Beiträge von Aerith

    Ich sollte ein Missingno für einen Sticker malen. Aber irgendwie gefiel mir die Idee so sehr, dass ich den Sticker in "sehr sehr groß" malte und ja, das Ergebnis könnt ihr gleich betrachten (und nein, es ist echt kein Filter):



    Sorry Doppelpost! o/


    Ich habe was neues, was ich endlich mal wieder herumzeigen kann. Diesesmal ist es eine Megaevolution, die mich seit Tagen zur Weißglut treibt. Nun ich bin mit der Anatomie nicht wirklich zufrieden, da ich mir dieses Pokemon schon seitdem ich es kenne eher schwer vorstellen kann. Die Kristalle sind zum Teil gebogen und zu simpel, aber auch das Kleid und die Falten sehen seltsam aus. Betrachtet das Bild einfach als Farbtest, denn das war der Grund, wieso ich überhaupt gerade das Pokemon nahm. Ob es gelungen ist oder nicht, könnt ihr aber selbst entscheiden. Das letzte, was ich dazu sagen möchte: Tut mir leid, ich habe viel geschmiert, das gehört bei mir leider dazu...


    Herzlich Wilkommen :D


    Dich trifft man wohl in vielen Foren. Erst CS und co, dann filb und jetzt noch hier xD


    Ja, Pokemon zieht mich magisch an. xD Man wird mich auch leider schwer wieder los!


    Auch von mir ein verspätes "Herzlich Willkommen!" ^^ Ich habe dich doch schon mal auf Filb gesehen... Bist du da nicht die Fanworkmoderatorin?


    Dankeschön! Ich bin Forenhelferin, aber da wir keinen richtigen Moderator dort haben zur Zeit, könnte man es so stehen lassen, ja. (:

    Merkt man nicht so viel von, renchama.


    Okay, "herzlich willkommen" hier und "viel Spaß" im Fanwork. Vergiss deinen Hut nicht, wenn du gehst. Alles Liebe.


    Magst du lieber Zeichnen oder lieber Spriten?


    Tss, du bewegst dich auf ganz dünnem Eis, mein Freund!


    Zeichnen natürlich, das solltest du doch wissen.


    Vielen Dank an alle für den freundlichen Empfang. o/

    Hallo, ich bin hier bereits seit einigen Monaten aktiv und langsam ist es wohl an der Zeit mich hier mal vorzustellen.


    Hi, ich heiße Ren, bin (keine) 6 Jahre alt (mehr) und einige Personen haben mich indirekt hierher gelockt. Ihr werdet mich wohl überwiegend, wenn nicht nur, im kreativen Bereich finden, denn ja, ich zeichne und pixel gerne. Natürlich bin ich froh, dass der Bereich groß ist und ich hoffe auf gleichgesinnte zu treffen, mit denen man sich über Kunst unterhalten kann. o/ Paar User habe ich schon getroffen, aber von Kunstliebhabern gibt es nie genug. Nun was gibt es über mich zu erzählen? Leider nichts interessantes, ich bin eine stink normle Person (sollte man mich irgendwo anders erlebt haben, glaubt man es kaum, denn meine Art von [zugegebenermaßen albernen] Humor muss man wohl erst verstehen - bitte nehmt nicht alles ernst, was ich so von mir gebe!), die gerne Videospiele spielt und ihr Geld für Makeup und Kleider ausgibt. Was meine Lieblingsspiele angeht, sind es leider zu viele, um sie aufzuzählen. Aber ich bin großer Fan von den damaligen Snes spielen und momentan stehe ich auf Professor Layton und Ace Attorney. Oh und mit Skyrim habe ich auch meinen Spaß. Solltet ihr Fragen haben, könnt ihr sie mir jederzeit gerne stellen.


    Ich hoffe ich passe gut rein in die Community und in dem Sinne: よろしくお願いします.

    http://i.imgur.com/2bJLvdv.png


    Hallo zusammen!


