Beiträge von Sheogorath

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind auf dem Weg zu uns! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos

    Die im Abstimmtopic vorgestellten Regeln wären dann allerdings auch "nichts Halbes und nichts Ganzes" in meinen Augen. Wenn man wirklich in diese Richtung gehen wollte, müsste man von Anfang an alle Namen veröffentlichten oder es eben ganz lassen. Was wir also alle eigentlich zu wollen scheinen (oder zumindest andiskutieren) ist eine Kompromisslösung, richtig? Das wäre schon einmal wichtig festzuhalten, weil hier immer wieder so ein "entweder oder" durchscheint.


    In sofern ist es vielleicht von Vorteil, die Grundbedingungen erst einmal festzuhalten:

    1) s.o., sprich: Reden wir über Kompromisse oder eine "ganz oder gar nicht"-Strategie?

    2) Sind Alternativen zu dem skizzierten Entwurf im Abstimmtopic überhaupt möglich oder gibt es nur die Optionen y/n zum Vorschlag?

    3) Könnte der Systemvorschlag noch einmal so aufbereitet werden, dass man beispielsweise den Ablauf eines Wettbewerbs simuliert? Das wirkt plastischer und die Ausführung ist ja offenbar noch nicht ganz klar geworden. Like: Zuerst werden alle Abgaben anonym gepostet, so, wie ihr es gewohnt seit (s. random Wettitopic). Auch am Vote ändert sich nichts. [...]

    Sprich einfach nochmal anders/in direktem Zusammenhang formulieren, damit das Ganze greifbarer wird?


    Insbesondere 2) finde ich entscheidend wichtig. Wir hatten schon Diskussionen, bei denen sich am Ende herausstellte, dass alle Überlegungen umsonst sind, weil das "ob" gar nicht zur Debatte stand - die Frage, ob seinerzeit das Votesystem angepasst werden sollte, wäre so ein Beispiel. Alles andere ist einfach mega frustrierend für beide Seiten.

    Ich persönlich konnte das "man erkennt das ja eh irgendwann"-Argument im FF-Bereich nie nachvollziehen, weil ein Restunsicherheit immer bleibt. Den Vergleich mit optischeren FW-Bereichen halte ich für nicht unbedingt passend, weil ein Schreibstil schwerer zuzuordnen ist als etwas, das man 'auf den ersten Blick' erkennt. Aber das sind nur mein zwei Cent. Dass es Usern schaden kann, wenn man ihren Text vorher kennt (oder die Gefahr besteht, dass im Zweifelsfall eh die Punkte kriegen, die man hakt so kennt), sollte uns allen bewusst sein, Reife hin oder her.

    Letztendlich ist es aber so: Weder schadet die Anonymität der Wettbewerbe dem Bereich/zieht direkten Handlungsbedarf nach sich, noch würde der Bereich sterben, weil man das Ganze aufhebt. Der Gefahren und Konsequenzen muss man sich nur ebenfalls bewusst sein und sie in sein Überlegungen einbeziehen.

    Zu dem Problem mit den bereits veröffentlichten Werken: Sicher ist das ärgerlich, zumal man die Arbeit in den Text ja auch schon investiert hat. Aber man sollte sich auch bewusst sein, dass das in einem anonymen Wettbewerb Probleme geben könnte. Deshalb das Prinzip der Anonymität über den Haufen zu werfen, halte ich tbh für zu wenig.


    Ich fand den Vorschlag ganz plausibel:

    ```Eine Lösungsidee, die ich hier hätte, wäre: Die Anonymität "freiwillig" machen. Wenn jemand riskieren will, dass man seinen Text woanders findet ... lasst ihn doch. Also man muss ja nicht explizit drauf hinweisen, aber sollte ihm dadurch ein Schaden entstehen, isser iwie auch selbst dafür verantwortlich, wäre jetzt iwie nich so das Problem in meinen Augen.```

    Damit wäre doch beiden Standpunkten Rechnung getragen: Die Anonymität bleibt grundsätzlich erhalten, aber man kann eben auch alte Texte verwenden, wenn einem danach ist. Das wäre in meinen Augen ein Kompromiss, über den man nachdenken sollte.

    Dagegen könnte imo spontan nur ein "gleiches Recht für alle"-Argument sprechen, aber im Wahlrecht wäre das ja vorhanden (jeder kann das für sich selbst entscheiden) und es wäre auch lockerer als die eine oder andere Maximallösung.

    Hey Venelia !


    Eine sehr gefühlvolle Dragon Age-Geschichte hast du da zum Schluss geschrieben! Abgesehen davon, dass man die Leidenschaft, die du da rein steckst, deutlich sieht, ist der Erzähl- und Beschreibungsstil für eine romantische Erzählung sehr gut und passend gewählt. Auch die Kulisse stimmt und fügt sich gut in das Gesamtbild.

