Beiträge von Cuerva

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    @Koyo So geht es mir auch *g* wobei ich nicht einmal Appetit auf den Fraß habe, aber es grenzt schon an einem Wunder, dass dieses Kaff hier überhaupt eine Nintendozone hat (die ich durch Zufall entdeckte, da ich zum Baunmarkt musste und meine 3DS in der Tasche hatte).


    Hatte ja schon echt Befürchtungen, dass die wieder nur per GS Codes kommen, aber endlich machen sie mal einen Schritt in die richtige Richtung. Jetzt müss Nintendo nur noch rallen, dass sie ihren e-Shop für sowas haben und dann bekommt auch wirklich jeder die Demos.

    Eigentlich wollte ich mir SSMB nicht kaufen aber....*seufz* ja...habe in der Demo gleich mal Link genommen, den ich in der N64 Version schon am besten Steuern konnte und...es war wieder da. Diese fürchterliche, rosarote Nostalgie ^^ Ja, die Steuerung war echt ungewohnt und in den ersten Minuten war es mehr Buttonmashing, aber es machte Spaß.


    Aber kann es sein, dass SSMB doch recht zehrend ist? Ich hatte vielleicht ca. 20min gespielt und die Akkuleistung hatte schon einen Balken verloren.

    Interessant wie viele mittlerweile persönlich geworden sind, mich als Gewalttätig, Mörder (bitte?) u.a. bezeichnen, weil ich meine Haustiere vor Eindringlingen verteidige, die in ihr Gehege eindringen (Katzen können klettern, schon vergessen? Raubtiere und so. Zumindest das ist angekommen). Auch merkt, man wie wenig Ahnung die Menschen von Hühnern haben: Diese laufen nicht weg. Dann hätte ja kein Bauernhof mehr welche gehabt. Hühner sind da, wo es Futter gibt und wo ihr Nistplatz ist. Wenn es hier keine Katzen gäbe, würde sie quer über den Hof laufen. A propos Bauernhof: da sind Katzen ebenfalls Nutztiere und keine verhätschelten, pseudo-domestizierten Sofawärmer. Mäuse gibt es dort sicherlich auch mehr als in einer Stadt.


    Kinderleben mit Hühner zu vergleichen ist m.E. absolut geschmacklos. Diese Gesellschaft existiert, weil unsere Vorfahren dem Bären, Wölfen ect. ihren Lebensraum gestohlen haben. Wölfe haben Schafe gerissen, die für das Überleben nötig waren. Wir können uns deshalb auf dem hohen Ross der Moral hieven und darüber diskutieren, wie fürchterlich wir zu den Tieren sind. JEDER von uns ist direkt oder indirekt ein Tierquäler (und Mörder, um mal diese ganzen Beleidigungen zurück zu geben). Schaut euch das an, was auf eurem Teller liegt. Habt ihr Daunendecken und Kissen? Das Leder an euren Schuhen, Kosmetika, Impfstoffe, Schmierstoffe. Ihr ernährt euch vegetarisch? Woher kommt euer Gemüse? Wie lang ist der Transportweg? Ist da Soja drin? Sojaanbau vernichtet den Lebensraum vieler Tiere. Palmöl? Das Selbe, nur als Baum. Aber wenn wir unseren lieben Kater gut behandeln, haben wir etwas für unser Gewissen getan, nicht wahr? Jemand anderes macht für euch die Drecksarbeit des Schlachtens, also kann man geflissentlich darüber hinwegsehen? Finde ich moralisch verwerflich und ich bin mitnichten Vegetarier/Veganer oder einer dieser Hardcore-Öko Missionare.