    Da ich mich schon im Fanart Bereich mehr oder weniger breit gemacht habe, dachte ich, dass ich auch mal hier im Spritebereich reinschaue. Nun was gibt es über mich zu sagen? Nun: Absolut gar nichts. Ich habe nicht viel Erfahrung im Pixeln, weil ich es nicht so oft mache. Und wenn ich es tue, dann schummel ich gerne. Ihr fragt euch wie? Nun vielleicht könnt ihr es ja rausfinden...


    Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ihr hier wohl nie Hybride oder ähnliches finden werdet und zwar aus dem einfachen Grund, weil mir diese Art von Pixeln keinen Spaß bringt. Ich mache Sprites am liebsten komplett selber und ich denke es wird auch so bleiben. Viel Spaß!



    Dein Zurrokex ist wirklich niedlich geworden, auch ich habe es irgendwann lieb gewonnen, in meiner X/Y Zeit.
    Die Anatomie sieht wirklich gut aus, es gibt hier kaum etwas zu meckern. Vielleicht ist der Hals etwas dick, oder ungerade im Vergleich zur anderen Seite und der Mundbereich hätte ruhig etwas weiter unten anfangen können, aber trotzdem finde ich es so weit gut gelungen. Das Bild hat etwas schlichtes an sich, die Pose ist nicht sonderlich dynamisch, auch wenn sie zur selben Zeit natürlich nicht steif wirkt. Der Schatten ist gut, wenn auch nicht etwas zu großzügig, gesetzt, denn der Körper würde kaum zu so einem Schatten passen. Nun eine gewisse Atmosphäre erzeugt es schon, das muss ich zugeben. Was mich etwas stört ist die Farbgebung und die Art, wie du versucht hast die Farben zu vermischen. Regel Nummer 1: Finger weg vom Blur, Digga. Dis shi...stuff ain't no good. Du solltest lieber Brush austesten, oder Water, das mischt die Farben eindeutig besser. Welche Version von Sai hast du denn? Je nach dem könntest du sogar Texturen einbauen, die einen netten Effekt einbringen. Nun das zweite wäre, wie gesagt die Farbgebung. Es sieht so aus als hättest du einfach nur mit Schwarz schattiert und natürlich ist nichts schlimmes dran. Viele Leute benutzen Schwarz (oder eine dunklere Nuance der selben Farbe). Jedoch solltest du versuchen, statt die Farbe dunkler zu machen, mit dem Farbkreis herumzuspielen. Farben, die in Richtung Lila gehen geben eine perfekte Schattierung ab und Farben, die in Richtung Grün gehen geben das perfekte Highlight ab.


    So ich hoffe ich konnte dir helfen und man sieht in Zukunft auch mehr Bilder.

    Zitat

    Okay, ich musste jetzt erst einmal verstehen lernen, wie das mit diesen Tabmenüs funktioniert, weil ich die bisher einfach cool fand, aber nie nutzen konnte. Aber die sind schon genial.


    Du darfst es mir bei Gelegenheit trotzdem mal erklären... :was:


    Zitat

    Zugegebenermaßen mochte ich dieses Kunstwerk auf dem ersten Blick nicht ganz so, weil mir die Anatomie (eigentlich nur das hintere Beinpaar) nicht so gefiel. Das rechte des Beinpaares wirkt so eigenartig gebogen, obwohl Insektenbeine ja eigentlich etwas geradliniger sind.


    Verdammt, jemand hat es bemerkt... Nun die gebogenen Beine waren eines der Gründe, wieso ich das Bild fast aufgegeben hätte, denn ja du hast recht, ich habe mit den Beinen mehr oder weniger gekämpft. Es ist dieser unnatürliche Knick, der mich persönlich stört. Bestimmt meinst du ihn auch.


    Zitat

    Dennoch frage ich mich, wieso es diese türkisfarbenen Stellen an den Wolken gibt, wo der Himmel blau ist und die Wolken ja eigentlich weiß. Hat das einen bestimmten Grund?


