Beiträge von Happily

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Heute wurde das Gesetzt verhängt, dass Upskirting (also das heimliche Fotografieren unter Röcken) verboten ist. HEUTE! Ich kann echt manchmal nicht glauben, dass wir im 21 Jahrhundert leben und die AFD hat sich natürlich auch schon dazu geäußert:

    https://twitter.com/2020Tweetb…79075430901993472/photo/1


    Aber das ist nicht der einzige Tweet, jetzt kommen wieder die ganzen Proleten aus den Ecken Deutschlands gekrochen und reden davon, dass ihre Rechte eingeschränkt werden. Welp.

    Ich ertrag es bloß nicht, wenn meine Umgebung ZU ordentlich ist und aussieht, als wäre ich gerade in einem Ausstellungsraum eines Möbelhauses. Wenn ich zu Besuch komme und es sieht so perfekt aus, judge ich das schon so ein bisschen innerlich. Natürlich nicht so sehr wie die absoluten Ferkel, aber dennoch. xD

    Same omg. Besonders extrem finde ich sowas immer, wenn ich Leute mit Haustieren sehe, bei denen einfach kein Haar irgendwo liegt. Die müssen doch stundenlang mit saugen beschäftigt sein. Woher hat man die Geduld für sowas?

    Bei mir ist das halt zum Beispiel so, dass unser Kater mega gerne in der Badewanne schläft, oder da trinkt nachdem jemand geduscht hat, wenn der Erhitzer tropft und sich neu auffüllt. Besonders wenn die Wanne noch ein bisschen nass danach ist, es sind einfach überall Katzenhaare in der Wanne. Meine Mutter hatte sich darüber mal extrem aufgeregt, aber well, die Wanne ist sauber, das Tier haart halt, deswegen renne ich nicht jedes mal wenn er mal in der Wanne saß dahin und mache die Haare weg ^^" Dann könnte ich die dreimal am Tag putzen oder so. Das selbe bei Decken, ich wasche nicht jeden Tag die Decke, nur weil eine der Katzen drauf gelegen hat, was für ne unnötige Umweltverschmutzung ist das bitte lol

    Die guten Leute von RTL, welche bei Frauentausch immer instant auf JEDES Haar was mal am Waschbecken oder so hängt zeigen, würden die Hände über den Köpfen zusammen schlagen haha. Selbst wenn man keine Tiere hat, wenn man halt morgens duschen war und erst abends oder erst am nächsten Tag die Wanne/Waschbecken sauber macht, dann sind da halt mal Haare drin. Meine Güte, wir sind Menschen, ja wir haben auch Haare |D Klar, man sollte vielleicht nicht seine Rasierhaare überall am Waschbeckenrand liegen lassen (macht mein Freund gerne mal e.e), aber Haare ungleich dreckig.


    Ich für meinen Teil so insgesamt habe halt einen Putzplan. Die Tage darauf sind nicht festgelegt, aber halt so zweimal in der Woche Plastik/Pfand einsammeln (bei der Menge an Süßigkeiten, die ich esse, sammelt sich gerne mal so ein kleiner Haufen auf meinem Schreibtisch an haha und Pfandflaschen... ja well Ich könnte Flaschenkegeln spielen wenn ich wollte). Zweimal Saugen, einmal wischen. Das Bad je nach Bedarf halt so zweimal/dreimal in der Woche säubern. Solche Sachen halt. Ich würde mich jetzt aber auch nicht als mega reinlich bezeichnen, solange der meiste Müll halt innerhalb von fünf Minuten weggeräumt werden kann ist es für mich sauber. Natürlich räume ich Teller und so sofort, bzw. zeitig im Laufe des Tages weg und spüle auch groben Schmutz ab, wenn kein Spülmaschinentag ist. Ich muss hier nicht voller vergammelter Lebensmittel sitzen.

