Beiträge von Kazel

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich einfach irgendetwas verpeilt habe, aber das Ende ist mir ein wenig suspekt. Ich finde Folge 23 von Zero war schon ein würdiges "Ende", welches jedoch noch offene Fragen hinterließ. Dass aber alles zusammengeführt wird, halte ich schon für genial.


    Was Kagari betrifft kann ich meinem Vorposter nur zustimmen, selbiges gilt für Yuki. Da blieb viel Potenzial auf der Strecke, allerdings sind sie (oder täusche ich mich da?) auf 24 Folgen limitiert und müssen die Story darin verpacken und fertig erzählen.


    Ich finde es schade, dass es schon vorbei ist, bin aber, bis auf die wenigen offenen Fragen, doch schon sehr zufrieden mit dem Ende.

    Ohayou Pokefans!


    Wie sicherlich viele von euch wissen, gibt es auch in der Pokemon Go Welt verschiedene Stärken bei den gleichen Pokis, sprich die Werte und die Attacken. Darunter auch natürlich unsere altbekannten IVs aus den normalen Pokemon Spielen. Was uns Spielern sofort ins Auge sticht, wenn wir neue Pokis jagen, ist, der "WP"-Wert des Pokemons. Wenn er sehr hoch ist und vor allem vierstellig, dann freuen wir uns. Nun fraglich, ob dies ausschlaggebend ist? Denn Pokemon können geboostet werden, also macht es nichts, wenn Poke A) weniger als B) hat, wenn es mehr Potential aufgrund guter IVs hat, wird es auch mit weniger WP später um einiges besser werden.


    Es gibt zwar diverse Generatoren bzw. Calculatoren im Web, aber die sagen einem nur, wie die IVs in % aussehen, nicht wie viel WP das Vieh nachher haben wird.


    Hat sich jemand schon damit beschäftigt und sich das genauer angeschaut? Bisher konnte ich nur beobachten, dass Pokis mit besseren IVs (bei mir zumindest) stärkere Attacken hatten. Ein Poki mit z.B. 50% IV hatte bei mir 6 beim Standardangriff, ein anderes allerdings 15, obwohl es weniger WP hatte.


    Wenn meine Vermutung stimmt, sind die WP eines Pokis irrelevant. Was zählt, sind die guten IV-Werte. Der Rest ist dann nur "rumboosterrei".

    Wenn das allmächtige Arceus dir einen Wunsch gewähren würde...


    würde ich mir wünschen, dass der Mensch endlich aufhört das Tier zu quälen. Seien es nun Zoos, die Jagd oder die ungerechte Tierhaltung aufgrund des massiven Fleischkonsums. Ich würde mir wünschen, dass Mensch und Tier friedlich zusammenleben und nicht Jahr für Jahr ganze Tierarten aussterben.

    Ich finde es eh relativ einfach, und das Rummotzen ist unbegründet, denn Shinys sollten was "seltenes" bleiben, sie sind nicht umsonst rare. Am liebsten hätten es alle natürlich, wenn sie direkt beim 1. Versuch ein Shiny hätten. Aber dies würde keinen Sinn ergeben, Shiny wäre dann nur noch 0815. Selten sind die Leute zufrieden :D


    Was den Thread betrifft, ich hatte ebenfalls nach ungefähr paar Stunden das Glück.

    Ein KH-Thrad! \o/



    Um die Fragen des TE zu beantworten, ich persönlich bin ein riesen KH-Fan seit der ersten Stunde. Wobei zugegeben, mein aller erstes Spiel war CoM für den Gameboy Advance. Ich habe es damals in einem Bundle mit dem passenden GBA SP Design gekauft. Und dachte mir erst einmal "hm, ein Kartensystem, na toll...", ich war also nicht sonderlich begeistert. Doch im Laufe der vielen Spielstunden entwickelte ich immer mehr und mehr Interesse an der Story und auch das Kampfsystem gefiel mir plötzlich. Dann begangen meine Recherchen, da dieses Spiel noch so viele offenen Fragen hinterließ. Ich kannte zwar nur CoM, allerdings wurde mir im Spielgeschehen klar, dass dies nicht der erste Teil sein konnte, da es um "Erinnerungen" ging. Dann fand ich heraus, dass es den 1. Teil für die Playstation 2 gab. Daraufhin ging ich sofort, sammelte mein erspartes Geld zusammen und holte mir das Spiel. Ich verbrauchte schlaflose Nächte vor der Glotze, als ich mir später KH2 zulegte, hatte ich mir schon ein Vorrat an Chips, Cola & Energy Drinks zur Seite gelegt. :'D


    Mein Nachbar und gleichzeitig ein guter Freund, spielte es ebenfalls und so haben wir uns zusammen vor die Konsole gehockt und schritten von Tag zu Tag in der Story voran. Gute Story, coole Charaktere, geiles Kampfsystem und dank den Disney-Figuren/Welten Childhood pur.


