Beiträge von Aerith

    Ich habe viel zu viele lieb und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich (zum Teil sogar die wichtigsten) Leute vergessen werde.


    @Lime de Pie, @ZaNe, @Kyouki, @HoLy, @Jiang, @Rusalka (Auch wenn wir relativ wenig miteinander reden, trotzdem warst du so lieb zu mir am Anfang), @Nadeshiko (Genau wie Rusalka, ich hoffe wir kriegen unsere Annäherungsversuche noch hin :p), @Cony, @Tobey, @Nekomata, @Linnéa, @Draconira, @Maiki... eh ich meine @Obelisk, @Cáithlyn (Schade, dass wir uns so selten im Chat antreffen qq), @Cosi, @Antiheld, @Daki (Hoffe du kommst klar, nachdem ich dich damals einfach ins kalte Wasser warf).


    Natürlich habe ich auch noch einen ganzen Haufen Leute lieb, die leider nicht im BB sind. ;v;
    Aww, jetzt habe ich aus Gruppenzwang bei so einer kitschigen Aktion mitgemacht.

    Es ist oft so, dass sich Künstler festbeißen daran, wie andere zeichnen. Man zeichnet letzendlich für einen selber und es ist eigentlich auch egal, wenn es Personen gibt, die besser sind, als man selbst. Letzendlich wird es immer jemanden geben, der besser ist als du. Ich habe mich zum Glück schon lange von diesem Gedanken getrennt und seit dem geht es ziemlich bergauf bei mir (von den Artblocks abgesehen). :) Manchmal ist es eben keine gute Idee sich selbst zu sehr mit anderen zu vergleichen, das zieht zu sehr runter. Natürlich darf man sich andere trotzdem als Vorbild nehmen. Was mich angeht; ich machs einfach und dann entsteht was. Wenn Leute daran gefallen finden bin ich umso glücklicher. Es ist kein Wettbewerb, es ist (für mich) eine Art Realitätsflucht oder ein Selbstberuhigungsversuch, wenn ich zu gestresst bin.

    Huhu! Ich wollte dir vor einer gefühlten Ewigkeit schon einen Kommentar hinterlassen. Leider hatte ich mich nicht wirklich dran getraut, denn ich hatte einen Kommentarblock (lol).



    Also ich finde zunächst die Farben sehr gelungen. Im Gegensatz zu dir stört mich die untergelaufene Farbe kein bisschen, denn ich finde dadurch bekommt das Bild nochmal eine persönliche Note. Allgemein muss (meiner Meinung nach) nicht alles an einem Bild übertrieben perfekt sein, denn gerade die kleinen Unebenheiten machen es zu etwas besonderem. Aber kurz zurück zur Farbgebung: Ich mag die Verläufe die Haare, die sich leicht in den Hintergrund blenden. An einigen Stellen verläuft die Farbe ineinander und an einigen Stellen setzt sie einen schönen Kontrast. Coloringtechnisch habe ich kaum was zu bemängeln, aber ich hätte mir persönlich etwas mehr Shading gewünscht. Natürlich gibt es hier keine eindeutige Lichtquelle, aber man hätte viel mehr und besseren Kontrast setzen können, indem man das hintere Bein zb dunkler coloriert hätte. Das hätte auch viel besser zu den Haaren gepasst, die in den Hintergrund verschwinden (irgendwie fasziniert mich dieser Teil). Kommen wir aber nun zu der Anatomie. Ich muss sagen, dass du sie eigentlich schon relativ gut beherrscht. Dennoch würde ich dir raten weiterzuüben und dich an Referenzen zu halten. Zum Beispiel ist sie für meinen Geschmack etwas zu dünn und zu lang vom Oberkörper her. Wäre der Oberkörper kürzer, dann müsste sie nur "minimal" zunehmen. Es wäre mir persönlich lieber gewesen, wenn du Brust, Bauch und Rücken besser ausgearbeitet hättest. Etwas "kurviger" gestaltet. Nein damit meinte ich keine übertriebenen weiblichen Rundungen, sondern eine dynamischere Pose, damit man bestimmte Körperteile besser erkennt. Ich hoffe einfach mal, dass es an dieser Stelle Sinn macht. Was mich auch auffällt ist der Arm, der zum Betrachter zeigt. Die Hand hätte noch ein Stück größer sein können und der Ärmel hätte weiter unten hängen sollen. Oder aber du hättest den Ellenbogen besser ausarbeiten können. Ihn präsenter gestalten. Es sieht ansonsten so aus, als hätte sie einen viel zu kurzen Arm.