    Die einzige Sache, bei der ich mich wirklich schwer tue, ist gewaschene Wäsche einzuräumen. Ich hasse das einfach xD Kann durchaus mal passieren, dass wir hier zwei volle Wäschekörbe haben und daraus alles rauskramen müssen. Aber es gibt schlimmeres. Und Fenster putzen, aber das muss man ja zum Glück auch nicht sooft machen unsere Rollos sind eh fast immer unten, da sieht auch niemand die schmutzigen Fenster |D.


    Für die anderen Aufgaben im Haushalt (speziell die Küche putzen/kochen, Spülmaschine, Müll runter bringen, Einkaufen und Waschen) ist mein Freund zuständig. Ich mache mir vielleicht auch mal ne Tiefkühlpizza oder so, aber er kocht halt die großen Gerichte, weil ich halt einfach kochen langweilig finde, ihm macht es Spaß also who cares? Ich finde halt, dass es relativ gerecht und gut aufgeteilt ist. Er macht hauptsächlich die Dinge, für die man raus gehen muss, aber allgemein eher Dinge, die weniger Zeit beanspruchen, bis auf das Kochen halt, was man dafür aber ja natürlich jeden Tag machen muss. Einkaufen ist vielleicht noch was aufwendiger, aber das macht er ja auch nur einmal die Woche. Und ich mache eben die Sachen, welche mehr Zeit brauchen, aber nicht jeden Tag.


    Zu den Katzen haben wir das auch aufgeteilt, ich kümmere mich um die Klos und er gibt ihnen Essen. Die mache ich natürlich zweimal am Tag sauber und wenn das Streu langsam weniger wird, so nach einer bis eineinhalb Wochen, mache ich die einmal komplett sauber. Würde persönlich sagen, dass ich die reinlicher halte, als mein eigenes Klo. Aber das liegt auch einfach an meinen Prinzipien, dass ich für die Tiere verantwortlich bin und das ist halt noch mal was anderes, als meine eigenen dreckigen Oberflächen. Die Katzen können es halt nicht sauber machen.

    Aber ja, schämen irgendjemanden reinzulassen tu ich nicht wirklich. Es ist nicht ordentlich bei mir, aber weit entfernt von dreckig. Vielleicht sollte man sich vorher noch die fünf Minuten Zeit nehmen, kurz Flaschen und so wegzuräumen, aber ansonsten.

    Ich muss dazu sagen, dass auch ich absolut kein Fan von Ecchi bin. Ich aber sexuelle Witze eigentlich recht lustig finde, der Unterschied? Ecchi wird einfach extrem schlecht in die meisten Anime/Manga eingebaut. Ich habe absolut keine Ahnung, was daran lustig sein soll, dass man nach dem Tod eines Charakters erstmal einen Pantyshot sieht, oder in einer extrem ernsten Situation auf einmal der Rock hochweht.

    Wenn Sexwitze gut verpackt sind, können sie aber durchaus sehr witzig sein. Ich verweise hier mal auf Highschool DxD, dieser Anime auch wenn er seine ernsten Stellen hat, baut so extrem auf Ecchi auf, dass es einfach schon das Stilmittel ist und es nie wirklich fehl am Platz wirkt. Es ist einfach so übertrieben, dass es schon wieder okay ist, weil bei so einer Übertreibung auch jeder Vollidiot merkt, dass es unrealistisch ist. Die Bakemonogatari Reihe hat Ecchi auch recht gut reingepackt wie ich finde, da der gesamte Anime so skurril ist.

    Aber ja, die meisten Ecchi Anime sind halt wirklich schlecht gemacht, oder haben diese unnötigen Stellen, welche krampfhaft witzig sein wollen. Deswegen meide ich die eben auch.


    Ich muss aber dazu auch wieder sagen, dass ich mich dabei ertappe Romance Animes in denen Sex nicht mal angedeutet wird, ziemlich langweilig zu finden. Aber vielleicht liegt das auch einfach daran, dass die Sexszenen in erotischen Fanfics immer mein Highlight sind ka. Oder es liegt daran, dass ich selbst manchmal gerne sowas schreibe. Aber dann wiederum, Sex ≠ Ecchi/Fanservice.

