Beiträge von Clover Jade

    Können wir nicht lieber einen Doppelkampf machen? fragte Meroko, der Rüpel sagte genervt: Wenn du meinst. Los Tangela!
    Evoli sprang einfach von ihrer Schulter und griff mit Ruckzuckhieb Fukano an, genau wie Plusle.
    Benutz den Flammenrad! brüllte der Rüpel und Fukano befolgte.
    Tja, nachdenken und dann handeln... Plusle deine Donnerwelle! befahl Meroko.
    Sofort stand Plusle und mischte in den Flammenrad Donnerwelle rein.
    Die Funken nervten dem Fukano, bis es gelähmt war und der Flammenrad verflog.
    Benutz den Rankenhieb auf Evoli und pass auf, dass du nicht auf seine Tricks reinfällst.
    Als es auf das Tangela zurannte, wurde es von Rankenhieb festgehalten und hin und her geschleudert.
    Meroko erinnerte sich an etwas.
    Ein Bisaknosp nam ihr früher das Evoli-Ei aus den Armen und schleuderte es genauso rum.
    Als das Ei platzte, war zum Glück das Evoli schon da, allerdings waren seine Beine gebrochen, weil es noch nicht richtig aufgebaut wurde.
    Zum Glück, dass ihr Vater bei der Situation half.
    Sofort wurde sie wütend und befahl Plusle: RUCKZUCKHIEB AUF TANGELA, SO FESTE DU KANNST!
    Plusle schaute zu Meroko.
    Es sah die Wut, die in ihr brannte.
    Doch es befolgte und traf das Tangela ins Gesicht.
    Evoli fiel aus der Attacke geschwächt herunter.
    Den Flammenrad Fukano, zeig ihm, wie schlimm Feuer sein kann!
    Das Fukano griff zwar an, Plusle griff in dem moment mit Donnerblitz an.
    Das stoppte den Angriff, doch Fukano blieb unversehrt.
    Das... Das hast du wegen der Situation eingesetzt... sprach Meroko mit verzweifelnter Stimme.
    Evoli benutzte Wunschtraum und blickte dann zu Plusle.
    Sofort flitzten die beiden im Gang umher und täuschten dem Tangela und Fukano einen Angriff vor.
    Jetzt nochmal Donnerblitz Plusle. sprach Meroko, doch diesmal kamen nur Funken raus, die nicht mal einem Mantax was anhaben konnte, doch es ließ sich davon nicht stören.
    Das war wohl Not. dache sich Meroko und durch das flitzen, ließen sich die Pokemon verwirren, weil sie nicht wussten, wohin sie schießen mussten.
    Diesmal kam kein antäuscher, Evoli attackierte Fukano und Plusle Tangela.
    Tangela konnte nicht mehr weiterkämpfen, doch Fukano schon.
    Plusle gab ihm mit Funkensprung den Rest.
    Yeah! Gut gemacht, ihr 2! schrie Meroko zur Freude.
    Als sie dann zum Rüpel schaute, war er weg.
    Komisch, aber Meroko war das egal.
    Sie musste jetzt nur sorgen, dass sie keine weiteren Kämpfe austrage müsse, da auch ihre Pokemon fast KO waren.