    Genau das hättest du vielleicht noch etwas mehr ausnutzen können - in Form eines malerischen Sonnenuntergangs, dem Spiel des Lichtes auf den Dächern der Stadt oder etwas in der Art, dass einem auch als Außenstehender das Herz aufgeht.

    Was ich vermisst habe, ist ein bisschen mehr Content bzw. Hintergrund zu den beiden Protagonisten der Kurzgeschichte. Es bleibt irgendwie hängen, dass sie mit der Inquisition zu tun hatten, aber ansonsten nicht viel. Gut, ich meine auch nicht, dass du die halbe Lebensgeschichte der beiden erzählen sollst, und zu einer Person hast du in Bezug auf die Jugend ja auch etwas angedeutet. Aber gerade Leliana bleibt ein wenig im Schatten - so kleine Eckpunkte wie ihre Eigenschaft als Meisterspionin, sprich was sie macht(e) und ausgemacht hat, gewisse Eigenschaften - das wäre noch schön gewesen. Interessant wäre im Übrigen auch gewesen, zu erfahren, wie die beiden zusammengekommen sind, welche Schwierigkeiten sie überwinden mussten usw. Aber vielleicht bietet das ja Material für eine neue Geschichte? Spannend fänd ich ja auch, mehr über die Handlung von Origins an sich zu erfahren.


    Machs gut und hab viel Spaß am Schreiben!


    - Sheo


    P.S.: Weil er es sich gewünscht hat, auch noch einmal ein Shoutout an éléphant ;)

    Ich möchte anregen, die Diskussion aufzuteilen oder zumindest abschnittweise anzugehen. Hier sind, wie schon gesagt wurde, schon einige Gedanken zusammengekommen und es könnte schnell unübersichtlich werden, gerade, wenn man sich zu verschiedenen Punkten äußern möchte. Man könnte z.B. zunächst (ggf. gesondert) Vorschläge zur Steigerung der allgemeinen Bereichsaktivität sammeln und anschließend nach und nach besprechen (oder erst intern darüber diskutieren und damit bestimmte Vorschläge gleich ablehnen, wenn da was nicht gewünscht ist), und für Feedback zur Außenpräsenz sollte es imo auch noch einmal Raum haben, da das immer wieder zum Thema wird und man das aktuell Angesprochene nutzen könnte, um sich über Vorstellungen und wünsche mal ganz grundlegend auszutauschen (wie sehen User die Aufgaben der Verantwortlichen, wie die Verantwortlichen selbst und wie bringt man das zusammen, um ein gutes Zusammenspiel zu entwickeln).

    Und was evtl. sonst noch an Feedback/Gesprächsbedarf anfällt.

    Smaarty , kannst du näher bestimmen, was dich dazu veranlasst, zu sagen, er empfände andere als minderwertig? Das hat er doch nie zum Ausdruck gebracht und allein aus der Tatsache, dass er sich umbenannt hat, kann man das nicht schließen.

    Und die gerade vorgebrachten Anschuldigungen zeigen sehr wohl, dass du momentan aufgeregt bist. Das ist kein Vorwurf, das passiert jedem und ist für die meisten von uns nur allzu menschlich. Aber gerade dann macht es Sinn, sich erst einmal aus der Diskussion zurückzuziehen und später, wenn man sich etwas ruhiger fühlt, noch einmal einzusteigen, wenn es dann noch Sinn macht.

    Wenn du sagst, du bist eigentlich ganz cool, solltest du vielleicht erklären, wie du auf diese doch sehr krassen Aussagen kommst. (sofern das nicht langsam zu sehr ins off rutscht/die Diskussion auf andere Art weitergeführt oder langsam beendet werden soll. Cosi ?)

    Wenn man sich diese Diskussion zu Gemüte führt, muss man erstmal ganz tief durchatmen.

    Dass bestimmte Aspekte Misstrauen erregen, verstehe ich. Dass es manchen sehr wichtig zu sein scheint, Gerechtigkeit für etwas zu sehen, dass sie als unfair empfinden, ebenfalls. Das geht schließlich jedem so und ist bei etwas (egal, was), das einem wichtig ist, umso verständlicher.

    Die Frage, die sich mir immer wieder stellte, als ich hier las, war, ob das Ganze auch solche Wellen schlüge, wenn es nicht um den _Oswald Cobblepot_ des BB ginge. Ich habe den Eindruck, dass die bloße Tatsache, dass sich irgendetwas um Wenlok dreht, schon triggert. Aber gut, das ist etwas, das jeder sich selbst fragen und für sich reflektieren muss (imo auch sollte).


