Beiträge von Gamer Curry

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Auch wenn der thread veraltet ist. ES IST MIR GELUNGEN. Ultra Moon gestern gekauft und direkt angefangen shiny Bauz zu resetten. Gestern 10 Stunden sowie heute knappe 9 Stunden.
    Keine Ahnung wieviele Versuche dabei rumgekommen sind, habe nicht gezählt. Aufjedenfall bin ich mega froh das ich dran geblieben bin!
    Jetzt kann's auch weiter gehen mit der Challenge. Mit einem vollen Shiny Team das Spiel durch zu spielen.
    Ich hatte schon befürchtet ich kann niemals anfangen das Spiel zu spielen lol.
    Niemals aufgeben hahaha


    1) Was ist euch lieber Arena, Prüfungsstätte oder etwas ganz neues?
    2) Sind die Prüfungen eventuell nur Alola-Exklusive?
    3) Was könnte es noch für Alternativen geben?
    4) Soll es bei den Top 4 und dem Champ bleiben oder lieber eine ganz andere Sache?

    1) Ich mochte schon immer die Idee im Spiel über mehr Entscheidungsgewalt zu verfügen, sowie den Verlauf der "Story" selbst beeinflussen zu können. Das klassische Model der Arenen wurde in Gen. 7 endlich durch die Prüfungen ersetzt was für ein wenig neuen Wind gesorgt hat. Allerdings im Vergleich (für meinen Geschmack) zu den Arenen etwas zu einfach gestaltet wurde.
    Was mich wirklich ansprechen würde, wäre auf der Seite der Schurken zu spielen, mit allem was dazu gehört. Sich Rang und Namen verdienen bis hin zur rechten Hand des Bosses oder gar selbst der Boss einer fiesen Organisation sein. Das ist allerdings Wunschdenken da sich die Spiele hauptsächlich an Kinder richtet und dementsprechend gestaltet wird was ich wirklich schade finde. Satoshi Tajiri, der Erfinder von Pokemon hat zum Manga "Pocket Monsters SPECIAL" ausgesagt das dieser Manga der Welt, die er vermitteln wollte, am nächsten kommt. Und dort geht es recht brutal zu.
    Nunja. Ansonsten ist das Konzept der Arenen klasse. Man kann ordentlich Variation reinbringen sodass es niemals langweilig wird. Theoretisch.


    2) Ich denke ja. Es ist in Alola "Tradition" als Kind auf Inselwanderschaft zu gehen.


    3) Neben der Laufbahn als "Verbrecher" wie bei Punkt 1 gäbe es da sicher eine menge Ansätze. Neben dem Hauptziel hat man seit jeher immer die Möglichkeit gehabt, den Dex zu vervollständigen. Mit besserer Hardware kommen auch autom. immer mehr Möglichkeiten. Als Assistent des Professors Pokemon in der "Feldstudie" genauer untersuchen zu können bspw... Ich mein, man findet ein Pokemon und zack - der Dex weiß instant alles darüber. Oder im Sinne der VM/Pokémobil auf "größere" Erkundungstouren zu gehen. Hat man ja schon mit den Wüsten/Höhlen versucht. Genauso die Idee hinter verschiedenen Formen. (wie aktuell die Alola-Formen) Das ausnahmslos jedes Pokemon per rng mehr mögliche Merkmale bekommen kann. Ungefähr wie ein Pandir. Nur eben mit Größe, Alter, Kampfspuren, evtl. mehr als nur eine Shinyvariante usw. Ich bin mir allerdings nicht sicher ob und wieviel das an Speicherplatz verschlingen würde.


    4) Top 4 und Champ System ist genauso wie die Arenen immer noch top notch in meinen Augen. Dennoch darf man dem Spieler das ganze gerne noch schmackhafter machen. Der Eintrag in die Ruhmeshalle hat mich noch nie sonderlich zufrieden gestellt. Auch wenn man sich das Bild vom PC aus ansehen kann. Es fühlt sich trotzdem nicht an als sei man der Champ. Außer in Gen. 3 mit dem Trainer-Fanclub in Seegrasulb City. Das ganze darf ruhig präsenter sein.


    Wie man merkt, überall gibt es die richtigen Ansätze die GAME FREAK inc. verfolgt.
    Allerdings ist manches leider erst mit besserer Technik vermöglichbar.

