Beiträge von Clover Jade

    Auch wenn ich mir die Games holen werde, habe ich dennoch einige Kritikpunkte. Ich denke auch, dass es richtig ist, ein Spiel irgendwo immer kritisch zu sehen, egal wie sehr man es sich holen mag, denn in den meisten Fällen wird es den einen oder anderen Punkt geben, der einem nicht gefällt.


    Wie die Streichung einiger alter Pokémon aus Schwert / Schild. Ich gehöre jetzt nicht zu den Leuten, für die die Pokémon-Welt zusammenbricht, das heißt aber noch lange nicht, dass ich diese Entscheidung seitens GF gutheißen mag. Ich kann damit noch gut leben, weil mein Spielstil nur geringfügig beeinflusst wird. Wo ich beim ersten Spieldurchlauf ein Team komplett aus neuen Pokémon habe, sind es beim Zweiten sehr häufig jene, die man zu Anfang nicht erhält oder welche nicht einmal im Regionaldex vorkommen.


    Wenn ich schreibe "eine Pokémon-Welt bricht zusammen", bezieht sich das auf die Leute, die von der Entscheidung hingegen massiv beeinflusst werden. Ich hoffe auch, das wird nicht negativ aufgefasst, da man schließlich "Eine Welt bricht zusammen" häufig als Diffamierung verwendet, in diesem Fall soll das jedoch keine sein, da es wörtlich gemeint sein sollte.


    Leute, die sehr gerne mit ihren liebsten Pokémon spielen mögen, züchten, im CP gerne alle Pokémon zur Verfügung hätten und kein Pseudo-Balancing möchten, für die tut das deutlich mehr weh. Und da kann ich verstehen, wenn man dann mit den Hauptspielen getrennte Wege geht, da das nicht mehr die Spiele sein könnten, die man kennt, weswegen man sie letzten Endes spielt.


    Ich kann die Begründung "Balancing" ohnehin nicht verstehen. Es wird sich immer etwas durchsetzen und einige Pokémon werden immer genutzt werden, andere hingegen gar nicht.

    Meiner Meinung nach ist die Streichung von Pokémon der falsche Weg, um ein (künstliches) Balancing zu erzeugen.

    Wenn man ein komplett anderes Metagame möchte, dann reichen Veränderungen an den Attacken und Fähigkeiten. Tarnsteine sind so derartig präsent, dass man diese ändern sollte. Entweder, indem sie weniger Schaden austeilen, Hazards nicht unendlich lange liegen oder man Tarnsteine mit anderen Typen verwendet (dafür kann man nur eine Tarnstein-Art auslegen).

    Und selbst beim letzten Vorschlag: Es würde Tarnstein-Varianten geben, welche sich eher durchsetzen würden als andere, abhängig davon, welche Pokémon am meisten verwendet werden.

    Wiederspielwert richtet sich danach, wie oft man ein Spiel durchspielen möchte und das wird in aller Regel durch die Hauptstory bestimmt, auf die sich GFs Entscheidung praktisch gar nicht auswirkt.

    Es ist durchaus vom "Wiederspielwert" die Rede. Neues Spiel starten, anderes Team, mit Pokémon, die in der Region eigentlich nicht vorkommen oder erst gegen Ende / Post Game.

    Übrigens ist der Wiederspielwert wohl auch futsch, denn der definiert sich zumindest bei mir immer dadurch, dass ich eine Edition spiele mit Pokémon, die von einer komplett anderen Edition kommen und nicht im Regionaldex vorkommen, die quasi exotisch sind. Und das wird mir echt fehlen.

    Das ist wohl das einzige, was mir wohl auch weh tut, da ich beim 2. Durchspielen ebenfalls andere Pokémon nehme, die nicht direkt aus der Region stammen müssen bzw. nicht früh erhältlich sind. Das fällt durch den Cut nun eventuell weg, je nachdem, welche Pokémon fehlen.

    Ich kann damit leben, dass es fehlt, da das der einzige Punkt wäre. Wenn dich noch andere Punkte stören (und das tut es ja^^), kann ich deinen Unmut diesbezüglich nachvollziehen.

    Ich verstehe einfach nicht warum man sich das Recht rausnimmt auf seine Pokemon zu pochen. Man spielt damit nur im CP

    Schön, dass du den Spielstil anderer, der nicht deinem entspricht, auf die Art und Weise degradierst.