    Jetzt im Moment verzettelt sich das Ganze aber sehr in auseinanderfasernden juristischen Diskussionen und Anschuldigungen und damit erreicht ihr doch letztendlich nichts. Wollt ihr die Diskussion, wenn sie dann noch nötig ist, nicht lieber zielführend wieder aufnehmen, wenn eine Weile verstrichen ist und sich die Gemüter etwas beruhigt haben? Dann ist es am Ehesten möglich, effektiv zu verbessern, wenn nötig.

    Hey, Stan The Man !


    Die Zukunft der Shin-chan-Charaktere? Das ist eine ziemlich interessante Idee ... immerhin sind sie im Rahmen der Serie ziemlich jung, was einiges an Entwicklungsspielraum gibt. Und es umso spannender macht, sich vorzustellen, was wohl aus ihnen werden könnte. Wirklich guter Einfall! Ich muss zwar zugeben, dass mir nicht mehr alle und alles so gut in Erinnerung ist, aber es ist sicher schön, die Figuren wieder - und vor allem neu - kennenzulernen.


    Sorry für den kurzen Prolog, aber ich bin der Meinung, ein Prolog muss jetzt auch nicht sonderlich lang sein.

    Das stimmt. Es handelt sich ja auch nur um ein - im wahrsten Sinne des Wortes - Vorwort. Im Grunde sollte der Prolog (zumindest meiner Ansicht nach) auch nicht essentiell sein, um das Geschehen verfolgen zu können, sondern es nur ergänzen, mehr Futter liefern, sozusagen. Gute Beispiele für so etwas sind imo Einzelschicksale, die für sich unwichtig sind, aber in die Welt und/oder die Handlung einführen, oder das Erzählen einer Legende oder Vorgeschichte. In deinem Fall könnte der vorliegende Prolog z.B. als Rückblick dienen, um zu zeigen, welcher Moment die beiden alten Feindinnen zusammengeführt hat (auch, wenn ich denke, dass das hier nicht der Fall sein wird).
    Ich vermute, du wirst den Prolog anders nutzen und direkt an seine Handlung anschließen. Das ist, wie du wahrscheinlich schon rausgelesen hast, nicht ganz meiner Meinung - aber wir sind hier in einem künstlerischen Gebiet, und da sollten die Gedanken weitestgehend frei sein :)


    Ich versuche auch dieses mal endlich eine Fanfiction zuende zu schreiben, die letzten beiden male hat das ja nicht so gut funktioniert, haha.

    Das ist ein grundlegendes Problem. Vielleicht helfen dir ja Geschichtenwürfel als Inspirationsstütze, wenn du mal nicht weiter weißt. Das Prinzip ist recht simpel: Du wirfst ein paar Würfel (entweder physisch oder in einer App), auf denen kleine Symbole drauf sind. Und anhand dieser schreibst du deine Geschichte dann (weiter). Falls du Interesse daran hast, könnte ich dir auch mit einem Wurf behilflich sein.



    Eine Schneeflocke tanzte fröhlich auf meine Nase und verwandelte sich schnell in einen winzigen Tropfen. Der erste Schnee dieses Jahr. Die Leute um mich herum wanderten achtlos ihren Zielen entgegen. Ich war eine von ihnen gewesen.

    In diesem kurzen Abschnitt steckt unglaublich viel. Einerseits der offensichtliche Kontrast zwischen dem friedlich fallenden Schnee, andererseits das Leid direkt vor den Füßen unserer Protagonistin. Andererseits wird durch das Schmelzen der Flocke auch Veränderung symbolisiert, die, wenn ich richtig verstanden habe, das zentrale Thema der Geschichte sein soll. Im Fall der Schneeflocke ist es eine Veränderung, die eher traurig und zerstörerisch wirkt, was entweder in sich selbst ein Kontrast zu Nenes Wandel vom ziellos umherwandernden Menschen zu einer achtsameren Person sein kann - oder aber illustriert, dass der Wandel nur scheinbar, vorübergehend oder erst am Anfang ist. Schnee wird von relativ fest zu flüssig, bleibt aber Wasser. Nene nimmt das Leid vor ihren Augen zur Kenntnis, handelt aber auch nicht direkt, sondern erst, als sie angesprochen wird.

    hmmmm, da steckt wirklich einiges drin. Faszinierend, vor allem, weil man sich als Autor dieser Bedeutungsvielfalt oft nicht bewusst ist.


    Nach einer Weile gab sie meiner Sturheit nach, greifte meine Hand und ich zog sie hoch.

    *griff




    Viel kann man zum Prolog noch nicht sagen, aber der Ansatz ist wie gesagt sehr interessant. Hab viel Spaß am Schreiben! :)


    ~ Sheo

    Ihr wartet doch bestimmt schon gespannt auf die Ergebnisse! Dann wollen wir doch mal sehen ...


    ... aber zunächst ein dickes Dankeschön an die Teilnehmer ebenso wie an die Voter Chimaer , Obscuritas , Smaarty , Nortia , Dreykopff , Deoxys74 , Foxhound , Wenloсk Holmes und Cassandra - ohne euch alle gäbe es einen solchen Wettbewerb gar nicht!



