Beiträge von ikonic

    Dann update ich hier mal eben auch ^^


    Danke Nektarine und Chimaer  


    Nektarine du darfst ruhig viel öfters kommentieren, dein Kommentar war sehr schön zu lesen ^^ Mir selber war die Sache mit dem Mantel zB gar nicht bewusst, erst als du das angesprochen hast, dass er mit dem Hintergrund verschmilzt, hab ich das so wirklich gesehen xD Hab das Bild danach aber noch etwas bearbeitet, da mich diese lila Dinger ganz unten etwas genervt haben und hab die Stelle wieder so gold gemacht (diese lila peaks unten sollten halt den Umhang andeuten, den sie auch noch anhat)


    Chimaer Ich hab bei Lady Maria auch größenteils mit Ölpastellkreide gearbeitet, aber bei den Klamotten hab ich zT auch Buntstift verwendet haha. Auch hier muss ich sagen, dass ich das Bild noch einmal überarbeitet habe (leider ist das Bild nicht wirklich fertig, weil ich eigt. nochmal den Hintergrund bearbeiten muss, weil ich den jetzt wieder ruiniert habe) und das Ding ist, dass mir selber aufgefallen ist, dass ihre Arme im Vergleich zum Körper stark schattiert sind und hab deswegen da noch ein paar Highlights hinzugefügt, genau wie du es selber bemerkt hast (;

    Flammen wollte ich schon mit meinem Hintergrund andeuten, daher auch das Rote, aber joa.. ich bin selber nicht so ganz zufrieden mit dem Hintergrund und habe eher so vor bei meinen nächsten Bildern diesen besser auszuarbeiten ^^


    Heute werde ich ein paar Bilder weniger posten, aber zumindest gibt es heute wieder 2 Pokemon Bilder, yey!

    Jedenfalls hab ich gemerkt, dass ich echt mehr Pokemon Bilder malen sollte, denn diese scheinen ganz gut anzukommen und machen mir ja immer noch Spaß. Generell sollte ich auch wieder mehr mit Buntstiften arbeiten.


    Waumboll - Draw It Again!




    Nach einer langen Pause hab ich wieder mal komplett mit Buntstiften gearbeitet. Ich glaube, dass mir diese Pause echt gut getan hat ^^ Vieles gibt es nicht dazu zu erzählen. Ich habe versucht sauber zu arbeiten und mich an eine Lichtquelle zu halten, aber ich denke, dass es mir nicht ganz so gelungen ist. Unten links im Bild sieht man, dass ich nur noch schnell fertig sein wollte mit dem Bild.


    Lapras - Pokedex Projekt



    Definitiv eins meiner Favoriten dieses Jahr schon ^^

    Hier hab ich versucht mich an einen Farbton zu halten, etwas kühlere Farben und ich finde, dass mir das durchaus gelungen ist. Hab wieder versucht ein paar Stellen detailreicher darzustellen als andere und wieder diese Glasscherben gemacht, die ich früher immer wieder mit drauf gemalt habe ^^ Hab auch hier versucht Licht und Schatten korrekt einzuzeichnen, aber ich sehe was das betrifft noch etwas Verbesserungspotential. Für die Welle im Hintergrund hab ich mir Referenzen ausgesucht, aber ich habd as nicht so gut hinbekommen (war echt schwierig diese zu malen..), aber ich bin froh, dass es jetzt so glasig rüberkommt, denn das passt perfekt zu den Glasscherben.


    Übungszeug, Skizzen



    Ehh ja. Ein paar Lippen, die aus einem Kpop Video geklaut habe. Ein Versuch etwas Abstraktes zu malen, wo ich nur versucht habe irgendwie was hinzukriegen, wo man einfach draufgucken kann, ohne dass etwas zu sehr ins Auge springt.

    Ein paar Skizzen zu Chanyeol aus EXO. Ich hab momentan so flüchtige Ideen, die ich gerne mit diesem Skizzenstil umsetzen würde. Hab bei den Skizzen auch versucht ein paar mehr Sachen bei den Gesichtern zu berücksichtigen. Ich finde, dass ich Körper sehr gut drauf habe (einen kompletten Körperbau), aber bei den Gesichtern fehlt mir noch dieses Gefühl für die ganzen Kurven und so.


    LG

    Beim malen habe ich es ein bisschen bereut ein so altes Bild gewählt zu haben, weil es ist ja klar das man sich in sechs Jahren verbessert, während es für mich viel spannender gewesen wäre zu sehen wie sehr ich mich im vergangenen Jahr verbessert habe.


    Finde ich nicht. Je größer die Zeitspanne, desto besser und desto deutlicher sieht man den Unterschied und das ist mMn das Wichtigste.