    Btw. es gibt auch Leute, die rein Casual spielen und trotzdem gerne ihre Lieblinge nicht auf einer Cloud versauern lassen wollen.

    StardustWarrior Bastet hat nicht nur die Diskussionen im BB angesprochen, sondern das Internet allgemein. Es geht darum, dass wegen einer solchen Sache Masuda auf Twitter die Hölle heiß gemacht wurde. Beleidigungen, manche sprachen sogar von Morddrohungen, ich selber kann das aber nicht bezeugen (wundern würde es mich wiederum nicht). Wie kann man das nicht Hate nennen?


    Ich sehe es weiterhin als Fakt, dass dieser Cut nicht alle Pokémon-Spieler gleichermaßen betrifft. Mein Spielstil bleibt davon absolut unberührt, entsprechend ist mir diese Entscheidung persönlich egal.


    Ich verstehe aber auch die Kritik von der Gegenseite, da diese vom eigenen Spielstil her sehr stark davon betroffen ist bzw. zu sein scheint.

    Konsequenz wird an der Stelle sein: Man passt sich an oder die Spiele werden nicht gekauft, um ein Zeichen zu setzen, dass man mit der Entscheidung nicht einverstanden ist. Auch, wenn es heißen kann, dass einige Pokémon nie wieder spielen würden, denn ich persönlich bezweifle, dass GF den Nationaldex jemals wieder einführt. Jedenfalls, wenn sie weiterhin bei der gleichen Entwicklungszeit der Spiele bleiben und keine Veränderung diesbezüglich vornehmen.


    Genauso gut kann es sein, dass GF sich denkt, dass man an der Stelle mit eben diesen Spielern getrennte Wege gehen muss.

    Ich hoffe mir an der Stelle für die Zukunft, dass The Pokémon Company und Game Freak sich darauf einigen, die Entwicklungszeit in Zukunft zu verlängern, zum Wohle der Mitarbeiter aber auch für die Qualität der Spiele.

    Je mehr Tage verstreichen, desto mehr kommt mir in den Sinn, wie wenig mich das in meinem Spielstil beeinflusst. Bei jeder neuen Gen besteht mein Team ausschließlich aus neuen Pokémon. Und wie Bastet habe ich nie alle gefangen. Es kann höchstens sein, dass ich versuche, alle neuen Pokémon zu fangen, aber selbst das steht nicht fest.


    Es gibt ein paar Lieblinge, die ich immer mit in die neueren Generationen nehme. Und dann gibt es meine Pokémon für den Nationaldex. Mit dem Unterschied zu anderen Spielern, dass ich meinen Nationaldex auf der Bank führe und dies auf Home fortsetzen werde. Und was meine Lieblinge, allen voran mein Rubin-Latios, betrifft, überleben die genauso den Aufenthalt. Letzten Endes behalte ich meine Lieblinge mehr der Erinnerung wegen, sie müssen nicht InGame sein, damit sie meine Lieblinge bleiben. Solange ich sie weiter mit auf meine Pokémon-Reise mitnehmen kann, und dazu zähle ich auch Lager-Apps wie Bank und Home, ist für mich alles gut. Immer noch besser als der Schnitt nach Gen 2.

    Das wurde in dem Text erwähnt.

    Zitat

    The most common cartridge capacity for AAA games on Switch is ONLY 16 GB, in theory, there are 32 GB cards, but since the production costs for cartridges is so expensive compared to CDs, most developers prefer to keep their file size under 16 GB, even for big games like Zelda. [...]


    Which explains why games like FIFA have less content on the Switch, it's because of the cartridge production costs (and other reasons, but the cartridge IS the biggest problem...).

    Zum Thema "Faulheit" und "zu wenig Zeit" habe ich einen Post (hier) gefunden von einem Game Artist, der noch andere Gründe nennt, wieso ein Nationaldex nie wieder auftauchen wird. Aus diesem Post geht auch hervor, wieso die 3DS-Games teilweise nicht flüssig liefen und ihre Einbrüche hatten.


    Ich bin schockiert darüber, wie viel die Menge der Pokémon dann doch ausmachen in Sachen Dateigröße. Von daher kann ich die Entscheidung absolut nachvollziehen.

    dennoch ihr versteht das Problem nicht...

