Beiträge von Resharp-Chan

Schwert / Schild Pokémon Schwert und Schild sind da! Auf Bisafans sammeln wir alle wichtigen Infos in unseren Guides und dem Pokédex! Alle bekannten Informationen findet ihr hier bei uns:


→ Zum Bisafans-Pokédex | → Zu allen Schwert und Schild-Infos
→ Stellt hier eure Fragen zu Schwert/Schild

    Lillith wollte gerade etwas sagen, als sie plötzlich einen einzigen Glockenklang vernahm. Es war seltsam; obwohl es eigentlich einfach nur ein ganz normaler Ton gewesen war, durchfuhr Lillith ein wohliger Schauer. Und nicht nur sie - auch alle Pokémon kamen aus ihren Bällen, selbst die bewusstlosen, und schienen den Klang sehr zu genießen. Erstaunt klappte sie den Mund wieder zu und blickte verwirrt um sich. Sie fühlte auf einmal einen wohl bekannten Druck auf der Schulter. Myrapla, das jetzt auch noch fröhlich begann, an ihren Haaren herumzuknabbern. Lillith fiel auf, dass es sie tatsächlich gar nicht fraß, sondern eher einfach gerne darauf herumzukauen schien. Dennoch zog sie ihm sanft eine Haarsträhnen aus dem Maul, denn sie sich nicht sicher war, ob alle Fremden so gelassen wie Kyle auf diese seltsame Angewohnheit reagieren würden. Leicht verschämt wich das Pokémon ihrer Hand aus, hüpfte auf ihren Kopf - und schnappte sich eine andere Strähne. Seufzend hob Lillith die kleine Pflanze herunter und rief sie in ihren Ball zurück, während sie - leicht belustigt von dem Gedanken - darüber nachdachte, ob die Spucke eines Pflanzenpokémon wohl dafür sorgen würde, dass ihre Haare schneller wuchsen. Andererseits käme sie in dem Fall wohl kaum noch mit dem Schneiden nach, also wohl doch nicht.
    Aus dem Augenwinkel sah sie einen roten Blitz und sie registrierte, dass sich das Larvitar für Mitsuko entschieden hatte. Immerhin etwas, dachte sie bei sich und holte nun auch ihr kleines Fellbündel namens Evoli in seinen Ball zurück.
    Ein neues Mädchen stieß dazu, das Lillith bisher noch nicht aufgefallen war und fragte, was eigentlich los was. Da Lillith sich da selbst nicht so sicher war, ließ sie erstmal die anderen reden.
    Die Ausführungen waren gerade beendet - das Mädchen schien übrigens Liv oder so ähnlich zu heißen - als plötzlich aus Richtung Strand ein ziemlich lautes Gekläffe kam. Verwundert schloss sich Lillith Mitsokus Meinung an und setzte sich in Bewegung.


    OT: So, jetzt müsste auch mein Chara auf dem neusten Stand sein. Ich hoffe, dass ich die Geschehnisse in richtiger Reihenfolge wiedergegeben habe ^.^

    @E12N5T , ja, ich habe noch viel mehr ;)  
    aber das sind die einzigen, die schon fertig sind - bei allen anderen könnte es ein paar Tage dauern, bis ich sie nachgezüchtet habe, da ich nicht klonen kann ...

    Hallo,
    ich habe Interesse an deinem CP-Ready Sandamer.
    Ich bite dier dafür folgendes:
    IgamaroIgamaro
    Wesen: Hart
    Fähigkeit: Notdünger
    DV-Verteilung: 31/31/31/xx/31/31


    HaspirorHaspiror
    Wesen: Froh
    Fähigkeit: Angsthase
    DV-Verteilung: 31/31/31/xx/31/31
    ZAs: Eishieb, Himmelhieb, Donnerschlag, Mogelhieb


    AmarinoAmarino
    Wesen: Still
    Verstekte Fähigkeit: Hagelalarm
    DV-Verteilung: 31/xx/31/31/31/31


    Es sind alles Unikate, aber du dürftest sie natürlich klonen - oder was auch immer du sonst damit vorhast ;)