    Wenn du wächst, merkst du auch erst, dass du wirklich groß geworden bist, wenn du dir ein Bild von 6-7 Jahren anguckst. Würdest du dein Aussehen oder deine Größe mit der aus dem vorigen Jahr vergleichen, würdest du keine so große Unterschiede merken ^^

    Demnach finde ich deine Wahl völlig in Ordnung und mir gefällt das Bild sogar richtig gut. Die Atmosphäre in deinem älteren Bild mag eine andere sein, aber was der Coloration, Sauberkeit und vieles mehr betrifft, hast du dich deutlich verbessert!

    Beim malen habe ich es ein bisschen bereut ein so altes Bild gewählt zu haben, weil es ist ja klar das man sich in sechs Jahren verbessert, während es für mich viel spannender gewesen wäre zu sehen wie sehr ich mich im vergangenen Jahr verbessert habe.


    Finde ich nicht. Je größer die Zeitspanne, desto besser und desto deutlicher sieht man den Unterschied und das ist mMn das Wichtigste.

    Wenn du wächst, merkst du auch erst, dass du wirklich groß geworden bist, wenn du dir ein Bild von 6-7 Jahren anguckst. Würdest du dein Aussehen oder deine Größe mit der aus dem vorigen Jahr vergleichen, würdest du keine so große Unterschiede merken ^^

    Demnach finde ich deine Wahl völlig in Ordnung und mir gefällt das Bild sogar richtig gut. Die Atmosphäre in deinem älteren Bild mag eine andere sein, aber was der Coloration, Sauberkeit und vieles mehr betrifft, hast du dich deutlich verbessert!


    Zusätzlich ins Disku-Topic verschoben. Hier könnt ihr sehr gerne einfach locker und entspannt über die Aktion plaudern. c: ~Noxa

    Hi,


    dann schreib ich dir auch mal direkt einen Kommentar und zwar deswegen, weil mir direkt ein paar Sachen zu deinem Lapras Bild aufgefallen ist.


    Zunächst einmal, finde ich die Pose sehr interessant. Wirkt schon ein wenig dynamisch, aber es ist nun mal nicht so ne typische Pose für Lapras, was mir ganz gut gefällt.

    Ich finds cool, wie du die Schuppen an den Floßen durch die Lichtreflexe versucht hast anzudeuten. Auch die Darstellung vom Panzer gefällt mir sehr gut,

    Ich finde allerdings, dass die Farben nicht so sehr miteinander harmonieren und dass das Bild insgesamt nicht so harmonisierend rüberkommt, wie es eigentlich sollte. Grund dafür wären einmal die recht starken Outlines, beispielsweise die des Panzers, die nicht so toll zum Hintergrund passen bzw. mit ihm harmonieren. Eigt. hätte es umgekehrt sein sollen: Alles im Zentrum vom Lapras hätte viel dunkler sein sollen und die Ränder seiner Körpers heller, mehr dazu aber weiter unten.

    Ein anderer Grund wären die Farben. Man sieht im Hintergrund ein ganz deutliches Orange, beim Meer und bei Lapras überwiegt jedoch das Blau, was nicht so viel Sinn macht. Ich glaube das Meer müsste etwas rötlicher dargestellt werden, da es ja immer den Himmel spiegelt. Man erkennt, dass du selber daran gedacht hast, indem du noch ein bisschen Gelb dazu hinzugefügt hast, aber es ist eben nur so fleckenartig dar und reicht eben nicht aus.

    Mir ist aufgefallen (ich muss das aber auch selber so richtig ausprobieren), dass man ein gewünschtes Farbschema besser zur Geltung bringt, wenn man zuerst mit einem Farbton ganz über das Bild malt. Das heißt, dass es vllt besser gewesen wäre, hättest du nicht das Meer zuerst mit blau angemalt, sondern erst mit gelb/Orange und dann ein wenig blau, welches du ja nicht hättest unbedingt benutzen sollen (Ich weiß nicht ob du das Meer zuerst mit Blau angemalt hast, aber ich vermute es einfach mal)

    Rosa hätte ich persönlich auch voll gerne bei den Farben benutzt. Bei solchen Motiven ist es mMn am geilsten, wenn man mit richtig vielen Farben arbeitet (diese sollten aber noch mit Bild harmonieren). Bei dir merkt man, dass der Himmel relativ eintönig wirkt, vllt hättest du hier ein paar mehr Farben benutzen können? Wie gesagt, rosa, rot.. eben all diese Rotstufen. Das Gleiche gilt für das Meer. Der Unterscheid beim Meer ist, dass man hier eben mehr weiße Highlights einarbeiten muss, da es eben so gewellt ist und nicht die gesamte Oberfläche die gleiche Menge Licht abbekommt, aber theoretisch hätte man hier wundervoll mit den gleichen Farbtönen arbeiten können. Das Blau wäre hier also imo überflüssig.


