Beiträge von AbSoLute

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Das artet hier wieder mal in eine persönliche Auseinandersetzung aus...aber bitte.


    Weil hier einige gemeint haben Leute wie ich wären Verschwörungstheoretiker oder "arrogante Besserwisser":


    Nein, ich habe lediglich meine Meinung dargelegt- nämlich die, dass ich keine persönlichen Daten ohne mein Wissen preisgeben will, soweit möglich.
    Die ganzen Marktforschungshintertürchen die neueste Kopierschutzmaßnahmen den Firmen eröffnen sind fakt und können nicht bestritten werden. Vermutlich werden dabei eher nur "unbedeutende" Daten wie Name, Adresse, Spieldauer usw. von mir geholt, die mir wenig Unannehmlichkeiten bereiten, jedoch weigere ich mich trotzdem diese preiszugeben und verzichte daher auf solche Spiele.


    Ich vertrete also grob gesagt meine Meinung- was mein gutes Recht ist. Dafür muss ich mir nicht vorwerfen lassen ein Raubkopierer oder ein ängstlicher Mann der sich vor der bösen Regierung fürchtet zu sein- alles was ich möchte ist auch in Zukunft ein Produkt das ich gekauft habe uneingeschränkt genießen zu können.


    Wenn ich nämlich eine Banane nur kaufen könnte wenn ich davor meinen Namen, Adresse und die Häufigkeit meines Bananenkonsums angegeben hätte, würde es mir auch nicht gefallen...warum soll ich mir das also bei so etwas nicht lebensnotwendigem wie einem PC-Spiel bieten lassen? ;)


    mfg

    Naja der umstrittene Kopierschutz namens Securom wie er zB. bei Mass Effect zum Einsatz kommt stört mich nicht, mir hat er keine Probleme bereitet und soll er mich doch ausspionieren wenn ihm danach ist, lul.


    Naivität³...


    Aufgrund so einer "ist mir alles egal"- Einstellung der Gamer werden wir alle mit Programmen wie Steam und Securom "beglückt"...nja.


    Frage: Ist dir deine Privatsphäre nicht wichtig? Sollte ein Multinationaler Konzern einfach so ohne dich zu Fragen Zugriff auf Daten über dich haben? Willst du mit Spams zu Rollenspielen überschüttet werden nur weil die nette Spyware rausgefunden hat das du mit ihnen die meiste Zeit verbringst?
    - ich beantworte das mal für dich: Nein.


    - Gut ich gebe zu das ausspionieren von Spielzeit, Spielart und vllt. einigen Ingamevorlieben mag noch nicht so schlimm erscheinen- aber wenn sich Gamer nicht wehren und weiterhin diese "ist mir egal lulz"- Einstellung beibehalten...warum sollten dann nicht alle Hersteller diesen Zusatzerwerb nutzen und sogar noch weiter treiben? (Mehr Infos, noch tieferes Eingraben ins System, Koorporation mit der Regierung- Stichwort "Killerspielbeschränkung"...vieles ist denkbar)


    Also bevor du so leicht mit dem Thema Datenschutz umgehst denk in Zukunft wenigstens ein bisschen über die Konsequenzen nach...


    mfg

    Diese neuartigen "Kopierschutzprogramme" sind in Wirklichkeit nichts anderes als sogenannte "Data-Mining-Tools".


    Sie senden für die Spieleentwicker (oder Drittanbieter) "lebenserleichternde" Daten wie Spieldauer, Spielhäufigkeit und auch schon mal die ein oder andere interne Information vom PC des Benutzers.
    Praktisch gratis Marktforschung- und Daten die man persönlich nicht benötigt können natürlich auch an andere Firmen weiterverkauft werden- kurz und gut: Google hats vorgemacht und die Videospielindustrie zieht nach.


    Abgesehen von diesem Nutzen den man uns natürlich vorenthält, sorgen Programme wie Securom oder Steam für stark sinkende Weiterverkaufszahlen (aufgrund von kompliziertem Accountmanagement das nicht jeder sofort begreift...), was natürlich das Geschäft ankurbelt.
    - die Effektivität gegen Raubkopierer ist jedoch minimal- im Gegenteil: ein "böser" Kopierschutz führt zu steigender Kriminalität, da ehrliche Käufer die Nachteile nicht in Kauf nehmen wollen.