    LG Lucario

    Lillith streichelte Evoli noch einmal kurz über den Kopf und setzte es dann wieder auf den Boden. Sie wandte sich wieder ihrer Gruppe zu, wobei Ihr auffiel, dass William sich wohl schon wieder mit Mitsuko zu streiten schien. Sie hörte den beiden eine Weile lang zu. Es schien wohl um das Sorgerecht für das Larvitar zu gehen, was Lillith ein wenig unlogisch fand. Bisher war sie davon ausgegangen, dass das kleine Pokémon vermutlich einfach nur nach Hause wollte - und jetzt gab es bereits eine Disskussion darüber, wer es haben durfte?
    Sie wartete höflich, bis William zu Ende gesprochen hatte, wobei sie ihm wie üblich nur mit halbem Ohr zuhörte. Er schien wohl der Meinung zu sein, dass es beim Pokémontraining nur um Stärke ginge.
    Schließlich war er endlich still und Lillith konnte sich einmischen: "Also mal ganz abgesehen davon dass ich der Meinung bin, dass gerade ein traumatisiertes Pokémon wie Larvitar besser bei einem freundlichen und einfühlsamen Trainer wie Mitsuko aufgehoben ist als bei ..." sie suchte kurz nach einem passenden Wort "als bei einem eher auf Leistung fixierten Trainer wie dir, William, woher wollt ihr zwei eigentlich wissen, dass es überhaupt zu irgendeinem Menschen will? Ich an seiner Stelle hätte jetzt jedenfalls die Nase erstmal gründlich voll von Menschen und würde einfach nur nach Hause wollen. Schließlich wurde es gerade erst von Leuten wie uns entführt."
    Glaubte dieser Lackaffe wirklich, dieses arme kleine Pokémon großziehen zu können? Es sah aus, als wäre es gerade erst geschlüpft - auch wenn sie sich in dieser Hinsicht natürlich kaum auskannte - und sie konnte sich noch gut daran erinnern, wie scheu und empfindlich Evoli in dieser Zeit gewesen war.


    OT: Ich fürchte, Lillith kann William einfach nicht leiden :P  

    Hey super :D
    Also ich brauche dann folgendes;

    Hallo Rexy,
    Ich hätte Interesse an dem 10. Kindwurm in der Liste.
    An Zuchtresten könnte ich dir folgendes anbieten;


    Lichtel:
    Alle: OT Cynthia, ID 61520, Lvl 1, UT, Kühn, Feuerfänger, Männlich, keine ZAs
    1. xx/31/31/31/31/31
    2. 31/31/31/31/xx/31
    3.31/31/31/31/31/xx


    Zapplardin:
    Alle: OT Cynthia, ID 61520, Lvl 1, UT, Mäßig, Schwebe, Männlich, kiene ZAs
    1. 31/31/xx/31/31/31
    2.31/31/31/xx/31/31


    Waumboll:
    Alle: OT Cynthia, ID 61520, Lvl 1, UT, Froh, weiblich, keine ZAs
    1. 31/xx/31/31/31/31, 1x Schwebedurch, 1x Strolch
    2. 31/31/31/xx/31/31 Strolch


    LG Lucario-Chan

    Hallo BisaFans,
    hier bin ich mal wieder mit meinem ehrgeizigen Ziel, einen Schillerpin zu ergattern, kombiniert mit nahezu grenzenloser Faulheit, was das Suchen angeht ;) Ich brauche keines der Pokémon an sich, ihr bekommt sie also sofort wieder zurück.
    Ich will es also kurz machen;



    Lillith wollte Myrapla gerade den Auftrag erteilen, das Fiffyen mit Lockduft anzulocken, als ihr plötzlich schwindelig wurde. Verwirrt fasste sie sich an den Kopf, als sie plötzlich eine Stimme hörte.
    "Freund? Oder Feind?"
    Diese Frage überraschte Lillith. Sie befanden sich mitten in einem Kampf und jemand fragte sie, auf welcher Seite sie stand? Und woher sollte sie überhaupt wissen, auf welcher Seite der Fragesteller stand? Sie blickte sich hilfesuchend um, doch sie wusste eigentlich bereits, dass die Stimme zu keinem ihrer Mitreisenden gehört hatte, und scheinbar hatte auch niemand anderes etwas gehört. Nur Myrapla starrte sie nachdenklich mit wachen Augen an. Sie entschied sich für die - ihrer Meinung nach - vernünftigste Lösung, die hoffentlich keinen neuen Konflikt heraufbeschwören würde.
    "Freund" murmelte sie leise.
    Plötzlich fühlte sie sich in ihre Schulzeit zurückversetzt. Sie erinnerte sich plötzlich, wie sie es genossen hatte, neues zu lernen und wie anstrengend es immer für sie gewesen war, stets die Einzige zu sein, die die meisten Themen auf Anhieb verstanden hatte. Ein warmes Gefühl und etwas, dass sie kaum ergreifen oder gar benennen konnte erfüllte sie. In sehr raschem Wechsel nahm sie Stolz, gepaart mit dezenter Überheblichkeit und ein aufgeregtes … Flimmern? (ja so könnte man es wohl beschreiben) und schlussendlich den unstillbaren Drang sich zu beweisen wahr. Ihr war nicht klar, warum oder wieso, doch sie wusste, dass die Bereitschaft etwas zu lehren und auch etwas gelehrt zu bekommen da war. Sie fühlte das alles seltsam fremd und dumpf, doch direkt in ihr, als wären es ihre Gefühle, gleichzeitig aber auch nicht.
    Dann war plötzlich alles wieder vorbei und es blieb nur die feste Gewissheit, dass es diesen Moment gegeben hatte. Doch sie spürte auch noch etwas anderes, etwas unbegreifliches. Zugleich spürte sie, dass dies in keinerlei Zusammenhang zum vorigen Ereignis stand. Es schien tief aus ihrem Inneren zu kommen, es war etwas, dass eigentlich schon immer da gewesen war. Was sie fühlte, war eine tiefgreifende Verbindung zu einer ... Pflanze? Sie konzentrierte sich. Nein, keine Pflanze - Myrapla? Sie konzentrierte sich und fühlte tatsächlich eine Art Verbindung zu ihrem Pokémon. Es war, als wäre es direkt neben ihr ... Sie blickte nach linkst, und erschrak furchtbar, als dort tatsächlich Myrapla saß und gerade dazu ansetzte, ihr das Ohr gründlichst abzuschlecken.
    Das warme, feuchte Gefühl seiner Zunge sowie die recht charakteristische Geräuschentwicklung, die bei diesem Vorgang zwangsläufig entstand, holte Lillith in die Realität zurück. Scheinbar war sie mehrere Minuten völlig abwesend gewesen, denn der Kampf schien vorbei zu sein. Sofort blickte sie sich ängstlich nach Evoli um und geriet augenblicklich in Panik, als sie es nirgendwo entdecken konnte.
    "Evoli?" rief sie ängstlich "Evoli?"
    Ein Kläffen hinter ihrem Rücken ließ sie zusammenfahren. Und Gott sei Dank, da saß ihr kleines Fellbündel und blickte sie verdutzt an. Erleichtert ließ sie sich ins Gras sinken und drückte ihre geliebten Partner an sich. Flüchtig überlegte sie, ob es dem Larvitar wohl gut ging, doch als sie sah, dass Mituko sich bereits um sie kümmerte, verschwendete sie keinen weiteren Gendanken daran.