    Es ist halt auch nicht gerade sehr interessant, dem Mauerblümchen fünfhundert Staffel dabei zuzusehen, wie sie es nicht mal schafft ihrem Schwarm Schokolade zum Valentinstag zu schenken ^^" Meine Fresse, so lost in love kann doch niemand sein.

    Ich nehme halt Medikamente wenn ich sie brauche. Definitiv niemand der Fraktion, ich würde nur welche nehmen, wenn ich kurz davor bin zu sterben. Besonders gegen Kopfschmerzen nehme ich eigentlich immer sofort eine Tablette, weil die bei mir sonst ein paar Tage durchgehend bleiben. Klar habe ich am Anfang halt versucht, das erstmal auszuhalten, aber wenn es auch nach dem Schlafen nicht besser wird, habe ich halt keine Lust drauf. Ernsthaft es gibt nichts schlimmeres, als aufzuwachen und langsam zu merken, wie die Kopfschmerzen wieder in voller Stärke zurück kommen, besonders weil sie erstmal ja weg sind, weil es noch etwas braucht, bis der Körper wieder richtig wach wird. Da erspare ich mir viel Nerven, einfach wenn ich merke, okay mein Nacken fängt schon an zu ziehen, Tablette einschmeißen, fertig.

    Die Menge variiert da auch, gibt Wochen da nehme ich dreimal eine und Wochen da kommt gar nichts.


    Zu anderen Sachen stehe ich da ähnlich, wenn ich zum Beispiel Halsschmerzen bekomme, merke ich das immer einen Tag im voraus, weil mein Hals sich so extrem rau anfühlt, aber ich habe noch keine Schmerzen oder so. Dann nehme ich halt auch direkt schon mal ne Lutschtablette oder Saft dagegen, danach ist es auch meistens was schneller weg und nicht so schlimm. Aber man hat ja auch nicht jeden Tag ne Erkältung, also ist das jetzt auch nicht oft.


    Also insgesamt, Medikamente sind halt letztendlich erfunden worden, um uns zu helfen und wenn man es nicht komplett übertreibt aka süchtig wird, helfen sie einem eben. Ob nun chemisch hergestellt oder nicht, Chemie ist auch nur eine weitere, natürliche Komponente unseres Planeten ;D

    Wenn irgendjemand ein Bibor abzugeben hat, ich tausche jede Medaille dafür ein, welche die Person haben möchte :3 Würde sie dann nur für die Person beantragen. Zusätzlich, wollte ich diese Woche in den Allgemeinen Diskussionen eigentlich eine Medaille ergattern und habe deswegen auch schon einen Post dort gemacht, wer also ein Feuerpokémon will, kann mir da etwas Arbeit abnehmen, die ich eh machen wollte :3

    Ich weiß, dass derjenige, der ihn weggibt, Probleme bekommen kann, wenn er zu weit zeitreist (Bug mit falschem Haus zum Bewohner) oder wenn beim Auszug die Verbindung zur anderen Person crasht (Bewohner zieht gar nicht mehr aus). Das könnte ich aber beides mit Amiibos fixen. Aber gibt es gerade irgendwelche Gefahren für die abholende Person? Will keinem versehentlich den Spielstand kaputt machen...

    Alle Bugs in die Richtung wurden behoben. Also sollte nichts für die Person passieren, welche ihn übernehmen würde.

    Ich habe mir wegen den letzten Patzern von J.K. Rowling mal gedacht, dass ich dieses Thema wieder hervorhole und weil Medaillen lol.

    Für alle welche es nicht mitbekommen haben, oder es vielleicht auch gar nicht wissen ein wenig Hintergrund zu der Situation.


    J.K (Die Autorin der Harry Potter Bücher, sollte wohl jedem ein Begriff sein), ist eine Feministin, weil sie selbst schlimme Dinge in ihrer Kindheit erlebt hat. Soweit so gut. Allerdings ist sie Transphob und das nicht gerade zu knapp, auch wenn sie sich da natürlich rauszureden versucht. Für sie sind Transfrauen (also Frauen welche mit einem biologisch männlichen Körper geboren werden) keine richtigen Frauen, weil diese nie die 'richtigen' Struggle einer Frau erleben dürften und deswegen ja gar nicht wissen können wie man eine Frau ist.