    Wie man also vielleicht schon bemerkt hat halte ich gar nichts von diesen neuartigen Systemen. Kopierschutz sollte da aufhören, wo eine Einschränkung des ehrlichen Käufers anfängt- was leider viele Hersteller nicht zu kapieren scheinen.


    mfg

    Nja...ich halte von diesen Genres der japanischen Manga/Animekunst nicht besonders viel.


    Wenn man jetzt mal die Kleinigkeit außenvor lässt, das ich männlichen Geschlechts bin und mich die dort gezeigten Bilder eher abstoßen, hat nämlich auch die Handlung derartiger Machwerke nichts zu bieten...und versteht mich nicht falsch- ich hab durchaus was übrig für Romancen- sofern sie einigermaßen realitätsgetreu, spannend und in einer Geschichte eingebettet stattfinden, die nicht ausschließlich konstruiert wurde um eben diese Romance zu unterstützen.


    Shonen Ai bzw Yaoi ( -__-) ist jedoch in fast 100 % der Fälle das Gegenteil meines "soferns" von oben- realitätsfremde Charaktere, nichtvorhandene oder arg konstruierte (eben auch realitätsferne) Story und eine Entwicklung der Ereignisse die nur darauf abzielt dem weiblichen Publikum ein paar süße Jungs mit wenig oder gar nichts an zu präsentieren die verzückt durch die Welt hopsen.


    - Mädels...so läuft das im echten Leben nicht- mal davon abgesehen ist es vorhersehbar und nicht spannend...kauft euch ein Erotikmagazin wenn ihr auf sowas steht, und lest die Backstories der dort abfotographierten Modells, die immer noch mehr Sinn enthalten als dieser Schmonses hier sry...


    mfg AbSoLute

    Tja das technische Produkte inzwischen so schnell weiterentwickelt werden, das kaum jemand mit den Innovationen mithalten kann ist uns ja bekannt. Und egal wie sehr die Unternehmen es damit auch übertreiben es gibt immer (dumme) Käufer dafür und wird sie auch immer geben. Besonders gut sieht man das natürlich am Konsolen und Videospielmarkt.


    So gesehen ist es nur gut wenn "Disruptoren" wie Nintendo auftauchen und all den Grafikfanatikern da draußen ab und an zeigen, dass Spielspaß keine Frage der Technik ist. Der Fotorealismus stößt nämlich langsam aber sicher an eine obere Grenze an der wir uns wirklich fragen müssen "brauchen/wollen wir´wirklich noch mehr?" - reicht es nicht irgendwann ständig neue Methoden zu entwickeln wie Wasser ingame unsere Spielfigur reflektiert?
    Wie wäre es stattdessen mal mit einer Konzentration auf Story/Gameplay und Steuerung?- und zwar hauptsächlich.


    Ist zumindest meine Meinung dazu, grafikversessene Coregamer werden natürlich anders darüber denken... (aber warum eigentlich? Oo)


    mfg

    "Du hast gute Augen", sagte Semjon ruhig und setzte ein leichtes Lächeln auf, "Leute neigen dazu Menschen einfach zu übersehen, wenn sie glauben jemand "Normales" vor sich zu haben..."


    Er beschloss gleich zur Sache zu kommen und nicht unnötig lange mit dem Jungen zu spielen, obwohl er nicht sonderlich begabt aussah...aber das konnte sich ja noch weisen.
    Semjon verringerte die Entfernung zwischen ihnen etwas.
    "Dir fallen Dinge auf, die andere einfach ignorieren würden...wie dieses Notizbuch das du vor einiger Zeit aufgehoben hast...auf den ersten Blick ein normales, verdrecktes Heftchen, jeder würde es liegen lassen...nun ja, fast jeder."
    Sein Grinsen verwandelte sich in ein Lächeln. Er blickte dem Jungen nun direkt in die Augen.
    "Ich nehme an du hast schon darin gelesen? Ziemlich wirres Zeug oder? Vielleicht...ist aber doch etwas Wahres drann, was denkst du?"
    Semjon breitete die Hände aus.
    "Fragen über Fragen...ich könnte dir alles erklären, aber ich glaube du ahnst bereits wer ich bin nicht wahr?"


