Beiträge von Mipha

Die Kronen-Schneelande erwartet euch!


Alle Informationen zum zweiten Teil des Erweiterungspasses "Die Schneelande der Krone" findet ihr bei uns auf Bisafans:

Zu den Kronen-Schneelande-Infoseiten | Pokédex | Routendex

    Hass geht raus an diejenigen, die schon N1 meine einzige Allianz hintergangen haben, danke.

    Ansonsten hab ich mir N2 schon Tod gewünscht und ihn bekommen, als obs jemand gelesen hätte. Danke für die Erlösung.


    Das survival is echt nich meins.

    https://www.tagesschau.de/inla…utschland-rekord-101.html


    So starte ich echt nich gerne in den Morgen. Wir haben erstmals die 10.000er-Marke gerissen. :(

    Ja wir testen mehr, aber ich glaube, dass machta jetzt nich besser. Damals war die Dunkelziffer vllt hoch, weil wenig getestet, jetzt wird es auch wsl eine Dunkelziffer geben, aber mir macht gerade der Gedanke um über 10.000 Neuinfektionen innerhalb 1 Tages bei uns Sorge.

    Im Vergleich zu gestern noch, ist mein Kreis von einem vergleichbar niedrigen Wert pro 100.000 Einwohner auf einmal bei knapp noch unter 35 Neuinfektionen. Nebenbei Funfact: Das Toilettenpapier war am Montag schon leergefegt im DM. :'D


    Ne aber jz wieder Ernst: Ich hab zwar grad noch Urlaub, muss nicht unter Menschen, meide alles. Aber der Urlaub is bald um, dann Arbeit im jetzt Großraumbüro mit noch nur der halben Besetzung, ab Januar dann mit doppelter Belegung....alle aus dunkelblauen Gebiete kommend. Arbeitsstelle selbst Risikogebiet. Ich hab da echt schon jetzt Sorge, dass ich am Ende Überträger für meine Mama bin, die Risikogruppe ist aufgrund Vorerkrankung...

    Ich hab keine Lust rauszufinden, ob sie es dennoch gegen ne Infektion schaffen würde, ich hab nur noch sie, weil Papa schon weg ist.


    Und auch wenn mir der Lockdown aufgrund meiner Arbeit nichts bringt, weil ich dennoch arbeiten dürfte, so frag ich mich, ob die Regierung weiterhin auf noch schlimmere Zahlem wartet oder ob sie vllt wieder das Wort Lockdown in den Mund nehmen. Ja klar Wirtschaft dann sowas von fertig und geschlagen, aber tbh ich bin aktuell echt unsicher, ob man nicht einfach mal an Menschen denken soll anstatt an Wirtdchaft. Ich hab kaum von einem Politiker Lockdown-Gedanken gehört außer vom bayrischen Minister Söder. Und imo war es eine richtige Entscheidung, weil im Berchdesgardener Land die Zahlen sehr hoch waren und aktuell noch sind.


    Ich wünsche mir einfach wieder mehr Handeln. Einfach etwas merkbares als nur hier ein paar Einschränkungen weil 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner vorliegen. Ja irgendwie bleiben die Infektionen aber hoch in vielen Risikogebieten.... .-.

    Mich macht die Situation gerade nur fertig, die ich heute früh vorgefunden habe. q.q

    Mir gefallen die Begründungen, die ich teilweise in den Medien gegen Lockdowns höre, gar nicht.


    Zum einen hieß es, dass sich aktuell jüngere Menschen anstecken, dann dass die Todeszahlen nicht hoch gehen und dass jz nicht viel Intensivbehandlungen stattfinden.

    Ja, vllt denk ich jz zu viel mit alten Fakten, aber:

    Haben wir nich mal gesagt, dass jüngere eher weniger schlimme Verläufe haben und dementsprechend wsl weniger Intesivbehandlung benötigen? Und dass jüngere Menschen keine hohe Sterbequote haben?

    Deshalb erachte ich die Argumentation der Regierung tlw nich gerade als überzeugend.


    Was ich sehe, sind ansteigende Fallzahlen, vor allem im Westen und Süden Deutschlands, einzelne Bundesländer haben geringe Fallzahlen, aber in jedem Land gibts aktuell mindestens einen Landkreis, der alamierend ist. (Mind. 35 Neuinfektionen pro 100.000 also)

    Das gesamte Saarland ist nun Risikogebiet, wenn man es so will, dabei ist der Kreis Sankt Wendel unter der Top 10 der schlimmsten Infektionskreise.

    In kürzester Zeit waren alle 6 Landkreise dort ü50 Neuinfektionen und wir reden hier vom Saarland, in welchem die Bevölkerungsdichte meinem Empfinden nach nicht seeeeeehr hoch ist. Es ist doch alles recht ländlich dort.

    Das alles ist von Privatfeiern oder so was zurückzuführen, ja, aber dennoch frage ich mich, ob ein Lockdown nicht fast sinnvoller ist als das, was aktuell gefahren wird.


    Und was les ich jetzt:

    https://www.tagesschau.de/eilm…upday&utm_medium=referral


    Wo sichs doch gerade Jolt vorgestellt hat. Da bitte Jens Spahn hat das Virus nun selbst auch.