    Türkisfarbene Stellen? Ich weiß hierbei leider nicht genau was du meinst, aber ja meine Wolken sind zum Teil sehr transparent. Vielleicht liegt es daran. Ich häte da wohl einfach mehr Farbe reinarbeiten sollen, denn Wolken sind ja selten so zart, dass sie durchschneinen. (Eigentlich fast nie, oder?)


    Zitat

    Verstärkt wird das noch dadurch, dass das gemalte Pokémon in seiner Haltung wirklich belebt und aktiv wirkt und absolut nicht statisch.


    Danke, das ist mir beim Zeichnen äußert wichtig, weshalb ich auch oftmals gewagte Experimente veranstalte! (Was oft genug im Bodyhorror endet... hehehe...he)


    Zitat

    Insgesamt ist es also einfach nur toll, wobei mich wie gesagt die Augen etwas stören. Dabei auch gar nicht die Herzchen in den Augen, sondern der Lichteinfall, der so zwar vermutlich richtig aussieht, für mich aber so aussieht, als wären Augen in den Augen, weil die hellen grüntürkisfarbenen Abschnitte diesen Eindruck erzielen. Oder hat das einen bestimmten Grund, warum die so aussehen? Ich wäre da auf jeden Fall an einer Antwort interessiert!


    Hierbei muss ich dich leider enttäuschen - bei den Bildern, die ich hier ausstelle sind kaum bis gar keine Hintergedanken bei. Oft male ich einfach nur, wie es mir passt, was meiner Meinung nach auch nicht verkehrt ist. Man muss nicht hinter jede Zeichnung eine Geschickte packen oder? Dass die Augen ihren Sinn verfehlt haben, tut mir leid, ich versuche mich zu verbessern. In letzter Zeit sah ich so viele Künstler, die dem Auge durch bestimmte Muster und Formen etwas interessantes verliehen, weshalb ich dem natürlich nacheifern musste. Vielleicht kriege ich irgendann die Kurve und schaffe es auch interessante Augen zu schaffen.


    Vielen Dank für deinen Kommentar, Dusk, auch wenn meine Antwort etwas verspätet kommt.


    Ich habe meine Galerie leider zu lange verstauben lassen und auch diesmal gibt es leider nur einen Speedpaint. Ich hoffe er gefällt dem einen oder anderen trotzdem. Ebenso hat das folgende Bild nur begrenzt mit Pokemon zutun, aber meine Güte, wer wünscht sich Peach nicht als Trainer in einem Spiel?

    Noch mehr Mitglieder, Super! o/ Und da wir hier schon beim Vorstellen sind: Ich bin Renchan, 6 21 Jahre und zeichne, wie ihr schon seit einer langen Zeit - Überwiegend im Comic Stil, denn bunte Farben und lustige Charaktere haben nich schon immer angesprochen - das heißt aber nicht, dass andere Bereiche dadurch vernachlässigt werden. Im BB kennt mich leider keiner wirklich, weil ich hier doch relativ neu bin.


    Es wurde mal Zeit, dass ich auch wieder etwas schreibe, ich hatte die Tage leider etwas anderes zutun. :( Jedenfalls freue ich mich zu sehen, dass der Fanclub gewachsen ist.


    Vielen Dank für dein Lob raphy! Aber so gut bin ich leider noch nicht, haha... Man bemüht sich aber. Ich habe mir vor einiger Zeit deine Galerie ebenfalls angeschaut und ich bin wirlich überrascht zu sehen, dass du dich scheinbar den realistischen Zeichnungen verschrieben hast. So etwas sehe ich leider viel zu selten in letzter Zeit. :D