    Die Gegenseite kennt das Problem. Aber jeder aus der Pokémon Community empfindet bei dem Problem anders. Mir persönlich ist es sogar egal, weil sich mein Spielstil von dem z.B. von bellchen unterscheidet und bei ihr verstehe ich, wieso ihr GF's Entscheidung mehr schmerzt als mir.


    Ich habe nie großartig gezüchtet, CP gespielt oder sehr viele Pokémon trainiert. Ich habe nicht einmal den Pokédex vervollständigt (außer einmal in Rot, das Spiel mit der geringsten Anzahl an Pokémon, wow...). Trotz allem habe ich ein paar Lieblinge, welche ich immer mit zur neuen Generation nehme. Abgesehen von meinen Dex-Mons, die allerdings nur an einem Ort verharren: Der Bank.

    Was die Dex-Mons betrifft (auch wenn ich nicht alle Pokémon habe, einige für den Dex habe ich trotzdem), macht es für mich keinen Unterschied, ob sie auf der Bank verharren oder auf Home.

    Für meine Lieblinge, entweder dürfen sie mit auf Schwert/Schild, oder sie müssen auf zukünftige Spiele warten, wo sie dann endlich drauf dürfen.


    Ich spiele Pokémon, weil ich die neuen Pokémon kennenlernen mag, zu keinem anderen Zweck. Mein Team besteht immer aus neuen Pokémon und bei denen ist nicht einmal gesagt, dass sie mir alle so sehr ans Herz wachsen, dass ich sie behalte.


    Ich denke, die Entscheidung von Game Freak betrifft die Community nicht gleichermaßen, da sich der Spielstil bei jedem unterscheidet. Ich kann verstehen, wenn Leute quitten bzw. eine Pause einlegen wollen, ich kann auch verstehen, wenn Leuten der Cut egal ist, da es sie eben nicht so stark betrifft.

    Und was bringts, wenn Pokémon home rauskommt? Das ist doch grad das Thema, was bringt einem ein neues Pokemon Rüber hol System, wenn man die Pokemon, die nicht in der Galar Region vorkommen, nicht Rüber tauschen kann?

    Es ist immer noch besser als der Schnitt damals von Gold/Silber zu Rubin/Saphir, wo keine einzige Transfermöglichkeit bestand.


    Schwert / Schild werden nicht die letzten Pokémon-Games sein. Wo manche Pokémon dort fehlen werden, könnten diese auf einmal in den nächsten oder übernächsten Games vorhanden sein. Entsprechend hat Home schon seinen Nutzen, für alle Pokémon zu gehen, obwohl nicht alle von ihnen auf Schwert/Schild übertragbar sein werden.


    Da ich neue Games immer mit neuen Pokémon durchspiele, stört es mich nicht massiv. Solange ich meine wichtigen Pokémon weiter übertragen kann, ist es nur halb so schlimm. Nichts würde mehr schmerzen, wenn mein Latios aus Rubin mich nicht mehr begleiten dürfte, sei es nur über Home oder mit Main Games.


    Ich gehe zwar nicht davon aus, aber ich würde mir eine Art Belohnungssystem für Pokémon Home wünschen sowie einen Nationaldex für die App. Belohnungen dafür, bestimmte Pokémon auf sie zu ziehen, wobei die Belohnungen für die aktuellen Spiele gelten. Wäre schon nett, als alter Spieler dafür belohnt zu werden, ein Pokémon aus älteren Games zu übertragen.^^


    Und wenn es GF's Entscheidung ist, nicht mehr alle Pokémon in ein Game zu packen, vielleicht wäre dann ein neues Stadium / Battle Revolution möglich, wo alle Pokémon von Home verwendbar wären? Im Austausch natürlich kein Story-Mode wie Colosseum, sondern verschiedene Kampfmodi, wie es damals der Fall war.

    Ich finde es iwie geil, denn es ist iwie schon ein hard reset und so sind nicht mehr alte Pokemon im Fokus

    Es würde mich nicht wundern, wenn so gut wie alle Gen 1 Pokémon im Galar-Dex vorhanden sind. Gen 1-Pokémon wurden gefühlt immer bevorzugt und nach LGO wäre es auch schlecht, wenn Neulinge ihre Lieblinge nicht sofort übertragen könnten.


    "Alte Pokémon nicht mehr im Fokus" wäre damit also hinfällig. Während Gen 2- aufwärts immer weiter in Vergessenheit geraten, bekommen nur oder überwiegend Gen 1-Pokémon tolle Neuerungen. Mich als Spieler der ersten Stunde stört das irgendwann doch, da nicht nur die erste Generation tolle Pokémon besaß.