    Bei Lapras zerstört das Blau leider auch ein bisschen das Gesamtbild. Der Sonnenuntergang/-aufgang beeinflusst alle Elemente im Bild, d.h. das Meer und das Lapras, deshalb hätte ich bei Lapras auch eher mit rötlichen Farben gearbeitet. Für die Schatten hätte ich passend zum Farbschema ein braun verwendet. Die Schatten hätten auch ruhig kräftiger sein können, denn Lapras steht dem Sonennlicht gegenüber, weshalb es insgesamt fast nur als schwarze/braune Silhoutte zu sehen sein müsste und nur die "Kanten" seines Körpers so mit dem Hintergrund verschmelzen/weiß gehighlighted sind. Was 90 Grad dem Sonnenlicht gegenübersteht müsste dann auch dunkler/kräftiger schattiert sein als das, was mehr in die Richung des Lichtes kommt. Würde man dies berücksichtigen, würde man trotz kräftiger Licht/Schatten Verhältnisse eine gewisse 3 Dimensionalität erreichen können.

    Hättest du dich bei diesem Bild an einem Farbschema gehalten (beispielsweise gelb/orange/rot), hätte dein Bild viel wärmer und harmonischer ausgesehen.


    Es tut mir Leid, falls mein Kommentar zu negativ rüberkommen sollte. Ich meine es nicht böse. Ich habe nur das aufgeschrieben, was ich selber beim Malen und Beobachten in den letzten paar Jahren gelernt habe und hoffe, dass ich dir mit diesem Kommentar helfen konnte. Ich hoffe auch, dass all meine Punkte verständlich und nachvollziehbar waren.

    Namine Mit Ausdrücken meinte ich nicht irgendwie so Gefühle ausdrücken oder Ähnliches ^^

    Aber bei deinen Bildern hab ich nicht an Vieles gedacht, als ich diese gesehen habe, man sieht irgendwie nicht viel drauf, sie erscheinen noch etwas leer ^^ Meine Wortwahl war vllt etwas unglücklich, aber ich hab sehr wahrscheinlich deine Bilder aus einer anderen Perspektive betrachtet, als du ^^

    Als ich jemandem nach meinem Bild gefragt hatte, wusste er auch nicht, was er dazu sagen soll und dann meinte er so "ja, eine Sache wollte ich dich fragen. Wolltest du irgendwas mit dem Bild ausdrücken?" Und dann hab ich auch angefangen tagelang über diesen Satz nachzudenken xD Ich will ja mit meinen Bildern auch nie wirklich was ausdrücken bzw. nur dass ich den Charakter zB richtig cool finde oder zB eine bestimmte Idee in meinem Kopf hatte und diese umgesetzt habe, wie ich es beim Pokedex Projekt mache (also so Szenen selber umsetzen)

    Aber so Emotionen ausdrücken wollte ich selber nie machen. Wenn man Sachen abzeichnet (was ich ja auch tue, aber ich zeichne grad öfters so Menschen ab) ist es ja auch manchmal das Ziel, genau die Emotion die das Bild übermittelt einzufangen und manchmal findet man ein Gesicht genau deswegen so interessant und zeichnet es ^^


    Will eigt. auch noch auf andere eingehen, die mich zitiert haben, aber muss mir dafür irgendwann noch die Zeit nehmen ^^

    Heyo


    Ich hab nicht vor heute zu schlafen, jedenfalls nicht diese Nacht ^^ Und aus Langeweile hab ich im Bereich geguckt mit der Intuition vllt ein paar Worte zu schreiben und als ich dein Update heute früher gesehen habe, sind mir so direkt ein paar Sachen aufgefallen, die sich allgemein auf deine Kunst beziehen, weshalb ich dir nun diesen Kommentar schreiben werde, um diese Gedanken eben auch mit dir teilen zu können.


    Ich finde es ein wenig komisch, dass du auch ältere Bilder von dir teilst, sogar recht alte Bilder, die du vor 7-8 Jahren gezeichnet hast. Generell find ich es auch ein bisschen schade, dass du gefühlt nicht so häufig zeichnest. Denn du hast nicht soo viele neue Bilder geteilt und am Anfang war ich sogar etwas enttäuscht, da du nur ein neues Bild gepostet hast und mehrere aus den Jahren 2012 und 2013. Ich würde irgendwie nie alte Bilder von mir teilen (eben nur um mit meinen jetzigen zu vergleichen, oder um einfach darüber zu lachen ^^)

    Aber man merkt auch schon, dass du dich verbessert hast. Deine Bilder kommen jetzt etwas ordentlicher und sauberer rüber.