    Wir wohnen übrigens Waldnah und bisher kam weder Fuchs, noch Marder oder der Greifvogel. Die werden auch nicht als Haustier gehalten. Katzen brauchen ihren Auslauf, ja aber hat jemand meinen Post richtig gelesen? Da steht etwas von zu vielen Katzen. Die alten Leute hier haben ihre Hunde. Die jungen Leute, die Berufstätig und dazu gezogen sind halten ihre vermaledeiten Katzen. Warum müssen die sich nicht auf mich einstellen? Meine Hühner und ich waren vorher da. Interessanterweise ist auch niemand darauf eingegangen, dass es Hähne mit Kampfsporne gibt, die ich alternativ zur Eisenstange nehmen könnte. Ich bin mir sicher, die Trefferquote des Hahnes ist großer als die meine (der zielt übrigens auf den Kopf, nicht auf Hinterläufe). Den Förster wirds sicherlich auch freuen. Der ist nicht so freundlich wie ich. Der nimmt gleich die Flinte.


    Diese Doppelmoral, davon kann einem schlecht werden. Ich lasse mal für alle Katzenliebhaber diese Links da und verabschiede mich aus der Diskussion, da einige persönlich werden anstatt sachlich zu diskutieren.


    http://www.nabu.de/tiereundpfl…sfuerdiepraxis/01963.html
    http://www.welt.de/wissenschaf…licher-als-Pestizide.html

    Also muss ich Rücksicht darauf nehmen, dass andere ihre Katze über mein Grundstück laufen lassen? Wiso darf ich meinen Hühner das nicht erlauben? Warum muss ich dann meine Tiere einsperren, die genauso das Recht auf Auslauf haben, wie die Katze? Wieso muss ich einen KÄFIG bauen, damit fremde Tiere - für die jemand Verantwortung hat - meine Tiere nicht tötet?
    Gerne kann man mich dafür anzeigen, dass ich mein Eigentum verteidige und die Rechte meiner Tiere, damit ein anderes Tier seine ausleben kann. Vielleicht merkt irgend jemand diesen Wiederspruch in sich. Aber Katzen sind ja so lieb und flauschig, haben große Augen und sich viel putziger als Hühner. Mal ganz davon abgesehen, dass die Katze ein Raubtier ist und mit Nichten hilflos. Ich denke, keiner von euch hat einen blutigen, zerfledderten, gelben Klumpen aus Fleisch und Blut aufsammeln dürfen und sich dann kackfrech anhören müssen: Ja, das ist schade, aber das sind nunmal Katzen. Diskussion beendet. Genau das was ihr sagt, habe ich von den Katzenhaltern auch zu hören bekommen und irgend wann ist auch mal gut.


    Massentierhaltung oder das Tier selber schlachten? Es ist abgebrühter zu sagen: Ich kaufe lieber was aus Massentierhaltung, da muss ich mir die Hände nicht selber blutig machen um das Fleisch essen zu können.


    Oh und noch etwas: Für mich sind meine Hühner meine Haustiere. Sie sind handzahm, setzten sich auf meinen Schoß und meine Schulter und schlummern dann friedlich. Sie kommen sofort zu mir, wenn ich nach Hause komme und glucken glücklich. Das sind mittlerweile die Küken, die nicht als breiige Fleischmasse irgendwo zerfetzt rumliegen. Ich könnte auch einen Hahn mit Kampfsporen reinsetzen, der sich gegen die Katzen wehren kann. Wäre das weniger Tierquälerei?

    Auf die Gefahr mich jetzt extrem unbeliebt zu machen: Katzen sind mittlerweile eine Plage. Alle halten sich eine, manchmal sogar zwei oder mehr. Katzen in diesen Massen sind schädlich für die Umwelt und für Kleintiere. Seit Jahren sehe, dass es hier in meiner Umgebung immer weniger Singvögel gibt, stattdessen immer mehr Katzen. NUR KATZEN! Ich musste mit einer Eisenstange im Hühnergehege sitzen, als meine Henne Küken ausgebrütet und aufgezogen hat, während der Hahn neben mir stand und immer bescheid gab, wenn eines dieser Katzenviecher auftauchte.
    Wer ist nun der Tierquäler? Ich, weil ich wohl 80% der nachbarschaftlichen Katzenpupulation irgend etwas mit meiner Eisenstange gebrochen habe, oder der Katzenhalter, der seine Eier und sein Hühnerfleisch aus der Massentierhaltung zieht, sich aber lieber ein Raubtier als Haustier hält anstatt Nutztiere?


    Hätte ich der Katze ihren "Instinkt" gewähren lassen sollen?