    Kampfmusik: http://www.youtube.com/watch?v=kSe-U5Q6BKo


    u siehst nicht stark aus, mit dir werd ich fertig! sprach der Rüpel und schickte ein Zobiris in den Kampf.
    Zobiris hat keine Schwäche, aber das schaff ich schon, ich darf nur Evoli nicht einsetzen. dachte sich Meroko, schickte dann Minun raus.
    Ihr Minun schien wohl wieder fit zu sein, die Erholhlung der Gruppe hatte sich also gelohnt.
    Greife mit Kratzfurie an! brüllte der Rüpel und das Zobirs befolgte.
    n Fehler machen viele, ich meinte direkt angreifen... Minun, bleib stehen. murmelte Meroko, dass nur Minun es verstand, wobei sie ihrem Pokemon zu zwinkerte.
    Minun wusste, wass es als erstes machen solte.
    Es blieb stehen, wurde von Zobiris getroffen, doch während des Angriffs benutzte Minun die Donnerwelle.
    Das klappte, sofort ging es weiter!
    Minun nam Funkensprung und zur beschleunigung Ruckzuckhieb, doch das Zobiris wich aus.
    dumm sind wir nicht... Hahahaha. Zobiris dein Nachtnebel! befahl er und Minun bekam so die volle breitseite ab.
    sowas lassen wir uns doch nicht bieten. Minun der Donnerblitz! rief Meroko, doch Minun schaute zurück.
    Minun war noch nicht fähig, das zu benutzen, doch Meroko ermutigte es mit: Denk an Pikachu! Wir haben damals verloren, aber viel gekernt, versuch es einfach!
    Als Minun sich wiederumdrehte, kam ein blitzschneller Reflex, es wich blitzschnell dem Zobiris und seiner Kratzfurie aus.
    Dann versuchte es, doch die Funken waren von einem Funkensprung, als ob es Funkensprung einsetzt, nur nicht mit dem Körper.
    Zobiris wollte ausweichen, doch es war zu paralysiert.
    Es wurde getroffen.
    Steh nicht rum da, sondern mach eine Finte! schrie der Rüpel es an, doch es war zu paralysiert.
    Minun griff ohne Anweisung mit Funkensprung an, doch das Zobiris agierte in dem moment und benutzte Finte.
    Minun war erledigt.
    Minun! Gut gemacht, ruh dich jetzt aus. sprach sie und schickte Plusle in dem Kampf, was sofort mit Funkensprung angriff.
    Die Wut des Pokemon verursachte einen harten Treffer und auch jetzt war Zobiris geschlagen.
    Du d**f*s Pokemon, komm zurück. Du bist dran! brüllte der Rüpel und ein Fukano erschien.
    Mit dem Geschreie wird er nicht gewinnen!

    Nunja... Mir fällt nichts ein. murmelte Meroko vor sich hin.
    Dann dachte sie an die Pokemon, die die Gruppe dabei hatte.
    Wenn wir fast da wären, dann... Hätten wir bloss etwas, was uns helfen könnte. Aufteilen könnte zu gefährlich sein. gab sie zu, schließlich könnte ein Weg richtig sein, während die anderen zum t** führen könnten.
    Das Evoli von Meroko, dass auch beim Tauchgang draußen war, schaute sich die drei Gänge an.
    Es versuchte, etwas zu riechen, oder etwas zu hören, doch Merokos Evoli war nicht gut darin.

    Meroko überlegte aber auch weiterhin.
    Was ist, wenn es auch Unterwasser fallen gibt? Ich denke, dass Team Magma nicht so doof ist. rief sie den anderen zu.
    Ihr Evoli sprang währenddessen von ihrer Schulter, und sprang mit Ruckzuckhieb von Stein zu Stein, weil ihm langweilig war.
    Es verstand nicht viel von untersuchen und Fallen, daher interessierte es sich nicht dafür.
    Evoli, nicht, dass du in eine Falle tapst! schrie sie, doch es machte immer weiter, bis es an einem Stein ausrutschte.
    Meroko rannte zu ihrem Pokemon.
    Du bist noch so jung. lachte Meroko.

    Vielleicht gibt es Unterwasser einen Ausgang? Ich kann nicht lange tauchen, aber eines unserer Wasser-Pokemon könnte nachsehen. schlug Meroko vor.
    Würde der Gruppe nichtsrichtiges einfallen, würden sie für immer in der Höhle rum hocken.
    Dann knurrte auch noch Merokos Magen.
    Ans Essen möchte ich jetzt eigendlich nicht denken!

    Meroko ging wieder zu den anderen, als er T.K. hörte, dass er nach einen Seil fragte.
    Kommt zurück! rief sie ihren Pokemon und schickte ihre Pokemon zurück, nur ihr Evoli wich mit Ruckzuckhieb aus und sprang in Merokos Gesicht.
    Sie schwang mit ihren Armen, da sie ihr Gleichgewicht verlor, sich aber noch oben halten konnte.
    Du musst mich ja immer wieder erschrecken. Naja, du willst ja nicht immer in den Ball. sprach sie Evoi zu, dass dann auf ihre Schulter ging.
    Leider hab ich nur den Ewigstein... überlegte sie.