    Finde aber allgemein, dass deine Bilder noch recht wenig ausdrücken. Klar, du zeichnest gerne Anime Figuren ab. Glaub mir, ich kenne das nur allzu gut, haha. Aber bei deinen neuen Bildern sehe ich jetzt zB nur Lines und ein paar Stellen, die ganz leicht mit Bleistift ausgemalt wurden. Das füllt sich irgendwie nach wenig an.

    Ich finds gut, dass du auch öfters Sachen abänderst, beispielswiese die Augen usw. Mangakas bzw. andere Künstler sind mMn keine Götter und machen auch mal Fehler und deswegen macht es für mich wenig Sinn, dass Bild genau 1:1 abzeichnen zu wollen. Ich finde, dass es nicht verkehrt ist, auch mal dem Ganzen einen persönlichen Touch zu geben, oder auch einfach neue Sachen auszuprobieren und daraus zu lernen. Ich hab bei meinen Anime Bildern früher zB immer Haare anders dargestellt und später hab ich dann öfters eigene Posen gezeichnet.

    Ich war am Anfang etwas getriggered, weil du so ein bisschen perfektionistisch rüberkamst, haha, aber wie gesagt, hab ich dann gelesen, dass du hier und auch improvisierst und Sachen abänderst und das hat mich dann etwas beruhigt xD


    Also joa.. das waren eben die Punkte, die mir so eingefallen sind.

    Mit meinen ersten paar Sätzen meinte ich übrigens auch indirekt, dass du eben noch nicht so viele neue Bilder gepostet hast und ich mich sehr über mehr freuen würde!


    LG

    Ich hab bei mir auf deviantart geguckt und recht viel altes Zeug gefunden, dass ich erneut zeichnen könnte ^^

    Hab mich dann aber für meine PDP Abgabe zur Waumboll Runde entschieden, dass im Jahr 2012 entstanden ist. Krass, dass schon 7 Jahre vergangen sind und dass ich schon damals beim PDP mitgemacht habe.

    Es war fast schon nostalgisch an diesem Bild zu arbeiten, aber vor allem auch, weil ich schon lange nicht mehr ein Pokebild mit Buntstiften gemalt habe.


    Kennt ihr das, ihr malt ein Bild mit richtig viel Leidenschaft und seid richtig krass dabei und lädt es dann hoch, doch es bekommt nicht die Aufmerksamkeit, die ihr euch vorgestellt habt? Oder andersrum, ihr malt nur ein Doodle und stellt es online und auf einmal mögen es alle?

    Habt ihr auch oft das Gefühl, dass die anderen Menschen eure Bilder aus einer ganz anderen Perspektive betrachten?

    Habt ihr manchmal das Gefühl, dass den anderen Menschen (bsd normale Menschen, die "keine Ahnung" von Kunst haben) eure Bilder regelrecht egal sind? Dass sie sich bei euren Bildern einfach garnix denken.

    Kennt ihr das, wenn andere Leute sehr oberflächlich auf eure Bilder reagieren? Sie erkennen nicht die Linien, die sauber und sorgfältig gezogen wurden, um eine bestimmte Struktur darzustellen und sehen nur das, was abgebildet ist und reagieren dann dementsprechend darauf.

    Oberflächliche Menschen, die denken, dass Kunst nur Acrylgemälde und Stillleben ist und sonst nix Anderes.


    Was denkt ihr zu diesen Fragen, die ich mich schon länger stelle? Kennt ihr eigene Beispiele?

    Und um das Thema noch ein Stück auszuweiten: Wie reagieren denn sonst so die Leute in eurem Umfeld auf eure Bilder? Eher positiv oder gibt es sogar ein paar Situationen, wo sie doch negativ darauf reagiert haben. Wie reagieren andere Familienmitglieder darauf?

    Ich hab ja schon öfters erwähnt, dass ich einige meiner Bilder auch privat hochlade und ich bekomme manchmal Rückmeldung von meinen Freunden, aber so generell hab ich das Gefühl, dass diese Leute recht oberflächlich auf meine Bilder reagieren, wenn überhaupt.

    Meine Familie hatte kein Problem damit, dass ich viel male und mir wurde auch öfters gesagt, dass ich sehr gut zeichnen kann, aber es gab auch Zeiten, wo meine Eltern sehr negativ auf meine Bilder reagiert haben. Ich hab öfters gesagt bekommen, ich solle mit dem Zeichnen aufhören, weil es mir nichts bringt und dass ich viel zeit damit vergeude oder ich solle zumindest Geld damit verdienen.


    Freu mich auf eure Beiträge. Ich würde gerne andere Meinungen dazu hören!

    Selbst wenn allein Chocobi meine Bilder sehen sollte, hier noch mein letztes Fanart in 2018, woran ich gestern und heute gearbeitet habe. Ich wollte es nicht später nächstes Jahr posten.

    Ich habe erstmal vor eine kleine Pause zu nehmen.