    Ich muss sagen, dass die am früher oft solche Phasen hatte in denen ich mich mit anderen verglichen hab und mich hinterher schlecht fühlte, weil ich wusste, dass ich nie so gut sein würde wie die Profis. Aber wenn es dich tröstet: Es geht vorbei. Es ist wichtig sich in der Kunst zwar von anderen zu lernen, aber du merkst, dass jemand besser ist, darfst du deshalb den Kopf nicht hängen lassen. Es geht jedem so, glaub mir. ;) Man durchlebt vorallem als Anfänger (und dieser Part richtet sich weniger an raphy, sonder viel mehr an jeden hier, der sich so fühlt) durchlebt man eine sehr eigenartige Phase: Man produziert zwar Bilder, aber sie wirken nicht "gut" - die Bilder versuchten "gut" zu sein, aber sie sind es nicht, weil ihnen das gewisse Etwas fehlt. Aber ich möchte nochmal sagen, dass es ganz normal ist und es braucht bei jedem unterschiedlich viel Zeit aus dieser Phase rauszukommen! Wenn man aufgibt, weil man den Sinn nicht mehr sieht und denkt man schafft es sowieso nicht, endet es hier. Wer aber weitermacht wird irgendwann "gut" und Leute fangen an die Sachen, die man produziert zu mögen und dann darf man auch stolz auf sich sein, weil man es geschafft hat. Man lernt nie aus, ich glaube auch die Meister von damals waren oft unzufrieden mit sich und das ist gut so. Anders wird man sich nie verbessern. Seitdem ich mich persönlich nicht mehr mit anderen vergleiche, hatte ich schon lange kein Tief mehr, welches in diese Richtung ging.


    Nun das war ein kleiner Gedankenfaden von mir.


    ------------------------------------------------------------------
    Denkt ihr man sollte traditionelle Skills trotzdem weiter verbessern, wenn man digital malt ?


    Selbstverständlich! Egal ob traditionell oder digital, es enspringt aus unseren Händen. Traditionell kann man die Hände um einiges besser "trainieren", finde ich, weil man dort den Druck mit den Bleistiften oder das Feingefühl beim Malen mit Aquarellfarben besser steuern kann. Dieses "Wissen", was man sich dabei aneignet hilft einem btw auch beim digitalen Zeichnen, da kann ich aus Erfahrung sprechen.


    Nagut das ist etwas kurz ausgefallen, deshalb angel ich noch ein Thema raus:



    Was ist euch am Anfang beim digitalen Malen besonder schwer gefallen ?


    Anfangs hatte ich ein Tablet von Aldi bekommen... xD Ja das war mein allererstes GT. Es war sehr ungewohnt, weil man plötzlich nicht mehr auf die Hände beim Zeichnen geguckt hat, sondern auf den Monitor. Ich erinner mich, dass meine ersten Striche unglaublich ungeschickt wirkten... xD Vielleicht finde ich ja ein paar uralte Bilder, dann kann ich sie ja mal vorzeigen.
    Es fiel mir besonders schwer Bilder "natürlich" aussehen zu lassen, denn mein Lineart wirkte ungeschickt, klumpig und viel zu dick. Meine Figuren sahen leblos und starr aus. Ich habe 2 Jahre gebraucht mich an das GT zu gewöhnen (zwischendurch bin ich zum Bamboo Pen & Touch und paar andere umgestiegen).


    Man muss nebenbei sein Lieblingsprogramm komplett kennenlernen und rausfinden, wie man bestimmte Funktionen richtig anwendet - oder besser: Was es überhaupt für Funktionen gibt. Ich habe in SAI den Blur Brush schon lange gelöscht (Wer benutzt ihn überhaupt ernsthaft? Er verschmiert die Farben auf die schrecklichste Art, die ich je gesehen habe. Oder weiß ich einfach nicht, wie ich mit dem Tool umgehen soll? Sorry für den Hate an dieser Stelle xD). Dafür gab es andere Tools, in die ich mich buchstäblich verliebt habe und ich liebe es an den Einstellungen rumzuspielen und somit meine Tools zu "verfeinern".


    Heute zeichne ich mit einem Tabletmonitor (19 Zoll <3) und ich glaube ich werde ihn heiraten. o/


    So das wars von mir. (:

    Wow, vielen Dank für den langen Kommentar, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut!

    Zitat

    Wow, hatte ja schon angemerkt, dass ich dich um deinen Stil und deine Technik beneide! Aber ich irgendwie sehen auch alle deine Fanarts hier so mega professionell aus. Du verdienst nicht zufällig mir Kunst dein Geld?