    Und keiner erwähnt Clementine aus The Walking Dead. Champions wie Leona, Diana und Vi in League of Legends. Die weiblichen Mönche, Kreuzritter, Hexendoktoren und Barbaren aus D3.


    Ja, ich finde es auch nervig, dass gefühlte 90% der Frauen leicht bekleidet, mit perfektem Körperbau ect. durch die virtuelle Landschaft schwadronieren. Aber ist das nicht auch bei den männlichen Protagonisten so? Und in einem mittelalterlichen Setting ist mM nach passend, wenn die Frau zB als Muttchen dargestellt wird. War ja auch im Mittelalter so. Man sollte nicht die Geschichtsbücher umschreiben, nur weil es jetzt dem Zeitgeist entspricht.
    Wo wir auch bei AC sind. Vergangenheit. Frauenrechte sind nicht gerade ganz oben auf der Aganda der Menschen. Ein weiblicher Assassin würde ich schon recht merkwürdig finden. In der Neuzeit? Ja. High Fantasy? Jupp. Aber nicht, wenn die Spiele sich an historische Ereignisse orientieren wollen und Anspruch auf historischen Realismus erheben.


    Aber gut, ich bevorzuge sowieso RPGs und Strategie wo es einerseits zu 90% eine Geschlechtsauswahl gibt und bei dem anderen Genre sowieso unwichtig ist. GTA war sowieso nur im ersten Teil lustig.

    Meine Güte, haben die ihre Seele an GS verkauft? Ich hoffe nicht. Muss meiner Freundin ja bald Pauschale zahlen, weil es mir langsam unangenehm wird. So ein Gedöns bin ich als PC Spieler echt nicht gewöhnt. Hoffe, die verteilen die Demo-Codes an Vorbesteller (über Amazon ect. pp.). DAS wäre ja mal was, vor allem, da man die Items dann in die Vollversion transferieren kann (die Megasteine!).


    Aber ich glaube, PSS Kämpfe werde ich dann nicht mehr machen. Die Fähigkeiten von Groudon und Kyogre sind ja mal übelst op. Das stellt den ganzen Uber Meta total auf den Kopf. Von Doppelkämpfen mal ganz zu schweigen.

    Mal eine Frage zur Dex-Vervollständigung:


    Bin gerade dabei meinen Kalos Dex zu füllen für den Oval-Pin. Müssen die Pkmn Kalos Natives sein oder gehen auch welche, die aus anderen Editionen kommen? Habe einige Tauschentwicklungen aus der GTS, die nicht aus Kalos kommen (haben halt den Pokeball als Symbol und nicht das Kaloszeichen).

    Cheat Pkmn funktionieren nur im PSS, also wenn du Passanten, Bekannte und Freunde herausforderst. Im Battlespot werden die gleich ausgesiebt.


    Schau mal in der Tauschbörse nach. Dort bieten viele 6*DV Dittos an, mit denen du wirklich schnell dir gute (und legale!) Pkmn züchten kannst. Das Wesen senkt sowieso einen der 6 Werte um 10%, also reichen 5*DV dicke aus (wie hier schon viele erwähnt haben). Ich habe auch nicht viel Zeit, aber mit etwas Vorbereitung hast du ein Pkmn innerhalb von ca. 30 min komplett fertig gezüchtet und EV trainiert, wobei das Ausbrüten da die meiste Zeit verschlingt. Also bevor du dein Modul und Spielstand vernichtest, nimm dir lieber die Zeit. Man kann das echt nebenher machen.

    Nö, Unsinn! Ich hab über 2 Jahre mit dem Verkauf von Events irgendetwas zwischen €800-€1000 generiert ohne jemals aktiv zu verkaufen. Die Dinger haben anscheinend einen monetären Wert und das funktioniert nur, solange eben diese in irgendeiner Form Seltenheitswert besitzen und man sie halt nicht hinterhergeschmissen bekommt.