    Nach der kleinen Erfrischeung ging Meroko wieder raus aus dem Wasser.
    Evoli war verwundert.
    Sonst ging Meroko immer schwimmen, wie konnte sie jetzt verzichten?
    Wenn ihr mich entschuldigt, ich möchte ein bisschen für mich alleine sein. rief sie den anderen zu und ging etwas fern von der Gruppe, aber, dass sie das geplätscher der Pokemon und den anderen hören konnte.
    Als sie etwas für sich war, holte sie tief Luft und atmete diese auch wieder aus.
    Wenn wir wieder draußen sind, atme ich andere Luft ein. sprach sie leise und seufste

    bevor Meroko am See ankam, schickte sie ihre Pokemon raus, damit sie zuerst eine Erfrischung haben konnten.
    Ihr habt es euch erst Recht verdient. sprach Meroko glücklich ihren Pokemon zu und Plusle und Minun sprangen rein.
    Minun war zwar nicht kampffähig, konnte aber gut im Wasser spielen.
    Evoli wollte nicht ins Wasser, es wollte eher auf ihre Beine, da es merkte, das Meroko beinahe vor erschöpfung umgefallen wäre.
    Sie war ja nicht in Stimmung, ins Wasser zu gehen, doch ihr Evoli stuptste sie etwas an.
    Meroko nam Evoli und legte es neben sie.
    Vielleicht ein anderes mal... rief sie erschöpft.
    Das Evolutions-Pokemon wollte allerdings, dass Meroko wenigstens ins Wasser geht, da sie ja schon ziemlich müde aussah.
    Es hüpfte ins Wasser und bespritzte sie leicht.
    Wenn du meinst... flüsterte sie.
    Meroko stand auf.
    In dem moment benutzte Evoli Ruckzuckhieb, sprang hinter Meroko und schupste sie rein.
    Aaaaah! schrie sie erschrocken, als sie dann wieder hoch kam, sah sie, dass Evoli lachte.

    Ich hasse steile Wege... murmelte Meroko.
    Sie war durch den Kampf etwas erschöpft, auch wenn sie nichts machen musste, bis auf Befehle geben und selber den wilden Pokemon ausweichen.
    Sie selber fragte sich, ob die Höhle einen Ausgang hatte, doch es musste einen geben, gibt es einen Eingang, dann auch einen Ausgang.
    Sie hätte auch noch mehr fragen, doch weil sie erschöpft war, dachte sie an fast gar nichts.
    Hoffen wir mal, dass wir nicht mehr lange laufen müssen, ich hab schließlich Durst... sprach sie den anderen zu.

    Meroko ging auch zu einem Stein und hob ihn.
    Sie war zwar nicht besonders stark, was das tragen und hochheben antraf, doch ihre Pokemon waren zu klein und zu erschöpft, vor allem Minun war erledigt.
    Als sie den Stein hoch hebte, kippte sie zunächst, schaffte es aber dann den Stein wegzutragen.
    Bei der Hitze... Ich kann fast nicht mehr... sprach sie etwas niedergeschlagen, machte aber weiter.
    Sie war ja schon viel länger in der Höhle un d so laange ausgeruht hatte sie sich ja nicht.
    Aber es kam ihr etwas komisch vor.
    Sie wusste nicht, was komisch war, aber irgendwas stimmte nicht.

    Hm... Ich wäre eigendlich dafür, zurückzugehen und den anderwen Weg zu nehmen, aber irgendwie bin ich auch dafür, die Wand zu zersprengen. Oh man, jetzt zerbrech ich mir wieder den Kopf! überlegte Meroko und Plusle, dass auf ihrer Schulter saß, wollte die Wand wieder mit Funkensprung zersprengen, doch sie hielt es zurück.
    Das hast du im Kampf gut gemacht, aber vielleicht klappt es hier nicht und die Höhle stürtzt ein. sagte sie zu ihrem Pokemon.
    Plusle stoppte den Angriff.
    Dann schickte sie ihr Pokemon zurück und klopfte leicht gegen die Wand.

