Beiträge von Ruhn

Die Insel der Rüstung erwartet euch!


Alle Informationen zum ersten Teil des Erweiterungspasses "Die Insel der Rüstung" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Rüstungsinsel-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Bei Mondblume:
    Die Heilerin machte den Mund auf um noch etwas zu sagen, doch der junge Kater war bereits verschwunden. Wohin war er unterwegs? Zum Lager des Gletscherclans? Der komplette Berg war doch weg und damit auch das Lager. Die Katzen des Gletscherclans mussten also - so sie noch lebten - irgendwo im Tal verstreut sein. War er vielleicht einer der Krieger, die vom Lager in das Tal gespült worden und überlebten? Nein, dann wäre er ganz sicher verletzt. So etwas übersteht niemand unverletzt. Dann fiel ihr ein, dass sie diesen jungen Kater doch bei der Großen Versammlung gesehen hatte, oder? Er war in Richtung Ahnenbaum unterwegs. Hatte er die selbe Idee wie Mondblume und wollte sehen ob jemand am Ahnenbaum ist? Aber warum hat er sie denn nicht einfach mitgenommen? Die Heilerin wurde aus dem jungen Kater einfach nicht schlau. Allmählich ging es ihr besser. Sie stand auf und humpelte weiter in die Richtung, in der der Kater verschwunden war.



    Bei Matschphote und Asphaltgesicht:


    Als der Schüler Asphaltgesicht nach seinen Erlebnissen während der Katastrophe fragte, wendete er etwas peinlich berührt den Blick ab. "Nun... nein, mitgerissen wurde ich nicht... Ich war gade auf dem Schmutzplatz und habe mein Geschäft verrichtet... Da sah ich die Schneemassen auf mich zukommen und sprang schnell unter einen Haufen toter Monster. Die Schneemassen rissen die obersten Monster weg, aber das unterste, in dem ich mich versteckt hatte, wurde nicht weg gespült... Und als ich mich wieder nach draußen grub, rief ich um mich, doch niemand antwortete. Zum Glück waren nicht mehr viele im Lager, doch alle die dort waren sind tot. Der Bau der Ältesten ist in sich zusammen gefallen und all das Metall hat die Ältesten zerquetscht, eines der Monster, die weggespült worden, fiel genau auf den Bau der Schüler. Der Bau der Krieger wurde vom Geröll mitgerissen. Nur eine Spur aus Blut, Fell und Geröll blieb zurück. Und die Kinderstube wurde von einem riesigen Stein aus der Mauer zerstört. Überall riecht es nach Blut und Tod. Und es... " Er Machte hier eine kurze Pause und seine Augen hatten sich extrem geweitet. "Da... la-lag eine Pfote... und ein Schwanz... und anderes.... ohne den Rest!" Der Älteste sah Matschpfote in die Augen und pures Entsetzen war darin zu sehen. Dann schloss er die Augen und nahm einen tiefen Atemzug. Als er sie wieder öffnete sagte er etwas gefasster. "Nein Matschpfote... geh nicht dort hin, dort sind nur noch Tod und Elend zuhause, aber der Schrottclan nicht mehr! Ich bin auf dem Weg zum Ahnenbaum um zu sehen ob dort jemand überlebt hat. Kommst du mit? Du kannst mich alten Stiefel doch nicht allein lassen! Wer soll mich befreien wenn ich wieder festhänge?"

    An der Grenze zwischen Schrottclan und Falkenclan:


    "Matschpfote? Matschpfote! Du lebst!" Entgegnete der asphaltgraue Kater voller ungläubiger Freude, als der Schüler in sein Sichtfeld trat. Es war nicht schwer den Ältesten von den Dornen zu befreien, er hing nur an einem Zweig, doch sein buschiges Fell mit den dünnen Haaren schien Kletten, Dornen, Tannennadeln und den halben Waldboden magisch anzuziehen. Nachdem er befreit wurde berichtete Asphaltgesicht: "Oh Matschpfote, ich dachte ich wäre der einzige Überlebende unseres Clans! Das Lager! Alles ist von Schnee und großen Felsen überrollt worden! Alle sind tot! Nagelpelz, Fluxschweif... Selbst Seidenherz und ihre Jungen! Die armen Jungen!" Während er das alles berichtete wurde die Stimme des Ältesten immer wehklagender und heiserer. Er holte nicht einmal Luft. In den Augen des sonst so zynischen und gefassten Ältesten trat pures entsetzen, vor allem als er die Jungen erwähnte, seine Enkel, die er so sehr liebte.