    Ich hoffe mal, du konntest etwas mit meiner kleinen Kritik anfangen. <3 Ich freue mich schon auf mehr, vor allem weil mir dein Coloringstil sehr gut gefällt. Mein Favorit von deinem neuen Post ist übrigens Wilderness. Auch wenn ich keine brauchbare Kritik dazu schreiben kann, wollte ich an dieser Stelle doch anmerken, dass es ein wunderschönes Bild ist mit wirklich harmonischen und starken Farben.

    Pixi/Gengar


    Ich persönlich liebe ja Bilder, die Pixi und Gengar beinhalten. Ich habe selber schon seit einiger Zeit lust eins zu zeichnen, aber irgendwie habe ich kaum wirklich gute Idee. Deine Idee mit einer Hälfte von Gengar und einer Hälfte von Pixi gefällt mir daher ganz gut. Ebenso finde ich gut, dass du das Bild etwas gestrichelt bzw unordentlich gehalten hast. Natürlich ist es Geschmackssache, aber meinen Geschmack trifft das auf jeden Fall. Vor allem das helle bzw leichte Shading bei Pixi und das dunkle und starke Shading bei Gengar gefällt mir extrem gut. Das unterstreicht diese zweiseitige Medaille ganz gut, finde ich. Etwas hätte man vielleicht noch an der Anatomie machen können. Im Großen und Ganzen ist sie ganz gut, jedoch stören mich die Arme etwas, die bisschen zu dick und zu kurz wirken und sich nur schwer vom Körper abzeichnen. Ebenso hätte ich mir eine andere Lösung vom Übergang von einem zum anderen Pokemon gewünscht. Es wirkt auf mich persönlich ein wenig lieblos bis faul. Vielleicht ist dir auch nichts anderes in den Sinn gekommen. ... Und wenn ich ganz ehrlich bin hätte ich auch keine richtige Lösung anzubieten, haha. Vielleicht eine Art Blitz? Oder eine Art Spiegelscherbe? Es ist auf jeden Fall eine wunderschöne Skizze mit einer interessanten Strichführung.


    Fluxkompensator


    Hier hast du dich an ein digitales Bild versucht. Was mir sofort auffällt ist, dass du es relativ cartoonmäßig gehalten hast. Leider passt der Pen nicht zu dem Stil, den du versucht hast zu gestalten. Besser wäre ein Bleistift-ähnlicher Brush gewesen. Solltest du SAI verwenden, kannst du mir gerne eine PN schreiben, dann kann ich dir ein paar coole Brusheinstellungen schicken. :D
    Das Bild selbst sieht ganz witzig aus, vor allem wegen Tracys Gesichtsausdruck. Soll es etwas bestimmtes ausdrücken? Es sieht ein wenig unbegeistert aus, haha. Ich kann leider nichts zum Kontext es Bildes sagen, da ich nur Celebi mit der Zukunft in Verbindung bringen kann, deshalb lasse ich den Part besser ganz aus dem Kommentar. Während Tracys Zeichnung echt gut gelungen ist, muss ich leider an dem Rest etwas meckern. Die Farben sehen unharmonisch und zu grell aus. Es wäre besser gewesen, wenn du diese genauer abgestimmt hättest. Natürlich ist das für Anfänger zunächst etwas schwer bzw sie machen sich erst keine Gedanken drum und wählen unwillkürlich Farben quer aus dem Farbkreis, aber auch hier gibt es ein paar Tricks die man einhalten könnte. Zum Beispiel wählt man einen Beliebigen Farbton und dreht am Ende nur am Farbkreis selbst, um zu einer anderen Farbe zu kommen. So wechselt man zwar die Farbe, aber sie harmoniert trotzdem etwas besser untereinander. Ich empfehle dir dich mit der Farblehre zu beschäftigen, gerade das kann deinen Bildern noch zusätzlich das gewisse Etwas verleihen!

    Achja, wie konnte ich das nur vergessen??
    Sind zwar nur Doodles von der Challenge, aber immerhin habe ich etwas vorzuweisen. Ich habe ewig nicht mehr gezeichnet. Wenn ich nicht gerade krank bin, dann bin ich in den Prüfungen. Das gibts doch nicht!?




    Huhu!