    Sein Blick ließ den Jungen, seinen neuen "Partner" nicht los. Jeder reagierte anders auf den Fund...sie immer war Semjon gespannt wie es diesmal ablaufen würde.

    Semjon hatte schon viele Namen getragen und viele Leben durchlebt. Die Welt der Menschen war für ihn ein offenes Buch, es fiel ihm leicht in ihm zu lesen und er glaubte auch bereits die meisten Seiten zu kennen.
    Was sich jedoch niemals veränderte war das schlimme Gefühl nach dem "Übergang" wie er es nannte. Hatte man Wochen, Monate oder Jahre in Menschengestalt verbracht, ohne sich zu transformieren stellte sich eine Art von "Leben" ein, dass kaum ein Wesen (außer den Menschen selbst natürlich...) kannte. All die Wärme, aber auch die Kälte ging bei Aufgeben dieser Gestalt jedoch sofort wieder verloren, und es dauerte sie wieder zu bekommen.
    So störte es Semjon momentan nicht, dass ihn ein Mädchen, das etwas kleiner war als er selbst gerade ohne Probleme umgerannt hatte und einfach weiter gehastet war ohne sich zu entschuldigen. Auch die Kraft der Menschenform kam erst allmählich wieder zurück...
    Ohne Emotion stellte er fest, dass er noch nicht einmal Schmerz verspürte...nur einen leichten Druck... "Du bist das besser wert Junge...", dachte er mürrisch.


    Natürlich hatte ihn sein neuer Schützling bereits bemerkt. Die perfekte Art ihn ein wenig zu bremsen. Lange hätte er diese Stoßerei in seinem derzeitigen Zustand sowieso nicht mehr durchgehalten- auch wenn es natürlich auch half sich wieder richtig "einzuleben".


    Lässig bog er in den selben, etwas leer erscheinenden Gang wie der Junge, sah ihm direkt in die Augen und marschierte selbstsicher wirkend auf ihn zu. Sein Gesicht war ein Pokerface. Innerlich lächelnd bemerkte er, wie sein zukünftiger Vertrauter während er näher kam ihn mit immer größeren Augen ansah.
    Dann...ging er einfach an dem Jungen vorbei, verlangsamte jedoch seinen Schritt.
    "Schlaukopf...", flüsterte er ihm zu und entfernte sich in die entgegengesetzte Richtung. Mal sehen ob er schon bereit war...

    Die "Versammlung" war vorbei und die Studenten strömten, sichtlich erlöst aus dem Saal. Semjon tat es ihnen gleich, seinen neuen "Schützling" nicht aus den Augen lassend.
    "Verdammt, ich werde ihn verlieren wenn ich mir keinen Weg bahnen kann...", dachte er missmutig und durchdachte schnell seine Möglichkeiten.
    Es würde nicht einmal besonders viel Aufsehen erregen sich hier zu "materialisieren"- Menschen ignorierten etwas, das ihnen unheimlich vorkam meistens und schoben es auf "Halluzinationen" oder "Tagträume".
    Was mehr Probleme bereiten würde, war sein Outfit. Die mysteriöse Natur seiner Verwandlungsfähigkeit wollte es, dass er die Kleidung seines "Menschenichs" nicht mitverändern konnte. Das hieß er würde unter all diesen korrekt gekleideten Studenten in einem etwas zerfledderten Straßenlook auftauchen...und aufgrund fehlender Möglichkeiten würde die Kleidung noch nicht einmal besonders sauber sein.


    Sein Blick fiel auf einen kleinen Putzwagen, der von einem reichlich verwirrt wirkenden Mann betreut wurde. Er schien eher damit beschäftigt zu sein, den vorbeieilenden Mädchen auf ihren verlängerten Rücken zu starren, als damit, seine Arbeitswerkzeuge zu bewachen.
    "Bingo...", murmelte Semjon. Sekunden später hob sich einer der Wischmops zuerst von einer anscheinend unsichtbaren Hand gepackt aus dem Putzwagen, bevor Semjon Gestalt annahm und mit seiner erbeuteten "Tarnung" davoneilte.
    Obwohl er nun von allen Seiten herumgeschubst wurde, fühlte er sich mit dem Besen dennoch unsichtbar- niemand nahm Notiz von einem Hausmeistergehilfen- auch wenn dessen zernarbtes, hartes Soldatengesicht nicht so recht zum harmlosen Job passen wollte.