    Danke Euch Zwei :3

    Hast du schon ein bestimmtes Ziel-Pokemon, was du als Shiny suchst?

    Mehrere o: Damit lasse ich mir aber noch ein wenig Zeit. Hab noch 2x6 fertige DV Shinys UT mit denen ich gerne Sun/Moon starten würde. Bin immernoch mit den Events resetten zugange ._.

    Yaou ~


    Mich gibt's seit Januar 2014 bereits hier im BB, die letzte Zeit war's allerdings außerordentlich ruhig um meine Person.
    Doch jetzt isser back! xD
    Da ich mich bisher noch nicht vorgestellt habe, jetzt gerade ohnehin warten muss und meine Katze mich nicht aufstehen lässt - Ihr wisst schon, einer dieser Momente.


    Ich heiße Veit, bin 21 Jahre jung und komme aus Nordrhein Westfalen.
    Hobbys sind League of Legends mit mates elo climben und (mittlerweile wieder) Guild Wars2 daddeln. Boxen und Krafttraining zähl ich mittlerweile zu meinem Lifestyle.
    Außerdem koche ich ab und an gerne.
    Vom Charakter her bin ich sehr ruhig, aber in meinem Kopf wüten neckbreaker Aliens die mich steuern. Aber eigentlich bin ich ein Cyborg der seine Mitmenschen nach den Wünschen des Staats therapiert.
    Hab' ich schon erwähnt das ich etwas schräg bin? :3


    Was Pokémon angeht bin ich seit der allerersten Hauptedition dabei und habe lediglich B/W+2 "ausgelassen" und kurzweilig emuliert. Böse.. ich weiß ._.
    Ausschließlich befasse ich mich mit den Hauptspielen mit Schwerpunkt auf Zucht/shiny hunting.


    Falls Fragen bestehen, scheut ich nicht davor diese zu stellen. Ich beiße nur selten. :grin:


    Dé Curry.


    ps.: Kontaktinformationen wie etwa Skype anzugeben entscheide ich nach Anfrage.

    Masuda's tweet kann man -wiedermal- zwiegespalten interpretieren. Trotz Countdown kann auch wieder Witz "Over 10 Pocket Monster's confirmed" angesagt werden. (Diesmal für 20? :D) Allerdings wurden zuletzt die beiden Cover innerhalb der CoroCoro zensiert gezeigt. Eventuell werden wir diese zu Gesicht bekommen.
    Ich lasse mich gespannt überraschen.

    During today's episode of Gathering at the Pokémon House, the first TV broadcast of Pokémon Sun & Moon has aired. This footage turned out to be the first broadcast of the special Pokémon Sun & Moon trailer that was released with the Pokémon Direct back in February. This was the first airing of the Pokémon Sun & Moon trailer on Japanese Television

    Um mal etwas konstruktive Kritik hinzuzufügen: Ha-Ha! :rolleyes:
    War auch der Überzeugung das mit der Sendung wenigstens eine mikrige Kleinigkeit gezeigt würde, selbst wenn es nur eine Sillhouette wäre. Aber nunja, April April ^___^.
    Gut das ich diesmal keine Warteposition eingenommen hatte. Werde ich denke ich auch weiterhin und mich über "zufällig" gestreute News erfreuen.

    Zwei Tage in Folge also? Krass! Und am dritten Tag trainierst du den kleinen Finger? Dachte man stirbt, wenn man das tut. Nein, ernsthaft: worauf beziehst du dich hier wiedermal? Wenn von "jedem Tag" die Rede ist, meint man nicht zwei Tage. Auch hier wieder der Appel: arbeite bitte an deinem Leseverständnis.

    Rezitier nicht wie es dir grade passt. Es war der Ansatz des Beispiels eines gesamten Trainingsplanes.

    Diese Aussage widerspricht sich. Mindestens 24 Stunden, aber das reicht völlig aus für jeden Sportler?

    Ja, ich hätte vielleicht hinzufügen müssen, das es natürlich auf die Belastung ankommt. Gemeint war aber eher das dies vorallem nicht für Anfänger gilt.

    Du wirst aber früher oder später als ein körperliches Wrack enden.