    Wie ich sehe hast du einige unkommentierte Updates, was ich eigentlich sehr schade finde. Deshalb mach ich mich mal ran und hinterlasse dir einen kleinen Kommi;


    Bei deinem neuesten Update würde ich mal gerne wissen, was für Stifte du genau benutzt. Sie kommen mir irgendwie sehr... blass vor? Ich weiß nicht, ob es das richtige Wort dafür ist. Es sieht so aus als wäre die Farbe nicht wirklich haften geblieben am Papier. An sich macht es natürlich nichts, da gute Stifte auch relativ viel kosten, aber leider macht es meiner Meinung nach schon etwas vom Gesamtbild kaputt und ich würde dir raten ein wenig für bessere "Ausrüstung" zu sparen. Für dein Level lohnt es sich wirklich!


    Das Bild selbst wirkt leider etwas leer ohne einen Hintergrund. Gerade bei Drachen hätte man ruhig einen dunklen Hintergrund einarbeiten können. Eine Höhle, oder vielleicht sogar doch helle Flammen um ihn herum? Auch sehe ich, dass dein Papier etwas zerknittert ist. So was kommt leider oftmals nicht so gut an. Pass nächstes mal besser auf dein Papier auf, solche Falten kommen leider schnell rein. Der Drache an sich ist eigentlich ganz fein geworden, auch wenn ich hier und da ein paar anatomische Probleme sehe - zum Beispiel seinen Brustkorb und seine Schulter inklusive Arme. Wegen der besagten Stifte ist die Colo leider viel zu fein, ihm hätten ein paar kräftigere Farben nicht geschaden, alleine weil es die Schattierung interessanter gemacht hätte. Schade finde ich auch, dass du die Schuppen nicht richtig ausgearbeitet hast; aber das macht nichts. Da das Bild an sich doch sehr hell geworden ist, würde es am Ende zu überladen wirken.


    Zu deinem Guilty Crown Bild:


    Ich würde dir den Tipp geben das Bild, was du abmalen willst auf den Kopf zu drehen. Damit fällt es manchen leichter es abzuzeichnen. Wenn du die Bilder vergleichst siehst du schon ein paar Unterschiede - aber das ist am Anfang überhaupt nicht schlimm! Man kann sich immer irgendwo verbessern und das interessante an der ganzen Sache ist deinen Fortschritt zu dokumentieren. :) Was mir auffällt ist, dass du relativ wenige Details reingearbeitet hast. Zum Beispiel hast du nur die nötigsten Strähnen in den Haaren reingemalt. Oder du warst bei den Fingern etwas zu faul. Man muss sich mit einigen Sachen zeit lassen - auch wenn es vielleicht nicht die Sachen sind, die einem Spaß machen. Ich würde dir allgemein raten dir mehr Zeit für deine Bilder zu nehmen. Dauert es 8 Stunden und es sieht trotzdem unkomplett aus? Nimm dir ruhig einen ganzen Tag für. Brauchst du mehr als einen Tag? Auch kein Problem. Aber am Ende ist es die Mühe wirklich wert! Falls du Fragen hast, kannst du mir natürlich jederzeit schreiben (:

    Ganz klar, Mega-Schlapor. Ich mag beide Hasen-Pokemon unheimlich gerne, da freut es mich, dass so ein süsses Pokemon eine richtig coole Mega-Entwicklung bekommen hat. Es freut mich ausserdem, dass Schlapor dadurch auch ziemlich stark wird.
    Gerne hätte ich es in Shiny (wenn es rosa wäre, dann wäre es wie mein Lieblings-Plüschhase <3), jedoch wollte Pokemon das bis jetzt anscheinend nicht.

    This.


    Mega Schlapor hat es mir vom ersten Moment angetan. Ich mochte Schlapor schon vorher ziemlich gerne, aber das den Hasen imo noch viel spezieller gemacht. Natürlich wurde Schlapor viel stärker dadurch, deshalb war ich anfangs schon enttäuscht, dass es nur im BL landete. Aber als ich eben gegoogelt habe schien es doch ins OU gerutscht zu sein. Ich bin stolz auf dich Yogaschwester.

    Huhu!


    Hab mal deine Galerie durchwühlt und du hast wirklich schöne Sachen zusammengestellt! Da wollte ich dir gleich einen lieben Kommentar hinterlassen~


