal Fortschritte mache.
    Frust kommt allerdings auch gerne mal vor, wenn ich zum Beispiel bei einem Plüschtier nicht genau weiß, wie ich weiter vorangehen soll oder wenn irgendwas nicht klappt. (Zum Beispiel habe ich ein Plüschi von Shiro aus Crayon Shin-chan in Arbeit und beim Umdrehen die Rute des armen Hundes durchlöchert, weil die sich einfach nichtt umdrehen lassen wollte. Jetzt hat er einen geflickten Stummelschwanz, haha.)


    Was hast du schon mal ausprobiert?

    Relativ viel, wenn ich drüber nachdenke. Ich habe Körbe geflechtet, Plüschtierchen genäht, halt gemalt und gezeichnet, süße Frühstücksbrettchen ausgesägt und gebrannt. Einen kleinen Bilderrahmen aus Pappe habe ich auch mal gebastelt und gestaltet. :D


    Was würdest du gerne mal machen?

    Ich würde total gerne mal wieder ein Cosplay nähen! Und zwar eines, an dem ich wirklich alles selbst zusammennähe. Leider wäre das ohne Nähmaschine aber eine intensive Arbeit von Wochen, weswegen ich mir definitiv mal eine besorgen sollte.
    Außerdem würde ich gerne mal so eine richtig hübsche Torte backen. Mit Fondant und allem drum und dran. Nur bietet sich dazu irgendwie nie die Gelegenheit. Zumal die halbe Gruppe dauernd aufm Abnehmtrip ist und die fast alle keinen Kuchen essen wollen. :(


    Gibt es Dinge, die dir so gar nicht gelingen wollen?

    Hm, da würde mir eigentlich aus dem Stegreif gar nichts einfallen. Gibt bestimmt was, aber ich verdränge es bestimmt, haha.

    Ich glaube ich vote dann auch mal.
    Davon abgesehen komme ich gerade nicht drauf klar, dass ich mit ca. einem Monat Aktivität ins Viertelfinale gekommen bin. :'D
    Wobei ich mich dranhänge, dem dann wenigstens auch irgendwie gerecht zu werden.

    Werde nur eine Gruppe bevoten weil ich dazu auch was sagen kann.


    Gruppe 1

    Keksilein |  Chimaer  |  Katoptris  | Bastet

    Chim ist so DER Newcomer des Jahres 2018. Seine Aufnahme in einigen Komitees zeigt das eigentlich schon. Außerdem ist er ein echt nicer Tüb und bringt Einiges an Elan in das Forum.
    Katoptris zeigt sich weiterhin aktiv und ist einer der wenigen, die den KuH-Bereich am Leben erhalten.
    Bei Bastet fiel es mir schwer, nicht für sie zu stimmen. Nur stachen die anderen beiden in meinen Augen mehr heraus.
    Zu Keksilein kann ich, um ehrlich zu sein, eigentlich gar nichts sagen.

    Ich nutze mal dieses Thema hier um mich zu outen. :P
    Und zwar geht es um etwas, womit ich ziemlich lange gehadert habe. Nämlich um die Tatsache, dass ich transgender bin (ftm).
    Hab halt ziemlich lange überlegt, was mich so unzufrieden mit mir selbst macht und alles Mögliche ausprobiert. Wirklich, alles Mögliche geändert. Meine Umgebung, meine Freundeskreise, mein Aussehen. Nur um zu merken, dass nichts von alledem geholfen hat.
    Bis ich darüber auf discord herumgeheult hab und jemand so meinte: "Bist du vielleicht transgender?"
    Und ich so
    "Uhm, ich weiß nicht. Ich habe darüber nachgedacht und festgestellt, dass ich definitiv nicht cis bin, aber hatte mich mit mir selbst darauf geeinigt, dass ich einfach nonbinary bin und das war's."
    Und das hatte mich zum Denken gebracht. Ich kam nie so wirklich auf meinen eigenen Körper klar, hatte das aber immer mit der Essstörung in Verbindung gebracht. Aber woher kam die Essstörung?
    Da habe ich für mich realisiert, dass mein Hauptproblem nie wirklich beim Übergewicht an sich, sondern bei meiner ziemlich femininen Figur liegt, die durch Gewichtszunahme nur betont wird.
    Konnte mich nie mit meinen Boobies und meinem Hintern anfreunden, aber einen plüschigeren Bauch haben, das störte mich eher wenig.
    Außerdem, wenn wir noch Klischees einbauen wollen: Ich schminke mich nie, trage aber gerne mal fancy Röckchen. xP
    Wobei ich mich tatsächlich beim Röckchentragen etwas unwohl fühle. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber es ist so.
    Und ja, das Ganze hat mich schwer zum Nachdenken über diese eine Aussage der Internetbekanntschaft gebracht.
    Sodass ich zum Entschluss gekommen bin: Ich probiere es mal aus. Mal schauen ob ich mich damit besser fühle. Und Tatsache, von der Dysphorie abgesehen fühle ich mich tatsächlich wohler. Wenn jemand "er" zu mir sagt, habe ich das Gefühl, die Person redet wirklich über mich. Nicht über jemanden, der ich vorgebe zu sein.

    Jedenfalls, diesem etwas längeren Outing nach, wäre das hier wohl auch ein Appell an meine Freunde, mich nicht mehr mit meinem alten Namen oder Pronomen anzusprechen. Fände ich echt lieb. :heart:
    Bezüglich eines alternativen Namen: Bin da noch ein wenig unentschlossen. Da ich mich bereits auf Discord geoutet habe in den Servern, die ich öfters besuche und einer davon ein South Park Server ist, habe ich da mal Namen gesammelt und viele haben sich mit mir auf den Namen "Stan" geeinigt, weil der Charakter wohl auch zu mir passt etc. etc. Deswegen probier ich das mal aus.
    Ansonsten bin ich auch mit meinem hiesigen Usernamen einverstanden. Der ist ja ziemlich neutral. x)


    Puh, ich hab gerade das Gefühl, eine ziemlich schwere Last losgeworden zu sein. Danke für's Lesen.

    Bin da noch ziemlich flexibel, so weit vorausplanen kann ich gar nicht. Hab deswegen mal alles außer dem 3. August gewählt, weil es ziemlich doof wäre wenn die Organisatorin nicht dabei sein könnte, haha.


    Ansonsten bräuchte ich auch Housing, Hotels kann ich mir wohl eher nicht leisten bzw bin ich ein Geizhals. Wär mir auch egal ob Haustiere oder nicht, nur wäre mir wichtig, dass im Haus zumindest eine Frau ist, weil ich bei nur Männern vergangenheitsbedingt etwas schissrig bin. ^^"