    Auch wenn sie mehrmals der Meinung war, dies zu verneinen, merkt man in ihren Kommentaren ziemlich stark, dass sie findet, dass alle Transmenschen den Begriff des Geschlechtes nieder machen und damit dafür sorgen, dass die Probleme welche 'reale' Geschlechter haben unter den Tisch gekehrt werden. Also in diesem Fall eben der Jahrelange falsche Umgang mit Frauen. Außerdem ist sie der Meinung, dass die meisten Transfrauen doch nur so tun, um leichter an Opfer (also Frauen) heran zu kommen, weil sie so die Möglichkeit besitzen zum Beispiel auf öffentliche Frauentoiletten gehen zu können. Sie hat noch einige weitere sehr verletzende Sachen besonders gegenüber Transfrauen, aber auch Transmenschen in generell gesagt.


    In den letzten Wochen hat sich diese Situation immer mehr hochgeschaukelt und hat sich auch bis jetzt noch nicht so richtig beruhigt. Da ich mich sehr für das Thema interessiere kriege ich aber vermutlich auch mehr Artikel darüber zu lesen, als andere.


    Nun aber zum Thema, das Harry Potter Fandom ist eines der größten und beliebtesten Fandoms aller Zeiten und es gibt sehr viele Fans, welche praktisch blind ihren Aussagen folgen. Hier ist für mich die Frage, wie ihr damit umgehen würdet? Ich habe schon einige Artikel gelesen in welcher Fans sagten, J.K hat zwar das Universum erschaffen, aber sie haben das Fandom erschaffen. Auch wenn ich diese Aussage irgendwo verstehen kann, besonders wenn man sehr extrem an einem Fandom hängt (ich zum Beispiel kann Pokémon auch nicht aufgeben, auch wenn hierbei zumindest keine menschenverachtenden Sachen im Spiel sind). Aber letztendlich muss ich sagen, dass es mir auch nicht wirklich um die Fans geht, welche verstehen, dass J.K halt einfach keine gute Ansicht hat, sondern eben um die, welche das nicht verstehen, oder vielleicht noch adaptieren. Wenn also auch die Fans, welche es verstehen nichts sagen und sich in einer Bubble aus "das ist mein Fandom" verstecken, werden viele Kinder und Jugendliche, aber vielleicht auch Erwachsene J.K's Aussagen auf eine Goldwaage legen, einfach nur wegen Harry Potter ohne wirklich darüber nachzudenken, was dahinter steckt. Und letztendlich muss man eben auch sagen, dass auch die Leute, welche dem Fandom treu bleiben, sie trotzdem unterstützten, ob sie nun wollen oder nicht.


    Ich kann mich getrost so gar nicht als großer Fan des Franchises bezeichnen und seitdem ich weiß, dass J.K Transphob ist, kann ich nicht mal die E-Books, welche bei Kindle Unlimited komplett kostenlos sind ohne schlechtes Gewissen lesen und das obwohl ich eben weiß, dass sie keinen Cent daran verdient. Wäre sie nur ein kleiner Fisch, würde ich mich wahrscheinlich auch gar nicht so sehr daran aufhängen, allerdings ist dem eben nicht so. Hinter dieser Frau steckt viel und mir ist wahrscheinlich klar, dass sie zu boykottieren so viel bringt wie etwa Nestlé oder Disney zu boykottieren, aber sollte man es nicht trotzdem versuchen? Oder denkt ihr, man kann auch die Autorin und das Fandom trennen, weil es ohnehin so gut wie gar nichts bringt? Schränkt man sich eventuell nur selbst ein?

    Für mich persönlich ist es nicht schwer, das Fandom zu boykottieren, weil ich nie drin war und die E-Books wirklich nur gelesen hatte, weil sie eben kostenlos waren. Aber wie sieht es mit jemandem aus, der wirklich tief drin ist?