    Ich habe mir selbstverständlich alle DS-Teile geholt, auch 3D. Heute/morgen kommt der 2.5 HD ReMIX bei mir zu Hause an, 1.5 ist noch in der PS3 eingelegt. Freue mich schon, BBS auf der PS3 zu zocken. Und was KH3 betrifft, da ist die Neugierde seit dem letzten Trailer schon ordentlich gewachsen. Mit dem "wir arbeiten daran" konnte ich nicht viel anfangen, wir kennen ja alle Square Enix, was die Zeiten anbelangt (8 Jahre seit der Ankündigung von FF15!)..., aber als ich den ersten Trailer sah da wurde die Hoffnung wieder erweckt. *-*


    Es kursieren auch irgendwie Gerüchte, dass die beiden Remixe, sprich 1.5 & 2.5 auch für die PS4, praktisch "all-in-one" erscheinen soll. Hm, mal schauen, was sich da noch tut.

    @Solidus, Übertreib' es nicht mit den Zahlen, und außerdem nennt man deinen Fall "Faulheit". Du willst was erreichen? Dann tu' was dafür. Schlimmstenfalls kostet es dich höchstens ein paar Stunden, that's it. Heutezutage sind viele Spieler einfach viel zu faul, um irgendwelche kniffligen Aufgaben usw. zu lösen. Das merkt man auch an den Rätseln diverser Arenen. Und nein, dies bezieht sich jetzt nicht nur auf Pokemon, sondern generell auf die heutige Spielbranche. (Bis auf Ausnahmen)


    Ich habe z.B. in X/Y kein einziges mal gelvlt, außer die normalen Trainer besiegt, die mir halt aufn Weg liefen und mein Quajutsu war am Ende 100 und ich habe mit EINEM Pokemon die ganze Liga gemeistert. Könnte ich den Grad aber umändern, so hätten die Top z.B. 80er Pokis. Was durchaus schon amüsanter wäre. Dementsprechend wird man aber natürlich besser belohnt. Auf was ich hinaus möchte ist, dass es durchaus Sinn machen würde, solch eine Option wie Grad verstellen einzubauen.

    Würde Pokebank weiterhin ohne Internet auf X funktionieren?


    Nein, die Bank geht nur mit Internet. Da deine Pokemon praktisch in einer Datenbank liegen und die Software sich die Daten holt. Kein Internet = Keine Verbindung zur Bank. Aber wie gesagt, du kannst es ja nachträglich machen.

    Die haben das Klonen in ORAS ernsthaft nicht gefixt? Meine Güte...


    Na ja, BTT: Ich schätze mal es wird am Patch liegen, du kannst den Patch löschen. Du wirst nur keine Aktionen starten können, die Internet benötigen. Heißt du löschst das Update und ladest es erneut runter, wenn du es brauchst.

    Schwierig war es nie, nur manchmal mühseliger... zB das trainieren in Soulsilver Heardgold war nervig und man brauchte die Level aber für Red...


    Es ist meiner Meinung nach genau das, was es ausgemacht hat. Genau dieses Training was ich machen musste, um da weiterzukommen, habe ich ernst genommen, weil ich eben nicht brain-afk mal eben das ganze Spiel innerhalb von 2 Tagen durchspiele. Und für mich ist "mühsam" das falsche Wort. Nur weil ich mehr Zeit in das Spiel stecke, um voranzukommen, ist es nicht mühsamer, sondern anspruchsvoller. Für mich würde ein höherer Schwierigkeitsgrad nicht bedeuten, dass das Spiel mühsamer wird, sondern einfach die Langzeitmotivation fördernd.


    Simples Beispiel:

    • Spiel einfach = weniger Zeit zum Durchspielen = weniger vom Spiel = Motivation/Spaß wird gesenkt
    • Spiel schwerer = mehr Zeit benötigt = mehr vom Spiel = motiviert das Spiel durchzuspielen


    Das empfinde ich persönlich.


    Ich muss auch Cyrain zustimmen, uns ist halt schon so ziemlich alles bekannt, daher fehlt uns die Herausforderung. Das argumentiert aber nicht, dass man nicht einen "Schwierigkeitsgrad-Regler" einbauen könnte. Dann könnte jeder den Grad individuell an seiner Erfahrung anpassen.