    Nach kurzer Zeit begann Mondblume zu husten. Sie spuckte Wasser und Schlamm aus. Sie öffnete die Augen und fröstelte. "K..Kalt..." Stammelte die orangefarbene Kätzin. Dann wanderte ihr Blick zum hellgrauen Kater, der damit beschäftigt war sie trocken zu lecken. Ein warmes Gefühl der Hoffnung und Dankbarkeit durchfloss ihr Herz bei dem Gedanken, dass dieser fremde Kater ihr geholfen hat. Die Heilerin dankte dem Sternenclan dafür. Sie könnte nicht riechen welchem Clan der Kater angehörte. Ihre Nase, der ganze Rachen und Mund waren noch voller Schlamm. Das einzige was Mondblume schmeckte und roch war der brackige Schlamm des Flusses, der sie fast zu ihren Ahnen geschickt hätte. Erneut hustete sie, dann spuckte sie noch etwas Schlamm aus. Anschließend drehte sie sich auf den Bauch und sah zu ihrem Lebensretter. "Du.. Hast mir das... Leben gerettet... nicht wahr? Ich... danke dir!" Sagte sie an den hellen Kater gewandt.




    An der Grenze zwischen Schrottclan und Falkenclan:


    Ein Ast Knackte zwischen den Bäumen. Und noch einer. Und noch einer...
    Ein knurrendes Fluchen ertönte. "Naah diese Büsche! Ständig verheddert man sich darin! Ich bin voller Kletten! Ich bin zu alt für sowas!"
    An einem Dornenbusch am Waldrand hing ein alter Kater. Sein Fell war Dunkelkgrau und so buschig, dass die meisten Gletscherclan Krieger neben ihm wie schlanke Rehe aussahen. Die Nase des alten Katers war platt, so als wäre er mit voller Wucht gegen eine Mauer gelaufen. Darüber rankten sich so manche Geschichten. Sein Blick war grimmig, genau wie seine Stimmung. Dies war Asphaltgesicht, ein Ältester des Schrottclans. Er hatte sich in einem Dornenbusch verheddert und versuchte sich los zu reißen.




    OT:
    @Feuerdrache Das mit den Schneemassen ist okey^^
    Du hörst das Fluchen von Asphaltgesicht in deiner Nähe.
    Die Schreibfarbe von Asphaltgesicht wird aber nochmal geändert, da es zu sehr an Wirbelpfote erinnert.


    Edit: Die Farbe wurde geändert auf #B40431.
    Es wird immer wieder vorkommen, dass manche Farben aussehen wie andere, das liegt unter anderem an der dünnen Schrift.
    In Bold siehts aber auch nicht so toll aus, daher schlag ich vor, dass wir alles jetzt lassen wies ist :)  

    Schon nach wenigen Minuten des Gehumpels war Mondblume außer Atem. Ein großer, umgestürzter Baum lag ihr im Weg. Sie hatte keine Kraft mehr um über ihn hinüber zu klettern, also lief sie außen herum. Dann spürte die Heilerin wieder diesen Durst und setzte sich an den Fluss um zu trinken. Als sie sich an den Fluss kauerte, merkte sie plötzlich, wie ihre Muskeln versagten. Kraftlos fiel die Kätzin auf die Seite. Sie spürte wieder dieses Schwindelgefühl und ihr Herz raste. Ihre Sicht verschwamm wieder. Hilfesuchend sah sich Mondblume um. Etwas weiter den Fluss hinauf schien ein Kater zu sitzen. War er vom Sternenclan? Nein. Dieser Kater hatte ein hellgraues Fell. Er war noch recht jung, oder? Ein Schüler des Gletscherclans?
    Nun verschwamm die Sicht vollkommen. Die Heilerin merkte noch wie ihr Kopf sank.
    Alles wurde schwarz.
    Dann klatschte ihr Gesicht in das kalte Wasser.