    Ach das Reisen begünstigt die Ausbreitung? Soll das jetzt ein Argument sein um gegen das Reisen zu sein?

    Nein lol. Aber ist doch logisch, dass du, wenn du in ein Land reist, in welchem gerade ein hochansteckender Virus rumgeht, du den höchstwahrscheinlich auch bekommst.

    Das bedeutet ja nicht, dass ich für ein Reiseverbot bin, aber eventuell sollte man halt zweimal überlegen, ob man genau zu diesem Zeitpunkt unbedingt in so ein Land einreisen muss, hat auch irgendwo was mit gesundem Menschenverstand zu tun. Ich meinte das aber eh darauf bezogen, dass es zu diesem Zeitpunkt halt ohnehin nicht möglich ist nach China zu reisen. Ungeachtet was da für Viren und Krankheiten allgemein rumfliegen.

    Kennt Ihr das, wenn man hart daran zu kämpfen hat, um nicht in sein altes Muster aka der größte Teil der Menschen ist scheiße - Schema zurück zu verfallen?...

    Das habe ich schon lange aufgegeben, alle Menschen sind irgendwo scheiße. Die, die man selbst nicht als scheiße empfindet, sind nur auf einer scheiß Wellenlänge mit einem selber xD


    Kennt ihr das, wenn ihr gefühlte zwei Minuten vor Abgabetermin am produktivsten seid?

    Wird es bald eine neue Pandemie geben? Weil in China (Wo denn sonst?) entdeckte man eine neue Form der Schweinegrippe, die sich wohlmöglich von Mensch zu Mensch übertragen könnte.

    Wahrscheinlich nicht, weil der Hauptgrund, warum sich Corona so extrem verbreitet hatte, auch viel mit Unwissend zu tun hatte. China hat das halt zu lange verschwiegen und keiner dachte, dass es so schlimm wird. Das wird hier wahrscheinlich deutlich anders laufen. Insbesondere, weil wegen Corona sowieso gerade keiner großartig nach China reisen wird, wie soll sich dann also der Virus so extrem verbreiten?

    Kennt ihr das, wen man für alte Menschen etwas schon 200 mal gemacht hat und beim 203 fragen sie wieder, ob ihr das denn heute auch, oder ob ihr es denn schon gemacht hättet ?

    Kennt ihr das vor allem, wenn ihr Leuten wirklich alles hundert mal erklären müsst und sie es trotzdem nicht verstehen, egal was man macht? Es wirkt praktisch schon so, als wollen sie es einfach nicht verstehen.


    Besonders schlimm bei den Boomer Lehrern in meiner Klasse e.e Short Story dazu, ich habe meinem Fotografie/Bilbearbeitungslehrer letztens Saucenao gezeigt, weil er im Unterricht sich beschwert hatte, dass er manchmal Probleme hat die Quelle von Bildern zu finden. Was macht er? Nimmt eine Photoshopdatei und will damit nach einer Bildquelle suchen und selbst nach zehn Minuten hat er nicht gecheckt, dass das nicht geht und hat sich dann in der Stunde darauf nur so belächeln in meine Richtung gesagt "Ja also diese Seite ist wohl doch nicht so gut" :thumbsup:

    Als jemand, der jedes Crash Spiel an irgendeinem Punkt gespielt hat (und selbst solchen wie Wrath of Cortex viel abgewinnen kann, der Soundtrack ist phenomenal), könnte ich nicht gehypter sein. Das wird auf jeden Fall ein instant Releasekauf.

    Mein Lieblingsteil ist zwar Twinsanity, von welchem ich mir immer noch ein vernünftiges Remake mit all dem Missed Potential wünsche, aber ein weiteres 'normales' Crash <3

    Erst lässt 2020 bei mir Animal Crossing wieder aufleben wie sonstwas (spiele mittlerweile Wild World, New Leaf und New Horizons parallel) und dann das. Ein tolles Jahr für Gaming.