    Hast du das ebenfalls auf Wikipedia gelesen?
    Glaube ich eher weniger, mein Arzt kennt meine Trainingsabläufe und hat mir grünes Licht gegeben.

    An dieser Stelle steige ich aus dieser Diskussion aus, da ich mich ohnehin nur wiederhole oder mich mit Leuten auseinandersetzen muss, die nicht diskutieren können

    Falsch, du setzt dich lediglich mit dem was auf Wikipedia steht auseinander und sortierst die Leute hier ein.
    Diese fast schon besessene ignorante Haltung für ein Thema dessen Inhalt du nichtmal auslebst und nur theoretisierst verstehe ich nicht. Ich kann sehr wohl diskutieren, allerdings nicht mit Leuten die vom Höckchen zum Stöckchen mit Sarkasmus um sich schmeißen. Und sowas lässt man als Bisaboard-Mitarbeiter rumlaufen..peinlich.
    Schön deine Meinung zum Thema gehört zu haben.

    Ja, man kann auch von der Brücke springen.

    Das bedeutet also das wenn jemand durchgängig sein bodybuilding betreibt - ohne dem Körper Ruhephasen zu gönnen - ohnehin des Todes ist, interessant.

    Nur mit Vernunft hat das nicht viel zu tun.

    Bin ganz deiner Meinung, was Sport und dessen Einwirkung auf den Körper angeht scheinst du komplett ahnungslos.

    Wenn du aber spazieren gehen oder Sportarten wie Golf oder gar Schach einbeziehst, hast du in dem Sinne natürlich Recht.

    Die Rede war ausschließlich von Sport mit Körperlicher Aktivität. Spatzieren zähle ich nicht dazu, genauso wenig wie Golfen, wtf.

    Allerdings ändert das nichts daran, dass es bei gewissen Sportarten eben zwingend Regeneration braucht. Wenn du z.B. Muskeln aufbauen willst, wirst du natürlich in der Regenerationsphase Schach oder Golf spielen können.

    Ich spiele sogar gerne Schach, aber nicht zwangsweise in einer regenerativen Phase. Wenn man Montags den schlappen Bizeps vom rechten Arm trainiert, schafft man locker Dienstags auch den vom linken Arm. Krass, das wären 2 aufeinanderfolgende Tage mit Kraftsport, ohne Radieschen... Und nun stell dir mal einen Trainingsplan vor, der über die gesamte Woche unterteilt ist, so, das sich Muskelgruppen erholen können. Zudem baust du beispielsweise wie ich an den Tagen, an denen bizeps/trizeps brachii Ruhe haben
    dein Box-Workout ein. Andersherum joggen und trekking.
    Ich kann übrigens nicht dazu raten nach einem ansprechend diszipliniertem Workout der Armmuskulatur golfen zu gehen, das vermiest schlichtweg die Laune.
    Übrigens nach dem Mikrotraumata setzt die Regenerationsphase direkt ein. Der beanspruchte Muskel benötigt mindestens 24 Stunden um sich vollständig zu erholen. Das reicht allerdings völlig aus für jeden Sportler.

    Sollte ich davon jetzt irgendein Argument ableiten?

    Waren lediglich Beispiele meinerseits. Das ich meine Prinzipien ebenfalls untergliedere.

    Das eigentliche ad absurdum besteht darin, dass du Beiträge nicht richtig liest oder nicht verstehst. Oder worauf beziehst du dich hier?

    Es war lediglich ein Versuch zu erklären das Vegetarier nicht gleich Vegetarier ist.
    Oder eher, 'auf Wikipedia steht aber nunmal [...], dass so und so, mimimi.
    Daraus geht deine persönliche Meinung hervor und die sagt strikt eines: Ohne klare Abgrenzung kein Vegetarier.

    dass man "einmal in 3 Jahren" Fleisch gegessen hat. Das ist irrelevant. Relevant ist die Einstellung und zwar die Einstellung, dass man, wenn es die Höflichkeit gebietet, Fleisch essen wird. Es geht nicht um den einmaligen Verzehr, es geht um die Einstellung. Man würde wieder und wieder und wieder und immer wieder "aus Höflichkeit" Fleisch essen.