    Ich bin bei der Beschreibung von Hopplo auch verwirrt wegen "Pure Fighter". Jedoch wäre Mono-Feuer langweilig, vor allem weil Hopplo so viel Potenzial bietet, neben Kampf ständen Elektro und Stahl super zur Auswahl, Doppelkick muss ja nicht gleich auf Feuer/Kampf schließen.

    Bevor es Mono-Feuer wird, nehme ich doch lieber Feuer/Kampf und damit 50% der Feuer-Starter mit dieser Typ-Kombi in Kauf...


    Bei Memmeon wünsche ich mir hingegen, dass der Leak zu 100% stimmt. Die Beschreibung seines Themes gefällt mir einfach mega.^^

    Wie ich aus einem Video entnommen habe, wurden in dem Trailer Sachen aus einem Leak bestätigt, welcher im Mai die Runde machte.

    In diesem wurden Dynamax, das Schaf Wolly wie auch einige Charaktere beim Namen erwähnt.


    Weiterhin werden die Entwicklungen der Starter erwähnt und was bei Dynamax noch möglich sein wird.


    Ob letzten Endes alles stimmen wird, bleibt natürlich abzuwarten.

    Die Ankündigung von Pokémon Home hat mir vollkommen ausgereicht. Ich kann mich also darauf einstellen und mich entsprechend vorbereiten.

    Es wurde zwar nichts gesagt, aber ich gehe vom schlimmsten Fall aus, dass man als Banknutzer auch für Home zahlen muss, ohne Vergünstigung. Aus diesem Grund werde ich alles machen, damit ich die Bank nicht mehr benötige, sobald ich einmal alles übertragen habe.


    Pokémon Masters und Detektiv Pikachu 2 werde ich mir ansehen, sobald sie draußen sind. Bei Pokémon Sleep weiß ich absolut nicht, was ich davon halten soll. Meine Vorstellung dazu ist eher negativ, bisher wissen wir aber zu wenig, um sagen zu können, wie das nun funktionieren soll.

    Finde es noch spannend, wie einige stets die selbe Farbe wählten, bei mir sah es so aus:

    Zugegeben, es gab einige Ausnahmen. Ich hatte Saphir vor Rubin. Als ich einer Freundin aber Pokémon präsentierte und sie Spaß daran hatte, lieh ich ihr Saphir aus und spielte selber auf Rubin. Da wir uns zu Zweit mehr in die Spiele reinhingen, war Rubin dann doch wieder "meine" Edition.


    Ich hatte Weiß statt Schwarz, ich habe noch bevor irgendetwas anderes bekannt war, gesagt, dass ich Weiß nehme. Grund war, dass meine Schwester zu Gen 2 Zeiten scherzhafter Weise meinte, es würde bald Pokémon Schwarz und Weiß geben, was ich ihr in dem jungen Alter geglaubt habe. Schwarz wäre für sie gewesen und Weiß für mich.

    Hinterher hab ich mich sogar aufgeregt, dass Reshiram auf dem schwarzen Cover war und umgekehrt, meine Entscheidung hat sich dadurch jedoch nicht geändert.

    Aber immerhin kann ich Gen 5 mit Weiß 2 rechtfertigen, wo man das Gegenstück erhält. :P


    Bei SM und USUM habe ich es für logisch empfunden, nach Sonne UltraMond zu nehmen, um an Lunala zu kommen.


    Mir ist aber erst mit X und Y aufgefallen, dass ich hauptsächlich die rote Variante gepickt habe. Ich bin früher auch immer nach versionsexklusiven Pokémon gegangen, aber durch die heutigen Möglichkeiten kommt man an diese dank der Zucht sehr schnell ran (außer Legis natürlich). Entsprechend halte ich zwei Versionen heutzutage für nicht mehr nötig, aber da bleibt GF wohl selber seinen Traditionen treu.

    Meine Tradition ist, immer die rote Edition zu wählen, da die Games irgendwo immer in Rot und Blau aufgeteilt sind. Dabei mag ich Blau als Farbe lieber, mein Abenteuer begann jedoch mit Rot und letzten Endes bin ich immer an den roten Versionen hängen geblieben.