    Nochmals Danke, wusste nicht, dass mein Stil, so gut ankommt. Und mit deiner Annahme liegst du gar nicht verkehrt.

    Zitat

    Ich fang jetzt einfach mal mit den (sehr) vielen positiven Sachen an. Die Outlines sind klasse. Wenn du die so perfekt frei Hand hinbekommst, hast du meinen allergrößten Respekt. Würd mich mal interessieren, wie viel du so übst .


    Wirklich, du magst sie? Haha. Outlines waren immer so ein knackpunkt bei mir. Vorallem zu meiner Anfangszeit, war ich so oft deshalb frustriert, weil ich sie nie wirklich schön hinbekam. Ja sie sind frei Hand gemalt wurden und ich übe wirklich viel. In der Regel 8 Stunden pro Tag (wenn natürlich nicht mein RL ansteht, dann sinds nur 3 oder so).

    Zitat

    Der nächste Punkt sind die Farben. Die hast du richtig gut eingesetzt. Vorallem finde ich, dass du es schaffst die richtigen Farbnuancen für Licht und Schatten zu finden. Das finde ich richtig genial! Die Farbpallete wurde auch sehr passend gewählt. Auch die Texturen, die zeigen, dass gemalt wurde, setzt du für meinen Geschmack sehr gut ein. Das macht wahrscheinlich die Lichtpartien für das Auge interessanter.


    Die Farben sind eigentlich auch so eine Sache gewesen. Wenn du sie wirklich gut findest, dann bedeutet das, dass ich mich stark verbessert habe. :x Ja passende Farben zu finden ist im digitalen Bereich wirklich schwer, weil man ein Überangebot hat (sagt man das so? Haha). Zum Schattieren und für das Licht habe ich einen einfachen Trick (falls du ihn nicht schon wusstest). Anstatt die selbe Farbe einmal dunkler und einmal heller zu nehmen, verschiebe ich den Farbkreis ein wenig. So wirken die Faben von Licht und Schatten viel interessanter. Die Lichtpunkte im Auge (also die Muster) folgen dem selben Prinzip, btw.

    Zitat

    Deinen Kritikpunkt, zu sanfte Schatten gesetzt zu haben, fällt tatsächlich an manchen Stellen auf. Vorallem am Kopf stört mich, dass der linke Schatten genauso dunkel/hell ist wie der rechte. Da ich meine, der Kopf sei leicht geneigt, müsste ja eigentlich der rechte Schatten etwas größer und dunkler sein (?!?). Aber ich habe auch meine Probleme mit stärkeren Kontrasten . Ist wahrscheinlich nur eine Überwindungssache .


    Das ist mir ehrlich gesagt gar nicht aufgefallen, aber du hast da natürlich Recht. Wie konnte ich das nur übersehen. xD Vielen Dank, vielleicht kann ich noch etwas an dem Bild drehen, falls ich die Lust bekomme es zu überarbeiten.


    Nochmal vielen Dank für deinen Kommentar!


    Und hiermit schmeiße ich wieder etwas altes (Anfang 2014. Ja das zählt schon als veraltet) rein.


    So jetzt habe ich auch mal Zeit einen Post zu verfassen.


    Zum Layout: Ich finde es sieht ganz gut aus, nur stört mich das Bild ein wenig. Ginge es eher in die Breite (verzeih mir, gerade fällt mir der Fachausdruck nicht ein) würde es besser ins Gesammtbild passen.


    Tut mir auch leid, falls meine Posts etwas kürzer ausfallen, als deine, denn ich muss gestehen, dass ich keine Person der vielen Worte bin.