    https://www.bisaboard.de/index…hment/80394-Jynplume-png/


    Das ist ja mal eine lustige Fusion. Ich wollte so etwas auch schon immer mal ausprobieren, aber leider bin ich bisher nie dazu gekommen. Deine Version von Jynplume ist schön geworden, auch wenn die Anzahl an Farben anfangs doch eher seltsam wirkt. xD Ich war jedenfalls überrascht, als ich das Bild eben öffnete. Das Gesicht erinnert mich stark an Karpador, ich mag Pokemon (oder hier eher Fakemon) mit einem dümmlichen Gesichtsausdruck - vielleicht weil ich mich dann besser damit identifizieren kann. :thumbup:
    Spaß bei Seite.
    Deine Anatomie ist im Großen und Ganzen okay. Ich hätte mir gewünscht, dass du dir Dinge etwas plastischer vorgestellt hättest. Das sieht man zum Teil an den Armen (die nicht nur unterschiedlich lang, sonder auch irgendwie "gelenklos" erscheinen) und an den Blütenblättern, die unterschiedlich lang wirken und irgendwie wie Platten statt Blätter aussehen. Es wirkt auch ein wenig so, als wäre die große Blumen nicht direkt auf dem Kopf - scheint eher verschoben über dem Kopf zu schweben. Es wäre gut, wenn man sich solche Sachen immer beim Zeichnen vor Augen hält, denn jedes Körperteil ist fest mit einem anderen verbunden. Auch beim Lineart hätte ich mir gewünscht, dass du dir etwas mehr Zeit gelassen hättest. Es wirkt so als hättest du es schnell hinter dich bringen wollen,denn Lineart kann frustrierend und langweilig sein, das wissen wir alle. Aber Lineart ist nun mal ein großer und wichtiger Teil vom ganzen Bild und man sollte sich schon ein wenig mehr Mühe dabei geben. Du könntest zum Beispiel deine Bilder auf einer größeren Leinwand zeichnen und das ganze vor dem Colorieren anschließend auf die gewünschte Größe verkleinern. Dadurch sieht alles noch mal viel sauberer aus. Versuch es mal! Vielleicht wäre eine dynamische Pose auch nicht verkehrt gewesen, hätte das Bild auch noch einmal viel interessanter gemacht.
    Was mich auch sehr verwirrt ist der Hintergrund - wie genau hast du ihn gemacht? Ich finde ihn an sich schön, aber wie vorhin schon erwähnt wirkt das ganze dadurch extrem überladen - aber ich denke das ist alles am Ende Geschmackssache.


    Ich hoffe du konntest etwas mit meiner Kritik anfangen!

    Huhu Jeje!


    Schön, dass du dich entschlossen hast hier eine Galerie zu eröffnen. Herzlich Willkommen also! :D Schade, dass du bisher keine Kritik bekommen hast, aber umso mehr freue ich mich dir welche zu liefern.
    Wobei ich doch vorweg nehmen muss, dass du relativ "wenig" gezeichnet hast, weshalb meine Kommentare sicher auch kürzer ausfallen als sonst.


    http://de.tinypic.com/view.php?pic=2v1q0ev&s=8#.Vg1MWZc7BH0


    Es sieht wirklich ziemlich niedlich aus mit seiner Teetasse. Ich glaube ich habe ein Banette noch nie so gucken gesehen, aber warum nicht? Es sieht entspannt aus und ich glaube ich wäre es genauso, wenn ich endlich mal meine Tasse Tee bekäme. Das Bild wirkt relativ klein und an der linken Pfote sieht es so aus, als hättest du das Papier ein wenig leiden lassen (kann das sein? xD). Die Linienführung ist okay, aber ich würde dir raten etwas sauberer zu arbeiten. Vielleicht hätte etwas Farbe oder Schatten das Bild aufgepeppt? Schade eigentlich, dass es so schlicht gehalten ist - niedlich ist es nämlich auf jeden Fall.


    http://de.tinypic.com/view.php?pic=2damu5c&s=8#.Vg1uHpc7BH0


    Das Gengar in deiner Grinsekatze habe ich sofort erkannt! Es ist eigentlich auch eine wirklich gute Idee gerade die beiden zu fusionieren. Gengars Grinsen auf der Katze wirkt gleich noch viel unheimlicher. Leider ist auch dieses Bild sehr schlicht gehalten, weshalb ich nicht wirklich weiß, wie ich es bewerten soll. Du hättest hierbei auch entweder Farbe oder Shading rein bringen können. Die Grinsekatze hat dazu ein sehr interessantes Fellmuster, was man perfekt mit Gengars Farbpalette hätte kombinieren können (Rot und Lila können gut zusammen aussehen).


    Du hast wirklich süße Chibis gemacht und ich denke du bist auf dem richtigen Weg. Allerdings könntest du anfangen deine Bilder erst einmal größer zu zeichnen und dazu etwas mehr Details rein zubringen. Dadurch wirken Bilder so viel interessanter und ziehen mehr Blicke auf sich. Und trau dich ruhig an Farbe ran!

    Huhu!