    Einen Weg konnte er sich mit dem Werkzeug dennoch relativ gut bahnen, und so konnte der Junge nicht in der Masse untergehen. "Am besten, in der Nähe seiner Wohnung, wenn er...", begann Semjon zu überlegen und blickte schnell in eine andere Richtung als der Junge sich zu ihm umdrehte.
    Eine ungewöhnliche Fähigkeit von Menschen, sich (zurecht) "verfolgt" zu fühlen. Hoffentlich war er jetzt noch nicht aufgeflogen, das würde die Sache nur verkomplizieren...

    Schöne Grüße auch aus dem tiefsten Süden Österreichs lol. Ich weiß ich kenn dich nicht...und du kennst mich nicht- aber das soll mich nicht davon abhalten dir alles gute zu wünschen- feier schön (und bereite dich vor auf das "magische Datum" 30.10 ;-) )


    mfg Karpfen

    Er hätte es wissen müssen. Obwohl es eine Art "Gesetz" war, sich seinem Partner innerhalb einer bestimmten Frist zu zeigen, hatte Semjon das ignoriert. Immer noch deprimiert vom Verlust des letzten Besitzers seines Life Notes, war er in seiner neuen Menschengestalt in das Land gereist, das am weitesten Weg von dessen Todesort schien. Dort wollte er sich, wie er es schon oft getan hatte, eine Art "Leben" aufbauen- einfach einige Jahre in menschlicher Gestalt verbringen, sie fühlen. Doch das Schicksal machte ihm einen Strich in die Rechnung. Sein geschulter Blick entdeckte diesen Jungen, der nun in der Mitte des großen Hörsaals saß- so weit von ihm weg wie es der Raum zuließ. Entschlossenheit und einen Funken Kraft hatte er in ihm gesehen...und ihm sein Life Note überreicht.
    So weit so gut...nur wusste der Student noch nichts von ihm, und hatte nach 2 Jahren die mysteriöse Gestalt die ihm das Notizbuch überreicht hatte vielleicht sogar schon vergessen.


    Emotionslos registrierte Semjon, dass ein weiterer Student einfach durch ihn hindurchsah. Das Gebäude in seiner Menschengestalt zu betreten war leider nicht möglich gewesen...ohne gültigen Ausweis hatte er die letzten Jahre nämlich eher am Rande der Gesellschaft verlebt, was ihm aber ebenfalls großes Vergnügen bereitet hatte- nur fiel es jetzt leider auf ihn zurück.
    "Wird Tage dauern nach einer erneuten Verwandlung wieder alles richtig zu fühlen...", dachte er zerknirscht und drückte sich noch weiter in die Ecke...als ob der Junge ihn bei all den Menschen hier tatsächlich bemerken könnte.


    Er würde den Studenten nach dieser reichlich überheblichen Ansprache einfach verfolgen, sich wieder in einen Menschen verwandeln und ihm dann alles erklären, wie immer. Der Beginn einer weiteren, Geschichte- einer hoffentlich lichten.
    Nein, all das bereitete Semjon wahrlich keine Sorgen...wohl aber die anderen Shinigamis die sich ebenfalls im Hörsaal eingefunden hatten. Nur selten sah er einen seiner Artgenossen- und noch seltener kam es zu echten Gesprächen, was wohl auch an ihm, seiner Bekanntheit und seiner bekannten Vorliebe für die Menschen lag, die andere oft abstieß.
    So viele von ihnen an einem Ort konnten nur Ärger bedeuten...
    "Zufällige Begegnungen sind unwahrscheinlich, aber es gibt sie immer wieder.", sagte er leise und hoffte das der Partner von dem er den Satz einst gehört hatte diesmal damit ins Schwarze traf.