    Ich sehe das aber aus warenwirtschaftlicher Perspektive. Das es immer ein paar...Sonderlinge gibt, die überproportinal für Güter bezahlen, die faktisch kaum Herstellungsaufwand besitzen (selbst eine gefälschte Birefmarke besitz mehr Herstellungsaufwand als das Duplizieren eines Programmcodes). Ich habe auch meine Talcherchen verdienen können im RMAH von D3. Ändert nichts daran, dass virtuelle Güter keinen materiellen Gegenwert besitzen der "Raritätenstatus" rechtfertigt. Selbst ältere Events kann man ja mittlerweile klonen. Eines rot/blau Modul nicht (das ist rar).


    Um mal wieder auf die Verteilungsart zu kommen: Die ist das Problem, nicht die suggerierte Rarität. Die gibt es nämlich nicht, wenn manche mit bis zu 15 Codes aus dem GS rausmarschieren und diese dann die Codes verkaufen (suggerierte Rarität!). Das ist einfach Ungerecht und frustrierend. WiFi Event. Fertig. Jeder bekommt eines pro Spiel.

    Ich weiß noch damals wie unfair ich das beim Briefmarkensammeln fand, dass nicht einfach jede Postfiliale in meiner Nähe eine Blaue Mauritius hatte.


    "Dabei wecken besonders seltene Gegenstände (Raritäten) häufig ein besonderes Interesse bei…


    Das funktioniert vielleicht bei physischen Gütern, aber nicht bei immateriellen, zumal die Post in jedem Kuhdorf vertreten ist. Gamestop nicht. Hinkt ein wenig der Vergleich, imho. Zumal die Blaue Mauritius sicherlich nicht so einfach zu klonen ist wie ein Diancie/Shiny Gengar. Also wenn es um Rarität gehen soll, dann hätte GF sicherlich einen Patch rausgeschoben, der das Klonen verhindert.

    Yeahhh...Codes -.- Muss ich wieder meine Freundin losschicken, oder ich erkläre meinen Mann, warum ich UNBEDINGT die 110km (mit Wesertunnel) bis nach Wilhelmshaven gurken möchte. Ne. GS ist doch kein Media Mark. Halt...der ist auch 30 min mit Autobahn entfernt. Wirklich. Sind WiFi Events denn so schwer?


    Jetzt kann man sagen: Typisch Deutsch! Nur am Meckern! Ja klar, freue ich mich, dass die Pkmn endlich zu uns kommen, aber warum denn immer GS? Mit diesem klasse Onlinesystem von XY sollten sie echt mehr das Internet nutzen.

    Uhm, nicht im Geringsten. Im Gegenteil! Endlich verdiene ich mit 30 genug Geld um mir "mal eben" eine 3DS XL nebenher zu kaufen, samt Pokemon Y. Als Schüler/Azubi/Student schon eine ganz andere Nummer, mal eben über 200€ rauszupusten. Früher hatte ich zwar den GB aber alles andere danach nicht mehr und meine älteste Tochter ist auch ganz begeistert dabei (ich schieb ihr immer PokemonAmi zu).
    Im Wartezimmer vom Kinderazt heißt das dann imemr nur von anderen Kinder "Schau Mama, die ist auch Mama und spielt Pokemon! Ich bin nicht zu alt dafür!" Und schwupps, sprudelt das Kind nur vor Freude alles über Pokemon heraus was es sonst nie los wird, wollen tauschen oder einen Kampf wagen (habe dafür extra ein Team erstellt).

    Na ja, ich habs auch einfach mal vorbestellt. Sollte es keine Figur geben, storniere ich und bleibe bei der normalen Edition. Kommt mich dann auch knapp 10€ günstiger, da ich vor der Preiserhöhung schon bestellt hatte. Wäre aber sonst echt mal schnieke, auch etwas nettes zu bekommen, wo wir in Europa schon wegen den ganzen Events doch ziemlich geschnitten sind, genau so wie NA/Ozeanien.
    Ansonmsten würde das Steelbook im DVD Regal stehen, neben den ganzen anderen Sammelkrams aber wie gesagt, nicht für 10€ mehr um deren Monatsbilanz ein wenig aufzubessern, während andere für den selben Preis noch ein Schmankerl oben drauf bekommen.