Beiträge von Keksdrache


    Hallo Schreiberlinge!


    Wer kennt es nicht: Man hat eine tolle Idee, die schön Potenzial bietet, um zu einer guten Geschichte zu werden - aber um sie dann auszuarbeiten, fehlt letztlich doch die Inspiration. Meist verstauben diese Ideen dann in der Schublade oder werden gar vergessen. Andere wiederum würden vielleicht gerne etwas schreiben, wissen aber nicht so recht, wo sie anfangen sollen, weil im Kopf mal wieder gähnende Leere herrscht.


    Doch das muss nicht passieren!


    Hiermit wollen wir euch die Möglichkeit bieten, Ideen "zur Adoption freizugeben". Postet sie einfach hier rein, und wer möchte, kann sich ihrer annehmen und sie ausarbeiten - ob als One-Shot, Gedicht oder ganze FF. Dabei ist es auch egal, ob ihr ein Konzept postet, in das schon viele Gedanken geflossen sind, oder einfach nur einen Titel oder ein Fandom-Pairing in die Runde werft. (Beachtet hierbei jedoch, dass zu viele oder zu wenige Informationen wiederum die Wahrscheinlichkeit verringern können, dass sich jemand inspiriert fühlt.)

    Wenn es nun bei euch klick macht und ihr euch denkt "Das ist es!", könnt ihr gerne sofort loslegen - doch achtet bei der Veröffentlichung eures Werkes bitte darauf, den ursprünglichen "Besitzer" der Idee zu nennen. Eventuell wünscht dieser auch, dass ihr euch mit ihm in Verbindung setzt - fühlt euch frei, dies in eurem Post anzugeben ;)


    Wenn eure Idee zu einem Fandom gehört, schreibt dieses bitte gleich am Anfang dazu, damit jeder auf den ersten Blick sieht, worum es geht.


    Selbstverständlich ist der Jugendschutz zu beachten. Bei Ideen, die eventuell erst für ein bestimmtes Alter geeignet sind, ist dieses bitte anzugeben.


    Wer keine eigene Sammlung hat und nicht gerade vorhat, eine ganze FF auszuarbeiten, kann seinen fertigen Text in unserer Anthologie teilen.




    Zum Schluss noch einige Tipps, die dazu dienen sollen, uns allen das Leben zu erleichtern:

    • Von Zeit zu Zeit werden wir die gesammelten Ideen zusammenfassen, um die Übersicht zu wahren. Hierbei wollen wir neben einer kurzen Beschreibung in wenigen Worten den jeweiligen Post verlinken. Um die Idee möglichst wenig zu verzerren, ist es hilfreich, wenn ihr diese Zusammenfassung selbst formuliert.
    • Unterteilt ausführlichere Ideen in wichtige und nebensächliche Stichpunkte. Wenn sich jemand der Idee annimmt, möchte er höchstwahrscheinlich seine eigene Kreativität spielen lassen, und so gebt ihr ihm die Möglichkeit, einzelne Aspekte nach Belieben abzuändern.
    • Ein Genre darf angegeben werden, ist dabei aber nicht bindend für den Adoptivautor.
    • Für diesen gibt es generell keine Einschränkungen: Ob die Idee als Gedicht, Drama oder Prosatext umgesetzt wird, nur ein Teil herausgepickt oder das ganze Konzept übernommen wird, alles ist erlaubt.
    • Noch einmal: Gebt dem ursprünglichen Urheber der Idee, die ihr verwendet, unbedingt Credit. Ihr würdet es ja auch nicht mögen, wenn jemand euren Einfall als seinen eigenen ausgibt.
    • Das Freigeben eurer Idee bedeutet gleichermaßen auch, dass ihr euch, ähnlich einer Collab, das Eigentumsrecht an dem Endergebnis mit dem Adoptivautor prinzipiell erstmal teilt. Sollte der Autor das Recht an dem Endergebnis komplett für sich haben wollen, könnt ihr das privat klären und euch bei Problemen an die Moderation wenden.


    Viel Spaß und frohes Schreiben!

    Ich muss schon sagen,

    deine Besorgnis ehrt mich,

    doch unbegründet:


    Lediglich Zecken,

    böse Überträger, sind ...

    nun keine Gefahr.


    Wegen Autismus:

    Die Diagnose fehlt, doch

    hab ich ihn nicht schon?