    Da der Mensch dennoch davon abgeneigt ist, wird er das nächste Mal aus seinem "Fehler" lernen. Aber genauso wie ich davon ausgehe das dieser Jemand dafür sorgt das es nicht (so schnell) wieder dazu kommt, muss ebenfalls nicht immer wieder aus Höflichkeit heraus Fleisch verzehrt werden. Indirektes, verallgemeinertes zwingen vorrausgesagter Szenarien liegt uns Menschen aber leider.

    Könnte das vielleicht etwas mit der Ash-Quajutsu-Entwicklungen oder dem Rhombus in den Logos von Sonne/Mond zu tun haben?


    Der Begriff "Starburst" klingt doch irgendwie verdächtig

    Interessant.
    Mir fallen dazu 3 Theorien ein:
    1. Star Burst->burst to the stars->Zu den Sternen aufbrechen->Überflieger/Eine neue Art des fliegens. Was Pkmn GO! angeht tendiere ich hierbei zu der Möglichkeit weit entfernte Orte "bereisen" zu können, ohne sich physisch auf den Weg machen zu müssen.
    2. Messier 82. Eine sog. Starburstgalaxy. Diese Art wird u.a. angeregt durch Wechselwirkung und Verschmelzung. Übertragen auf Pkmn könnte die Rede von vermehrter möglicher Aktivität zwischen verschiedenen Pkmn Arten und deren,- sowie Verbindungen zum Trainer sein.
    3. Es wird irgendwas lahmes, wie ingame ein weiteres Spiel zum zeitvertreib. >_<

    Schliesslich ist das Ergebnis das Gleiche: das Fleisch bzw. in dem Fall der Kuchen würde im schlimmsten Fall weggeworfen werden. Wobei man sich nun auch streiten könnte, ob etwas entgegen seinem Willen tun zu müssen weniger wichtig bzw. nachvollziebar für andere ist als eine Allergie.

    Bis vor wenigen Monaten hat mein Körper noch stark allergisch auf allerlei Nüsse sowie Obst reagiert. Zu diesem Zeitpunkt war ich zum Essen geladen bei Freunden.(Anscheinend hat sich mein Körper umgestellt, jedenfalls bin ich es nicht mehr lol) Es gab große Mengen Früchtesalat. Aus dem Anstand heraus,- sowie zur Überprüfung ob mein Körper imstande war, das Obst zu verzehren, aß ich eine kleine Schüssel.
    Die Folgen waren abzusehen, ich fühlte mich wie vergiftet, musste mich übergeben und die Nacht nicht schlafen. Es hat mich trotzdem nicht davon abgebracht, da Etikette äußerst wichtig für mich ist, vorallem was das gemeinsame Essen anbelangt.

    Es ist höchst unvernünftig jeden Tag Sport zu betreiben.

    Nein. Einfach nur nein! Ich gehe nicht davon aus das hiermit exzessiv jeden Tag Extrembelastungen gemeint sind die man dem Körper zumutet. Sportlich betätigen kann man ausdauernd und sich dennoch schonend jeden Tag durchgehend. Entweder indem man die Intensität sowie Dauer des Trainings verändert oder direkt in den Plan eingreift um gewisse Muskelgruppen zu schonen.

    Dann halt Alkohol als Beispiel. Darauf verzichtet man schließlich auch freiwillig. Wenn dir jemand, keine Ahnung 'nen Grey Goose anbietet bist du dann auch aus Höflichkeit gezwungen zu trinken? Oder wenn dir jemand Zigaretten anbietet? Was für ein Image hinterlassen Nichtraucher die ablehnen?

    Individualisierung. Hier wurden Beispiele wieder pauschal eingeworfen. Ich verzichte ebenfalls ab und an auf Alkohol, bin aber dennoch nicht gänzlich abgeneigt, sollte man mir welchen anbieten. Zigaretten hingegen lehne ich aufjedenfall ab, da ich mir selbst das Rauchen abgeschworen habe und zu meiner Überzeugung stehe. Dennoch habe ich es 'ausgehalten' am Wochenende beim pokern am Tisch voller Rauchern zu sitzen, stundenlang.

    Neulich hatten wir hier einen Geburtstag gefeiert, und es gab zwei Kuchen, einen veganen und einen nicht veganen. Nun hat mein Bruder, weil ihm sowas egal ist, dasselbe Messer für beide Kuchen benutzt, sodass der eine Kuchen quasi nicht mehr zu 100% vegan war, weil da Sahne des anderen Kuchens draufgekommen ist. Wenn meine Schwester den ehemals veganen Kuchen nun trotzdem isst, bedeutet das dann, dass sie keine Veganerin mehr ist? Wie viel Sahne darf von einem Kuchen zum anderen getragen werden, damit sie noch Veganerin ist?