    OT:
    @mir-21 Die Katze am Fluss, die du siehst ist eine abgeklappte Mondblume, die mit dem Gesicht im Wasser liegt.
    Oder anders formuliert: Hiiilfääää! :)

    Mondblume war nun am Fluss angekommen. Seine regelmäßigen Züge hatten sich vollkommen verändert. Hier wurde er breiter, dort schmaler, hier flach, dort tief... Geröll störte den Flusslauf und der bahnte sich einen Weg um den Schutt herum. Mondblume trank etwas Wasser um ihren großen Durst zu stillen. Als sie den Kopf wieder hoch nahm, rauschte etwas an ihren Augen vorbei, den Fluss hinauf. Die Heilerin sah dem Objekt nach und erkannte erstaunt, dass es der Vogel aus ihren Träumen und Visionen war. Sie lief ihm ein paar Schritte nach, doch ihr Bein schmerzte und sie konnte nicht mit dem Vogel mithalten. "Warte!" Rief sie, doch der Vogel war schon hinter einem umgestürzten Baum verschwunden. Der Vogel schien sie flussaufwärts zu führen. Was war dort? Sie überlegte kurz. Das Lager des Gletscherclans war zerstört, das konnte die Heilerin ausschließen. Dann fiel es ihr wie Zecken von den Augen. Natürlich! Es gab nur einen Ort, an dem die Katzen sich trafen und es war noch immer Vollmond, nicht? Der Ort der großen Versammlung. Ob noch andere Katzen dort warteten? Die Heilerin folgte dem Fluss Richtung Ahnenbaum und hielt immer wieder Ausschau nach anderen Katzen und nach Reagenzien.


    OT: Ich würde vorschlagen, dass wir uns erstmal beim Ahnenbaum treffen und dann gemeinsam losziehen.

    Kann ich das Programm dazu bewegen mir die kommenden Eier ab einer bestimmten Framezahl anzuzeigen?
    Angenommen ich bin bei Frame 120, das nächste angezeigte Ei ist jedoch bei 140, müsst ich dann 20 Eier ablehnen oder kann ich die Parameter im Programm irgendwie so anpassen, dass die Eier gezeigt werden, wenn ich bei 120 weitere Eier annehmen würde?
    Bei der Range oder so?

    Huhu,


    ich hab meine TSV und Ei-Seed rausbekommen, die Ei-Seed scheint auch zu funktionieren...
    Mir wurden 2 TSVs ausgespuckt, derzeit probiere ich aus welche die richtige ist.


    Ich hab etwas mit den Einstellungen rumgespielt und mir ist aufgefallen, dass andere Frames generiert werden wenn ich Shiny-Charm oder Masuda aktiviere. Auch die Shiny-Frames werden ganz anders generiert.


    Momentan hab ich schon etwas ohne Shiny-Charm und Masuda gebrütet und die Eier stimmen überein. Die Framen sind ja schon weitergelaufen. Wenn ich jetzt mit Shiny-Charm und Masuda brüten will, fängt es dann bei 0 wieder an oder mach ich bei meinen aktuellen Frames weiter, die ich ohne Pin/Masuda schon zurückgelegt habe?

    Eigentlich wollte ich mit den weiteren Posts warten bis alle ihren Startpost verfasst haben. Da sich manche noch nicht gemeldet haben, würde ich sagen, dass wir ganz normal weiter machen. Wer noch nichts gepostet hat und angenommen ist, kann gern dazukommen, muss dann aber beachten, dass die Zeit im RPG schon etwas weitergelaufen ist.

    Während sich Mondblume noch ein wenig ausruhte, versuchte sie sich daran zu erinnern was passiert ist.