    Tja Beliebtheit wichtig oder nicht? Hm... vei vielen Posts hier entdecke ich eine Aufteilung der Gesellschaft in gewisse "Abschnitte", da bilden sich offenbar in der Schule "Gruppen" die auf anderen Gruppen oder auf einzelnen rumhacken.
    Für mich gab es sowas nie- ich hab diese "Einteilungen" immer erfolgreich ignoriert. Warum MUSS man manche "hassen" und manche "soooo gern haben"? Warum muss man "bestimmte Gruppen" anschweigen und nix mit denen zu tun haben wollen?
    Ich hab das nie verstanden. Natürlich hab auch ich gute Freunde, mit denen ich öfter meine Zeit verbringe, aber wenn ich in der Pause mal keinen zum reden habe, stelle ich mich (man glaubt es kaum) einfach zu ein paar anderen dazu und bring mich ein. Ob das jetzt Mädels, Burschen, Hip-Hopper, Emos oder von mir aus auch Machos sind ist mir in so einem Fall egal.
    Ich diskutiere mit allen, mache mit allen Witze und streite mich auch mit allen, für mich zählt eben nicht die Gruppe sondern der einzelne Mensch.


    Und es funktioniert. Wenn ich das Wort verwenden würde, könnte man glaube ich behaupten ich bin ziemlich beliebt. Viele Leute behaupten zwar dass ich "krank" wäre, aber das ist anscheinend noch lange kein Grund nicht mit mir abzuhängen :P


    Also Leute, hört mal auf mit diesem Gruppendenken. Ihr "werft" euch doch nur selbst auf den "Boden der Nichtbeachtung" wenn ihr von vornherein bestimmte Leute wegen kleinen Geschehnissen zu euren "Feinden" erklärt. Sie haben euch geärgert, betrogen, enttäuscht? Kommt drüber weg. Redet trotzdem noch mal mit ihnen- dann haben die auch keinen Grund mehr über euch zu lästern, denn das tut man meist über Menschen deren verschlossene Art man nicht versteht.


    Und zum Thema: Nein, Beliebtheit ist mir nicht wichtig. Aber das Gegenteil, nämlich das Ausgeschlossensein aus bestimmten Gesellschaften die sich iwelche Leute in ihrem Kopf bilden könnte ich nicht ertragen, dafür bin ich das schon zu sehr gewohnt ;D


    mfg Karpfen

    Lol sry für die "Verspätung" aber ich wünsch an dieser Stelle auch mal alles Gute.^^


    Hangovers und Blackouts bitte soweit wie es geht vermeiden und-
    AUF KEINEN FALL AUCH DEIN NEUES HANDY ABDUSCHEN- SELBST WENN ES RIECHT!!!!!1111


    Ansonsten die besten Wünsche für die Zukunft aus Österreich und willkommen bei der 8 als Ziffernsumme Altersgenosse :P


    pS.:


    Mein größter Fehlkauf an den ich mich noch erinnere (man verdrängt diese schlimmen Dinge ja relativ schnell^^) war eindeutig "Call of Duty- World at War"
    warum?


    Die "Story" falls man sie überhaupt so bezeichnen kann ist altbacken. 2ter Weltkrieg eben. Noch langweiliger wird das ganze durch die typischen Kriegscharaktere, die keine Vorgeschichte, keine ordentlichen Texte und damit auch keinerlei Daseinsberechtigung haben- man fiebert nicht mit, es ist dem Spieler egal was als nächstes mit den Protagonisten passiert weil diese zu farblos sind.


    Der nächste Punkt ist die Präsentation, die bei diesem Game einfach nur grottenschlecht ist. Selbst nervenzerfetzende Szenen wie die Landung am Strand, Stalingrad oder die Gefangennahme durch die Japaner (wobei hier noch der einzige gute Synchronsprecher im gesamten Spiel einiges rausreißt xD) sind einfach nur grottenschlecht umgesetzt: Granaten und Gewehre klingen wie Spielzeuge, ebenso der Kampflärm und die Musik ist eher ein schlechter Scherz als dramatisch. Das einzige was ab und an ein bisschen Feeling aufkommen lässt sind die mit "Bansai!" aus der Deckung springenden Japaner xD- ansonsten leider nichts...