    Nettes Beispiel des geringsten Widerstandes. :D  
    Und dann war sie so sauer, das dein Bruder als Vorspeise diente lol. *Kopfkino*

    Und was bringt das nun? Wo ist der Mehrwert? Jemand isst einmal in 10 Jahren Fleisch und ist deswegen kein Vegetarier mehr … wie würdest du so jemanden denn nennen? Außer einen Heuchler? Wenn er im Alltag nicht sagen darf, dass er sich vegetarisch ernährt, dann wird es für ihn doch nur noch schwieriger, sich vegetarisch zu ernähren. Letztendlich hat Shorino doch nur gesagt, dass er sich eigentlich vegetarisch ernährt, aber dann doch ein Mal Fleisch gegessen hat. Gut, er hätte sich nicht Vegetarier nennen dürfen, duh. Ist das jetzt das, was dabei rauskommt? Dass er sagen muss »bis gestern war ich Vegetarier, aber dann aß ich Fleisch. Nun setze ich meine vegetarische Ernährungsweise fort«, damit das politisch korrekt ist und niemand getriggert wird oder wie? Oder muss er sagen, dass er kein Vegetarier ist, sondern ein »Selten-Fleisch-Esser«?

    Nachdem ich mir die letzten Seiten einverleibt habe, kann ich als >Alles Mampfer< glaube ich nun besser verstehen. Ich 'war' der Meinung das Menschen die sich als Vegetarier bezeichnen komplett Fleischlos leben(wollen) und nach dem Verzehr von tierischem Fleisch jeglicher Art nicht mehr als Solche betiteln dürfen. Streng genommen ist es auch tatsächlich so, aber eben nur wenn man sämtliche Werte, vorallem die der Ethik miteinfließen lässt und das ganze dann 30 Sekunden im Mixer pauschalisiert.
    Ein Mörder bleibt sein Leben lang jemand, der einen anderen Menschen umgebracht hat. Genauso wie jemand unbeflecktes sich nach dem Geschlechtsverkehr nicht mehr Jungfrau nennen kann.(Außer man ist es vom Sternzeichen her, oder Gott, sollte es Ihn geben, materialisiert sämtliche Elementarteilchen des Körpers erneut)Das lässt sich nicht ändern. Ist aber ne andre' Küche.
    Das eigentliche ad absurdum besteht darin, jedes Individuum gleichzusetzen mit vorgeschriebenen Denkweisen.
    Demnach müsste der Großteil aller Vegetarier ihre Titulierung aufgeben, da irgendwann, aus welchem Grund auch immer, ob bewusst oder nicht Fleisch verzehrt wurde.
    Tun sie aber nicht. Weil Sie an 'ihrer' Überzeugung festhalten, wie auch immer die aussehen mag. Und das ist für mich der springende Punkt, bei dem ich persönlich sagen kann: Richtig so, thumbs up.

    Es gibt also nach der Prototypentheorie immer typische und weniger typische Vertreter für ein Wort, aber auf gar keinen Fall eine messerscharfe Trennschärfe, ab wann etwas nicht mehr mit diesem Wort beschrieben werden kann.

    Das stimmt nicht so ganz. Um dir ein messerscharfes Beispiel zu nennen: Das Zöppken. Ein Schälmesser. Genauso wie die Ergänzung zum "Zöppkesmarkt, welchen es nur in Solingen gibt, aber eigentlich lediglich ein stinknormaler Flohmarkt ist.

    Wie ein Donphan im Porzellanladen.
    Sich winden wie ein Aalabyss.
    Sei kein Quaxo!
    Bekannt wie ein buntes Bissbark.
    Da beißt das Dedenne keinen Faden ab.
    Schlafen wie ein Bummelz.
    Aufs falsche Ponita gesetzt.
    Das Tauros bei den Hörnern packen.

    Und mal was ganz anderes: Was würde euch bei den Covern Überarschen ?