    Einen anderen Grund brauche ich nicht. Bei Schild und Schwert würde ich für gewöhnlich immer Schwert nehmen, letzten Endes ist es aber egal, außer die Legis kommt man durch Zucht auch an die versionsexklusiven Pokémon, alles andere ist nur Nebensache.

    Edex Das hat Feliciá eigentlich schon gut auf den Punkt gebracht. Man geht nicht zu anderen hin, um sie zu missionieren, sondern man macht es aus eigener Überzeugung heraus. Und das sollte man respektieren, auch wenn man es nicht versteht. Ich habe allgemein für Menschen nichts übrig, die eigene Entscheidungen und Prinzipien nicht einfach hinnehmen können. Wäre was anderes, wenn aufgrund dieser andere zu Schaden kommen würden. Aber wo passiert das bei Vegetariern und Veganern?


    Gerade in solchen Situationen Willensstärke zu zeigen und es abzulehnen, überzeugt mich eher als "doch ein Stück zu essen". Wenn dann ist es die Gegenseite, die etwas falsch macht.

    Es geht doch darum, dass man das Bewusstsein an Andere überträgt. Wenn jemand Vegetarier ist und Andere es nicht verstehen, dann muss man es denen ausdrücken. Das kann man am Besten, indem man selber mit denen Fleisch isst und wegen Geschmack und sonst was sich ekelt.

    Jetzt komme ich umso weniger mit. Wie seriös wirkt man als Vegetarier / Veganer, wenn man mit dem anderen doch Fleisch isst? Dann würde ich mir eher denken, dass er es nicht ernst meint und entsprechend nehme ich die Person auch nicht mehr für voll. Teilweise wirft das sogar ein noch schlechteres Licht auf andere Vegetarier und Veganer. "Wie schlimm soll das Tierleid schon sein, wenn es ihnen auf einmal doch nicht mehr so wichtig ist?" Eher wird mir signalisiert, dass der Fleischkonsum auch weiterhin etwas völlig normales ist, worüber man sich keine Gedanken machen muss.

    Man kann auch als Vegetarier mal Fleisch essen. Wenn man gemeinsam Schnitzel isst oder so und wenn es nur bei einem Mal bleibt, wo ist das Problem? Dein Vater macht sich halt keine Gedanken um das Essen, sondern ob er es leisten kann oder halt nicht. Du grenzst Dich irgendwie total aus wenn ich aus Dir herauslesen müsste. Ich verstehe Dich nicht.

    Ich verstehe Dich nicht. Wenn jemand auf etwas verzichten möchte, sollte man darauf Rücksicht nehmen. Sei es, weil man Vegetarier oder Veganer ist, etwas nicht verträgt oder weil man bestimmte Sachen alleine vom Geschmack her nicht mag.


    Kommt es nur mir so vor, oder wird die Begründung "Es schmeckt mir nicht" eher akzeptiert als wenn man sagt, man sei Vegetarier / Veganer?


    Ich esse selber Fleisch, aber wenn jemand zu mir kommen sollte, der Vegetarier / Veganer ist, nehme ich genauso darauf Rücksicht wie auf jemanden, der vielleicht das eine oder andere nicht mag. Ich kann auf Sachen verzichten, aber ich kann nicht verlangen, dass andere wegen mir etwas in sich reinwürgen, was sie mit sich selbst sonst nicht vereinbaren könnten.

    Einem Bekannten ist die Switch tatsächlich kaputt gegangen, dass er sie zur Reparatur geschickt hat. Betroffen war das Mainboard, welches ausgetauscht wurde. Ich kenne mich mit Technik nicht soo gut aus, aber dass das Mainboard ein Garantiefall war, obwohl er keinen Kassenbeleg mehr hatte und das Gerät älter als 2 Jahre ist, entnehme ich, dass ein Defekt der Konsole nicht immer vom eigenen Nutzen abhängt.


    Sämtliche Spielstände sind jedenfalls futsch. Jetzt kann man meinen, es gibt die Cloud, auf die man Spielstände sichern kann, die ihm auch zur Verfügung gestanden hätte.

    Nur vertreten er wie auch ich die Ansicht, dass die Spielstände, die man sichern kann, nicht so wichtig sind, wie z.B. Splatoon oder Pokémon, wo es aufgrund der Klongefahr nicht möglich sein wird. Bei letzterem hoffe ich, dass mit Schwert und Schild auch die Bank ihren Weg auf die Switch findet, damit man wenigstens eine Möglichkeit hat, wertvolle Pokémon zu sichern.