    Der Tag hatte so friedlich angefangen. Vormittags hatte sie Eichenlieds Junge begutachtet und sie waren gesund und sehr aufgeweckt. Später humpelte Zweigpfote in den Bau der Heiler und hatte einen Dorn in der Pfote. Ausnahmsweise beklagten sich die Ältesten heute nicht über Zecken oder Gelenkschmerzen. Die medizinischen Vorräte sahen gut aus. Etwas Schafgarbe fehlte, doch das könnte man auch später noch besorgen. Am späten Nachmittag lud Knospenstern die Heilerin zur Großen Versammlung ein. Mondblume und Knospenstern waren sich einig, dass Wirbelpfote langsam erfahren genug war auch allein für kurze Zeit die Stellung des Heilers im Lager zu halten. Irgendwann musste man ihr die Verantwortung überlassen. Und so entschieden Mentorin und Anführerin, dass dies die beste Gelegenheit wäre. Was sollte denn schon passieren? Abends fiel Mondblume ein, dass sie die Schafgarbe noch immer nicht besorgt hatte. Also beauftragte sie Wirbelpfote kurz vor der Abreise zur Großen Versammlung damit.


    Dann wurden ihre Erinnerungen langsam etwas verwaschen... Die Anführer begannen zu sprechen... War da irgendwas mit dem Tunnel? Und der Berg? Erneut sah die Heilerin auf den abgebissenen Stumpf des einst so hoch thronenden Berges. Der Berg ist... über uns gekommen... rief sie sich in die Erinnerung. Was das bedeutete war natürlich klar. Doch aus den Pfoten von Erde, Luft, Feuer und Wasser muss sich nun eine neue Pfote erheben, mächtiger als je zuvor und das Tal der vier Krallen wird sich offenbaren... Mit diesem Teil konnte die Heilerin noch nichts anfangen und ihr Kopf schmerzte noch etwas zu sehr um darüber nachzudenken.


    Langsam wurde es Zeit aufzustehen, oder? Sie konnte doch nicht ewig in diesem kalten Geröll liegen bleiben. Also machte die Heilerin erneute Versuche aufzustehen. Das Gleichgewicht behielt sie schonmal. Doch als Mondblume die rechte Hinterpfote aufsetzte, durchfuhr sie ein stechender Schmerz. Nicht doch! Hab ich mir wirklich die Pfote verstaucht?! Sie sackte wieder zusammen und betrachtete ihre Pfote. Diese war dick und geschwollen. Keine Spinnweben zum schienen, kein Ginster zum Behandeln. Schoss ihr, wie einstudiert, durch den Kopf, als sie die Reagenzien durchging, die man für eine solche Wunde benötigte. Und auch keine Mohnsamen gegen den Schmerz... Mondblume blickte sich um, in der Hoffnung vielleicht doch etwas Nützliches zu sehen, doch sie wurde enttäuscht. Ich muss Kräuter und Spinnweben suchen, sicher geht es noch anderen wie mir. Mit diesen Gedanken raffte sich die Heilerin wieder auf. Als sie die Luft prüfte, fiel ihr das entfernte Plätschern auf. Der Fluss? War sie den Fluss entlang gerissen worden? Plötzlich überkam Mondblume ein gewaltiger Durst. Sie fühlte sich, als hätte sie Tage lang nichts getrunken. Langsam und vorsichtig humpelte die Heilerin auf das Plätschern zu und versuchte ihre verstauchte Pfote möglichst nicht zu belasten. Nebenbei sah sie sich immer wieder nach Kräutern und Spinnweben um, doch sie fand nichts.

    TSV mit dem Starter bestimmen


    Voraussetzungen: Die genauen DVs deines Starters(Achtung die intitale seed muss die selbe wie bei der TID sein! Bedeutet, habt ihr nach dem Starten des spiele gespeichert und nicht den Starter abgeholt und das Spiel neugestartet, funktioniert es nicht.)

    Aber wenn ich das Spiel nach dem Erhalt des Starters speicher und dann beende/neu starte gehts, oder?