    Das wars im großen und ganzen, einfach nur schlecht das Game, meiner Meinung nach.


    mfg Karpfen

    So hier die Antworten:


    1. DU kannst leider nicht mit der Pistole aus dem Auto schießen, das geht bei diesem Spiel leider nur bei computergesteuerten Figuren (im Nachfolger dann jedoch schon xD)


    2. Du steuerst das Auto mit dem Nummernblock- 8 ist nach vorne "hüpfen" 2 nach hinten und vier und sechs jeweils zu den Seiten- jedenfalls war das bei mir so.


    mfg Karpfen

    Super Thema, wirklich^^


    Also dann fang ich mal an:


    1. "Last Order" (Misaka Nr. 30001) aus To Arou Majutsu no Index (kennt den Anime hier überhaupt iwer? xD)



    Ich weiß man kann kleine süße Kinder nicht hassen...eigentlich, denn die hier ist eine Ausnahme. Die "normalen" Misaka-Klone bzw. schon das Original (auch wenn die zumindest nicht ihren Namen wiederholt) waren bereits sehr hart an der Grenze- gingen aber noch. Aber die kleine treibt es auf die Spitze. Sie spricht nämlich nicht nur in der dritten Person NEIN sie tut das auch noch auf "Kleinkinderart" und sagt viele Worte (darunter ihren Namen) gleich doppelt und dreifach...und dann nervt sie auch noch meinen absoluten Lieblingschar Accelerator zu Tode (und dreht ihn um...) und ist fast für den Weltuntergang verantwortlich (Accelerator stirbt dabei auch beinahe- dieser verdammte Virus hätte ihr das Hirn rösten sollen und alles wäre in Ordnung, aber neeiin...) ...muss ich noch mehr sagen?


    2. Excaliubur aus Soul Eater


    OMG dieses...Ding da soll die mächtigste Waffe der Welt sein? Jep. Zumindest ist das in meiner derzeitigen Lieblingsserie so...leider, denn das einzige was dieser "Typ" (außer sich in das Ultramegagigaterraschwert zu verwandeln) kann ist ein Lied über sich selbst zu singen, dass Erbrechen auslöst, sinnlose pseudokomische Einlagen abliefern über die man EINMAL lacht, sich aber danach sofort dafür schämt und natürlich dumm sein.
    Einfach ein absolut unnützer Chara.


    3. Kouta aus Elfenlied


    Tja...ist es die absulute Naivität gegenüber der Liebe die seine Mitbewohnerin UND Lucy UND (im Manga) andere Mädchen für ihn aufbringen, oder einfach nur die Tatsache, dass er sich vor lauter "Beschützerinstinkt" sogar nackt vor eine Panzerfaust stellen würde um eine Massenmörderin abzuschirmen? Ich weiß es nicht, aber ich hasse den Kerl. Schon allein mal weil er offensichtlich gar keiner ist (oder wie sonst lässt sich erklären, dass er absolut ungerührt scheint während ein Mädel...nja egal, lest den Manga dann wisst ihrs lol).


    Meine Top 3^^ vllt kommen dann nochmal welche dazu.

    Lade dir einfach die neuste version des Flashpayers runter^^


    Am besten von chip.de- dazu einfach bei google folgendes eingeben "adobe flash player download chip" und dann auf den ersten Link klicken.


    Sobald du den installiert und den Browser neu gestartet hast sollte es gehen (oder du holst dir einfach Firefox da hast du das Problem wegen Autoupdates nicht...)


    mfg Karpfen

    Ich denke, dass jeder selber in der Hand hat wie sicher seine Daten sind. Wenn ich mir mal reinziehe, wieviel manche Leute allein auf Seiten wie Schülerverzeichnis von sich preisgeben, fasse ich mir an Kopf. Partyfotos von besoffenen, rauchenden, nackten Leuten. Ich als Arbeitgeber würde natürlich auch wissen wollen was derjenige der sich bei mir bewirbt so macht und wenn ich solche Sachen ins Internet stelle muss ich auch damit leben wenn jemand etwas über mich erfährt was ich lieber für mich behalten hätte. Ich weiss nicht was es da zu meckern gibt.


    Tja, natürlich ist es nicht gerade klug Fotos von sich raufzustellen, auf denen man iwo besoffen in einer Ecke liegt- aber die Rechtslage ist da eindeutig: Der Chef darf dich deswegen nicht kündigen.
    Egal ob du jetzt nur blöd in die Kamera grinst, ein Plakat hochhälst auf dem steht : "Herr Schröder (der Chef) ist ein Ar***!!!!!" oder von mir aus zu sehen bist, wie du dich gerade nackt im Schlamm wälzt.