    Edit:

    Falls jemand ne Karte mit den Infektionszahlen und Gebieten mit 35 und 50 Neuinfektionen pro 100.000 will:

    https://www.google.com/amp/s/a…own-zahlen-karte-100.html

    (Ich verfolge selbst die Karte immer wieder, das zdf aktualisiert auch den Bericht, so dass immer neue angezeigt werden bei Google)

    - Gengar ist erneut aufgetaucht und diesmal erfuhren wir mehr über seine Vergangenheit. Wie fandet ihr seinen traurigen Hintergrund?

    Wie schon benannt, kennt man die Art von Hintergrund bei Pokemon der Protagonisten schon, weshalb es nun nichts neues ist.

    Es ist doch ähnlich zu Glumanda damals, da Gengar auch in dem Wissen verlassen wurde, dass der Trainer vllt zurückkommt. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob Gengar über die Jahre nicht schon gemerkt hat, dass ekn Trainer es verlassen hat. Denn als er ins Bild kam und man seine Worte gehört hat, hat Gengar zwar zugehört, aber ja das hat vllt auch mehr das Fass zum Überlaufen gebracht. Wieso sollte es sonst über die Jahre so srhr durch das Haus spuken, wenn es nich einen kleinen Hass auf Menschen entwickelt hat.

    Andererseits, war es vllt für es das Haus seines Trainers, der eben egoistisch war.


    - Am Schluss der Episode schloss es sich schließlich Ash an. Wie findet ihr es, dass Ash bereits zwei vollentwickelte Pokemon gefangen hat? War es zu erwarten, dass er Gengar fängt?

    Es ist doch ungewohnt Ash mit vollentwickelten Pokemon zu sehen, da wenn man überlegt, wie es die anderen Generationen und Staffeln ausschaute, er doch immer mit Basis-Pokemon gestartet ist. Sehe nun aber keinen letztlichen Vorteil daraus, aver ich kenne auch schon paar andere Pokemon, die sich später anschließen.

    Nachdem nur Ash die Pechsträhne hatte und nicht Goh, war es doch abzusehen, dass Ash Gengar fängt. Es hat sich wohl schon von Anfang an für Ash entschieden haha. Fraglich ist nur, woher Goh dann sein Gengar für den Dex herkriegt. ;^)


    - Ist euch das kleine Easter-Egg am Ende der Folge aufgefallen mit Ashs Glumanda-Shirt? Glaubt ihr Gengar könnte eben so wichtig wie Ashs Glurak werden, aufgrund des ähnlichen Hintergrunds?

    Ja, das Shirt ist auch echt knuffig gewesen. Ich denke aber nicht, dass es ein Hinweis auf Gengars Rolle im späteren Anime darstellt. Gengar und Glurak unterscheidet allein die Tatsache, dass Ash Glurak noch als Glumanda erhielt und es mit der Entwicklung gewisse Abneigungen hatte und letztlich doch ein Team aus Trainer und Glurak wurde. Ash und Glurak haben dadurch viel erlebt, das wird Gengar erst noch vorweisen müssen, finde aber, dass es eben aufgrund der Zeit nicht so stark sein würde, wie das damals bei Glurak. Glurak kam nach Kanto und Jotho so oft nochmal vor, einmal Hoenn, dann Einall. Gluraks Geschichte endete nicht mit Kanto oder Jotho, sie wurde immer wieder aufgegriffen. Ob Gengar in späteren Regionen nach Gen 8 nochmal aufgegriffen wird, halte ich da doch für unwahrscheinlich, da es imo wher auf jetzt beschränkt is seitens der Geschichtschreiber.

    Zu meinen Lieblingen gehören sämtliche Manga von The Legend of Zelda, einfach weil ich ein großer Fan der Spiele bin und ich die Umsetzung der Story in einen Manga echt großartig finde. Dabei werden Witze eingebaut, die es einfach doch zu was eigenem machen und teilweise auch mit Erfindungen zum Hintergrund eines Chars gespielt wird. (Bspw jz bei Twilight Princess)


    Ansonsten bin ich ein Fan von "Keine Cheats für die Liebe" geworden. Ich mag diese Story rund um Nerds und muss immer lachen, wenn ich einen neuen Band lese. Zwar sind die nicht ganz billig, aber es lohnt sich. Und immer schafft ein Band, mich zu überraschen, allein jz diese Woche Band 8 gelesen und war wieder überrascht am Ende.

    Ich hab zwar per se nichts gegenndie Anime, die ich im Folgenden nenne, aber...ich fand es früher eher nervenzehrend die zu schauen, als sie noch in RTL2 liefen.


    Einmal hätten wir da Naruto. Zum Glück liest das meine Freundin nich....haha. ich mag sowieso keine never-ending Anime, die eben diese "ich ende nie richtig, haha" Atmo verströmen, aber hier ist es besonders imo. Und ich bin kein Riesenfan von Naruto als Person, iwie. Und Kämpfe, etc pp gehen über viel zu viele Folgen meiner Ansicht nach, ich mag das nicht so, weil ja das stsgniert dann so ewig.


    Auch One Piece hat dieses never-ending Gefühl. Ich mag dort zwar schom einige Chars (zumindest in deren damaliger Darstellung...), aber dass alles iwie immer nur weiter und weiter geht und ebend zu keinem Schluss kommt, das hat mich iwann ermüdet, weiterzuschauen. Auch mit den neuen Designs der Strohhutpiraten....komme ich nicht klar. ^^"

    Auch hier ziehen sich mir Kämpfe viel zu lang und das raubt mir in gewisser Weise die Lust am zugucken. ^^"