    Was ist deine Inspirationsquelle ?
    Diese Frage ist meiner Meinung nach wirklich schwer zu beantworten, es gibt sehr viele Dinge, die mir als Inspirationsquelle dienen und ich bin mir sicher, dass ich die Hälfte davon gar nicht erst nennen werde, weil sie mir wieder entfällt. :P Ich orientiere mich manchmal an anderen Künstlern und versuche aus ihren Bildern zu lernen. Je nach Phase hatte ich allerdings immer andere "Lieblingsobjekte/landschaften/lieder" oder andere Stützen, die ich mir beim Zeichnen angeschaut/angehört habe. Im Groben kann ich sagen, dass ich Unterwasserbilder liebe, mich selbst aber nie an eins gewagt hab. Auch liebe ich die Blume "Lycoris radiata", an diese hatte ich mich sogar mehrfach versucht. Wenn ich nicht schaffe etwas, was ich sehe auf Papier zu bringen, dann versuche ich es immer "umzudesignen", zb zu einem Pokemon (die ich während meiner Artblocks tbh sehr oft zeichne :P). Wenn ich Bilder male, kann ich oft leider nicht genau sagen, was mich leitet, wenn du sagst, es ginge nicht ohne Inspirationsquelle, dann wüsste ich nicht, wie ich diesen Text weiterschreiben soll, denn oft fange ich "einfach so" an ein Bild zu kritzeln und es entsteht doch etwas ganz tolles draus. Vielleicht orientiere ich mich in dem Moment an meinen Gedanken - Ich weiß es nicht.


    Können wir eigentlich mehrere Fragen aufeinmal beantworten?


    Zum Schluss hätte ich noch einen Themenvorschlag, der mir persönlich sehr am Herzen liegt. "Zählt digitale Kunst wirklich als Kunst?" Der ein oder andere mag vielleicht darüber lachen, aber ihr hättet keine Ahnung wie oft ich mich über das Thema mit anderen Künstlern/Leuten/Lehrern und Professoren gestritten habe. :P Meiner Meinung nach ein gutes Diskussionsthema, wenn wir mehrere Mitglieder haben.

    Vielen Dank! Vivillon ist eins der Pokmon mit dem man sehr viel anstellen kann, gerade wegen den unterschiedlichen Mustern auf seinen Flügeln.


    Dann werfe ich mal das nächste Bild rein:
    Ich kann wohl leider doch nicht so viel dazu sagen, ausser dass ich gestern Nacht etwas Langeweile hatte und mich daher an einem Mew versuchte. Ich habe mir ungelogen kaum bis gar keine Gedanken um das Bild gemacht, weshalb es ein wenig steif wirken mag, jedoch bin ich mit den Farben mehr als zufrieden.


    Hallo zusammen, schön dass ihr euch -auf welche Art auch immer- hierher verirrt habt. Ich bin neu im BB, würde mich hier aber gerne mal ab und zu im Fanart-Bereich herumtreiben, weshalb ich gleich mal ein Thema eröffne. Ich zeichne eigentlich sowohl traditionell, als auch digital, aber da das hochladen der digitalen Bilder um einiges einfacher ist (jaja, ich bin ganz schön faul), zeige ich meist nur diese von mir herum. Was gibt es groß zu sagen? Ich zeichne schon seit einer Ewigkeit - ca 3 Jahre intensiv. Wenn ich an meine Zeit zurück denke, wünschte ich mir, ich könnte zurück reisen und mir selber ein wenig mehr in den Hintern treten, denn mit ein wenig mehr Disziplin wäre ich heute sicher um einiges weiter! Aber ich wette, mit der Meinung stehe ich nicht alleine da und einige von euch werden sich hier hoffentlich auch ein wenig wiedererkennen (wenn nicht, dann bin ich wohl offiziell enttäuscht von mir xD). Nichtsdestotrotz zeigt sich bei mir langsam ein eigener Stil, auf den ich sehr stolz bin und ich bin natürlich hier, weil ich hoffe einige Gleichgesinnte zu finden mit denen man auch ab und zu über Kunst (und Pokemon) reden kann. Ich hoffe mich mit der Zeit auch weiter zu verbessern und neue Dinge zu lernen. Nagut, das war's denn von mir soweit, ich hoffe, dass dem ein oder anderen von euch gefällt, was ihr hier zu sehen bekommt.


    Hier erstmal ein Südkorea Vivillon:


    Mew: