Beiträge von Flurmimon

    Zitat von LalleVonLanzeloth

    Das Is ja wohl mal nieeeemals die ganze Region. Man sieht einen Hafen. Schein so als jumpe man von Insel zu Insel mit dem Boot. Komisch aber dass es keine verbindende Wasserroute gibt. Vielleicht gibt es so ne Art offenes Meer wie bei Zelda Windwaker (dann hätte ich einmal recht gehabt mit einer Pokémon Theorie)

    Jetzt wo ich die Karte angesehen habe, könnte ich Gogeta zustimmen, dass diese Region tatsächlich auf Hawaii basiert (wir sehen nur eine große Insel) und diese Karte zeigt eine Insel an, welches etwa nach der Insel Oahu aussieht. Es könnte also noch drei weitere Inselmaps nachfolgen und die abgebilderte Insel ist unser Startpunkt.

    Hui, nach zwei Monaten Dürre bringt uns der Trailer eine Menge neue Informationen! Nicht nur Starter-Pokémon, sondern auch die Protagonisten, die beiden legendären Pokémon, die Grafik und der Name der neuen Region! Das war fast zu viel für mich gewesen, aber ich bin einfach happy.


    Region... Alola klingt schon hawaiianisch und es erinnert mich an den Aloha-Gruß. Weil Kalos viel mit Schönheit rumgespielt hat, könnte Alola... mehrschichtig sein. Ich sehe noch kein Theme, aber ich bin noch überwältigt von den Trailer. Die Form erinnert aber mehr an Süditalien, was zu meiner Vermutung mit Vielschichtigkeit passt.


    Starter-Pokémon: Pflanzen-Starter ist ein Vogel? JA! Feuer-Starter ist eine Katze? Nee, ich habe schon bessere Katzen als Feuer Starter unter den Fakemon gesehen (kann aber wetten, dass es ein Feuer/Unlicht-Typ wird). Wasser-Starter ist ein Seelöwe? JA! Ich liebe Seehunde und Seelöwen, sie sehen so knufflig aus. Also... Ich kann mich wieder nicht entscheiden, ob ich Rowlet oder Poppilo wählen will.


    Protagonisten: Man sieht das Mädchen nicht gut wegen Präsentation der Starter, aber ich mag bereits ihr einfaches Aussehen. Der Junge sieht auch in Ordnung aus. Und endlich, er trägt wieder ein Rucksack! Und der lässige Junge in 1:16 könnte vielleicht ein neuer freundlicher Rivale sein


    Grafik: Also, ich hätte nie gedacht, dass die Grafik von ORAS nochmal verbessert wurde und die Figuren noch größer gemacht wurden! Mit der tropischen Fauna Alolas erinnert es mich ein bisschen an Final Fantasy 10, also Hut ab! :thumbup:


    Legendäre Pokémon: Ich dachte es mir bereits, Solgaleo ist ein Löwe und Lunaala eine Riesenfledermaus. Solgaleo ist aber wahrhaftig majestätisch mit der weißen Farbe (nur was bedeutet das Symbol an seinem Kopf, welches aufgeleuchtet hat?), an Lunaala muss ich mich daran gewöhnen. ^^"


    Also der Trailer hat mich ziemlich überrascht, nachdem ich seit April wenig Erwartungen habe. Aber ob ich mir Gen 7 zulegen werde (Sonne wäre die bessere Option, aber ich will nach versionsexklusiven Pokémon abwarten), weiß ich nicht.

    Gehört ihr zum Team ROM Hack, oder RPG Maker XP?
    Schwierige Frage, eigentlich würde ich beides sagen. Wenn ich aber ein Spiel entwickeln würde, hätte ich eher RPG Maker XP und das Essentials Set genommen. Während man beim Rom Hacking eine bessere Vorlage als mit Fangames hat, aber für neue Features selber scripten und modifizieren muss, kann man sich mit RPG Maker XP so richtig austoben.


    Was genau findet ihr so toll an der Engine, am System?
    An RPG Maker XP musste man sich zwar das Scripten mit Ruby beibringen, aber wenn man es draufhaut, dann stehen alle Türen offen. Wenn man mag, kann das Pokémon-Fangame nahe am Original sein oder einfach eine eigene Kategorie für sich sein und etwas von der Norm abweichen in Sachen Features (zu Symphonic Horizon deute, welches meiner Meinung das ungewöhnlichste Pokémon-Fangame in Entwicklungsphase ist).


    Was sind eure Lieblingsspiele im jeweiligen Genre?
    Bei Rom Hacks bin ich mir nicht so sicher (vielleicht Ruby Destiny: Life of Guardians), aber bei Fangames ist es eindeutig Super Pokémon Eevee Edition! Zwar war Pokémon Raptor mein erstes gespieltes Fangame, aber Super Eevee hat sich schnell zu meinem Alltime-Favorit gemausert. Solar Light & Lunar Dark ist mir auch ans Herz gewachsen wegen WaterTrainers vielen süßen Fakemon und Legenden von Rikoto. ;)


    Warum ausgerechnet dieses Spiel? (in Bezug auf die Engine)
    Es ist beeindruckend zu sehen, dass Super Eevee mit einen anderen RPG Maker entwickelt wurde und so ein Kampfsystem a la Final Fantasy hat und mit den Gen2-Stil ein Retro-Feeling hat. Außerdem hat es einen sehr spannenden Plot im Bezug zu Glitches und dass die Welt im Spiel wirklich eine Spielwelt ist, wo mal die vierte Wand durchgebrochen werden kann (und mehrere Computerbezüge, was mir recht ist). Es sieht zwar aus wie Pokémon, fühlt sich aber anders und erfrischend an und die Story, Features und Interaktionen schaffen es immer wieder mich aufs Neue zu interessieren.


    Übrigens will ich erwähnen, dass das Kampfsystem "erzwungen" wurde, weil es in RPG Maker 2k3 (keine Ahnung mehr, welches RPG Maker es war, aber es war älter als XP) kein Essentials Kit mit Pokémon-Kampfsystem gibt und alles auf das System passend getweakt werden muss. Und diese Anpassungen übertragen sich in die Welt, was ein neues Gefühl gibt.


    Zu Life of Guardians: Ähnlich wie Super Eevee hat es eine sehr gute Story, aber da dieses abgeschlossen ist, kann ich auch das große Postgame (oder besser Postgame-Story, auch wenn es egal ist in welcher Reihenfolge du bestimmte Abschnitte verfolgst, am Ende läuft es auf einen noch größeren Climax als in der Mainstory hinaus mit den "echten" Finalboss) und die Wahl in Midgame für eines von drei Seiten auszusuchen erwähnen. Ebenso dass auch einige Pokémon von Gen 4 als auch ein paar Fakemon und neue Attacken dabei sind. Was ein bisschen Modifizierung alles möglich macht... :blush:


    Was könnte man tun, um ROM Hack's, oder RPG Maker Spiele interessanter für euch zu machen?
    Eigentlich bin ich jemand, die einfach so hineinschaut, ob der Hack/Fangame für mich interessant ist und ob es spielbar ist. Aber nach meinen Spielerfahrungen mit Hacks und Fangames bin ich für Innovationen offen, die das Spiel frisch machen soll. Ob es neu gescriptete Features sind (wie Kampffelder in Pokémon Reborn oder Geheimbasen errichten wie in Zeta/Omicron), Auflockerungen im üblichen "Orden sammeln"-Plot, ein guter Soundtrack (hier ist RPG Maker einfacher und flexibler als Rom Hacking) und in seltenen Fällen Fakemon, auf jeden Fall soll es ein Feeling geben, es seie ein neues Spiel mit einen eigenen Charakter und akzeptablen Schwierigkeitsgrad, was ich zocken kann.

    Habt ihr bevorzugte Ressourcen/Style ? Und falls ja, welche?
    Ich mappe gerne mit Fanmade-Tilesets in Gen 3/4-Stil, am meisten mag ich das Dawn-Tileset, Evolinas Tiles, Magiscarfs Tiles und ChaoticCherryCakes Tilesetsammlung. Bei Gen 3 habe ich das Wesley-Tileset gerne, aber ich würde mir wünschen ein ansehliches Gen 3-Tileset zu sehen, deshalb habe ich seit letztes Jahr begonnen meine eigenen Tiles zu machen.


    Beim Dawn-Tileset mag ich vor allem die Vielfalt an Häuser und Dekos (Natur und Stadt) mitsamt intensiven und doch harmonisierenden Farben. Magiscarfs Tiles sind einfach wunderschön anzusehen und die Pasteltöne geben ein lockeres Feeling ab.


    Welche Ressourcen/Style würdet ihr nie verwenden?
    Gen 5 ist für mich ein No-Go, weil die nötigen Häusertiles viel zu groß sind und es geht mehr in Richtung 3D. Ich bin kein Freund von pseudo-3D oder Lineless Tiles, es sieht für mich komisch aus, auch wenn ich schöne Maps von anderen Users gesehen habe.