    Ich denke, es wäre eine Überraschung, wenn wie in Gelb, Blau und Rot keine Legendären Pokémon auf den Covern wären, sondern normale Pokémon.

    Genau dasselbe hatte ich mir auch gedacht! :'D
    Was mich aber weitaus mehr überraschen würde wäre etwas ganz neues. Beispielsweise garkeine Cover-Pokémon, sondern nur das tragende "Ereignis" das kurz vor Ende der Story als spannenster Höhepunkt gilt.(Mit Menschen, mögl. dem Protagonisten auf dem Cover?)


    Edit: Oder GF hat die neuen Editionen völlig den uns Bekannten verfremdet, indem das oder die Ziele wie die Liga nurnoch Zweitrangig sind und andere Dinge höher priorisiert werden. Und dementsprechend ziert das Cover.

    Mag zwar deine Meinung sein, dass es seltsam ist aber das ist halt Bullshit.

    Ich halte @Foxhound`71 Ihre Meinung nicht für absurd.
    Über Bullenscheiße zu schreiben ist übrigens nicht sonderlich appetitlich in einem Thread der sich hauptsächlich mit Nahrung beschäftigt.

    Außerdem sind Burger, Schnitzel etc. definitiv nicht "fleischförmig" sondern lediglich so geformt, sei es durch in Form pressen oder schneiden und klopfen, weil es praktischer ist.

    Selbstverständlich. Aber ich kenne nicht viele Produkte die Fleischähnliche verarbeitete Produkte versuchen nachzuahmen.
    Jedenfalls nicht die Norm. Es hat sich nunmal so etabliert das fleischlose Rezepte zum Teil derartig verarbeitet werden. Daran ist nichts verwerflich, aber wirft dennoch Fragen auf. Ich als Alles-Esser habe damals etwas verwundert die Werbung über die "Mühlenhof-Frikadellen" verfolgt. Mittlerweile ist es Normalität.

    Naja auch wenn man Tofu oder Saitan oder Sojawas auch immer kauft, die Konsitenz ist der von Fleisch recht ähnlich und wenn man das ganze würzt kommt es einem auch relativ schnell so vor als würde man Fleisch essen.

    . Heutzutage kann man diverse Produkte absolut nicht mehr voneinander unterscheiden.
    Wenn man mir einen Döner serviert, könnte ich auch nicht mit absoluter Sicherheit sagen, ob das Fleisch aus der Region stammt. Ausschließlich gesunde Zutaten verwendet wurden, oder kein Tier dafür geschlachtet wurde. Lediglich am geringen Preis lässt sich dies erahnen.


    Ich bewundere deinen Eifer. xD Und ich dachte immer, Veganer sind dogmatisch.

    Anscheinend bei manchen nicht. Denn dann steht die Überzeugung wofür Veganer steht weitaus über der gesellschaftlichen Komponente. Dennoch würde ich demjenigen der trotzdessen, aus welchem Grund auch immer, Fleisch verzehrt das nicht ein Leben lang hinterher tragen und ist in meinen Augen immernoch Vegetarier/Veganer.(Wenn ich plötzlich statt Klassik jetzt Rap höre und mitlalle ist dieser Genrewechsel nicht automatisch ein Indiz für den Neugeborenen Marshall Mathers Verschnitt. Genauso wenig würde ich mich direkt dementsprechend mit übergroßen T-Shirts und breiten Hosen kleiden.)
    Gleichzeitig gibt es in meinen Augen auch keine klare Abgrenzung, ab wieviel tierischer Fleischzunahme ein Mensch nicht mehr als Veggy gilt. Das muss jeder für sich entscheiden und zu seinen Überzeugungen stehen.

    Ne, es war, denke ich, nicht die Tatsache, dass du deine Meinung hast einfließen lassen (wie sollte man auch anders schreiben in einer Diskussion?), sondern deine Meinung selbst und die Art und Weise, wie du sie hast einfließen lassen.

    Es geht schlichtweg um meine Meinung. Ich habe sie genauso ausgeschrieben wie ich es für richtig halte. Und nein, ich habe nur Ansätze verfasst ohne Antworten, da hast du recht.
    Ah, ich verstehe. Es war nicht meine eingeflossene Meinung.. sondern meine Meinung selbst. :wtf:

    Um mal kurz zu meiner Grundmeinung zu kommen, was wieder etlichen nicht passen wird:

    Das war meine Grundidee einer besseren Welt. Lass sie doch noch so Utopisch klingen.