    Auf dem Bild ist Lady Maria of the astral clocktower abgebildet, aus Bloodborne und zwar aus dem DLC: The Old Hunters. Sie ist ein Favorit aus der Spielreihe und das aus gutem Grund. Ich rate euch Videos von ihr auf Youtube zu sehen.

    Sie hat während des Bosskampfes 3 Phasen, besonders in der 2. und 3. Phase sehen ihre Attacken sehr schön aus.

    Katoptris Erstmal, ging es ja beim Beitrag von keksilein eher darum, dass eben 2mal auf ihrem Bild gemalt wurde. Gegen Kritik generell hat sie, so wie ich es verstanden habe, nix. Das scheinst du auch so verstanden zu haben, aber zuerst liest man aus deinem Beitrag heraus, dass du ihren Beitrag falsch verstanden hättest.


    Und gerade dein letzter Satz hat mich daran erinnert, dass du soweit ich weiss, nicht wirklich im FA Bereich unterwegs bist? Bzw. hast du selbst Bilder gemalt und Kritik dazu bekommen?

    Was Keksilein und Chocobi geäußert haben, hab ich so nicht erlebt, da ich nicht auf andere Bilder draufmale weder Kritik in solch einer Form erhalten habe, aber ich kann durchaus verstehen, dass es nicht gerade schön ist, wenn sie in dieser Form geäußert wird.

    Danke Chocobi . Ich bin ja schon auf deiner Pinnwand ausführlich auf deinen Kommentar eingegangen. Jedenfalls hab ich mich sehr gefreut und dein Lob hat mich auch wirklich sehr motiviert! Danke!


    Ich hab in letzter Zeit erneut mehr mit dem Bleistift geübt. Zu solchen skizzenhaftigen Zeichnungen hab ich oft nicht viel zu sagen, weshalb ich nur allgemein was dazu sage und die Bilder einfach so reinschmeiße xD

    Hab versucht wieder mit Farben zu arbeiten, da die farbigen Bilder anscheinend besser ankommen. Diese nehmen aber zu viel Zeit und oft hab ich nach einer Weile nicht mehr Lust darauf weiter zu machen. Ich hab ein Portrait mit Ölpastellkreide gemalt, was mMn sehr gut geworden ist, jedoch ist mir dann aufgefallen, dass die Farben sehr unfertig wirken und bei den Augen sieht es ein bisschen blöd aus, weil man da die Outlines sehr gut sehen kann. Ich werde versuchen beim nächsten farbigen Bild besser drauf zu achten.

    Hab auch so ein paar dynamische Skizzen gemacht. ich hab auf Instagram viele schöne Körperstudien gesehen und wurde dadurch dazu motiviert. Außerdem hab ich auch coole Videos zum Zeichnen mit Bleistift und Ölfarben gesehen. Ich denke, dass man viel daraus lernt, wenn man sieht, wie es andere handhaben.

    Ich hab letztens ja ein Leezeichen gebastelt. Da mir dieses Format gut gefiel, denke ich grad darüber nach weiter in diesem Format zu arbeiten. Ich hab nämlich tatsächlich ein paar Ideen dazu.





    Bleistift Doodles:

    Hab angefangen öfters solche Bleistiftbilder in meinem SKizzenbuch zu zeichnen, leider ist das Papier nicht fest genug, aber momentan hab ich kein geeigneteres Papier dafür. Der Floki Sketch aus Vikings gefällt mir sehr gut, ebenso der Mingyu Sketch. Lagertha gefällt mir eher weniger, da ich mMn ihr Gesicht nicht so gut getroffen habe und die Augen etwas komisch wirken, da ich hier nochmal mit nem schwarzen Kulli gearbeitet habe. Diese Skizzen sind gestern und heute entstanden!



    dynamische Skizzen:

    Heute noch gemacht



    Ich freue mich über eure Kommentare

    LG

    So dann will ich mich auch für deinen Kommentar revanchieren (:


    Ich kenne dich ja auch schon lange und muss schon sagen, dass sich dein Stil nicht so sehr verändert hat, haha. Also vom Stil her ist es schön, dass es im Grund der gleiche geblieben ist, denn mir gefielen deine eher süßen Motive sehr und die Art und Weise, wie du Charaktere und so eher verniedlicht, hatte bei mir immer einen Wiedererkennungswert. Ein bisschen schade find ich es, dass du keine so großen Fortschritte gemacht hast, was du aber auch selber gemerkt hast. Du meintest, dass du nicht so oft zum Zeichnen kamst, ja?

    Ich finds toll, dass du jetzt wieder aktiver zeichnest! Mach ruhig weiter und bleib am Ball, dann wirst du bestimmt riesen Fortschritte mache (:


    Nun zur eigentlichen Kritik: Deine Coloration ist immer sehr sanft und weich, was ich immer ganz gut finde, jedoch sieht sie noch recht eintönig, schwach und unfertig aus. Versuche die Farben viel stärker hervorzuheben und mehrmals drüber zu malen um möglichst keine freien Stellen zu lassen.