    OT: Verbindung nochmal abgeändert, hoffe dass es jetzt ok ist :D
    Wie ihr seht, erhebe ich keinerlei Anspruch auf Larvitar, Lillith ist mit ihren zwei Pokémon fürs erste total ausgelastet ...

    Also gut, immerhin gab es eine Aufgabe. So ganz nutzlos würde Lillith also nicht sein, auch wenn sie keine Ahnung hatte, wie ihre Pokémon das Fiffyen aufhalten sollten. Myrapla war zwar sehr aufgeregt und schien sich regelrecht aufs Kämpfen zu freuen, aber Evoli hatte seine alte Schüchternheit wiedergefunden und presste sich jetzt schutzsuchend an Lilliths Beine. Tief durchatmen. "Myrapla, Evoli, ihr habt sie gehört. Greift das Fiffyen an und versucht es aufzuhalten, wenn ihr das nicht hinbekommt, dann lenkt es ab. Zieht seine ganze Aufmerksamkeit auf euch, und versucht ih den Pokéball abzunehmen!" Zärtlich sah sie ihr kleines beiges Fellbündel an, das ängstlich zu ihr aufblickte. "Vielleicht wäre es besser, wenn du Myrapla mit Rechter Hand unterstützt, statt direkt anzugreifen. Ich glaube, es hat mehr Erfahrung als du - Stimmts?" Das letzte Wort hatte sie an die aufgeregt auf ihrem Kopf herumhüpfende Pflanze gerichtet und erhielt ein angriffslustiges "Myraaa!" zur Antwort. Serena rief noch etwas, und Lillith fügte schnell hinzu: "Haltet es einfach ein bisschen hin, ihr bekommt hoffentlich bald Unterstützung in Form eines Rankenhiebs. Verstanden? Na dann los! Evoli, Rechte Hand auf Myrapla, Myrapla, Absorber auf Fiffyen!" Sie hatte noch nie eine erfolgreiche Rechte Hand gesehen, fiel ihr plötzlich ein. Gespannt beobachtete sie, wie Evolis Gesicht einen entschlossenen Ausdruck annahm, der kleine Fellhaufen sich konzentrierte und dann seine Pfote nach Myrapla ausstreckte. Vielleicht bildete sie es sich nur ein, aber Myrapla schien ein wenig zu wachsen, während es aufleuchtete und Evolis Kraft in sich aufnahm. Jetzt lief es los um Fiffyen zu verfolgen. Als es nah genug herangekommen war, sammelte es über seinen Blättern Energie und feuerte einen Absorber in Form eines roten Strahls ab. "Meinst ihr, Lockduft könnte helfen? Fiffyen hat doch eine ziemlich feine Nase, oder?" wandte sie sich, einem spontanem Einfall folgend, an Mitsoku und Serena.


    OT: @Cy-Res Das kenn ich jetzt ja so garnicht xD