    Ich habe mal deine Galerie durchwühlt. Was mir sofort auffiel war, dass du entweder abgezeichnet oder aber Probleme mit der Anatomie hast. Beides ist im Grunde nicht so wild. Ich würde dir sogar wirklich empfehlen Bilder anfangs abzuzeichnen, damit du ein Gefühl für Anatomie, Mimik und Gestik entwickelst. Das wäre auch eigentlich der einzige Tipp, den ich für dich hätte, damit du dein Problem etwas in den Griff bekommst. Es wird noch dauern, bis man alle Trick und "Griffe" gelernt hat. Aber ich finde du bist schon auf einem wirklich guten Weg.



    Ich nehme zwar an, dass dieses Bild abgemalt ist, jedoch werde ich versuchen dir trotzdem ein paar Verbesserungsvorschläge zu geben. So was gestaltet sich oft schwierig, sei mir also bitte nicht böse, wenn ich Dinge falsch interpretiere. (: Der Grund, warum ich immer Schwierigkeiten habe abgezeichnetes zu kommentieren ist, dass meine Kommentare denn meist an den richtigen Ersteller gehen (müssten), da sie auch oft die Grundidee kritisieren - ich hoffe mal, das macht an dieser Stelle Sinn. :D Aber genug geredet: Das erste, was mir ins Auge springt sind die Babywangen. Sie sind schon sehr dick geworden - das war nicht wirklich beabsichtigt oder? Meistens verläuft die Linie, die Wange und Kinn verbindet doch etwas mehr nach innen. Anime Charaktere sind ja meistens wirklich perfekt dünn (Grr). Der nächste Punkt ist sein Hals. Er wirkt wiederum einfach zu dick und die Linien am Hals sehen auch etwas verloren aus. Du musst dir vorstellen, dass alles im Körper irgendwie verbunden ist und das diese Verbindungen auch sinngemäß gesetzt werden sollten. Du kannst auch zb an deinem eigenen Körper gucken und schauen, wie es da so aussieht. Das im Hinterkopf zu behalten kann einem doch schon ziemlich helfen. Ich hoffe dir hilft es ebenso. Das Gesicht ist weites gehend okay, wobei ich persönlich die Augen und die Augenbrauen etwas verbessern würde. Besonders die Augenbrauen brauchen mehr Liebe. :c
    Bei der Kleidung müsste ich auch nochmal meckern. Hier musst du dir auch vorstellen, dass alles irgendwie am Körper anliegt und Falten entstehen, je nach dem wie man sich bewegt. Hier sieht es aber schon ein wenig so aus, als würde die Kleidung aus dem Körper "wachsen". Ich würde hier auch einfach dich selbst als Referenz nehmen und gucken, wie Kleidung so an dir und deinem Körper aussieht. Zeichnen bedeutet oft auch studieren und das machst du praktisch damit. Oder zumindest einen Teil davon. ;)


    Hab ich je erwähnt, dass ich Clowns hasse? Nein? Jetzt wisst ihr es. Und ich muss schon zugeben, dass es mir kurz kalt den Rücken runter gelaufen ist bei deinem Bild. :D Und das meine ich sehr wohl als Kompliment, denn viele die etwas unheimliches zeichnen wollen enden damit es entweder eher lustig oder sogar zu niedlich darzustellen (mich mit eingeschlossen). Aber muss man meiner Meinung nach schon ein Gefühl für das Unheimliche haben, um so etwas zu schaffen. Natürlich ginge es immer einen Tick unheimlicher, aber ich bin da mal nicht allzu pingelig. Ich spreche hier nebenbei aus Erfahrung, ich habe mich auch schon mal an solche Bilder versucht. Die Augen, die nicht nur in verschiedene Richtungen gucken, sondern die auch winzige Pupillen haben gefallen mir zusammen mit dem unheimlichen Grinsen am meisten. Bei den Augen hätte man allerdings das Weiß viel Grauer machen und extra weiche, weiße Lichtreflexe rein zeichnen können. Das macht die Augen etwas unnatürlicher, als wären sie aus Glas. Dein Clown ähnelt auch ein wenig einem verrückten Wissenschaftler wegen seiner Frisur. Der kleine Hut wirkt fast schon zu niedlich, setzt aber auch den nötigen Kontrast zu dem Gesicht. Nun das Bild ist relativ klein, also fällt es mir schwer dein Lineart zu überprüfen. Aber hey, das ist ein sehr guter Trick dein Lineart viel sauberer aussehen zu lassen! Natürlich muss das Bild dann doch nicht allzu stark verkleinert werden. Meistens ist es so, dass man sein Lineart ab einer Größe von 3000 Pixeln anfertigt und die Leinwand dann auf mindestens die Hälfte verkleinert. So wirkt, wie bereits gesagt, dein Lineart viel sauberer und klarer. Und viele Profis machen das genau so! Denn bei dir sieht es hier und da schon recht wackelig aus , aber ich nehme an, dass es extra so gemacht wurde - das passt hierbei auch wunderbar zur Atmosphäre deines Bildes. Es muss ja nicht immer so sauber und steril wirken. Was mir weniger gefällt ist die Colo. Ich meine einerseits ist sie okay, andererseits dann doch wieder zu knallig und fröhlich. Es könnte ruhig etwas düsterer aussehen. Die knalligen Farben hätte ich wirklich nur auf bestimmte Stellen des Bildes reduziert und mich eher auf Farben, wie Rostrot konzentriert. Aber ich denke, dass es hierbei reine Geschmackssache ist. Für mich persönlich wäre es ein kleiner Minuspunkt, aber da könnten andere Leute auch wieder anders darüber denken. Alles in allem ist das ein wirklich tolles, unheimliches Bild und nachher beim Einschlafen werde ich sicher auch mal dran denken (natürlich ungewollt :().