    Schlimm diese Welt, oder? Ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch, er wird sich nicht ändern. Aber alle Fortschritte zu verwerfen und dem totalen Nihilismus anheimzufallen, weil noch nicht alle regenerative Energien (wtf) haben, halte ich für übertrieben. Nur weil man noch nicht am Ende ist, heißt das nicht, dass man nichts erreicht hat.

    Hallo Sarkasmus.
    Nur weil du, ich oder andere Menschen hier in Deutschland zu gewissen Dingen imstande sind, gilt das noch lange nicht für andere.
    Ein Mensch ist ein Mensch, ist ein Mensch? Keine Ahnung was genau du meinst, aber Sichtweisen können sich ändern. Die "Natur" verändert.
    Das du das für übertrieben hälst, ist deine Meinung. Warum wohl sind die Menschen derart daran interessiert? Wofür die ganzen Hilfsorganisationen? Der einzige Grund weshalb dieser Fortschritt noch keinen größeren Sprung erzielt hat, ist das der wirkliche Einflusspersonenkreis immernoch durch fossile Brennstoffe wahrhaft floriert.

    Wenn eine Idee unrealistisch ist, ist sie meist auch nicht sehr gut. Alles an einer Utopie zu messen, ist unfair. Und eine Utopie verwirklichen zu wollen idR gefährlich.

    Hörst du dir selbst überhaupt zu? An dieser Aussage gemessen ist dein Denken womöglich begrenzter als ich dachte.
    Gewisse Naturgesetze die wir bisher nur Theoretisch kennen sind ebenfalls alles andere als realistisch. Dahingehend geforscht wird trotzdem. Nach der Entdeckung, dem Verständnis und der Reproduktion ist es wohl dann nicht mehr ganz so...unrealistisch, weil wir es..genutzt haben?
    Leg nicht irgendwelche Sätze in meine Posts. Ich messe nicht alles an meiner Grundidee. Unfair ist es ebenfalls nicht, ich tue mit meiner Meinung niemandem weh, geschweige schade Menschen. (Außer begrenzten Individuen wie dir)

    Und wenn alle Menschen denselben Anteil fürs Nichtstun bekommen, ist das ein eindimensionales Verständnis von Gerechtigkeit.

    Und wieder. Ich habe meine Idee einer besseren Welt mit Absicht nicht weiter ausgeschmückt. Mit keiner Silbe erwähne ich Arbeitslosigkeit.

    Und wer vergibt dieses Geld überhaupt? Du? Wäre dieser Geldvergeber nicht etwas.. beunruhigend?

    Beunruhigender als zahlreiche Millio,- sowie Milliadäre die ohne Spezifikationen mit Geld selbst in der Politik regeln? In meinen Augen nicht.

    Aber warum sollte man sich mit dieser komplizierten Welt auseinandersetzen, wenn man schlicht alles scheiße finden und seiner tollen Paradiesvorstellung unterwerfen kann? Ansonsten müsste man sich ja damit auseinandersetzen, damit man konstruktive Vorschläge bringen kann.

    Danke, in anderen Worten ich bin also komplett Realitätsfern? :D  
    Ich find nicht alles Scheiße. Ich mag auch das gesunde Obst und Gemüse hier. Aber danach mach ich wieder meinen Mittagsschlaf um in meiner Paradisvorstellung abzutauchen.
    Wenn du ein Problem mit meiner Meinung hast, schreib mich Persönlich an und ich schreib dir detaillierter wie was gemeint ist, da wie wir ja feststellen durften dein geistiges Verständnis anormal begrenzt ist und du sogar weitere Schritte gehst und versuchst meine Ideologie mit Phrasen wie Arbeitslosigkeit und Nihilismus auszuschmücken.(Die liker dürfen sich anschließen)
    Aber ich brauch mich offiziell nicht für meine eigene Meinung zu rechtfertigen. Zumal wie beschrieben, meine Grundeinstellung einer Utopie nichtmal erklärt waren.

    QED

    alea iacta est

    Nach deiner Logik müsste ja jede noch so kleine Lokalzeitung über alle Unglücke auf der Welt gleichzeitig berichten, um ja nicht unfair irgendeinem Opfer gegenüber zu sein. Oder wie soll man dich verstehen?