    Bei deinem farbigen Bild zu Shinchan, wirken die Farben insgesamt sehr schwach eben. Im Hintergrund ist es ok, denn dann bekommt man den Eindruck, dass diese Elemente eben in der Ferne liegen und sie durch den Sonnenuntergang auch irgendwie so schwammig rüberkommen, aber bei Shinchan hätte die Colo noch viel stärker sein können. Dann wäre dieser weit-nahe Effekt besser zur Geltung gekommen, denke ich.


    Du hast jetzt viel Zeit, daher würde ich mich über mehr Bilder von dir freuen! Üb ruhig richtig viel und du wirst sehen, dass du mit mehr Übung am Tag größere Fortschritte machst (:


    LG

    Ich glaube ich verstehe so langsam was Wenlok meint. Vllt sollte sich das Komitee einfach bemühen mehr mit dem Bereich zu interagieren. Wenn ich so darüber nachdenke, kommen vom Komitee gefühlt nur neue Threads zu Stande (Anmelde- und Votetopics, PDP, Aktionen und diverse andere zB diesen Monat Jahresrückblick usw)

    Vllt wäre es nicht verkehrt ein bisschen öfters in bereits bestehende Topics zu posten und sich mit Anderen auszutauschen. Natürlich weiß ich, dass einige Komiteeler gut dabei sind, aber von Einigen sieht man gefühlt garnix.

    Es müssen eben nicht nur Kommentare sein, sondern generell irgendwas, was beispielsweise die Diskussion in einem Topic antreiben könnte.

    Wenn einige auch noch mehr Kommentare schreiben würden, desto besser.

    Ich finde, dass "eigt. ist das keine reine Komitee Sache" ein Schritt in die falsche Richtung ist. Es ist eben nicht cool, wenn vom Komitee nur die ganzen Aktionstopics kommen und einige Komiteeler sich sonst kaum mit dem Bereich beschäftigen.


    Chocobi Auf Instagram und so wird man glaub ich nicht viel bewegen können. Wenn man viele Follower hat, dann würde man vllt viele Likes bekommen, aber man wird glaub ich nur sehr sehr wenige dazu bringen, sich hier anzumelden.

    Ich habe selber einige, die Pokemon auch gut kennen, über das Projekt erzählt und einer hat sich sogar angemeldet, dieser war jedoch nur 2 Tage hier aktiv ^^


    Wenlok Holmes

    Es wird schon viel lockerer hier mit den Kommentaren umgegangen, aber generell ist es hier Gang und Gäbe, dass man bei Kommentaren möglichst nicht nur positive Sachen anspricht. Ich meine, wenn kaum Sachen zu kritisieren da sind, dann toll, aber sonst würde ich mir kein Blatt vor dem Mund nehmen wollen. Ein 2-Wörter Kommentar ist mMn schon nicht wirklich was Besonderes, aber mit 2 Zeilen hätte glaub ich niemand ein Problem.

    Wie man allerdings sein Topics gestaltet, ist jedem selber überlassen. Ich selber verpoiler meine Bilder aktuell ungern und lade lieber die Vorschauen meiner Anhänge hoch, da die Originalbilder eben viel zu groß sind. Ich warte auch lieber, bis sich Einiges an Bildern gesammelt hat und mach dann erst ein Update. So hab ich es einfach lieber. Jeder hat da seinen eigenen Rhythmus und ich glaube, dass niemand gerne jeden Tag einen Post machen würde. Ich meine, wenn jmd zig mal in der Woche updadet, guck ich eben nicht mehr so oft rein (ist ja jetzt auch so mit den Stories auf Instagram und auf Whatsapp)

    Ich bin zufrieden mit der Art und Weise, wie ich das gemacht habe. Ich hab auch öfters gehört, ich solle vllt auch beruflich was machen, was mit der Kunst zu tun hat also was in die Richtung studieren.

    Irgendwie wollte ich das aber nicht so wirklich, weil ich sehr oft gehört habe, dass es nicht das ist, was man sich darunter vorstellt., aber so rein von mir aus wollte ich das auch nicht wirklich. Ich hatte eigentlich andere Sachen im Kopf.

    Nach dem Abi war es bei mir eindeutig, dass ich anschließend Medizin studieren werde.


    Aber ich finde es so sehr gut, denn ich zeichne immer noch und entwickle meinen Stil weiter. Ich zeichne das, was ich gerne hab und was mich inspiriert und muss mich äußeren Bedingungen nicht anpassen, muss mich nicht an Deadlines halten usw. Ich kann mein Hobby so ausleben, wie ich es möchte und mach das auch nebenbei um einfach nur Spaß neben dem Studium zu haben. Bei meinen Freunden kommen meine Zeichnungen gut an und ich erzähle auch immer darüber, wie ich das mache und was mich so inspiriert.