    Ich weis nicht ob man so weit gehen muss ein Frauen Auto zu entwerfen. Die Sicherheitstests für Männer und Frauen anzupassen reicht eventuell aus. oder Einstellbare Airbags und so. Es muss auf jeden Fall von einem " Standart Mann " weg kommen bei allen Tests und Medikamente mehr auf die Nutzer zuschneiden. Das Damenrad ist halt anders gebaut weil die Stange beim Herrenrad nicht Rock kompatibel ist. Also auch für Kiltträger die bessere Wahl, es seih denn man will das Untergeschoss mal gut durchlüften. :ugly:

    Ist schon klar. Bei allem was man heutzutage an Schnickschnack in Autos hat, könnte man natürlich die Autos so anpassen, dass sie eben auch für Frauen (und allgemein halt kleine Menschen) ergonomisch so sind, dass diese nicht zusätzlich gefährdet werden. Ich finde es einfach nur ironisch, dass man bei Fahrrädern auf die Idee kam, weil Frauen meist kleiner sind eine extra Variante zu machen, bei Autos aber in ewigen Jahren Forschung noch nie, ein Auto ergonomisch nicht nur für Männer zu machen.


    Ich würde mal behaupten, weil Autos sehr viel häufiger geteilt werden als Fahrräder. Beispielsweise bei Mietwagen, Carsharing oder schlicht und ergreifend in Familien, die nur ein Auto besitzen. Die Bereitstellung einer Produktionslinie für Frauenautos ist da möglicherweise nicht wirtschaftlich, weil die Zielgruppe zu klein ist.

    Wie gesagt reine Frauenatos waren jetzt auch mehr nur eine Übertreibung, aber halt die Autos ergonomisch so bauen, dass sie für große und kleine Menschen genügend Schutz bieten, wäre ja mal irgendwas. Benachteiligt werden sie eben schon alleine darin, dass Dummies in der Regel nur Männern nachempfunden sind. Dadurch werden natürlich nicht nur Frauen, sondern alle kleinen Menschen benachteiligt.

    Das sind ja allerdings meistens die "Unterschiede " die solche Kommentare verteidigen wollen. " Aber Frauen existieren nunmal um die Kinder zu versorgen und nicht für die JAGT wie wir Testosteron überquellenden männlichen Männer !"

    "Ich bin ja für Gleichberechtigung, aber .... Körperliche Unterschiede, die z.B. Auswirkungen von Medikamenten beeinflussen sollte man nicht unter den Tisch kehren um Frauen nicht unnötig zu gefährden."

    Das ist natürlich wahr und traurig genug. Ich verstehe deinen Punkt aber solche Dinge haben auch generell nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun. Das ist halt dummes Proleten Gelaber.

    Edit, einfach weil ich‘s scho wieder auf reddit gesehen habe: Man kann nicht sagen „Ich finde, Frauen und Männer sollten gleichberechtigt sein, aber es gibt halt biologische Unterschiede“...

    Natürlich kann man das. Es geht bei der Gleichberechtigung doch darum, dass man diese Unterschiede so arrangiert, dass es für alle Geschlechter gleich fair ist. Es gibt Unterschiede zwischen den Geschlechtern und diese sollte man nicht unter den Tisch kehren, denn genau wenn man das macht, dann wird wieder nur der "Standard" weiße Mann als Vorlage für alles genommen.

    Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind wichtig, aber diese Unterschiede sind eben nun mal nicht, dass die Frau nur den Haushalt zu machen hat, oder der Mann nur das Geld reinbringen muss, sowas ist gesellschaftlicher Bullshit. Aber das Medikamente zum Beispiel auf Frauen anders reagieren, als auf Männer, ist WICHTIG! Oder, dass Frauen häufiger schwere Autounfälle haben, weil Autos nach dem männlichen, weißen Standard gemacht werden.