    Ach Quark. :D Um dem hier endlich mal ein Ende zu setzen, was meine persönliche Meinung/Von Bekannten anbelangt:
    Mit diesen Posts habe ich meinem Unmut etwas Luft gemacht und dabei zuviel eigene Meinung einfließen lassen, was anscheinend einigen Leuten nicht gepasst hat.
    Es ist mir bewusst das Personen in einer gewissen Position dem Volk zugewandt Fürsprechen müssen. Und das so positiv wie möglich.
    Ich versuch schon möglichst vielen Nachrichten zu entgehen weil ich mir den ganzen Rotz schon kaum mehr geben mag. Egal aus welcher Handlung heraus, dieses ständige rumgetrauere aber ebenfalls.
    Um mal kurz zu meiner Grundmeinung zu kommen, was wieder etlichen nicht passen wird:
    Wir sind alle selbst nach 200.000j.-3Mioj. immernoch nicht ansatzweise zivilisiert, geschweige fortgeschritten genug um Grund-rechte, bedrüfnisse sowie regenerative Energien weltweit für jeden zugänglich machen zu können.
    Das riesengroße Ego liegt in der Natur des Menschen. In meinen Augen müsste eine einheitliche Währung weltweit eingeführt werden. Jeder bekommt denselben Anteil. Gelder würden nicht durch Steuerhinterziehung oder sonst wie geschluckt, sondern komplett in essentielle Dinge fließen, u.a. in die Forschung. - Aber hier schweife ich lieber mal ab, weil es für "uns" gänzlich unrealistisch und unerreichbar ist und sein wird.
    Es gibt dazu einfach keine Alternativen Wege. Heutzutage geht kaum etwas auf großer Ebene ohne Kompromiss(e).
    Ich will mich auch keineswegs als "Möchtegern-Moralapostel" auftuen. Sonst hätte ich schon längst andere Dinge unternommen als im Bisaboard meiner Meinung kund zu tun.

    Würde irgendjemand hier Anrufe tätigen nur um zu erfahren das eventuell unbekannte Landsleute bei einem Bombenattentat ums Leben gekommen sind? Ich nicht.

    Keine Ahnung wofür du mich rezitierst, nur um das zu wiederholen was ich bereits geschrieben habe.
    Aber da du meine Familie ansprichst - die ist sehr groß und weit verzweigt. Der Großteil meiner Deutschen Familie hat kaum etwas mit "uns" zu tun, der Grund tut hier nichts zur Sache. Auf der anderen Seite habe ich ebenfalls Familie in Polen und den USA, wobei ich ehrlich gesagt eher ersteres als wirkliche Familie bezeichne.
    Sollten daher "Angehörige" von mir sterben, die ich nicht als Familie betrachte, würde ich mich nicht einmal dafür interessieren mich über den Tod zu informieren.


    Jo, weil sich keiner deiner Angehörigen gerade in der Vermisstenkartei im Yemen befindet.

    Nö. Du kennst mich und 99% aller anderen Menschen auf diesem Planeten nicht. Also schließ nicht von dir auf andere, danke.

    Es basiert wohl zu 100% zumindestens zum Teil auf Hawaii. Vielleicht auch noch andere Inseln im Pazifik oder Südostasien aber Hawaii ist 100% klar.

    Nein. Bisher existieren nur Thesen und Annahmen die darauf beruhen das gezeigtes Material etwas mit Hawaii zu tun haben könnte.
    Niemand will das hier verneinen, weil vieles auch plausibel klingt und für Hawaii spricht.
    Wie @Dusk bereits schrieb, am Ende kann es doch ganz anders sein.
    Also bitte keine noch so stimmigen Fantheorien als 100% confirm deklarieren.

    Willkommen auch von mir, junger Herr. :'3
    Beim Dexfillen kann es von Vorteil sein das GTS für Entwicklungen auszunutzen. Mach ich auch gelegentlich.
    Sprich, du hast grad keinen der mit dir das Mon tauschen/entwickeln will, du stellst es mit entsprechendem Item in die GTS.
    Anschließend wechselst du deine Edition und holst es schnellstmöglich ab. easy peasy. :) (Am besten etwas mit höherem Gegenwert, wie Legendäre)