    Das Privatleben steht jedem frei und hat nichts mit der Firma zu tun. Wenn jetzt der werte Herr Chef dich trotzdem entlassen will, muss er sich dazu einen anderen vorgeschobenen Grund überlegen, und ein KLUGER Mitarbeiter wird in so einem Fall die Kündigung anfechten- nja andererseits hätte es dieser kluge Mitarbeiter wohl auch nie so weit kommen lassen, womit sich diese Situation wohl gar nicht ergibt.


    mfg Karpfen


    Ich war mal mit nem Mädchen im Kino, am nächsten Tag in der Schule fragt mcih jemand ob ich mit ihr zusammen sei, ich meinte natürlich nein, wir waren nur zusammen einen Film angucken. Am nächsten Tag kommt ne Freundin von ihr, klebt mir eine und meint das sie total depri ist weil ich mit ihr schluss gemacht hab. Ich bin ja so rücksichtslos :whistling:


    Sry das ich dich da einfach so zitiere, aber so ähnlich wie dir gings mir schon mehrere Male- dann iwann hat mir mal eine Freundin von mir erklärt, dass Kino angeblich eine Art "Signal" dafür sein soll das du was von ihr willst- auf romantischer Basis...tja ich fands iwie komisch und gleichzeitig interessant xD- aber es scheint so das viele Mädels ne Einladung zum Kino ähnlich verstehen wie ein Liebesgeständniss. - auch und GERADE wenns eben nicht so gemeint ist.


    Soa und nach diesem wissenschaftlich fundierten Einblick in die weibliche Psyche (bevor mich hier eine erschlägt- is natürlich nicht ernst gemeint ;D ) wieder back to Topic:


    Tja zu meiner Person:
    Ich bin 17 und hatte daher schon mehrere Freundinnen. Einige Beziehungen waren kurz, andere länger, einige habe ich selbst beendet, andere liefen einfach in ne Grauzone oder wurden vom Gegenüber gelöst.


    Aus Erfahrung kann ich folgendes sagen: Eine erfolgreiche Beziehung muss einfach Spaß machen- beiden Seiten. Natürlich gibt es die Anfangsphase, in der man sich stundenlang SMS schreibt die immer mit "ich liebe dich" enden (oder gar telefoniert...was teuer ist^^) und die sobald man sich trifft fast immer...sehr physisch ausartet, aber die ist meist nur von kurzer Dauer.
    Die meisten Beziehungen enden dann auch gleich nach dieser Phase, da man langsam mitkriegt wie der andere wirklich tickt. Wenn man also kaum was unternimmt und nur knutschend in einer Ecke hockt (auch wenn das manchmal auch spaßig sein kann^^) wird die Beziehung nicht besonders lange überdauern und... ach was schreib ich da rum, jeder muss das selbst rausfinden, in dieser Sache funktioniert nun mal leider nur "try and error"- nachlesen bringt da nix, hab ich vorher auch versucht und es dennoch nicht rechtzeitig bemerkt :P


    Derzeit bin ich ebenfalls in einer bereits länger dauernden Beziehung mit einem sehr netten Mädel und ich wage zu sagen dass sie noch sehr lange dauern wird da wir (erstaunlicherweise) einige härtere Trennungsgründe bereits erfolgreich überstanden haben :)  
    Sie ist um 2 Jahre jünger als ich, wohnt etwa eine halbe Stunde Fahrzeit mit dem Auto entfernt (mit dem Rad je nach Form so 1-2 Stunden xD) und wir sehen uns regelmäßig an Wochenenden und manchmal auch dazwischen- falls es was zu unternehmen gibt.


    Im Gegensatz zu vielen anderen Pärchen in unserem Freundeskreis, spammen wir uns nicht gegenseitig mit schmalzigen Liebes-SMS oder Liebes-Sonstwas zu (mögen wir nämlich beide nicht :love: ^^) und lassen uns auch nicht auf Community-Seiten über unsere ach so glückliche Beziehung aus (okay gut...das jetzt is ne Ausnahme xD) und vielleicht ist gerade das das Geheimniss, ich weiß es nicht, jedenfalls sind wir immer noch zusammen, während sich die "ich liebe meinen Schatz über alles"- Leute schon nach 1-2 Wochen trennen.


    mfg Karpfen