    Ändern sich eure Vorlieben schnell?
    Nicht ganz. In Sachen Generation-Stil bin ich sehr hartnäckig, dennoch hätte ich Lust mit den XY-Tiles zu mappen (es gibt aber wenig davon). Auf der Suche nach Tilesets achte ich immer darauf, dass sie schön aussehen und ich diese für eine Map benutzen kann, manchmal mausert es sich zu einen häufig benutzten Set. Ansonsten bleibe ich den Tilesets treu, mit dem ich stets mappe.


    Gibt es auch Tilesets, die euch neben den Pokémontilesets zusagen?
    Ich bin bereits auf die Final Fantasy-Tiles neugierig, meistens nur als Basis für mögliche Ideen für mein Tileset. Oder auf mögliche Custom RPG-Tilesets, wiederum für Vorlagensuche. Ansonsten mappe ich nur mit Pokémon-Tiles.


    Benutzt ihr mehrere Tilesets, teils auch unterschiedliche Style, für eine Map?
    Nun, fürs Mappen verwende ich stets zwei bis fünf Tilesets, aber achte darauf, dass sie gut zusammenpassen und harmonieren. Häufig passiert es mir, dass ich spezifische Tiles brauche, die in einen anderen Tileset sind und da kommen ständig Mischungen heraus wie Magiscarfs Naturtiles mit etwas mehr von ChaoticCherryCake und Häuser aus den Dawn-Tileset und Gaia Project.

    Hm... Auf das Mapping bin ich durch Hacks und Fangames gekommen, besonders durch das alte Fangame Pokémon Raptor. In 2010 entdeckte ich meine Leidenschaft fürs Mappen und Regionmaps zeichnen und mappte einfach drauf los mit Gen 3/4-Tiles. Meine ersten Maps waren Städte, die eher noch in den Nintendo-Stil waren und andere Stadtmaps waren richtig schlimm in Sachen Linearität. Aber ich mochte Mapping so sehr, sodass ich doch weitermappe, aber... Ich hatte lange Auszeitphasen und komme langsam in eine weitere Auszeitphase, wo ich eher passiv mappe. Damals hatte ich kaum Zeit und konnte daher wenig mappen, dafür sieht es heute anders aus. Ich könnte jederzeit mappen, aber mir fehlt irgendwie die Motivation dafür.


    Tiled entdeckte ich so um 2011 und es ist nach wie vor das Programm, mit dem ich mappe. Auch wenn ich mir die Tipps aneigne, um meine Maps schöner und vielfältiger zu machen, häufig lässt mein Zeichenstil zu wünschen übrig... Aber ich will mich verbessern und habe in 2013 angefangen meine Maps in Bisaboard zu posten. Seitdem kann ich sehen, dass ich mich verbessere, aber es geht noch weiter. :)

    Zitat von Steampunk Mew

    Fast bei allen Ausschnitten fällt auf, dass sie noch etwas leer wirken. Das sagt nicht nur etwas über Punkte aus, die an deinem Mappingstil noch optimierbar sind, sondern auch etwas über dein eigenes Tileset. Es ist bereits recht gut und reichhaltig, aber teilweise fehlt es doch noch etwas an Diversität und kleinen Details.

    Die Biome-Minimaps sind nur als Test gedacht, auch wenn ich zugebe, dass ich an mein Mappingstil noch arbeiten muss (und irgendwie traue ich mich nicht sogar Minimaps mehr Detail zu geben). Und mein Tileset braucht mehr Details mit z. B. mehr Deko, was mir bei Flüssen aufgefallen ist (und jetzt noch mit Schnee ><).


    Zitat von Steampunk Mew

    Mit weiteren Ergänzungen zum Tileset geht sogar noch viel mehr, beispielsweise weiteren Blumen(formen), einem weiteren großen Baum, einem Busch oder weitere Grastypen (sowohl hohes als auch das niedrige, also mehr grasige Bodentypen), eine Bank und einen Mülleimer für etwas weniger naturbelassene Ecken und von einem Fluss habe ich noch gar nicht angefangen!

    Oje, ich hatte vergessen ein Fluss-Biome anzulegen, aber da fehlen mir passende Dekos. Bei weiteren Blumenformen schaue ich mich noch um, momentan habe ich noch keine Pläne dafür.


    Zitat von Steampunk Mew

    Hier fallen ähnliche Dinge auf wie bei den Biome-Ausschnitten, zu wenig Details, zu wenig Ausgestaltung, viel zu wenig Bäume! Die Abwechslung zwischen verschiedenen Baumtypen ist gut, aber mit den Größen dürftest du noch mehr variieren, sprich etwas mehr kleine und auch mal einen großen zwischenrein.