    Ich würde aber auch gerne so Commissions machen oder eine Patreon Seite haben und damit Geld verdienen, wie es manch so NSFW Künstler machen. Ich finde das eigt ziemlich cool und im Prinzip spricht ja nix dagegen. Ich würde es echt eher aus dem Grund machen, dass ich es einfach kann und ich es cool finde, als wegen dem Geld.

    Bin mMn aber noch nicht so weit, dass ich meine Bilder so zum Kaufen anbiete oder Shops und so eröffne, da mein Stil immer noch von Jahr zu Jahr sich stark verändert. Für ne Patreon Seite würde ich lieber erst wegziehen und mir ein Grafiktablett besorgen. Ich könnte mir vorstellen, später so nebenbei auch über Patreon was zu machen, aber prinzipiell ist mir das nicht sooo wichtig. Wäre mMn aber ziemlich cool, generell später über meine Kunst auch was zu verdienen.


    So viel dazu. Jedenfalls finde ich,dass man auch allein durch Kunst leben kann, man müsste dann aber schon Einiges drauf haben und generell auch etwas Besonderes anbieten können und das mit einer vergleichsweise guten Qualität.

    Vielen Dank für das tolle Geschenk! Lieber Wichtel.


    Ich vermute, dass du Shiny Endivie bist. Denn wir hatten tatsächlich ein paar mal Kontakt, kennen uns aber eigentlich nicht so gut, nur hab ich grad deinen Zeichenstil nicht so in Erinnerung. Hast du eigt. eine FA Galerie?

    Jedenfalls wird meine Vermutung auch dadurch verstärkt, dass mein Text teilweise farblich geschrieben wurde und du bei deinem Anmeldepost z.T. auch mit Farben geschrieben hast.


    Bin mir diesmal aber echt sehr unsicher, aber es gibt nur wenige, mit denen ich generell Kontakt hatte unter den Leuten, die sich angemeldet haben.

    Ich hatte ja letztes Jahr eher Probleme mit GIMP und das nicht nur beim Erstellen der Collage, deswegen werde ich es auch so handhaben, dass ich meine Bilder aus dem Jahr selber raussuche und sie hier präsentiere:


    Januar - April



    Das Sandamer Bild wird wohl eins meiner Lieblinge dieses Jahr bleiben, einfach weil es u.a. sich vom Farbschema her von den anderen Bildern abhebt. Diesen Effekt mit den weniger Details zur Peripherie hin hab ich so nicht mehr hinbekommen ^^


    Mai



    Ich konnte mich nicht wirklich für ein Bild entscheiden. Das Dabi Bild musste rein, weil es so gut wie mein einziges fertiges Anime Bild dieses Jahr ist. Das Portrait eben auch eins meiner ersten Kpop related Bilder und das Knuddeluff, weil ich es irgendwie mag. Es hebt sich durch die Einfachheit von den anderen Bildern ab.


    Juni & Juli



    Ich erinnere mich sehr gut an diese Zeit, denn ich war persönlich sehr gestresst während diesen 2 Monaten und habe bewusst eine Weile lang keine Fanarts mehr gezeichnet und mein Insta sogar für einige Wochen deaktiviert.

    Das Bild links war für die Speeddoodles Challenges entstanden. Da habe ich gemerkt, dass auch kleinere (Bleistifts-)Zeichnungen sehr gut ankommen können.

    Das Bild rechts kam bei meinen Kommilitonen überraschenderweise sehr gut an.


    August



    Hier auch gleich mehrere Bilder. In diesem Monat hab ich meine ersten Bilder mit Ölpastellkreide erstellt. All diese Bilder sind online sehr gut angekommen, weshalb ich sie alle recht gern habe.


    September & Oktober



    Das Bild links ist eins meiner persönlichen Favoriten, eben weil es auch vom Farbschema her etwas anders ist, als der Rest. Das Bild von Altaria mag ich aktuell weniger, hab es jedoch hier reingestellt, da ich kein Besseres für den Oktober finden konnte.


    November & Dezember



    In den letzten 2 Monaten hab ich mehr Bleistiftzeichnungen gemacht. Das Bild ganz rechts ist neulich entstanden und ich bin echt stolz drauf. Ich bin mir sicher, dass ich bis zum Ende des Jahres noch einiges an farblichen Bildern beisteuern werde, wegen Freizeit und einigen Ideen, die ich während den Ferien umsetzen möchte (:


    To Be Continued…


    Ich bin sehr gespannt auf das nächste Jahr und bin da etwas optimistisch, auch wenn ich sehr wahrscheinlich erneut größere Malpausen einlegen muss, weil ich im nächsten Sommer meine erste ärztliche Zwischenprüfung habe.