    Und nuuuuuun kommen wir zur Siegerehrung, ihr Leckermäuler!



    Platzierung User Abgabe Punkte
    7 Vano   Ohne Titel (Abgabe 6) 45,5
    6 Misaki   Gracidea (Abgabe 4) 50
    5 Smaarty   100.000 Zuckervolt (Abgabe 2) 54
    4 Sheogorath   Persönlicher Zuckerbegleiter (Abgabe 7)
    57,5
    3 Wenloсk Holmes   Wurst Case Scenario (Abgabe 5)
    57,9375 (~58)
    2 Guineapig   Quiekel (Abgabe 1)
    74,5
    1 Vanchningth und Keksdrache   Cake of Time (Abgabe 3)
    79,5




    Allerherzlichsten Glückwunsch - hoffentlich haben die Kreationen auch geschmeckt! ;D

    Als Belohnung gibt es für die erstplatzierten frisch gebackene Pixelorden von Vanchningth . Wenn sie fertig sind, werden sie hier gepostet (vielen Dank schonmal fürs Erstellen)! Dementsprechend auch die Bitte an die Moderation, das Topic so lange geöffnet zu lassen.


    In der Zwischenzeit könnt ihr euch gern noch austauschen. Was hat euch am Wettbewerb gefallen, was nicht? Hat es euch Spaß gemacht? Auch, wenn ihr auf die Kommentare reagieren möchtet, habt ihr hier noch Zeit dazu, solange das Topic geöffnet ist!


    Falls ihr Fehler findet, meldet euch gern bei mir!


    Gewinner des letzten Wettbewerbes, Deoxys74  

    Der "Klatsch alles Essbare zusammen, baue Fandom-Stuff daraus, mach ein Foto und iss es nachher auf"-Wettbewerb




    Anmeldung und Information | Vote und Ergebnisse



    Liebe Hobbyköche und Futterakrobaten,Endlich ist es soweit und unsere große Votephase kann starten! Bitte nehmt euch die Zeit und verteilt eure Punkte an diejenigen unter uns, die diese köstlichen Fan-Leckerbissen gezaubert haben!

    Das Votesystem folgt dabei dem, welches im Fanworkbereich überwiegend üblich ist. Das heißt, dass ihr allen Werken Punkte zwischen 1 und 10 geben müsst (auch "halbe Punkte" sind möglich) und Begründungen nicht verpflichtend sind. Lasst euch das Wasser im Mund zusammenlaufen und verteilt bis einschließlich Sonntag, 16.12.2018, Zeit dazu!

    Ihr könnt folgende Schablone benutzen:


    Hinweis für die Teilnehmer: Euch selbst könnt ihr eine beliebige Punktzahl von 1-10 geben, die wird dann aus der Rechnung rausgerechnet :)







    Fail ... ich weiß nicht, ob es ein Fail ist, wenn man das Gegenteil von dem erwürfelt, was man wollte, und trotzdem einen netten Effekt erzielt.

    Aber das liegt nicht nicht an mir zu beurteilen ;3


    Kleine DSA-Session. Die Gruppe befindet sich im Kampf gegen den fiesen Cousin der Peitschenden Weide, die schon erfolgreich in Brand gesteckt wurde. Unser Waldschratfreund steht etwas zurückhaltend am Rand, deutlich geängstigt von den tosenden Flammen.


    Ich: "Ganz ruhig, ganz ruhig, wir sind da, die Flammen werden dir nichts tun! *Versuch, den Baum zu beruhigen*"

    DM: "Ok, wenn du das versuchen willst, dann würfel mal."

    Le Würfel rollen.

    "Ja, ok ... der Waldschrat hört deine Worte und wird durch sie mit neuem Mut erfüllt. "Für meine Freunde!", brüllt er, stürmt an dir vorbei und rammt den brennendem Baum mit dröhnemdem Kampfschrei."

    Ich: "... meine Beruhigungskünste sind anscheinend unterirdisch ... kratzt sich am Kopf, während Baum-chan in den bösen brennenden Baum rennt, obwohl er nur ruhiger werden sollte"


    Shouts an Sanguine , Peryite , Beauregard und Hircine , die diesen epischen Moment miterlebt haben.

    Auf gehts, meine Lieben, viel Zeit bleibt nicht mehr - darum an dieser Stelle nochmal eine freundliche Erinnerung!


    Zur Inspiration hat ~Hydro netterweise erlaubt, dass wir mal ein Werk zeigen, dass vor einiger Zeit für ein KuH-Thema entstanden ist:



    Sieht das nicht großartig aus? Und ungeheuer inspirierend, finde ich! Lasst euch nur nicht von den Geistern fressen! ;)