    Die Neujahrsmaps war eher ein Metapher, dass ich mehr an mein Tileset arbeiten will. Bei Bäumen habe ich mir inzwischen gedacht, ob die großen als Randtiles besser geeignet wären als die kleinen. Und die Map hatte dasselbe Problem wie die Biome-Map: Ich hatte noch nicht viele Möglichkeiten mit meinen Tileset! Und der Tilefehler an der Strand-Map war mir entgangen wegen Neuplatzierung der Unterwassertiles. Oh weh...


    Zitat von Steampunk Mew

    Die vorhandenen Möglichkeiten hättest du noch ein bisschen besser nutzen können, denke ich. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es besonders für das Wasser und das Innere der Stadt mehr Dekorations-Möglichkeiten im GSK-Tileset gibt, als du verwendet hast. Damit hätte sich definitiv noch ein bisschen was herausholen lassen. Außerdem sieht man bei dem Schiff, dass es eigentlich in anderes Wasser und mit Anschluss nach oben gehört, das wirkt natürlich ein bisschen doof.

    Bei Stadt gibt es sicher mehr Deko-Möglichkeiten im GSK-Tileset, aber für das Wasser bin ich mir nicht sicher. Beim Schiff stimme ich zu, dass es komisch aussieht, aber ich hatte kein anderes Schiff für den Hafen gefunden.


    --------------------------------------------------------------------------------------


    In letzter Zeit war ich ziemlich inaktiv und habe auch kaum gemappt, aber in April hatte ich eine wahnwitzige Idee, was mit meinen Wunsch nach einen guten Johto-Fangame zu tun hat. Ich kann zwar kein Fangame programmieren, aber dafür mappen. Und hier kommt die komplette Johto-Region in Gen 3-Stil mit einer Mixtur aus meinem Tileset, das Advance Set und das Wesley-Tileset:


    Johto Regionmap
    Credits: Flurmimon (Tileset und einige Häuser), Advance Tileset (für einige Details und Häuser) und WesleyFG (Public Tileset und Inspiration für ein paar Light Platinum-Häuser)


    Bitte beachtet, dass diese gigantische Map noch teils unvollständig ist, einige Gegenden neu gemappt wurden (oder erweitert) und noch einiges an Deko braucht (und die Linearität, aber ich wollte Johto so mappen, als würde ich Maps für ein Spiel mappen). Ich habe auch selber einige Häuser gezeichnet, aber... Ich bin noch nicht bereit diese freizugeben, daher ist diese Map privat. Und noch eine komplette Region will ich nicht mappen, erst recht nicht Kanto (müsste noch mehr komplett neu mappen :totumfall: ).

    Ich habe sehr oft Städte gemappt und ich muss von meiner Seite sagen, dass ich es mag Städte zu mappen. Ich benutze gerne spezielle Tilesets und lasse mir immer was Neues einfallen, um jedes Einzelne ihrem Charakter zu geben (eine Stadt ist eine große Hafenstadt, während eine andere eher eine Wüstenoase ist). Am meisten mag ich es gemütliche Dörfer und Kleinstädte zu mappen, weil ich noch etwas Natur einbringen kann.


    Manchmal probiere ich mir aus Routen zu zeichnen, meistens sind es nur einfach Landschaften und Biomes. Ich liebe es einfach verschiedene Biomes auszuprobieren, wobei Wüste und Schneelandschaften oft eine Herausforderung für sich sind, weil ich es nicht mag, wenn eine Map irgendwie leer wirkt. Höhlen... Da habe ich mich noch nicht gewagt, aber ich mag die Vorstellung mit einer Vulkanhöhle.


    @Lava Unterwassermaps mag ich auch sehr gerne und da komme ich ständig ins Träumen. Aber ein schönes Tileset zu finden ist schwierig, weshalb ich mir einige Tiles gemacht habe.


    Wenn ich gewusst hätte, dass ein Wettbewerb zu Frühling stattfinden würde, hätte ich teilgenommen, aber ich war lange Zeit abwesend. Ich hätte schon eine Idee mit Frühlingsstimmung und Kirschblüten...


    Punkte:
    Map 5: 3 Punkte
    Map 2: 2 Punkte
    Map 9: 1 Punkt


    Übrigens war ich dieses Mal etwas strenger, weil mich die Hälfte der Abgaben nicht wirklich überzeugen können :verysad: . Map 6, Map 10 und Map 4 haben gutes Potenzial, nur sie haben Fehler, die mich doch abschrecken lassen. Einzig die drei gevoteten Maps haben mich mit solider Technik und abgestimmte Tilesets überzeugen können.