    @M3talGuy nein. Dieser generation wird die hartnäckigkeit gar nicht erst beigebracht. Wenn jeder nur handyspiele wie subway surfers spielt und dann plötzlich bei pokémon planen und denken soll, dann wird er wohl kaum wollen. Wenn man bei anderen "gelegenheitsspielen" wie den zahlreichen apps ja viel leichter spass haben kann, muss nintendo sich auf die konkurrenz natürlich einstellen. Leider. Wer mal ein arcade game ausden 80ern mit nem modernen spiel vergleicht, der wird draufkommen wie das niveau ca. um die jahrtausendwende immer mehr gesunken ist... Zwar kann man das bei pokemon erst ab ca. SW/2 und spätestens XY sagen kann, viele andere gute serien hats schon davor erwischt...


    Diese Vermutung habe ich auch, was leider aber mMn sehr schade ist, denn das Spiel lässt sich wirklich brain-afk durchspielen. Die Editionen werden immer kindischer, mir ist bewusst, für was ein Alter dieses Spiel gemacht wird, jedoch finde ich es absurd, dass es trotzdem immer dasselbe ist. Freundschaft überwindet alles, dieses und jenes, ok schön. Ich lass es mir einreden, aber bei JEDER Edition mit dieser Masche zu kommen, nervt langsam. Wenn ich mir die 1. Gen anschaue, verdammt, da hat man noch was erreichen müssen. Auch bei den Trainern hast du Herausforderung gehabt (zumind. Arena & Top4). Ich sah ebenfalls viele Gameplays, bei denen die Leute die Story abschließen mit Pkmn auf Lv. 50..., äh. Ich las bereits oben eine Idee, die mir sehr gut gefiel. Und zwar sollte man einen Schwierigkeitsgrad einbauen, der aber mehr zu bedeuteten hat, als nur "Ja du, das Spiel ist jetzt schwieriger, nä". Ich wäre für Urkunden oder irgendwelche Symbolik für die Leisten, die man auch erbracht hat. @Rudolf, ich denke schon, dass Nintendo mit dem Strom schwimmen, allerdings bin ich davon überzeugt, dass keine Spieler abspringen werden. Immerhin ist das Spiel nur für diese Konsole vorhanden und wird zu 90% nur von Pokemonfans gekauft, die das Spiel auch kaufen würden, wenn es schwerer wäre.

    Ich bedanke mich für die ausführliche Antwort.


    Ja, habe es über den Router gemacht, SSID geändert sowie Passwort entfernt, um den 3DS vorzugaukeln, ich sei in der Zone. Was dann prima geklappt hat, wie erwähnt, dann kam die Fehlermeldung mit dem ORAS Hintergrund. Ich werde jedenfalls erst einmal rumspielen mit diversen Methoden, insofern eine dann mal klappt, werde ich natürlich berichten.

    Vielen Dank.


    Ich muss gestehen, die Handy-Methode las ich nicht, da ich ein iPhone habe und dieses unbedingt eine Verschlüsselung braucht. Ohne gibt er mir die Verbindung nicht frei.
    Wie dem auch sei, mir ging es grundsätzlich um das Äon-Ticket, nachdem ein paar Leute hier erwähnt haben, dass die durch diesen Weg eins ergattern konnten.


    Ja, das war mir auch bewusst. Denn wie du gesagt hast, sonst hätte ich die Fehlermeldung gar nicht empfangen können. Ich habe dann anschließend via StreetPass@Mii-Lobby überprüft, ob sich da was tut - vergebens.
    Hm, viele meinten, dass man einfach abwarten sollte. Mal schauen. Oder habe ich irgendwo einen Logikfehler?

    Ich habe via Hotspot-Finder von Nintendo mal geschaut, ob es Hotspots in Wien gibt. Gibt es natürlich nicht :D Ich verstehe es nicht, es ist ja nicht so, dass Österreich nicht auf der Landkarte existiert.
    Wie dem auch sei, ich komme erfolgreich in die Nintendo-Zone, allerdings erscheint im Laufe von einer Minute ein Hintergrundbild mit dem Motiv von ORAS und es steht groß "FEHLER! Tut uns leid! Dieser Inhalt ist in dieser Region leider nicht verfügbar." Tja, hab ich wohl Pech gehabt. ;o

    #Push!


    - Gengar-Codes wären noch vorhanden, würde dringend einen Lohgockniten benötigen.
    Falls ihr keine Codes braucht, aber nen Lohgockniten habt, schreibt mir via Konversation, was ihr dafür wollt.

    Versteigere, wie momentan 70% der Leute hier, Gengar- & Diancie Codes.


    Was ich suche:


    Events:
    - Mew, Darkrai, Arceus, Keldeo, Genesect, Victini & Shaymin (könnt auch gerne was vorschlagen)


    - Ebenfalls wäre ich auf der Suche nach einem "Lohgocknit"


    Die, die Shiny Events haben, haben natürlich beim Bieten die Nase vorne.


    Na dann, gogo!