    Realistische Bilder im Bezug auf Pokemon habe ich schon immer gemocht und dadurch gefiel mir vor allem dein erstes Bild am meisten.


    http://abload.de/img/scan_2015091332cjzx.png


    Was mir hier deutlich ins Auge fällt sind diese unordentlichen Striche rund um das Bild, die meiner Meinung nach das ganze noch mal abrunden, indem sie einen Hintergrund simulieren. Oben beim Washakwil hast du sie allerdings weggelassen. Ich frage mich hierbei, ob das ganze Absicht war. Was mir ebenfalls auffällt ist, dass du sehr starke Konturen verwendest. Dadurch verlierst du wiederum viel vom realistischen Touch; im wahren Leben haben wir nämlich selten starke Konturen und Linien vorzuweisen - ich verweise dazu einfach mal auf die Lippen des Jungen. Wenn er nicht gerade Lipliner benutzt hat, dann würde ich sagen, dass die Linien hier viel zu stark sind. Auch das rechte Auge sieht falsch "gebogen" aus. Als wäre es schräg. Aber ich finde es erstaunlich gut, wie du die Gesichtsproportionen hierbei verteilt hast. Hast du das von einem Foto abgemalt oder wirklich selbst gezeichnet? Wenn selbst gezeichnet, dann großen Respekt! Beim Jungen selbst ist mir das Shading etwas zu schwach bzw zu fein. Aber da du oben erwähnt hast, dass es mit nur einem Stift entstanden ist weiche ich mal davon zurück. Ich weiß leider selbst zu gut wie schwer Shading mit nur einem Stift ist.
    Washakwil gefällt mir sogar ein ganzes Stück besser, als der Junge. Vielleicht liegt es an den Details? Ich kann es hier nicht genau sagen. Das (zwar nur) angedeutete, aber dennoch wuschelige Federkleid ist dir gut gelungen und der Schnabel inklusive Lippen kann sich gut sehen lassen, wobei ich hier auch wieder auf die doch sehr Starken Konturen verweise. Die Augen sehen schön und klar aus, wobei ich dir hier empfohlen hätte die Lichtreflexe einzuradieren. Kreist man sie nur mit dem Bleistift hin sehen sie viel zu unscheinbar aus und hinterlassen keinen Eindruck. Über die drei Federn auf dem Kopf könnte man nun streiten. Mein Geschmack sind sie nicht, da diese einfachen Striche doch etwas zu kahl aussehen (meiner Meinung nach natürlich). Ich würde dir hier empfehlen die Zwischenräume auch zu schattieren um der Feder mehr Ausdruck zu verleihen und vielleicht sogar paar Lichtreflexe in das Federkleid einradieren, damit das ganze noch ein ganzes Stück besser aussieht.


    Trotz paar kleiner Marotten ein wirklich schönes Bild!


    Auf jeden Fall ist Rima Mashiro einer meiner absoluten Favoriten. Ich weiß, man erkennt sie nicht mehr richtig, weil ich ihre Magical Girl-Form ein bisschen ehhh aufgepeppt hab... Aber so ungefähr stelle ich sie mir etwas älter vor! Sorry für die Qualität (wie immer).


    Mit 3 Abgaben hätte ich dann die Mindestanzahl erreicht, nicht wahr? Dann ab in die Prüfungen mit mir! Ich habe heute nämlich noch gar nicht gelernt...