    1. Stimmt. Gen 1 brachte uns die Basis bei, die spätere Generationen ausgeweitet und verbessert haben.
    2. Steigerung ja mit den vielen Taschen, Zucht, neue Typen usw, aber Gen 2 ist NICHT perfekt. Es hat eine grausige Levelkurve (die sogar HGSS nicht fixiert hat!) und Kanto als Postgame-Region war ziemlich abgespeckt (gut, dass HGSS da einiges fixiert hat. Ich mochte die Seeschauminseln).
    3. Meinst du es wegen der Inkompatibität zu Gen 1/2? Gen 3 ist meine liebste Generation mit der schönen Grafik, Verbesserungen im System und Beeren pflanzen.
    4. Sinnoh war für mich trotz Mythologie kaum innovativ, ich fand den Plot trotz des höheren Fokusses an Charaktere zu lahm (Platin machte es mit der Linearität noch schlimmer, sodass der Überraschungseffekt wegblieb) wegen eines fehlenden Alleinstellungsmerkmals (Gen 1 brauche ich nicht zu erwähnen, es brachte die Basis. Gen 2 war einfach eine Fortsetzung und Gen 3 hat zwei Teams). Der Physical/Special-Split empfinde ich aber als eine gute Entscheidung, aber ich mag den pseudo-3D-Effekt nicht mitsamt Lineless Tiles. Die zweite Hälfte von Gen 4 war durch HGSS besser auszuhalten (wäre nur nicht der blöde Regionaldex, wo ich kein Togekiss erhalten kann).
    5. Einall empfinde ich als die größte Steigerung, nicht nur durch den Plot. S2W2 hat viel Postgame-Content, wo man dort lange verbringen kann (Einalls Härtetest, Einklangspassage, PWT und Pokewood), ich mag sämtliche Pokémon aus dieser Region und im Kampf bewegen sich die Pokémon (zwar verpixelt, aber es war schön zu sehen)
    6. Ich weiß nicht... Allgemein bin ich von Gen 6 angefressen. Ich hasse Mega-Entwicklung (besonders weil XY zu sehr damit herumschlägt und aufzwingt. ORAS war da etwas zurückhaltender und daher war es besser auszuhalten), der Plot in XY ist zu unausgewogen, die Spiele in Kalos wirken gerusht (wahrscheinlich ging ein Großteil der Entwicklung an das Engine, welches für 3DS neu geschrieben werden musste) und allgemein mangelhaftes Postgame-Content (obwohl ORAS mehr hat als XY, es ist immer noch zu wenig). Trotzdem mag ich viele der neuen Pokémon, die neue Grafik, der Fee-Typ und die mehreren Trainingsmöglichkeiten (dazu ist Beeren pflanzen nach Abwesenheit in Gen 5 wieder da).


    Zitat von Ninjatom-ate

    Die größte steigerung Technisch ist die Gen 6. Der Sprung von 2D zu 3D Modellen im Kampf und alles drum herum. Was die Gen 6 Ausmacht ist halt nicht die Story sondern der Fokus auf das Spielen gegen andere Spieler. Das Züchten wurde vereinfacht. Jeder kann CP taugliche Pokemon haben ohne sich dafür eine Woche freinehmen zu müssen. Die Story war ok, der Wortwitz bei einigen Trainern war gewohnt Nintendo und die Pokemon größtenteils sehr gelungen. Außerdem wurden mit der Megaevo und dem Fee Typ neue Gameplayelemente in die Spiele gebracht. Für mich ist die Gen 6 also noch ein ganz kleiner schritt von der Gen 5 nach oben. Gameplaytechnisch und vorallem von der Technik. Es ist einfach nichts was man jetzt universell festmachen könnte. Da spielt immer Geschmack und Erwartungshaltung mit rein.

    Gameplay- und grafiktechnisch ist es zwar richtig, dass Gen 6 einen enormen Schritt nach vorne gemacht hat, jedoch... Mega-Entwicklung mag ich nicht (ist jedermanns Geschmackssache). Es liegt nicht an der Idee selbst, sondern wie es behandelt wird. Nicht nur dass mehrere sehr beliebte Pokémon eine Mega-Entwicklung erhalten haben und somit trotz hoher Stärke noch stärker werden (*hust* Mewtu und Knakrack); es ist auch wann wir es bekommen. In XY erhielten wir die Möglichkeit direkt nach den dritten Orden und das empfand ich selbst beim ersten Playthough viel zu früh. ORAS war schon mit den Erhalt nach den fünften Orden besser, aber: Wir erhielten ein Latios/Latias auf Lv. 30, was mich an das Lv. 32 Lucario aus XY erinnert. Und Mega-Entwicklung in frühren Lv. 30-Bereich zu bekommen halte ich noch zu früh, weil zum Zeitpunkt die bereits vorhandenen Pokémon für Mega-Entwicklung noch nicht ihre letzte Stufe erreicht haben (Voltenso sehe ich als eine Ausnahme sowie Bibor). Ich hätte es besser empfunden, wenn wir Mega-Entwicklung erst erhalten hätten, wären wir storytechnisch gesehen im späten Lv. 30-Bereich bzw. Lv. 40-Bereich.