    Nein. Den Unsinn liest man inzwischen so oft, dass ich mich ernsthaft frage, wie viele überhaupt mal das Buch gelesen haben und wieviele einfach nur irgendwann mal irgendwas mit 42 und Sinn des Lebens gehört haben.


    Ich kenne "Per Anhalter durch die Galaxis" die Film sowie die Buchversion, liegt beides bei mir zu Hause. Du solltest nicht so vorlaut sein ;)


    Und ich lese mir auch nicht hier alle Seiten durch, um zu erfahren, ob das bereits jemand geschrieben hat.



    Es gibt Menschen, die versuchen ihr bestes ihre Mitmenschen zum Umdenken zu bewegen. Das klappt nicht von heute auf morgen, das ist relativ klar, leider. Trotzdem kann man nur weiterkämpfen, mit aufgeben ist niemandem geholfen.


    Hat irgendjemand das Gegenteil behauptet? Nein. Natürlich gibt es Menschen die dies tun, aber im Vergleich zur anderen Seite, die nämlich genau das Gegenteil macht, ist der Aufwand minimal. Da wird sich auch nicht viel ändern, weil das "Negative" von der Masse beherrscht wird. Masse macht es aus. Ich bin keiner der alles negativ sieht, ich bin nur einer der es realistisch sieht. Und wenn du dir z.B. die Tiger anschaust, von denen es nur noch ca. 3.000-5.000 gibt (wildlebende) und man sich schon im letzten Jahrzehnt gesagt hat, dass sich dies bessern wird. Was ist passiert? Genau das Gegenteil. Es wird immer weniger, das betrifft nicht nur das Tier, sondern auch unsere Ressourcen/Natur. Man hört nicht auf zu kämpfen, aber man sollte nicht in der bunten "alles wird gut Welt" leben.


    Meiner Meinung nach werden nicht Kriege dafür verantwortlich sein, Krieg kann auch anders stattfinden, da müssen nicht unbedingt Atomwaffen im Spiel sein. Wirtschaftskrieg etc., Ressourcen und Ausrottung der Natur spielen auch eine große Rolle. Kriege gibt es jetzt schon, z.B. in der Wirtschaft zwischen den Ländern, wie dem auch sei. Der Mensch tut nichts für die Umwelt, im Gegenteil, er - wie erwähnt - verpestet sie. Ja, diese Ausnahmen sind minimalistisch. Irgendwann hat unser Planet ausgedient und wenn wir das Tempo des Technologiefortschritts behalten, wird es nicht mehr lange dauern, bis wir "Alternativen" suchen. Dies ist zumindest meine Vermutung.


    Ich unterschützte dich in vielen Punkten, jedoch bin ich nicht deiner Meinung was Wissen angeht. Wissen ist einer der wenigen Gründe, die dem Leben einen Sinn geben. Es liegt im Natur des Menschen Informationen zu sammeln und sich fortzubilden und fortzupflanzen. Natürlich wird man nicht das erlangen, wonach man sich sehnt. Ebenfalls eins der Merkmale des Menschen, denn ein Mensch wird immer wissbegierig sein. Den "Durst" nach Macht, Wissen und Ruhm (alles in einem "Gier") kann man zwar lindern, aber nicht komplett stillen. Und auch wenn hier viele das Gegenteil behaupten, ich bleibe bei der Meinung.


    Na ja, nicht ganz. Denn die Struktur ist ja nicht dieselbe, Kontinente etc. unterscheiden sich ja massivst. Dass es wieder einen Machtkampf gibt, ist natürlich logisch. Jeder will unabhängig sein, die Macht sein, mehr an Land besitzen etc.

    42!

    Ach ihr wisst schon, Dieses und Jenes. Familie gründen, sterben & sein Zeug vererben. Erleben wie die Kinder selber Kinder kriegen, and so on.


    Windmond, ja da hast du Recht, die Erde wird stückweise von den Menschen "verpestet", Natur und Tier finden da keine Harmonie mehr. 7,2 Milliarden Menschen leben auf der Erde (tendenz steigend), wie lange das noch gut geht.


    Exoplaneten, ahoi! Nur leider haben wir keine Möglichkeit, diese auf regulärem Wege zu erreichen. Vielleicht muss doch der Mars herhalten? Ok, ich denk ich weiche vom Thema ab. Na gut, meine Philosophie steht oben. Viele Menschen denken, der Sinn des Lebens ist, möglichst viel in Erfahrung zu bringen. Möglichst viel Wissen über uns und das Universum zu ergattern.


    Diese Frage müsste man aber in 2 Kategorien aufteilen, denn nicht jeder von uns ist gläubig und denkt, dass Gott für alles verantwortlich ist und nur er den Sinn kennt.