    Ich schmeiß dann direkt das zweite hinterher:



    @Laurion hatte sich letztens ein Patamon als Motiv gewünscht. Also habe ich mal die Stoppuhr am Handy eingestellt und habe mich an einem schlafenden Patamon versucht - leider habe ich die meiste Zeit ungelogen mit skizzieren und radieren vergeudet, weshalb die restlichen paar Minuten wirklich nur noch fürs Clean up und ein wenig Schraffur reichten. Ich hoffe es gefällt dir trotzdem.


    Sobald mein PC wieder heil ist, werde ich versuchen das Bild nochmal in Sai zu malen. Ich hoffe mal ich schaffe meine dritte Abgabe nochmal innerhalb der letzten Tage. o/

    Wunderschöne Farben, gute Anatomie und nette Perspektive. Ich glaube ich habe noch bei deiner alten Galerie geantwortet - kann das sein? Das ist ja wirklich ein ziemlich großer Sprung. Hut ab! Ich liebe die weichen Strukturen und den Schatten der Haut - vor allem an den Oberschenkeln der Dunkelhaarigen. Die Gesichter sind meiner Meinung nach perfekt und omg die Farben! Ich kann es nicht oft genug betonen. Wüsste gar nicht richtig, was ich bei dir kritisieren sollte - du hast offiziell einen neuen größten Fan. Wie lange hat es gedauert, bis du so gut wurdest?


    Da mein Beitrag sonst zu kurz wäre und ich dir doch gerne etwas brauchbares hinterlassen würde. konzentriere ich mich auf deine Pokemonskizze.


    http://i.imgur.com/mYoVP2p.png?1


    Ich denke du hast nicht allzu lange dafür gebraucht oder? Und damit will ich auf keinen Fall sagen, dass sie nicht gut ist, denn trotz der Einfachheit gefällt mir dein Bild wirklich gut. Mein Favorit ist übrigens das Bidiza mit Hut. Ich meine kommt schon. Ein Bidiza mit einem Zylinder! Ich habe übrigens sofort das Thema erkannt, ohne deine Gedanken dazu zu lesen: Es geht um Mystery Dungeon. Nun gut, das scheinen deine MD OC's zu sein oder? Ich finde alle 5 unglaublich niedlich. Vor allem hat jeder sein ganz besonderes Item, was ihn irgendwie ausmacht. Ich würde btw den Gecko mit einem Sheriff Hut total cool finden! Aber nur das mal am Rande. Latias sieht jedoch ein wenig verwirrt aus. Ich meine es lächelt, ja, aber es sieht verwirrt aus. Wäre wäre das aber nicht, wenn einem plötzlich ein dickes Enton auf dem Kopf sitzt.


    Nun wir gesagt, mir fällt es schwer dir brauchbare Kritik zu geben, aber ich hoffe du freust dich trotzdem über diesen Kommentar. Ich werde bestimmt öfter mal deine Bilder verfolgen.

    Also ich bin momentan ein wenig verwirrt von deiner Idee. Also du hast ein Bild eingescannt und dann auf einem Hintergrund platziert oder? So sieht das für mich aus. Schlecht ist es nicht, es ist eigentlich sogar eine sehr kreative Idee, aber ich nehme an, dass der Hintergrund jetzt nicht von dir ist oder? Vielleicht solltest du Credits darunter eintragen oder zumindest sagen, woher du den Hintergrund hast. Das wäre fair dem Ersteller gegenüber. Allgemein ist es lieber gesehen, wenn du alles komplett selber machst, da es sonst eher in Richtung GFX fällt. (: Ich hoffe du traust dich auch an eigene Hintergründe ran, irgendwann mal! Du könntest dir natürlich auch ein GT zulegen und deine Motive komplett am PC zeichnen.


    An sich finde ich deine ersten Malversuche auch gar nicht so übel, nur erkenne ich ganz klar die originalen Artworks (zumindest bei Galoppa) dahinter. Durchs Abzeichnen lernt man aber sehr viel, lass dir davon zunächst einmal nicht irritieren. Es wäre nur immer gut so etwas auch zu erwähnen.
    Deinen Drachen finde ich übrigens sehr cool, denn er trägt einen Helm und ein Schwert. Jeder mag Drachen mit Helmen und Schwertern! Ist es aus irgend einem Spiel oder hast du ihn selbst entworfen? Oh und was ist diese leuchtende Kugel, die er in der Hand hält?

    Dein neuestes Update hat echt schöne Bilder.