    Neben Mega-Entwicklung war mangelhaftes Postgame-Content mein Problem, obwohl ORAS dank Hoenn-Features schon einiges hat (nur wäre da die Kampfzone...).



    Zitat von SuperTentacle

    1. Gen. auf einem neuen Gerät: GameFreak ist überfordert. 4 Gen. war Technisch Gen. 3.5 hatte soagr noch Menü Grafiken vom Vorgänger mit drin. 6. Gen. so schnell wie möglich rausgebracht darunter leiden Technik, Story, Charaktere, Pokemon und Engame Content.
    2. Gen. auf einem neuen Gerät. Zu dem Zeitpunkt natürlich schon veraltet. Längere Entwicklungszeit und mehr Erfahrung mit dem Gerät führt zu einem besseren Spiel. 5. Gen. war technisch so wie die 4. hätte sein müssen mänche hätten schon dort 3D Kämpfe haben wollen. 5. Gen. hatte eine tolle Story, super Charaktere und auch eine interessante Welt. Ich Wette euch mit der 7. Gen. wird das genauso sein.

    Wenn ich daran denke, dass in Relivera City ein Fahrradrennen geplant war... Wie ich bereits sagte, ein Großteil für die Entwicklung von XY ging wahrscheinlich auf das Engine ein.


    Wenn die Theorie mit der 2. Gen auf einem neuen Gerät stimmt, dann kann Sonne & Mond ruhig besser sein (Übrigens hättest du auch Gen 2 erwähnen können, welches verglichen mit Gen 1 eine starke Verbesserung ist und beide für den Gameboy waren, auch wenn Gen 2 mehr Fokus auf GBC gelegt haben). Im Moment habe ich wenig Erwartungen, weil ich nicht weiß, was auf uns zukommen wird (und mich mehr an Fakemon zuwende).

    Und wieder müssen wir für einen Monat auf Sonne & Mond-Infos warten. Auch wenn die Geheimnistuerei nervt, es hält zumindest Spannung und macht Lust auf mehr. Anders als bei XY und ORAS, wo wir zu viele Infos bekamen (okay, XY hielt sich mit der Story zurück und fokussierte sich mehr auf Gameplay) finde ich die Zurückhaltung besser. Aber nur, wenn das Warten auf richtige Infos sich wirklich lohnt!


    Und für Mai wünsche ich mir wenigstens Silhouetten für die Starter oder noch besser die Bekanntmachung der neuen Region. Ich bin ziemlich aufgeregt, in welches Setting Sonne & Mond abspielen wird. Süd-Kalos? Deutschland? Hawaii?


    Wenigstens wissen wir, dass Magearna Stahl/Fee ist ;) . Komisch, als Magearna enthüllt wurde, hatte ich auf Stahl/Fee getippt wegen ihres zierlichen mechanischen Designs.


    EDIT: Das neue Arcadespiel Ga-Olé hört sich spanisch oder hawaiianisch an, ein möglicher Hinweis für eine Hawaii-Region? Ich bezweifle, dass der Name des Arcadespiels ein Hinweis sein könnte...

    Da hätte ich schon zwei Vorschläge für Wettbewerbe:


    1. Wie wäre es mit einen Wettbewerb, die nur mit meinen Tileset auskommt? Momentan fehlt es bei mir an Häusern, aber für Routen und bestimmte Biomes ist es gut geeignet. Zwar gab es einige Wettbewerbe zuvor, die nur mit einen bestimmten Tileset auskommen sollen, aber gerade diese Kategorie finde ich schön herausfordernd, was man mit einen einzigen Tileset machen kann.


    2. Eine weitere Idee wäre eine beliebige Stelle in Johto zu remaken. Es kann eine Route sein, ein Wald, eine Höhle oder eine Stadt. Wichtig ist das Original zu erkennen.

    Nach einer Weile Abwesenheit melde ich mich wieder mit einen Eintrag in meiner Platin-Nuzlocke.





    Box


    4 Punkte an Nr. 10
    Wunderschönes Tileset und ein guter Aufbau, welches auch in ein Spiel vorkommen kann und gleichzeitig gut aussieht. Ein Bonus sind die Details unter Wasser, daher... Gute Strandhöhle!