    Meroko verlangte sofort von ihren Plusle, dass es die Wand mit Funkensprung zerspringen wollte, doch Plusle wich immer den wilden Pokemon aus.
    JETZT ZERSPRENG SOFORT DIE WAND! Brüllte sie ihr Pokemon an und vor Schrecxk gehorchte es und zersprengte die Wand.
    Viele Brocken vielen auf die wilden Pokemon.

    Flareon : Wenn Night, Impergator oder IceDragoon das sagen, dann glaube ich schon, aber ich bin hier der Neuling, da weiss ich das nicht^^



    Plusle, setz Funkensprung gegen die Wand da ein! befahl sie und Plusle schaute zu ihr zurück.
    Schaden kann es nicht, aber vielleicht so, dass unsere Pokemon keinen Schaden nehmen. sprach sie, doch Plusle wollte nicht, es wich lieber den Ixbats aus.

    Meroko sah, dass Evoli wieder Energie durch Wunschtraum gewann und machte sich bereit für Ruckzuckhieb, aber nicht zum Angriff, nein, es schien anzutäuschen und wich dann gleichzeitig den Angriffen der Pokemon aus.
    Plusle, das gleiche wie Evoli! befahl sie ihrem Plusle und es befolgte.
    Viele Pokemon waren darauf fixiert, die beiden Pokemon zu treffen, aber den meisten wilden Pokemon war es auch egal.
    Meroko bekam das Gefühl, dass die Pokemon dazu aufgebracht wurden. Sie dachte, dass Pokemon zwar agressiv sein könen, aber dazu bräuchte es einen Grund.
    Super, jetzt einen echten Funkensprung und Evoli, setz die Rechte Hand auf Plusle ein! schrie Meroko und Evoli stärkte Plusle mit Rechte Hand undPlusle raste auf ein Magmar mit Funkensprung an.
    Das zeigte enorme Wirkung, doch durch die Hitze, erholte sich das Pokemon wieder.
    Ob die Pokemon aufgehetzt wurden? Ich kenn kein Pokemon, dass ohne Grund agressiv wird. Höchstens weil wir ihr Gebiet betreten haben, aber es könnte auch ein anderer Grund sein. fragte sie die anderen.

    Ich denke, dass meine Pokemon es lange nicht mehr aushalten können. Aber ich kann immer noch helfen. überlegte sie.
    Evoli, Plusle, helft den anderen wieder mit Rechte Hand und dann... Evoli Ruckzuckhieb, Plusle Funkensprung und Ruckzuckhieb! befahl sie nach der überlegung, doch für die Rechte Hand war nicht viel Energie genug, um es einzusetzen, also gingen ihre Pokemon das offensive an.
    Zwar wurden viele Pokemon getroffen, doch Plusle stellte sich vor Evoli, als ein Magmar ihr Evoli mit Feuerschlag angriff.
    Plusle flog gegen Evoli und Evoli gegen eine Wand.
    Nach dem starken Aufprall, fing an, Evoli zu leuchten, nicht wegen Entwicklung, sondern durch einen Angriff.
    Doch nach dem leuchten sah Merokos Evoli immer noch geschwächt aus.
    Na klar, mein Evoli kam als eizigstes Pokemon von mir aus einem Ei und es konnte dann Wunschtraum. Andere Attacken aber nicht. dachte sie nach, da Wunschtraum aber erst etwas später wirken würde, wäre das jetzt auch ein Nachteil.
    Plusle rappelte sich auch wieder auf, un beide griffen mit Ruckzuckhieb an, musstendann wieder mit Ruckzuckhieb ausweichen, weil sie beinahe mit Flammenwurf bekanntschaft machen würden.