    Oh? Ich dachte das Synchro-Pokemon muss im Kampf sein und das Wesen des pokemon an erster Stelle wird genommen? (Im sos kampf)
    Das hatte früher so funktioniert...
    Dann funktioniert Syncro immer mit dem Wesen des Synchro-Pokemon wenn das Syncro-Pokemon an erster Stelle steht und wenn es selbst im SOS-Kampf kämpft wird das Wesen vom ersten Pokemon im Team genommen?

    Danke für deinen Rat^^


    Bei Abra und co. mache ich mir jedoch etwas sorgen beim chainen, die halten doch so wenig aus, müssen ja aber immer im Kampf bleiben.
    Wie handhabst du das? Chainst du mit dem Abra(oder höher) gar nicht und nutzt sie nur für einmalige Begegnungen?


    Ich such im Optimalfall auch etwas, mit dem man chainen kann.
    Welche Attacken würdest du da mitnehmen?

    Hmmh dann muss man wohl zwischen Ruhe und Bons wählen^^


    ... Vielleicht kommt es auch drauf an was man macht? Ich hab die letzten drei Stunden trainiert und insgesamt dafür jetzt sicherlich 6 EP-Bons gehabt, die waren echt nützlich - da find ich das ewige Gequatsche glatt super. :D  

    Könnte sein, ich fange sehr oft Pokemon und habe am meisten Fangbons....
    Vor Pokemon die ich schob hab, flüchte ich öft, dadurch hab ich wohl 8 Schutzbons... das sind die zweitmeisten...
    Andererseits lasse ich auch keinen Trainer-Gegner aus und habe nur 4 EP-Bons...
    hmmh...


    Vielleicht bekommt man die Brut-Bons eher beim züchten?
    Aber dann müssten die Leute hier ja Brut-Bons am laufenden Band bekommen XD
    Wie schaut's aus meine werten Züchterkollegen? (ich bin noch nicht so weit ^^")

    Denke dann liegt die Kommunikationsfreudigkeit an einem internen "Freundschaftswert" den man zu Rotom hat, welcher sich steigert, wenn man mit ihm interagiert.


    Da Man eh keine Brutkraft bekommt - ich hab zumindest nie eine bekommen bisher und lese auch im Forum nichts davon - kann man Rotom vielleicht auch gleich in Ruhe lassen...


    Wenn es keine Möglichkeit gibt dieses Rotom abzustellen werd ich wohl neu anfangen und die potenzielle Nervensäge in ruhe lassen...

    Uff, ich bin inzwischen weiter, wann hat es damit angefangen?
    Ich glaube auf Ula-Ula irgendwann oder kurz nach Ula-Ula, nach dem Kampf gegen Samantha und so...
    Ich glaub es hatte mich gefragt ob ich Tipps für Trainer lesen, da hab ich "nein" geantwortet...
    Dann ist ihm die Erkenntnis gekommen, dass ich dinge lieber selbst herausfinde und seitdem nervt es mich glaube...
    Ich weiss nur nicht ob das wirklich damit zu tun hat...
    Aber es ist einfach nur penetrant.
    Vorher war Rotom durchaus angenehm.
    Meinem Freund mit seiner UM-Edition ist das auch noch nicht passiert, aber der ist noch auf Ula-Ula.

    Huhu^^


    Bisher fand ich den Rotomdex ja ganz niedlich, wenn er mich ans speichern erinnert ist das ganze ja auch praktisch...


    Aber neuerdings fängt er an mir, in einer Frequenz, die unter 30 Sek. liegt, Tipps zu geben und das ständige Gelaber nervt mich inzwischen tierisch!
    Zumal es nun mal auch Dinge sind, die ich so oder so schon weiß, es ist ja nicht mal etwas neues und wiederholt sich ständig.
    Kann man nicht etwas dagegen machen?
    Hört das irgendwann von allein auf?
    Macht er es nicht wenn ich Fragen von ihm anders beantworte?
    Ist er bei euch auch so penetrant?
    Das raubt mir momentan total den Spielspaß und den letzten Nerv...



    LG Ruhn