    3 Punkte an Nr. 6
    Whoa, dieses Tileset lässt mich grob an die Kalksteinhöhle in Mystery Dungeon 2 erinnern! Es wirkt ziemlich mysteriös und die Tiles sind recht hell, was für Höhlentiles ungewöhnlich ist. Dafür verdient es mein Respekt. :thumbup:


    2 Punkte an Nr. 8
    Vier Höhlenebenen in eine Map? Das sehe ich von allen zehn Maps nur in dieser. Es wirkt daher wie eine große Höhle, die immer fruchtbarer wird, je tiefer man hineingeht. Ich mag die Idee hinter der letzten Ebene mit den Mix aus Bäumen und Lava, nur... bei allen Details kann man sich leicht verlieren.


    1 Punkt an Nr. 9
    Es ist mehr eine Sumpfhöhle, aber dafür nett anzuschauen und solide aufgebaut. Irgendwie wirkt es unheimlich, weshalb es von den anderen Maps heraussticht.

    Weiter geht's mit meiner Platin-Nuzlocke. Dennoch bin ich etwas aufgewühlt, weil wie befürchtet Jupiters Skuntank sehr stark war und ich bin bereits paranoid wegen Laminas Traunmagil...





    Box


    Hm... Schwere Frage. Pokémon hat meine Jugend geprägt und ist es immer noch, auch wenn diese Position langsam von Fakemon abgelöst wird. Gen 6 war für mich sehr schlimm, ich wurde aufs Neue enttäuscht. Sei es die ach-so wichtige Mega-Entwicklungs-Story in XY (wobei ich das Gefühl habe verarscht zu sein und hatte sogar Mitleid zu meinen Hauptrivalen. Ich hätte ihn gerne den Mega-Ring gegeben, weil ich mich erst auf Pokémon und Orden sammeln konzentrieren wollte), keine Kampfzone in ORAS und mich hat die Partnerin in Super Mystery Dungeon extrem genervt mit ihrer Wichtigkeit.


    Momentan spiele ich wieder Platin und stelle fest, mir fehlt einfach die Magie, die in Gen 1 - 3 da war und daher habe ich für Gen 1 - 3 abgestimmt. Es war eine gewisse Unwissenheit da, die uns neugierig macht alles zu erforschen. Kanto ist höchstens für ein Nostalgietrip geeignet, aber es lässt genug Interpretation für ein Fan-Reimaging offen und Johto ist schön traditionell (auch wenn mich die Levelkurve total genervt hat und von Kanto-Pokémon ziemlich abhängig ist). Hoenn hat mehrere Biomes (außer Schnee, kam erst mit Sinnoh) eine natürliche Vielfalt und verbirgt so einige Geheimnisse.

    Ich habe mich letzten Endes doch für eine dritte Platin-Nuzlocke entschieden, weil ich Sinnoh doch vermisse...





    Box


    Mein Beitrag hier ist schon eine Weile her und mit Sonne/Mond kann ich meine Liste erneuern:


    - Hoffentlich wird die neue Region an Hawaii angelehnt sein. Ich liebe die Tropen und die Landschaften Hawaiis. Ich würde gerne Regenwälder, Vulkane, Sandstrände, Unterwasserlandschaften und antike Tempel sehen. :love:
    - ca. 80 neue Pokémon. Inzwischen habe ich mich mit den Gedanken an eine geringe Anzahl von Pokémon angefreundet (auch wenn 72 zu wenig sind. 80 wäre für mich ein Minimum). Die Kalos-Pokémon sehen gut aus und ich wünsche mir dasselbe für Gen 7.
    - Einstellung eines Schwierigkeitgrades ähnlich wie in S2W2 (Einfach, Normal und Schwer).
    - Ein Verstärkungsitem für den Fee-Typ. Wieso hat es keins bekommen? (von mir aus kann es eine Schleife sein)
    - Unlicht-Arena. Egal wievielter Orden, hauptsache eine Unlicht-Arena!
    - Eine gut ausgearbeitete Story, wo ich auch Spaß haben kann (XY war mir zu lieblos gestaltet, auch wenn ich die Geschichte um Azett traurig finde)
    - Tutorial-Modus wie in Ranger 3 überspringen, wenn es möglich ist (außer mögliche neue Features)
    - ein paar Mega-Enwicklungen für Pokémon, die es nötig haben (Ich will Mega-Pixi!)
    - Wenn möglich, soll Charaktergestaltung zurückkehren und es sollte möglich sein den Hut abzunehmen.
    - Mehr Postgame-Möglichkeiten. S2W2 hat es gezeigt, warum soll man mehrere Schritte zurückkehren? Gen 6 wirkt dadurch für mich kurzlebig...


