Beiträge von Dars


    Dein Vergleich zeigt eine Problematik ganz gut: Nur weil der Verbrecher weiß, dass er z.B. Videoüberwacht wird, hält ihn das nicht zwingend davon ab, sein Vebrechen auch zu begehen. Ein "Verbrecher mit Leib und Seele" wird kurz gesagt drauf pfeifen bzw. werden ihn die Konsequenzen nicht so sehr interessieren, wie sie vielleicht sollten.
    Und einer, nennen wir ihn mal professionell, der wird den Überwachungsmethoden, so gut es geht, auch auszuweichen wissen.


    Ich meine, wieviele Verbrechen oder gar Terroranschläge man damit nun letztendlich vereiteln konnte bzw. noch können wird - keine Ahnung, aber ich halte das für auf die Dauer keine besonders gute Lösung. Datensammeln kann unter Umständen für den, der sie hat, neben dem primären Zweck sicher auch einen netten Nebeneffekt haben, wie auch immer der aussehen mag, aber selbst wenn er sich für uns negativ auslegt - mit "Das ist zu eurem Schutz", kann man das für die Öffentlichkeit schön reden und gerade in einer Kultur der Angst kommt das sehr gut an.


    Es hält aber sehr wohl manche aggressive Menschen zurück. Und das ist ja der springende Punkt. Ich kann auch mit der größten Sicherheitstechnik nicht zu 100% verhindern dass jemand einbrechen wird. Es gibt immer Profis, die so etwas umgehen können, aber eben auch viele Amateure. Den Terrorismus wird das allerdings sicher nicht zurückhalten, die benutzen auch andere Techniken als das zu offensichtliche Internet.

    Ich finde die Tatsache, dass "wir" überwacht werden nicht so schlimm, viel schlimmer finde ich die Tatsache dass es uns verschwiegen wurde. In der Demokratie ist für mich persönlich besonders ein Aspekt wichtig, nämlich Transparenz. Auch wenn sie unangenehm ist, sie schützt uns. In den U-Bahnen werden wir täglich überwacht. Wir sehen ja nur den negativen Effekt, nämlich DASS wir überwacht werden, wir bemerken aber nicht dass potenzielle Schlägertypen uns nicht angreifen, weil sie es ja nicht tun :D So hat die Überwachung auch seinen Zweck. Aber alles hat seine Grenzen, und meinen Internet-Verlauf will ich jetzt nicht jeden preisgeben :D.. Und btw: Deutschland hat seinen Teil dazu beigetragen. Es ist ja jetzt mehr oder weniger bekannt, dass die Regierung davon wusste. Tja, und das unwissende Volk regt sich jetzt auf. Was eine geile Demokratie.


    P.S.: Ich kann jedem ans Herz legen, sich das unten verlinkte Video anzusehen. Es ist zwar ein Ego-Shooter Gameplay (!), aber ihr könnt ja auch nur zuhören. Die beiden erzählen auch den technischen Hintergrund von diesem Skandal:


    erhaltest du von Professor Esche, nachdem du den Nationalen Dex vervollständigt hast (S2W2)
    Allgemeiner Nutzen:
    Erhöht die Warscheinlichkeit, einem schillernden Pokémon zu begegnen, auf 1:2730, was 300% der normalen Wahrscheinlichkeit entspricht. Mit dieser Breeding Methode (Matshuda oder so ^^) ist die Gesamtwahrscheinlichkeit ein Shiny zu kriegen ziemlich hoch.

    Wo wir schon von Tottenham sprechen:


    "Der Premier-League-Club Tottenham Hotspur meldet Vollzug. Wie die Londoner am Donnerstag mitteilten, wechselt Roberto Soldado (Foto) vom FC Valencia an die White Hart Lane. Es stehe lediglich der obligatorische Medizincheck aus, ehe das neue Arbeitspapier unterzeichnet werden könne. Über die Vertragsdauer machte Tottenham noch keine Angaben."

    -Quelle:Transfermarkt.at


    30 Millionen haben sie jetzt ausgegeben. Soldado ist ein Stürmer, wenn sie nach Offensive streben, ist es ja schon gewissermaßen offensichtlich, dass sie Bale irgendwie verkaufen werden. Ich hoffe dass sie ihre Transferanforderungen noch weiter erhöhen werden, das ist ja schon meine tägliche Unterhaltung Tottenham's Anforderungen zu checken :D :thumbsup:

    Bale ist aber niemals auf dem gleichen Level wie CR7 (nicht nur fußballerisch). Er ist natürlich ein klasse Spieler, aber niemals so viel wert. Heutzutage werden für Fußballer einfach astronomische Summen gezahlt, das nimmt kein Ende mehr.


    Na ja, wenn man Geld hat kann man es natürlich ausgeben. Ich bin schon fast froh dass der Vereinsboss von Tottenham so unglaublich stur ist. Ich glaube nämlich dass Tottenham auch viel davon haben wird wenn sie so viel Kohle plus nen Premium Spieler kriegen. Bei Real, naja. Es ist nur ein Spieler, und nicht so atemberaubend wie ein Messi es mit 19 Jahren war. Wobei man fairer Wiese sagen muss, dass Tottenham seinen Erfolg großteils nur wegen Bale hatte.



    Vergiss nicht, als CR7 nach Madrid kam, haben allein schon die Trikots einen Gewinn von über 100 Millionen gemacht und da hat es sogar einen kleinen Gewinn für sie bekommen (94 Millionen). Das werden sie vermutlich auch bei Bale schaffen und ewig solle er in Tottenham nicht spielen. Er ist einfach zu gut für den Verein. Na ja, Realist wohl noch schlimmer als Frauen beim Sonderverkauf :D
    Hat man ja bei Neymar auch schon gesehen, obwohl er nicht mal gespielt hat, wurden schon so viele Trikots verkauft ^^'


    Ja stimmt, daran habe ich noch gar nicht gedacht.