    Plusle, Minun, setzt Donnerwelle und Funkensprung gleichzeitig ein! befahl Meroko und ihre Pokemon griffen an, doch der Angriff wurde durch Konfustrahl und Superschall gestoppt, Plusle und Minun waren verwirrt.
    Langsam war Meroko ratlos. Ob es Zeit für das schwer verletzte Evoli war?
    Doch es blieb nicht genug Zeit für sie, schließlich wurden ihre Pokemon von Golbats Blutsauger angegriffen.
    Evoli, versuchs mit Sandwirbel und blend die gegnerischen Pokemon! rief sie und schickte Evoli raus.
    Es griff zwar geschickt an, doch ein Ixbat griff es mit Windschnitt an.
    Der wurde dann abgewehrt von Plusles Funkensprung, der durch die verwirrung in irgendeine Richtung flog.
    Zu Schade das meine Pokemon keinen Doppelteam können... sprach sie niedergeschlagen und Minun erholte sich von der verwirrung und war dann aber fast KO.
    Es wollte keinen Befehl bekommen, es griff einfach mit Funkensprung an, damit die Golbats Minun und Plusle mit Funkensprung in ruhe lassten.
    Die geschockten Golbats flogen zwar weg, doch es kamen wieder neue zu ihnen.
    Mit Ruckzuckhieb ausweichen und gleichzeitig mit Funkensprung zuschlagen! schrie sie und auch Plusle war nun wieder sie selbst und beide gehorchten.
    Viele Zubats und Golbats wurden hart getroffen und ihre Superschall-Angriffe daneben, doch ein Ixbat setzte Horrorblick auf die beiden Pokemon ein.
    Jetzt müsen Plusle und Minun solange kämpfen, bis sie KO gehen... sprach Meroko, doch Evoli wollte nun auch helfen und half Minun mit Rehte Hand.
    Funkensprung wurde stärker, doch es wurde dann sehr hart mit einer Biss-Attacke von Golbat getroffen.
    Es war besiegt.
    Minun, zurück! rief sie und schickte dann Minun zurück, bevor es noch mehr Schaden nahm.

    Minun, komm du auch raus! rief sie und Minun kam wieder raus.
    Die beiden Pokemon schauten zu ihr.
    Los, setzt beide die Donnerwelle ein, es wird schon helfen! befahl Meroko und Plusle und Minun befolgten.
    Da es aber zuviele Pokemon waren, wurden nur wenige getroffen, da sie immer wieder ausweichten.
    Na wartet ab! dachte Meroko und blickte rüber zu ihren Pokemon und abwechselnd zum Schneppke.
    Dann wurde es schon etwas klarer, nicht nur ihren Pokemon zu helfen.
    Plusle, Minun, Rechte Hand auf die Pokemon der Gruppe, die draußen sind! schrie sie und ihre Pokemon versuchten, allerdings vor leichter Erschöpfung nicht alle.
    Kommt, schon ihrkönnt es schaffen! murmelte sie und beide strengten sich mehr an und dann klappte es wieder, allerdings ließ Minun etwas nach.



    Night : Werd mich dran halten.

    Na super! schrie Meroko und schickte Plusle raus,dass etwas mutig und wütend auf die wilden Pokemon schaute (außer Schneppke).
    Mach dich schon mal bereit auf einen Funkensprung, aber nur vorbereiten! befahl sie und Plusle ließ leichte Funken sprühen, die aber stoppten.

    Meroko blieb nun die ganze Zeit ruhig.
    Sie wollte jetzt eher keine Fehler ausdrücken und zudem fiel ih auch gar nichts mehr ein, wegen der Hitze.
    Sie würde sich am liebsten hin setzen, kam aber nicht dazu.
    Mein Körper macht auch gar nicht mehr richtig mit! dachte Meroko und seufste.

    Vielleicht noch ins Pokemon-Center für den Notfall, falls unter etwas leidet, wo wir nichts machen können. sprach sie und schickte ebenfalls ihre Pokemon zurück.
    Hier einfach rumliegen lassen wäre ja die schlechteste Lösung, doch ob sie es zumindestins retten konnten, blieb ihr noch als Rätsel offen.
    da sie sich nicht gut mit Eis-Pokemo auskannte, blieb sie dann ruhig.