    Dein Viscora ist übrigens mega süß. Aber es scheint ziemlich winzig zu sein, wenn der Grashalm so gigantisch wirkt und die Tropfen auch. Schlecht ist es nicht, es macht das ganze Bild wirklich interessant. Noch interessanter wäre das ganze allerdings mit einer Perspektive! So leicht von schräg unten, damit man den blauen Himmel sieht und die Halme dahinter, die sich dann sozusagen im Kreis aufreihen. Vielleicht möchtest du so etwas ja bei deinem nächsten Bild probieren?
    Die Colotechnik wirkt irgendwie eigenartig bei diesem Stil, jedoch bringst du wiederum gerade damit so viele schöne Details rein. Ich habe mich ernsthaft in die Tropfen verliebt, wobei mir das kleine Pokemon im Spiegelbild fehlt an den Seiten. Es ist ja kein Vampier, nehme ich mal an.


    Das Staraptor-Bild ist auch wirklich niedlich, ich musste da schmunzeln. Ist das eine Tsundere-Mama oder vielleicht sogar ein Papa? Ich mag die Tatsache, dass einer der drei Küken ein Shiny ist. Was mir hier wieder auffällt ist, dass das Bild zu viel Struktur hat für diesen Stil. Es wirkt fast so als hättest du versucht eine Comiczeichnung zu real darzustellen und auf halbem Wege aufgegeben. Das erkennt man daran, dass dein Shading zu plastisch ist und dann wiederum zu viele Stellen zu weich. (zb der Schnee auf dem Baum). Generell würde ich dir empfehlen dich an anderen Bildern zu orientieren.


    Was mir dann wiederum sehr positiv auffällt ist dein Luke Evans Bild. Was ich vorher alles an Colo kritisiert habe passiert hier wiederum perfekt rein! Ich weiß jetzt nicht, ob du das selbst gezeichnet oder von einem Foto abgezeichnet hast, aber wow ich bin begeistert von dem Körper und dem Gesicht. Was mich hier eigentlich nur stört ist die Perspektive, die sich immer bei dir wiederholt: Du Zeichnest Sachen nur frontal. Aber ich bin ehrlich gesagt auch eher die, die bei so etwas still sein sollte. Ich mache es nämlich genauso.... (;

    Huhu!


    Ich habe deine Galerie anfang der Woche gestalkt, aber bisher wenig Zeit gefunden zu kommentieren. Aber besser zu spät, als gar nicht; Also teile ich mal meine Gedanken zu deinen Werken mit.


    Eustass Kid


    Was mir hier sofort auffällt ist, dass du die Farben untereinander mischst. Das ist meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt, denn viele scheinen nicht zu wissen, dass sie diese Option zur Verfügung haben. Dadurch wirken die Farben gleich viel interessanter und das wirkt sich auch positiv auf das Gesamtbild aus.
    Ich finde es auch gut, wie du bei den Metall-Parts ein helles und weiter rechts ein dunkles Blau verwendet hast. Da Metalle aber spiegeln, hättest du auch ruhig das Rot der Haare mit einbringen können. Das Reflektieren von Farben ist eigentlich gar nicht so unwichtig - auch wenn viele Leute nicht wissen wie und vor allem, dass man es machen kann. Ich selbst vergesse diesen Punkt auch oft genug...
    Die Farben halten sich im warmen Bereich auf, bis auf ein paar kühle, blaue Stellen, die als leichter Kontrast dienen. Grün wäre ein sehr starker Kontrast gewesen, aber vielleicht hätte er auch interessante Akzente gesetzt - aber das ist letztendlich Geschmackssache. Was mir auch positiv auffällt ist die Art, wie du die Stifte eingesetzt hast. Die Farben wirken wie aufgedruckt und wenn ich mir das ganze jetzt nochmal ansehe frage ich mich: Sind das wirklich Stifte, die du da benutzt hast?
    Bei der Anatomie sehe ich kleine Probleme, wobei ich sagen muss, dass du da schon weit entwickelt bist. Zumindest sehe ich es am Gesicht und an den Muskeln im Bauchbereich. Das Gesicht könnte man noch etwas verbessern, aber mit der Zeit wird das schon perfekt. Ein großer Kritikpunkt sind die Haare - wobei ich an dieser Stelle stark betonen muss, dass ich den Charakter gar nicht kenne. Es geht auch nicht unbedingt um die Frisur, sondern um die Art, wie sie "aus dem Kopf wachsen". Es wirkt so, als gäbe es da nur 2 Ebenen an Haaren und ich bin mir sicher, dass eine Frisur mehrere Ebenen hat. Vielleicht solltest du dir das nochmal genauer angucken.


    Ansonsten ist es ein wirklich schönes Bild. Tut mir leid, wegen deinem Artblock, ich hoffe der Flow kommt bald wieder zurück.