    Kann mir mal jemand erzählen, warum es Frauenfahrräder gibt, was Bullshit af ist, aber keine Frauenautos? Obwohl das Risiko für eine Frau (aber auch für kleine Männer), viel höher ist zu sterben, einfach nur weil sie meisten näher am Lenkrad sitzen müssen?

    Ich hab ein Update in meiner Galerie gemacht :3


    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob es möglich wäre auch Shinys zu bekommen, dazu steht zumindest nichts im Startpost, oder im Medaillentopic selbst. Deswegen falls es möglich ist würde ich mir gerne ein Navitaub (schillernd) wünschen :3 Ansonsten geht aber natürlich auch das normale.


    Edit: Ich habe natürlich mit strg+f nur nach dem englischen Begriff gesucht, also ja das normale Navitaub ist fine :patsch:

    Die Vorgehensweise erinnert mich etwas am Spriten, dort gibt es ja auch solch eine Shaddingform.

    Das ist tatsächlich wohl ein Überbleibsel meiner Spritingzeit, da ich damit sozusagen angefangen habe Kreativ zu werden und das auch meine ersten richtigen Werke waren. Ich finde es auch schön, dass man es noch erkennt, weil ich schon immer so ein bisschen das Pixeln in Groß rüberbringen möchte und das wohl auch einfach mein Stil ist :3 Auf jeden Fall danke für das nette Kommentar, auch wenn das jetzt schon etwas her ist haha.


    Ein kleines Update auf jeden Fall jetzt von mir:

    Einen Kaktus den ich für die Schule gemacht habe. Wir hatten da halt ne Vorlage, an die wir uns halten mussten. Deswegen ist der auch Lineless, obwohl ich diesen Stil eher nicht so bevorzuge. Aber mein Lehrer war doch sehr beeindruckt und hat mich gelobt, dafür, dass ich eben doch einiges mit MS Paint machen kann :3


    Das war ebenfalls für die Schule. Das große E und das Saft darunter, sowie die Etiketten an der Seite waren vorgegeben und dürften auch nicht verändert werden. Wir konnten uns in der Aufgabe aus drei Geschmacksrichtungen was aussuchen und ich habe den Energysaft genommen, weil ich ne kleine Obsession mit Energydrinks habe haha. Aber auch, weil die Designs immer sehr farbenfroh und modern sind. Ich muss halt sagen, dass ich sehr stolz drauf bin, auch wenns nicht perfekt ist und ich im Nachhinein vielleicht noch ein paar Dinge dran ändern könnte.


    Und hier eine wunderbar eingescannte Skizze von meinem nächsten Schulprojekt. Legit der erste Mensch, welchen ich jemals gezeichnet habe. Im Thema geht es um das Internet und deren Folgen auf die Menschen, also die negativen Folgen. Und mir kam sofort der "Handy Knochen" in den Sinn, welcher in diesem Bild halt komplett übertrieben aus dem Hinterkopf wächst und die Person daran hindert überhaupt noch hoch schauen zu können. Das Bild wird aber noch um einiges verändert, weil wir in der Aufgabe uns an den Stil eines anderen Künstlers orientieren sollen.


    Leider zeichne ich derzeit recht wenig für mich. Hab ein bisschen was fürs Bisaboard gemacht mit den Lieblingspokémon und angefangen mit Animal Crossing Villagern, aber das sind nur grobe Sachen. Aber nur noch eine Woche, dann sind Sommerferien hehe.

    Ich weiß halt im Vorfeld nicht, ob die random Nummer jetzt 'n wichtiger Anruf ist oder irgendn Callcenter, das einem 20 Minuten lang aufn Geist gehen will. Und mein erster Gedanke ist immer erst, dass das irgendein Spam-Call ist, weil sonst auch jeder meine E-Mail hat und doch gefälligst da hinschreiben soll. xd

    Aber selbst wenn es eins ist, kannst du ja einfach auflegen und die Nummer danach blockieren.


    Kennt ihr das, wenn ihr so unfassbar müde seid, dass er ihr einfach gar nichts mehr checkt und wie ein Zombie vor dem Unterricht sitzt.