    Ich bin sehr gespannt auf die anderen Beiträge! Ich bin bei solchen Posts immer sehr überrascht davon, wie schnell die Zeit einfach fliegt, aber auch finde ich es immer cool zu sehen, wie sehr sich meine Richtung und mein Ziel sich zws. Januar und Dezember ändern können.

    Zum Vergleich mit 2017

    Allgemein finde ich den FA Bereich gut moderiert. Es ist momentan so gut wie der einzige Bereich, wo ich im BB immer reingucke.

    Meine Aktivität hat innerhalb des letzten Jahres etwas nachgelassen, dafür war und bin ich jedoch immer noch täglich im Bereich unterwegs und gucke mir die Topics usw an..

    Ich habe bereits angesprochen, dass ich manchmal das Angebot der Aktionen usw als zu groß ansehe. Gerade im Oktober lief vieles parallel irgendwie. Naja, ich finde, dass niemand dazu verpflichtet dazu sein muss, ständig neue Aktionen und Wettbewerbe zu planen und dass der Bereich auch so einem Spaß machen kann! Das war der Kernpunkt meiner Kritik, die ich vor einigen Monaten geäußert habe. Aber wenn die Mehrheit anderer Meinung ist, kann ich auch nix dafür.


    Was mir aber schon länger auf dem Herzen liegt, ist der Umgang der Moderation und des Komitees mit der Kritik, die kommt. Ich habe öfters das Gefühl, dass ihr auf Biegen und Brechen euch zu rechtfertigen versucht und niemals eigene Fehler eingesteht. Als Beispiel würde mir die Aussage von Noxa einfallen:


    "Zu deinem Vorschlag: An sich ist das normale Fanart Forum schon sehr bepinnt. Wir sind aber gerade am Schauen was wegkommt bzw. zusammen gelegt wird von daher kommt es dann nach diesem Prozess ggf. an einen anderen Ort, wobei ich es selbst hier nicht als fehl am Platz empfinde. "


    Es geht um das Feedbacktopic, das mMn nicht zum Unterforum "Plaudern und Diskussionen" hingehört, was ich so angesprochen habe du daraufhin war auch mind. 1 User dieser Meinung und wir haben gute Argumente geliefert.

    Als ich die Sache erneut angesprochen habe, kam eben diese Aussage. Ich weiß nicht wie du das siehst, Noxa, aber das klingt eben schon recht provozierend erstmal. Du bist anderer Meinung, aber dann erwarte ich trotzdem gute Argumente, die dafür sprechen, genau so wie die Argumente, die ich in meinem Post erwähnt habe.

    Wo ist das Topic jetzt gepinnt? Im normalen FA Forum. Warum also nicht gleich einfach "ja, klingt gut, müsste eigt so sein" und ist gut? Wir wissen, dass ihr eben keine Heiligen seid und eben auch Fehler macht, oder siehst du das nicht so?


    Außerdem hab ich jetzt mehrmals gemerkt, dass ich, gerade wenn ich negative Kritik äußere, auf einmal zur imaginären "Blacklist" (vllt gibt es die sogar wirklich?) der Moderation gehöre und meine Bereichsbeiträge ganz böse und bewusst ignoriert werden. Ob dem tatsächlich so ist, kann ich nicht wissen, aber wer das wirklich so macht, der wird sich schon angesprochen fühlen. Ich merke schon, wenn der Umgang mit mir anders wird. (Das hab ich schon einmal gemerkt und ich lag richtig)

    Das sagt mir nur, dass einige Leute aus dem Fanart Team Kritik leider sehr persönlich nehmen. Das darf so nicht sein, bzw. sollte nicht so sein, denn meine Kritik ist nicht persönlich gemeint und spiegelt nur meine eigene Meinung zum Bereich wider und was ich gerne anders haben würde. Beispielsweise würde ich gerne weniger Aktionen parallel haben. Ich habe andere Meinungen akzeptiert und versucht meinen Standpunkt klarzustellen und ich weiß auch, dass ich bei einigen Punkten falsch liege/lag, aber genau deswegen schreibt man ja eigene Meinungen im Feedbacktopic und diskutiert mit den Anderen. Um eben Missverständnisse zu räumen und gemeinsam ein Problem anzugehen und es zu lösen. Ich bin keinem aus dem Team böse, weil er anderer Meinung ist, als ich und habe die Diskussion auch nicht persönlich genommen. Das kann ich zumindest gefühlt nicht vom Team behaupten (einigen Usern aus dem Team). Meine Aussagen beziehen sich übrigens zu einem großen Teil auf meinen Beitrag hier: Feedbacktopic