    Von neuen Pokémon bin ich auch dabei ein Delfin zu haben und auch ein Koala. Wenn die neue Region an Hawaii angelehnt ist, kann ich mir ein Moa-Nalos (link) als Fossil-Pokémon vorstellen, weil ich hätte gern Fossil-Pokémon außerhalb des üblichen Bereiches.

    Noch was Interessantes, was auch auf Hawaii deuten könnte: https://de.wikipedia.org/wiki/…te_der_Chinesen_in_Hawaii


    Der Trailer hat erwähnt, dass auch traditionelles als auch einfaches Chinesisch als Sprache ausgewählt werden können und bei meinen Recherchen über Hawaii bin ich auf ein Artikel von Wikipedia gestoßen, was zu der Einfügung der Sprachen passen könnte.


    Es ist zwar noch zu früh zu sagen, auf welcher Basis die neue Region angelehnt wird, aber Hawaii sieht mehr und mehr nach einen weiteren Kandidaten aus durch die Hinweise mit den Regenbogenkennzeichen und den Palmen im Artwork. Falls es wahr ist, dann will ich vor Freude aufspringen. Ich will schon seit XY-Zeiten eine Region basierend auf Hawaii und ich liebe die Tropen. Bei Sonne & Mond kann ich spekulieren, dass sie vielleicht noch einen neuen Typ reinbauen (Kosmos), um den Fee-Typ auszugleichen.


    Vielleicht findet sich unter den neuen Fossilien ein Moa-Nalos. ;)

    Zitat von Super-Saiyajin Gogeta

    Ah danke, hatte ich glat übersehen. Aber ENDE 2016 ? Dann wird Volcanion ja doch nur für XYORAS verteilt werden, warum haben die das dann nicht gleich verraten ? Manchmal ist mir Nintendo echt seltsam.

    Das erinnert mich an Zorua und Zoroark sowie Celebi und die Raubkatzen. Beide Events wurden mit den 13. Film promotet, wurden aber erst in SW demonstriert. Wahrscheinlich wird es bei Volcanion und Magearna ähnlich sein und ein Event in Sonne & Mond auslösen, die irgendwas mit Magearna zu tun haben wird.


    Zitat von Leylin

    War das nicht früher auch mal so, dass erst eine neue Generation und dann doch noch die Spezialedition kam oder vertu ich mich da

    Es war bis zur 4. Generation. SW hat das Muster mit S2W2 gebrochen, ein Nachfolger. Und es wurde expliziert gesagt, dass Gen 6 keine Spezialedition a la Smaragd oder Platin haben wird, sondern was völlig Neues. Aber es hat sich am Ende als eine weitere Generation entpuppt...

    Habe den Direct nachgeholt und tatsächlich: Pokémon Sonne & Mond sind real (daran denke, dass ich vorhabe zwei Legis basierend auf Sonne und Mond machen wollte) und der Trailer war mit den vielen Sprachen und Rückblicke zu anderen Generationen schön. Der Start in das Direct war wie in Pokémon Origins: durch ein modifiziertes Startmenü im Gameboy und das gibt eine schöne Nostalgie her.


    Der Screenshot mit den Seeper-Springbrunnen zeigt noch weitere Bilder und der Zeichnungsstil erinnert mich irgendwie an den Pokémon-Anime. Jedenfalls sehen sie einfach wunderschön aus, besonders das Gebäude neben den Springbrunnen.


    Während des Videos sah ich die Erstellung eines Vogel-Pokémon, wahrscheinlich ein neuer Anfangsvogel. Damit bestätigt sich meine Vermutung, dass neue Pokémon zu uns kommen werden (Magearna ist erst der Anfang).


    Was mich richtig überrascht hat ist: Rot/Blau/Gelb sind mit der Pokémon-Bank kompatibel und die alten Pokémon können nach Sonne/Mond transferiert werden? Wow, ich glaube das Kompatibitätsproblem zwischen Gen 1/2 mit späteren Generationen ist endlich behoben und dafür ist ein 3DS mit Pokémon-Bank nötig! ;D Hoffen wir, dass auch GSK den Sprung in die Virtual Console schaffen, das wäre super.


    Zitat von Blueshocker

    Wieso sollte man ein ganz neues Design von einem Pokemon Center erstellen, wenn das Spiel in der 6.Gen spielen soll? Da hat man doch schon ein passendes Design für ein Pokemon Center.

    ORAS hat ein anderes Pokémon-Center-Modell als XY. Ich nehme vorsichtig an, jede Region (außer Kanto und Johto, die ein gemeinsames Modell in HGSS haben) hat ein eigenes Pokémon-Center-Modell.